Technics SU VX 800 Lautstärkerregler

+A -A
Autor
Beitrag
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 17:13
Hallo

Schon länger habe ich das Problem, dass beim Lautstärkeregeln verzerrungen auftreten, knistern. Nach mehrmals hin und her drehen ist es weg und kommt dann wieder. Ich würde mal sagen das der Potentiometer futsch ist oder einen Wackelkontakt hat.

Gibt es noch Ersatzteile für dieses Modell, wenn ja, ist es schwierig, aufwendig es auszutauschen? Ein wenig Lötkolbenerfahrung habe ich schon.

Gruss
Geilo
Superingo1968
Stammgast
#2 erstellt: 26. Nov 2006, 02:58
Hallo wie wärs mal mit Kontakt Sprey am besten Kontakt 60 Das Gerät mal Reinigen Die Regler sofern nötieg mit Kontakt 60 einsprühen Mfg Ingo
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2006, 09:38
Hallo,
genau, Kontaktspray reicht garantiert, hatte den VX 800 auch mal kurz und das gleiche Problem.



Gruß
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Nov 2006, 10:45
Also die Front ausbauen und am Poti mit Kontaktspray? Ist der Poti offen?
Schwergewicht
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2006, 11:36
Hallo,
ist schon einige Jährchen her, aber man müßte direkt reinspritzen können, sonst hätte ich es ja nicht machen können. Wahrscheinlich braucht man nur die Abdeckung abnehmen und nicht die ganze Front.



Gruß
technicsteufel
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2006, 11:40
Und sollte das nichts bringen, dann gibt es z.B. bei Conrad passende Potis.
Habe ich vor langer Zeit bei meinem SU-V8X auch gemacht.

cu
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Nov 2006, 18:49
Da ich keine Öffnung gefunden habe, habe ich das Teil demontiert. Der Poti sitzt auf einem kleinen Print. Der Print war mit je einem Klemmkontakt (linker, rechter Kanal in der Front eingesteckt. Der Poti grosser rechteckiger Klotz, hat auch hinten keine Öffnung. Wüsste nicht wo ich jetzt da Kontakt reinmachen soll.
Das Printmodul hat die Bez. CMK-140SX. Der Poti ALPS 100K x2, 20K x2.

Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, wegen den 2 Klemmkontakten, die könnten den Wackel auch verursachen....
glaube ich zwar weniger, da der Poti fest verschraubt war.
hf500
Moderator
#8 erstellt: 27. Nov 2006, 22:02
Moin,
und wenn man "Kontakt"-Spray nimmt, dann nicht K60, sondern K61, das ist nicht korrosiv.

Was da im Verstaerker ist, ist ein Vierfachpoti, sowas wird in jedem Fall ein Sonderbauteil sein,
also nicht beim "Big C" in der Schublade liegen.

73
Peter
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Nov 2006, 17:49
Hatte nur Kontakt60 im Geschäft gefunden. So richtig überzeugt bin ich noch nicht. Nach dem Einschalten fehlt 1 Kanal und der andere kratzt noch. Nach einmal drehen läuft alles ohne kratzen beide Kanäle. Muss ich jetzt das Ding noch erst mit Musik einspielen
99er
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Nov 2006, 20:22
Hi,kein Wunder das du Aussetzer hast!
Sprühe nochmal ein wenig rein,lass es ein wenig einziehen und bewege den Potie.
Danach sollte mann ihn mit Pressluft ausblasen!
Damit nichts überbrückt wird und der gelöste Schmodder
aus dem Potie verschwindet,wenn der Dreck gelöst wird und
nicht beseitigt wird hast du das Problem in nächster Zeit wieder!
hf500
Moderator
#11 erstellt: 28. Nov 2006, 20:26
Moin,
nicht mit Pressluft ausblasen, sondern mit Kontakt WL auswaschen.
Das K60 muss unbedingt vollstaendig heraus, es ist sauer und sorgt mit der Zeit fuer Gruenspan und andere Korrosion.

73
Peter
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 29. Nov 2006, 16:52
Auswaschen geht sicher besser wenn er offen ist. Das Teil hat 2 Bleche rübergestülp und sind verhakt. Werde es mal öffnen.. ob es sich dann noch verschliessen lässt ist fraglich.

Würde gerne einen neuen einbauen. Gibt es keinen der passen würde?
geilo
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Dez 2006, 17:56
Habe das Teil mit CFC ausgewaschen. Die 2 Bleche konnte ich entfernen. Darunter war er in Plastik umhüllt. Wenigstens hat das Plastik je 2 Löcher auf jeder Seite. Dann habe ich WD40 reingemacht. Jetzt geht er besser als vorher. Kann es möglich sein, dass auch die Umschalter (Input Selector) anfangen zu Stören?
K-MIL
Neuling
#14 erstellt: 20. Mai 2007, 17:46
Hehe, also bei mir hat die Variante mit dem 100x hin und her drehen wunderbar geklappt. Hat bei mir auf dem rechten Kanal wie beschrieben gekrazt und ist jetzt vollständig weg.

Funktioniert also auch bei nem SU-VX620...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU VX 800
FlorianB.96 am 05.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  9 Beiträge
SU VX 800 müde ?
Technics_Alex am 30.12.2019  –  Letzte Antwort am 02.01.2020  –  8 Beiträge
Technics SU VX 720
crazyreini am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  3 Beiträge
Technics SU VX 720
crazyreini am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  4 Beiträge
Technics SU-VX 600 bis 800
brain777 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  2 Beiträge
Technics SU-VX 500 - Ersatz mit Fernbedienung?
tobbes_ am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  2 Beiträge
Technics SU-V650 oder Technics SU-V85
Hit_130 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  2 Beiträge
Technics Su-V10X
Peti87 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  6 Beiträge
Technics SU-V505
wegavision am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  11 Beiträge
technics su-v460
lolking am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedBob5386
  • Gesamtzahl an Themen1.486.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.377

Hersteller in diesem Thread Widget schließen