Plattenspieler P70

+A -A
Autor
Beitrag
Superingo1968
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2006, 01:54
Hallo Gemeinde Ich habe mir soeben einen Plattenspieler P70 Gesteigert.Klick hier Nun meine Frage Kennt den jemand.? ist das Gehäuse aus Holz. Oder Plastick. Weiß jemand ob der überhaubt was Taugt.? Ich habe einfach Blindweg gekauft naja 69 Euro ist ja nicht die Welt. Den Verkäufer habe ich vor 2 Tagen schon eine e-mail geschrieben aber er hat noch nicht geantwortet. Vielleicht besitzt ja einer von euch so einen Dreher. Über jeden Hinweiß wäre ich sehr Dankbar.


[Beitrag von Superingo1968 am 12. Dez 2006, 01:57 bearbeitet]
Hifi-Bejay
Stammgast
#2 erstellt: 12. Dez 2006, 11:29
Hi, Ingo

Der Typ hat das Gerät sehr schön beschrieben jedoch vergessen eine Marke zu nennen !

Bei dieser Beschreibung hege ich den Verdacht, dass es sich bei diesem Gerät um No Name oder einen Nachbau handelt.

Wäre es ein Markengerät hätte der Auktionator dies erwähnt !

Außerdem ist althifi kein Unbekannter ! Ich denke es handelt sich bei ihm um einen ausländischen Profi-Trödler !

Die Bezeichnung, ein einfaches P, kenne ich von Marken wie Blaupunkt und TEAC !

Warte bis das Teil geliefert wird, antworten wird der sowieso nicht ! Auch dafür ist er bekannt !

Gruß
Superingo1968
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2006, 14:31
Hallo Danke für deinen Hinweis. Da weiß ich ja bescheid Zum Negativen Naja ich warte erst einmal ab bis der Dreher da ist. Lieben Gruß Ingo
6killer
Stammgast
#4 erstellt: 12. Dez 2006, 14:54
Ich hab da einen nur "P90" genannten Spieler daheim, und hab auch nie rausgefunden, was für eine Marke das ist, oder wenigstens von wem er hergestellt wurde. Besonders wertig ist an meinem P90 nix: alles Plastik, eher billig wirkendendes. Beschriftung ist Englisch, hinten am Gerät aber eine "nicht öffnen" - Plakette in Deutsch. Daher nehme ich an: eher günstige Kaufhausware.

Wenn aber Leute sowas für 69,- Euro auf eBay kaufen, dann stell ich meinen glatt auch mal ein
MC_Shimmy
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2006, 15:22
Hallo!

Der P70 wird wohl wie der P60, den wir hier schon verhandelt haben, ein Transonic/Strato sein.
Transonic war kein Hersteller, sondern ein Importeur, der Geräte bei verschiedenen fernöstlichen Produzenten eingekauft hat. Mal wurden die Geräte als Transonic, mal als Strato verkauft. Beim P60 (und wohl auch bei diesem P70) wurde gleich ganz auf eine "Marke" verzichtet.
Muß nicht schlecht sein.
Viele deutsche Markenhersteller, die keine eigenen Plattenspieler produziert haben, haben auch ähnliche Geräte zugekauft (z.B. Telefunken, Nordmende). Ebenso hat der Versandhandel (Quelle, Neckermann) z.T. sehr solide Geräte unter seinen Handelsmarken wie Universum oder Palladium vermarktet.

Gruß
Martin
6killer
Stammgast
#6 erstellt: 12. Dez 2006, 15:26
Ah, erleuchtend - danke! Und stimmt, meiner ist ein P60. Hab den mal zusammen mit einem Telefunken-Spieler gekauft, waren keine Fotos in der Auktion, habe daher "P60" für einen Dual gehalten.
Friedensreich
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2006, 15:35
guck mal in diesen Fred..
Michael-Otto weiss mal wieder mehr:
http://www.hifi-foru...read=2655&postID=0#0
Hifi-Bejay
Stammgast
#8 erstellt: 12. Dez 2006, 15:41
Hi,


Tja, ich hatte es schon auf der Zunge wollte aber nicht voreilig sein.

Ich hatte schon mich in Richtung Kaufhaus und Universum entschieden !

Auf Nikko wäre ich jetzt nicht gekommen obwohl das zum Schluß auch Kaufhausware war (Quelle)!


Greets
6killer
Stammgast
#9 erstellt: 12. Dez 2006, 15:46
Das wird ja immer besser! Unter den Gesichtspunkten werd ich den P60 mal wieder aus der Ecke holen, etwas putzen und dann verkaufen, selbst brauche ich wirklich nicht noch einen Plattenspieler - deswegen steht er ja auch in der Ecke. Hab aber bisher von einem Verkaufsversuch Abstand genommen, denn ohne genauere Infos lässt sich ja schlecht einschätzen, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt.
Hifi-Bejay
Stammgast
#10 erstellt: 12. Dez 2006, 15:53
Die hast du ja jetzt !

Viel Glück in der Bucht !


Greets
6killer
Stammgast
#11 erstellt: 12. Dez 2006, 15:58
Jo, danke - gerade jetzt vor Weihnachten

Bin aber wirklich froh über die Infos, denn ich war nahe dran, den einfach wegzuschmeißen, da ich ihn nie "ernsthaft" angehört hab und er seit Monaten eigentlich nur Platz wegnimmt.
Hifi-Bejay
Stammgast
#12 erstellt: 12. Dez 2006, 16:07
Es wird immer jemanden geben der auch sowas haben möchte !

Geld ist quasi mit allem zu machen !


Gruß
hf500
Moderator
#13 erstellt: 12. Dez 2006, 19:06
Moin,
der P70 duerfte genauso wie der P60 unter dem Namen Nikko verkauft worden sein.
Nikko wurde von Transonic-Intermarket in Hamburg (Wandalenweg) vertrieben.

Den P60 hatte ich auch. An fuer sich ein ordentlicher Mittelklassespieler.
Durch den Direktantrieb sehr wartungsarm, weil keine Riemen etc.

73
Peter
6killer
Stammgast
#14 erstellt: 13. Dez 2006, 01:52
So, so sieht übrigens der P60 aus, falls es jemanden interessiert:



Hab den vorhin aus der Ecke geholt und saubergemacht. War ein Kampf, den Teller runterzurkiegen, aber etwas WD40 hat ihn gelöst - der ist wohl seit 20 Jahren nicht mehr abgenommen worden, da war richtig Dreck festgebacken um den Dorn. Und unterm Plattenteller sah's erst aus...

Der ist zwar ein Plastikbomber, aber meine obigen Aussagen muß ich revidieren: dafür, daß viel Kunststoff verbaut wurde, ist die Anfaßqualität ziemlich gut. Der Teller ist zwar eher ein Leichtgewicht, der gesamte Spieler aber doch erstaunlich schwer, trotz Plastikzarge und Presspappeboden (erinnert direkt an die Rückwände von Röhrenradios). Der P70 sieht aber mit dem silbernen Tonarm etwas besser aus.
Friedensreich
Inventar
#15 erstellt: 13. Dez 2006, 03:14

6killer schrieb:

Der ist zwar ein Plastikbomber, aber meine obigen Aussagen muß ich revidieren: dafür, daß viel Kunststoff verbaut wurde, ist die Anfaßqualität ziemlich gut. Der Teller ist zwar eher ein Leichtgewicht, der gesamte Spieler aber doch erstaunlich schwer, trotz Plastikzarge und Presspappeboden (erinnert direkt an die Rückwände von Röhrenradios). Der P70 sieht aber mit dem silbernen Tonarm etwas besser aus.

Das nennt man selektive Wahrnehmung... ab in die Bucht....$$$$$

Superingo1968
Stammgast
#16 erstellt: 13. Dez 2006, 18:46
Na @6Killer Was Höre ich da Wegschmeißen Dann schau mal hierKlick hier ist für 89 Euro weggegangen Ich habe meinen von Althifi für 69 Euro gekauft und das noch im sehr guten Zuhstand. Von daher doch ein Naja gutes Schnäpchen. Ach überings er hat sogar auf meine Frage geantwortet. Musste Ihn aber erst 10 e-mail's zuhsenden
Da kam die Antwort.
hf500
Moderator
#17 erstellt: 13. Dez 2006, 20:37
Moin,
weil mir die Polystyrolzarge meines P60 zu wenig gedaempft erschien, habe ich das Ding getunt.

Die Zarge hat auf der Innenseite Verstaerkungstrippen, die flache Faecher bilden.
Die habe ich mit einem Gemisch aus Giessharz und Sand gefuellt.
Der Klopftest ergabt keinen Eigenton der Zarge, sie war dann akustisch tot.
Nur sollte man Epoxidharz nehmen und nicht Polyester, wie ich es getan habe.
Polyesterharz schwindet etwas beim Aushaerten, die Zarge hat sich leicht verzogen, was das
eigentliche Laufwerk aber zum Glueck nicht beeintraechtigt hat.
Und man muss dem Ding einige Tage Gelegenheit geben, "abzustinken", weswegen ich die Aktion
im Sommer auf dem Dachboden durchgefuehrt habe.

Kunststoffzargen sind an sich kein Fehler, wenn man ein Material nimmt, das eine hohe innere
Daempfung hat, wie es Dual z.B. beim CS741Q getan hat.

73
Peter
Hifi-Bejay
Stammgast
#18 erstellt: 14. Dez 2006, 10:24



Ach überings er hat sogar auf meine Frage geantwortet. Musste Ihn aber erst 10 e-mail's zuhsenden
Da kam die Antwort.


Lass hören, was hat er gesagt oder konntest du seine Sprache auch nicht verstehen

Gruß


[Beitrag von Hifi-Bejay am 14. Dez 2006, 11:38 bearbeitet]
Superingo1968
Stammgast
#19 erstellt: 17. Dez 2006, 01:02
Hallo Ich konnte seine Sprache sehr gut verstehen.
Da hätte ich nicht mit gerechnet, das der sich meldet.
Jo was hat er den Gesagt, nicht viel nur das der Spieler in einem Sehr guten Zustand ist. Und Tatsächlich er hat Recht. Der P70 Kam heute mit der Post an sehr sehr gut verpackt.
Naja ersteinmal unzählige Zeitungen, Papierschnipsel, und Styropor Beseitigt Kam das gute Stück zum vorschein. Und siehe da Ich traute meinen Augen nicht. Was meint Ihr kommt jetzt Die Haube war Total entstellt in der Mitte der Haube war ein 20x10 cm Großer Fleck. Sieht aus alls wäre da Hartz draugefallen. Ich wollte Ihn schon wieder einpacken Naja Irgentwie allen Mut zusammen gerauft die Haube abgenommen und was meint Ihr was da in meinen Augen Glänzte einen Nigelnagelneuen TRANSONIC P70 Dreher Bis auf die Haube weist der Plattenspieler keinen einzigen Kratzer auf Ich brauchte Ihn noch nicht einmal reinigen Ich glaube nicht das einer einen Dreher Besitzt der Fast 30 Jahre auf dem Pukel hat und keine Gebrauchtspuren aufweißt so wie meiner. Wenn ich für diesen schönen Reher noch eine Neue Haube kriegen könnte, könnte ich Ihn glatt als Neu Verkaufen Soviel wie Ich jetzt weiß, ist dieser P70 von 1978 und Kostete damals 529 DM Er ist Trotz seiner Plastick Zarge recht Schwer 10 KG Brachte er auf die Wage. Er riecht noch wie Neu ich kann mit bestem Gewissen beurteilen, das er aus einem Nichtraucherhaushalt stammt. Wo ich dann meine Erste LP auf dem Dreher legte Ging alles Automatisch Der schöne Tonarm ging zur Platte und setzte dann ganz sanft ab. und fur zum schluss auch wieder zurückund schaltete sich aus. so wie mann es von einem Guten Plattenspieler erwartet. Hier sind noch mal eim Paar Bilder vom Dreher Zwar nicht gut geknipst aber ich hoffe es reicht so.Klick hierund hierund hierund hier
Stormbringer667
Gesperrt
#20 erstellt: 17. Dez 2006, 01:05
Wahrscheinlich Standardhaube.Gibt es für 20 Mücken beim Deejay-Laden.
Superingo1968
Stammgast
#21 erstellt: 17. Dez 2006, 01:16
Hy @Stormbringer667 Das war auch sofort mein Gedanke Deejay-Laden Jo Ob die Passen weiß nicht. Meine Haube ist an den Schanieren Verschraubt. Aber vielleicht kann mann in den Standart Hauben ja kleine Löcher Bohren. Müsste mann glatt mal Probieren. Von den Maßen kommt die Standarthaube fast hin. Sind jeweils nur 4 bis 5 mm unterschied
Stormbringer667
Gesperrt
#22 erstellt: 17. Dez 2006, 01:26

Superingo1968 schrieb:
Hy @Stormbringer667 Das war auch sofort mein Gedanke Deejay-Laden Jo Ob die Passen weiß nicht. Meine Haube ist an den Schanieren Verschraubt. Aber vielleicht kann mann in den Standart Hauben ja kleine Löcher Bohren. Müsste mann glatt mal Probieren. Von den Maßen kommt die Standarthaube fast hin. Sind jeweils nur 4 bis 5 mm unterschied


Ist das ein Holzchassis? Denn wäre es ja kein Problem,die Scharniere der Haube anzupassen.Halt nur die Scharniere etwas versetzen.
Superingo1968
Stammgast
#23 erstellt: 17. Dez 2006, 01:36
Nee ist leider Plastick und die Schaniere aus Eisen. Irgend was wird mir schon noch einfallen. Ich habe auch schon daran gedacht, die haube zum Lakierer zu bringen Aber ich denke der Lacht mich eher aus. Es gibt ja für plastick Spezielle Farben plus weichmacher aber ob das Geht. Ich denke zum Deejay-Laden und neue Haube besorgen.
Superingo1968
Stammgast
#24 erstellt: 17. Dez 2006, 01:40
Du wirst lachen Ich habe schon meine Alte Auto Poliermaschiene aus dem Schrank gekramt. Mann versucht ja alles Hat aber nicht geholfen


[Beitrag von Superingo1968 am 17. Dez 2006, 01:41 bearbeitet]
6killer
Stammgast
#25 erstellt: 17. Dez 2006, 13:08
So lange es nur die Haube ist, ist es ja wirklich nicht so schlimm - viele Spieler sehen ja eh ohne Haube am besten aus.

Glückwunsch zum ansonsten schönen Zustand! Mein auch bald 30 Jahre alter Dual 714q steht auch da wie im Neuzustand, an sowas erfreut man sich wirklich jeden Tag wieder.
Hifi-Bejay
Stammgast
#26 erstellt: 17. Dez 2006, 13:49
Moin,

Glückwunsch auch von mir !!


Das mit seiner Auktion irgendetwas nicht stimmt hab ich mit schon gedacht
Aber die Haube ist leicht zu ersetzen !



Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler P70 Nadel gewechselt
Superingo1968 am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  13 Beiträge
Turntable P70
wonne7 am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  13 Beiträge
Kennt jemand diesen Plattenspieler? Hersteller Kurt Ehrlich ?
stern71 am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  7 Beiträge
Kennt jemand diesen Dreher?
berlidet am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  11 Beiträge
Kaufberatung (Einsteiger) Klassiker-Plattenspieler
mcintyre am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  46 Beiträge
Rega Planet Plattenspieler
Mister_McIntosh am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  5 Beiträge
Wer kennt diesen alten Plattenspieler?
Toningenieur am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge
Wer kennt Magnum (Plattenspieler P60) ?
Chili_Palmer am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  6 Beiträge
Was haltet ihr von dem LUXMAN PD 282 Plattenspieler?
sascha1501 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  7 Beiträge
Dual 505-1 Plattenspieler
pawelslize am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedHarry31-
  • Gesamtzahl an Themen1.419.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.349

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen