Tape-Klassiker Kenwwod KX 1100

+A -A
Autor
Beitrag
Crispin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Nov 2005, 10:53
Hallo,
ohne es zu wissen, bin ich wohl seit einigen Jahren schon vom "Vintage-HiFi" oder HiFi Klassiker-Fieber befallen. Endlich kann ich mich an Kenner und Gleichgesinnte wenden, um folgendes Problem zu besprechen: Mein "klassisches" Kenwood 1100 G Tapedeck folgt den Schaltbefehlen der Tastatur nicht mehr.
Habe schon vor einem halben Jahr die kleinen Kupferzungen gereinigt, über die die Schaltbefehle an den Stellmotor geleitet werden, doch irgendwann ließ sich die Kiste nur noch mit dem Gummihammer stoppen. Neuerliche Reinigung mit W 600 brachte keinen Erfolg. Die Schaltbefehle tauchen zwar auf dem Display auf, doch es geschieht nichts mehr. Etliche Bänder mußten dran glauben. Was tun?

und:
sind Tapedecks überhaupt schon anerkannte "Klassiker"- - ?


[Beitrag von Crispin am 09. Nov 2005, 10:54 bearbeitet]
524td
Neuling
#2 erstellt: 10. Nov 2005, 21:39
hallo crispin,

nach deiner schilderung würde ich den gummihammer ganz schnell gegen einen 10 kg zuschlaghammer austauschen.
und wenn das tapedeck dann weiterhin die bänder fetzt, dann solltest du mal mit einem kärcher bei 120°C feste auf deine kupferzunge halten
Schoschi
Stammgast
#3 erstellt: 05. Dez 2005, 21:08
Hallo crispin,

Das 1100 Tapedeck bekommst Du bei eBay schon ab 25€ in wirklich gutem Zustand, ich habe auch schon 2 ersteigert, jeweils unter 30€.
Also vergeude nicht zuviel Energie mit der Pflege, besorge Dir einfach ein Neues.

Gruß
Schoschi
bukowsky
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2005, 21:13
wenn es die gleiche Zufallsmechanik wie das KX880R - welches ich vor Jahren mal hatte - besitzt, fände ich sogar 25 Euronen dafür falsch angelegt. Da gibt es m. E. deutlich bessere Modelle beispielsweise Dual C844 oder Grundig CF 5500.
56er
Neuling
#5 erstellt: 14. Dez 2005, 12:50
hy folks,problem ist mir bestens bekannt.tapedeck ist eigentlich überragend im bezug auf aufnahmequalität und schnittmöglichkeit.
zur vielleicht problemlösung:nach abbau deckel,front etc.siehst du den kompletten kassettenmechanismus incl.capstan
und motorrenaufnahme.diesen teil rausschrauben und auf der unterseite liegt die tastenaufnahme mit dem tastenträger.dieser tastenträger ist im normalfall nach unten verbogen (sagt mir der erhöhte druckaufwand beim betätigen der tasten) nach abbau in die gegenrichtung leicht überhöht biegen - alles rückbauen - fertig.solltest du dieses baby aber noch länger haben wollen so bau dir diesen träger aus etwas härterem material nach - leider etwas zeitaufwand notwendig.
lg 56er
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 09:10
Hallo,
falls dir sehr viel an Kasetten liegt und du es nicht mehr hinbekommen solltest, würde ich eventuell ein Kenwood 9050 ins Auge fassen, es ist das wahrscheinlich beste Deck, was Kenwood je gebaut hat (leider auch eines der letzten) und ist klanglich einfach noch besser als das 1100 G. Wie gesagt nur ein Denkanstoß in eine andere Richtung.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KX 1100 Casettendeck
Tommy_Angel am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  7 Beiträge
Bedienungsanleitung Kenwood Tape KX 9010
stef1234 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  2 Beiträge
Kenwood KT-1100 und KX-880
am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
Kenwood KX-1100 HX - Ersatz-Kassettenfach
arslongavita am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2018  –  4 Beiträge
Ehemalige Preise (UVP) für Tape-Deck-Klassiker
OSwiss am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  14 Beiträge
Klassiker Fernbedienung
Siamac am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  24 Beiträge
Pioneer HPM-1100
Siamac am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  26 Beiträge
Klassiker Anlage + Ich
tophop am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  42 Beiträge
Marantz Tape 5220
Hifi-Bejay am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  11 Beiträge
Kenwood KX 9010
Abtastfanatiker am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedflummi_09
  • Gesamtzahl an Themen1.486.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.034

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen