Grundig CD 7500 knistert ohne Ende

+A -A
Autor
Beitrag
Zappi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mai 2006, 21:02
Habe einen Grundig CD 7500 vom Flohmarkt erstanden.

Wie das mit der Katze im Sack halt so ist, kommt gelentlich auch ei Griff ins Klo vor!?

Das Teil knistert beim Playerbetrieb wahnsinnig. Egal welche CD eingelegt ist. Aussetzer sind es meines Erachtens nicht,eher ein andauerndes mal starkes mal nicht so starkes Knistern, das teils den klang der Musik übertönt.

Woran kann es liegen?

Zappi
Wraeththu
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2006, 21:10
kalte Lödstellen vermute ich mal...kann man recht einfach reparieren (lassen), und das lohnt sich bei dem Player auch.
Zappi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2006, 09:34
Danke Wraeththu für deine Antwort.

Man hört immer mal wieder von kalten Lötstellen, ich kenne mich damit nicht aus. Wenn ich all die Lötstellen sehe, weiß ich gar nicht welche kritisch sein könnten.

Habe die Chinch Stecker etwas gereinigt und meine es istetwas besser. Die Kabel sind jabei dem Gerät fest verbsut. Bringt ein Austausch was?

Z.
airmax78
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2006, 20:59
Hallo!

Falls mit dem "Knistern" ein ständiges Nebengeräusch gemeint ist, welches die Musikwidergabe bruchstückhaft oder verzerrt erscheinen lässt, so fallen mir aus Erfahrung mit den Schwestermodellen Marantz CD 73 und Philips CD 303 eigentlich nur 2 Ursachen ein:

1) Klemmkraft des magnetischen Plattenhalters nicht i.O.
d.h. Andruckhebel steht zu hoch oder zu tief;
Einstellschraube links oben am Andruckhebel nachstelllen,
sodass der Plattenhalter nirgends shleift;
ausschliesslich die Haltekraft des Magneten bestimmt den
Anpressdruck...
Diese Erscheinung tritt typischerweise nach einer
Spieldauer von rd. 10-20 min. auf (Tonwidergabe bis
dahin in Ordnung)

2) Elkos im Netzteil ausgetrocknet; Hatte ich bei allen CD
Playern der 1. Generation von Philips/Marantz/Grundig/
Loewe.
Als Begleiterscheinung stellt sich hierzu aber oft
noch ein 50Hz. Brummton an den Ausgängen ein, der
nach ein paar Minuten/Sekunden "warmlaufen"
auch schon mal verschwindet, oder auch nicht...

Grüße,

Maurice
Zappi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jul 2006, 10:51
Hallo Airmax78,

danke für deine Antwort.

Nummer 1 kann ich ausschließen, das Knistern ist von Anfang an da.

Nummer 2 müsste ich mal verfolgen. Gibt es spezielle, heute erhältliche Elkos, die du im Austausch empfehlen kannst?

Zappi
hf500
Moderator
#6 erstellt: 10. Jul 2006, 15:51
Moin,
im Prinzip genuegt jeder Elko der hineinpasst und die geforderten Daten hat.

Eine hoehere Lebensdauer duerften Elkos fuer 105°C haben, da sie hier weit unterhalb der zulaessigen
Temperatur betrieben werden. Ausserdem haben diese meist etwas bessere elektrische Eigenschaften.

73
Peter
airmax78
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jul 2006, 18:51
Hallo!

Ich kann mich dem, was Peter hier gesagt hat, nur anschliessen... in diesem Netzteil sind insgsamt 13 Elkos verbaut, die man kommentarlos durch 105°C Typen ersetzen sollte; Die Neuen sind jedoch von der Gehäuseform und vom Rastermaß (Abstand zw. den Anschlußbeinchen) leicht abweichend (kleiner!)
Die beiden Axialelkos (10 und 22 Microfarad) hab ich nur in radialer Form auftreiben können, das tut der Funktion aber keinen Abbruch... beim Biegen der Anschlussbeinchen aber darauf achten, dass keine benachbarten Bauteile berührt werden (Isolierschlauch verwenden).
Wenn man das Netzteil schon mal auf dem Tisch hat, natürlich auch mal die Lötpunkte der Spannunusregler (5 Stück; liegen teilweise unter dem angeschraubtem Isolierstreifen!)
nacharbeiten... ich bin mir ziemlich sicher, dass es hier eine Menge "kalter" Lötstellen zu sehen gibt!

Grüße,

Maurice
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schubladen-Motor für Grundig CD 7500
stockero am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  10 Beiträge
Grundig CD 7500 Kühlkörper wird sehr Warm
1oll2 am 20.10.2020  –  Letzte Antwort am 21.10.2020  –  4 Beiträge
Grundig Tuner 7500
Karo3792 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2017  –  10 Beiträge
Bedienungsanleitung Grundig T 7500
icknam am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  4 Beiträge
Schaltplan V 7500 Grundig
donschotter am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  4 Beiträge
Grundig T 7500
Genau am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  15 Beiträge
Grundig T 7500, Produktionsjahr
iigna am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  3 Beiträge
Trafo Grundig R 7500
yannis03 am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  4 Beiträge
Grundig XV 7500 & T 7500 & Grundig - Aktiv-Boxen - XSM 3000
El_Sol am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  10 Beiträge
Displayausfall beim Grundig V-7500
fledermann am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedKuzey333
  • Gesamtzahl an Themen1.492.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.921

Hersteller in diesem Thread Widget schließen