Plattenspieler P70 Nadel gewechselt

+A -A
Autor
Beitrag
Superingo1968
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2006, 20:33
Hallo Ich habe mal eine Frage Ich habe zurzeit einen Transonic P70 Hier in Betrieb. Jetzt hatte ich hier noch eine Nadel Typenbezeichnung Exel ES 706 rumliegen. Jetzt habe ich die Nadel von der Halterung, Ich weiß nicht wie man das fordere Stück nennt abgeschraubt. Die Kabel vorsichtig abgemacht und an meinen P70 Tonarm dran gemacht. War nee richtige Fummelei . mit den Kabeln. Ich hätte ja auch die Nadel so abschrauben können vom Tonarm Aber ich wollte den Tonarm vom Transonic im Originalzustand lassen. Was meint Ihr war das Sinvoll oder hättet Ihr das nicht gemacht. An meinem Transonic war ein Nadelsystem von Audio Technica drann. Mir wurde mal gesagt, das die Exel ES 706 sehr Hochwertig sei. Stimmt das.
Hifi-Bejay
Stammgast
#2 erstellt: 30. Dez 2006, 13:40
Hi,

Mach mal ein Foto von dem Tonarm!

Ich nehme an das du über ein Headshell redest !

Diese sind sehr leicht durch einen T4P-Anschluß mit System zu montieren !

Das Excel-System kenne ich leider nicht !


Gruß
Superingo1968
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 15:32
Hallo Hifi-Bejay Hier sind Die Fotos

Jetzt wollte Ich das Nadelsystem von Exel am original Transonic Headshell drann machen. Ich weiß ich könnte es einfacher machen in dem ich einfach das Headshell von Exel so dranngeschraubt hätte. Aber ich dachte mir der Tonarm vom Tranconic sollte Original bleiben. Daher wollte ich das Nadelsystem von Exel abschrauben und am Tranconic Headshell drann machen.


[Beitrag von Superingo1968 am 30. Dez 2006, 15:43 bearbeitet]
6killer
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2006, 15:35
Na hoffentlich ist das System auch ordentlich justiert? "Einfach so dranschrauben" führt nämlich nicht zu guten Ergebnissen. Wenns nicht exakt justiert ist, ruinierst du dir so nur Platten + Nadel (und klingen tuts auch nicht gut).
Superingo1968
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2006, 15:54
Hallo @6Killer Was meinst du genau mit Justieren Da habe ich nicht wirklich viel Ahnung von Wie Justiere ich. Ich habe hinten am Tonarm ein Gewichtstück. am Ende ist ein Ring mit Zahlen von 0 bis 3 Gekenzeichnet Kann ich verdrehen. Wie weit muss den Dieses Gewichtstück auf dem Tonarm gesteckt werden. wenn ich es bis zur mitte schiebe, rastet es ein. ich kann es aber auch ganz draufschieben. Kannst mir das mal ein wenig erklären wie ich das genau machen muss.
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Dez 2006, 15:58
Superingo1968
Stammgast
#7 erstellt: 30. Dez 2006, 16:03
Hay andisharp Tolle Seite Muss jetzt noch mal kürz weg. Werde ich mir Heute abend mal genauer ansehen und es auch so machen. Allen hifiliebhabern noch einen Guten Rutsch in Neue Jahr
Superingo1968
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2006, 18:32
Hallo Andisharb Ich habe mir das da mal durchgelesen. Da werde ich mir wol so wie es da steht die Justierschablone Kaufen müssen. Weißt du was das Kostet mit dem Lineal.
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Dez 2006, 18:35
Das Ding da wird ziemlich teuer sein, es gibt aber auch deutlich einfachere und preiswertere. Du musst halt nur wissen, wie lang dein Arm ist, der Rest ist eigentlich einfach, aber Fummelei.
MC_Shimmy
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2006, 18:42
Solche Schablonen gibt es auch kostenlos, zum Selberausdrucken: Div.Schablonen zur Tonabnehmerjustage

Gruß
Martin
Superingo1968
Stammgast
#11 erstellt: 30. Dez 2006, 20:40
Hallo Ich habe mir die Schablonen mal Ausgedruckt. und zugeschnitten Hier die Bilder einmal vom Tonarm und SchabloneKlick hier
und hier

Aber wie ich das jetzt mache. Ich werde wol nächste Woche mal bei uns zum Technicker gehen. Vielleicht macht der es mir.


[Beitrag von Superingo1968 am 30. Dez 2006, 20:43 bearbeitet]
Superingo1968
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2006, 23:34
Hallo Ich noch mal Das Thema Exel ES 70S hat sich erledigt
Habe die Schablone ja Kopiert und ausgedruckt. hat auch alles wunderbar geklappt
Auch mit der Justierung. Nur wenn ich meinen Tuner jetzt ein wenig lauter drehe,
ist ein verzehren zu Hören. Bekommt man auch nicht weg. Habe Justiert Justiert
und nochmals Justiert. Die Verzehrungen gingen nicht weg. Da habe ich das Originale
wieder dran geschraubt und siehe da Keine Verzehrungen mehr. Einen Klang naja für meine Ohren vom Feinsten.
Wie man es halt von den Guten alten Platten kennt. Beim Exel Klang das irgendwie als würde ich in einen Raum sitzen wo es sehr doll Hallt. Klang irgendwie nach Hall. Fakt ist jetzt es geht
Doch nichts über das Original.
So jetzt gehe ich erst mal einen


[Beitrag von Superingo1968 am 30. Dez 2006, 23:36 bearbeitet]
Cut1977
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Okt 2009, 10:28
Hallo,

ich glaube, ich habe auch diesen Plattenspieler und bräuchte eine neue Nadel. Welche muss ich denn da besorgen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler P70
Superingo1968 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  26 Beiträge
Turntable P70
wonne7 am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  13 Beiträge
Brauche eine Neue Nadel
Superingo1968 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  13 Beiträge
Nadel für Plattenspieler
hyalella am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Nadel für Neckermann Plattenspieler?
Cpt_Chaos1978 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  14 Beiträge
Abnutzung, Plattenspieler Nadel
joey666 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  2 Beiträge
neue nadel f. Thorens Plattenspieler
Lobde am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  7 Beiträge
Neue Nadel für Blaupunkt Plattenspieler
stefan1978HH am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  6 Beiträge
50Hz-Brummen beim Plattenspieler
Pfandpirat am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler Pioneet PL560-->Kein Ton, Nadel neu
liquid0815 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied__Wilfried_57
  • Gesamtzahl an Themen1.485.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.266.384

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen