Actron Ls-Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
tyr777
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2005, 16:48
Hallo,
habe im Keller ein paar Lautsprecherboxen Actron 400B gefunden. Die Firma wahr mal in Deutschland in Bad Vilbel laut Aufschrift. Er kennt diese Firma näher? Taugen die Ls was oder sind sie ein Fall für den Hobbykeller?

Gruß
Daniel
Passat
Moderator
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 18:26
Die Firma heißt Acron, ohne "t"!

Die Lautsprecher von Acron klingen ziemlich gut.
Der Entwickler war, bevor er sich mit der Firma Acron selbstständug gemacht hat, bei der Firma Braun und hat da die Lautsprecher entwickelt.

Die 400B war bis Mitte der 80er der Maßstab in der Klasse bis 1000,- DM pro Paar.
Ich habe meine 400B Anfang der 80er neu gekauft und war über all die Jahre mit dem Klang sehr zufrieden.
Inzwischen laufen die bei mir als Surroundlautsprecher, da ich als Hauptlautsprecher die größere 600B habe.

Neupreis der 400B waren mal 900,- DM pro Paar.

Grüsse
Roman
joker555
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2005, 17:17
moin........
besitze auch ein paar 600b..suche dringend ersatzbässe, da sicken defekt.wo kann man sowas noch bekommen?
Passat
Moderator
#4 erstellt: 24. Okt 2005, 18:10

joker555 schrieb:
moin........
besitze auch ein paar 600b..suche dringend ersatzbässe, da sicken defekt.wo kann man sowas noch bekommen?


Bei einer meiner 600B war auch die Sicke defekt.
Ich habe die Sicke selbst erneuert, ging rel. einfach.

Grüsse
Roman
lens2310
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2005, 18:26
Sofern man über einen Sinusgenerator verfügt kannn man die Sicke selbst erneuern.
Man klebt die Sicke zuerst am Membrankonus fest und läßt sie über Nacht trocknen. Am nächsten Tag klebt man die Sicke am Korbrand fest und überprüft dabei die Zentrierung der Spule mittels Sinusgenerator bei verschiedenen Frequenzen, 30, 60, 100 Hz oder ähnlich. Bei 30 Hz sollte die Membran sich schon gut sichtbar (5mm) bewegen. Der Ton sollte dabei sehr sauber sein, Kratzgeräusche sollten sofort durch korrigieren der Sicke am Korb beseitigt werden. Durch überprüfen bei höheren Frequenzen stellt man fest ob die Schwingspule einwandfrei im Luftspalt läuft.
Es handelt sich hier um wenige zehntel Millimeter (oder gar hunderstel ??).
tyr777
Stammgast
#6 erstellt: 25. Okt 2005, 19:05
Danke für eure Antworten, die Ls scheinen garnicht schlecht zu sein. Bei Gelegenheit werde ich die Teile mal ausm Keller holen und suabermachen, dann kann ich die mal anschließen, hoffentlich sind die sicken der Ls noch ok.
Gruß
Daniel
Passat
Moderator
#7 erstellt: 25. Okt 2005, 19:45
Wegen der Sicken musst du dir eigentlich keine Sorgen machen.
Die sind bei der 400B aus Gummi, nicht wie aus Schaumstoff wie bei der 600B.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kellerfund: Actron 200C
TheGrandestNothing am 12.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.03.2018  –  6 Beiträge
Hitachi LS 340 Taugen die was ?
xi06456 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  3 Beiträge
Taugen diese alten Boxen was?
Rickedode am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  9 Beiträge
Wer kennt diese Boxen?Firma Bose,Fundartikel
andi0782 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  40 Beiträge
taugen diese LS was? (mit Philips 9710 Alnico)
wobbbel am 26.07.2019  –  Letzte Antwort am 31.07.2019  –  10 Beiträge
Wer kennt die Firma marcant
Stockwerk am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  8 Beiträge
Wer kennt diese LS?
chris-chros85 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  20 Beiträge
Wer kennt diese LS: Interfunk Quadral IS 1400
igno2k am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  3 Beiträge
Die Firma ORSOW`E -Wer kennt sie?
*TPR* am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  15 Beiträge
Wer kennt die Firma ATR
Lenny_Bruce am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  81 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNezirr
  • Gesamtzahl an Themen1.486.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.273.979

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen