Kunststoffgehäuse polieren?

+A -A
Autor
Beitrag
Audio_Tom
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2006, 20:44
Hallo zusammen!

Ich habe eine kleine Philetta mit Kunststoffgehäuse. Bei dieser ist das Gehäuse oben und an den Seiten etwas zerkratzt (nur leichte Wischspuren und ein matter Fleck).

Meine Frage: Wie bekommt man soetwas weg? Hat das schon mal jemand z. B. mit einer Politur ausprobiert? Ich möchte das Gehäuse nicht beschädigen.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß Tom
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Aug 2006, 20:48
Das Gehäuse wirst Du nicht unbedingt beschädigen. Aber es kann sein, dass Du die Lackschicht abträgst, wenn Du den Fleck beseitigen willst. Wenn es allerdings ein durchfärbter Kunststoff ist, kannst Du ohne Probleme mit Polierpaste drangehen.
Audio_Tom
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2006, 20:56
Hallo Peter!

Danke dir! Es ist durchgefärbter Kunststoff, das habe ich schon nachgesehen.

Geht das mit Autopolitur?

Gruß Tom
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Aug 2006, 21:22
versuchs mal mit Acrylglas (PMMA) - Politur. Manche schwören auch auf Zahnpasta, aber das würde ich vorsichtig ausprobieren.
Audio_Tom
Stammgast
#5 erstellt: 29. Aug 2006, 21:45
@fly_hifi:

Du meinst solche Display-Polierpaste? Daran hab ich auch schon gedacht.

Das mit der Zahnpasta hab ich auch schon gehört, aber da bin ich auch sehr skeptisch. Außerdem mag ich es nicht, wenn das Radio anschließend nach Minze duftet !!

Danke für den Hinweis!

Gruß Tom
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 29. Aug 2006, 23:01
Ganz normale Auto-Schleifpaste von Hand unter Druck einpolieren!!! Zur Sicherheit erst an unauffälliger Stelle ausprobieren. Manche Kunststoffe (schlechtere Qualitäten) reagieren sehr schnell. Ich habe es schon dutzendfach angewendet.
lakritznase
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2006, 23:29
Geheim-Tipp:
Es gibt so neuartige microfeinporige Radierschwämmchen von Aquapur/Lidl oder MeisterProper/Supermarkt.
Einfach leicht anfeuchten und losreiben. Jeglicher Schmutz und selbst oberflächliche Verfärbungen lösen sich an Kunststoff und auf Metallen blitzschnell.
Seit ich die Dinger kennengelernt habe, reinige ich meine Geräte wirklich schneller. (Auch wenn sich das jetzt so anhört wie 'ne QVC Werbung ...)

Nur Vorsicht bei Frontplatten, funktioniert zwar auch dort supergut, aber je nach Qualität kann die Beschriftung mit abgehen.

Gruss, Ralph
Audio_Tom
Stammgast
#8 erstellt: 30. Aug 2006, 09:48
@Peter, @Ralph:

Ja super! Vielen Dank euch beiden!

Ich glaube, diese Radierschwämmchen habe ich tatsächlich schon mal bei QVC oder RTLShop oder so gesehen :D! Dort hat es funktioniert, aber im Fernsehen funktionieren viele Dinge, die in der Realtität Schrott sind ! Aber dir glaube ich das natürlich, wenn du das sagst! Die Dinger werde ich mir gleich mal anschaffen!

Gruß Tom
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Aug 2006, 09:51
Hallo!

Ich würde es erst mal mit Kunststoffreiniger probieren, der greift den Kunststoff nicht an. Ich würde Reiniger von der Fa. "Amor" (oder so ähnlich, schwarze Flasche) aus dem Autozubehörhandel verwenden.

Gruß

J-P
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Aug 2006, 10:43

Jörg-Peter schrieb:
Hallo!

Ich würde es erst mal mit Kunststoffreiniger probieren, der greift den Kunststoff nicht an. Ich würde Reiniger von der Fa. "Amor" (oder so ähnlich, schwarze Flasche) aus dem Autozubehörhandel verwenden.

Gruß

J-P



schon richtig, aber die haben keine polierende Wirkung !

Gruß
classic.franky
Inventar
#11 erstellt: 30. Aug 2006, 12:40
wenn wir gerade beim pollieren sind
kann man auch was machen bei metall frontplatten z.b. beim verstärker/tuner/...?
also bei kleinen kratzern.
aileena
Gesperrt
#12 erstellt: 30. Aug 2006, 14:24
Für Kratzer im Metall habe ich leider noch nichts gefunden.
lakritznase
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2006, 14:29
Ich würd's nicht machen, auch wenn es mit Dremel, Polierscheibe und Paste sicherlich geht. Es bleiben IMMER Farb-/Glanzunterschiede zu den Stellen, die man nicht poliert hat. Und spätestens um die Beschriftung herum sollte man aufhören zu polieren ... - sonst ist sie ruck-zuck wegpoliert.

Gruss, Ralph
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 30. Aug 2006, 14:31
...bei hochwertigen und teuren Geräten würde ich mir das Polieren ganz ersparen und das Teil lackieren(lassen).

...das Polieren "verschlimmbessert" (oh wie liebe ich dieses Wort) meiner Meinung nach nur.


...bei "billigen" Gerätschaften ist das natürlich nichts. Ich könnte allerdings eher mit einem Kratzer leben, als mit diesem typischen, ekelhaften Polierglanz. Das sieht häufig sehr unschön aus und gibt dem Gerät opisch den Rest.

Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Aug 2006, 14:34
Genau deshalb hatte ich den Kunststoffreiniger vorgeschlagen!
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 30. Aug 2006, 14:44
...dieser Reiniger hinterlasst aber eine Art Schmierschicht und dunkelt den Kunststoff nur eine kurze Zeit nach. Das löst das Problem leider nicht.

...wenn, dann richtig

Audio_Tom
Stammgast
#17 erstellt: 30. Aug 2006, 15:52
Hier gehts ja richtig ab !

Also Kunststoffreiniger mag ich nicht, das gibt in der Tat so eine Schmierschicht (hab ich schon negative Erfahrungen im Auto gemacht).
Das sind richtige Kratzer, die gehen mit einem Pflegemittel nicht raus. Da braucht es schon ein Mittel mit abrasiven Inhaltsstoffen, um die matten Stellen und die Kratzer herauszubekommen.

Gruß Tom
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Aug 2006, 16:39

Audio_Tom schrieb:

Das sind richtige Kratzer, die gehen mit einem Pflegemittel nicht raus. Da braucht es schon ein Mittel mit abrasiven Inhaltsstoffen, um die matten Stellen und die Kratzer herauszubekommen.

Gruß Tom



dann hilft nur fräsen (oder drehen). Aber Vorsicht beim schleifen !!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pilipps philetta
Wilke am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  10 Beiträge
Gehäuse Restaurieren
highfreek am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  31 Beiträge
Plattenspielerhaube polieren?
WeDoTheRest am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  20 Beiträge
Gehäuse neu lackieren
dicko1 am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  12 Beiträge
[?] Klassiker Polieren.
classic.franky am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  39 Beiträge
Klassiker und PC (Gehäuse)
MAC666 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  16 Beiträge
Philips Philetta
Highhorizon am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  6 Beiträge
AKAI GX-270D Gehäuse
peini57 am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 23.03.2019  –  4 Beiträge
Eckmiller 016 gekauft, was für ein Gehäuse ?
zugroaster am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  3 Beiträge
Reinigung / Politur von Audiorama Tulpenfuss
alexisdexter am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2019  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLAK
  • Gesamtzahl an Themen1.485.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.074

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen