Acer M550: Mein Setup und Frage zum Schwarzwert

+A -A
Autor
Beitrag
xlerator
Neuling
#1 erstellt: 17. Nov 2017, 12:29
Hallo zusammen,

ich nenne seit Kurzem einen Acer M550 mein Eigen und möchte euch hier kurz mein Setup vorstellen und wäre dankbar, wenn ihr mir einige Tipps hierzu geben könntet. Ich beantworte gerne Fragen zu den Geräten.

Mein Wohnzimmer hat eine Länge von 5 Metern. Der Beamer steht im angrenzenden Zimmer kopfüber auf einem Regal auf ca. 210cm Höhe und projiziert durch eine Glasscheibe auf die gegenüberliegende weiß gestrichene Rigips Wand mit ca. 260cm Breite. Da der Beamer seine Abluft hauptsächlich nach vorne abgibt, musste ich ca. 10cm Abstand zur Glasscheibe halten, damit hier keine zu große Hitze entsteht. Weitere Ausstattung sind ein DENON X1300 A/V 7.1 Receiver, ein Quadral 5.1 Satelliten-System und ein 4K FireTV.

Da diese Information schwer zu finden ist: Trotz dedizierter Tasten auf der Fernbedienung bietet der M550 keine Keystone-Korrektur, weshalb ich die Überkopf-Installation gewählt habe. Bei meinem Vorgänger-Beamer stand das Gerät auf den Standfüßen auf dem Regal, leicht nach vorne gekippt, und ich verwendete die Keystone-Korrektur um den Trapez-Effekt auszugleichen.

Vorher hatte ich einen Acer K750 (1080p). Ich hatte mir durch das Upgrade ein detailreicheres und helleres Bild erhofft. Außerdem störte mich beim K750 immer ein hellgrauer Rahmen rund um den Film, der auch dem dunkelsten darstellbaren Schwarzwert in der Projektionsfläche entsprach. Da der K750 nur 1500 Lumen hat und ich die Helligkeit etwas anheben musste um auch dunkle Bereiche zu erkennen, nahm ich das als Folge davon in Kauf. Jedoch hat der M550 jetzt genau das gleiche Problem: Das Schwarz ist mit den Standardeinstellungen immer noch deutlich grau, im HDR Betrieb ist das Bild so dunkel, dass ich den Gamma-Wert auf 1.8 anpassen musste um noch etwas zu erkennen. Ist das ein Problem mit der Distanz? Oder kann das durch die Glasscheibe kommen, die nicht 100% sauber ist? Oder liegt es an der Wand und ich könnte mit einer Leinwand ein deutlich besseres Ergebnis bekommen? Bei hellen Filmszenen ist die Qualität wirklich überwältigend, hier spielt der M550 mit 4K + HDR alle Trümpfe aus. Aber bei dunklen Szenen habe ich eben oben beschriebene Probleme.

Gruß,
Kai

2017-11-17 18.35.17 2017-11-17 18.36.08 2017-11-17 18.40.20


[Beitrag von xlerator am 17. Nov 2017, 20:52 bearbeitet]
paper2009
Neuling
#2 erstellt: 19. Nov 2017, 12:28
Das Problem hatte ich auch.
Dann hatte ich mir einen alr stoff aus den Usa bestellt.
mit Zoll usw ca 700 euro für 110 zoll, etwas teuer ist aber jeden Cent wert.



https://www.youtube.com/watch?v=UO3d9fkL5B4

https://www.youtube.com/watch?v=feJ_WOf4ojU

https://www.youtube.com/watch?v=Hw0Q3mw70ek

wenn du Interesse hast einfach melden...kann es dir auch gerne vorführen.
wohne nähe Frankfurt am Main.
Gruss Roland
xlerator
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2017, 11:19
Danke für die Antwort! Ich habe in einem anderen Thread herausgefunden dass es wohl an der "Super Resolution" Einstellung lag, die dem Bild bei HDR sehr viel Helligkeit nimmt. Bei HDR also abschalten.
hotred
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2017, 14:01
Bzgl. Schwarzwert sind die Dlp Geräte leider generell nicht wirklich gut — die aktuellen (fast) 4K Dlp sind hier leider nochmal eher ein Rückschritt zumindest bezogen auf den On/off Kontrast — Schwarzwert.

Bei Mischszenen sieht es natürlich wieder anders aus, aber wenn dir (so wie mir) wirklich guter Schwarzwert sehr wichtig ist dann ist ein derartiger Dlp einfach nicht das richtige Gerät für dich.

Wenn du aber hierbei Kompromissbereit bist dann wirst du sicher Freude haben am Acer, der macht ja auch sehr viel Richtig für das Geld

Ist eben immer die Frage was man haben möchte und wo man Kompromisse eingehen kann/will.

Alternativen gibt es viele, in deiner Situation wundert es mich wieso du dir zb. keinen Epson TW7300 gekauft hast — der ist zwar auch (nur) E-Shift 4K aber wäre sehr flexibel in der Aufstellung und hat sogar komplette Motoroptik und ist auch sehr hell...
Preislich auch etwa gleich teuer.

Schwarzwert aber auf jeden Fall deutlich besser, auch wenn es natürlich nochmals bessere Geräte gibt...

Aber Preis/Leistung für Betrieb im Wohnraum und 4K/guter Schwarzwert ist der Epson nicht schlecht und sehr flexibel...

Ganz vergessen...

Eigentlich wäre es ja sinnvoll einen (oftmals sehr hellen) Dlp mit einer „dunklen“ Leinwand zu kombinieren um dessen Schwächen im Schwarzwert auszugleichen, aber wie du schon bemerkt hast haben diese aktuellen 4K Dlp wohl leider bei korrekten Farben nicht die Helligkeitsreserven die die Herstellerangaben vermuten lassen würden — deshalb scheidet das wohl aus.

Da wäre dann wohl leider nur eine teure Hochkontrastleinwand eine echte Verbesserung.


[Beitrag von hotred am 20. Nov 2017, 14:04 bearbeitet]
xlerator
Neuling
#5 erstellt: 20. Nov 2017, 15:10
Danke für den Hinweis! Ehrlich gesagt hatte ich nicht die Nerven noch Modelle zu vergleichen, das artet sonst bei mir aus . Ich habe mit Acer gute Erfahrungen gemacht und der M550 kam gerade mit sehr guten Testergebnissen neu auf den Markt. Seit ich die Super Resolution abgeschaltet habe ist es wie gesagt deutlich besser und mit Dynamic Black bekommt man noch einmal etwas bessere Schwarzwerte.
bierch3n
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2017, 16:25

hotred (Beitrag #4) schrieb:


Schwarzwert aber auf jeden Fall deutlich besser, auch wenn es natürlich nochmals bessere Geräte gibt...

Aber Preis/Leistung für Betrieb im Wohnraum und 4K/guter Schwarzwert ist der Epson nicht schlecht und sehr flexibel...



Der Epson 7300 hat laut Messungen von Ekki doch auch nur einen nativen Kontrast von 1300-1800:1 , Kraine hat ähnliche Werte beim Acer gemessen, im dynamischen Lampenmodus sogar bis 2900:1.
https://i2.wp.com/ww...%C3%A9-ACER-M550.jpg
http://cine4home.de/...e4home-preview-test/
"Wenig Veränderung hingegen im nativen Kontrast: Bei vollem Bildzoom und geöffneter Iris beträgt dieser rund 6000:1 (TW7300: 1800:1 / 1300:1), was in Anbetracht der enormen Lichtleistung einen sehr guten Wert darstellt."
Bezüglich Features wie Motoroptik und Flexibilität bei der Aufstellung sehe ich es genau, da bietet der Epson deutlich mehr !

VG


[Beitrag von bierch3n am 20. Nov 2017, 16:28 bearbeitet]
hotred
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2017, 17:20

xlerator (Beitrag #5) schrieb:
Danke für den Hinweis! Ehrlich gesagt hatte ich nicht die Nerven noch Modelle zu vergleichen, das artet sonst bei mir aus . Ich habe mit Acer gute Erfahrungen gemacht und der M550 kam gerade mit sehr guten Testergebnissen neu auf den Markt. Seit ich die Super Resolution abgeschaltet habe ist es wie gesagt deutlich besser und mit Dynamic Black bekommt man noch einmal etwas bessere Schwarzwerte.


Ist verständlich - ich bin auch der Typ wo es gerne mal ausartet und da muss man irgendwann einfach mal auch den Zeitaufwand im Auge behalten

Der Acer ist ist sicher ein Gerät das happy machen kann wenn man mit den Schwächen leben kann - aber Schwächen hat ja sowieso JEDES Gerät unabhängig der Klasse
hotred
Inventar
#8 erstellt: 20. Nov 2017, 17:25
@bierchen

Ja - anhand diese Messung die du verlinkt hast gebe ich dir vollkommen Recht, nach dem was viele user gepostet haben und nach meinem Empfinden ist es aber eher nicht so.

Aber ja, ich empfinde eben selbst den TW7300 in diesem Punkt besser (beim teureren TW9300 sowieso)- was ihn zusammen mit dem Rest zu dem FÜR MICH geeigneteren Wohnzimmer Beamer macht - aber das ist meine subjektive Meinung.

Aber du hast sicher Recht damit, deutlich besser ist vermutlich übertrieben formuliert - müsste wohl richtigerweise subjektiv besser heißen - sorry


[Beitrag von hotred am 20. Nov 2017, 17:26 bearbeitet]
bierch3n
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2017, 19:14
@hotred
So wie du über die Beamer schreibst hattest du anscheinend den Epson 7300 und den Acer daheim und hast beide getestet und gibst deine subjektiven Eindrücke hier wieder ?
Ich kenne nur den Acer und kann daher nur an Hand von Messwerten die Performance des Epsons vermuten, daher haben mich deine Aussage etwas irritiert.

VG
hotred
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2017, 21:38
Nein - ich hab die Geräte nicht hier bei mir zu Hause gehabt.

Den Epson hatte ich "auf der Liste" und gesehen bevor ich den jetzigen Jvc gekauft habe weil ich den Preis/Leistung sehr interessant fand (und noch immer finde) - dort hätte ich dann auch hauptsächlich wegen dem nochmal deutlich besserem Schwarzwert zum TW9300 gegriffen und da wurde es dann gleich der Jvc weil Preislich relativ gleich.

Den Acer erst später als als ich den Jvc bereits hatte - der Käufer hatte ihn dann aber nicht behalten, allerdings nicht wegen dem Schwarzwert (der hatte ihn nicht so gestört wie mich) sondern wegen dem RBE (der hatte mich aber nicht gestört da ich hier absolut unempfindlich bin)

Ich fand den Acer sehr interessant - vielleicht sogar der interessanteste von den aktuellen 4K DLP dieser Klasse - am Ende sind aber eben 2000€ auch viel Geld und für MICH ist der Gegenwert irgendwie nicht so wirklich Preis/Leistung gegeben. Das liegt aber auch in hohem Masse an MIR - da die DLP eben irgendwie in den mir sehr wichtigen Dingen eher schlecht abschneiden.

Ich hab da auch (noch immer) das "Gefühl" es mit einem aufgemotzten Präsentationsbeamer zu tun zu haben (im Bezug auf die Haptik usw.) - wogegen die Epson, Sony, Jvc usw. reinrassige homecinema Geräte sind die extra dafür entwickelt und designt wurden.

Das ist aber am Ende alles unwichtig wenn das Ergebnis für den user in Ordnung ist und er es für gut befindet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Acer V7850 oder M550?
AntoniusH am 28.02.2019  –  Letzte Antwort am 28.02.2019  –  3 Beiträge
Acer h9501bd schwarzwert
pocketcoffee2009 am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 08.10.2014  –  5 Beiträge
Acer M550 Beamer kabellos mit Denon AVR-X3000 verbinden
flex_8 am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 17.11.2018  –  11 Beiträge
Acer M550 Bildaussetzer bei 10m ugreen optical hdmi
jfk80 am 28.05.2019  –  Letzte Antwort am 13.06.2019  –  3 Beiträge
Frage zum Acer H6510bd
blu-ray_spieler am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  13 Beiträge
Acer V6820i
rommel987 am 28.09.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2019  –  73 Beiträge
Acer m550 - kein Signal bzw Bildaussetzer bei HDR
Hitchhiker81 am 15.05.2018  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  5 Beiträge
ACER M550 : 4K DLP Beamer unter 2000? mit FI
kraine am 09.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2019  –  779 Beiträge
Schwarzwert berechenbar?
vonsomatic am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  7 Beiträge
Frage zum Service-Menü Acer
Bergmann23 am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedGS_Fahrer
  • Gesamtzahl an Themen1.449.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.432

Hersteller in diesem Thread Widget schließen