Panasonic PTAE 700 oder sanyo Z3

+A -A
Autor
Beitrag
MaxamGilbert
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2005, 11:57
Beim Einsenden zur Reparatur ist mein PTAE 500 verschwunden (wirklich!), so dass ich nach Erhalt der Versicherungssumme mir wohl einen Neuen zulegen muß. Hier meine Fage: Ist der PTAE 700 oder der Z3 vorzuziehen? Ich war sehr angetan von meinem 500er, besonders wg. Smooth Screen, das Fliegengitter sonstiger LCDs nervt wirklich, nun soll der Z3 ja besser im Kontrast sein. Vielleicht doch wechseln? Der 700 soll ja gegenüber dem Vorgänger auch verbessert sein!
gaylord
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Feb 2005, 12:36

MaxamGilbert schrieb:
Beim Einsenden zur Reparatur ist mein PTAE 500 verschwunden (wirklich!), so dass ich nach Erhalt der Versicherungssumme mir wohl einen Neuen zulegen muß. Hier meine Fage: Ist der PTAE 700 oder der Z3 vorzuziehen? Ich war sehr angetan von meinem 500er, besonders wg. Smooth Screen, das Fliegengitter sonstiger LCDs nervt wirklich, nun soll der Z3 ja besser im Kontrast sein. Vielleicht doch wechseln? Der 700 soll ja gegenüber dem Vorgänger auch verbessert sein!



Hallo,

ich denke wenn man ganz ehrlich ist nehmen die beiden sich nichts und es wird der persönliche Geschmack ausschlaggebend sein. In Tests hat der Z3 etwas die Nase vorn würde ich sagen, aber was sind schon Test. Es gab und gibt hier immer wieder hitzige Diskussionen gerade über diese beiden Beamer, welcher denn besser sei.
Fast möchte ich dir zum PT 700 raten, da du durch den Vorgänger die gängigsten Funktionen kennst und offensichtlich mit dem ganz gute Erfahrungen gemacht hast.
Man hört in letzter Zeit öfter mal das es mit dem Service bei Panasonic Schwierigkeiten gibt und das viele Händler mittlerweile einen Bogen um Pana machen, aber ich weiss aus persönlicher Erfahrung das da Sanyo auch nicht viel besser sein kann. Vielleicht liegt es auch daran das PANA größere Stückzahlen verkauft als Sanyo...das ist aber auch nur eine Vermutung. Auch über Toshiba kursieren da die wildesten Gerüchte. Schon mal über den Hitachi PJ-TX 100 nachgedacht ? Der hat gerade einen neuen Staubfilter bekommen und kostet neu nicht mehr als knapp 1300 Euro. Der steht den beiden mit Sicherheit in nichts nach.
Bezüglich des Staubfilters siehe auch www.cine4home.de

MfG
Schoschi
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2005, 12:46
Hallo,
die gleiche Frage hatte ich bis vor 1 Monat auch, Panasonic 700, Sanyo PLV-Z3, Hitachi 100 oder Epson 200, ich habe mich nun für den Z3 entschieden und ich kann dieses Teil eigentlich nur loben, super Farben, gestochen scharf, extrem unkompliziert in der Handhabung, Fliegengitter ab etwa 30cm vor der Leinwand zu sehen, ansonsten harmoniert über HDMI sehr gut mit Denon 3910, stellt sich automatisch auf die Einstellungen des DVD´s ein. Ich habe noch den PC und Panasonic HS-2 Festplatten-DVD-Recorder über S-Video angeschlossen, alles ohne großen Aufwand, das Teil funktioniert einfach unkompliziert.
Ich kann nun keine Aussage über die anderen Geräte treffen, aber ich bereue die Wahl nicht und bin sehr zufrieden, was man berücksichtigen sollte, ist das der Abstand des Projektors zur Leinwand nicht zu groß sein sollte, wenn man kein überdimensionales Bild haben möchte, also meine Leinwand ist 1.80m breit und bei 2.80m Abstand Proki-Leinwand ist das kleinste Bild schon breiter.
Aber bei einer größeren Leinwand ist das ja kein Problem.

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung

greetings
Schoschi
Goon
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2005, 13:23

gaylord schrieb:
In Tests hat der Z3 etwas die Nase vorn würde ich sagen, aber was sind schon Tests.


Tests sind standartisierte Prozesse, die qualitative Unterschiede zwischen Produkten gleichen Lebenszweckes benennen und vor allem quantifizieren sollen. Sie sind aeusserst zeitintensiv und werden von in der Regel von fachlich hochkompetenten Personen durchgefuehrt (deren langfristiger finanzieller Erfolg i. d. R. von Ihrer Glaubwuerdigkeit abhaengt und die damit i. d. R. "unabhaengig" sind).

Also pfeifen wir doch auf die Tests...

Und ueberhaupt gaylord, ich dachte du uebst Foren-Abstinenz?!
gaylord
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Feb 2005, 17:41

Goon schrieb:

gaylord schrieb:
In Tests hat der Z3 etwas die Nase vorn würde ich sagen, aber was sind schon Tests.


Tests sind standartisierte Prozesse, die qualitative Unterschiede zwischen Produkten gleichen Lebenszweckes benennen und vor allem quantifizieren sollen. Sie sind aeusserst zeitintensiv und werden von in der Regel von fachlich hochkompetenten Personen durchgefuehrt (deren langfristiger finanzieller Erfolg i. d. R. von Ihrer Glaubwuerdigkeit abhaengt und die damit i. d. R. "unabhaengig" sind).

Also pfeifen wir doch auf die Tests...

Und ueberhaupt gaylord, ich dachte du uebst Foren-Abstinenz?! :D


Tests werden immer von denen gewonnen die die Zeitschrift am meisten Sponsern ! Das ist bei Beamern so und in allen anderen Bereichen ebenfalls. Der beste Test ist..losgehen selber gucken !
Ausserdem: Wenn dir mein Statement nicht passt dann laber mich nicht von der Seite voll ...ich denke das hätten wird in den lezten Tagen geklärt gehabt !
Düstertroll
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 19:06
@Gaylord: Das mit den Zeitschriften-Tests scheint leider ein weit verbreitetes Vorurteil zu sein. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern, dass Sponsoring mit Testergebnissen nicht das geringste zu tun hat. Für gewöhnlich werden auch die Bereiche Anzeigenverkauf / Redaktion streng getrennt behandelt. Mir ist es in meiner Laufbahn jedenfalls noch nicht einmal untergekommen, dass "Sponsoring" einen Vergleichstest oder ähnliches manipuliert hat. Was natürlich auch nicht bedeuten muss, dass sowas gar nicht vorkommt...
ll2004
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Feb 2005, 01:19
@MaxamGilbert

Möchte an dieser Stelle gaylord zumindest teilweise beipflichten. Der beste Test ist das Vergleichen bei einem guten Händler.
Ich werde mich hier nicht zur Neutralität von Testzeitschriften äußern, denn letztendlich muss das Gerät bei dir stehen und nicht bei bei dem Tester.

Wenn du den Pana 700 und den Z3 vergleichst, dann solltest du evtl. noch einen Blick auf den Zoombereich der Projektoren werfen. Sanyo ist da meines Wissens nach etwas weitwinkeliger und die Bilder sind bei geringem Abstand recht groß. Vielleicht ist das ja schon ein KO-Kriterium für den Z3?
chief-purchaser
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2005, 01:50
Also, ich bin nach Panasonic PT-AE 300 über PT-AE 500
und PT-AE 700 nun beim Samyo Z3 gelandet. Ich bereue es
nicht, kein Vergleich zum Panasonic. Die Qualitätsmängel
sowohl beim 500er als auch beim 700er, dass dürfte nicht
sein. Und beim Sanyo gibt es die nicht. Und Panasonic scheint die Käufer ja auch nicht ernst zu nehmen, sonst hätte sich was verändert (Vertical Banding etc.)
Am Besten zum Händler des Vertrauens und beide Geräte ansehen und vor allen Dingen darauf achten, dass beide Geräte neutral eingestellt sind und auch gleich verkabelt (HDMI). Nimm eine DVD, die Du gut kennst mit, und vergleiche.
PS: Mediastar würde ich Dir nicht empfehlen...
Flitschbirne
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2005, 02:17
Meinst du damit den Laden www.mediastar.de????

Hast du damit schlechte Erfahrungen gemacht? Wollte mir da nämlich evtl den Z3 kaufen in 3-4 Monaten...
DaCe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Feb 2005, 04:09
@Flitschbirne

Die bei Mediastar (ja, das sind die von www.mediastar.de) haben meistens die LCDs nich richtig eingestellt, dadurch kommen die DLPs, besonders die von Sharp besonders gut rüber. Anschauen kannst du dir die Prokis bei denen sicher, hab ich auch gemacht, aber kaufen würde ich da nix. Hab meinen Z3 bei www.netpower24.de bestellt, super Service, toller Kontakt und super freundlich. Internetbestellung ist natürlich nur was für denjenigen, der sich wirklich sicher ist was er will. Wenn dir der Preis vielleicht auch nicht ganz unwichtig ist kann ich dir auch nur zu ner Internetbestellung raten, hast kein Risiko dank 14tägigem Rückgaberecht und sparst im Vergleich zu Mediastar knapp 200 Euro!

Bis demnächst...
Goon
Stammgast
#11 erstellt: 03. Feb 2005, 10:53
@ chiefpurchaser: "ueber" den Pana 500 und 700? Das heisst du hast beide Geraete besessen und zu Hause ausgiebig getestet und bist schliesslich zum z3 gekommen? oder meinst du mit "ueber" dass du die modelle in der reihenfolge im auge hattest?
chief-purchaser
Inventar
#12 erstellt: 03. Feb 2005, 21:52
Ich habe die Geräte alle besessen und ausgiebig getestet.
Das Ergebnis, ich habe mir den Sanyo Z3 gekauft.
Keine Reue, einfach super.
smartiefra
Neuling
#13 erstellt: 12. Feb 2005, 12:51
Hatte mir auch den Panasonic und den Sanyo ausgeguckt und mir den Sanyo gekauft.
- Der Sanyo hat 3 Jahre Garantie
- 800 Ansi Lumen reichen vollkommen fürs Heimkino
- Der Sanyo produziert keine Doppelkonturen wie der Panasonic
- Der Sanyo hat Lens Shift, da kann der Projektor auch an einer ungünstigeren Stelle stehen
- Der Sanyo hat massig Eingänge
- Der Sanyo hat bei gleichem Abstand ein größeres Bild
- Allerdings muß man beim Sanyo mehr einstellen als beim Panasonic für ein perfektes Bild
Dolittle
Stammgast
#14 erstellt: 12. Feb 2005, 13:13

smartiefra schrieb:
- Der Sanyo hat Lens Shift, da kann der Projektor auch an einer ungünstigeren Stelle stehen
- Der Sanyo hat massig Eingänge
- Der Sanyo hat bei gleichem Abstand ein größeres Bild



-Der Panasonic hat auch einen Lens Shift, der allerdings glaub ich etwas unflexibler ist.
-Panasonic hat die gleichen Eingänge
-Abstand: Ich war der Meinung dass der PAnasonic mit seinem 2xfach Zoom grösser ist?
smartiefra
Neuling
#15 erstellt: 12. Feb 2005, 18:15
Laut Berchnungsprogramm von Panasonic ist das Bild kleiner, zumindest bei meinem Wandabstand (ca. 3,60m)
istef
Inventar
#16 erstellt: 13. Feb 2005, 05:50

smartiefra schrieb:
Laut Berchnungsprogramm von Panasonic ist das Bild kleiner, zumindest bei meinem Wandabstand (ca. 3,60m)


was für viele aber ein vorteil sein kann!!! denn wenn du den beamer HINTER der sitzposition hinstellen musst, wirst du in den meisten fällen mit dem sanyo ein zu grosses bild haben. und zu grosse bilder sind selten ein garant für gute bildqualität....so gesehen mag das für dich zwar ein nachteil sein, in meinem fall war der 2fachzoom vom pana ganz klar der kaufentscheidende punkt!

