Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

New XIAOMI 4K Laser Mod:MJJGTYDS01FM UST Projektor, ab 18.1.19 in China fuer 9999 Yuan ca. 1478 $

+A -A
Autor
Beitrag
Playagrande
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2019, 18:10
Hallo,

interessanterweise kommt nun doch ab 18.1.19 von XIAOMI der erste 4K Laser UST Projektor
auf den Markt, in China fuer 9999 Yuan also ca. 1478 USD, in Euro im Moment umgerechnet ca. 14% weniger, allerdings im Moment nicht in Europa verfuegbar.
Vermutlich auch mit 3D, da alle Xiaomi UST Laser Projektoren bisher dieses beinhaltet haben.

Hier der Link:

https://www.xiaomito...-for-9999-yuan-1478/

Beste Gruesse
Surf-doggy
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2019, 11:28
Die Wahrscheinlichkeit das es sich um einen nativen 4K Beamer handelt, geht gegen Null, das sollte man schon immer mit sagen
vom Fehlen einer funktionierenden FI mal abgesehn


[Beitrag von Surf-doggy am 18. Jan 2019, 11:29 bearbeitet]
Bud_Holland
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2019, 13:56
Nun, nativ 4K ist gesetzt.
McElli
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2019, 14:11
Er hat einen 0,47" DLP DMD, ist also nativ nur 1080P.
Er hat aber wohl 3x HDMI 2.1 Anschlüsse!
Bud_Holland
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2019, 14:57
https://www.china-gadgets.de/xiaomi-mijia-laser-projector-4k/

Wie auch auf anderen Seiten zu lesen, steht da zumindest nativ 4K
McElli
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2019, 17:44
Ich empfehle die Lektüre diverser Threads hier zum Thema 4k DLP. TI behauptet 4k "on screen" und verwendet beim kleineren Chip allerdings nur 1080P Panels.
Playagrande
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jan 2019, 17:55
Hallo,

zuerst erlaube ich mir den Hinweis, immer langsam, mit den jungen Pferden!

Immer im Auge behalten, dass XIaomi, "keinen Schrott verkauft!" , einfach mal die
anderen Laser Beamer betrachten.

Ergaenzend nur mal die aktuellen Smartphones ansehen , wie das Redmi Note 7, ist schlicht unschlagbar
fuer ca. 190 Euro 4/64GB!

Aktuell hat GEARBEST den 4K UHD Laser Beamer im "ANGEBOT", koennen wohl nicht liefern und
wollen sich so scheint es vorab eine "goldene Nase' verdienen, schlappe 3298$ USD versteht sich, verlangen diese fuer den Beamer, kann nur den Ratschlag geben, Finger weg, der Preis geht in den Keller!.

Denn in China kostet der um die HAELFTE!

Hier der Link, mit den technischen Daten und ERFEULICH IST 3D IST MIT AN Board!

https://www.gearbest...b6-a62f-d6877b89ceed

Gruesse
Mankra
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2019, 18:03

Bud_Holland (Beitrag #5) schrieb:
Wie auch auf anderen Seiten zu lesen, steht da zumindest nativ 4K

Egal was auf diversen Blogs und leider sogar auf den Hersteller-Webseiten geschrieben wird:
Es gibt von TI keinen nativen Consumer DLP Chip. D.h. alle 4K DLP sind Shift-Geräte.
Sollte TI irgendwann einen nativen 4K Chip rausbringt, wird's davon Monate, bevor die ersten Beamer auf den Markt kommen, Pressemeldungen geben.

Ich weiß nicht, ob es einen nativen 4K DLP Chip für prof. Kinogeräte gibt, wenn ja, dann findet sich dieser nur in Geräten im 5 stelligen Preisbereich.
Playagrande
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Jan 2019, 18:05
Hallo

kleine KORREKTUR, der Preis bei Gearbest ist nicht 3298.00 $ sondern schlichte 3352.89 USD

hier nochmals der Link , der aber kurze Zeit speater, da offenbar nicht LIEFERBAR ausgeblendet wird!

https://www.gearbest...433363&lkid=19363090

ergaenzender Link

https://www.xiaomito...offered-for-3352-89/

abermals beste Gruesse
AidanTale
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2019, 20:16
Eine internationale Version mit 3d Support wäre schon schön. Allerdings hätte ich auch gern eine FI und nicht nur 60 Hz. Ich nehme mal an, dass es der neue TI Chip ist der keinen Lichtrahmen mehr um die Leinwand zaubert.

In der Tat werden die 4k nur durch Shifting dargestellt. Allerdings bescheinigen Tests dem DLP Shifting ziemlich gute Ergebnisse, von daher ist mir das egal wenn das Bild stimmt. Beim Schwarz sind ebenfalls keine Wunder zu erwarten.

Es scheint ein spannendes Jahr für UST zu werden. Xiaomi, Optoma, LG und Hisence wollen alle UST 4k Laserprojektoren bringen.
Surf-doggy
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2019, 20:20
Solche Beamer gibts doch nun schon genug, weder Fisch noch Fleisch - der Chip ist immer der gleiche
AidanTale
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jan 2019, 20:30
Jein, es soll eine neue Revision des TI Chips mit 4k@1080p geben. Die andere hatte ja noch das Problem mit den unmaskierten Zusatzpixeln. In der UST Version gibt es die Beamer bisher nicht.


[Beitrag von AidanTale am 18. Jan 2019, 20:31 bearbeitet]
Surf-doggy
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2019, 21:04
bis auf den Lichthof bleibt es doch das gleiche - ein gefaktes 4k Bild ohne Fi
zugegeben zum dementsprechenden Preis


[Beitrag von Surf-doggy am 18. Jan 2019, 21:05 bearbeitet]
AEModding
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Jan 2019, 21:56
FI gibt es ja bei anderen Modellen und ob es fake 4k ist, ist doch egal solange das Bild gut ist (und das Bild entsprechend schärfer ist als bei Full HD).
Surf-doggy
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2019, 00:50
das ist das eine Frage des Anspruchs und solange man solche Teile nicht als Überflieger pusht
mit 4K hat es eben nichts zu tun und es kommt dann als nächstes die Ernüchterung, wie auch schon bei sämtlichen Geräten die am Markt sind


[Beitrag von Surf-doggy am 19. Jan 2019, 00:57 bearbeitet]
Shaft13
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jan 2019, 01:00
Mal schauen was da rauskommt.

Deren Roboter Sauger für 360 Euro (Roborock 2) ist jedenfalls der Beste auf dem Markt

Also die haben schon was drauf.Ob bei Beamern weiss ich aber nicht.
Playagrande
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2019, 17:17
Hallo

in der Zwischenzeit ist der Preis des neuen Xiaomi 4K KUHD Laser UST Beamer bei Gearbest auf 2941$ gesunken, was umgerechnet zur Zeit ca. 2559 Euro bedeutet.

Hier ist der Link mit den tech. Spezifikationen

https://www.gearbest...433363&lkid=19674339

Interessant ist auch der Link von :

https://www.wovow.or...mjjgtyds01fm-review/

vom 19.1.19 da wurde dieser Projektor im Vorverkauf angeblich fuer 1699.99$ angeboten, was mir nicht bekannt war, ansonsten haette ich diesen sofort geordert. Denn das war schon relativ nah, an dem orginalen
China VK Preis.

Xiaomi gibt nunmehr auch den tatsaechlichen Ansi Lumen wert an, bei 1500 Lumen was,wohl wahrscheinlich dem FHD Beamer mit 5000 Lumen (nicht Ansi Lumen) entsprechen wuerde.

Gruesse
Surf-doggy
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2019, 17:25
Nur mit 4k hat er eben nicht viel zu tun er supportet es mal grade so, die native Auflösung ist Full HD


[Beitrag von Surf-doggy am 12. Feb 2019, 17:27 bearbeitet]
Playagrande
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Feb 2019, 17:55
Hallo

Surf Doggy

das ist natuerlich auch eine fast philosophische Fragestellung bzw. "Religionsfrage" denn, wieviel investiere ich in einSystem um die "letzten optischen Prozente herauszuholen" und diese sind absolut abhaengig von der Zuspielqualitaet
des abspiel-MEDIUMS und nicht zuketzt auch der Leinwand oder worauf ich projeziere!

Fuer meinen Teil, kommen keine Projektoren bzw. Beamer in Frage, die ueber 5000 Euro liegen und da bekommen sie
in diesem Moment zumindest, nicht einmal in die NAEHE eines REAL AUFLOESENDEN 4K UST Beamers mit Mediaplayer 3D usw. ala SONY fuer 25000 Euro.

Wie erwaehnt ist alles eine Frage, der Einstellung und der Lebens-Philosophie, ich fuer mein Teil, zahle fuer die letzten optischen "Prozente" (ist uebrigens auch subjektiv) nicht den 5 bis 10 fachen Preis, fuer eine Technik die sich in diesem rasanten Tempo entwickelt und die Preise im gleichen Tempo fallen, denn dann stellt sich grundsaetzlich die Frage, wann soll ich ueberhaupt kaufen!?

Ich halte es da mit den Franzosen "Cest la vie"

Gruesse.
Surf-doggy
Inventar
#20 erstellt: 12. Feb 2019, 18:12
ja dann reicht aber auch das Vorgängermodell für 1600 €
Playagrande
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Feb 2019, 18:22
Hallo
Surf Doggy

ich verstehe Ihre Ironie, aber gluecklicherweise irren sie, denn ein Freund
von mir war letzte Woche in China, (wusste ich leider zuvor nicht, da ich ansonsten ein paar spezifische Fragen vorab gestellt haette) und hat mir definitiv gesagt, dass das 4K SHIFTING erstklassig waere und
definitiv besser als die Bildqualitaet des FHD Laser UST von Xiaomi, hoffe ihr Surfbrett nimmt dadurch keinen "Schaden'?

Beste Gruesse
Surf-doggy
Inventar
#22 erstellt: 12. Feb 2019, 18:30
4k Shifting ist ja nun wirklich nichts neues , aber auch nichts was man jetzt noch haben muss, aber egal - jeder wie er will.

der native Sony liegt unweit davon entfernt, aber wenn es halt so ein Gerät sein muss. was im Weg der Mittenbox steht



[Beitrag von Surf-doggy am 12. Feb 2019, 18:33 bearbeitet]
Playagrande
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Feb 2019, 06:46
Hallo

also im AVS Forum, gibt es heute den ersten Nutzerbericht von " TIGERMASK76" ueber den neuen UHD 4K Shift UST Xiaomi Laser Beamer, (der direkte Link dorthin folgt unten) , die Sprache ist wie immerin englisch, Fotos sind auch dabei.

Das erste kurze Fazit von dem neuen Xiaomi 4K Besitzer, der interessanterweise auch ca. ein Jahr den Xiaomi FHD 5000 Laser Beamer in Betrieb hatte,, der neue Xiaomi 4K UST Laser ist dem FHD Laser UST Xiaomi Beamer in allen Bereichen ueberlegen.

Deckt sich mit dem, was ich persoenlich auch gehoert habe. Hier ist der direkte Link:

https://www.avsforum...tion-launched-3.html

Gruesse
agerhard
Neuling
#24 erstellt: 19. Feb 2019, 20:12
Kurze Info für eventuelle Interessenten: Gearbest hat im Blitzangebot anscheinend gerade eine kleine Menge verfügbar (noch 25 Stück) für ~2.700 EUR inkl. Versand:

https://de.gearbest.com/projectors/pp_009574547031.html

Gruß,
agerhard
Surf-doggy
Inventar
#25 erstellt: 19. Feb 2019, 21:53
ohne das Teil schlecht zu reden, ist ein Full HD Beamer ohne Fi mit fragwürdigen Garantiebedingungen gegenüber einem nativen 4K Gerät mit 3 Jahren Garantie und 1000 € Aufpreis IMHO völlig undiskutabel - aber wir sind ein freies Land


[Beitrag von Surf-doggy am 19. Feb 2019, 22:16 bearbeitet]
Playagrande
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Feb 2019, 17:33
Hallo SurfDoggy,

ich mag Humor und Andeutungen, aber halten Sie persoenlich es nicht selbst ander Zeit, uns und mir endlich mal mitzuteilen , welchen konkreten ominoesen NATIVEN K4 UST Beamer in dieser Preisklasse , sie eigentlich meinen, denn ihre staendigen sibyillinischen Andeutungen, helfen hier leider niemanden weiter!?

Bitte um Nachsicht wenn ich etwas verspaetet Antworte, bin aber etwas unter zeitlichen Termindruck und lebe in einer anderen Zeitzone (sicher nicht Intellektuell)


Danke IHNEN!

Gruesse
Surf-doggy
Inventar
#27 erstellt: 20. Feb 2019, 21:17
als Heimkinofan kennt ja wohl jeder die aktuellen und älteren Geräte von Sony ob 300/320/360/ 260/270 noch mehr ?
agerhard
Neuling
#28 erstellt: 21. Feb 2019, 13:08

Surf-doggy (Beitrag #27) schrieb:
...kennt ja wohl jeder die aktuellen und älteren Geräte von Sony ob 300/320/360/ 260/270 noch mehr ? :D


Und für jeden der nicht: Sony 4k Beamer
agerhard
Neuling
#29 erstellt: 21. Feb 2019, 13:10

agerhard (Beitrag #24) schrieb:
...Gearbest hat im Blitzangebot...


Die "Promotion" wurde verlängert und läuft jetzt bis Ende Februar 2019.
Al-Bundy
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Feb 2019, 16:07

Surf-doggy (Beitrag #27) schrieb:
als Heimkinofan kennt ja wohl jeder die aktuellen und älteren Geräte von Sony ob 300/320/360/ 260/270 noch mehr ? :D



Playagrande (Beitrag #26) schrieb:
Hallo SurfDoggy,

ich mag Humor und Andeutungen, aber halten Sie persoenlich es nicht selbst ander Zeit, uns und mir endlich mal mitzuteilen , welchen konkreten ominoesen NATIVEN K4 UST Beamer in dieser Preisklasse


Das sind alles keine UST Beamer.
Der einzigen den Sony im Programm hat, der Sony VPL-VZ1000ES, kostet 15.000€
Playagrande
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Feb 2019, 16:42
Hallo,

wuensche einen schoenen Tag, ich mag Sony, habe slbst mehrere Produkte von dieser Gesellschaft,
nur wie der User Al Bundy richtig feststellte, reden wir hier explizit uber UST 4K NATIV BEAMER,
einmal unabhaengig davon, dass diese erwaehnten SONY Beamer regulaere DISTANZ Beamer darstellen, sind diese mit "normalen Projektoren Lampen" bestueckt, die KOSTENINTENSIV reglmaessig getauscht werden muessen!

Der Teilnehmer Al Bundy hat es absolut richtig erkannt, der gewuenschte SONY UST Beamer liegt preislich ca. bei dem ca. 5x fachen Preis und da ist es bei der rasanten technischen Entwicklung , eine realative Gewissenfrage ob man diesen Betrag dann auch real investieren moechte! Denn mit dem ersten Film. sind dann sofort" locker vom hocker" diverse tsd.EUOS a fonds perdu auf deutsch, auf nimmerwiedersehen dahingegangen.
Nehmen wir es mit Humor, Loriot wusste es damals noch nicht, im bildlichen Sinne einfach statt edle Roesser nun sich einfach edle UST Beamer vorstellen. Viel Spass, Loriot weilt ja bedauerlicherweise nicht mehr unter uns.

https://www.youtube.com/watch?v=_YH9a16Ga84

Gruesse und wuensche allseits nochmals einen schoenen Tag.
Surf-doggy
Inventar
#32 erstellt: 21. Feb 2019, 16:44
"Das sind alles keine UST Beamer.
Der einzigen den Sony im Programm hat, der Sony VPL-VZ1000ES, kostet 15.000€"



das ist richtig, deshalb sagte ich ja : wer nicht unbedingt den Beamer im Weg der Mittenbox und noch eine teure Spezialleinwand haben muss, um ein unverzerrtes Bild zu erzeugen, der nimmt einen nativen 4K Aufprojektor für den Preis, ich denke das Sonderangebot wird auf ewig verlängert und dann der Preis gesenkt - unverkäuflich im Moment IMHO


[Beitrag von Surf-doggy am 21. Feb 2019, 16:52 bearbeitet]
Playagrande
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Feb 2019, 16:54
Abermals kurz HALLO,

bei dem Xiaomi 4K Laser Beamer handelt es sich um einen Shift 4K Beamer mit DMD 47er Chip,
macht allerdings wie man bisher nachlesen kann ( und mir auch schon persoenlich gesagt wurde)
ein exzellentes Bild, das man eventuell im Blindtest (kommt auch auf das Medium an) probleme hat
unterschiede mit nativen 4k Beamern zu erkennen.

Aber wie eraehnt, es steht jedem FREI, sich auch einen Sony UST Beamer fuer ca. 15.000 Euro
anzuschaffen, alles ist eine Frage der Prioritaeten!

Gruesse
Playagrande
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 21. Feb 2019, 17:01
Hallo SurfDoggy

aber BITTE verstehen sie doch endlich , ein UST BEAMER, ist QUASI ein TV ERSATZ den koennen SIE direkt vor die Wand bzw. Leinwand stellen ca. 20 bis 40cm., die BEAMER die SIE meinen, MUESSEN meherer METER im RAUM PLAZIERT werden um ein entsprechendes Bild auf die Wand bzw. Leinwand zu werfen!?

Hoffe SIE HABEN ES JETZT verstanden?! Wo der UNTERSCHIED liegt! Nicht umsonst habe ich
das Loriot Video eingestellt, nehmen sie es bitte mit Humar. Danke.

Gruesse
Mankra
Inventar
#35 erstellt: 21. Feb 2019, 17:18

Playagrande (Beitrag #31) schrieb:
nur wie der User Al Bundy richtig feststellte, reden wir hier explizit uber UST 4K NATIV BEAMER,

Ne, tut Ihr nicht. Ihr redet über Geräte, welche per Shifting Technik FullHD Bilder veretzt projektiert. Mit Nativen UHD (4k ist nochmal etwas Anderes) hat das nichts zu tun.
Playagrande
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Feb 2019, 17:29
Hallo Mankra,

nun hatte nicht vor mich in Dialektik zu vertiefen, aber wenns sein muss, lesen sie doch mals
schlicht nach, wer das Thema NATIV 4K vom Zaum gebrochen hat, und nur darum geht es in meiner Stellungnahme, verstehen sie dies eventuell nicht!?
Manachmal kommen mir verschiedene angebliche "Antworten" hier vor wie im "Kindergarten'!

Einfach schlicht mal NACHLESEN!

Verabschiede mich fuer HEUTE.

Danke und besten Gruss
Al-Bundy
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Feb 2019, 17:51
ja ich denke auch das das Shifting auf jeden Fall besser ist, als nur 1080p.
Das Shifting ist ja derzeit die preisgünstigste Variante, um alle Pixel einer UHD auf die Wand zu bekommen

1080pShift 1920x1080x4=8294400px
vs
4K2K UHD 3840x2160=8294400px

Echtes 4K wie bei Sony sieht halt nochmal anders aus -> 4096x2160=8847360px

Wobei ich mich da wieder frage.....wozu 4096x2160, wenn doch auf der UHD eh nur 3840x2160 drauf sind??

Grüße
Al
Surf-doggy
Inventar
#38 erstellt: 21. Feb 2019, 19:04
Ich glaube schon zu wissen was ein UST Beamer ist :
- er steht der Mittenbox im Wege
- er benötigt eine Spezialleinwand und die muss auch noch fix sein ( ab ca. 800 € ?
- mir ist keiner rmit FI bekannt (ausser Sony) in der Bewegung geht jeder Auflösungsvorteil verloren
- es gibt vergleichbare Beamer auch in europe (LG, Benque usw.
- bei Pixelausfall ärgert man sich mit Gearbest rum , da frage ich mich wo der Vorteil noch bei 2700 € liegt plus Steuern

Als TV Ersatz, nur mit einer vernünftigen Leinwand im Wert von ca 1000 € nutzbar, auf Grund des Winkels zur Wand wird jede winzige Unebenheiten extrem dargestellt, noch Fragen Playgrand


[Beitrag von Surf-doggy am 21. Feb 2019, 19:05 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#39 erstellt: 21. Feb 2019, 20:17

Al-Bundy (Beitrag #37) schrieb:
Das Shifting ist ja derzeit die preisgünstigste Variante, um alle Pixel einer UHD auf die Wand zu bekommen

Eben nicht, siehe diverse Screenshots von 1x1 Pixel Testbilder. Es wird aus einem Schachbrett Muster eine graue Einheitsfläche.
z.B: bei einem 384cm breiten Bild, sind die Pixel statt 1x1mm eines nativen UHD/4K Beamers, sind bei einem Wobbel FullHD Beamer die Pixel 2x2mm groß. 4x schnell Hintereinander dargestellt mit 1mm Versatz, überlagern sich die Pixel und durch die Überlagerung ergibt sich eine Mischfarbe.

JVC-E-Shift JVC-E-Shift2
Nick11
Inventar
#40 erstellt: 21. Feb 2019, 23:00

Surf-doggy (Beitrag #38) schrieb:
- er benötigt eine Spezialleinwand und die muss auch noch fix sein ( ab ca. 800 € ?

Weils jetzt schon wieder kommt: Die Verwendung einer Spezialleinwand ist in einem nicht voll optimierten Raum bildtechnisch der eigentliche Clou der UST-Projektion. Sie nimmt im Wesentlichen nur aus einer Richtung (Stör-)Licht an (nämlich von unten) und blockiert es aus allen anderen Richtungen. Wenn man mal in Ruhe drüber nachdenkt, ist das ein Riesenpluspunkt gegenüber einer herkömmlichen Projektion, die auch bei „Licht aus“ mit Streulicht zu kämpfen hat.

Das reizt mich persönlich auch mehr an dieser Technik als z.B. 4K-Auflösung.

Zum Preis: Das Angebot ist insgesamt noch etwas dürftig, aber ich denke das ändert sich noch mit der zunehmenden Verbreitung.
Carl‘s Place hat eine UST-Folie im Programm für ca. 200 USD aufwärts zuzügl. Versand und Steuern. Die kenne ich aber nicht.


[Beitrag von Nick11 am 21. Feb 2019, 23:06 bearbeitet]
Playagrande
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Feb 2019, 17:35
Hallo Surf Doggy

wieso sollte ich noch Fragen haben, Sie selbst, sollten sich diese
persoenlich beantworten.
Denn Ihre Kommentare stehen diametral zu ULTRKURZ*DISTANZ-,BEAMERN, konkret haben damit nichts gemein!

Sie sind schlicht im falschen Forum!

Gruesse und ein schoenes Wochenende
Playagrande
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Feb 2019, 17:50
Hallo Nick11

ja die UST Beamer und ALR PET Leinwaende sind bei entsprechenden
UST Beamern der fast "ultimative" TV Ersatz, speziell da zur Zeit auch
keine groesseren 3D Smart TVs lieferbar sind bzw. hergestellt werden es sei DENN im BEREICH ab 15.000 USD bzw. Euro BEREICH

Hier mal ein kurzes Video von einem deutschen XY ALR Leinwand Kaeufer
in Verbindung mit dem FHD XIAOMI UST Laser Beamer dieser hat ca. 1500 -1600 Ansi Lumen.

https://www.youtube.com/watch?v=ADjKxJDaHq4

Da funktioniert es auch, ohne nur im dunklen stillen Kaemmerlein, sein Film geniessen zu koennen .

Gruesse und ein schoenes Wochenende
Laser--
Stammgast
#43 erstellt: 23. Feb 2019, 20:38
@ Nick11

Hast du die DNP Supernova vergessen, die es für "normale" Beamer gibt ?

Die macht im Prinzip das selbe und blockt statt Licht von Mitte bis Oben, Fremdlicht welches von unten und oben kommt.
Mittiges statt von unten kommendes Licht vom Beamer wird aufgenommen.

Die Bildkombi normaler Beamer und DNP Supernova kann im Prinzip einer UST Kombi bildlich zweifellos überlegen sein, wenn wir jetzt den Aspekt Aufstellung weglassen, wo jeder andere Prioritäten hat. Ein aktueller 4K JVC oder Sony mit einer DNP wird qualitativ ein ganz anderes Bild machen, als ein Xiaomi UST und passende Kurzdistanz LW.


[Beitrag von Laser-- am 23. Feb 2019, 20:52 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#44 erstellt: 24. Feb 2019, 11:06
Die Supernova „für normale Beamer“ kenne ich und damit sind beeindruckende Ergebnisse möglich. Aber die ist, soweit ich weiß, recht empfindlich gegen Streulicht von der Seite. Und dann auch noch deutlich teurer als der Xiaomi selbst. Surfdoggy fand 800 € ja schon zu viel.....

Außerdem: hältst du es für Zufall, dass DNP jetzt auch Leinwände explizit für UST-Beamer anbietet?

Ich kenne auch ein paar Leute, die keinen „normalen“ Beamer im Haus mehr dulden würden. Ist zwar nicht meine Meinung, aber man sollte das zur Kenntnis nehmen.


Ich hab mal ein Probestück von Elite Screens gesehen, das war insofern beeindruckend, weil es nur von einer Seite betrachtet hell aussah und von den anderen drei Seiten her sehr dunkel, fast schwarz!

Wäre aber an der Zeit, das alles mal zu systematisieren und die am Markt erhältlichen Leinwandtypen für UST zu vergleichen. Am besten mit Messungen. Kennnt jemand entsprechende Links?
*der_Pirat*
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Feb 2019, 12:18
Hallo,

jeder der etwas Beamer Erfahrung hat sollte den Unterschied sofort erkennen.

- Kontrastverhältnis
- Schwarzwert
- fehlende Fi (ist natürlich Geschmacksache)
- nur 60 hz Gerät (das ist völlig inakzeptabel)
- Regenbogen Effekt (auch für viele ein großes Problem)

Natürlich hat so ein Beamer im Wohnzimmer seinen Reiz, wobei ich persönlich für das Geld mir einen sehr großen TV ( 75 Zoll ) kaufen würde.

Auch nicht zu vergessen das eine vernünftige Leinwand nochmal das Gleiche an Geld kostet wie der Beamer selbst.
Playagrande
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Feb 2019, 18:59
Hallo und einen schoenen Tag "Pirat"

kann nur fuer mich sprechen,

natuerlich spielen verschiedene Dinge, in der Kauf- Entscheidung eine
erhebliche Rolle, aber wie schon erawehnt, kommt ein GROSSER TV leider
fuer 3D interessierte zumindest zur Zeit nicht in Frage, da merkwuerdigerweise keine bezahlbaren 3D 4K Tvs mehr produziert werden, (hatte ich zuvor schon erwaehnt) dies ist zumindest fuer mich ein HAUPTGRUND, mir einen UST Beamer zuzulegen und im Laser 4K UST 3D Segment , kommen halt leider preislich nur dieser 4K Xiaomi oder eben wohl der Optoma P1 bzw. UHZ65UST (in Europa) falls der Preis von 2999$ bzw. Euro tatsaechlich zutreffen sollte, in Frage und bei dem Optoma, werden fast alle gewuenschten Kriterien erfuellt und eine perfekte UST ALR Leinwand ist fuer 120 Inch-Zoll fuer ca. 1100 USD von XY Screen zu haben.

Die "ALTERNATIVE" auf 4K NATIVE BASIS waere nur fuer ein mehrfaches
des Preises realisierbar!

Gruesse und einen schoenen Sonntag noch
Playagrande
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Feb 2019, 19:03
Hallo

da hier und in anderen Threads, staendig etwas Verwirrung besteht oder bezueglich der 4K Definition sogar lanciert wird, hier unten via beigefuegten Link, mal eine GRUNDSAETZLICHE DEFINITION , worin der eigentliche oder auch gedachte Unterschied zwischen dem sogenannten "FAUX 4K (shifting) und nativen 4K eigentlich besteht, bzw. nicht besteht.

Diese Seite ist zwar in englisch, aber fuer den, der es nicht versteht, laesst sich dies einfacham am Computer mit einem Mausklick via Google usw. ins deutsche UEBERSETZEN.

Dieser Bericht ist zwar vom April letzten Jahres, ( seitdem sind die Chips weiter optimiert worden) hat aber nichts an AUSSAGEKRAFT oder AKTUALITAET verloren.

https://www.projecto...Makes-a-4K-Projector

Gruesse
Nick11
Inventar
#48 erstellt: 24. Feb 2019, 22:34

*der_Pirat* (Beitrag #45) schrieb:
wobei ich persönlich für das Geld mir einen sehr großen TV ( 75 Zoll ) kaufen würde.

Richtig, kleine Leinwände ergeben nur noch bedingt Sinn, große aber weiterhin. 3D ist auch ein Stichwort.....immer eine Frage des Anwendungsfalls.
*der_Pirat*
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 24. Feb 2019, 22:47
Stimmt,

ich benutze beides.

Im Kino 21:9 auf 306 cm Bildbreite und im Schlafzimmer 65 Zoll zum Serien anschauen.
Im Wohnzimmer habe ich den TV verbannt.

3D kommt für mich erst ab 250cm Bildbreite in frage (bei mir im Kino liebe ich 3D).


[Beitrag von *der_Pirat* am 24. Feb 2019, 23:08 bearbeitet]
Olli86
Stammgast
#50 erstellt: 04. Mrz 2019, 11:23
Der Beamer ist nicht uninteressant.
Ich wollte eigentlich auf den P1 warten, aber wenn der hier auch gut ist, könnte ich auch jetzt zuschlagen.

Ich habe allerdings nichts von HDR gelesen,
Kann er das?

Zudem wollte ich fragen ob man die Größe nur durch den Abstand einstellen kann?
Denn bei mir steht er auf dem Lowboard und daher lässt sich an der Distanz nicht viel ändern, ich möchte aver 120 Zoll haben wegen der passenden Leinwand und nicht nachher 130 oder so.

Weiß man eigentlich wie hoch die Leinwand über dem Beamer hängen muss? Bei uns wäre es ideal wenn sie quasi so nach wie möglich über dem Beamer hängen würde, weiß aver nicht ob das geht.
Playagrande
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Mrz 2019, 17:55
Hallo Olli86,

Ja dieser 4K shift UST Xiaomi Beamer ist schon interessant, im Moment gibt es allerdings relativ wenige persoeliche BESCHREIBUNGEN-
ERFAHRUNGEN, mit diesem Beamer.
Konsens besteht wohl darin, das der neue shift
K4, ein besseres - schaerferes Bild macht als das FHD Model.
Wichtig ist auch die Helligkeit, diese liegt wohl
auf dem Niveau des FHD Models.
Also hat man hier einen indirekten Bild-Helligkets-Vergleich, anhand des hier nochmals unten beigefuegten Youtube Videos mit dem
Xiaomi FHD UST Lasers mit einer ALR XY Leinwand unter Tageslicht-Bedingungen.
Vermutlich duerfte der kommende Optoma P1 Laser ein paar hundert Lumen heller sein.
Der Xiaomi hat wohl auch die Option, die 3D Intensiteat variabel einzustellen
Aber bei Interesse wuerde ich dies direkt bei Besitzern oder TESTER des Geraetes direkt HINTERFRAGEN.
Den Xiaomi FHD UST Laser Beamer hat zum
Beispiel in Deutschland Neardshaeven positiv
getestet.
Untem beigefuegt ist der Verkaufslink bei Nerdshaeven, mit einer Beschreibung des 4K Lasers.
Bezueglich deiner Detailfragen, wuerde ich
mich evt. im AVS Forum anmelden und mich
mit dem User "Tigermask76" kurzschliessen,
denn dieser hat das Geraet im direkten GEBRAUCH!
Link haenge ich unten ebenfalls bei.

Hier in diesem Forum bekommst Du sicher auch eine Antwort, betreffend des FHD Beamers, aber im Moment schreibt hier keiner, dass er ueber diesen neuen 4K shift Projektor verfuegt.

Beste Gruesse und hier unten sind die erwaehnten Links


https://www.youtube.com/watch?v=ADjKxJDaHq4

https://www.nerdshea...r-4k-5000-lumen-hdr/

https://www.avsforum...tion-launched-3.html
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NEUER XGIMI LUNE 4K UHD UST Laser TV Projector, ist ab 10.10.18 in China erhaeltlich
Playagrande am 30.09.2018  –  Letzte Antwort am 25.10.2018  –  19 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projektor testen
Kwietsche3 am 11.06.2018  –  Letzte Antwort am 15.06.2018  –  3 Beiträge
Xgimi T1 : UST 4K Laser DLP Beamer
kraine am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2018  –  4 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projector
muomoa am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 21.06.2019  –  1047 Beiträge
Optoma P1 Laser 4K
Redslim am 07.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.06.2019  –  40 Beiträge
Sony 4K RGB Laser Projektor
TILilse am 04.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  15 Beiträge
*** TEST: ACER VL7860 - Kompakter 4K-Laser-Projektor***
George_Lucas am 21.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  2 Beiträge
Dell S718QL - 4K DLP, WCG, HDR, FI, Laser UST
McElli am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 19.04.2019  –  29 Beiträge
VIEWSONIC PJLS830HDS : DLP LASER BEAMER 1080P UST
kraine am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  2 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projector - Langzeittest
ternair1 am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedchicmillions
  • Gesamtzahl an Themen1.443.554
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.174

Hersteller in diesem Thread Widget schließen