Infocus X1a

+A -A
Autor
Beitrag
ALFA01
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2005, 14:53
Hallo,

Eine grosse Handelskette ;-) offeriert derzeit den Infocus X1a für 660,- €.

Kann man diesen Projektor für Heimkino empfehlen?
Hat jemand Erfahrungen damit?
Donny
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Feb 2005, 15:19
Hallo, ich kenne den beamer nicht aber hier wurde das Thema schon mal diskutiert - schau doch da mal nach:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-1295.html
Schau ihn Dir vor dem Kauf mal an, ob Du und Deine "Mitschauer" für den Regenbogeneffekt empfindlich bist. Prüfe auch ob der "Focus" für Deine räumlichen Gegebenheiten/Aufstellmöglichkeit passt damit Du das Bild auch dort in der richtigen Größe hinbekommst - wie Du es haben willst.


[Beitrag von Donny am 27. Feb 2005, 15:26 bearbeitet]
ALFA01
Neuling
#3 erstellt: 27. Feb 2005, 15:43
Vielen Dank,

habe gerade den Thread gelesen.
Ne Fernbedienung ist also nicht dabei.

Kann mich nicht entscheiden
DLP
Infocus X1a
Benq PE 5120
LCD
EPSON EMP-TW10H

Kann mir jemand helfen?
marty.wap
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Feb 2005, 18:00
Guten Tag,
also ich habe auch schon die Überlegung mit dem X1A angestellt und ich bin zu folgendem Schluss gekommen:

1. Keine Fernbedienung, den Thread mit dem Problem des Ausschaltens hast Du in diesem Forum bestimmt gelesen? Es scheint auch nicht einfach zu sein eine Fernbedienung zu finden die man ohne bereits vorhande mit den entsprechenden Codes füttern kann! Ich habe eine OneForAll und dachte eigentlich das man damit einfach Codes finden kann, da man für diese FB sogar welche per Internet laden kann! Von wegen! kein Code zu bekommen!

2. der Chip aus dem X1 wird nicht mehr verbaut, welcher eigentlich das beste am X1 war

3. kein Yuv Eingang

Mein Fazit also, das ich nur wegen des Preises zu viele für mich nicht akzeptable Kompromisse eingehen müßte.
Außerdem ist der X1 mitunter auch schon eine ganze Ecke unter den 666,- zu bekommen mit nur sehr wenigen Betriebsstunden

Weiterhin steht bei dem X1a und auch dem Benq noch das Thema des RBE an, bist Du sicher das Du dagegen unempfindlich bist?
Ich habe bei MM auch extra entsprechende Szenen vorführen lassen um das mit dem RBE zu prüfen, ich konnte keinen RBE ausmachen.
Für weitere Tests habe ich jetzt unseren Firmen DLP über das WE zu Hause, welcher mitunter etwas teurer war als der X1a und ich habe eben Enterprise gesehen und da war er dann der RBE, bis jetzt noch in einem akzeptablem Maß, aber mal sehen wie es heute Abend weitergeht, ich werde Star Wars schauen um das mit dem RBE weiterzuverfolgen.

An dem Epson wäre ich übrigends auch interessiert, nur leider konnte ich noch keinen Händler finden der einen LCD mit gleicher Auflösung vorführen kann um zu prüfen wie sehr das Fliegengitter stört.
Den Epson gibt es übrigends auch beim gleichen Discounter im Online Shop für 809,- incl. Billig DVD Player!

Vielleicht hilft Dir auch mein Thread über den Epson und den X1A im www.areadvd.de Forum weiter.
Lass mich wissen wie Du entscheidest, es würde mich interessieren.

Gruss
marty
Dagobert_x
Stammgast
#5 erstellt: 27. Feb 2005, 21:56
zum fliegengitter:
du musst mind. das doppelte an abstand, besser das dreifache vom bild entfernt sein, wie die bildgroeße ist.

ansonsten:
bei medion den lcd proki angucken. fuer 499 hat man ein vergleichbares bild wie am sanyo z1 oder epson 10h. zumindest fast vergleichbar.

allgemeines:
billige dlps sind aufgrund des rbe nicht so empfehlenswert, allen voran der benq 5120.

billige lcds haben eine geringe aufloesung und deshalb ist das fliegengitter (meistens) stoerend.

deswegen (meine meinung):
entweder den medion 499 euro proki kaufen, oder gleich halbwegs vernuenftige geraete ohne groeßere kompromisse (dlp: toshina mt200, lg jt92. lcd: hitachi tx100, sanyo z2)
R!ddick
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2005, 09:07
Ich weis nicht, ob´s Euch was hilft, aber ich bin auch Projektor Einsteiger und hab lange überlegt, Tests und Erfahrungen studiert und mir dann vor gut 2 Wochen den Epson EMP-TW10H gekauft. Ich mag ihn!
Die Lautstärke ist im "Kino schwarz" Modus kaum zu hören. Er ist sehr leise. Die Betriebskosten sind dank der akzeptablen Preises für die Lampe ebenfalls gering, das Gehäuse ist "dicht" - kein Streulicht!
Das 1,6x Zoomobjektiv erlaubt hohe Flexibilität bei der Aufstellung.
Meine Leinwand ist 1,78 m breit und ca. 3,5 m sitze ich entfernt. Fliegengitter fällt da kaum noch auf. Den RBE anderer günstiger Projektoren empfand ich hingegen störender.
Hab mittlerweile schon einige dutzend Betriebsstunden auf dem Epson und der Projektor macht mir von Tag zu Tag mehr Spaß!
Achte beim DVD Player drauf, daß der ordentiches Deinterlacing kann. Da hab ich leider meinen Yamaha zu voreilig gekauft.
Shaaaft
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Mrz 2005, 11:13
Hallo,

ich kann den Beamer Infocus X1a sehr empfehlen. Es gibt aber einen keinen Haken, er wird ohne Fernbedienung ausgeliefert, ohne Sie lässt sich der Beamer nicht ordnungsgemäß ausschalten, d.h. der Lüfter läuft nicht nach. Was sehr schnell zur Zerstörung der Lampe führt.

Bei Mediamarkt kostet der Beamer 666,- für die Fernbedienung wollen Sie noch mal 125 Euro (mehrere Wochen Lieferzeit!).

Wo bekomme ich die Fernbedienung? Sie soll lt. Verschieden Foren für 60,- zu bekommen sein.

Hiiiiiilfe!!!!!!!

Grüße Shaft
Bigitalo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Mrz 2005, 14:39
Dann würde ich doch lieber den Epson nehmen , den TWH 10. Gibts doch auch beim MediaMarkt für 701 ,- €
Benedictus
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2005, 16:14

Shaaaft schrieb:

ich kann den Beamer Infocus X1a sehr empfehlen. Es gibt aber einen keinen Haken, er wird ohne Fernbedienung ausgeliefert, ohne Sie lässt sich der Beamer nicht ordnungsgemäß ausschalten, d.h. der Lüfter läuft nicht nach. Was sehr schnell zur Zerstörung der Lampe führt.



Hä? Du kannst ein Gerät sehr empfehlen, von dem Du gerade beschreibst, dass man es nicht ordnungsgemäß ausschalten kann, so dass die Lampe schnell kaputt geht? Hab ich was falsch verstanden oder hast Du dich verschrieben?

Ich würde keinem empfehlen, einen Projektor ohne FB oder zumindestens ohne einen Stand-By-Schalter am Gerät zu kaufen. Da geht nicht nur die Lampe bei drauf, sondern auch noch alles Plastik, was um die Lampe drum herum ist. Das schmilzt doch, wenn die Lampe nicht gekühlt wird. Was meint ihr wohl, warum alle Beamer nachkühlen?

bis später,
Benedikt


[Beitrag von Benedictus am 17. Mrz 2005, 16:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infocus X1a ohne Faroudja?
cmddegi am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  81 Beiträge
Fernbedienung Infocus X1A
desperados44 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  10 Beiträge
Infocus x1a bild verbessern
bastisk8 am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  2 Beiträge
Infocus X1a ist das normal ?
Staniolo am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Lebensdauer der Lampe Infocus X1a
TPAlex am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  4 Beiträge
infocus x1a codes für kameleon 6
Spiderman93 am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  5 Beiträge
Infocus X1a: Schlechte Bildqualität über YUV
cmddegi am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  3 Beiträge
Infocus X1, X1a oder doch den X2
larsnx am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
Infocus X1a Problem mit Componenten eingang
grimmreefer am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  3 Beiträge
Suche Infocus X1/X1A - gebrauchte Lampe
humpex am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDuschnerOedi
  • Gesamtzahl an Themen1.466.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.889.106

Hersteller in diesem Thread Widget schließen