Heller Balken neben Beamerbild

+A -A
Autor
Beitrag
keven12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2017, 16:13
hallo,
habe folgendes Problem mit meinem Beamer. Ich habe mir einen Optoma 750e LED Beamer gekauft. Das Teil ist echt super und mit dem Bild bin ich sehr zufrieden! Einen kleinen Makel hat dieser kleine Beamer leider trotzdem. Er erzeugt am linken Bildrand immer so einen hellen Balken. ich weis nicht woher das kommt und woran das liegen könnte. Bin echt ratlos. hab auch zwei Bilder hier rein gestellt. ich hoffe ihr könnt die Bilder und diesen hellen Balken sehen, hab ihn markiert .)

IMG_20171229fdffdfdf_1rr25746[1]

IMG_20171229gfggfgffggggfgfgfgfgfgfgfgfgfgfg_130025[1]
keven12
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Dez 2017, 17:34
Weis keiner um Rat, was das sein könnte? ;(
n5pdimi
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2017, 19:14
Ohne den Beamer zu kennen, und trotz der geringen Aussagekraft der Fotos würde ich drauf tippen, dass durch irgend einen Lüftungsschlitz Licht aus dem Inneren des Beamers kommt. Wäre es nicht am einfachsten, wenn Du den Lichtstrahl selbst zurück verfolgst, wo der herkommt? Vielleicht ist es ja nur eine Reflexion? Naja, ist ja nun auch nicht wirklich ein Heimkino optimiertes Gerät.
keven12
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Dez 2017, 20:32
Naja das Ding ist keine 2 Wochen alt und hat über 400 Euro gekostet. Da kann man schon erwarten das dass Ding auch funktioniert. Funktionieren tut es ja. Aber halt diese Lichstreuung außerhalb des Gerätes ist schon merkwürdig. Zumal ich von Optoma nur gutes gehört habe.

Kennt jemand diesen Beamer und vielleicht ist das ja irgendwie technisch bedingt. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Eine Montagsgerät erwischt zu haben wäre sehr ärgerlich und frustrierend.

Hier noch ein Link zum Beamer:

https://www.optoma.de/projectorproduct/ml750e

Optoma LED ML750E


[Beitrag von keven12 am 29. Dez 2017, 20:32 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2017, 20:38
Ich kann es einschicken. Aber was wollen die machen wen das Ding kaputt ist. Dann muss ich mir ein neues kaufen oder krieg einen Kostenvoranschlag den ich selber bezahlen muss der dann vielleicht selber so viel kostet wie das Gerät selber.


[Beitrag von keven12 am 29. Dez 2017, 20:38 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2017, 20:41
Du hast aber schon mal davon gehört, dass es so etwas gibt namens Gewährleistung?
keven12
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Dez 2017, 20:43
Ja, hab ich. Aber wie soll ich den beweisen, das dieser helle Balken schon seit Anfang an zu sehen war und keine Erscheinung von Verschleiß ist?

Bin voll verärgert jetzt -.- Wie kulant ist da Optoma in solchen Fällen?


[Beitrag von keven12 am 29. Dez 2017, 20:43 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2017, 20:45
Verschleiß? Nach zwei Wochen? Ich bitte dich.
Reklamiere den Projektor beim Händler und poche auf Nachbesserung, Umtausch oder lass dir dein Geld zurück geben.


[Beitrag von George_Lucas am 29. Dez 2017, 20:46 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2017, 20:48
Soll ich den Zum Händler schicken oder an die Servicewerkstatt Lingenfeld von Optoma? (Vielleicht können die das reparieren) Ich glaub an den Händler zu schicken und auf Nachbesserung zu pochen ist bestimmt schwer und nicht ganz einfach, oder?
Michael911
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2017, 20:49

keven12 (Beitrag #7) schrieb:
Ja, hab ich. Aber wie soll ich den beweisen, das dieser helle Balken schon seit Anfang an zu sehen war und keine Erscheinung von Verschleiß ist?

Bin voll verärgert jetzt -.- Wie kulant ist da Optoma in solchen Fällen?

Das hat doch mit Kulanz nichts zu tun ! Du hast mind. 6 Monate volle Garantie , in dieser Zeit müsste dir Optoma beweisen ....
Der Händler ist dein Ansprechpartner


[Beitrag von Michael911 am 29. Dez 2017, 20:51 bearbeitet]
binap
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2017, 20:52
Wenn Du online gekauft hast, hast Du doch eh zwei Wochen Zeit, das Gerät ohne Begründung zurück zu schicken.
Wobei Du ja einen Grund hast...

Und beim Händler zieht doch die normale Garantie bzw. Gewährleistung...
Erst nach sechs Monaten kehrt sich die Beweispflicht um.
Wo soll also das Problem sein?

Ich an Deiner Stelle würde ich das Gerät komplett zurück geben und einen vernünftigen Einsteiger-Beamer kaufen...
Einen Benq 1090 bekommst Du auch schon für um die 600 EUR...


[Beitrag von binap am 29. Dez 2017, 20:56 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Dez 2017, 20:53
Danke für eure Antworten,
Die Adresse von Lingenfeld habe ich und ich habe heute Mittag dort angerufen und die haben mir so ein Reparatur-Formular per E-Mail geschickt. Ich soll den Beamer gut verpacken, das Ding ausfüllen und dann dort hin schicken. Die würden mir dann eine Eingangsbestätigung schicken und dann das Gerät überprüfen.
keven12
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2017, 20:56
Beim Händler hab ich angerufen die haben mir gesagt, das ich mich direkt an den Support von Optoma wenden muss.
keven12
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Dez 2017, 20:56
Das 14 tägige Rückgaberecht gilt nur wen die Ware noch versiegelt ist!
George_Lucas
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2017, 20:57

keven12 (Beitrag #12) schrieb:

Die Adresse von Lingenfeld habe ich und ich habe heute Mittag dort angerufen

Der Händler ist doch Dein erster Vertragspartner. An diesen solltest Du dich wenden im Falle eines Mangels - allein schon um weitergehende Ansprüche aufrecht zu erhalten.


Das 14 tägige Rückgaberecht gilt nur wen die Ware noch versiegelt ist!

Wo kommt so ein Unsinn eigentlich immer her? - Du hast via Fernabsatzgesetz die Möglichkeit der Produktprüfung, und dazu zählt auch die Inbetriebnahme des Projektors.


[Beitrag von George_Lucas am 29. Dez 2017, 20:59 bearbeitet]
binap
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2017, 20:58

keven12 (Beitrag #14) schrieb:
Das 14 tägige Rückgaberecht gilt nur wen die Ware noch versiegelt ist!

Hast Du online gekauft?
Falls ja, dann ist diese Aussage vollkommener Blödsinn.
Schick das Ding zurück, lass Dir das Geld erstatten und kauf Dir einen Benq 1090....

Falls Du direkt vor Ort beim Händler gekauft hast., dann ist der Händler Dein erster Ansprechpartner und nicht der Hersteller.
Er soll Dir ein fehlerfreies Gerät überlassen.
Aber schon diese „kundenfreundliche“ Aussage mit der versiegelten Ware wäre schon mein K.O.-Kriterium für diesen „Händler“!

Und wenn das hier auf irgend einen Stress hinausläufen sollte, dann hilft meist ein dezenter Hinweis auf das Hifi-Forum und der Androhung der Nennung des Händlernamens.


[Beitrag von binap am 29. Dez 2017, 21:04 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Dez 2017, 21:02
Ja wie genau ist jetzt vorgehen. Erklärt mir das kurz. Soll ich einfach den Beamer in die Tasche stecken in einen Karton packen und dann dort hin schicken? Gekauft hab ichs bei notebooksbilliger.de das ist ein reiner Versandhandel. Ich kann mir nicht vorstellen, das die das Gerät rausholen und überprüfen.

Ja, ich habe Online gekauft.
binap
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2017, 21:06
Innerhalb der 14 Tage kannst Du ohne Angabe von irgendwelchen Gründen vom Online-Kauf zurücktreten (laut Fernabsatzgesetz)
Widerrufsrecht


Einpacken und zurückschicken. Fertig!
Wenn Du unbedingt bei diesem Gerät bleiben willst, kannst Du ihn auch neu bestellen.

Allerdings würde ich Dir wirklich zum BenQ W1090 raten, George_Lucas kann Dir das sicher bestätigen


[Beitrag von binap am 29. Dez 2017, 21:13 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Dez 2017, 21:13
kann ich auch zwei Schritte gehen? Also zuerst an die Werkstatt und wen die sagen fällt nicht unter Garantie das ich dann an den Versandhandel gehe? Zu mir haben die gesagt das auch Sachen repariert werden die nach der Ersteinrichtung auftreten.
binap
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2017, 21:37
Willst Du Dir wirklich ein repariertes Gerät andrehen lassen?
Warum hast Du so ein Problem mit dem Zurückschicken?

Dein Optoma ist übrigens ein Mini-Office-Präsentations-Beamer... warum man überhaupt für sowas Geld ausgibt, versteh ich nicht.
Wenn jemand viel auf Reisen ist und Vorträge hält, dann ja, aber als Heimkino-Beamer ist das doch Murks.

Mehr als eine Empfehlung kann man Dir ja nicht geben, den Rest musst Du selber wissen.
keven12
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Dez 2017, 22:52
Erst mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. ich wollte halt ein gerät haben das man über all aufbauen und mit nehmen kann und das ein gutes Bild erzeugt. hab mir diesen Fehler jetzt mal noch mal genauer angesehen. Am stärksten sieht man diesen Balken wen das Bild komplett dunkel und klein ist. So bald ich aber den Abstand zur Wand vergrößere und das Bild hell ist sieht man den Balken so gut wie überhaupt nicht. Das scheint Streulicht zu sein. Das Bild ist wirklich scharf und sieht sehr gut aus, Auch wen einige sagen das nur ein einfacher Präsentationsbeamer und es Murks ist.

ich bleib einfach dabei und werde es akzeptieren. Von Optoma werde ich mir jedenfalls keinen Beamer mehr kaufen
Michael911
Stammgast
#22 erstellt: 30. Dez 2017, 15:51
ich bleib einfach dabei und werde es akzeptieren. Von Optoma werde ich mir jedenfalls keinen Beamer mehr kaufen :)[/
Egal ob das jetzt ein Beamer fürs Heimkino, Präsentation oder was auch immer ist , hat das Gerät einen Defekt , den ICH an deiner Stelle nicht akzeptieren würde . Wer garantiert dir denn , das der Defekt nicht schlimmer wird ?? Zurück damit !
Im übrigen gibt es für um 400 Euro deutlich kompaktere Beamer mit besserem Bild ...


[Beitrag von Michael911 am 30. Dez 2017, 15:54 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Dez 2017, 19:43
Guten Abend allerseits,
ich habe das Gerät heute Morgen an den Hersteller Optoma geschickt mit der Bitte um eine Reparatur. Ich hoffe die Jungs kriegen das Ding wieder zum laufen. Was wäre den wen das Gerät irreparabel beschädigt ist und es sich nicht reparieren lässt schicken die mir dann ein neues Gerät oder wie sieht das dann aus?


[Beitrag von keven12 am 30. Dez 2017, 19:44 bearbeitet]
binap
Inventar
#24 erstellt: 30. Dez 2017, 19:57
Ich geb‘s auf...
Typischer Fall von Beratungsresistenz...
hotred
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2017, 20:06
keven12
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Dez 2017, 20:08
Wen die mir das Ding zurück schicken und mir sagen das es kein garantiefall ist werde ich es an den Onlinehandel schicken und mein Geld zurück verlangen. Ob es der Verkäufer zum reparieren einschickt oder ich jetzt spielt doch keine Rolle, oder? ich kann mir nicht vorstellen das ein Versandhandel die Dinger aufschraubt und sie selbst repariert, die werden das auch an den Hersteller schicken. Selbst der Media Markt lässt ja auch alles einschicken bei den Herstellern, was nicht funktioniert!
Matzinger_P3D
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2017, 20:11

keven12 (Beitrag #23) schrieb:
Was wäre den wen das Gerät irreparabel beschädigt ist und es sich nicht reparieren lässt schicken die mir dann ein neues Gerät oder wie sieht das dann aus?


Würde mich nicht wundern wenn du das Gerät zurück bekommst mit dem Hinweis dass kein Defekt vorliegt bzw. dass es bauartbedingt ist
keven12
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Dez 2017, 20:16
Überall wurde das Ding mit gut bewertet und kein einziger hat was von solchen Lichtbalken berichtet bzw. sie bemängelt.

es gibt zahlreiche Testberichte auch auf YouTube und da sieht man nichts von diesen Lichtbalken. Wie gesagt wen das Bild groß ist und hell sieht man es so gut wie gar nicht, aber man guckt halt hin! Es scheint am Objektiv zu streuen


[Beitrag von keven12 am 30. Dez 2017, 20:17 bearbeitet]
53peterle
Stammgast
#29 erstellt: 30. Dez 2017, 20:16
Wie ich das sehe ist, nach dem du das Gerät zurückbekommen hast, die 14 tägige Rückgabefrist vorbei.
keven12
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Dez 2017, 20:19
Matzinger_P3D
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2017, 20:30
Zurückschicken dorthin wo du ihn gekauft hast wäre der einfachste Weg gewesen, wer nicht hören will der muss fühlen
hajkoo
Inventar
#32 erstellt: 31. Dez 2017, 01:11
+1

George_Lucas
Inventar
#33 erstellt: 31. Dez 2017, 03:21

binap (Beitrag #24) schrieb:
Ich geb‘s auf...
Typischer Fall von Beratungsresistenz...

So sieht es auch für mich aus.
der_kottan
Inventar
#34 erstellt: 31. Dez 2017, 10:57

keven12 (Beitrag #28) schrieb:
Überall wurde das Ding mit gut bewertet und kein einziger hat was von solchen Lichtbalken berichtet bzw. sie bemängelt.

Aber dein PJ hat es!
Warum hast du diesen Thread hier eigentlich eröffnet...
Da fällt einem echt nix mehr ein. Bin mal gespannt ob du deine Ergebnisse aus der Aktion noch hier mitteilst.
keven12
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Dez 2017, 17:41
Ich werde berichten was dabei raus gekommen ist.

Wünsch euch allen einen guten Rutsch!
keven12
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Jan 2018, 17:52
Kurzer Zwischenbericht:

ich habe heute von der Werkstatt MC&S einen Reparaturauftrag bekommen. Dort wurde mir mitgeteilt, das dass Gerät nach England geschickt wird und die dann entscheiden ob das Gerät repariert wird oder ob ich ein neues bekomme. Ich soll 14 Tage warten. Was ich nicht verstehe warum die das nach England schicken!?


[Beitrag von keven12 am 04. Jan 2018, 17:55 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 04. Jan 2018, 18:14

keven12 (Beitrag #36) schrieb:
Ich soll 14 Tage warten. Was ich nicht verstehe warum die das nach England schicken!?

Da haben die offensichtlich ihren Service für Reparaturen.
keven12
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 04. Jan 2018, 18:17
Ich dachte die Geräte werden von MC&S selbst repariert ich glaub allein die Lieferung nach England dauert 14 Tage Die haben mir auch gesagt, das der Verkäufer das Gerät auch bei Ihnen selbst eingeschickt hätte.


[Beitrag von keven12 am 04. Jan 2018, 18:21 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#39 erstellt: 04. Jan 2018, 18:21
Sind eigentlich immer noch Ferien? - Du hast alle guten Ratschläge hier ignoriert. Jetzt musst du da wohl leider durch. Einen neuen Projektor hättest du schon lange haben können, wenn Du die Tipps bezüglich Rückgabe nach EU-Fernabsatzgesetz befolgt hättest.


[Beitrag von George_Lucas am 04. Jan 2018, 18:26 bearbeitet]
keven12
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Jan 2018, 18:26
Ferien!? ich gehe nicht mehr zur Schule.
George_Lucas
Inventar
#41 erstellt: 04. Jan 2018, 18:28
binap
Inventar
#42 erstellt: 04. Jan 2018, 18:33

keven12 (Beitrag #40) schrieb:
Ferien!? ich gehe nicht mehr zur Schule.

Naja, ein Schüler hätte wohl auf all die Ratschläge hier gehört....
Als „Erwachsener“ scheint man da beratungsresistenter....

Wenn man sich das hier so durchliest, glaubt man immer mehr, dass Du uns einfach auf den Arm nehmen möchtest...
hotred
Inventar
#43 erstellt: 04. Jan 2018, 18:35

keven12 (Beitrag #40) schrieb:
Ferien!? ich gehe nicht mehr zur Schule.


Vielleicht zu früh damit aufgehört

Aber falls es stimmen sollte dann ist es echt absolut konsequent - wieso sollte man auch ein neues Gerät das in Ordnung ist einem (vielleicht) repariertem das von den Paketdiensten Tausende km lang durchgeschüttelt wurde vorziehen?

Vielleicht wäre es auch alleine durch den Transport bei Ankunft in England schon "zurechtgerüttelt"
keven12
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 18. Jan 2018, 13:37
Hallo,

ich habe gute Nachrichten Der Beamer ist da! Kein repariertes Gerät sondern ein ganz neues. Das Paket kam vorhin mit UPS in dem ein neuer Beamer lag. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, und das Gerät gleich ausprobiert und es funktioniert alles und der Fehler bei dem anderen Gerät ist diesmal nicht zu sehen. Das Gerät wurde als (DOA) Dead-On-Arrival eingestuft. Wen das Gerät beim Kunden defekt ankommt und es innerhalb von 14 Tagen eingeschickt wird und der Fehler bestätigt wird bekommt man ein neues Austauschgerät so sagt es Optoma. Zum GLÜCK habe ich es so schnell eingeschickt, sonst hätte ich wahrscheinlich nur ein repariertes Gerät bekommen.


Ich bedanke mich bei allen die versucht haben mir weiter zu helfen

IMG_20180118_111743
IMG_20180118_111947
hotred
Inventar
#45 erstellt: 18. Jan 2018, 19:57
Glück gehabt

Das nächste mal wäre aber wohl eine Rückgabe sinnvoller als auf ein „gutes Ergebnis“ zu hoffen...
keven12
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Jan 2018, 20:04
Ich werde es beherzigen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamerbild
Stürmer am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  2 Beiträge
Beamerbild
Chris_Redfield am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
Beamerbild verkleinern
cinderellasmassacre am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  4 Beiträge
Beamerbild verkleinern-Wie?
flora02 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
Rote Pixel in Beamerbild
Eleanor500 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  3 Beiträge
Beamerbild kleiner machen
Thoemer am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  7 Beiträge
Grüner Kreis im Beamerbild
Thimo5 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  4 Beiträge
Betrachtungswinkel Beamerbild und 3D
*frankie am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  4 Beiträge
Beamerbild nach Einschalten neu justieren?
vindiesel am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  8 Beiträge
Schatten/doppelblick im Beamerbild O.o
PinkyR am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.116

Hersteller in diesem Thread Widget schließen