Sanyo Z3 und Panasonic S97

+A -A
Autor
Beitrag
xptuner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Nov 2004, 19:13
Hallo heimkinofreunde!
ertsmal ein freundliches hallo an alle hier
meinen ersten Beitrag möchte ich nutzen,um daß zusammenspiel
vom Sanyo Z3 un dem Pana 97 zu erörtern.

Meinen Z3 habe ich jetzt schon 4 Wochen und bin mit ihm sehr zufrieden.Als zuspieler diente bis gestern ein Harman Kardon DVD-22 über YUV.Leider Störte mich bei dieser Kombo
der Overscanbug bei der progressiven Zuspielung in Form
ungleichmäßig breiter Pal-Balken.Gester Morgen Klingelte
der Posbote und übergab mir ein 10m Öhlbach HDMI Kabel,
welches ich am Donnerstag bei "Dienadel" für 119€ bestellt hatte.Dann schnell gefrühstückt und danach ab zum Saturn...
Dort dann den Panasonic S97 für 329€ mitgenommen.
Zuhause alles angeschlossen und erstmal tief durchgeatmet,der pana liest meine selbstgebrannten DVD+r
und DVD +R DL`s(Booktyp DVD+R DL)ohne zu mucken

Leider musste ich feststellen,daß das Bild über HDMI
zwar sehr scharf wirkt,aber irgendwie auch sehr stark überzeichnet(Doppelkonturen).
Bei Star Wars EpisodeII flimmerte die "Treppenzene" gewaltig.Das machte mein "alter" H/K DVD 22 viel besser...

Soo,das waren meine ersten Eindrücke .Werde heute Abend weiter probieren und testen,vieleicht lässt sich ja noch
was mit den Eistellungen vebessern.

mfg
xptuner
TORSION
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Nov 2004, 19:39
Hmmm... ich überlege mir auch den S97 zu kaufen, allerdings als Zuspieler für nur einen Sanyo Z2... was ich hier lese, gefällt mir gar nicht...

Sollte etwa die Wahl eines DENON 1910 doch besser sein ???

Grüße, TO.
studip99
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2004, 01:44
Hi

Habe auch einen Z3 mit Pana S97 über ein 10m HDMI-Kabel angeschlossen und konnte (bis jetzt) keine Doppelkonturen feststellen. Hast Du auch mal eine "originale" DVD ausprobiert?

Gruss

studip99
xptuner
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Nov 2004, 19:29
Hallo,
habe gestern Abend noch ein wenig getestet
Diese Doppelkonturen treten extrem bei Episode 1 und 2 auf.
Episode 3,4 und 5 hingegen haben ein super Bild.
Achja,bei Shrek 2 habe ich die gleiche unschärfe wie bei den neueren Starwars DVD`s.
Werde heute Abend mal mit meiner Peter Finzel Test DVD
versuchen das Bild zu optimieren.
Im Übrigen habe ich nur Original DVD`s.Diese runtergerechneten
Sachen sind nicht so mein Fall


@Studip99,
von welchem Hersteller ist Dein HDMI Kabel?
Kannst ja mal Deine Einstellungen posten....
werde meine hier auch noch schreiben.

Gruß
XPtuner
studip99
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Nov 2004, 00:59
Hi

Also, habe heute mal geschaut und musste leider feststellen, dass die Doppelkonturen bei mir auch vorhanden sind.

Die Doppelkonturen sind jedoch nicht immer da bzw. waren bei dem Film (Die purpurnen Flüsse 2) den ich heute geschaut habe nicht immer sichtbar. Bei Nahaufnahmen, konnte ich sie nicht feststellen. Nur bei Aufnahmen aus der weite konnte ich die Konturen deutlich erkennen.

Das Kabel das ich verwende ist ein Bandridge VL1090 (10m).

Hast Du schon mal versucht, denn DVD Player mit einem kürzeren Kabel am Proki anzuschliessen?

Werde dem ansonsten auch mal nachgehen und schauen, ob ich eine Lösung für das Problem finde.

Gruss

studip99

PS: Dachte eben, dass Du kopierte Filme schaust, da Du in Deinem Posting erwähnt hast, dass Du als erstes die DVD+R (DL) tauglichkeit getestet hast.
xptuner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2004, 22:31
Hallo,
hatte gestern mal das beiligende 2m kabel angeschlossen
und musste feststellen,daß das Bild genauso unscharf
wie mit dem 10m Öhlbach ist.

Meinen Einstelltest mit der Peter Finzel DVD hat
leider auch keine Verbessurung gebracht.
Die Testbilder wirkten zwar scharf, hatten aber alle
einen leichten Schatten.
Ehrlich gesagt, bin ich ein wenig entäuscht von der
Kobination.Werde mir am Wochenende mal den Denon 3910
vom Arbeitskolegen ausleihen.Der hat ja,so wie ich es verstanden habe,den gleichen Scaler wie der Pana S97
verbaut.
Wenn alle Stricke reissen,werde ich den Pana wieder zurück zum Saturn tragen müssen
Was mich wirlich wundert,ist das mein alter H/K 22 über
YUV die Testbilder der Finzel DVD eindeutig besser beherscht

Habe irgendwo gelesen,daß es ein Firmware-Update für den Z3 geben soll.Ob sich dadurch event. was verbessert?
Naja,wenn der 3910 am Wochende die gleiche unschärfe hat,
werde ich mal meinen Proki-Händler wegen der FW kontaktieren.
´
Welchen HDMI level nutzt Du bei denem Z3 L1 oder L2?

Gruß
XPtuner
studip99
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Dez 2004, 02:14
Hi

Habe nun mal im Internet noch gesucht und bin dabei auf
folgende Seite gestossen:

http://www.digitalmovie.de/dvd-reviews/review.asp?ArtNr=4096

Wenn Du im Artikel nach Doppelkonturen suchst, findest Du den Begriff im Bereich Bildtest. Habe übrigens auch gelesen, dass die "alten" Star Wars Filme die bisher am besten aufbereiten Filme auf DVD sein sollen, und die neuen beiden nicht an diese Qualität herankommen sollen. Das würde auch Deine unterschiedlichen Feststellungen belegen.

Ausserdem habe ich noch den folgenden Link gefunden:

http://www.digital-movie.de/dvd-news/newsinfo.asp?ArtNr=8137

In dem Artikel wird auch noch auf das Thema Doppelkonturen beim Z3 kurz eingegangen.

Nun ist die Frage, ob evtl. durch das mehrmals digitale Schärfen (Filmaufbereitung/Proki Elektronik/DVD Elektronik) das ganze verstärkt wird.

Hast Du den Panasonic schon mal mit dem alten YUV Kabel getestet?

Auf jeden Fall interessiert mich das Ergebnis Deines Vergleiches mit dem Denon 3910.

Das mit dem Firmware Update habe ich auch (hier im Forum) gelesen.

Der HDMI Level steht glaube ich auf L1 (werde das beim nächsten Filmschauen mal schnell notieren).

Bin auch schon gespannt, wenn der Bildtest auf cine4home.de herauskommt. Evtl. kann man dort noch etwas näheres erfahren.

Naja, werde auf jeden Fall mal Augen und Ohren offen halten und hier weiter meine "Erkenntnisse" posten.

Gruss

studip99
studip99
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2004, 01:40
Hi

Wollte den Thread nochmals hochbringen um zu fragen, ob nun noch jemand anderer das Problem mit den Doppelkonturen beim Z3 und HDMI Zuspielung (Pana S97 oder andere Geräte) hat?

@xptuner: Wie ist den der Test mit dem Denon 3910 ausgefallen.

Gruss

studip99
gaylord
Gesperrt
#9 erstellt: 10. Dez 2004, 12:06

studip99 schrieb:
Hi

Habe nun mal im Internet noch gesucht und bin dabei auf
folgende Seite gestossen:

http://www.digitalmovie.de/dvd-reviews/review.asp?ArtNr=4096

Wenn Du im Artikel nach Doppelkonturen suchst, findest Du den Begriff im Bereich Bildtest. Habe übrigens auch gelesen, dass die "alten" Star Wars Filme die bisher am besten aufbereiten Filme auf DVD sein sollen, und die neuen beiden nicht an diese Qualität herankommen sollen. Das würde auch Deine unterschiedlichen Feststellungen belegen.

Ausserdem habe ich noch den folgenden Link gefunden:

http://www.digital-movie.de/dvd-news/newsinfo.asp?ArtNr=8137

In dem Artikel wird auch noch auf das Thema Doppelkonturen beim Z3 kurz eingegangen.

Nun ist die Frage, ob evtl. durch das mehrmals digitale Schärfen (Filmaufbereitung/Proki Elektronik/DVD Elektronik) das ganze verstärkt wird.

Hast Du den Panasonic schon mal mit dem alten YUV Kabel getestet?

Auf jeden Fall interessiert mich das Ergebnis Deines Vergleiches mit dem Denon 3910.

Das mit dem Firmware Update habe ich auch (hier im Forum) gelesen.

Der HDMI Level steht glaube ich auf L1 (werde das beim nächsten Filmschauen mal schnell notieren).

Bin auch schon gespannt, wenn der Bildtest auf cine4home.de herauskommt. Evtl. kann man dort noch etwas näheres erfahren.

Naja, werde auf jeden Fall mal Augen und Ohren offen halten und hier weiter meine "Erkenntnisse" posten.

Gruss

studip99



Hallo,

hast Du mal den S97 über YUV/PS am Z3 gehabt ?
Ich wette das Ergebniss wird besser sein.
Ich verstehe diesen ganzen Hype um die digitalen Schnittstellen sowieso nicht. Analge Anschlüsse geben meist viel mehr Möglichkeiten um auf das Bild einzuwirken.
YUV/PS ist für mich Momentan das Optimum. Die digitlane Verbindungen machen in der Praxis noch zuviel Ärger.
World_of_Video
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Dez 2004, 12:40
Finde das nicht ich hab meinen Z3 über DVI-HDMI an meinem Denon 1910 dran und das Topt alles!!! Super Bild keine Probleme!!!! Habe sogar nur ein Molex-Kabel das reicht da die Länge nur 5m beträgt!!!
xptuner
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Dez 2004, 16:22
Hallo,
leider ist der "denon test",den ich letzte woche vor
hatte, wegen zeitmangel ins wasser gefallen.(in der firma brennt die luft )
hatte aber die tage (abende) noch mal ein wenig mit
den einstellungen am pana97 rumgespielt.
habe dabei festgestellt,wenn man im player-menü
den kontrast zurückstellt (-6) verschwinden die Doppelkonturen
mit dem bild bin ich jetzt eigentlich sehr zufrieden.
werde am we nochmal mit der peter finzel DVD ein wenig
"nachtunen".
ansonsten bin ich schonmal froh, daß es bei mir nicht "blitz".
in einigen anderen foren,berichten leute die den panas97 über HDMI am laufen haben über ein merkwürdiges nicht
reproduzierbares helles blitzen an ihren prokis.

werde so bald ich die optimalen einstellungen gefunden habe,
hier alles berichten...

mfg
xp
master666
Neuling
#12 erstellt: 28. Jan 2005, 09:54
Hallo,

habe die gleiche Kombination von S97 und Z3 und bin
von der Bildqualität enttäuscht.
Bei Gladiator habe ich über YUV 625p und HDMI 625p/750p Doppelkonturen, bei Toy Story 2 ist dann das Bild wieder gut.

Hat jemand ein Lösung für dieses Problem, ist dieser Fehler mit einer neuen Firmware behoben ?


master666
Carsten_W
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jan 2005, 10:55
Habt ihr denn am Z3 den Overscan auf 0 eingestellt? Die Einstellung wird für jeden Eingang getrennt abgespeichert und steht standardmässig auf +10. Der Effekt sind dann diese Doppelkonturen.
Übringens sind aber auch auf vielen DVD´s diese Doppelkonturen schon drauf, weil nachgeschärft worden ist.


[Beitrag von Carsten_W am 28. Jan 2005, 10:56 bearbeitet]
meierzwo
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jan 2005, 11:26
Hallo!

Habe seit letztdem Wochenende ebenfalls diese Kombi, angeschlossen über 5m HDMI (das Original 2m Kabel fehlte bei mir und mein Händler hat mir schnell ein 5m Kabel mitgegeben, eigentlich reicht mir 1m).

Ich bastele auch noch oft an den Einstellungen rum, schalte zwischen HDMI und YUV hin- und her, usw.
Leider kann ich mein Bild im Moment nicht richtig beurteilen, da ich noch keine Leinwand sondern nur eine weiße Raufaser habe.
Vom Gefühl her ist das Bild über HDMI schon schärfer und detaillierter, dafür irgendie grieseliger.

Ich wäre sehr interessiert an euren Einstellungen, wie z.B: den Bildmodus im Sanyo, Kontrast, Helligkeit, Overscan, Schärfe etc.
Habt ihr den AV-Enhancer im S97 aktiviert oder regelt ihr dort nochmal mit der Schärfe nach?
Ich werde heute abend mal alles bei mir aufschreiben und posten. Ich denke nicht, daß die Streuung der Geräte sooo groß ist, als daß die Einstellungen überall zu komplett unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Grüße,

--meierzwo--
GraveD
Neuling
#15 erstellt: 28. Jan 2005, 13:08
@Carsten_W

ich denke er spricht da einen absolut richtigen und wichtigen punkt an....

(als absoluter anfänger in dem thema, lehne ich mich jetzt zum fenster raus)

aber es gibt soviele einstellungsmöglichkeiten und kombinationen, dass ich mal behaupte 90% der probleme sind eigenverschulden!

also, RTFM und systematisch vorgehen - bevor man grundlos alles verteufelt ;-)

greetz

.R

ps: zum glück gibts solche foren, wo man immer wieder gute tipps und hinweise findet =)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildeinstellungen Sanyo Z4 + Panasonic S97
crack1248 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  2 Beiträge
Sanyo Z3 & DVI
GraveD am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  4 Beiträge
Panasonic AE700 VS. Sanyo Z3
Rach78 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  16 Beiträge
Sanyo Z3: Empfehlung für Einstellungen
Nino_Brown am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  4 Beiträge
Sanyo Z3
sDAB am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  4 Beiträge
Sanyo z3
raitra83 am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  8 Beiträge
Sanyo Z3
gertl am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  4 Beiträge
Sanyo Z3
The_Spirit am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  10 Beiträge
Sanyo Z3 oder Z4?
ramon86 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  12 Beiträge
Panasonic PTAE 700 oder sanyo Z3
MaxamGilbert am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedoloki
  • Gesamtzahl an Themen1.467.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.765

Hersteller in diesem Thread Widget schließen