Hilfe ! Lenco L 75 an Receiver mit Phono-Eingang

+A -A
Autor
Beitrag
fluxanita
Neuling
#1 erstellt: 30. Okt 2006, 13:34
Hallo !
Habe einen Lenco L75 geerbt.
Da war kein Stecker mehr dran, habe zum Probieren per Lüsterklemme ein Chinch dran geschraubt und in Phono-Eingang gesteckt. Nichts passiert......! Weiß jemand Rat ?
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2006, 13:40
Hallo Flux!

Eine genauere Beschreibung der Malaise wäre schon gut!
Die Verbindung mit Lusterklemmen ist suboptimal, außerdem bräuchtest du für beide Kanäle insgesamt vier Verbindungen, oder hast du einfach alles zusammengehängt?!
Ja, dann ...

Grüße Raphael
Compu-Doc
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2006, 13:44
So neu im Forum und schon so wissensbegierig

Guckst Du mal hier

http://www.hobby-elektronik.de/page4.html
Und Lüsterklemmen sind nix gut für Stereosachen




Hi Raphael,drei langen doch(Masse zusammen,oder?


[Beitrag von Compu-Doc am 30. Okt 2006, 13:48 bearbeitet]
fluxanita
Neuling
#4 erstellt: 30. Okt 2006, 13:48
Hallo ! Also ich kenne mich damit echt nicht aus.
Der Stecker musste abgeschnitten werden, um das ganze Ding aus dem Schrank zu bekommen.Das isi ein Kabel mit 2 Adern (weiß und rot) Die gingen separat in den Stecker und dann noch eins, was dann Erde/Masse wie auch immer von beiden zusammen geführt wurde. Am Ende war ein runder Stecker mit 5 Pinnen, wobei dann drei belegt waren. Ich habe dann ein Chinch durchgeschnitten und ebenfalls eine weiße und eine rote Ader gefunden und diese dann jeweils zusammengehängt.
Und dann ganz normal den Chinch in den Verstärker unter Phono gestöpselt. Aber es war leider nichts zu hören, wobei der Spieler eigentlich funktionieren müsste (sieht komplett und heile aus)
lakritznase
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2006, 14:02
Am Receiver sollte ein Masseanschluss sein (GND). Meist eine kleine Schraube in der Nähe des Phono-Anschlusses. Dort muss die Masse-Leitung des Lenco angeschlossen werden (das dritte, noch übrige Kabel aus dem DIN-Stecker).

Gruss, Ralph


[Beitrag von lakritznase am 30. Okt 2006, 14:03 bearbeitet]
fluxanita
Neuling
#6 erstellt: 30. Okt 2006, 14:30
Mit der Masse - soweit war ich noch nicht, aber die Anschlussmöglichkeit ist auf jeden Fall da. Aber die Verbindung mit dem Chinch wäre ansonsten richtig so (natürlich dann gelötet....) ? Dann müsste es eigentlich doch funktionieren ? Dann werde ich das noch mal testen. Weiß jemand, was das Gerät, wenn es funktioniert, wert wäre ? Oder ist das nur noch Liebhaberwert ?
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2006, 15:14

fluxanita schrieb:
Weiß jemand, was das Gerät, wenn es funktioniert, wert wäre ? Oder ist das nur noch Liebhaberwert ? :.


Diese Abteilung befindet sich im Obrgeschoss unseres Hauses.
Bitte drücken Sie hier:


http://www.hifi-foru...ck=1&sort=lpost&z=13

Die anfallenden Gebühren für 1 x Schätzen entnehmen Sie bitte den Hinweissschildern,oder fragen Sie unser geschultes Fachpersonal in den jeweiligen Abteilungen.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L 75 aufrüsten
am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
Lenco L 75 neuer Tonarm
Chohy am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  7 Beiträge
Lenco l 75 / 16 stromanschloss Belegung gesucht
highfreek am 13.05.2019  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  2 Beiträge
Lenco L-75 wie anschließen oder besser neu?
simplysax am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler Lenco L 78
groofi007 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  8 Beiträge
Brummen beim Lenco L-78 USB
sun999 am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  2 Beiträge
Sansui 9090 Phono Eingang
qede am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  17 Beiträge
Lenco L 78 - ein paar Fragen
Gibari am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  6 Beiträge
Lenco L 78 in Hea Studio3040 FM
smu123 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  5 Beiträge
Suche Verstärker/Receiver mit anpassbarem Phono-Eingang
Kaster am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.080 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedslechner
  • Gesamtzahl an Themen1.493.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.393.291

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen