Durch Fernabsatzgesetz auf der sicheren Seite !?

+A -A
Autor
Beitrag
Sincinaty
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2005, 22:34
Mittlerweile divergieren die Preise im Internet mit denen der Einzeländler ziemlich stark. In der Regel sagte man immer. Das Geld was du im Internet sparst, das sparst du am Service und der Beratung beim Kauf!

Aber ist diese Aussage überhaupt noch richtig?

Ausser vielleicht in wirklichen Fachgeschäften wird man doch meist im Sinne des Verkäufers beraten. Bsp.: Kaufen sie dieses Produkt da es das beste ist (gemeint ist aber, dass dieses Gerät auf Lager ist und für die Firma den höchsten Gewinn erziehlt). Dabei spreche ich nur aus Erfahrungen welche ich selbst in Geschäften wie "lasst euch nicht verarschen etc. " gemacht habe.

Meiner Meiung nach bekommt man (auch wenn nicht immer ) die beste Beratung noch in Foren wie diesen, da hier wirklich die Meinung des Endverbrauchers beschrieben wird.

So als nächstes muss ich sagen, dass das Fernabsatzgesetz (§312b BGB) wunderbare Möglichkeiten bietet. Dieses Gesetz (genauer §355) gibt jedem das Recht der 14tägigen Rückgabe ohne jegliche Angabe des Grundes. OK man kann jetzt sagen das dies ein wenig naja asozial ist, wenn man das Gerät quasi so testet und es bei nicht gefallen einfach wieder zurück schickt. Aber so ist nunmal die Gesetzeslage. Ausserdem hat man den Vorteil das man ein Gerät welches z.b. Pixelfehler aufweist oder einen lauteren Lüfter als normal ,man dieses auch ohne Grund einfach wieder zurückschicken kann.

So ist es auch möglich das Gerät direkt vor Ort ausgiebig zu testen. Also für mich kommt eigentlich nur noch der Kauf im Internet in Frage. Was meint ihr ? ... Gruß Sinan
Surroundman
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2005, 23:08
Hier spricht natürlich jetzt ein Händler, der das etwas anders sieht und zwar aus folgenden Grund:

Hast Du zu Hause auch die Möglichkeit Dir verschiedene Geräte im Vergleich anzuschauen. Gut geht natürlich, aber dann müßtest Du erstmal mit mehreren Tausend Euro in Vorkasse gehen, die Vielfalt des Fachhandels hast Du dann aber immer noch nicht.

Und wie sieht es nach dem Kauf aus.

Beispiel aus der Praxis: Kunde hat einen Z3 im Internet gekauft. Später kam dann ein Denon1910 dazu (nicht im Internet). Zu Anfang hatten die Z3 Probleme bei 720p Zuspielung über die HDMI Schnittstelle. Sanyo hatte recht schnell ein Firmware-Update zur Verfügung gestellt, welches der autorisierte Fachhandel den Kunden dann aufspielen konnte. Anruf des Kunden bei "seinem" Internet-Händler wegen des Update. Antwort "Nee, das können wir nicht, daß muß Sanyo machen da sonst die Garantie flöten geht, bitte wenden Sie sich direkt an Sanyo und schicken das Gerät ein".

So ein Quatsch. Aber wir sind ja so nett und spielen das Update drauf. Inzwischen ist der Internet-Kunde ein Kunde des Fachhandels und hat teures Porto und Hin-und Her Schick Ärger gespart.

Just my 2 cents
didaschi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2005, 15:24
Hallo,

die Äußerungen von Suroundman kann ich nur teilweise akzeptieren.

Das man bei vielen Ladengeschäften heute nicht mehr richtig beraten wird hat sicherlich schon jeder in irgendeinem Bereich erlebt.

Im Bereich Heimkino kommen auf den Layen so viele Fachbegriffe zu, die er nur durch umfassende Informationen (z.B. Forum im Internet) wirklich neutral bekommen kann.
Bei vielen Händlern dagegen stößt man fast immer nur auf überforderte Verkäufer die z.B. noch nie etwas von YUV oder HDTV gehört haben. Ist halt nicht die Massenware.

Und wenn ich dann an die umständliche Art der Geschäfte denke wenn wirklich ein Gerät zurückgegeben wird, dann habe ich wirklich keine Lust auf Shopping in der Stadt.

Fakt ist nunmal: Wir leben mit wesend komplizierteren Geräten als wie vor 10 - 20 Jahren und ohne genaues Analysieren der eigenen Bedürfnisse und vorherigen Produktvergleichen hat man sich fast immer verkauft.

Grüße

didaschi

P.S. Da ich zufällig P. Schappert von Grobi von einer Messe her kenne weiß ich das Grobi wirklich ordentliche Beratung und Betreuung macht, dies ist aber leider nur eine Ausnahme.


[Beitrag von didaschi am 01. Feb 2005, 15:27 bearbeitet]
joachim06
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2005, 23:01
Ich bin auch nicht ganz der Meinung von Surroundman.
Ein Beispiel:Bei Mediamarkt(Fachgeschäft für Audio-Visioelle-Geräte)wurde ein Beamer angeboten,für den Ich mich schon seit längerem interressiere.In betreffender Abt.mußte Ich eine 1/2 Stunde warten,bis endlich ein Verkäufer(war nur einer da)frei war.Die fachliche Kenntnis des des selbigen,über den angebotenen Projektor,war eher mangelhaft.Meine Oma hätte mir wahrscheinlich die selben Antworten gegeben.Fazit:Geschultes Fachpersonal findet man heute nur noch selten.Habe dann,im Internet einige Website's
gefunden,auf denen meine Fragen zu betreffenden Videoprojektor genauestens beantwortet wurden.Hätte ich gleich im Web nachgesehen,hätte ich mir 2 1/2 Stunden(Fahrzeit u.
Aufendhalt bei MM)Stress erspart!

fazz700
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2005, 10:36

Ein Beispiel:Bei Mediamarkt(Fachgeschäft für Audio-Visioelle-Geräte)



AUAAAAA!!!

Dann könnte ich mich ja beschweren:
Beim ALDI(Lebensmittelspezialist AKA: "Feinkost Albrecht"?),wusste der Verkäufer weder die genauen Inhaltsstoffe von Wurst XY, noch wie das Tier mit Vornamen hieß?



MediaMarkt =! Beamerfachgeschäft




nix4ungut,

greetz,
fazz


[Beitrag von fazz700 am 04. Feb 2005, 10:47 bearbeitet]
carnivore666
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2005, 12:00
die mediamarkts etc. haben in meinen augen schon ihre berechtigung. als ich mir z.b. damals eine digitalkamera gekauft habe, war ich im mm erstmal überrascht was es doch für grössenunterschiede bei den kameras gibt. das war auf den bildern im internet einfach nicht zu sehen. da war ich ganz froh meine auswahl vorher mal ein bisschen "anfassen" zu können. gekauft hab ich beim kistenschieber. risiko einkaluliert hab´s aber nicht bereut.
direkt bei einem fachhändler fühle ich mich oft zu eingeengt. fachhändler hat immer recht
da fällt es machmal schwer zu sagen: "aber im internet hab ich gehört ..." das ist jetzt etwas überspitzt, aber manchmal will ich eben garnicht so gut beraten werden ...
FAZIT: man kann es sowieso niemals jedem recht machen
McUsher
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2005, 13:14
Bitte nicht Mediamarkt mit nem Fachgeschäft verwechseln :p

Richtige Fachgeschäfte bieten weiterhin gute Beratung und
Service. Bevor ich bei Mediamarkt und Konsorten kaufe,
bestelle ich lieber im Internet.
joachim06
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2005, 14:27
Hallo Leute.

Wegen des Beitrag von"fazz 700"muß Ich mich noch einmal zu diesem Thema melden.Es geht hier nicht um Cent-Artikel,wie Wurst oder Käse,sondern um einen über 1000.00 € teuren Videoprojektor.Wenn ein Fachgeschäft für Audio-Visioelle-Geräte (der Begriff steht für mich nicht nur für Beamer,sonder auch für Reciver,DVD-Player,PC's usw.)solch einen Projektor anbietet,erwarte ich auch eine fachlich kompetente Beratung über selbigen.Man kann so ein Gerät auch bei "Aldi"in den Einkaufswagen legen,zur Kasse
fahren,bezahlen und zu Hause die Wundertüte auspacken.Ich jedenfalls,möchte vor dem Kauf eines teuren Gerätes,möglichst viel über dieses wissen,ihr nicht?

eox
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2005, 00:29
naja aber da muss ich jetzt noch mal in die runde werfen das der 1000€ beamer eben noch kein fall für ein fachgeschäft ist da das mitlerweile massenware ist die eben der blöd und geiz markt führt...
bei mm und co sind die verkäufer eben nur auf masse und nicht auf klasse geschult, ob einem das gefällt oder nicht...
merke ich immer wieder, ich mach mir da mitlwereile einen spass draus wenn einer von einem verkäufer beraten wird der mist erzählt einfach dazwischen zu gehen und den verkäufer auflaufen zu lassen
irgendwie muss man den laien schützen...

ich kaufe nur im fachhandel "richtiger" dann aber auch mit dem nötigen fachwissen um den verkäufer entgegen tretten zu können, oder bestelle online, gerade bei computersachen hab ich da bis jetzt eigendlich noch keine grösseren negativen erfahrungen gemacht.
gaylord
Gesperrt
#10 erstellt: 05. Feb 2005, 12:29
Ich bin vor 3 Tagen zu einem hiesigen Fachhandel gegangen, der wirklich sehr gut sortiert ist und sich exzellent auskennt. Die verkaufen wirklich sehr gute Sachen a la Pioneer Plasmas, NAD, Denon, Marantz und halt auch Beamer.
Die haben einen Spezialisten für Bemaer dort der nie müde wird den Hitachi PJ-TX 100 gutzureden und den PANA 700, obwohl er in auch verkauft, schlecht zu reden. Der Z3 bewegt sich bei ihm in der Mitte. Der Mensch wird auch nie müde einem die Dinger vorzuführen und zwar in allen Varianten. Mich hat er mit der Aussage der Hitachi sei der beste "teilweise" überzeugen können, wobei ich zum Z3 und zum PANA 700 wirklich kaum Unterschiede sah.
Dann gingen die Verhandlungen los :

Der Hitachi sollte "sensationelle" 1799 Euro kosten !
Ein Wahnsinsspreis den keiner unterbieten kann...seiner Meinung nach !

Der PANA und der Z3 sollten je 1899 Euronen kosten.

Ich sagte ihm das besonders der Preis für den Hitachi eine Frechheit sei und das man den übers Internet schon für 1300 Euro bekommt. Auch bei den anderen kann man via Internet ca. jeweils 350 Euro sparen sagte ich ihm.
Das GEspräch nahm eine andere Wendung die mir missfiel. Er fing an mit Service und dem ganzen Quatsch. Im Garantiefall wird der Hitachi eingeschickt sagte er, ob nun er das macht oder ich selbst ist doch wurscht, oder ? wenn ich 500 Euro bei der Anschaffung spare schicke ich ihn auch gerne selber ein. Danach fing er an mit "das meiste aus dem Internet sei doch aus unbekannten Quellen" und "wer weiss wo die das her haben". Das GEspräch war an diesem Punkt für mich einfach gelaufen. Wenn einem die Argumente ausgehen sollte er andere nicht mit Dreck bewerfen sondern ehrlich sagen, dass er bei dem Preis passen muss. Ich machte ihm noch den Vorschlag 1500 Euro für den TX 100 zu bezahlen wenn er die Garantie für die Lampe auf 1 Jahr verlängert...wollte er auch nicht. Wie will denn so einer Geld verdienen ?
ISt es Service andere schlecht zu machen ? Da gehe ich doch lieber zum MM, weiss vorher was ich will und kaufe gezielt den Beamer meiner Wahl, anstatt mich zutexten zu lassen.


[Beitrag von gaylord am 05. Feb 2005, 12:30 bearbeitet]
fazz700
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2005, 13:54

Wegen des Beitrag von"fazz 700"muß Ich mich noch einmal zu diesem Thema melden.Es geht hier nicht um Cent-Artikel,wie Wurst oder Käse,sondern um einen über 1000.00 ? teuren Videoprojektor.Wenn ein Fachgeschäft für Audio-Visioelle-Geräte (der Begriff steht für mich nicht nur für Beamer,sonder auch für Reciver,DVD-Player,PC's usw.)solch einen Projektor anbietet,erwarte ich auch eine fachlich kompetente Beratung über selbigen.Man kann so ein Gerät auch bei "Aldi"in den Einkaufswagen legen,zur Kasse
fahren,bezahlen und zu Hause die Wundertüte auspacken.Ich jedenfalls,möchte vor dem Kauf eines teuren Gerätes,möglichst viel über dieses wissen,ihr nicht?


Genau!
Und bei MM ist nach meiner Erfahrung nach die Qualität der Beratung sogar eher schlechter als beim Wurstkauf bei Aldi.
Denn,...

bei Aldi scheuen die Verkäufer sich nicht, ehrlich zu sagen "weiss ich nicht",(sie werden ja nur fürs einräumen bezahlt)

Beim MM hingegen werden die Verk. aber dafür bezahlt Ahnung zu haben(Verkaufs- ähhh "Beratungs"-gespräche zu führen) , und daher gibt für die scheinbar kein ehrliches "weiss ich nicht". So wird bei unzureichender Fachkenntniss oft einfach Unsinn erzählt.

Dies hat mit einem Fachhandel IMHO nix zu tun. MM ist für mich ein Discounter mit ev. Anschauungsmöglichkeit(ohne Vorführung), mehr nicht.

Beratung & sinnvolle Vorführung gibt es hingegen im richtigen Fachhandel.

Daher auch mein o.g. Gleichnis:
- Aldi ungleich Feinkosthandel
- MM ungleich Fachhandel


greetz,
fazz
Surroundman
Inventar
#12 erstellt: 05. Feb 2005, 14:24

Beratung & sinnvolle Vorführung gibt es hingegen im richtigen Fachhandel.


und den meinte ich auch!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
forum oder seite nennen....
kostja am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  6 Beiträge
Projektion von der Seite her?
Poseidon am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  4 Beiträge
LCD-Beamer immernoch Alterung durch Wärme?
Marsellus am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  25 Beiträge
Panasonic PT-500AE: Bildverschlechterung durch Staub?
Asim am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  9 Beiträge
Beamertod durch Stromausfall!?
Asim am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  5 Beiträge
Rechte Seite des Bildes fehlt
ApplecOre am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  3 Beiträge
Bildqualitätsverlust durch optischen Zoom?
Micc am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  4 Beiträge
Bildruckler durch WHDMI?
Mega84 am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  2 Beiträge
Beamer (PTAE900) auf die Seite stellen (Hochkant-Projektion) ?
beckenbauer am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  5 Beiträge
JVC DLA 350: Bild flackert - aber nur auf einer Seite
M.Hulot am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedSchmutzi85
  • Gesamtzahl an Themen1.466.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.889.665

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen