Metavision 576 HDMI in DVI wandeln

+A -A
Autor
Beitrag
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 12:08
Hallo zusammen,

nachdem ich die Foren-Suche und Google schon bemüht habe (aber leider nicht wirklich was gefunden/verstanden habe), muss ich euch mal fragen:

Zu meinem Metavision 576 soll ein neuer DVD-Player kommen. Ich habe mich mal umgesehen und gelesen, dass der Panasonic DVD-S97EG-S mit einem Faroudja-Chip ausgestattet ist. Dieser soll das Bild besonders bei bewegten Szenen verbessern. Allerdings hat der Player nur einen HDMI Ausgang, der Metavision leider nur einen DVI Eingang.
Kann ich ohne Qualitätsverluste einen HDMI -> DVI Adapter dazwischen hängen?
Was ist mit HDCP? Wollte mir Ende des Jahres Premiere HDTV mal ansehen... :-)
Vielleicht ist es noch wichtig: Die Kabellänge wird ca. 15 Meter sein.

Viele Grüße und schonmal Danke für eure Hilfe,

Christian

Hier noch der link zum Panasonic:
http://www.produkte....ayer@&altMod=N&prop=
chappie
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Aug 2005, 12:27
ist doch gar kein problem. du benötigst einen entsprechender adapter, dann klappt es. ebenfalls akzeptiert dein projektor hdcp signale. das mit den 15 m solltest du vorher testen. das ist schon eine ordentliche länge, die manchmal zu problemen führen kann. (spratzer im bild oder gar kein bild)


gruss
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 13:16
Danke für die Info, Chappie!
Kino_Joe
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2005, 14:07
Hallo!!
DrGonzo
Du brauchst so einen Verteiler
Das DVI Kabel braucht dadurch nicht mehr so lange sein.
Bei dem HDMI Kabel ist eine Länge bis 20m ohne Qualitätsverlust.
http://www.al-kabelshop.de/shopbilder/HDMI-Switcher.jpg
GEFEN HDMI Umschalter 2xIN HDMI 1xOUT DVI
Bestellnummer: HDMI-Switcher

GEFEN HDMI Umschalter 2-fach

HDMI Switcher mit zwei Eingängen HDMI und einem Ausgang DVI, HD-tauglich

Der HDMI Switcher 2x1 schaltet zwei HDMI-Eingänge auf einen DVI-Ausgang. Unterstützt werden auch Geräte mit HD-Auflösungen wie z.B. DVD-Player, Set-Top-Boxen oder D-VHS Recorder. Zum Umschalten kann entweder die mitgelieferte IR-Fernbedienung, der Umschalter am Gerät selbst oder eine Universal-Fernbedienung genutzt werden. Unterstützt alle gängigen Auflösungen. Achtung die aktuelle Version unterstützt kein Audio.


Systemmerkmale:
- schaltet 2x HDMI an einen HDMI-Monitor/Plasma/Projektor
- unterstützt höchste Videoauflösungen (1920x1200)
- kein Qualitätsverlust
- Fernsteuerbar mit Fernbedienung
- für Flachbildschirme mit HDMI-Eingang und HDTV-DVD, Video-Player oder Set-Top-Boxen


Technische Spezifikationen:
- Videoverstärker Bandbreite: 1,65 GHz
- Auflösungen bis 1920x1200
- Vertikal-Wiederholrate: 60Hz + 50Hz
- HDMI-Eingang/Ausgang: Type HDMI
- Stromversorgung: 5V DC/15 Watt (extern)
- Abmessungen: B 10,2 cm x H 2,5 cm x T 10,2 cm


Einzelpreis: 273,76 EUR

Gruß:Kino Joe


[Beitrag von Kino_Joe am 16. Aug 2005, 14:11 bearbeitet]
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Aug 2005, 15:02
Hallo King_Joe!

Danke für Deinen Vorschlag! Ich hatte es mir folgendermaßen vorgestellt:
Ich nehme ein langes HDMI-Kabel, danach einen HDMI-DVI Adapter (http://www.mediaran....02_HDMI5Adapter.html), und zum Schluss ein relativ kurzes DVI-Kabel zum Projektor.
Sollte doch klappen, oder? Muss ich bei dem Adapter auch auf "HD-Ready" (o.ä.) achten?

Gruß
Kino_Joe
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2005, 15:10
Hallo!!
DrGonzo
Ich glaubte Du willst zwei Geräte mit HDMI an einem HDMI-Verteiler da brauchst Du nicht mehr umstecken.
Bei dem Adapterstecker brauchst Du einen mit HDMI in auf DVI.
http://www.amazon.de.../028-9754824-0146917

Gruß:Kino Joe
Antolicus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Aug 2005, 15:13
Hallo DrGonzo,
Habe die selbe Kombination (Metavision NHT 576 + Panasonic S-97) die auch du dir zulegen möchtest.

Warum verbindest du denn beide Geräte nicht mit einem HDMI - DVI/D Verbindungskabel dann würdest du keine Adapter etc. benötigen?

Gruß,
Antolicus
Kino_Joe
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2005, 15:17
Hallo!!
Antolicus
DrGonzo möchte ja den DVD Player und Premiere HDTV Receiver mit dem Beamer verbinden.

Gruß:Kino Joe




[Beitrag von Kino_Joe am 16. Aug 2005, 15:17 bearbeitet]
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Aug 2005, 15:29
Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt! Ich suche nur eine Möglichkeit, den HDMI-Ausgang mit dem DVI-Eingang zu verbinden.
Die Premiere-HDTV Frage war nur auf die Übertragung bezogen. Also ob durch einen Adapter Informationen verloren gehen, bzw. das Bild schwarz wird (wegen HDCP ??).

Eigentlich brauche ich nur ein Kabel, dass ich eventuell umstecke, wenn ich mir wirklich Premiere-HDTV zulegen sollte. Deswegen brauche ich den von King_Joe vorgeschlagenen Switch nicht.

@Antolicus
Hört sich gut an! Hast Du einen Link, bzw. wie muss ich mir das Kabel vorstellen? Eine Seite HDMI, andere Seite DVI-D? Maximale Kabellänge?
Bist Du zufrieden mit den Geräten?

Gruß und Dank an alle!
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Aug 2005, 15:50
Ich habe mal zwei HDMI - DVI-D Kabel rausgesucht:

http://www.tsnversand.de/pd1809939450.htm?

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Sollte funktionieren, oder? Die Frage nach der max. Kabellänge ist damit auch erledigt.
Kino_Joe
Inventar
#11 erstellt: 16. Aug 2005, 16:18
Hallo!!
DrGonzo
HDMI-DVI/D Kabel High End 15m HAMA 62162
Dieses Kabel ist das richtige.

Gruß:Kino Joe
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Aug 2005, 16:37
Danke Dir, King_Joe!
Antolicus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Aug 2005, 17:14
Hallo DrGonzo,
Mit meiner Kombination bin ich mehr als zufrieden, das Bild ist wirklich exzellent!
Also ich habe mein HDMI /DVI Kabel bei Amazon gekauft (Marke: Hama). Hatte damit bisher überhaupt keine Probleme, wobei das Kabel aber auch nur 5 Meter lang ist.

Mfg,
Antolicus
webRacer
Stammgast
#14 erstellt: 16. Aug 2005, 23:19
@ Gonzo:

Hi!

Frag doch mal beim al-Kabelshop nach, die haben sehr viele Erfahrungen mit HDMI & DVI bei großen Längen. Die haben mal eine Liste gemacht mit allen möglichen Beamern und DVD-Player. Also wer mit wem wie lang!
Holger und seine Frau sind total nett und absolut im Thema!

Gruß, webRacer
firstdrop
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Aug 2005, 17:59
Eine Frage hierzu, ich überlege mir nämlich auch diese Kombination (abgesehen vom Beamer)... Ist es nicht doch sinnvoll ein HDMI Kabel (15m) und einen Adapter HDMI-DVI-D zu verwenden...? Wenn ich in 3 Jahren den Beamer wechsle hat der vielleicht einen HDMI Anschluss. Dann brauch ich nicht nochmals das teuere Kabel zu kaufen, bzw. einen Adapter.

Was denkt Ihr?

@Kino_Joe
Warum ist das günstigere HAMA Kabel besser als das teurere Oehlbach?:?

thanks
Firstdrop
Fry_74
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Aug 2005, 11:37
Hallo DrGonzo,

wollte demnächst auch auf HDMI/DVI umsteigen (momentan Benq7800 mit Pioneer 575 über YUV) und dachte auch an den Pana S97 (wenns Geld langt vielleicht auch den Denon 2910 oder Pioneer 668)...kannst Du bitte wenn Du das Kabel hast nochmal schreiben ob das Bild deutlich besser geworden ist und die 15m Kabellänge ok sind, die bräuchte ich nämlich auch.

Danke !

Gruss,
Fry
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Aug 2005, 12:59
Hi Fry,

klar mache ich! Das Kabel soll heute oder Anfang nächster Woche (endlich) kommen.

Gruß
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 31. Aug 2005, 17:49
Hallo Fry,

gestern war es soweit. Der Lieferdienst stand endlich vor der Tür! Ich habe natürlich sofort das Kabel angeschlossen ...... und bin tot umgefallen! Super Bild! Ich hatte vorher übrigens auch den Pioneer 575 über YUV am Projektor. Jetzt mit dem S97 über HDMI (dem Scaler sei dank ) ist der berühmte WOW-Effekt eingetreten!

Viele Grüße
Fry_74
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Sep 2005, 12:25
Hi DrGonzo,

na das hört sich doch gut an Hattest Du vorher Bildrauschen in dunklen Szenen und ist das jetzt über HDMI weg ? Wenn ichs richtig mitgelesen habe hast Du jetzt ein 15m HDMI Kabel + ein DVI-Adapter, richtig ? Was hast Du denn für das Kabel bezahlt ?

Danke!

Gruss,
Fry
DrGonzo
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Sep 2005, 15:33
Hallo Fry,

das mit dem Bildrauschen kommt auf die jeweilige DVD an. Wenn das Quellmaterial schlecht ist, kannst du da auch mit dem besten DVD-Player/Kabel/Projektor nicht viel reissen.

Das Bild ist jetzt allgemein besser! Kurz gesagt: Ist die DVD gut gemastert, hast du mit der Kombi S97+HDMI+guter Beamer wirklich ein fantastisches Bild! Einen direkten Szenenvergleich mit YUV bzw. HDMI habe ich nicht gemacht.

Ich habe ein HDMI auf DVI Kabel (also ohne Adapter). Link + Preis findest du weiter oben.

Gruß
metoman
Stammgast
#21 erstellt: 06. Apr 2006, 00:13
Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinem Metavision NHT-576, der mit einem 7,5m HDMI-Kabel von Lindy an einem Pioneer 668 hängt. Das Problem ist sehr seltsam, wenn ich Filme aus Hollywood Produktionen einlege klappt nichts, sind es andere Produktionen, z.B. französische, klappt alles wieder. Es sind alles Scheiben aus Deutschland, keine ausländischen mit "falschem" Regional Code.
energy1
Neuling
#22 erstellt: 06. Apr 2006, 09:24
Hallo metoman,

hast Du die Möglichkeit einen anderen DVD-Player anzuschließen vielleicht hat dein Pioneer 668 eine Macke ?
Ich selber habe das Gerät seit Anfang 2005 und solche Probleme nicht feststellen können.
Welche Einstellungen (Auflösung) sind bei denn Player eingestellt?
Sind es Pal oder NTSC DVD's oder vielleicht Kopien?
Eine möglichkeit ist den PC anzuschliesen wenn die Grafigkarte einen DVI-Ausgang hat mit der letzten Firmware ist es möglich den Beamer Pixelgenau (1024*576/50Hz) anzusteuern.

Gruß
energy1
metoman
Stammgast
#23 erstellt: 07. Apr 2006, 02:03
Der Pioneer muss eingeschickt werden, sein HDMI-Ausgang arbeitet nicht zuverlässig, das wird behoben werden. Ist ein Serienfehler der ersten Generation der Pio 668 Player.
metoman
Stammgast
#24 erstellt: 25. Apr 2006, 11:48
Im Moment betreibe ich an meinem MetaVision einen Oppo Player, welches wirklich ein sehr gutes Bild macht. Allerdings erkenne ich ein deutliches Banding bei dunkelen, einfarbigen Flächen. Dieser Effekt wird gemindert, wenn ich die Weißbetonung beim Projektor einschalte. Sobald ich den Pioneer Playerwiedr da habe weder ich mal gegen prüfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Metavision NHT 576
Antolicus am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  4 Beiträge
Gelb /lila Streifen beim Metavision NHT 576
Antolicus am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  23 Beiträge
Probleme mit Metavision NHT 576
pilotte am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  11 Beiträge
TV am Metavision NHT 576
Antolicus am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  7 Beiträge
Metavision NHT 576 oder Mitsubishi HC900E
Antolicus am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  26 Beiträge
Metavision NHT 576 und Playstation 2
Antolicus am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  15 Beiträge
Nexgen Metavision NHT 576 oder großer Bruder
gutheit am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  14 Beiträge
Benq 7700 vs. MetaVision NHT 576
Wolfgang-U am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  3 Beiträge
WMV-HD Trailer am "Metavision NHT 576"
Antolicus am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  13 Beiträge
Optoma 7100 vs. Metavision
sirgoele am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedclairegrube1
  • Gesamtzahl an Themen1.467.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.364

Hersteller in diesem Thread Widget schließen