Panasonic UHD Player UB424 an JVC X500

+A -A
Autor
Beitrag
hardy.som
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2018, 18:49
Angeregt durch ein Thread von @speedy7461 , dabei geht es auch um den
Panasonic UHD UB424 und HDR an Beamer, habe ich mir diesen auch mal geholt.
Dabei wurde auch kurz das Thema UHD/HDR an SDR Beamer angeschnitten.
Aber leider zu kurz, ist ja aber auch ein Thread für HDR Beamer und verständlich.
Ich habe den JVC X500 der ja kein HDR darstellen kann.
Nun wollte ich aber mal sehen ob es was bringen würden dem X500 auch
UHD mit dem UB424 zu zuspielen.
Der Pana UB424 soll ja wie die anderen neuen Panasonic dieses sehr gut, auch ohne Zusatzgerät, machen.
Als Zuspieler dient bei mir sonst der Pana BDT570 und diesen lasse ich manchmal auf 4K Hochskalieren.
Dabei ist aber für mich kein Unterschied zu 1080p Zuspielung zu sehen.

Ich habe den Pana UB424 mit an meinen Marantz SR7010 angeschlossen und es geht über
Ugreen 15m an den X500.
Um schnell vergleichen zu können habe ich den BDT570 die Blu-ray und im 424 die UHD eingelegt.
Ich habe die UHD von Jurassic World, Das gefallene Königreich und Pacific Rim II. da
Am UB424 hatte ich alles aktiviert was ich so im anderen Thread gesehen hatte.
Bei ersten vergleich sah ich das die UHD zu dunkel war, dass war aber ja bekannt und ich stellte das über den HDR Optimierer erstmal so ein, dass es für mich passte.

Ich verglich so einige Szenen und für mich sah das Bild der UHD immer ein Tick schärfer
aus und dies war auch aus meinen Sitzabstand 3,60 m zur 2,40 Leinwand auch zu sehen.
Dadurch entstand für mich auch eine besser Tiefenwirkung.
Bei den Farben fand ich erstmal keinen Unterschied.

Mir ist dann bei der Signal Information aufgefallen das beim BDT570 im Infofenster 4K BT.709 Ausgabe stand
und beim X500 Signal 4K2K/24 Deep Color weiß ich jetzt nicht mehr..vergessen Fotos zu machen
Beim UB424 stand dann als Ausgabe im Infofenster 1080p BT.709
und beim X500 Signal 1080p/24 Deep Colo 12Bit

Ist das ok so, weil ich ja am 424 die SDR/HDR Konvert. auf Ein habe.
Hätte jetzt auch gedacht das im Infofenster des UB424 auch als Ausgabe 4K stehen würde.

Das war erstmal ein Kurzer Test und sehr Subjektiv…

Vielleicht ein anderer das auch mal getestet und könnte dazu was schreiben.


[Beitrag von hardy.som am 21. Okt 2018, 00:12 bearbeitet]
paperman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Okt 2018, 08:56
Hallo hardy.som! Zufällig nutze ich die gleiche Kombination aus JVC DLA-X500 und Panasonic UB424. Ich finde den kleinen Panasonic klasse! Dieser macht auch bei normalen Blu-Rays ein geniales Bild und ist sehr fein zu justieren.


Ich habe den Pana UB424 mit an meinen Marantz SR7010 angeschlossen und es geht über
Ugreen 15m an den X500.
Um schnell vergleichen zu können habe ich den BDT570 die Blu-ray und im 424 die UHD eingelegt.
Ich habe die UHD von Jurassic World, Das gefallene Königreich und Pacific Rim II. da
Am UB424 hatte ich alles aktiviert was ich so im anderen Thread gesehen hatte.
Bei ersten vergleich sah ich das die UHD zu dunkel war, dass war aber ja bekannt und ich stellte das über den HDR Optimierer erstmal so ein, dass es für mich passte.

Die HDR zu SDR Konvertierung der neuen Panasonic ist wirklich eine tolle Sache, sofern sie richtig eingestellt ist. Man muss(sollte) dafür gar nicht so viele Regler bemühen. Der einzig wichtige in diesem Zusammenhang ist der Konvertierungsregler. Mit diesem sagst du dem Panasonic quasi, wieviel Helligkeit dein Projektor mobilisieren kann. In Abhängigkeit zur Leinwandgröße ergibt sich daraus die Leuchtdichte in Nits. Diese sollte man am besten beim eigenen Setup ausmessen, da von vielen Faktoren abhängig.
Ist die Leuchtdichte bekannt, kann man den Regler zwischen 100 Nits (Stufe +12), 350 Nits (Stufe 0) und 1000 Nits (Stufe -12) bewegen. Nun rechnet man bei Projektoren aufgrund der Größe der ausgeleuchteten Fläche mit einem Faktor 4-6, was die tatsächliche Leuchtdichte auf der Leinwand angeht.
Als Beispiel: hast du eine Leuchtdichte von 100 Nits auf der Leinwand, solltest du den Regler auf 400-600 Nits einstellen, je nach persönlichem Geschmack.
Alle anderen Regler habe ich nicht benutzt. Wichtig ist, dass der Projektor exakt auf Gamma 2.4 eingestellt und Kalibriert ist (Autocal und feinjustierubg). Ansonsten verfälscht du die komplette Ausgabe.

Der HDR-Optimier selber wählt anhand der Disk Metadaten jeweils ein anderes Tonemapping. Ist er ausgeschaltet wird alles auf 1000 Nits justiert.

Diese Weisheiten stammen nicht von mir. Ein Professioneller aus den USA namens Kris Deering hat diese Infos nach eigener Aussage von Panasonic direkt. Die Ergebnisse, die ich mit dieser Methode bei mir erreiche sind sehr gut, daher halte ich das für plausibel. QUELLE


Ich verglich so einige Szenen und für mich sah das Bild der UHD immer ein Tick schärfer
aus und dies war auch aus meinen Sitzabstand 3,60 m zur 2,40 Leinwand auch zu sehen.
Dadurch entstand für mich auch eine besser Tiefenwirkung.
Bei den Farben fand ich erstmal keinen Unterschied.

Liegt meiner Meinung nach an einem unterschiedlichen (hochwertigerem) Mastering. Ich habe bereits diverse 4K Disks getestet. Nicht alle wirken schärfer. Die Ausgabe in 4K per Eshift am JVC bringt sichtbare (aber nicht bahnbrechende) Zugewinne bei echtem 4K Material. Bei hochgerechner Blu-Ray eher nicht.Die Farben werden vom Pana in Rec.709 ausgegeben, daher kein Wunder, dass sie identisch aussehen.


Mir ist dann bei der Signal Information aufgefallen das beim BDT570 im Infofenster 4K BT.709 Ausgabe stand
und beim X500 Signal 4K2K/24 Deep Color weiß ich jetzt nicht mehr..vergessen Fotos zu machen
Beim UB424 stand dann als Ausgabe im Infofenster 1080p BT.709
und beim X500 Signal 1080p/24 Deep Colo 12Bit

Ist das ok so, weil ich ja am 424 die SDR/HDR Konvert. auf Ein habe.
Hätte jetzt auch gedacht das im Infofenster des UB424 auch als Ausgabe 4K stehen würde.

Das ist in deinem Setup so schon richtig. Die Ausgabe von 4K von einer UHD Disk erfordert eine HDCP 2.2 kompatible Kette. Der JVC unterstützt kein HDCP 2.2, daher gibt der Player nur 1080p aus. Es gibt Möglichkeiten dies zu umgehen.


[Beitrag von paperman am 21. Okt 2018, 09:00 bearbeitet]
hardy.som
Stammgast
#3 erstellt: 21. Okt 2018, 16:10
Hallo paperman,
danke für die Erklärungen und Hinweise.
Den Konvertierungsregler habe ich auf +12 , weil mir es mir bei den Test zu dunkel war.
Aber du hast es ja erklärt und ich werde damit noch mal spielen....
Das mit der 1080p Ausgabe konnte ich mir schon denken, muss ja nicht unbedingt 4k stehen,
man hat ja gesehen das da was passiert ist und man an den HDR Reglern schrauben konnte.
Und einen Fury wollte ich mir nicht unbedingt holen, deswegen fand ich die Möglichkeit mit dem 424 interessant.
Trotzdem danke für die Klarstellung.
Werde ihn dann doch behalten und noch ein wenig Testen.
Das nicht jede UHD eine, wenn auch kleine, Verbesserung bringt, kann ich mir denken.
Aber werde mir dann doch ab und zu mal eine für mich Interessante holen.


[Beitrag von hardy.som am 21. Okt 2018, 16:11 bearbeitet]
biker1050
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2018, 14:09
Hallo,
ich habe auch den X500 und hatte vor längerer Zeit mal mit einer XBOS One S und einen HDCP Adapter ein paar Tests mit UHDs auf dem X500 gemacht und hatte nicht so den großen mehrwert gesehen.
An meinem 4K OLED TV habe ich den 700er Sony UHD Player und auch mit dem habe ich schon am X500 getestet.

Nun habe ich interessiert von dem 424 bzw. 824 und dem HDR Optimizer gelesen.

Würdet Ihr jetzt auch nach längerer Zeit sagen das ein 424 am X500 mit UHD Blu-ray einen Mehrwert bringt oder nicht!?

Mit einem 424 benötige ich trotzdem den HDCP Adapter damit der 424 die UHD in 4K ausgibt?

Mit einem 424 inkl. HDCP Adapter würde der 424 ein Bild in 4K, Rec. 709 und basierend auf HDR ein SDR gewandeltes Bild ausgeben, richtig?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jvc X500 Einschaltproblem?
Bärtiger am 27.09.2018  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  2 Beiträge
Werkseinstellungsdatei JVC X500
Bärtiger am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  7 Beiträge
Lüfterdaten JVC X55/X500
Klaus323 am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  5 Beiträge
JVC X500 3D Settings
buzibua am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  7 Beiträge
JVC DLA-x500 blinkt Rot
Windowser am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 06.04.2019  –  24 Beiträge
UHD HDR Projektoren (JVC, Sony und Epson) mit HDR Optimierer von Panasonic
speedy7461 am 03.09.2018  –  Letzte Antwort am 10.06.2020  –  836 Beiträge
Direktvergleich JVC-X35 und X500
BulletToothTony am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  3 Beiträge
Einstellungen für den JVC DLA X500
GearHaki09 am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  7 Beiträge
Epson Tw9200 vs. JVC X500 subjektiver Bildvergleich
Heinz,2,3 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.04.2014  –  35 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2020  –  4148 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBigMack5000
  • Gesamtzahl an Themen1.482.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.555

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen