Epson EH-TW9200W : Teilweise starkes Ghosting

+A -A
Autor
Beitrag
Brokoli1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2017, 13:28
Hallo zusammen,

mir wurde nach meinem W1070 ein TW9200W empfohlen.
Bin auch wirklich sehr zufrieden....vor allem die Farbwiedergabe, die FI und die Lautstärke im Eco-Modus sind klasse.

Aber: Ich habe bei manchen 3D-Blu-Rays teilweise extremes Ghosting. Mal Im Hintergrund (als wären manche Teile dann "Vorne" oder extreme Doppelkonturen...habe die Einstellungen schon überprüf. Stelle ich bei 3D-Tiefe auf -1 oder +1, dann "verschieben" sich die Doppelkonturen. Mal habe ich dann im Hintergrund keine, dafür aber "Vorne" oder anders rum...

Was auch komisch ist: Der Beamer erkennt das 3D-Frame-Packing-Signal nicht und stellt nicht automatisch um. Der W1070 konnte das Problemlos.
Hängt aber WiHD Sender und sonst klappt auch alles...Firmware ist die neuste, Receiver ist ein Onkyo TX-NRN414, Blu-ray Player ein älterer Samsung von 2012. Habe jetzt erstmal nen neueren Sony-Player bestellt (auch weil der Samsung nur ne 720p GUI hat).

Hat jemand ne Idee, woran das liegen kann? Hat der Beamer ne Macke oder die Brillen?

Klar, der 3LCD macht kein so tolles 3D wie der 144Hz DLP...aber so viel Ghosting ist schon krass..

Danke!
Thomas2030-
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2017, 15:00
Ich kann dir nur eins sagen du kannst denn Epson Tw9200W nichtmal ansatzweise mit einen Benq w1070 vergleichen der Epson Tw 9220W kackt in Vergleich zu einen Benq w1070 voll ab und ich weis was ich sage habe beide Beamer in akzion verglieche da ich von Benq w1070 umgestigen bin auf epson Tw9200w..

Daher alles was du beschrreibst kann ich auch nachvolziehen der Epson Beamer ist im sachen 3D eher schlecht als Recht im direkten Vergleich zu enen Benq W1070 das ist echt tatsache.

Gruß
Thomas
George_Lucas
Inventar
#3 erstellt: 06. Mai 2017, 23:53

Brokoli1 (Beitrag #1) schrieb:
Der Beamer erkennt das 3D-Frame-Packing-Signal nicht und stellt nicht automatisch um.

3D von einer Blu-ray sollte der Epson erkennen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, liegt höchstwahrscheinlich ein Defekt vor.



Ich habe bei manchen 3D-Blu-Rays teilweise extremes Ghosting.

Welche 3D-Brillen nutzt Du für den Epson EH-TW9200?
Pete1911
Neuling
#4 erstellt: 07. Mai 2017, 07:50
Kann ich nicht nachvollziehen. Habe vor 4 Wochen das gleiche Upgrade gemacht vom Benq 1070 auf den Epson 9200, allerdings ohne W. Ansonsten noch ein Onkyo 636 und ein Panasonic BDT 500 Bluray Player. Der Benq ist nicht schlecht , aber der Epson spielt schon in einer anderen Liga .Gestern Abend noch 2 3D Filme gesehen und absolut keine Ghosting Probleme gehabt.
Phantom1
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2017, 07:54

Brokoli1 (Beitrag #1) schrieb:

Hängt aber WiHD Sender und sonst klappt auch alles...Firmware ist die neuste, Receiver ist ein Onkyo TX-NRN414, Blu-ray Player ein älterer Samsung von 2012. Habe jetzt erstmal nen neueren Sony-Player bestellt (auch weil der Samsung nur ne 720p GUI hat).

mal den bluray player direkt an den beamer per hdmi kabel angeschlossen? geht dann die automatische 3d wiedergabe und weniger ghosting?
hotred
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2017, 09:57
Das kann ich auch absolut nicht nachvollziehen, ich hab selber den Benq 1070+ und hatte den Epson hier bei mir ausgiebig getestet und der "kackt absolut nicht ab" gegen den Benq. Viel mehr ist der Epson 9200 vermutlich abgesehen von den Dlp Geräten der Beamer der 3D am besten von allen beherrscht...

Also besser nochmal damit beschäftigen und einen möglichen Fehler ausschließen bevor man sowas behauptet

Absolut ghostingfrei ist er aber nicht, hat aber auch keiner behauptet soweit ich weiß.
Rafunzel
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2017, 10:47
Wenn die 3D Helligkeit am Epson nicht zu hoch eingestellt ist, ist Ghosting nur noch sehr schwach in wenigen Szenen zu erkennen. Wo sich Ghosting trotzdem leider nicht ganz verhindern lässt, ist bei weit entfernten Objekten in extremen Schwarz-Weis-Kontrasten.
Das sind eigene Erfahrungen die ich mit dem TW9200 inkl. Epson-Brillen ausgiebig mit 3D-Material gemacht habe.

Nichtsdestotrotz, ist er wie hier schon erwähnt wurde, der beste aus dem LCD-Lager für 3D.
hotred
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2017, 10:51
da vermittelt dann sowas wie "kackt total ab" irgendwie schon ein falsches Bild:)
Thomas2030-
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2017, 11:14
Guten Morgen,

nun was das "voll abkacken" angeht habe ich mich vielleicht falsch Ausgedrückt letzt endlich kommt aber das 3d Bild von Epson nicht an das 3d Bild des Benq w1070 ran das ist tatsache und wir haben es hier zu dritt getestet beim Benq w1070 sahen wir alle hier überhaupt kein Ghosting beim den Epson TW9200W haben es alle wahr genommen mal stärker mal nicht und vor allem war es immer Materialbedingt das mal mehr mal weniger der Fall wahr.
Ich sage ja auch nicht das der Epson schlechtes 3d macht aber halb nicht so gut wie der Benq w1070 daher bin ich vielleicht mit der Aussage zu straf gewesen mit "voll abkacken" doch im direkten vergleich tut er es ja auch.

@Hotred

Ich beschäftige mich seit etwa 2 Jahren mit Projektoren und von Person bin ich eigentlich äusserst pingelich auch ist mir klar das es noch nicht lange ist im Vergleich zu denn anderen hier im Forum aber aus meiner Sicht und Wissenstand kann noch keine LCD Technik mit einer Dlp Technik wenn es geht um 3d Bild mithalten. Das ist durch Verschuldung der Lcd technik nun mal bedingt das war schon vor Jahren so und ist noch Heute so, wo die Lcd technik punktet gegenüber der Dlp Technik so hat sie auch Nachteile und eins davon ist nun mal 3D Daher verstehe ich die Personen wo von einen guten Dlp Projektor auf einen Lcd Projektor umsteigen und dann sich über das 3D wundern (Ghosting) geht mir nicht anders.

Wie du weist habe ich einen guten Epson TW 9200W erwischt doch bin ich und bleibe der Meinung das der hohe Aufpreis zu einen Dlp Beamer und erst Recht zu einen Benq W1070 in keinsterweise gerechtfertigt ist. Der Epson wird in meinen Augen etwas überbewertet wobei ich hier nicht sagen will das er kein gutes Bild macht. Aber was das 3D Bild angeht kackt er in meinen Augen gegen eine DLP Beamer besonders den Benq W1070 ab.
Aber ist nur meine Meinung daher sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Gruß
Thomas


[Beitrag von Thomas2030- am 07. Mai 2017, 11:18 bearbeitet]
Haluterix
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2017, 11:33
Wenn diese DLP Föns akustisch nicht so abnerven würden, hätte ich wahrscheinlich den Umstieg zum HW65 nicht getan. Der Hauptgrund war das ätzende Geräusch des 1070, 1400 und W6500, wobei letzterer noch am erträglichsten war, keine Kunst, der hatte auch noch eine vernünftige Gehäusegröße .
Der zwiete Grund, in sehr dunklen Szenen fand kaum noch eine Durchzeichnung statt.
Sobald jedoch etwas Licht dazu kam, einfach ein tolles Bild.

3D fand ich beim 1070 schon richtug gut, jedoch etwas anstrengend für meine Augen, da war es mit dem 1400 schon deutlich entspannter. Der HW65 und der Epson 9200 sind da meiner Meinung nach nur sehr wenig schlechter.
Wenn man sich natürlich den ganzen Film über auf evtl. Macken konzentriert die ab und an mal für einen Sekundenbruchteil aufflackern, dann liegen die DLP`ler klar vorne
hotred
Inventar
#11 erstellt: 07. Mai 2017, 13:32
@Thomas2030:

Ja die Formulierung was wohl etwas unglücklich gewählt

"voll abkacken" setze ich mit Totalversagen gleich und davon kann wohl gerade im 3D beim Epson 9200 nicht annähernd die Rede sein... Ganz im Gegenteil.

Aber ja, es gibt sichtbares Ghosting - aber in sehr geringem Ausmaß.

Aber da auch hier so viele Faktoren eine Rolle spielen und letztlich der subjektive Eindruck dazu kommt kann man hierbei kaum mehr dazu sagen... Nur das der Epson 9200 hier einen guten Job macht das ist meiner Meinung nach einfach Fakt, genauso ist Fakt das es die DLP noch besser machen aber dafür sehr viele relevante Dinge sehr viel schlechter machen und deshalb meiner Meinung nach keine ernsthafte Alternative.

Ich habe ja selber den Benq 1070+ hier, der macht ein unglaublich gutes Bild für den Preis und macht ein knackscharfes Bild - aber was nützt mir das alles wenn einfach andere (für mich) relavante Faktoren nicht passen wie:

Lautstärke!!!
Schwarzwert
Aufstellungsflexibilität usw.

Wenn man den Benq zumindest in Normallage betreiben kann dann geht der Lärm ja noch, aber in Deckenmontage geht garnicht - so laut kann man ja kaum drehen das man den nicht raushört. Ich kenne keine Filme wo es nicht zumindest zeitweise auch mal ruhigere Szenen gibt

Wenn man den RBE sieht dann fällt DLP sowieso raus, ist bei mir aber kein Thema.

Ich bin immer wieder fasziniert wie gut und scharf das Bild vom Benq ist für so wenig Geld, aber was nützt es...

Ich finde den Benq sehr gut wenn man den zb. in Normallage aufstellen kann damit der Lärmpegel im Rahmen bleibt aber dank fast nicht vorhandenem LensShift geht das ja im Grunde nur wenn man ihn zb. auf dem Couchtisch stellt. Aber das ist 1. nicht auf Dauer praktikabel weil er dauernd neu ausgerichtet werden muß und 2. bzgl. Lärm wieder suboptimal wenn er frei da vor einem steht...

Deckenmontage für mich unerträglich wegen dem Lärm.

Der Epson dagegen ist für mich ein "Rundum-sorglos" Paket und im Grunde der perfekte WZ Beamer für 2K. Mehr als 2K würde ich aber dafür nicht bezahlen wollen da dann der Abstand zu den JVC für mich zu gering würde.

Es ist eben wie überall, DAS perfekte gibt es nicht sondern es gilt immer nur den möglichst kleinsten Kompromiss zu finden für die eigenen Belange.

Aber wirklich vergleichen kann man den Benq nicht mit dem Epson, denn hier stehen sich die totalen Extreme gegenüber
(Epson extrem flexibel in der Aufstellung und Benq extrem unflexibel zb.)

Aber WENN man den Benq gut aufstellen kann und WENN einem die hohe Lautstärke nichts ausmacht und WENN man den RBE nicht sieht und WENN einem der Schwarzwert reicht dann macht der Benq für sehr kleines Geld sehr großes Kino und ist in einigen Bereichen wie 3D und oftmals auch Bildschärfe auch den "großen" Geräte (deutlich?) überlegen...
Brokoli1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Mai 2017, 13:48
Danke erstmal für die vielen Antworten!

Ich habe gestern mit dem neuen Sony 4500er Blu-ray Player noch mal getestet....gleiches Problem. 3D-Brillen sind die originalen mitgelieferten (sind auch voll geladen)

Habe dann die 3D Tiefe auf +1 gestellt und die Diagonale von 100 (hab 261 Bild) auf 140...

Jetzt habe ich deutlich weniger Ghosting. Nur noch bei sehr tiefen Hintergründen mit starken Kontrastunterschieden (zB Lampen im Dunklen) sehe ich die 3-fach.Der Beamer stellt wie gesagt nicht auf 3D um....im Infofeld steht aber Frame-packing als Quelle drin. Nicht, dass der Epson meint es wäre ein 2D und konvertiert die Filme nur...aber dafür ist der Effekt zu gut...

Werde nochmal direkt mit Kabel von Player zu WiHD Sender testen.....(der Empfang stieg gestern nebenbei 3 mal im Film aus und der Beamer ist wieder in den 2D Modus und dann bei Signal wieder auf 3D und immer hin und her....trotz 100% Empfang und keiner Störquelle vor dem Sender /Empfänger...

Ansonsten werde ich den Händler mal anrufen und nachfragen.....kann ja eig nicht sein bei so einem deren Gerät, dass das 3D eher so Lala ist und ich andere Werte einstellen muss, damit das Ganze erträglich ist...

2D ist wie gesagt bombastisch gut! Die Konvergenz ist klasse und auch ansonsten bin ich super Zufrieden....

Avatar in 3D war zB unglaublich gut! Da waren auch kaum Fehler im Bild...mich hat die Helligkeit einfach nur umgehauen...beim 1070 war das eher ne Taschenlampe dagegen....letzten tage bei "Die Insel der besonderen Kinder" war es unerträglich mit dem Ghosting...habe in2D weiter geguckt (der Firma war so oder so kacke^^)...gestern bei Rogue One habe ich wie gesagt einige super Szenen und andere mit viel Ghosting. Nach dem Einstellen ging es dann aber...irgendwann sieh man ja nur noch die Fehler und sieht nix anderes mehr.....


[Beitrag von Brokoli1 am 07. Mai 2017, 13:56 bearbeitet]
Thomas2030-
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mai 2017, 14:10
@Haluterix

das mit der Durchzeichnung in dunklen Stellen stimme ich dir zu 100% das ist mir auch gleich aufgefallen da fehlt den Benq W1070 einfach der Kontrast und wie du schon schreibst kommt nur etwas Licht im Spiel schon past es naja es ist halb ein 600 Euro Beamer dafür macht er wiklrich tolles Bild selbstvertändlich ist das Bild des Epson TW9200 merklich besser keine Frage aber Welten sind es in meine Augen halb nicht. Was noch zu erwähnen wäre ud zwar das der Benq w1070 trotz fehlende Fi sehr ruhiges Bild (Bewegungsdarstellung ) hergibt was mir bei Epson noch sehr stört daher finde ich die Fi von Epson eher als schlecht in Verbindung mit einen Pc als gut. Und habe schon alles asuprobiert die ruckler bei eingeschaltenet Fi störren mich und ohne sind sie auch zum teil vorhanden was mir bei Benq W1070 überhaupt nicht auffiel. Ich könnte mir nur noch vorstellen das es vielleicht an Wifi übertragung zusammen hängt trotz (100%) Übertragungsqualität. Wenmn jemand da ein Voirschlag hätte was ich noch probieren könnte wäre ich sehr dankbar. Kriegt der Epson 24 P zugespielt von einen Blu Ray Player ist de Fi zu gebrauchen alles andere was ich den zuspiele über Pc verschlechtert nur die Fi als es zu bessern.

@Hotred

auch du hast da vollkommen Recht das mit Aufstellung wegen nicht asureichende Lenshift und der Laustärke im Deckenmodus wie auch einige andere Faktoren doch die für manch einen nicht so wichtig sind.
Das Problem "Lautstärke" habe ich mit folgenden Mitteln gelöst habe ja den Benq W1070 mit Verbindung einses MIni Pc am laufen gehabt daher habe ich den Deckenmodus trotz Decke/Wandmontage auf Front gestellt gehabt und habe das Bild im Windows zu 180% gedreht und schon war der Beamer recht leise . Auch die Temperatur ist nichtmal um 5 Grad gestiegen hatte quasi keinen Einfluss. Daher war ich von der Lautstärke eigentlich recht zufrieden im Eco-Modus nicht falsch verstehen der Epson ist dennoch leiser.. Das gleiche möchte ich ich vielleicht mit den Epson Tw 9200 machen da er doch einwenig im Deckenbetrieb lauter ist als im Frontbetrieb.
Nur leider weis ich nicht wo ich die Temperatur auslesen kann damit ich ein Vergleich habe ob sich die Umstellung negativ auswirklt was bei den Benq w1070 nicht der Fall war.

Das muss ich noch sagen So oder so ist erstens der Epson das bessere Gerät wie auch im P/L bis 2000 Euro besonders mit 5 Jahres Garantie der ungeschlagene Meister.

Gruß
Thomas
hotred
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2017, 14:19

Volle Zustimmung, geiles Gerät für 2K und 5 Jahre Garantie
Und das liegt garnicht nur daran das der Epson so gut ist (aber auch natürlich) sondern um dieses Geld die anderen nichts besseres liefern - trotz dem Alter des Epson...

Der "Trick" mit der Bilddrehung ist ja mal wirklich genial aber geht wohl nur mit PC, außerdem geht es nur wenn der Beamer durch die gewählte Projektionsart den Lüftermodus umstellt und nicht durch einen Sensor (dürfte aber meistens so sein.
Thomas2030-
Stammgast
#15 erstellt: 07. Mai 2017, 14:30


Zusätzlich zu denn Trick mit den Deckenmontage und des drehen des Bildes um 180 Grad im Windows kann man noch im versteckten Menu des Benq W1070 die Lüfterdrehzahlen der einzelnen 4 Lüfter einstellen/anpassen da manche zu wenig und manche zu schnell drehen und dadurch wird er noch merklich leiser daher fand ich meinen Benq W1070 wirklich recht leise zumindest nicht auffallend laut

Weist vielleicht einer was die Aktuellste Sofware Version für den Epson TW9200W ist? Ich habe die (V1.11) glaube ich drauf ist das die aktuellste Version?

Gruß
Thomas
Brokoli1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Mai 2017, 14:53
V.11 ist die neuste und wohl letzte Version..das Gerät ist ausgereift...
Highente
Inventar
#17 erstellt: 07. Mai 2017, 21:01
Da scheint was in den Einstellungen deines Beamers nicht zu stimmen normalerweise erkennt er 3 D Automatisch und schaltet dann auch um. Guck mal in die 3d Einstellungen was da steht. Im 9200er Thread ist gerade nochmal das Grobi TV Video mit den Einstellungen verlinkt worden. Schau dir das mal an.
Brokoli1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Mai 2017, 19:36
Hab eben beim Händler angerufen...der meinte das wäre normal...kam mir aber nicht so rüber, als hätte der Berater Ahnung von dem Gerät....

Hab alle Einstellungen überprüft....er springt einfach nicht um...am Ende ist es mir egal und ich drücke halt die 2D/3D-Taste. Das Ghosting macht mir viel mehr Sorgen...vor allem das ich 40" mehr eingeben muss und +1 bei der Tiefe, damit es einigermaßen hinhaut...


[Beitrag von Brokoli1 am 08. Mai 2017, 19:40 bearbeitet]
Thomas2030-
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mai 2017, 21:20
@Brokoli,

Hi bei meinen Beamer ist das gleiche er schaltet nicht automatisch um aber nur deswegen weil ich denn Beamer über Pc ansteuere. Kann es sein das es an deinen Hdmi Kabel oder deinen Blu Ray Player liegt ?
Kannst du die Fi beim 3D Zuspielung einschalten oder ist sie ausgegraut ? Das würde dan erklären das das 3D Signal nicht richtig erkannt wird von Beamer.

Gruß
Thomas


[Beitrag von Thomas2030- am 08. Mai 2017, 21:21 bearbeitet]
Brokoli1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Mai 2017, 16:08
Der Beamer hängt an dem Onkyo AV...habe aber auch direkt das Gerät an den Player angeschlossen...gleiches Problem.

FI usw kann ich alles einstellen im 3D Modus!
MoDrummer
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2017, 10:47
Ich habe auch den 9200er hier.
Schaltet automatisch um.
113" Leinwand auf 110" im Beamer eingestellt.
Tiefe +1
Super Bild, kein Ghosting.
Gestern noch mit Pazifik Rim gestaunt.
Nur der Schwarzwert könnte besser sein.
Komediisto
Stammgast
#22 erstellt: 11. Mai 2017, 11:04
Von den 3D-Einstellungen sollte man tunlichst die Finger lassen. Alles auf Standard stehen lassen. Ansonsten fuscht man nur an den Parallaxen rum. Das nur mal so am Rande.

Ansonsten kann ich nur bestätigen, dass der Epson 9200 geradzu berühmt berüchtig ist, für sein ghostingfreies 3D. Das liegt auch an den hohen Schaltzeiten der Brillen. Ich hatte einige LCDs UND AUCH einmal (und nie wieder) einen DLP. Keiner meiner bisherigen LCDs konnte dem Epson auch nur annähernd das Wasser reichen. So viel Ghosting habe ich noch nie gesehen. Einfach nur grausam. Tja und der DLP...der kann zwar auch genauso gut 3D ghostingfrei darstellen, wie der 9200er, aber der 9200er hat kein RBE. So was furchtbares habe ich noch nie gesehen. Überall Blitze im Bild. Fazit, ein DLP ist zwar ghostingfrei, hat aber RBE und somit ist der Epson ganz klar besser. Der Vergleich mit dem billigen Benq W1070 und dem Epson ist schon echt krass, dies überhaupt als Vergleich heranzuziehen. Und wenn ein Epson 9200 diese genannten Probleme tatsächlich hatte, dann lag ein Defekt vor. Denn Ghosting ist für diesen Spitzenbeamer ein Fremdwort. Und die 3D-Frame-Packing-Signalerkennung funktioniert auch tadellos.
hotred
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2017, 11:14
Ich sehe das auch so, der 9200 macht hier einen extrem guten Job mit fast keinem Ghosting.
Der 1070 muß sich aber trotz der Tatsache das es ein "Billigbeamer" ist auf keinen Fall verstecken, der macht ein extrem scharfes und geniales Bild für diesen Preis. Aber es nützt ja alles nichts wenn das Gesamtpaket nicht stimmt.... Die Kompromisse sind mir zu groß.
Generell sind die Dlp in 3D aber die bestmögliche Technik. Wenn man Rbe sieht aber natürlich keine Alternative. (für mich obwohl ich ihn nicht sehe aber auch nicht wegen Lautstärke usw.)

Ich war die Tage ganz verwundert als ich auf meinem Jvc X5000 den ersten 3 D Film (Der Hobbit) gesehen hab - ich konnte absolut kein Ghosting finden obwohl ich ständig gesucht habe. Ich hab an den Einstellungen garnichts verändert. Ich hätte das nicht erwartet - vermutlich ist auch der Film dahingehend "gut" bzgl. Ghosting.

Meiner Meinung nach kommt in der Preisklasse um 2K im Schwarzwert nichts an den 9200 ran, besser sind nur die Jvc und die sind dafür SEHR deutlich besser.

Ich mochte den Epson sogar so gern das ich ernsthaft überlegt hatte den im Schlafzimmer zu betreiben, aber unabhängig davon das das doch sehr verrückt ist war er mir dafür dann trotz Eco doch zu laut.
Jetzt hängt dort mein 65er Vtw60 und der passt perfekt. Ich hab jetzt noch den perfekten Platz gefunden für das Ergometer und da macht dann das trainieren gleich mehr Spaß wenn man nur 1,5m vom 65Zoll Plasma entfernt ist

Und ehrlich, die Entfernung ist keinesfalls zu gering - ich hab mittlerweile alle Staffeln von Dr.House auf Bluray "durchtrainiert" und ich muss sagen das macht echt Laune.


[Beitrag von hotred am 11. Mai 2017, 18:10 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#24 erstellt: 11. Mai 2017, 17:18

Komediisto (Beitrag #22) schrieb:
Tja und der DLP...der kann zwar auch genauso gut 3D ghostingfrei darstellen, wie der 9200er, aber der 9200er hat kein RBE. So was furchtbares habe ich noch nie gesehen. Überall Blitze im Bild. Fazit, ein DLP ist zwar ghostingfrei, hat aber RBE und somit ist der Epson ganz klar besser.

dlp ist aber nicht gleich dlp.... da gibts schon noch unterschiede... der w1070 hat zb relativ wenig RBE im vergleich zu vielen anderen DLPs.... und im 3D Modus sieht man den RBE sogar fast nie.

Genauso wie RBE würde mich zb auch flimmern stören und der Epson shuttert ja nur mit maximal 120hz und auf dauer kann sowas auch schon anstrengend sein (besonders eben bei helleren 3d szenen sichtbar). Der w1070 dagegen macht 144hz und ist dadurch praktisch flimmerfrei.

Haste denn auch mal die etwas problematischeren Filme ausprobiert? wie schauts da mit Ghosting aus?
hotred
Inventar
#25 erstellt: 11. Mai 2017, 18:07
@Phantom1:

Meinst du mich und den JVC?

Hab bisher erst den einen Film probiert.
FirestarterXXIII
Inventar
#26 erstellt: 11. Mai 2017, 22:30

Volle Zustimmung, geiles Gerät für 2K und 5 Jahre Garantie
Und das liegt garnicht nur daran das der Epson so gut ist (aber auch natürlich) sondern um dieses Geld die anderen nichts besseres liefern - trotz dem Alter des Epson...


Wo gibt es den um den Preis und der Garantie? Gerne auch per PN. Könnte einen brauchen, danke
FirestarterXXIII
Inventar
#27 erstellt: 13. Mai 2017, 17:53
Da ich den Beitrag nicht mehr editieren kann, sage ich an dieser Stelle: Hab schon einen bestellt. War nicht ganz so günstig, aber doch auch sehr, wie ich finde
Brokoli1
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Mai 2017, 18:11
So, eig ging es hier um das Ghosting beim 9200er...

Habe gestern alles wieder auf 100" und Tiefe auf 0 gesetzt.

Hab dann Passengers (nebenbei guter Film) in 3D geguckt. Musste natürlich wieder von Hand auf 3D stellen. Aber dieses mal hatte ich deutlich! weniger Ghosting. Statt bei "Insel der Seltsamen Kinder" sagen wir 90% nun bei passengers gefühlte 10-15%. War also deutlich angenehmer...kann das so stark vom Film abhängig sein?
Phantom1
Inventar
#29 erstellt: 15. Mai 2017, 21:02

Brokoli1 (Beitrag #28) schrieb:
War also deutlich angenehmer...kann das so stark vom Film abhängig sein?

das ist eher zufall und hängt davon ab wie hoch die parallaxe des 3d objektes ist und vorallem wie kontrastreich die Übergänge bzw Kanten sind. Je höher die parallaxe (also wenn zb ein objekt sehr weit vorne oder sehr weit hinten ist) und je höher der kontrastunterschied umso anfälliger ist die Lcd technik.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson EH-TW9200W
Tillke am 28.07.2018  –  Letzte Antwort am 28.07.2018  –  2 Beiträge
Epson EH-TW9200W
misterfrei am 21.05.2019  –  Letzte Antwort am 21.05.2019  –  2 Beiträge
Epson EH -TW9200w einstellen / kalibrieren
medusaslook am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  17 Beiträge
Epson TW6100W 3D bläuliches Schwarz + (starkes) Ghosting
Viano5 am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  31 Beiträge
Bitte um hilfe EPSON EH-TW9200w update
Plasma_tron am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 13.10.2019  –  5 Beiträge
Epson EH-TW9200w Bild bleibt plötzlich blau
SteBa81 am 01.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  3 Beiträge
Epson TW9200W 3d darstellungsproblem
Kraftwerker_de am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  6 Beiträge
Epson EH-TW9200W Pixelfehler und Staub (schon 3. Lieferung)
Ottest am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2017  –  19 Beiträge
[gelöst] DLP-Beamer => starkes Ghosting
insanity84 am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  12 Beiträge
Epson TW9200W kein Ton / Sound
tobato am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.861 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedChristoph1312
  • Gesamtzahl an Themen1.451.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.619.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen