Potis ölen/fetten

+A -A
Autor
Beitrag
stefstoned
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2006, 13:20
Hallo,

ihr kennt sicherlich das Problem, dass manche Potis recht rauh laufen.

Ich habe schon einiges probiert, um ein "smoothes" Feeling wieder hinzubekommen; ohne Erfolg. Gibt es da einen Geheimtip oder spezielles Potifett?

Es stellt sich natürlich auch die Frage, ob das rauhe Laufen von den Schleifern oder von der Achse herrührt...

Grüße
Stefan
Basteltante
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2006, 13:44
das kommt von der Achse.
Und auf die Schleifbahn möglichst nichts - notfalls Kontaktchemie 61, anschl. spülen mit WL
stefstoned
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2006, 13:54
Womit kann man die Achse schmieren? Es müsste so ein in Lösungsmittel gelöstes Fett sein: Erst sehr dünnflüssig, dass es in den Spalt zw. Achse und Lager kriecht, dann, nachdem das Lösungmittel verdunstet ist, schön zäh.

Gibts da ein Spezialfett?

Grüße
Stefan
Basteltante
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2006, 15:01
silikonöl
Friedensreich
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2006, 15:13
hifi-collector
Stammgast
#6 erstellt: 19. Sep 2006, 16:12

Friedensreich schrieb:
oder Ballistol

http://www.ballistol.de/de/ballisto.html


an meine Geräte lasse ich nur Ballistol!
hf500
Moderator
#7 erstellt: 19. Sep 2006, 17:40
Moin,
Silikonoel ist ungeeignet, da es "kriecht" und irgendwann
die ganze Umgebung des Potis ueberzieht.
Ballistol hat kaum eine Schmierwirkung und dickt mit der Zeit zu einer
vaselinartigen Masse ein. Ich bin wieder davon abgekommen, fuer jeden Zweck Ballistol zu verwenden.

Es gibt nur einen Weg, der wirklich hilft. Das Poti zerlegen und die Achse (es ist eigentlich eine Welle,
weil sie ein Drehmoment uebertraegt) mit "Optikfett" zu schmieren.
Das teure Zeug ist das Fett, das optische Instrumente mit dem weichen Lauf ausstattet.
Ich habe es bislang nur auf Teleskop-Boersen gesehen, ein Fingerhut voll fuer einige Euros.
Vielleicht kommt man auch etwas guenstiger daran.

Das Dumme nur, Potis sind meist schlecht so zerlegbar, dass man sie auch wieder vernuenftig zusammen bekommt.

73
Peter
tillschweiger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2006, 18:21
Hallo,

Mit WD 40 habe ich "störrische" Potiachsen wieder leichtgängig gemacht, hält bis heute an.

Gruss,
Robert
hf500
Moderator
#9 erstellt: 19. Sep 2006, 19:22
Moin,
ich glaube, hier ging es darum, Potis den "sahnigen" Gang von optischen Geraetschaften zu geben.
Sowas habe ich schon mal serienmaessig gehabt, bei DDR-Potis. Abgesehen vom Kohleschleifer
(der bei deutschen Potis frueher selbstverstaendlich war) eine geschliffene Welle, sauber in der Lagerbuchse eingepasst.
Das richtige Fett dazu und fertig...

73
Peter
Basteltante
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2006, 05:50
stimmt wohl daß Silikonöl kriecht, allerdings hab ich auch keine Bedenken über eventuelle Folgen, sollte es denn mal auf die Schleifbahn gelangen (was ja auch nicht so einfach ist... ) Das Zeug ist elektrisch gesehn völlig neutral und richtet keine Schäden an. Ich gehör zu den Leuten die ausgesprochen viele Potis besitzen (Mischkonsolen etc) und hatte nie Probleme die auf die Anwendung von Silikonöl zurückführbar sind.
Wo ich allerdings ziemlich mißtrauisch gugge ist "Öl" in Zusammenhang mit "Gummi", da ist eine Unverträglichkeit offensichtlich.
stefstoned
Stammgast
#11 erstellt: 20. Sep 2006, 10:05

hf500 schrieb:

Das Dumme nur, Potis sind meist schlecht so zerlegbar, dass man sie auch wieder vernuenftig zusammen bekommt.

73
Peter


Du sagst es!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA 7700 --- Potis krachen
Heissmann-Acoustics am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  2 Beiträge
Potis Marantz
Alecexx am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  24 Beiträge
JBL 3340 - Frage zu den Potis
mbk.nitroracer am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  5 Beiträge
Braun CSV 500 Stereo-Potis mit innerer und äußerer Achse für
SubZeroSynthesis am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  3 Beiträge
Kennwood Ka 8150 Lautstarkeregler und Balance auf einer Achse gesucht
richratte am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  5 Beiträge
OnkyoTX Tuner Achse lose
polosmarc am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Akai 630 D Ölen?
pit62 am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  2 Beiträge
Welche LS habt ihr laufen
nonogoodness am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  39 Beiträge
Hifi Geheimtip´s ! Was ist euer Geheimtip?
Arnebukowski am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  9 Beiträge
MBO-Minianlage - ein Geheimtip???
doc_relax am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHoffmeier
  • Gesamtzahl an Themen1.497.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.461.674

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen