Optoma 4k550 & 4k550st

+A -A
Autor
Beitrag
Ig3l
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2018, 11:35
Optoma hat kürzlich erneut zwei Beamer vorgestellt. Darunter ein 4k Short-Throw.

Hier mal die Links zu den Produkten:

https://www.optomaeurope.com/product-details/4k550

https://www.optomaeurope.com/product-details/4k550st

Preislich sollen die Geräte bei 4499$ anfangen (4k550) und bei 5499$ enden (4k550st)


[Beitrag von Ig3l am 09. Dez 2018, 11:39 bearbeitet]
Rafunzel
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2018, 17:11
Das sind die ersten QS-Lampen Projektoren von Opoma, die 3D mit 120Hz bei 1920x1080 Auflösung unterstützen. Sonst war immer bei 120Hz mit 720p Endebanane.


[Beitrag von Rafunzel am 10. Dez 2018, 10:27 bearbeitet]
Laser--
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2018, 17:50
Weiß jemand was für ein Farbrad verbaut ist ?
Finde keine Infos dazu im Netz.
renemrotzek
Stammgast
#4 erstellt: 10. Dez 2018, 00:25
Wieso??

Mein Acer m550 Unterstützt auch 3d@120Hz bei 1920*1080 über PC
Rafunzel
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2018, 10:37
Ich meinte von Optoma. Sonst gab es nur den Laser UHZ65.
mettrader22
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2018, 17:40
Gibt es denn hier keine neuen Infos? Gerade der st würde mich sehr interessieren
WiNNie_p00h
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2019, 23:46
wow grad das erste mal über Informationen von diesem Beamer gestolpert. hört sich ja super an. Ist es korrekt dass hier der 0,66" Chip verbaut ist? und trotzdem wird 3D geboten? super! darauf hab ich gewartet
WiNNie_p00h
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Feb 2019, 14:07
Man kann die Beamer ja schon seit einiger Zeit bestellen, aber ich finde keinen einzigen Test dazu :/
Bei Amazon gibt es die Beamer nicht. Ich warte dann lieber noch. Irgenwie lese ich öfter dass die Beamer eher fürs Büro und so gedacht sind, aber das macht doch keinen Unterschied in der Qualität zum Filme gucken oder?
mettrader22
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Feb 2019, 19:58
Würde auch gerne mehr erfahren über die Beamer....verstehe auch nicht, warum es da überhaupt keinen Test gibt
WiNNie_p00h
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2019, 22:59
Schon wieder 2 Monate vergangen und ich bin immer noch kein Stück schlauer, was diesen Beamer angeht. Finde keine test Videos oder Erfahrungsberichte. Sehr schade. Auf dem Papier hört sich das ganze super an.
hotred
Inventar
#11 erstellt: 30. Apr 2019, 08:16
Aber ob man das wirklich zu Hause haben will?

Bei der hohen Helligkeit und dem zu erwartenden Nativkontrast muss der Schwarzwert zwangsläufig sehr übel ausfallen
SundanceKid
Stammgast
#12 erstellt: 30. Apr 2019, 13:20

hotred (Beitrag #11) schrieb:
Aber ob man das wirklich zu Hause haben will?

Bei der hohen Helligkeit und dem zu erwartenden Nativkontrast muss der Schwarzwert zwangsläufig sehr übel ausfallen :)


Lieber hotred, angesichts Deiner nicht enden wollenden Warnungen vor den üblen Schwarzwerten der DLP- 4K-Shifter stellt sich mir die Frage, warum Du dann m.W. den Epson 7400 (oder 7300) bei Dir stehen hast?
Dessen Schwarzwert ist ja kein Deut besser.....

Der Epson hat im Shootout bei Ekki letztes Jahr gegen den Acer V7850 keine Chance gehabt (und der Epson 9300 war auch nur im Schwarzwert merklich besser, ansonsten in fast allen Punkten gleich oder schlechter).
hotred
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2019, 19:14

SundanceKid (Beitrag #12) schrieb:

Lieber hotred, angesichts Deiner nicht enden wollenden Warnungen vor den üblen Schwarzwerten der DLP- 4K-Shifter stellt sich mir die Frage, warum Du dann m.W. den Epson 7400 (oder 7300) bei Dir stehen hast?
Dessen Schwarzwert ist ja kein Deut besser.....

Der Epson hat im Shootout bei Ekki letztes Jahr gegen den Acer V7850 keine Chance gehabt (und der Epson 9300 war auch nur im Schwarzwert merklich besser, ansonsten in fast allen Punkten gleich oder schlechter).


Tatsächlich

Bitte nenne doch deine Quellen dazu

Optoma selber gibt einen Kontrast von 10.000:1 bzw. 6000:1 dynamisch an (was eig. höher sein sollte) - für den Optoma UHD 65 geben die jedoch selber 1.200.000:1 an...

Die Helligkeit des 4K550 wird mit 5000 Lumen - die des UHD65 mit 2200 Lumen angegeben.

https://www.optoma.de/product-details/4k550

https://www.optoma.de/product-details/uhd65

Der von dir genannte Acer V7850 ist mit einem Kontrast von ebenfalls 1.200.000:1 bei 2200 Lumen angegeben...

Das sind alles nichtssagende Werbeangaben - aber alleine die enorme Differenz der Kontrastangaben und die mehr als doppelte Helligkeit sollte zeigen mit was man hier rechnen muss...

Also bitte gerne die Quelle(n) hier verlinken
SundanceKid
Stammgast
#14 erstellt: 30. Apr 2019, 19:59
@hotred: Hier die Links bezüglich des angesprochenen Shootouts

http://cine4home.de/...d-4k-lcos-shooutout/

sowie

http://cine4home.de/...850-vs-epson-tw7300/
hotred
Inventar
#15 erstellt: 30. Apr 2019, 20:02

SundanceKid (Beitrag #14) schrieb:
@hotred: Hier die Links bezüglich des angesprochenen Shootouts


Ok - und wo geht es um den 4K550, um den es sich hier handelt?
SundanceKid
Stammgast
#16 erstellt: 30. Apr 2019, 20:52
Wo habe ich denn behauptet, das es bei dem Shootout von 2017 um diesen relativ neuen Beamer geht??

Wenn Du in so ziemlich jeden Thread über neue DLP 4K-Beamer meinst auf die schlechten Schwarzwerte hinweisen zu müssen,
aber selbst den Epson 7300 besitzt, der in dieser Hinsicht auf einem ähnlichen Level liegt wie diese, wirkt das auf mich eben etwas widersprüchlich.

So wichtig scheinen Dir bei dem Epson Schwarzwert und Nativkontrast dann wieder nicht zu sein
hotred
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2019, 21:33
Möchtest du für deine fiktiven Gedanken- Konstrukte vielleicht einen neuen Thread erstellen?

Bei den beiden Optoma um die es hier geht (genau, es geht nicht um Epson oder Acer) handelt es sich um Präsentationsbeamer - die aufgrund dessen dahingehend ausgelegt sind, mit stärkerer Lampe und somit mehr Helligkeit...

Das bringt nun mal mit sich das zwangsläufig der Schwarzwert schlechter wird wenn die Helligkeit ansteigt...

Auch der Kontrast dürfte lt. den Angaben von Optoma deutlich schlechter ausfallen - was man aber anhand der Werbezahlen nicht wirklich beurteilen kann, wird aber wohl so sein da es bei Präsentationsgeräten üblicherweise so ist und wohl auch kein RGBRGB Farbrad verbaut ist...

Ich finde bei dem Gerät auch nirgends einen Hinweis darauf das es BluRay - 3D tauglich wäre, nur über PC (was auch andere mit dem großen DMD sind)

Allerdings unterstützt es wohl nicht nur DLP Link Brillen sondern auch IR-Brillen, RF wäre wohl sinnvoller...
SundanceKid
Stammgast
#18 erstellt: 30. Apr 2019, 21:45
Warum soll ich einen neuen Thread eröffnen, wenn ich nur relativ kurz auf Deinen Beitrag in #11 etwas entgegnet habe?
Ich habe langsam den Eindruck, Du hast Sinn und Intention meines Beitrages unter #12 nicht verstanden.
Macht dann auch keinen Sinn das weiter zu vertiefen.
hotred
Inventar
#19 erstellt: 30. Apr 2019, 21:59
Geht es denn in einem deiner Beiträge um einen der Optoma die hier im Threadtitel stehen?

Hast du denn überhaupt irgendwas zu dem Optoma hier zu sagen?!?

Was genau stimmt denn an meiner Aussage nicht das der Schwarzwert bei dem Gerät hier alleine aufgrund der hohen Helligkeit selbst für einen aktuellen 4K Shift DLP übel ausfallen wird?

Wo genau siehst du denn einen Sinn diesen Präsentationsbeamer der im Bereich von 3500-4000€ verkauft wird im homecinema Bereich anzuwenden?
SundanceKid
Stammgast
#20 erstellt: 30. Apr 2019, 22:22
Worum es mir geht, steht doch leicht verständlich im Beitrag #12.

Muss ich das jetzt wirklich nochmal wiederholen? Auf meine Bemerkung, warum Du ständig (und eben nicht nur in diesem Thread) vor den schlechten Schwarzwerten der 4K-DLP Shifter warnst, aber selber einen Epson mit miesem Schwarzwert besitzt, bist Du leider nicht eingegangen, denn das hätte mich ehrlich interessiert.

Du hast wahrscheinlich sogar ein tiefer gehendes Wissen und mehr Erfahrung hinsichtlich Beamer als ich (habe erst seit 2014 selber mit PJ angefangen) und viele Deiner Beiträge finde ich interessant.
Aber den angesprochenen Punkt finde ich halt sehr widersprüchlich.

Lassen wir es gut sein - wird wohl sowieso bald hier durchgewischt.
hotred
Inventar
#21 erstellt: 30. Apr 2019, 22:37

SundanceKid (Beitrag #18) schrieb:

Du hast Sinn und Intention meines Beitrages unter #12 nicht verstanden.


Ok, also doch wie ich es mir dachte einfach trollen ohne jeden Bezug zu den Geräten hier im Thread...

Schade, denn mir ist nicht klar was es dich zu kümmern hat welche Beamer ich nutze und schon gar nicht welchen Zusammenhang dies mit den Optoma in diesem Thread hier haben soll


MIR ging es darum klarzustellen das die Hoffnungen die wohl einige in dieses Modell hier haben/ hatten im Bezug auf homecinema Nutzung wohl leider vergebens sein dürften - da das Gerät dafür schlicht nicht konzipiert ist...

Es handelt sich lt. Optoma um ein Gerät der "Pro-Scene" Serie "For demanding professional applications".

https://www.optoma.d...aa2-ef87f043f6ea.pdf

Eben ein Präsentationsgerät.

Auch die Ausstattung mit u.a. DICOM Unterstützung und umfangreicher Unterstüzung verschiedener Automations Protokolle zeigen das.


Es wird wohl deshalb nur sehr wenige Anwendungen geben wo bei diesem Gerät in Heimnutzung die Vorteile überwiegen.

Auch der Test den Optoma verlinkt klingt nicht sehr positiv:

https://static.optom...6-08042019013716.pdf

u.a. ist von sehr ungleichmäßiger Ausleuchtung im (recht oberflächlichen) Test die Rede...

Es ist eben ein Präsentationsgerät - nicht mehr, nicht weniger...


[Beitrag von hotred am 30. Apr 2019, 22:41 bearbeitet]
WiNNie_p00h
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Mai 2019, 23:52

hotred (Beitrag #21) schrieb:



MIR ging es darum klarzustellen das die Hoffnungen die wohl einige in dieses Modell hier haben/ hatten im Bezug auf homecinema Nutzung wohl leider vergebens sein dürften - da das Gerät dafür schlicht nicht konzipiert ist...

[...]

Es ist eben ein Präsentationsgerät - nicht mehr, nicht weniger...


Ok, danke für deine Einschätzung, also geht das Warten weiter. Ich wundere mich, dass es keinen Beamer gibt, der meine Erfahrungen erfüllen kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optoma HD800 / Optoma HD800X
Achilleus123 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  4 Beiträge
Optoma HD700 vs Optoma HD800
soulsoffire am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  5 Beiträge
Optoma HD83 vs. optoma HD87
Heinz,2,3 am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  47 Beiträge
Optoma EP759
Vertex am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  2 Beiträge
Optoma MovieTime
pcb36 am 24.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  2 Beiträge
Optoma HD72i
Cyberdark am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  64 Beiträge
Optoma DV10
sirgoele am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  10 Beiträge
OPTOMA HD65
ehmi am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  40 Beiträge
Optoma HD700X
dirkkid am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  10 Beiträge
Optoma HD700x
Seereu[baer] am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  552 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedschlosserchris
  • Gesamtzahl an Themen1.449.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.639

Hersteller in diesem Thread Widget schließen