OPTONICA SM 7100 Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Ludger
Inventar
#1 erstellt: 07. Okt 2006, 18:33
Hallo,
ich habe bei einem Optonica SM 7100 folgendes Problem:
wenn ich den Verstärker anschalte, geht die Leuchte der Betriebsanzeige nicht von rot auf grün, der Verstärker wird also nicht freigeschaltet. Über Kopfhörer höre ich, wenn ich voll (!) aufdrehe, ganz leise Musik.
Außerdem würde mich interessieren, wie der Klang/die Qualität des 7100er einzuordnen ist.
Gruß
Ludger
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2006, 19:43
Das hört sich an als wenn die Vorstufe nicht durchschaltet .
Hat dein Scharp auftrennbare vor und Endstufe hinten . Vieleicht sind die Brücken nicht drann .
Gruß Brötchen
Ludger
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2006, 10:43
Hallo Brötchen,
der 7100 ist auftrennbar. Allerdings sind die Brücken drin, daran kann es also nicht liegen.
Gruß
Ludger
BlueAce
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2006, 10:49
Hast Du noch nen anderen auftrennbaren Amp?
Du kannst dann die Brücken rausnehmen und über kreuzweise Verschalten jeweils die Vor- und Endstufensektion antesten.
(Dafür mußt Du natürlich sicher sein, daß das andere Teil wirklich geht).
Ob man den Main-In auch mit nem Hochpegel-Ausgang einer Quelle beschalten kann, bin ich mir nicht ganz sicher.
Was meinen die Profis dazu ?

Gruß
Ace


[Beitrag von BlueAce am 08. Okt 2006, 10:49 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2006, 20:05
Hallo Ace,
daran hatte ich auch schon gedacht. Die Endstufe habe ich heute getestet, null Ton, nicht mal ein Knacken, rein gar nichts.
Die Vorstufe werde ich morgen testen und dann berichten.
Gruß
Ludger
Röhrender_Hirsch
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2006, 11:26
Hallo,

wenn der Verstärker in Protect geht wird das Problem in den Endstufen liegen. Leider wurden bei diesen Modellen Hybriden verbaut die nicht mehr erhältlich sind.
Ich hatte mal eine Anleitung gesehen bei der jemand versucht hat die Hybride mit diskreten Bauteilen nachzubilden. Den Link habe ich aber nicht mehr.

siehe auch: http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-4047.html

Grüße

Edit: Hier ist der Link zu dem abenteuerlichen Reparaturversuch: http://www.retro-optonica.de/Schaltplaene/rep_1_ic.htm
Ist allerdings für den 4646.


[Beitrag von Röhrender_Hirsch am 09. Okt 2006, 11:31 bearbeitet]
marais
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2006, 12:17
Genau. Ich habe so ein Gerät und habe mir einen der Hybriden mal aufgrund mangelnder Kühlung (ich hatte den Verstärker direkt unter einem Regalbrett, dumm von mir) durchgeknallt - die Schutzschaltung sprach dann aufgrund des am Ausgang anliegenden Gleichspannungspegels an und blieb rot. Nach dem Auftrennen einer sense-Leitung zur Schutzschaltung konnte ich den Verstärker daraufhin wieder dazu bewegen, wenigstens auf einem Kanal zu spielen.

Mir ist dieses Missgeschick 1985 passiert, und damals waren die Hybride noch erhältlich. Die Sache hat damals 60,- DM gekostet.

Um vor dem nächsten Ausfall gewappnet zu sein, habe ich mir bei ebay einen halbdefekten sm7100 besorgt, bei dem einer der Hybride noch funktioniert. Der lagert seit Jahren bei mir im Keller.

Frag' doch mal im Optonica-Forum, ob der 4146 das gleiche Hybrid hat wie der 7100! Der dort beschriebene Nachbauversuch war ja erfolgreich.


A.
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2006, 16:43
Hallo,
danke für die Antworten.
So wie es aussieht, werde ich den Optonica wieder verkaufen (müssen); schade, er gefiel mir sowohl von der Optik als auch von den technischen Daten und der Ausstattung sehr gut.
Gruß
Ludger
P.S. für 35 € plus Versand würde ich ihn verkaufen.
marais
Stammgast
#9 erstellt: 13. Okt 2006, 00:09
Du solltest vorher prüfen, ob nicht vielleicht einer der beiden Hybride noch funktioniert. Falls das so ist, würde ich den ausbauen, als Ersatz zurücklegen, und mir einen funktionsfähigen Optonica 7100 besorgen. Es wäre wirklich überraschend, wenn beide auf einmal den Geist aufgäben.

A.
Ludger
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2006, 17:58
Hallo Marais,
wie soll ich das prüfen? Ich habe leider keine ausreichenden Kenntnisse noch die entsprechenden Messgeräte.