grundsätzlich bin ich der meinung dass man nicht sagen kann ob nun der sanyo oder der pana besser ist. beide haben so ihre vorzüge. wie gesagt, bei mir war der zoom und auch die smooth screen techn. entscheidend. da ich das teil hinter mir habe, ist der lens shift nicht sooo wichtig. hingegen bin ich sehr anfällig auf fliegengitter, und da trumpft natürlich der pana auf. ich hätte mir aber auch ohne bedenken den sanyo zugelegt, wenns aufstellungsmässig geklappt hätte....
MaxamGilbert
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Feb 2005, 10:46
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem SONY VPL-HS50? Ist der wirklich ca. 800 Euro mehr wert als dem Pana 7ßß oder Z3? Bin im Augenblick wirklich verwirrt, habe nicht die Möglichkeit, die Geräte beim Händler zu vergleichen (wo soll das gehen, Manipulation ist ja auch zu einfach, werde mir also in nächster Zukunft einen Beamer im Netz bestellen, da hat man halt die Qual der Wahl!!
MaxamGilbert
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Feb 2005, 10:51

istef schrieb:

smartiefra schrieb:
Laut Berchnungsprogramm von Panasonic ist das Bild kleiner, zumindest bei meinem Wandabstand (ca. 3,60m)


was für viele aber ein vorteil sein kann!!! denn wenn du den beamer HINTER der sitzposition hinstellen musst, wirst du in den meisten fällen mit dem sanyo ein zu grosses bild haben. und zu grosse bilder sind selten ein garant für gute bildqualität....so gesehen mag das für dich zwar ein nachteil sein, in meinem fall war der 2fachzoom vom pana ganz klar der kaufentscheidende punkt!

grundsätzlich bin ich der meinung dass man nicht sagen kann ob nun der sanyo oder der pana besser ist. beide haben so ihre vorzüge. wie gesagt, bei mir war der zoom und auch die smooth screen techn. entscheidend. da ich das teil hinter mir habe, ist der lens shift nicht sooo wichtig. hingegen bin ich sehr anfällig auf fliegengitter, und da trumpft natürlich der pana auf. ich hätte mir aber auch ohne bedenken den sanyo zugelegt, wenns aufstellungsmässig geklappt hätte....
MaxamGilbert
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Feb 2005, 10:52
Bei uns seht der Beamer auch hinter der Sitzposition, ging mit dem Pana 500 (ich verfluche den, der den geklaut hat) wunderbar, wenn der Z3 das nicht so gut kann (ca. 3 m Diagonale), wäre das definitiv das Ausschlußkriterium. Danke für den Hinweis
Martind
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 13. Feb 2005, 14:42

MaxamGilbert schrieb:
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem SONY VPL-HS50? Ist der wirklich ca. 800 Euro mehr wert als dem Pana 7ßß oder Z3? Bin im Augenblick wirklich verwirrt, habe nicht die Möglichkeit, die Geräte beim Händler zu vergleichen (wo soll das gehen, Manipulation ist ja auch zu einfach, werde mir also in nächster Zukunft einen Beamer im Netz bestellen, da hat man halt die Qual der Wahl!!


Ja, ich habe den Sony seit einer knappen Woche. Zuvor hatte ich einen 700er Panasonic für ca. 2 Monate, den ich dann schnell wieder verkauft habe. Mein (persönlicher) Eindruck ist, dass der Sony seinen Aufpreis Wert ist.

An dem Bild gibt es nicht absolut nichts störendes, was ich beim Panasonic nicht sagen kann. Am übelsten fand ich die "Doppelkonturen" bei Großaufnahmen von Gesichtern. Bildschärfe und Kontrast ist auch nochmal eine ganze Klasse besser.

Ich habe den Sony im Studio direkt neben einem ca 12.000 EUR Projektor von Yamaha verglichen. OK der Yamaha hatte noch mehr Detailschärfe ein etwas natürlischeres Bild, aber wenn man sich den Preisunterschied ansieht ...

Deutlich war dann der Unterschied zum Hitachi100, bei dem man manche Details auf dem Bild gar nicht erkannte.

Aber man sollte sich die Teile immer selbst ansehen, und nach seinem eigenen Eindruck entscheiden. (habe ich beim Panasonic leider nicht getan)

Wenn Du den Beamer an der Decke betreiben willst kommt der Panasonic sowieso nicht in Frage, da er dann den Lüfter auch volle Leistung schaltet und das Teil störend Laut wird. (Vom Sony nichts zu hören, klasse)
Haluterix
Inventar
#21 erstellt: 13. Feb 2005, 15:12
Hallo Martind,

ich habe mir vor einer Woche den sony HS50 bestellt.
Mich würde nun interessieren wie groß Dein Sitzabstand von der Leinwand ist, und ab welcher Entfernung man das Fliegengitter nicht mehr sieht. Konnte mir bis jetzt keiner so richtig aus eigener Erfahrung sagen!
Könnte jetzt noch vom Kauf zurücktreten.

Wäre Dir für eine Antwort und Deine Meinung sehr dankbar.
Habe zur Zeit den Pana500 am pioneer668, bin mit dem Bild eigentlich sehr zufrieden, nur das Schwarz ist echt daneben!

Viele Grüße
Haluterix
istef
Inventar
#22 erstellt: 13. Feb 2005, 18:04

MaxamGilbert schrieb:
Bei uns seht der Beamer auch hinter der Sitzposition, ging mit dem Pana 500 (ich verfluche den, der den geklaut hat) wunderbar, wenn der Z3 das nicht so gut kann (ca. 3 m Diagonale), wäre das definitiv das Ausschlußkriterium. Danke für den Hinweis :hail


befass dich mal hiermit. hier kannst du ganz easy rausfinden wie und wo du deinen prokki platzieren kannst...

http://www.projectorcentral.com/projection-calculator.cfm
Dolittle
Stammgast
#23 erstellt: 13. Feb 2005, 18:17
http://www.cine4home...h2/LCDVergleich2.htm

Vergleichstest Sony-Sanyo-Panasonic ...

Also bei mir bleibt fast nur der Panasonic übrig aufgrund seines weiten Zoombereichs. Ansonsten müsste ich von der Decke den Beamer fast 2m runterhängen lassen.


[Beitrag von Dolittle am 13. Feb 2005, 18:39 bearbeitet]
Dolittle
Stammgast
#24 erstellt: 13. Feb 2005, 18:38

smartiefra schrieb:
Laut Berchnungsprogramm von Panasonic ist das Bild kleiner, zumindest bei meinem Wandabstand (ca. 3,60m)


Nach meinen Berechnungen habe ich bei 3,6m Abstand bei

Sanyo Z3: 228cm - 297cm Diagonale
Panasonic PT700: 150cm-294cm Diagonale.
audi
Stammgast
#25 erstellt: 13. Feb 2005, 23:28
Hallo,
bitte denkt neben der Qualität der ganzen Geräte auch an das Staubproblem. Ich besitze selber "nur" einen sanyo Z1 (reicht mir derzeit völlig aus), bei dem ich auch schon ein Mal mit Staub zu kämpfen hatte.
Sanyo liefert, wie aus den anderen Berichten ersichtlich ab dem Z3 einen Blasebalg mit, mit dem man Staub selber entfernen kann. Bisher konnte man die Geräte nur einschicken oder Garantieverletzende Tricks einsetzen.

Die Hotline von Sanyo hat zwar geäußert, dass ein Öffnen des Gerätes akzeptiert wird, aber man weiß nie wenn dann doch etwas passiert. Beim Z1 gibt es ansonsten noch einen Trick die Lüfter alle auf Maximum zu stellen, wodurch er sich freibläst. Die Lösung mit dem Blasebalg beim Z3 finde ich in dieser Hinsicht einen richtigen Fortschritt, da die Geräte nicht Luftdicht sein können aufgrund der Hitze-Entwicklung.
Das wird sich höchstens mal ändern, wenn die LED-Technologie die Lampen ersetzt.
Gruß
Audi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PTAE 700 ja oder nein ?
Michael2310 am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  28 Beiträge
Panasonic PTAE-700E "Bildflackern"
rob-doc am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  17 Beiträge
Panasonic PTAE 100 Beamer
technikhai am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  4 Beiträge
Sanyo Z3 und Panasonic S97
xptuner am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  15 Beiträge
Panasonic AE700 VS. Sanyo Z3
Rach78 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  16 Beiträge
Panasonic AE 700 oder Sanyo Z3 ? wie würdet ihr entscheiden?
20vturbojack am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  22 Beiträge
PTAE 700 Günstig?
KathiM am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  12 Beiträge
Sanyo Z3 oder Z4?
ramon86 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  12 Beiträge
Panasonic PTAE 500 vs. PTAE 900
beckenbauer am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  6 Beiträge
Welchen Beamer? Sanyo Z3 oder Pana 700?
Choco am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedg_stroker
  • Gesamtzahl an Themen1.467.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.607

Hersteller in diesem Thread Widget schließen