Neueinsteiger will Heimkino (Beamer) aber welchen

+A -A
Autor
Beitrag
pjk
Neuling
#1 erstellt: 15. Nov 2004, 14:43
Ich kenne mich leider noch nicht aus im Bereich Heimkino habe aber gemerkt das es in diesem Forum einige gibt die sich super auskennen. Also ich möchte einen Beamer und eine Suroundanlage kaufen. Ich weiß aber nicht was macht Sinn ist gut und ist zu empfehlen.
Vielleicht zur Information ich schaue meist Fern nur selten eine Kauf/Leih DVD.
Macht da ein Beamer Sinn?
Aufgrund der Räumlichkeiten (der Raum ist ca. 4 mal 4 Meter nicht abgeschloßen vom Wohnraum) müßte der Beamer ca. 40-50 cm von meinem Kopf angebracht werden.
Was sind eure Erfahrungen stört das Lüftergeräusch oder geht es unter im allgemeinen Klang/Ton Geräusch?
Kann man sich auf die db Angaben der Hersteller verlassen und ist ein hörbarer Unterschied zwischen einem Beanmer mit 34 db und zb einem mit 28 db.
Wie wichtig sind die Ansilumen (ich habe mir bis jetzt nur Geräte mit ca 2000 - 2500Ansilumen angesehen. Wie wichtig ist das Kontrastverhältnis.
Was ist ein 16:9 bzw ein 4:3 Beamer strahlt nicht sowiso jeder Beamer das Signal aus das er bekommt
(dh wenn ich einen 4:3 Film sehe und umschalte und dort ist ein 16:9 Film zeigt er diesen nicht sowiso automatisch in 16:9???)
Was würdet ihr mir in meinem Fall empfehlen bzw welche Erfahrungen habt ihr
loppi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2004, 18:07
Für viel schauer, also Fernsehen, würde ich ein DLP Beamer empfehlen. Soll besser für Dauerbenuztung geeignet sein. Wenn du nicht zu viel Geld ausgeben willst, dann nimm den Infocus X1 für 769 Euro ein super Beamer.
Der hat ein super Deinterlacer drin, was für Fernsehen Ideal wäre. dann eine 800x600 auflösung ist auch für Fernsehen Ideal. Du solltest wenn du Fernsehen schaust sowieso nur auf 4:3 schauen. Also auch eine Leinwand in 4:3 nehmen.
Ich schaue viel Fernsehen aber auch viel DVD´s deshalb habe ich eine 16:9 Leinwand gewählt.
Regenbogeneffekt ist für mich und meine Freundin und Freunde kein Thema, aber das solltest du am besten mal selbst testen. Ansonsten kann ich nur sagen. Achte darauf was du fürs Geld bekommst und was du benötigst. Für Fernsehen brauchst du keinen Beamer mit HDTV auflösung. Ich denke 800X600 ist Ideal. 4:3 ist Ideal und DLP sollte es sein, wenn der Regenbogeneffekt für dich kein Thema ist.
Der Infocus X1 ist in sachen Preis/Leistung denke ich nicht zu schlagen oder?????
Skyraker
Neuling
#3 erstellt: 16. Nov 2004, 03:35
Wow. Sorry, aber wie kann man in der heutigen Zeit behaupten das ein 800x600 Projektor ausreicht? Gerade nun, wo HDTV am kommen ist bzw. wo anständige DVD Player mit progressive Scan und DVI bzw. HDMI so günstig wie noch nie waren. Als minimum würde ich da schon einen Z2 / Z3 bzw. Pana 500 oder 700 wählen. Der Z2 kostet auch nicht mehr die Welt und ein passender DVD Player ist schon für unter 300 Euro zu haben. In der DLP Klasse mit geringer Auflösung aber tauglichen Chips fängt es wohl nicht unter 1600 Euro an. Z.B. der Infocus 4805 mit gutem Scaler und spitzen Kontrast. Mein Favorit lautet immer noch Panasonic PT-AE700 zusammen mit dem Denon DVD-Player 1920. Erweist sich als sehr schöne Kombi für unter 2000 Euro, mit der man auch noch länger seinen Spass haben kann und nicht andauernd Pixelklötzchen zählen muss.

Entschuldigt bitte, wenn es etwas forsch erscheint. Ist nicht so gemeint. Aber hier wurde noch nichteinmal eine Preisklasse genannt. Und dann schon die wirklich unterste Schublade schon als toll zu bezeichnen finde ich persönlich etwas hart.

Gruß
Skyraker
loppi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Nov 2004, 11:21
Welche Preisklasse soll es denn sein? Wieviel willst du anlegen?
Ich denke, das es sich bestimmt lohnt als Einsteiger erstmal etwas kleiner anzufangen. Und wenn dann wirklich in 2 Jahren mal HDTV verfügbar werden soll. ????Eventuell?????
Dann sind wir aber auch schon 2 Jahre weiter und bis dahin gibt es Beamer die viel besser und auch sehr viel günstiger sind. Und jetzt behaupte ich wieder das 800X600 fürs Fernsehen in den nächsten 2 Jahren genügen, oder?
OK für DVD´s kann es schon etwas mehr sein, aber ehrlich gesagt ist mir das für doppelte am Preis noch nicht Wert gewesen. Eventuell wenn mein Beamer ( Infocus X1 )mal seine 4000 Stunden hat, dann werde ich anstatt eine neue Lampe einen neuen Beamer anschaffen. Momentan bin ich aber auch so noch total begeistert was der Infocus auf meine Leinwand zaubert.
pjk
Neuling
#5 erstellt: 16. Nov 2004, 18:09

loppi schrieb:
Welche Preisklasse soll es denn sein? Wieviel willst du anlegen?
Ich denke, das es sich bestimmt lohnt als Einsteiger erstmal etwas kleiner anzufangen. Und wenn dann wirklich in 2 Jahren mal HDTV verfügbar werden soll. ????Eventuell?????
Dann sind wir aber auch schon 2 Jahre weiter und bis dahin gibt es Beamer die viel besser und auch sehr viel günstiger sind. Und jetzt behaupte ich wieder das 800X600 fürs Fernsehen in den nächsten 2 Jahren genügen, oder?
OK für DVD´s kann es schon etwas mehr sein, aber ehrlich gesagt ist mir das für doppelte am Preis noch nicht Wert gewesen. Eventuell wenn mein Beamer ( Infocus X1 )mal seine 4000 Stunden hat, dann werde ich anstatt eine neue Lampe einen neuen Beamer anschaffen. Momentan bin ich aber auch so noch total begeistert was der Infocus auf meine Leinwand zaubert.
pjk
Neuling
#6 erstellt: 16. Nov 2004, 18:10

loppi schrieb:
Welche Preisklasse soll es denn sein? Wieviel willst du anlegen?
Ich denke, das es sich bestimmt lohnt als Einsteiger erstmal etwas kleiner anzufangen. Und wenn dann wirklich in 2 Jahren mal HDTV verfügbar werden soll. ????Eventuell?????
Dann sind wir aber auch schon 2 Jahre weiter und bis dahin gibt es Beamer die viel besser und auch sehr viel günstiger sind. Und jetzt behaupte ich wieder das 800X600 fürs Fernsehen in den nächsten 2 Jahren genügen, oder?
OK für DVD´s kann es schon etwas mehr sein, aber ehrlich gesagt ist mir das für doppelte am Preis noch nicht Wert gewesen. Eventuell wenn mein Beamer ( Infocus X1 )mal seine 4000 Stunden hat, dann werde ich anstatt eine neue Lampe einen neuen Beamer anschaffen. Momentan bin ich aber auch so noch total begeistert was der Infocus auf meine Leinwand zaubert.



Was bedeutet HTDV ?
Was ist der Regenbogeneffekt?
Halten die Lampen die angegebenen Std durchschnittlich welche Erfahrungen gibt es da schon?

zur Info der Preis ist mir nicht das wichtigste zuerst soll es ein passender mit sehr gutm Preis Leistungsverhältnis sein. Ich habe mir einen boxlight CD-726c mit 2500 ANSIlumen und 1800:1 Kontrast angesehen der würde ca 2200 € kosten aber ich frage mich ob wenn er nur 40-50 cm vom Kopf montiert ist mit 34 db nicht zu laut auf Dauer ist?
Außerdem würde ich nur auf eine weiße Wand projezieren und nicht auf eine Leinwand, ist das blöd?
ich habe mir im Internet auch den BenQ PB6210 angesehen der wäre nähmlich leiser aber ich hörte BenQ seien ein Klumpert(öster. Ausdruck für etwas qualitativ schlechtes)
ich möchte mir auch einen DVD player und eine Dolby Suroundanlage kaufenwas macht da Sinn
Skyraker
Neuling
#7 erstellt: 16. Nov 2004, 18:43
Hi Loppi,

angesichts der Fernsehausgabe reichen 800x600 völlig aus. Auf DVD bezogen sind es einfach zu wenig. 16:9 und 720p Wiedergabe sind einfach angesagt und auch bezahlbar. Zumal PJK sich genun geäussert hat 2200 Euro bereit ist auszugeben. Dann fährt er mit einem getunten Pana700 und einem Denon 1910 schon sehr gut.

@PJK PM ist in deinem Postfach.
gusman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Nov 2004, 19:25
Wow, also bevor es um den Beamer geht, solltest
du dir nochmal gedanken um die Anbringung machen:

BEschreib mal wie die Situation ist!

1. 40-50 cm über, unter oder neben(ohrhöhe) deinem kopf?
2. vor dir oder hinter dir?
3. ein grundriss mit deckenhöhe waere da optimal
4. wo steht der beamer, hängt er, im regal?

denn 40-50 cm sind ja grade mal eine Elle,
neben dem kopf hörst du den beamer auf jeden fall.
30dB Lüftergeräusch macht ein PC auch etwa...
also nicht zu vernachlässigen, wenn das so nah ist.
Klar wenn die anlage brummt ist das egal, aber immer
brummt die nicht, vergiss das nicht.

ausserdem ist der beamer heiss... im nacken am sofa
oder im regalfach ist das nicht optimal...

also wie sieht es aus, welche moeglichkeiten hast du,
hier koennen dir sicher einige helfen...

gruss, der gus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Beamer für kleines Heimkino?
afwr am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  4 Beiträge
Beamer für Neueinsteiger - DLP oder LCD?
franko77 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  34 Beiträge
Beamer kauf aber welchen?
Lollo123 am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  9 Beiträge
welchen beamer?
mr.winterbutton am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
Welchen Beamer + Leinwand fürs eigene Heimkino kaufen?
JackBauer24 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  28 Beiträge
Beamer Einsteiger -> Heimkino Wunsch
detto87 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  18 Beiträge
Kaufberatung Heimkino-Beamer
wayne1902 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  2 Beiträge
Heimkino! Aber welcher Beamer?
Kitaura am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  5 Beiträge
Beamer für Heimkino
jux72 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  14 Beiträge
neues Heimkino - gescheiter Beamer !
essox am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.587 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedgilles722
  • Gesamtzahl an Themen1.467.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.897.862

Hersteller in diesem Thread Widget schließen