Ein guter Bekannter von mir ist Profi, eigentlich hatte ich gedacht/gehofft, dass er den Optonica reparieren könnte.
Leider ist seine Ehefrau vor einer Woche verstorben und verständlicherweise möchte ich ihn in den nächsten Monaten nicht mit sowas belästigen.
Gruß
Ludger
marais
Stammgast
#11 erstellt: 13. Okt 2006, 19:50
Zum Deaktivieren der Schutzschaltung genügt es, einen Draht abzulöten. Dann kann man sehen, ob einer der Kanäle noch läuft. Ich habe leider die Schaltpläne nicht hier, könnte aber Weihnachten die Information nachliefern.

A.
Ludger
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2006, 22:02
Hallo,
ich konnte heute den Vorverstärkerteil ausprobieren, der ist völlig in Ordnung. Also doch wie vermutet die Endstufe.
Interessant wäre für mich zu wissen, wie die Endstufe klingt, die Vorstufe ist sehr dynamisch, allerdings etwas hell und kühl klingend.
Für Infos über den SM 7100 wäre ich sehr dankbar.
Gruß
Ludger
marais
Stammgast
#13 erstellt: 15. Okt 2006, 22:49
Ich finde die Endstufe sehr neutral und mit grossen Reserven ausgestattet. Mein Pio 838 ist noch etwas standfester. Ein Nachteil der Endstufe ist der Frequenzgang bis 100 kHz - ich habe mir damit mehrfach Hochtönersicherungen durchgebrannt. Es ist empfehlenswert, den Hi-Pass Filter bei 15kHz zu aktivieren, vor allem, falls Du auch Mikrofonaufnahmen machst und Rückkopplungsgefahr besteht. Auch beim direkten Anschluss einer E-Gitarre besteht diese Gefahr. Im normalen HIFI-Betrieb ist das natürlich kein PRoblem.

A.
Hill
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jan 2008, 17:37
Hallo Zusammen

Ich habe ein Problem mit der Vorstufe diese Verstärkers und dachte mir, dass ich diesen Thread wiederbeleben könnte anstatt einen neuen zu erstellen.

Mein Problem sieht folgendermassen aus:
Bei einer gewissen Position des Lautstärkepotis, ca zwischen 8 und 9 Uhr, habe ich am Pre Out des Verstärkers ein DC Offset von bis zu 0.1V das mit einem Rauschen überlagert ist.
Ist die Endstufe normal angeschlossen spricht in diesem Fall zum Glück sofort die Schutzschaltung an und hat so meine Boxen und auch die Hybrid ICs so gerettet.

Die Frage ist jetzt wo der Defekt liegen könnte, ich dachte am Anfang natürlich sofort an einen Defekten Elko irgendwo im Signalweg. Allerdings stellte ich mit erstaunen fest, dass dieser Verstärker so gut wie keine Elkos im Signalweg hat und schon garnicht in der Nähe des LS-Potis, die nächstgelegenen Elkos sind AFAIK beim Subsonic Filter.

Wenn also irgendjemand eine gute Idee oder natürlich auch ein Service Manual hat währe ich sehr dankbar.

Gruss
audiophilanthrop
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2008, 20:29
Das Rauschen könnte vom üblichen ausgetrockneten Elko-Kleinvieh im Bereich Verstromung kommen, der DC-Offset, hmm.

Wenn du partout kein Mennjuell auftreiben kannst, Lange hat eins, gelistet unter Sharp.
marais
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jan 2008, 13:50
Ich würde mir C205/206 mal ansehen.



[Beitrag von marais am 06. Jan 2008, 13:54 bearbeitet]
Hill
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jan 2008, 23:28
Hi

Danke für die schnellen Antworten, jedoch hat bis jetzt nichts davon etwas gebracht. C205/C206 sind noch relativ fit, und sitzen auch nur in der Stromversorgung, können das Offset also nicht verursachen.

Um meinen Defekt nochmals genauer zu beschreiben, bei einer Position des Lautstärkepotis zwischen ca 8 und 9 Uhr tritt das mit Rauschen überlagerte DC Offset auf, aber ansonsten arbeitet die Vorstufe normal. Sprich es ist sicher auch ein Poti-defekt mit im spiel, aber dieser allein kann meiner Meinung nach nicht für das Offset und das Rauschen verantwortlich sein.

Naja, ich bleibe auf jeden Fall dran, ich finde es einen tollen Verstärker, wenn die dinger an den Kühlkörpern nicht Hybrid IC wären natürlich noch besser....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optonica-Optonica sm 1616
Stefan23539 am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  13 Beiträge
Probleme mit Optonica SM 3636
tomtom1770 am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  26 Beiträge
SHARP OPTONICA SM - 3636
bogarth8321 am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  4 Beiträge
optonica sm 1515 ?
pcthron am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
optonica sm 1616
sempliciotto am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  4 Beiträge
SHARP Optonica SM-1515
Horcher2 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  3 Beiträge
Optonica sm-1616
Moritz_Hoffmann am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
Optonica SM-4646 brummt
Überspannung am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
Optonica SM 1616
mobiliss am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  8 Beiträge
Optonica SM-1616 als Vorverstärker?
asyncron am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedSmImPiPlifi
  • Gesamtzahl an Themen1.500.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.431

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen