Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Rogue One - A Star Wars Story (2016) by Gareth Edwards

+A -A
Autor
Beitrag
Muppi
Inventar
#251 erstellt: 18. Dez 2016, 16:55
Da fehlen Serenity, Alien und Blade Runner.


[Beitrag von Muppi am 18. Dez 2016, 16:56 bearbeitet]
SFI
Moderator
#252 erstellt: 18. Dez 2016, 18:01
Finde ja, dass SW nichts mit "science" zu tun hat. Es sind phantastische Märchenfilme, die zufällig im Weltraum angesiedelt sind. Daher erübrigen sich imo Vergleiche mit genrefremden Filmen, vor allem mit Star Trek.
Budojon
Inventar
#253 erstellt: 18. Dez 2016, 18:12
war gestern im kino gewesen.

ich geb ihm 6/10 punkten. gefallen hatte mir die präsentation; die cgi und teilweise auch die schauspieler wobei donnie yen echt cool war, aber auch die schlechteste szene im ganzen film bekommen hatte, zum ende hin.
die größte enttäuschung die ich hatte, war die bekannte story und das sich man sich nichts mehr zutraut, etwas neues zu zeigen.
Mankra
Inventar
#254 erstellt: 18. Dez 2016, 18:22

ingo74 (Beitrag #239) schrieb:

Wenn für dich 3D nur aus Pop-Ups besteht, dann ist er völlig unspektakulär, da diese kaum vorhanden sind.

Das klingt so negativ.
Ja, gute PopOut Effekte ist für mich der einzige Grund, einen Film mit dunkler Brille anzusehen. Wenn, wie bei Beowulf einem die Äxte engegenfliegen, daß man wegzucken möchte.
Den Tiefeneffekt bekommt man auch ohne Brille, mit gutem InBild Kontrast (HDR geht IMHO in die richtige Richtung) und durch die Prallax Scrolling Effekte.

Danke für die Rückmeldungen, hab überlegt, die IMAX 3D Version anzusehen, werds mir aber wohl sparen und in 2D ansehen.
4-Kanal
Inventar
#255 erstellt: 18. Dez 2016, 20:42
3D oder Räumlichkeit ohne Brille kennt man ja bereits von 1953, als CinemasCope eingeführt wurde. Aber mit einer Linse bzw. Auge kann man nicht räumlich sehen. Heute versucht man mit der 4K HDR Propaganda denselben Kram den Leuten einzureden.
fischpitt
Inventar
#256 erstellt: 18. Dez 2016, 20:55
Moin,
Ich habe das gefühl das die SW7 ablehner Rogue One top finden.
Ebenso die SW7 beführworter R.one ablehnen.
Find ich gut, kann man es allen recht machen ?
Peter
RCZ
Inventar
#257 erstellt: 18. Dez 2016, 21:09
Schlimm, wenn man beide gut findet und keinen von beiden ablehnt?
akuji2512
Ist häufiger hier
#258 erstellt: 18. Dez 2016, 21:32
Bin auf der Seite von RCZ
Finde auch beide gut und freue mich auf weitere Filme aus dem Star Wars Universum
akuji2512
Ist häufiger hier
#259 erstellt: 18. Dez 2016, 21:44

F@hne (Beitrag #245) schrieb:

akuji2512 (Beitrag #219) schrieb:

@Muppi
Gibt es von Star Wars echt längere Fassungen?
Waren doch bei neueren Versionen der alten Triologie eher Änderungen, die größtenteils nicht sehr positiv ankamen, oder?


Kannst du alles hier lesen.


Danke für den Link F@hne.
Bei Star Wars war es dann aber doch eher so, dass in bisherigen Szenen der ursprünglichen Kinofassung auf DVD dann irgendwelche CGI-Elemente eingefügt oder bestehende Texte/Szenen geändert wurden. Zusätzliche Szenen gab es nur ganz wenige. So hatte ich das auch in Erinnerung.
Dachte da eher an so Beispiele wie Herr der Ringe und Der Hobbit, wo sich Kinofassung und Extended Version "deutlich" unterscheiden.
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#260 erstellt: 18. Dez 2016, 23:32

fischpitt (Beitrag #256) schrieb:
Moin,
Ich habe das gefühl das die SW7 ablehner Rogue One top finden.
Ebenso die SW7 beführworter R.one ablehnen.
Find ich gut, kann man es allen recht machen ?
Peter



Nicht ganz, mich haben beide enttäuscht gehabt. Wobei Rogue one insgesamt definitiv besser war. Cast, Stimmung/Atmosphäre usw...


Liegt aber auch vermutlich daran, dass mich Kino Filme nur noch wirklich selten so richtig begeistern können im Gegensatz zu früher. Für mich flacht das Kino immer mehr ab, mit wenigen Ausnahmen, hingegen Serien immer besser werden. Hier habe ich die letzten Jahren deutlich mehr Wow Erlebnisse gehabt.

Ich glaub, wenn ich mich jetzt nicht irre, dann war zb Herr der Ringe Die Rückkehr des Königs 2003 das letzte wirkliche Gänsehaut Erlebnis schlechthin. Dieses Wow Gefühl einfach und glaube auch der letzte Film, den ich wirklich zig mal im Kino sah, obwohl ich schon alles in und auswendig kannte. The Dark Knight Trilogie schaffte es fast - ebenso wie Avatar, trotz bekannter und einfacher Story.

Wird es so ein Wow Gefühl für mich nochmal geben in der Zukunft? Ich hoffe es! Na gut, gehöre auch zu den wenigen, die noch heute zb bei Episode 3 Gänsehaut bekommen, trotz mieser Optik.

Meine große Hoffnung auf ein wirklich grandioses Erlebnis nochmal - ruht auf the Dark Tower.


[Beitrag von MasterKenobi am 18. Dez 2016, 23:58 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#261 erstellt: 19. Dez 2016, 00:16

HannoverMan31 (Beitrag #260) schrieb:
2003 das letzte wirkliche Gänsehaut Erlebnis schlechthin.


Abgebrühter Kerl .

Werde zwar auch langsam altes Leder, aber: The Revenant und The Accountant erzeugten bei mir dieses Jahr das Gänsehaut Erlebnis.
Im letztem Jahr ganz klar: The Imitation Game.

Märchenfilme ala SW erzeugen bei mir keine Körperlichen Symptome, nur Gut oder Schlecht.
Rogue One gehört zu den Guten.
captain_carot
Inventar
#262 erstellt: 19. Dez 2016, 11:59
Also ich finde beide neuen Star Wars gut.

Ich finde übrigens Episode 1-3 schlecht bis gerade mal mittelmäßig. Wobei Angriff der Clownkrieger für mich effektiv zu den schlechtesten Big Budget Produktionen der 2000er gehört.

Den ersten Matrix bis heute inhaltlich auch bestenfalls ganz nett, liegt vllt. daran dass ich die ganzen Inspirationen vorher kannte. Visuell allerdings natürlich klasse. Matrix 2 und 3 beide schlecht.

Die Meinungen bei sowas können eben sehr weit auseinander gehen.
sonicfurby
Stammgast
#263 erstellt: 19. Dez 2016, 12:31
Ich fand ihn gut. 8/10. Besser als EP7 würde ich sagen, passt optisch wie auch von der düsteren Grundstimmung perfekt zu EP4. Gute Bösewichter und einige fantastische Momente (von vielen Vorrednern genant). Daumen hoch!
Muppi
Inventar
#264 erstellt: 19. Dez 2016, 16:40

F@hne (Beitrag #245) schrieb:

akuji2512 (Beitrag #219) schrieb:

@Muppi
Gibt es von Star Wars echt längere Fassungen?
Waren doch bei neueren Versionen der alten Triologie eher Änderungen, die größtenteils nicht sehr positiv ankamen, oder?


Kannst du alles hier lesen.


akuji2512
Ist häufiger hier
#265 erstellt: 19. Dez 2016, 18:47
Na du willst Rogue One eher nicht im Kino schauen, weil du befürchtest, dass auf BluRay dann ne verlängerte Fassung kommt. Daher meine Frage.
anon123
Inventar
#266 erstellt: 19. Dez 2016, 18:57
Moin,

die "verlängerten" Fassungen der Star-Wars-Filme waren die Special Editions der Originaltrilogie (IV-VI), also neben den Überarbeitungen ein paar weitere Minütchen. Es gab aber keine "Extended Editions" oder "Director's Cuts", wie man sie sonst oft nachgeschoben bekommt. Bei der Prequeltrilogie und bei Episode VII lagen die nicht verwendeten Szenen als Extrahäppchen der DVD bzw. BD bei.

Sollte man also seinen Kinobesuch aus welchen Gründen auch immer davon abhängig machen wollen, ob es später noch eine "Extended Edition" oder sowas geben wird, dann wird man nach aller Erfahrung dieses Kriterium nicht berücksichtigen müssen.



[Beitrag von anon123 am 19. Dez 2016, 19:41 bearbeitet]
Honda_Steffen
Inventar
#267 erstellt: 19. Dez 2016, 19:14
Das Wow gefühl blieb bei mir auch aus.

Die ersten 45 Minuten wurde ich überhaupt nicht warm mit dem Film. Fand ihn sogar langweilig.

Erst ab der 2. hälfte - vor allem die Schlacht zum Ende war dann spannend. Aber hängen bleibt der Teil nicht bei mir.

7 Punkte von 10

Meine Frau die mit war gibt übrigens nur 2 Punkte weil Sie nach 45 Minuten eingepennt ist. Die hat den Showdown überhaupt nicht mitbekommen

Hab als die 2 riesigen Raumschiffe aufeinander geschoben wurden zu Ihr rüber geschaut - da hat die doch tatsächlich geschlafen - Hammer
akuji2512
Ist häufiger hier
#268 erstellt: 19. Dez 2016, 19:14
So hatte ich das bei Star Wars auch in Erinnerung anon.
Danke für die ausführliche Info


[Beitrag von akuji2512 am 19. Dez 2016, 19:15 bearbeitet]
4-Kanal
Inventar
#269 erstellt: 19. Dez 2016, 20:29
Dann bin ich ja beruhigt, daß auch andere den Film nicht so prickelnd fanden. Ich gehe raus und andere schlafen dabei ein.
Ich habe mir aber dann doch noch die 3D Blu Ray von "Das Erwachen der Macht" geholt. Nachdem ich zu Hause die ersten dudnklen Teile durchgehalten habe, während ich das Kino seinerzeit verlassen hatte, wurden die Szenen der folgenden Handlungen durchaus heller. Das hat mir dann auch für den weitern Verlauf des Filmes gefallen. Rogue One were ich mir aber auch nicht in 3D gönnen.
sonicfurby
Stammgast
#270 erstellt: 19. Dez 2016, 20:35
Äh Leute einschlafende Frauen sind echt kein Kriterium. Die wenigsten Weiberleut interessieren sich für SW. Sorry, also das ist ja wohl mal garnicht aussagekräftig
fischpitt
Inventar
#271 erstellt: 19. Dez 2016, 21:39
moin,
Da hat Honda Steffen ja ne verständliche Gattin
Meine würde ,nie,mit in irgend einen SW Film mitkommen.
Dafür sind die Kinder geimpft
Zwischen den Feiertagen werden wir noch mal reingehen.
Peter


[Beitrag von fischpitt am 19. Dez 2016, 21:41 bearbeitet]
Tobi1990
Stammgast
#272 erstellt: 20. Dez 2016, 01:16
Also ich hab ihn mir ebenfalls gerade gegönnt und bin vor 10 min nach Hause gekommen.
Ich muss sagen, ich habe nicht allzuviel erwartet aber war wirklich positiv überrascht!
Mehr Action als im letzten offiziellen Teil und einfach mal wieder was anderes von der Handlung her...hat mich persönlich wirklich gut unterhalten
Am meisten hab ich über den Cast der Original Filme gestaunt...ich weiß nicht wie sie es hinbekommen haben aber 40 Jahre nach dem 1. Teil
sehen die Schauspieler wirklich ganz exakt so aus wie damals - Hut Ab!
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#273 erstellt: 20. Dez 2016, 05:16
Bevor ich übrigens mit einem Bekannten im Kino war, fragte ich einen Arbeitskollegen, ob er nicht Lust hätte mit in Rogue One a Star Wars Story zu kommen.

Seine Antwort:

Ne, lass mal. Star Wars, mit diesem Quatsch können mich die Amis nicht verarschen.

Ich fragte, auf was stehst du eigentlich? Und er: auf Action und Pornos!

Na dann, Action hätte er genug bekommen. Und um das Kino vorzeitig zu verlassen, so schlecht war er beileibe nicht, um das zu tun bzw tun zu müssen.


[Beitrag von MasterKenobi am 20. Dez 2016, 05:21 bearbeitet]
Seuchenkobold
Ist häufiger hier
#274 erstellt: 20. Dez 2016, 07:11
Episode 7 fand ich sehr gut.Besonders mal wieder die "alten Schauspieler" zusehen war toll.
Als ich das gehört hatte,war ich erstaunt.Das alle von Damals wieder mitmachen war ja erst sowas von unwahrscheinlich.

Eher würden wohl ABBA wieder zusammen auftreten .

Zurück zu Rogue One.Der Anfang war sehr langatmig,aber nahm immer mehr Fahrt auf.Die Schauspieler waren sehr gut, und auch die CGI Überraschungen waren klasse.

Obwohl Disney war es kein Klamauk Film wie z.B.Fluch der Karibik.Auch das Ende war für Disney Produktionen eine Revolution.
Gefehlt hat für mich der Vorspann.Der Gehört einfach zu Star Wars.

Bezüglich zur 3D Version.Obwohl im Isens Kinosaal war das 3D wieder mal zu dunkel,und auch nicht spektakulär.
Das gleiche war auch bei Star Trek Beyond.

Bei der 3D Blu-Ray die ich habe ist das Bild Top und auch der 3D Effekt ist so wie er seien soll.
Somit hoffe ich das bei der Heimversion von Rogue One das genauso ist.


[Beitrag von Seuchenkobold am 20. Dez 2016, 07:13 bearbeitet]
dvdler64
Stammgast
#275 erstellt: 20. Dez 2016, 13:00
Also mir hat Rogue One gut gefallen und hätte mir gewünscht das Episode 7 Das Erwachen der Macht genauso geworden wäre.Zum einem wissen die Schauspieler zu überzeugen und das Star Wars Feigling war auch direkt da was mir bei Episode 7 total fehlte.Was nicht so toll war war das sehr dunkel Bild am Anfang des Films und das sehr schlechte 3D.Ich glaube das Rogue One für die Generation die Krieg der Sterne damals im Kino gesehen haben viel Spaß mit dem Film haben werden.Wertung:7,5/10
SteveRaXX
Stammgast
#276 erstellt: 20. Dez 2016, 16:26
Also ich habe mir als vergleich jetzt nochmal Episode 7 angesehen und ich muss sagen ich bin nach wie vor begeistert wie gut sie es hinbekommen haben also bei beiden neuen teilen der Saga. Für mich persönlich stimmt da einfach alles und mich zieht Star Wars sofort wieder in seinen Bann. Die Schauspielerische Leistung finde ich bei beiden teilen gut auch den viel gescholtenen Kylo Ren alias Ben Solo alias Adam Driver.
F@hne
Stammgast
#277 erstellt: 20. Dez 2016, 16:34

Muppi (Beitrag #264) schrieb:

F@hne (Beitrag #245) schrieb:

akuji2512 (Beitrag #219) schrieb:

@Muppi
Gibt es von Star Wars echt längere Fassungen?
Waren doch bei neueren Versionen der alten Triologie eher Änderungen, die größtenteils nicht sehr positiv ankamen, oder?


Kannst du alles hier lesen.


:?


Sorry Muppi, aber du hattest nicht geantwortet... oder du warst zu langsam
patrick27
Inventar
#278 erstellt: 22. Dez 2016, 08:58
So, gestern Abend gesehen. Wollte erst nochmal eine Nacht drüber schlafen.

Fazit : Besser als EP7 auf jeden Fall. Es kommt mehr SW Feeling auf.

Passt von seiner Machart nicht so wirklich als Vorgeschichte zu EP4 ( neue Sturmtruppen, Tie-Fighter, Schwebepanzer, etc. ). Das fand ich unnötig und dient wohl eher Marketingzwecken.

Die Hauptcharaktere, inkl. Jyn, bleiben blass und bedeutungslos. Keinerlei Charakterentwicklung. Krennic ist der Einzigste den man seine Rolle abnimmt.

Das Beste am Film sind die letzten 20 bis 30 Minuten. DAS ist SW wie es sein sollte

Darth Vader wirkte ( bis auf die letzten Szenen ) blass und hatte nicht mehr diesen angsteinflössenden Charakter wie in den alten Teilen. Man hätte ihn viel besser in den Film integrieren können als man es letztendlich tat.

Geil zu sehen war Tarkin. Hammer, was man mit CGI machen kann. Man sah es zwar deutlich ( so ein markantes Gesicht kann man schlecht animieren ), aber es war echt cool

Dieser Teil hat wieder was von SW. Es gibt einige Szenen die man sich immer und immer wieder ansehen wird ( andersder als in EP7 ).

9 von 10 Punkten.

Was ich aber nicht verstehe ist die schlechte Musik. Wieso nimmt man nicht einfach den original SW Score ? Hätte doch auch perfekt gepasst. Ein Imperial March sobald man das Imperium sieht, usw.

Edit : Mich hätte mal die erste Fassung des Film interessiert. Die die die Filmbosse haben durchfallen lassen ( zu düster ? ). Zwischendurch merkte man es schon das wohl viel nachgedreht wurde. Es wirkte nicht wie aus einem Guss ( so wie am Anfang und am Ende ).

Was auch noch auffällt, viele Szenen aus den ersten Teasers und Trailern, kamen gar nicht im Film vor. Z.B. der Tie-Fighter am Ende der vor Jyn fliegt ? Krennic der mit Vader auf dem Todesstern über dessen Macht diskutiert ? Vader der im Todesstern steht und sich etwas betrachtet ?


[Beitrag von patrick27 am 22. Dez 2016, 09:08 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#279 erstellt: 22. Dez 2016, 11:53
Hammer dass Leute einfach schön Spoiler raushauen.

Ich hab den Film Gott sei Dank schon gesehen. Aber ist ja nicht so schwer, Infos auch mal hinter Spoilern zu verstecken.
Muppi
Inventar
#280 erstellt: 22. Dez 2016, 13:24

F@hne (Beitrag #277) schrieb:

Sorry Muppi, aber du hattest nicht geantwortet... oder du warst zu langsam ;)


War die Frage überhaupt von mir?
Washman
Stammgast
#281 erstellt: 22. Dez 2016, 16:05

patrick27 (Beitrag #278) schrieb:
Was ich aber nicht verstehe ist die schlechte Musik. Wieso nimmt man nicht einfach den original SW Score ? Hätte doch auch perfekt gepasst. Ein Imperial March sobald man das Imperium sieht, usw.


Ich habe mir bisher nur den OST des Films angehört und bin gleicher Meinung. Auch die berühmte Star Wars Theme fehlt im Album, daraus lässt sich schliessen, dass das Intro ohne Laufbandschriftzug ist.... denke ich mal.
a.j.jones
Stammgast
#282 erstellt: 22. Dez 2016, 19:06
Hi
Also ich habe ihn gestern gesehen und bin noch unschlüssig. Ob ich ihm jetzt eine sehr gut oder nur ein gut geben soll.
Gefallen hat er mir allemal. Ich würde ihn mir sogar nochmal ansehen.
Es wird uns hier ein echter Star Wars geboten....
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#283 erstellt: 23. Dez 2016, 22:01
Der perfekte Rogue one, nur mit anderem Title dann, wäre gewesen, wenn man

Auch Obi Wans und Lukes Werdegang mit eingebaut hätte. Immer mal wieder zwischen dem Krieg der Rebellen und Tattoine gewechselt hätte.
Das hätte dem Film mehr Tiefgang, Seele gebracht und wäre auch um einiges intensiver und ausführlicher. Denn immerhin ist zu jener Zeit auch schon eine neue Hoffnung heran gewachsen und wie bedeutend die ist, wissen wir ja alle.

Hoffe da aber nochmal auf einen eigenständigen Film, wo komplett die 20 Jahre zwischen 3 und 4 beleuchtet werden, mit wenig Action, aber viel Erzählung. Obwohl dabei vermutlich nichts gutes bei raus kommen würde unter Disney.

Schlagt mich ruhig, aber ich stehe dazu - Lucas, ich vermisse dich!
Der hat wenigstens immer sein eigenes Ding gemacht, ob es anderen passt oder nicht statt alles krampfhaft und geldgeil der breiten Masse anzupassen. Da sah man noch sowas wie Leidenschaft.
Bei Disney sehe ich das leider überhaupt nicht, außer ein gekauftes, magisches Universum auszuschlachten, um damit reichlich Kohle zu machen.


[Beitrag von MasterKenobi am 23. Dez 2016, 22:19 bearbeitet]
ostfried
Stammgast
#284 erstellt: 23. Dez 2016, 22:34
Lucas, der mainstreamunabhängige, gewinndesinteressierte Individualist, Cineast und Künstler. Sicher. Und Jar Jar und die Ewoks waren literarische und die Handlung voranbringende Figuren. Schönen guten Morgen!
fischpitt
Inventar
#285 erstellt: 23. Dez 2016, 23:30
moin,
Disney lässt die Kasse Klingeln.
Also dies ist meine persönliche Meinung:
Lt.franz.Medien wurde r.one umgeschnitten bzw teils neu gedreht.
ca.30min dauer.
So,grund ein zu böser und brutaler Vader.
(kann nicht böse genug sein)
mmmhh,oder Spielte doch die FsK12 ne Rolle?
Jackson als Vorbild.
Gibt es jetzt die exdented Version,FsK 16 , 35 min länger , folgend eine Super ex Fassung.
Abschliessend ne 3er Box?
Folgend die super Box,9teile im Todesstern oder Vader Helm.
Ach herje,nachdem ich das Steelbook ja Vorbestellt habe,
es soll ja am 12.04.17 erscheinen.Nach allem anschein nicht Geprägt
Also werde ich wohl tief in die Tasche greifen müssen.
Petef
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#286 erstellt: 24. Dez 2016, 01:22
Bissel wirr geschrieben.

Aber Disney wird schon wissen, wie man die Kuh melken kann.
Isostar2
Stammgast
#287 erstellt: 24. Dez 2016, 07:15
Ich fand die religös Motivierten Heldentote inklusiver das aufsagen von religösen bekenntnissen wie die "Die Macht ist mit mir" sehr bedenklich, sehe keinen Unterschied zu einem Islamsichen Selbstmord Attentäter
RCZ
Inventar
#288 erstellt: 24. Dez 2016, 09:06
Alter! Trink erstmal nen Kaffee oder nüchter erst einmal aus, wenn du schon so früh posten willst. Glaubst du wirklich, wenn du das als "bedenklich" bezeichnest, dass Disney unbemerkt rekrutieren will?
Vielleicht wurde Disyney vom IS unterwandert?
captain_carot
Inventar
#289 erstellt: 24. Dez 2016, 10:17

fischpitt (Beitrag #285) schrieb:
moin,
Disney lässt die Kasse Klingeln.
Also dies ist meine persönliche Meinung:
Lt.franz.Medien wurde r.one umgeschnitten bzw teils neu gedreht.
ca.30min dauer.
So,grund ein zu böser und brutaler Vader.
(kann nicht böse genug sein)
mmmhh,oder Spielte doch die FsK12 ne Rolle?
Jackson als Vorbild.
Gibt es jetzt die exdented Version,FsK 16 , 35 min länger , folgend eine Super ex Fassung.
Abschliessend ne 3er Box?
Folgend die super Box,9teile im Todesstern oder Vader Helm.
Ach herje,nachdem ich das Steelbook ja Vorbestellt habe,
es soll ja am 12.04.17 erscheinen.Nach allem anschein nicht Geprägt
Also werde ich wohl tief in die Tasche greifen müssen.
Petef

Das mit den Nachdrehs ist Standard. Recuts ohnehin. Vom ersten Arbeitscut von Star Wars soll fast nix übergeblieben sein.
Bei Rogue One ist eigentlich nur die Frage, wie viel da nun nachgedreht und umgeschnitten wurde. Und natürlich wird das heutzutage im Zuge von möglichst vielen Clicks direkt möglichst aufgeblasen.
fischpitt
Inventar
#290 erstellt: 24. Dez 2016, 12:08
moin,
Lassen wir uns überaschen
Peter
darkphan
Inventar
#291 erstellt: 31. Dez 2016, 18:31
Wenn man von gewissen, nicht ausmerzbaren Verirrungen des amerikanischen Action-Kinos absieht, gar nicht übel: viele magic memories, gelungener Zeitsprung zu Teil VI, viel Original-Soundtrack, gute Darsteller und sogar ne passable Story! #ipman
anon123
Inventar
#292 erstellt: 01. Jan 2017, 14:14

„Rogue One“
Star-Wars-Ableger landet Erfolg in den Kinos

Mit „Rogue One“ hat der Disney-Konzern erstmals einen Star-Wars-Film abseits der sagenhaften Reihe ins Kino gebracht. Die Einnahmen sprechen dafür, dass das eine gute Idee war.

Dieses Experiment hat sich für den Unterhaltungskonzern Disney wohl schon ausgezahlt: „Rogue One“, der neue Film aus dem Star-Wars-Universum ist schon jetzt ein Erfolg. Nach nur zwei Wochen, in denen der Streifen nun in den Kinos zu sehen ist, hat er in den Vereinigten Staaten bereits mehr als 375 Millionen Dollar eingespielt, wie die Internetseite Commingsoon.net berichtet. Kommerziell betrachtet ist „Rogue One“ damit der dritterfolgreichste Film des gerade zu Ende gegangenen Jahres 2016 in Amerika.

Er hat trotz der bislang kurzen Zeit in den Kinos schon die Comicverfilmung „Deadpool“ hinter sich gelassen, die 363 Millionen Dollar eingespielt hat. Und ebenso die Neuauflage des „Dschungelbuches“ (364 Millionen Dollar) und den Animationsfilm „Pets“ (368 Millionen Dollar).

[...]

LINK
Muppi
Inventar
#293 erstellt: 02. Jan 2017, 14:14

Isostar2 (Beitrag #287) schrieb:
Ich fand die religös Motivierten Heldentote inklusiver das aufsagen von religösen bekenntnissen wie die "Die Macht ist mit mir" sehr bedenklich, sehe keinen Unterschied zu einem Islamsichen Selbstmord Attentäter


skorpion_78
Stammgast
#294 erstellt: 02. Jan 2017, 14:34
Rogue One ist für mich persönlich Star Wars at it`s best! Der düstere Look, der Score und die nahezu direkte zeitliche Anknüpfung von Episode IV . . . sehr cool! Nach Episode VII hatte ich mit Star Wars schon komplett gebrochen. Rogue One hat mich mit dem Franchise wieder versöhnt. Schade das so viele Szenen aus den Trailern es nicht in den Filmschnitt geschafft haben. Da fehlen Dialoge, Nah- und Totalaufnahmen. Sogar die Figur (inkl. Frisur!!!) von Forest Steven Whitaker hat man komplett "verändert". Musste wohl den Nachdrehs geschuldet werden.
Muppi
Inventar
#295 erstellt: 02. Jan 2017, 15:13
Vielleicht wird ja auf BD noch mal nachgelegt und es kommt eine längere Fassung raus.
Igelfrau
Inventar
#296 erstellt: 02. Jan 2017, 16:38
Das wäre dringend zu hoffen. Sozusagen die dunklere Version, die von Disney nicht für kinokompatibel und damit maximal gewinnbringend erachtet wurde.
skorpion_78
Stammgast
#297 erstellt: 02. Jan 2017, 18:37
Kann mir gar nicht düster genug sein. Ich gehe jedoch davon aus, dass es hier die düsterste Version letztlich auch ins Kino geschafft hat. Hat letztlich nicht umsonst ein Feeling a la "The Wild Geese". Das alternative Skript ging aber in der Tat noch mehr in Richtung . . . "Happy End".
multit
Inventar
#298 erstellt: 02. Jan 2017, 23:49
Nun wurde auch eine 4k-Fassung von "A New Hope" fertiggestellt... lecker!

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und weissage, dass wir zum 40. Jahrestag im Mai oder kurz davor mindestens 2 UHD's in den Händen halten werden:
Rogue One + Star Wars IV für ein gescheites Double Feature auf dem heimischen 4k-Screen - ich freu' mich drauf
Henro
Stammgast
#299 erstellt: 02. Jan 2017, 23:54
vielleicht gibts ja auch wieder ne halbe Sekunde neues bisher unentdecktes Material
musicreo
Stammgast
#300 erstellt: 03. Jan 2017, 11:10
Inzwischen habe ich den Film auch gesehen. Es fehlen etwas die Jedi, die doch eigentlich immer der Haupteil von Star Wars waren. Aber die Action vor allem mit der Schlacht am Ende ist schon sehr gut und erinnert an die alten Star Wars Filme.
Das 3D war ok aber in der ersten Hälfte des Films ist es wirklich oft zu dunkel. Da scheint wohl nie die Sonne auf den Planeten . 3D Pop ups gab es aber keine im Film. Richtig stark sind die CGI Personen. Die sind kaum noch von echten Darstellern zu unterscheiden.

Ein paar Szenen kamen mir aber selbst im Star Wars Univerum merkwürdig vor:

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Sind die Imperialen Läufer nicht in SW 5 zu stark gepanzert und die Waffen der X-Flügler unwirksam? Hier aber konnten sie problemlos abgeschossen werden?

Die Sternenzerstörer sind hier ebenfalls sehr schwach. Und den einen Zerstörer auf den anderen zu schieben ist schon sehr bescheuert. Wieso lässt sich das eine Schiff schieben aber das 2te Schiff wird beim Zusammnestoß zerstört und nicht weg geschoben

Wieso wurde der Stützpunkt am Ende überhaupt zerstört? Wenn da wirklich alle Baupläne gespeichert waren dann hat das Imperium doch keinen Grund seinen eigenen Stützpunkt zu vernichten? Vor allem weil sie das Rebellenschiff ja nicht zerstören und damit die Überleitung zu SW IV ermöglichen....


kinodehemm
Inventar
#301 erstellt: 03. Jan 2017, 14:09

Henro (Beitrag #299) schrieb:
vielleicht gibts ja auch wieder ne halbe Sekunde neues bisher unentdecktes Material :D


damit hast du die 'Weltformel' , respektive den Disney-Lukas'schen max-profit Lehrsatz, in eine Zeile gebracht..
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Solo: A Star Wars Story (2018)
SFI am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  14 Beiträge
Star Trek Beyond (2016)
SFI am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  164 Beiträge
Star Trek: Horizon (2016)
SFI am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  7 Beiträge
Star Wars Clone Wars 3D
Michaelju am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  33 Beiträge
Underworld: Blood Wars (2016)
SFI am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  32 Beiträge
Star Wars 3D (2012)
SFI am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  66 Beiträge
Star Trek: Captain Pike (2016)
SFI am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  2 Beiträge
ARQ (2016) by Netflix
SFI am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  2 Beiträge
Star Wars Episode 3 - Trailer
Oniro am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
Der "Star Wars III"-Thread
Scrat am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  194 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedBadabash
  • Gesamtzahl an Themen1.382.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.593

Hersteller in diesem Thread Widget schließen