TV-Filme in 16:9?

+A -A
Autor
Beitrag
shakajones
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2004, 11:47
Hallo,

ich hab' hier eine schöne Einsteigerfrage: Ich will mir einen 16:9-Beamer zulegen (ach was... ) und schätze mal, dass ich 50% TV und Premiere schauen werde, aber auch da vorwiegend Spielfilme.

Werden die dann auch in 16:9 dargestellt? (also keine schwarzen Balken links und rechts)

Und wer macht eigentlich die Umrechnung? Der Kabel-Receiver/SAT-Box? Der AV-Receiver (glaub' ich eigentlich eher nicht)? Oder der Beamer selbst?

Und woran erkennt der das?

Fragen über Fragen...schon jetzt mal heissen Dank für die Antwort.

Gruss,
Shaka
SHAKA_RE
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2004, 13:23
Hy mein halbnamensfetter!
Also du kannst mit deinem beamer schon das bild auf 16:9
"zerren" nur hast du dann das breitkopfsyndrom.
Du kannst natürlich auf auf 4:3 schalten mit schwarzen balken links und rechts.
Die umrechnung kann sowohl der beamer als auch die meisten kabel/sat-receiver.

mfg
SHAKA_RE
Goon
Stammgast
#3 erstellt: 17. Sep 2004, 13:23
also "umrechnen" kann es kein geraet der welt in dem sinne, dass du ein 4:3 signal kriegst und das dann auf einem 16:9 screen (sinnvoll) ohne balken rechts und links darstellst. man koennte das bild ja nur
1) nach rechts und links zerren
2) insgesamt vergroessern und oben und unten etwas (koepfe und fuesse) abschneiden
oder aber man muesste wissen wie das bild links und rechts weitergeht. (genau das ist der fall wenn man bei einer DVD dann 16:9 ausgabe anwaehlt)
ob man bei premiere oder so auch das format auswaehlen kann weiss ich nicht...

verdammt shaka_re - da bist du mir um sekunden zuvorgekommen


[Beitrag von Goon am 17. Sep 2004, 13:25 bearbeitet]
shakajones
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Sep 2004, 14:06
Danke! (Mönsch, ich hab' noch nie einen Shaka ausser mir gesehen! )

"Bilder zerren": Meint Ihr damit, dass man das Bild am Beamer entsprechend zoomed, so dass es dann auf der Leinwand einfach grösser wird?

@SHAKA_RE, Du sagst "Du kannst natürlich auf 4:3 schalten mit schwarzen balken links und rechts. Die umrechnung kann sowohl der beamer als auch die meisten kabel/sat-receiver."

1. Wo schalte ich denn das? Am Beamer oder am Kabel/SAT-Receiver?
2. Egentlich will ja gerade vermeiden, dass ich auf der Leinwand links, rechts, oben und unten ordentlich Balken habe, dann bringt doch die Umschaltung nix, oder?
3. Und welche Umrechnung meinst Du? Von 4:3 in 16:9?

...da ist ein Schlauch und ich steh' drauf!

Wenn noch einer Erfahrung mit Filmen von Premiere hätt, dann wär das klasse!

Gruss und Dank,
Shaka
LMD
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2004, 15:23
@ shakajones

Premiere 1 + 2 sendet anamorph - also 16:9 codiert. Du hats also automatisch bei Filmen in 1.78 oder 1.85 ein 16:9 Vollbild ohne Balken. Bei Filmen im 2.35 ( 21:9 ) Kinoformat hast Du auch auf dem Projektor oben und unten schmale Balken - jedoch mit höchstmöglicher Auflösung.
Die jeweiligen Bildformate kannst Du am Projektor selbst umschalten. Es ist auch möglich ein 4:3 Bild formatfüllend darzustellen indem es gestreckt wird. Die Bildgeometrie stimmt dann zwar nicht mehr ganz, aber 4:3 ist so oder so nicht heimkinotauglich...

Also, noch einmal langsam :
Bei Premiere 1 + 2 hast Du ein anamorphes Bild. Das funktioniert genauso, als wenn Du eine DVD schaust.

Andere Premiere-Kanäle senden nicht anamorph - also 4:3 codiert. Bei Filmen im 1.85 oder 2.35 Format zommst Du das Bild auf und die Bildgeometrie stimmt wieder. Die volle Auflösung steht nicht zur Verfügung. 2.35 Filme haben immer Balken.

Bei Fernsehsendungen im 4:3 Format hast Du drei Möglichkeiten :
1. Original - also 4:3 mit Balken links und rechts
2. Zoom - keine Balken und volle Breite. Oben und unten geht ein Teil des Bildes verloren (mäßige Qualität)
3. 16:9 Vollbild - Das Bild wird seitlich gestreckt. Es fehlen keine Bildinformationen, die Bildgeometrie ist natürlich nicht richtig. Der beste Kompromiss aus großem Bild und bestmöglicher Qualität.

Ich würde all dem allerdings nicht eine zu große Bedeutung beimessen. Die DVD ist für´s Heimkino ohnehin erste Wahl.

Gruß
Michael
shakajones
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Sep 2004, 15:33
Danke!!! Genau so verständlich habe ich's gebraucht!

Viele Grüsse,
Shaka
Goon
Stammgast
#7 erstellt: 17. Sep 2004, 16:23

LMD schrieb:
3. 16:9 Vollbild - Das Bild wird seitlich gestreckt. Es fehlen keine Bildinformationen, die Bildgeometrie ist natürlich nicht richtig. Der beste Kompromiss aus großem Bild und bestmöglicher Qualität.


Der beste Kompromiss? Der beste Kompromiss aus Alkohol trinken und Autofahren ist waehrend dem Fahren Alkohol trinken?

Da kommt irgendwie nicht ganz rueber, dass die Moeglichkeit 3 eigentlich indiskutabel scheisse ist, wenn ich nicht irre?!?!
_Tobi_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2004, 17:32

Der beste Kompromiss? Der beste Kompromiss aus Alkohol trinken und Autofahren ist waehrend dem Fahren Alkohol trinken?

Da kommt irgendwie nicht ganz rueber, dass die Moeglichkeit 3 eigentlich indiskutabel scheisse ist, wenn ich nicht irre?!?!


Sehr geil. Ich gestehe, ich musste lachen

4:3 Filme sollte man natürlich auch in 4:3 gucken, also mit Balken links und rechts. Einige Beamer (z.B. Panasonic PT-AE500) können das Bild noch auf 14:9 umrechnen. Das Ergebnis sind sehr viel kleinere Balken links und rechts und ein viel weniger beschnipseltes Bild als beim Zoom.
Geschmackssache. Am besten man guckt einfach keine 4:3 Filme

Nen dollen Gruß
TOBI
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
16:9 filme auf 16:9 leinwand
jhein am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  5 Beiträge
16:9 Beamer
M985 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  3 Beiträge
Wieso laufen 16:9 Filme nicht in 16:9 ?
C.S. am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  4 Beiträge
16:9 oder was ??
Schumifan am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  2 Beiträge
16:9 -> 21:9 Leinwand weiße Balken
Defector am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  12 Beiträge
Sinnhaftigkeit Beamer 16:9, Leinwand 21:9
pixelpark am 11.09.2019  –  Letzte Antwort am 16.09.2019  –  21 Beiträge
16:9 Blende selbst gebaut???
sven30 am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
Leinwand 16:9, Film 16:9 und trotzdem.
Junger_Schwede am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  5 Beiträge
Beamer für 125x70cm 16:9 ?
Cartman361 am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  3 Beiträge
Nativer 16:9 Beamer, gebraucht
Granuba am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedMilitaeryPolice
  • Gesamtzahl an Themen1.466.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.896.010

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen