Panasonic AE 700 oder Sanyo Z3 ? wie würdet ihr entscheiden?

+A -A
Autor
Beitrag
20vturbojack
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mrz 2005, 23:49
Hallo,

Habe vor mir einen Beamer zuzulegen. nach einigem Lesen im Forum kann ich mich jetzt einfach nicht zwischen dem Pana 700 oder dem Z3 entscheiden.

Also erstmal zu den Fakten:

Leinwand soll mal ca: 1,60m Breit werden und Bildoberkannte ca 1,20m Abstand zur Decke haben.

Den Beamer will ich an die decke montieren genau über dem Sitzplatz. also mittig zur Leinwand in ca. 3,20m entfernung und 2,30m höhe. Deckenhöhe ist 2,45m
Kann den Raum Prima abdunkeln

Folgende Komponenten will ich anschließen.

DVD Player Phillips DVD 951 mit Yuv Ausgang
Phillips D2 Sateliten box, leider nur mit Scart Ausgang
Playstation 2


Mein Bauchgefühl sagt mir eher Pana 700 weil der direkt einen Scart-Eingang hat für meine D-Box, wie sollt ich den Scart von der D-Box in den Z3 einspeisen?

Hab aber gehört das der Pana probleme mit Doppelkonturen hat. Weiß auch nicht, hab ihn mir bei Expert über Yuv mit einem hochwertigen Sony DVD Player vorführen lassen und war eigentlich schon begeistert.

Wie würdet ihr entscheiden?
Wäre sehr dankbar für Hilfe!!
ch.weber
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2005, 00:24
Ich hab das gleiche Problem gehabt und mich für den Pana entschieden, aus folgenden drei Gründen:

- SCART-Eingang mit RGB, für die PS2

- 2x Zoom-Objektiv, wegen der etwas beengten Aufstellverhältnissen und dem Wunsch nach einer Bilddiagonale > 2m. Hab jetzt 2,30m bei ca. 2,90m Sitzabstand zur Leinwand. Ja, ich mag das so

- kein sichtbares Fliegengitter. Ist beim Sanyo zwar auch sehr gering, hat mich aber trotzdem noch gestört.

Ansonsten nehmen sich der Pana und der Sanyo nicht viel, das sind beides sicher gute Geräte und ihr Geld allemal wert. Wenn Du Dich für den Panasonic entscheidest, achte darauf, dass er die aktuelle Firmware drin hat (1.07), die repariert ein paar lästige Fehler im Zusammenspiel mit HDMI/HDTV. Das Problem mit den Doppelkonturen tritt bei meinem Gerät nur auf, wenn ich den Schärferegler auf +2 oder höher setze. Bei der aktuellen Einstellung -2 hab ich keine Doppelkonturen mehr.

Hope that helps.


[Beitrag von ch.weber am 08. Mrz 2005, 00:24 bearbeitet]
audi
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2005, 01:18
Hallo,
berücksichtige bei Deiner Entscheidung auch die Probleme mit Staub bei Beamern. Der Sanyo Z3 hat eine manuelle Reinigungsmöglichkeit wodurch das Einschicken zur Reinigung nicht notwendig ist.
Gruß
Audi
istef
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2005, 02:08
hallo neuling mit schwierigem nick....

ich stand genau vor dem gleichen problem! glücklicherweise hat mir das 2fach zoom vom pana die entscheidung abgenommen, da ich meinen hinter dem sitzplatz aufstellen musste. und das smoothscreen hat auch noch seinen teil dazu beigetragen. habe meine entscheidung bis heute nicht bereut.

aber auch der sanyo ist ein geiles teil! jedoch fällt mir da das fliegengitter schon eher auf. ich würde auch sagen dass beide in etwa gleichauf sind unterm strich. entscheide welche features für dich wichtiger sind. bildmässig sind beide top! selber anschauen ist aber pflicht!

doppelkonturen sind in gewissen szenen ganz leicht zu sehen, ja fast eher zu erahnen, stören aber nicht im geringsten. lässt sich aber gemäss ch.weber gut reduzieren.

thema VB: in gewissen hellen szenen bei kameraschwenks zu sehen. ich hab die im flicker adjust noch nicht behoben, aber auch hier muss ich sagen dass dies nicht weiter störend ist. das FG beim sanyo hätte mich eher gestresst. ist aber sehr individuell.

zum staubproblem kann ich noch nichts sagen, da ich den pana noch nicht lange habe. aber ich finde dies wird etwas überbewertet. bis zur zugegeben genialen erfindung von sanyo haben sich die wenigsten darüber aufgeregt. jetzt scheint es das hauptproblem geworden zu sein....

ich habe meinen pana vorübergehend noch via scart (!!!) an einem billig-player angehängt und bin aber schon jetzt sehr zufrieden mit dem bild...freue mich schon auf die digitale zuspielung....

gruss
istef
Elyot
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2005, 11:52
Ich stand vor der gleichen Entscheidung, habe dann diverse Testberichte mit teils widersprüchlichen Aussagen gelesen. Nach nach Studium des großen Vergleichstests bei cinema4home habe ich mich dann auf die Suche nach einem Händler gemacht, der mir die Geräte vorführen konnte. Trotz der Beliebtheit beider Geräte war das hier nicht einfach. Der Panasonic hatte bei mir von Anfang an leicht die Nase vorn. Beim Vorführen bin ich dann mal eine Liste mit Plus- und Minuspunkten der einzelnen Geräte durchgegangen und letztlich ist es der Pana geworden. Ein wenig Zeit solltest Du Dir für so einen Test schon nehmen und auch darauf achten, daß die Bedingungen im Vorführraum nicht die schlechtesten sind. Die "Discount"-Läden sind hier sicher nicht der richtige Anlaufpunkt (keine bzw. schlechte Leinwand, zu helle Vorführräume, viele Nebengeräusche und somit kein reelles Einschätzen der Gerätelautstärke möglich). Bei der Gelegenheit kannst Du meist auch testen, wie gut das Bild bei Deiner gewünschten Breite ausschaut und ob Dein bevorzugter Aufstellungsort geeignet ist (Deine Räumlichkeit vorher ausmessen). Falls Zoom und/oder Lens-Shift schon nahe an das Maximum ausgereizt sind, solltest Du das jeweils andere Gerät mal in Erwägung ziehen. Wenn Du schon einen guten DVD-Player hast bzw. Deinen in absehbarer Zeit nicht wechseln möchtest, nimm den auch mit. Das Bild ist schließlich auch entscheidend vom Zuspieler abhängig.
meierzwo
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:22

20vturbojack schrieb:
Hallo,
Also erstmal zu den Fakten:

Leinwand soll mal ca: 1,60m Breit werden und Bildoberkannte ca 1,20m Abstand zur Decke haben.

Den Beamer will ich an die decke montieren genau über dem Sitzplatz. also mittig zur Leinwand in ca. 3,20m entfernung und 2,30m höhe. Deckenhöhe ist 2,45m


Hallo,

wenn du wirklich diese Maße einhalten willst, dürfte der Z3 aus dem Rennen sein.
Bei 3,20m Abstand ist die minimalste Bildbreite ca: 1.78m - also zu groß. Der Pana kann da da etwas kleiner zoomen.

--meierzwo--
Creepels
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:31
Wieso nimmst du nicht auch den Hitachi TX 100 in die enge Auswahl? Das müsste auch passen und vom Bild her soll er ja genausogut wie Z3 oder der 700er sein.

gruß
Jan
audi
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2005, 23:43
Hallo,
das Thema Staub muss nicht jeden treffen. Bei einer Umfrage die ich mal gemacht habe waren die meisten davon betroffen.
Die Filter sind seitdem besser geworden (Hitachi hat beim TX100 nachgebessert, Sanyo beim Z2). Das Problem ist somit kleiner geworden aber leider nicht vom Tisch.
Zur Info: aus dem Testbericht Z3 von www.areadvd.de:


"Staubbeseitigung: Staub ist der größte Feind des LCD-Projektors. Da einerseits die Panels möglichst gut vor Staub geschützt werden sollten, andererseits Projektor und Lampe eine Kühlung durch ausreichende Durchlüftung benötigen, ist es im Laufe der Zeit bei praktisch keinem LCD-Projektor vermeidbar, dass sich auf den LCD-Panels Staub ablegt, der dann meist in dunklen Szenen als leichter Nebel zu erkennen ist. Sanyo bietet dem Kunden mit dem PLV-Z3 erstmals die Möglichkeit, selbst gegen den Staub aktiv zu werden. Zum einen kann man den Lüfter des PLV-Z3 in einen speziellen Reinigungsmodus versetzen, in dem gezielt Luft von den LCD-Panels weggeblasen wird. Außerdem verfügt der PLV-Z3 über kleine Öffnungen an der Unterseite, durch die man von außen die drei LCD-Panels einzeln durch Luftdruck vom Staub befreien kann. Hierzu befindet sich ein kleiner Blasebalg im Lieferumfang, der genau so abgemessen ist, dass man gefahrlos in die Nähe der Panels kommt, ohne diese zu beschädigen. Da sich nach mehreren Betriebsstunden bereits ein Staubkorn auf den LCD-Panels unseres Testgeräts niedergelassen hatte, konnten wir die Wirksamkeit dieser Reinigungsmethode auch bequem austesten. Und in der Tat sah man bei Aktivierung des Reinigungsmodus bereits, wie sich das Staubkorn leicht bewegte, um dann mit Hilfe des Blasebalgs komplett aus dem Bild zu verschwinden. "


Mich hat es bei meinem Beamer damals ziemlich aufgeregt. Ich habe es bei meinem Z1 über einen Trick regeln können, da der im Z3-Test beschriebenen "Reinigunsmodus" auch beim Z1 aktivieren lässt.
In diesem Forum sind zu den meisten Beamern Staubberichte zu finden mit bemerkungen von "kein Problem" bis "nach 2 Stunden schon".
Gruß
Audi
Berman
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2005, 19:22
http://www.projector...n-calculator-pro.htm

Hier nochmal ein interessanter Link , für die Projektionsabstandsberechnung des Sanyo Auf der Page finden sich so ziemlich alle Beamer °°
Telema
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mrz 2005, 00:14
Also jetzt war ich eigentlich auf den Pana 700 eingeschossen. Aber laut dem Kalkulator schafft er in meiner wohnung(4,10m) nur 1,63m das mir viel zu wenig ist. Die beiden andern die ich in der Auswahl(Hitatchi PJTX100, Sanyo PZ3) schaffen da bedeutend mehr voralem der SAnyo. Verdammt kann mich net entscheiden, wollte den Pana mit dem Pana S97 laufen lassen dachte das das ne perfekte Kombi währe. Wie ist der Pana S97 mit dem SAnyo Z3?



mfg Telema
istef
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2005, 00:47
@telema
versteh ich dich richtig? auf eine distanz von 4.1m ist dir eine bildhöhe von 1.63m, was einer bildbreite von ca. 2.90 entspricht ZU WENIG????!!!??? (diagonale 3.33m)

sicher hast du richtig geschaut....???

gruss istef
Telema
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2005, 00:57

istef schrieb:
@telema
versteh ich dich richtig? auf eine distanz von 4.1m ist dir eine bildhöhe von 1.63m, was einer bildbreite von ca. 2.90 entspricht ZU WENIG????!!!??? (diagonale 3.33m)

sicher hast du richtig geschaut....???

gruss istef


ne... es wäre laut des Kalkulators 78 cm hoch, 160 cm diagonale, 139 cm breit, also net wirklich gross. Er Sanyo schafft bei gleicher Distanz 121 cm hoch, 246 cm diagonale, 215 cm breit.

Aber ich lass mich gerne belehren. Bin mit Beamer nochn Noob..


mfg Telema
istef
Inventar
#13 erstellt: 11. Mrz 2005, 01:17
also bei 4.1 m distanz vom beamer zur leinwand schaffst du mit dem pana eine diagonale bis zu 3.37m, 1.65m hoch und 2.94m breit....ich denke das sollte genügen....

das sind laut calculator zumindest die zahlen....

ich hab meinen pana ca. 4.8 von der leinwand entfernt und habe ein bild von 2.2m breite, was schon ganz ordentlich ist....

du musst evtl. noch zoomen beim calculator...oben links.

istef
Benedictus
Inventar
#14 erstellt: 11. Mrz 2005, 23:41
Hi,
mithilfe der Projektionsfaktoren kannst Du dir die realisierbaren Bildbreiten selber einfach errechnen. Ein Faktor 1,8 sagt z.B., dass du bei 4m Entfernung eine Bildbreite von 4 / 1,8 = 2,22m erzielen kannst. Die Faktoren gehen immer von x bis y, bedingt durch die Zoomobjektive. Hier die Projektions- (Throw-)Faktoren:
http://www.benedictus.de/./produkte/proki.html

das ergibt für den Sanyo bei einem Projektionsabstand von etwa 3,80m (4,10m - 30 cm für den Beamer und Anschlüsse) eine Bildbreite von 2,14m bis 2,81m. Beim Panasonic sind es 1,38m bis 2,75m (zufällig genau der Projektionsfaktor). Es geht also mit beiden groß genug.

Ich würde dir zum Sanyo raten, denn der ist besser bei der Deckenprojektion. Der Panasonic ist auf dem Kopf hängend lauter und kommt mit dem Lensshift über Kopf nicht sonderlich tief herunter. Der Sanyo ist über Kopf genau so leise wie auf dem Tisch und kann mit dem flexibleren Lens-Shift auch über Kopf das Bild deutlich weiter runterschieben.

bis später,
Benedikt
istef
Inventar
#15 erstellt: 12. Mrz 2005, 00:04
ich bin ja mit dem pana700 hochzufrieden....aber schon beim kaufentscheid war mir bewusst, dass das perfekte gerät eine mischung aus dem 700er und dem Z3 wären....wie wohl die chancen auf eine panasonic-sanyo fusion stehen????

die zwei geräte zu kreuzen dürfte wohl auch fehlschlagen...
Benedictus
Inventar
#16 erstellt: 12. Mrz 2005, 00:17
Der Hinweis war ja auch für 20V Turbojack gedacht, der sich übrigens gar nicht mehr meldet - hu hu, bist Du noch da?

ich hab den Überblick verloren, wer jetzt eigentlich was gefragt hat, die 4,10m waren ja gar nicht vom Turbojack, oder was?

-confused Benedikt-
20vturbojack
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Mrz 2005, 09:05
Hi, da bin ich wieder.

Also hab mich jetzt schließlich für denn Pana 700 entschieden!!! Hauptsächlich wegen dem Smooth-Screen. Weil wenn ich was absolut nicht haben kann dann ist das ein Fliegengitter.
Hab ihn bein redcoon bestellt und er wurde am nächsten Tag !! geliefert.

Muss sagen ich bin sehr begeistert von dem Teil. Er macht wirklich ein super Bild genau in den Maßen in den ichs mir vorgestellt hab. bin 3,20m weg an der Decke und hab genau 160cmx90cm einstellen können ohne Probleme.

Was noch nicht bei mir eingetroffen ist ist die Leinwand. Aber ich bin sogar schon ohne Leinwand auf die unpreparierte Wand mit dem Bild schon sehr zufrieden.

Insgesamt erscheint der Pana sehr Hochwertig von der Verarbeitung.
Wenn man nicht der vollgas Perfektionist ist sind auch die voreingestellten Farbprogramme voll in Ordnung.

Bin ja mal gespannt wie hoch der unterschied mit HDMI noch sein wird.
Überlege mir jetz schwer die Anschaffung eines Pana 97S.


[Beitrag von 20vturbojack am 12. Mrz 2005, 09:15 bearbeitet]
20vturbojack
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Mrz 2005, 09:13
ach ja noch was.

Die Lautstärke des Lüfters stört auch überkopf überhaupt nicht außer man konzentriert sich drauf und will es unbedingt hören.
Der Lens-Shift reicht völlig aus.
Der pana hängt jetzt 30cm unter der Decke (2,45m)also auf 2,15m. und mein Bild istin der gesagten Größe ca. 85cm vom Boden entfernt, also 70cm von der Decke.
Berman
Inventar
#19 erstellt: 12. Mrz 2005, 17:59
[quote="20vturbojack"]
Hab ihn bein redcoon bestellt und er wurde am nächsten Tag !! geliefert.[/quote]




Sag mir bitte bei gelegenheit wie du das gemacht hast °_°.

Hast du Kohle für 24h verschwendet, oder brauchen die nur bei mir 6 Tage bis zur versandfertigkeit?



Edit : warum geht quoten nichtmehr bei mir?!


[Beitrag von Berman am 12. Mrz 2005, 18:03 bearbeitet]
Empire2005
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Mrz 2005, 19:36
Hallo,

der Pana 700 hat ja die HDMI Schnittstelle. Kann man da auch DVI anschliessen. Oder passt da das Kabel nicht.
Mein DVD Player hätte nämlich einen DVI Ausgang.

Gruss
Daniel
World_of_Video
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Mrz 2005, 19:45

Empire2005 schrieb:
Hallo,

der Pana 700 hat ja die HDMI Schnittstelle. Kann man da auch DVI anschliessen. Oder passt da das Kabel nicht.
Mein DVD Player hätte nämlich einen DVI Ausgang.

Gruss
Daniel



Ist kein Problem es gibt HDMI auf DVI Kabel!!!!
Empire2005
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Mrz 2005, 20:03
Hallo World_of_Video,

bist du mit dem Schwarzwert deines Z3 zufrieden?

Welcher von den beiden hat den besseren Schwarzwert?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PTAE 700 oder sanyo Z3
MaxamGilbert am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  25 Beiträge
Welchen Beamer? Sanyo Z3 oder Pana 700?
Choco am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  33 Beiträge
Panasonic AE700 VS. Sanyo Z3
Rach78 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  16 Beiträge
Pana PT-AE 700 oder Sanyo Z3 - was den nun ?
Geräteuser am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  12 Beiträge
Panasonic PT-AE 500 vs. Sanyo Z1
DaVinci am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  3 Beiträge
Frage PLV Z3 oder Panasonic 700???
malibu18 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  7 Beiträge
PLV-Z3 oder PT-AE 700
BMWDaniel am 03.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  29 Beiträge
Panasonic AE-700 Firmware
PeterPan1975 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  8 Beiträge
Sanyo Z3 und Panasonic S97
xptuner am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  15 Beiträge
Sanyo Z3
sDAB am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedn0nikk
  • Gesamtzahl an Themen1.467.437
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.670

Hersteller in diesem Thread Widget schließen