Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

BenQ W 1070 Bildeinstellung und Tips

+A -A
Autor
Beitrag
sv_ilir
Stammgast
#1 erstellt: 15. Dez 2012, 11:30
So ich wollte hier mal einen Tread aufmachen wo ihr eure Bildeinstellung und Tips Posten könnt.
Ich denke durch die sehr umfangreichen einstellungen können wir uns bestimmt helfen um das beste rauszuholen
Fritz*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Dez 2012, 16:55
dafür gibt es doch schon den W1070 Erfahrungsberichte Thread

Fritz
Rovi75
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2012, 17:03
aber ich hab auch noch nicht groß was für die einstellung gelesen!?
oder hab ich es mal wieder überlesen;)
daninja
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2012, 18:04
Nö, hast du nicht überlesen. Es hatten schon einige um "gute" Einstellungswerte inkl.mir, gebeten, aber da hat sich nichts getan, weil jeder PJ unterschiedliche "Bilder" an die Wand wirft und die Einstellungen nicht 1:1 übernommen werden können. So habe ich es auf jeden Fall verstanden. Nicht desto Trotz, da viele, ich einbegriffen, keinerlei Ahnung von den Bildeinstellungen und dessen Einwirkung zur Bildqualität, z.B. Gammawerte usw. haben, würden wir hier schon etwas daraus lernen um unseren W1070 optimal einrichten zu können.
Rovi75
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2012, 18:09
dito, sehe ich genau so!
alles wird geteste ob nun 3d TaB/SBS oder auch die 144mhz geschichte aber die wirklich wichtigen sachen (gute 2d bildeinstellung) kommt iwie viel zu kurz


[Beitrag von Rovi75 am 18. Dez 2012, 18:10 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2012, 18:36
Warum kommen Einstellungen zu Kurz?

Wer kein Messequipment (Sensor + Software) besitzt, stellt den Projektor mit den üblichen Testbildern ein. Das sind Burosch-Testbilder/Blu-ray, Finzel DVD, AVS-Testbilder (kostenlos zum Download), THX-Optimizer (auf zahlreichen THX-DVDs/Blu-rays).
Damit gelingt in aller Regel eine gute Anpassung an die eigenen Räumlichkeiten. Die Regler Helligkeit, Kontrast, Farbe, Tint wird jeder sinnvoll nutzen können.

Wer mehr will, muss seinen Projektor entsprechend kalibrieren (lassen). Das ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Werte zu übernehmen, bringt NIEMANDEN weiter, weil die Serienstreuung und die räumlichen Bedingungen zu unterschiedlich sind. Die Chance ist sehr groß, dass das Bild mit fremden Werten schlechter wird als in der Werkseinstellung.

Also lieber richtig (Einstellen mit Testbildern von Burosch und Co. bzw. Messen) oder gar nicht!
ratrax
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2012, 21:00
Normalerweise sollte der Beamer auch "eingefahren" werden weil sich die Wiedergabe in den ersten 100 Stunden ändern kann, denke nicht das die schon wer runtergespukt hat mit dem 1070 ^^
daninja
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2012, 22:08
Hehe, bin schon nah dran.
George_Lucas
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2012, 00:07
Meine letzten Projektoren haben in den ersten 100 Stunden kaum an Lampenhelligkeit eingebüßt. Es spricht IMO nichts dagegen, den Projektor bereits neu zu kalibrieren.

Ähnliches berichten auch andere User seit ein paar Jahren von ihren selbst kalibrierten Projektoren der aktuellen Gerätegenerationen.
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 20. Dez 2012, 14:48

Rovi75 schrieb:

alles wird geteste ob nun 3d TaB/SBS oder auch die 144mhz geschichte aber die wirklich wichtigen sachen (gute 2d bildeinstellung) kommt iwie viel zu kurz :(

Dafür muss der Projektor ja nur mal durchgemessen werden. Aber selbst einfachste Helligkeitsangaben per Luxmeter werden leider nicht gepostet.
lukef
Neuling
#11 erstellt: 20. Dez 2012, 15:31
Hy, ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Problem.
Ich gehörte zu den wenigen, die relativ früh ihren Benq w1070 über den T-online shop bekammen. Unerfahren, was das Thema Beamer betrifft, hab ich die Leinwand( bin frisch umgezogen und diese war vom Vormieter im Wohnzimmer gelassen , da in Decke mit Rollo eingebaut) gemessen (Breite 4,8m, Höhe 1,4 , Diagonal 2,4m) und gegenüber (Entfernung 4,8m) genau in höhe der Leinwandmitte, ein Regal angebracht damit die Lnse genau mitte der Leinwand strahlt.
Soweit , so schlecht, Beamer drauf gestellt, angeschlossen und dann zum ersten mal angeschaltet.
Das Testmuster war an der Decke und viel zu groß. Nach einigem hin und her konnte ich das Bild weiter runter ,bis etwa Leinwandunterkante projezieren (-Buch untergelegt,damit Bild nach unten zeigt).
Leider ist das Bild immer noch viel zu groß und von den vielen Einstellungsmöglichkeiten konnte mir bisher auch keine weiterhelfen. Im Menü lassen sich einige Optionen einfach nicht anwählen, leider auch der Punkt "Position" nicht, in den ich viel Hoffnung lege.Warum kann ich den nicht anwählen?
Gibt es sonstige Einstellungmöglichkeiten wie ich das Bild kleiner,schmaler, weiter unten und ohne Trapez darstellen kann?
An die Decke mit nem Deckenhalter kann ichs nicht hängen,da die Deckenur eine dünne Gipsverkleidung ist und somit nicht trägt.
Auf dem Wohnzimmertisch wäre er nicht sicher , da wir eine kleine Tochter haben, die gerne an Kabeln zerrt und grunsätzlich alles runterwirft.
Kann mir jemand helfen?
sv_ilir
Stammgast
#12 erstellt: 20. Dez 2012, 15:31

George_Lucas schrieb:

Rovi75 schrieb:

alles wird geteste ob nun 3d TaB/SBS oder auch die 144mhz geschichte aber die wirklich wichtigen sachen (gute 2d bildeinstellung) kommt iwie viel zu kurz :(

Dafür muss der Projektor ja nur mal durchgemessen werden. Aber selbst einfachste Helligkeitsangaben per Luxmeter werden leider nicht gepostet.



das finde ich auch schade , finde es eigentlich immer sehr interessant wenn hier die bildparameter angegeben werden und mann vergeichen und ausprobieren kann, selbst das macht ja auch schon spass


[Beitrag von sv_ilir am 21. Dez 2012, 02:27 bearbeitet]
sv_ilir
Stammgast
#13 erstellt: 20. Dez 2012, 15:37

Fritz* schrieb:
dafür gibt es doch schon den W1070 Erfahrungsberichte Thread

Fritz


hast du da schon irgenwo auf den ganzen seiten vernünftige einstellungstipps gelesen
also ich zumindest nicht ...
Benno1
Stammgast
#14 erstellt: 20. Dez 2012, 16:45
@lukef,

der BenQ ist doch ein Leichtgewicht. Der hält aber so was von locker an der Gipskartondecke. Habe ja auch nur eine einfach beplankte Gipskartondecke und da hing schon ein Epson TW5500 mit knapp 8 kg dran. Die Halterung kannst Du mit Kipp- oder Spreizdübeln befestigen. Meine Halterung hat 3 Befestigungspunkte. Das hält mit Sicherheit.

Gruß
Thomas
lukef
Neuling
#15 erstellt: 20. Dez 2012, 19:35
Danke für die Antwort. Besteht also keine möglichkeit für mich den Beamer in der Wandmitte stehen zu lassen und mittels Einstellungen mein Bild zu verkleinern und zu positionieren?
George_Lucas
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2012, 19:40
In der Leinwandmitte (Höhe) ist keine sinnvolle Aufstellung des Benq W1070 möglich!
Dieses Gerät ist mit seinem hohen Offset von 10 - 30% dafür nicht ausgelegt.
lukef
Neuling
#17 erstellt: 20. Dez 2012, 23:05
Oje, Danke. Da muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen. Weiss trotzdem jemand wie ich im Menü die Position ändern kann?
contadinus
Inventar
#18 erstellt: 20. Dez 2012, 23:19
@lukef

Ich weiß ja nicht, ob ich Dein Problem richtig verstehe, aber mir kommt so vor, als hättest Du den Projektor nicht verkehrtrum, sondern mit der Oberseite nach oben im Regal.

Wenn dem so ist, dann dreh in einfach mal um und stell ihn im Regal so hoch, daß die Linse in etwa so hoch ist, wie die gewünschte Bildoberkante.
Dann sollte die Sache schon viel besser aussehen!

PS: wenn Deine Leinwand wirklich 4,8m breit ist, sollte sich das eigentlich leicht ausgehen (sag ich mal gefühlsmäßig...). Oder hast Dich da verschrieben?


[Beitrag von contadinus am 20. Dez 2012, 23:22 bearbeitet]
lukef
Neuling
#19 erstellt: 21. Dez 2012, 22:25
Jeep, da hab ich mich verschrieben. Das wäre aber cool mit den 4,8m breite. Es sind 2m! Die Entfernung ist 4,8m.
Ich werd mir den Beamer jetzt erstmal bei Gebrauch umständlich aufn Tisch stellen und mir irgendwas Bauen, damit ich Ihn verkehrt herum auf das Regal stellen kann.
Versteh ich (mega Anfänger) das jetzt richtig, das ich die Größe des Bildes nur über die Entfernung zur Leinwand beeinflussen kann? Was ist mit der Position, die ich im Menü nicht anwählen kann?
kraine
Inventar
#20 erstellt: 23. Dez 2012, 01:50
Hier neuen Ergebnis mit mein Serien Gerät, standard Mode, Kino Mode und ISF nach Kalibrirung :

http://www.cinetson....es-calib-t36708.html
alange
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Dez 2012, 07:11
Hallo zusammen,

klasse wäre es aber trotzdem, wenn jetzt hier auch mal tatsächlich über konkrete Einstellungen berichtet wird. Ich habe bisher nur die Werte von kraine aus seinem ersten Bericht gefunden, wobei dort nicht die Einstellungen zu Helligkeit, Kontrast, Bildschärfe und Rauschunterdrückung aufgeführt waren.

Auch wenn jeder individuelle Verhältnisse durch die unterschiedlichen Umgebungen hat, wäre ich echt dankbar, wenn speziell die Profis ihre Werte hier angeben könnten, damit man mal einen Anhaltspunkt hat. Ausgehend davon kann sich jeder seine eigenen, optimalen Einstellungen basteln.

Bei den Kontrastwerten habe ich das Gefühl, dass hier nicht unbedingt der Ausgangswert von 50 optimal ist. Ich habe bei einer Usereinstellung hier einen Wert von 75 eingestellt, bei einer Helligkeit von 53. Die Bildschärfe habe ich dort auf 10 eingestellt und bei der Rauschunterdrückung im erweiterten Modus sehe ich keinen Unterschied, egal ob der Wert bei 0 oder 30 steht. Die Lampe habe ich eigentlich permanent auf den Sparmodus eingestellt. Die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten im erweiterten Modus habe ich unverändert gelassen.

Bei dem zweiten Usermodus habe ich die Werte von kraine in den erweiterten Einstellungen übernommen, wobei mir hier alles etwas zu dunkel vorkommt. Hier wären dann halt noch die Werte zur Helligkeit, zum Kontrast, Bildschärfe und Rauschunterdrückung interessant. Da hab ich für mich noch nicht das beste Ergebnis gefunden.

Bei den 3D Einstellungen habe ich in dem Usermodus den Kontrast etwas erhöht auf ca. 60 und die Bildschärfe auf 15 gestellt, den Rest wie vorgegeben.

Gerade wenn jemand überzeugende Einstellungen für sich gefunden hat, dann schreibt es hier doch einfach mal für alle auf.

Frohes Fest an alle,

Andre
Phantom1
Inventar
#22 erstellt: 23. Dez 2012, 12:25

alange schrieb:
Bei den Kontrastwerten habe ich das Gefühl, dass hier nicht unbedingt der Ausgangswert von 50 optimal ist.

Ich habe bei einer Usereinstellung hier einen Wert von 75 eingestellt, bei einer Helligkeit von 53. Die Bildschärfe habe ich dort auf 10 eingestellt und bei der Rauschunterdrückung im erweiterten Modus sehe ich keinen Unterschied, egal ob der Wert bei 0 oder 30 steht.

Um den optimalen kontrastwert einstellen zu können müsste man die anderen eingestellten werte kennen, da diese mit dem kontrastregler direkt im zusammenhang stehen. Schau dir mal graustufen testbilder an, da kannste den kontrast sehr gut einstellen oder noch besser mit einem 100% weißem Bild (den regler dann soweit erhöhen bis das weiß nicht mehr weißer wird, genau da ist dann der optimale kontrast). Für den helligkeitsregler kann man das genauso machen, einfach ein 100% schwarzes Bild nehmen und den regler soweit reduzieren bis das schwarz nicht mehr schwarzer wird.

Was die schärfe angeht dürfte 8 oder vieleicht auch noch 9 die neutrale einstellung sein, der Wert 10 ist aufjedenfall schon überschärft und das sieht man.

Die Rauschunterdrückung sollte man auch nicht unbedingt zu hoch einstellen, da sonst viele details untergehen. Der voreingestellte wert von 7 ist für mich jedenfalls schon zu hoch, habs bei mir komplett deaktiviert.
kraine
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2012, 20:54
ISF 1 W1070

ISF 2 W1070

ISF 3 W1070

Wert nach Kalibrirung in ISF Nacht
mentox76
Inventar
#24 erstellt: 25. Dez 2012, 18:05
kraine, vielen dank (man kann es halt nur als Anhaltspunkt nutzen..)!
kraine
Inventar
#25 erstellt: 25. Dez 2012, 18:43
Stimmt aber du kannst auch sehen das die Out of the box Kino und standard Mode sehr nah zum Referenz sind :

http://www.cinetson....es-calib-t36708.html
Waldhirsch
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Dez 2012, 19:00
Danke für das neue Thema - ich hätte es sonst auch aufgemacht


Cool also sind die einstellungen die hier als Bild zu sehen sind gut?

wie schauts mit den einzelnen 6 Farben aus ? Dieses Ftn - Verstärkung und sättigung - ich spiel da ständig rum und weiß nicht wies richtig gehen soll. Die testbilder habe ich auch und habe den beamer danach eingestellt.

Rauschunterdrückung und schärfe habe ich auf 0 gestellt da das bild doch schon 1920 x 1080 ist was ich dem Beamer zusende ..? Und nur dann waren die kleinen streifen bei den testbildern auch wirklich parallel und nicht verschwommen.

Dann brauchen wir noch ordentlich einstellungen für den 3 D berieb
forum-merlin
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Dez 2012, 02:09
Frohe Weihnachten an Alle!!!

Gibt es jemanden in München (Ost) der mit Test- und Messequipment auf nen Kaffee und Kuchen vorbeikommen würde und sich an den Settings bei meinem W1070 spielen möchte?
Mich würde echt interessieren ob man das Ding noch besser einstellen kann.


Gruß

der Merlin
Waldhirsch
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Dez 2012, 06:52
Hab das white balance mal übernommen und die farben sehen echt noch kräftiger aus aber auch nicht zu stark
Waldhirsch
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Dez 2012, 06:56

forum-merlin schrieb:
Frohe Weihnachten an Alle!!!

Gibt es jemanden in München (Ost) der mit Test- und Messequipment auf nen Kaffee und Kuchen vorbeikommen würde und sich an den Settings bei meinem W1070 spielen möchte?
Mich würde echt interessieren ob man das Ding noch besser einstellen kann.


Gruß

der Merlin



Das finden wir hier schon raus, was ich wissen wollte ist wie man diese 6 Farben am besten einstellt? Da gibts ja 3 optionen ftn verstärkung und sättigung.. kann da mal jemand was von posten?

wäre super;)

Und noch ein paar tips für 3d

Ich nutze das zur zeit mit Power dvd,
Einstellungen auf Automatisch - pwdvd stellt dann auf 1080p und 24hz und es geht los:)
Wie stellt man da am besten die farben ein?
George_Lucas
Inventar
#30 erstellt: 26. Dez 2012, 15:24

Waldhirsch schrieb:
was ich wissen wollte ist wie man diese 6 Farben am besten einstellt? Da gibts ja 3 optionen ftn verstärkung und sättigung.. kann da mal jemand was von posten?

Ohne Messkopf und Kalibriersoftware bekommst du keine vernünftigen Ergebnisse, wenn du die Primär- und Sekundärfarben veränderst. Ab Werk ist der W1070 schon ordentlich eingestellt. Da muss nun wirklich nicht mehr viel verändert werden, wie ich selbst festgestellt habe.
Eine umfassende Erklärung, was "Verstärkung", "Sättigung" usw. bewirken, sprengt hier den Rahmen. Kurz zusammengefasst geht es darum, die einzelnen Farben auf ihre Sollpunkte innerhalb des Farbraummodells zu schieben. Gelingt das nicht und veränderst du die Farbmischungen "nach Lust und Laune", handelst du dir mit Sicherheit neue Bildfehler ein, wie beispielsweise Farbabrisse, Banding, Solarisation.
Lies dich diesbezüglich gerne in die Materie ein. Im Bereich "Messtechniken" und "Kalibrierung" werden diese Dinge regelmäßig erklärt. Ganz so einfach ist diese umfassende Thematik aber nicht zu verstehen.
Bis dahin kann ich wiederholt nur empfehlen, mittels der Regler "Helligkeit", "Kontrast", "Farbe" und der bereits genannten Testbilder den Projektor auf das eigene Heimkino/Wohnkino einzustellen.
Waldhirsch
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Dez 2012, 19:00

George_Lucas schrieb:

Bis dahin kann ich wiederholt nur empfehlen, mittels der Regler "Helligkeit", "Kontrast", "Farbe" und der bereits genannten Testbilder den Projektor auf das eigene Heimkino/Wohnkino einzustellen.



OK danke dann werde ich mal die Einstellungen zurück setzen.
Also direkt bei Helligkeit und Kontrast darunter im menü kann ich keine Farben einstellen? Ist das normal? nur im erweiterten einstellungs bereich ist das möglich.

Aber Danke!!!
George_Lucas
Inventar
#32 erstellt: 26. Dez 2012, 19:47

Waldhirsch schrieb:

Also direkt bei Helligkeit und Kontrast darunter im menü kann ich keine Farben einstellen? Ist das normal?

Dann ein paar Basics mit einfachen Worten.
Der Kontrast-Regler verändert Rot, Grün, Blau (RGB) gleichermaßen. Damit wird die Maximalhelligkeit erhöht oder abgesenkt. Allerdings wird nicht nur das Spitzenweiß verändert, sondern auch die Werte unterhalb von 100 IRE.
Durch eine Anhebung des Kontrastreglers können beispielsweise sichtbare Bilddetails von 95 % oder 98 % so weit "angehoben" werden, dass sie nicht mehr dargestellt werden. Hier spricht man dann auch von "Überstrahlen".

Der Helligkeit-Regler verändert RGB ebenfalls. Allerdings eher die dunklen Bildbereiche. Also Schwarz und etwas hellere Bereiche. Ab einem gewissen Punkt interagieren die Regler von Helligkeit und Kontrast.
In sofern empfehle ich, zunächst das optimale Schwarz (mit Regler: Helligkeit) einstellen und danach die Maximalhelligkeit (mit Regler: Kontrast).


[Beitrag von George_Lucas am 26. Dez 2012, 19:49 bearbeitet]
Sepp1303
Inventar
#33 erstellt: 08. Jan 2013, 23:11
Mal ne vielleicht blöde frage aber wenn ich in den ISF Modus will kommt bei mir eine Passwort Eingabe wo finde ich denn das Passwort?


[Beitrag von Sepp1303 am 09. Jan 2013, 20:56 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#34 erstellt: 08. Jan 2013, 23:22

Sepp1303 schrieb:
Mal ne vielleicht blöde frage aber wenn ich in den ISAF Modus will kommt bei mir eine Passwort Eingabe wo finde ich denn das Passwort?

-up -down -up -down -left -right
Sepp1303
Inventar
#35 erstellt: 08. Jan 2013, 23:24
Danke

Ein was beschäftigt mich dann aber doch noch ich zitiere mich mal selber da es leider im falschen Thread gelandet ist



Sepp1303 schrieb:
Hallo ich besitze seit Samstag diesen Beamer und seit gestern hängt auch die Leinwand und das erste war natürlich der 3D Test und ich muss schon sagen mit mit so einem Riesen Bild macht es schon mehr Spaß aber im Vergleich zu meinem 3DTV LG47LW650S ist das Bild im 3D Modus leicht unscharf.
Ich habe die Schärfe am objektiv mit Hilfe des benq Rasters eingestellt.
Liegt das allgemein an der Funktionsweise eines beamers oder hab ich ihn nicht richtig eingestellt?
Ich benutze diese Brillen


[Beitrag von Sepp1303 am 08. Jan 2013, 23:31 bearbeitet]
alange
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Jan 2013, 20:39
Hallo alle zusammen,

bei den Einstellungen ist es hier ja doch etwas ruhig geworden. Seid ihr alle zufrieden mit den Grundeinstellungen oder hat jemand schon "perfekte Einstellungen" für sich gefunden, die von den Voreinstellungen abweichen?

Ich habe mit einer Burosch bluray über die ps3 etliche Einstellungen ausprobiert, wieder zurückgesetzt, neu ausprobiert usw. . Bildschärfe, Kontrastwerte und Helligkeit kann man ja schön passend einstellen, aber bei den Farbeinstellungen komme ich irgendwie nicht richtig weiter.

Bei den Isf-Einstellungen möchte ich ohne richtiges Fachwissen auch nicht einfach so rumwerkeln.

Vielleicht gibt es ja jemanden, der nochmal seine Werte hier eintragen möchte, auch wenn eine Verallgemeinerung ja in der Regel nicht möglich ist.

Kraine hat ja schon einiges gepostet, allerdings bin mir bei der seltsamen Übersetzung nicht immer klar, welche Einstellungen gemeint sind.

Also, vielleicht startet ja jetzt nochmal ein Infoaustausch zu den Einstellungen!
alange
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Feb 2013, 18:58
Da bisher ja niemand wirklich seine Einstellungen mitteilen möchte, schreibe ich mal beispielhaft meine Werte auf. Habe mit einer Burosch blu Ray versucht die optimalen Einstellungen zu finden. Der Beamer steht bei mir im Keller, das Umgebungslicht ist also relativ dunkel.

Ich weiß, dass die Werte nicht auf alle übertragbar sind, aber ich hatte mir anfangs auch mal Anhaltspunkte gewünscht, daher kommen jetzt hier meine Werte:

Modus: isf Night

Gamma 2,4
Lamp Wave Form 4

Picture adjustment:
Helligkeit 52
Kontrast 48
Bildschärfe 7
Farbtemp. Isf1
White Balance
R Verstärkung 100
G Verstärkung 95
B Verstärkung 99
R Versatz 256
G Versatz 254
B Versatz 255

Die CCA Werte habe ich unverändert gelassen

System setup
Brilliant Color ein
Lampenleistung Sparmodus

Damit bin ich eigentlich ganz zufrieden, springe zwischendurch nur mal zwischen LampWave 0, 4 und 5.

Bei den anderen vorgegebenen Einstellungen Standard und Film habe ich nur den Kontrast und die Helligkeit verändert. Helligkeit zwischen 49-53 und Kontrast zwischen 46-49. Gammawerte 2,2 bis 2,6

In den beiden Usereinstellungen kann man sich dann ja auch noch austoben!

Vielleicht kommt ja jetzt nochmal etwas Leben in diesen Thread!
Chrack
Stammgast
#38 erstellt: 12. Feb 2013, 12:38
@ alange

Was macht dieses "Lamp Wave Form" überhaupt?
alange
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Feb 2013, 13:35
Irgendwie scheinen hier die Farben nochmal durchgemischt zu werden.
In den Stufen 0, 4 und 5 sieht es für mich relativ natürlich aus. Bei den anderen Stufen ist das komplette Bild dann entweder zu grün, rot oder blau.
Lower
Stammgast
#40 erstellt: 12. Feb 2013, 17:40
Werte 2D:
Isf Night
Gamma 2.2 (bei 2.4 geht mir schon zuviel im schwarz verloren)
Brilliant Color Aus
Lamp Wave 4

Helligkeit 52
Kontrast 48
Schärfe 8

White Balance Werte
105
100
104
255
256
254

Werte 3D:
Gamma 2.2
Brilliant Color Aus

Helligkeit 54
Kontrast 44
Schärfe 8

Farbtemperatur Werte
105
100
104
255
256
254

Farbmanagement
Rot 60 56 60
Grün 50 48 59
Blau 50 45 55
Cyan 53 49 58
Magenta 60 54 50
Gelb 52 51 48

Das ganze im normalen Wohnzimmer, weisse Decke,hellgelbe Wände.

Gruss Lower


[Beitrag von Lower am 12. Feb 2013, 19:42 bearbeitet]
Modulok81
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Feb 2013, 19:47
Hi @All.

Gehört vllt. thematisch nicht ganz hier hin, aber ich wusste nicht, wo ich es sonst Fragen soll.

Ich habe den Benq jetzt schon ne Weile und bin sehr damit zufrieden.

Ich habe eine gute Deckenhalterung, die sich beliebig im Winkel verändern lässt.

Leider bekomme ich es einfach nicht hin, die Leinwand im richtigen 16:9 Verhältnis auszuleuchten.
Ich habe eine Trapez-Form aber eben nicht oben-unten sondern links-rechts. Das heißt das Bild "verjüngt" sich nach links, so dass sich die schwarzen Balken oben und unten jeweils zum linken Bildschirmrand immer größer werden.

Mit der Trapezkorrektur möchte ich nicht arbeiten.
Ich kann mir das einfach nicht erklären. Der Projektor hängt m.E. mittig.

Kann mir jemand sagen, was ich verändern muss, damit das Bildverhältnis stimmt (es ändert sich nichts egal ob ich die Halterung etwas nach links oder rechtsverschiebe oder den oben/unten Winkel ändere....)

Vielen Dank schonmal.
Lower
Stammgast
#42 erstellt: 12. Feb 2013, 20:22
Versuch mal den Beamer etwas nach links oder rechts zu drehen nicht nur verschieben, hört sich an als wäre der Beamer nicht 90 Grad zur Leinwand.

Gruss Lower
eBeam
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Feb 2013, 20:58

Modulok81 (Beitrag #41) schrieb:
...Der Projektor hängt m.E. mittig.



NICHT der Projektor muss mittig hängen, sondern die Linse muss mittig zu Leinwand sein!
Ich hatte das selbe Problem, habs aber noch vor dem Bohren gemerkt
Modulok81
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Feb 2013, 21:33
Neneh habe schon die Linse mittig ausgerichtet. Nach links und rechts habe ich auch schon verschoben kein anderes Ergebnis.
Lower
Stammgast
#45 erstellt: 12. Feb 2013, 21:46
Nicht verschieben, drehen

Mach doch den Beamer nochmal runter, stell ihn auf nen Tisch ob das Problem immer noch da ist

Gruß Lower
dnjmarlboro
Stammgast
#46 erstellt: 17. Feb 2013, 13:16
Bei welcher Zuspielung stehen denn die hier genannten ISF Einstellungen zur Verfügung?
Gestern habe ich kurz einen Film vom Apple TV zugespielt und diese Einstellungen waren nicht verfügbar (ausgegraut).
dnjmarlboro
Stammgast
#47 erstellt: 17. Feb 2013, 15:05

dnjmarlboro (Beitrag #46) schrieb:
Bei welcher Zuspielung stehen denn die hier genannten ISF Einstellungen zur Verfügung?
Gestern habe ich kurz einen Film vom Apple TV zugespielt und diese Einstellungen waren nicht verfügbar (ausgegraut).


Hat sich erledigt. Musste natürlich ISF im Menü mit dem Passwort freischalten...
Fratista
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 17. Feb 2013, 20:26
Wieso kann man Color und Tint sowie im ISF Modus den Black Level nicht einstellen?
ratrax
Inventar
#49 erstellt: 18. Feb 2013, 01:39
Color und Tint gehen, wie bei den meisten anderen Beamern auch, nur über Analoge Quellen zu regeln.


[Beitrag von ratrax am 18. Feb 2013, 01:40 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#50 erstellt: 18. Feb 2013, 01:56

Fratista (Beitrag #48) schrieb:
Wieso kann man Color und Tint sowie im ISF Modus den Black Level nicht einstellen?

Wie bist du ins ISF-Menü hinein gekommen? - Kannst du den Code mal posten.
George_Lucas
Inventar
#51 erstellt: 18. Feb 2013, 01:59

ratrax (Beitrag #49) schrieb:
Color und Tint gehen, wie bei den meisten anderen Beamern auch, nur über Analoge Quellen zu regeln.

In aller Regel können Farbe und TINT auch per HDMI-Zuspielung im normalen Bildmenü eingestellt werden. Allerdings bedarf es zum Einstellen eines Blaufilters. Entweder in Form einer Filterfolie oder mit der THX-Blaufilterbrille.
Theoretisch würden auch Grün- und Rotfilter funktionieren, wenn entsprechende Testbilder zugespielt werden.

Auf diese Weise können Farbe und TINT subjektiv recht gut eingestellt werden.

Mehr als geringe Korrekturen würde ich aber nicht empfehlen, da man sich auch schnell Nichtlinearitäten in der Farbdarstellung einhandeln kann. Vor allem wenn die Farbe ins "Plus" verändert wird, kann das schnell zu Detailverlusten führen, weil Farbabstufungen ineinander verlaufen.


[Beitrag von George_Lucas am 18. Feb 2013, 02:03 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimale Bildeinstellung für BENQ 8720 ?
LÖWE2005 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  3 Beiträge
Benq W 1070 geht nicht mehr an !
samori am 26.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  15 Beiträge
Benq W 1070 Interne Lautsprecher gehen nicht.
Zimbak am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  13 Beiträge
Benq 1070 - pc auflösung
dadude1337 am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  6 Beiträge
Benq 1070 Blaustich
Ma4er am 10.04.2019  –  Letzte Antwort am 29.04.2019  –  4 Beiträge
+++BENQ 1070 Laborbericht Shutterfrequenz 3D
ANDY_Cres am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  78 Beiträge
Bildeinstellung PLV Z700
Spidypoint am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  3 Beiträge
Bildeinstellung für Acer H7532BD ?
Lastman2000 am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  4 Beiträge
Benq Reperaturservice
Krusty80 am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  19 Beiträge
Benq w1300
Razor187 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.768

Hersteller in diesem Thread Widget schließen