Wasserkühlung für Panasonic PT AE 700 E

+A -A
Autor
Beitrag
h_distler
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2005, 17:45
Hallo zusammen

Bin seit einer Woche besitzer des Panasonic PT AE 700 E.
Leider finde ich den Lüfter doch etwas zu laut. Kennt sich jemand aus ob man da auch einen anderen einbauen kann. Idealerweise mit Wasserkühlung???

Danke & Gruss
Hanselmann
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 21. Mai 2005, 17:58
Du bist ja mutig... Wasserkühlung für die Projektionslampe.. Wo gibts denn sowas?

Ernsthaft mal, schlag dir das ausm Kopf...

Der Pana hat doch bestimmt wie mein Sony eine art lampensparmodus, wo die lampenleistung herabgesetzt wird, und der Lüfter heruntergefahren wird.

Downmaster
h_distler
Neuling
#3 erstellt: 21. Mai 2005, 18:31
Ja vielleicht keine Wasserkühlung aber mir ist auch der Sparmodus noch zu laut. Vielleicht kann man einen anderen Lüfter einbauen der noch leiser ist. Am PC gibts ja da schon ein paar Alternativen. Hat damit jemand Erfahrung ?
Gruss
Hanselmann
Triklops
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mai 2005, 18:59
Zu Laut ??
Das ist der Leiseste Beamer der Welt
webRacer
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mai 2005, 19:00
Hi Hanselmann ,

Einen Umbau kannst Du vergessen. Allein schon aus Garantiegründen solltest Du da die Finger von lassen. Daß ein LCD mal zur Garantiereparatur weg muß ist nicht selten...

Die einzige Möglichkeit einen der leisesten Prokis am Markt leiser zu bekommen ist eine Hushbox. Ist allerdings ne´ Menge Arbeit, und Du mußt einiges beachten. Ist nochmal ein Thema für sich!

Wäre es so leicht die Geräte lautlos zu bekommen, wären sie es schon!
Bedingt duch die Baugröße ist es auch technisch nicht machbar:

kleines Gerät>>>enge Luftwege>>>viele Ecken im Luftweg>>>hoher Luftdurchsatz>>>hohe Lüfterdrehzahl>>> Strömungsgeräusche der Luft, auch mit noch so leisem Lüfter!!

Gruß, webRacer
istef
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2005, 01:33
meine erfahrung mit dem pana700 ist die, dass der lüfter total leise ist, und ich es mir schlichtweg nicht vorstellen kann dass das geräusch stören kann...

ABER...ich hab festgestellt, dass das gerät sehr empfindlich auf temperaturerhöhungen ist! achte unbedingt darauf dass der beamer so frei wie möglich steht so dass es keinen wärmestau gibt. am besten nach allen seiten. ich habe meinen verschieben müssen weil mir das geräusch unnatürlich laut erschien und siehe da, leise wie ne maus.... zudem ist mir aufgefallen dass der lüfter zwischendurch mal aufdreht wenn sich das zimmer zu sehr erwärmt. hört sich zwar seltsam an, ist aber so. achte darauf dass es im vorführraum nicht zu warm wird... dann denke ich solltest du keine störende geräusche mehr wahrnehmen...

istef
Kuyu
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2005, 12:28
überleg dir einfach mal die beschaffenheit der lampe!!!
beim pc haut das mit der wakü leicht hin weil die auflageflächen von cpu, gpu, chipsatz,... eben sind und du einfach einen kühler, idealerweise aus vollkupfer, draufspannst und das kupfer mit wasser durchfließen lässt. ausserdem mal ganz grundsätzlich: der pc wird wassergekühlt um mehr leistung rauszukriegen, beim beamer hast du vom bild her nicht mehr, insofern liegt die hushbox näher weil sie einfach nur leister macht

jetzt schau dir die lampe an und du wirst feststellen dass es hier keine einzige vernünftige auflagefläche gibt. wenn dann kommst du von der rückseite ran, aber wo soll der kühler da ansetzten?!? und an der vorderseite kannst du das mit dem wasser sowieso vergessen.

dann musst du noch irgendwie radiator, pumpe etc. am beamer montieren! interessant wäre das schon..... würde sich auf ein externes kühlaggregat rauslaufen.

die einzige alternative kühlmethode die mir momentan einfällt wäre ne kompressorkühlung wo eine kiste in der der beamer luftdicht eingeschlossen ist als evaporator dient, dann könnte man die umgebungstemperatur vom beamer richtig weit runtertreiben, aber ob das dann probs mit z.B. lcd panels gibt usw.... keine ahnung. ist aber auch viel zu aufwendig!!!!

beste lösung dürfte mit abstand die hushbox sein

gruß
h_distler
Neuling
#8 erstellt: 23. Mai 2005, 19:31
Hallo zusammen

Oje das hört sich alles sehr kompliziert an.
Könnt ihr mir sagen wo ich weiter Infos zu einer Hushbox bekomme ?

Danke
Hanselmann
Kuyu
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mai 2005, 21:43
wieviel platz hast du bzw. gestattest du deiner hushbox???
ich bin jetzt selbst kein hushboxfreak, aber wenn du die hushbox als 2te haut für den beamer ansetzt kriegst du das ding wieder nicht geräuschlos.

mein plan für ne möglichst leise hushbox war mal folgendermaßen:
-box von der größer her um den beamer mit gut luft
-da wo der beamer luftansaugt lüftungslock, luftfilter bzw. staubfilter davor (nimmt auch schall weg)
-da wo die warme luft größtenteils austritt auch ein loch + luftfiler, UND einen gaaaanz leisen 12cm lüfter (wen die stören dem kann man auch nicht mehr helfen!!!!!)
-die box innendrin mit schalldämmatten auskleiden (kann man matten für pcdämmung hernehmen wenn der platz knapp ist, oder bei mehr platz diesen schaumstoff mit den aufstehenden dreiecken)

jetzt sollte das ding schon leiser sein, glaube aber dass man den beamer durch die luftfilter immer noch hören würde, daher: (hushbox wird dadurch wieder größer)
-da wo bei meiner obigen beschreibung die luftaustritt/eintrittlöcher waren wird jetzt ein mini lüftungsschacht gelegt, an dessen ende erst der lüfter die luft absaugt
wenn man die austrittundansaugöffnung jetzt so legt dass der schacht mindestens eine 90° drehung macht und der schacht wieder schön ausgekleidet ist dürfte das eigentlich passen.... (noch besser wärs du legst gleich einen schacht nach draussen oder so, führt aber zu weit....)

habs selber noch nicht ausprobiert..... wenn ich mal sonst nichts zum basteln hab probier ichs vielleicht aus....
gruß Klaus


[Beitrag von Kuyu am 23. Mai 2005, 21:44 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 24. Mai 2005, 05:53
Bei sonner Hushbox sehe ich immer noch ein riesiges abluftproblem, mein HS-20 produziert 90° heisse abluft, die paar 12cm Papstlüfter (oder was du auch immer verwenden würdest) müssten direkt davor verbaut sein, sonst stirbt der Beamer einen qualvollen Hitzetod.

AE 700?? Wie zur hölle kann man den als Laut empfinden? hat einer der Lüfter vielleicht ne unwucht? Staub drauf? mach ihn mal sauber, und es sollte sich etwas tun.

Downmaster
Kuyu
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2005, 10:01
für die ganze sache wäre interessant wieviel m³/stunde der beamer an heisser luft ausgibt, um dann überhaupt mal zu wissen wieviele lüfter man brächte + entsprechende überdimensionierung....
Taurec
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Mai 2005, 15:44
Ich habe auch einen PT-700 und bei der Betrachtung der Lautstärke darf man nicht vergessen das der Lüfter bei Deckanmontage aus technischen Gründen wesentlich lauter wird. Solange der Beamer auf dem Tisch steht hört man so gut wie nichts, unter der Decke ist er dann doch vernehmbar. Richtig störend finde ich das Teil dennoch nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT-AE 700 E Anschluß-Problem!!
sCrEaM am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  14 Beiträge
panasonic pt ae 700 e bildproblem ! Hilfe!
hdtvmaster am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  6 Beiträge
Projektotuning Panasonic PT AE 700
screenpowermc am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  4 Beiträge
Panasonic PT AE 700 Aufstellungsproblem
hifi-linsi am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  8 Beiträge
Panasonic PT-AE 700 Lüftungsführung
Pepilton am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  3 Beiträge
einstellung pt ae 700
Mr.Beamer am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  8 Beiträge
Werkstatthandbuch PT-AE 700
Timbuktu09 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  2 Beiträge
Lüftergeräusch PT-AE 700
HALLO01 am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  14 Beiträge
PT-AE 700+Lampenlebendsdauer
JuergenII am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  2 Beiträge
Panasonic PT-AE 500 oder PT-AE 700
HALLO01 am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPaksefTaicy
  • Gesamtzahl an Themen1.466.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.282

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen