Bestes TV-Bild am Z2 ?

+A -A
Autor
Beitrag
A-Friend
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jun 2004, 17:53
Hallo,

ich habe mir den Sanyo Z2 bestellt und frage mich wie ich das beste TV-Bild zustande bekomme?
Die weiteren Kosten sollten überschaubar bleiben.

Meine Ausgangsposition zum TV-Bild:
Ich habe einen Topfield 4000 Satreceiver und einen PC (noch ohne DVB-S Karte)

Jetzt meine Frage:
Was ist sinnvoller, den Z2 über ein Scartkabel mit dem Sat-Receiver zu füttern (Bildqualität?)oder per DVI-Kabel an eine DVB-S Karte am PC?

Welche DVB-S Karte ist günstig und taugt auch was?


Bitte helft mir....

Gruss
A-Friend
A-Friend
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jun 2004, 07:19
Ich habe noch eine "unkompliziertere" Variante gefunden:


Ein SCART RGB auf Komponenten Wandler von Grobi, hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Kostet wohl rd. 180euro.....lohnt sich das?
Da könnte ich dann aber auch mal schnell meine xbox anschließen.....

was meint ihr? sagt doch mal was....


nette grüße

a-friend
diba
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2004, 09:45
Hat der Z2 kein RGB-In?
Hast du schon den YUV Ausgang des Topf 4000 getestet (ev. neue Firmware notwendig)?


[Beitrag von diba am 03. Jun 2004, 09:46 bearbeitet]
mr.pink
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2004, 09:56
Hi,

bevor ich mir einen so teuren Wandler kaufen würde, würde ich eher über die "Grobi TV Box" (oder wie heißt die nochmal genau?) nachdenken. Sie kostet glaube ich 249 Euro, hat einen YUV Ausgang (und einen YUV Eingang zum Durchschleifen) und ist überall recht gut getestet.
Bzgl. der DVB-S Karten sollen die Teile von Pinnacle (PCTV SAT) recht gut sein. Dann gehst Du von dort einfach mit der Grafikkarte (DVI oder VGA) in den Z2.
Ich hatte bei mir (Kabelfernsehen) das Setup so gewählt, daß ich aus dem VCR bzw. aus der dbox2 per S-Video in den Eingang der TV-Karte (mit BT787 Chipsatz) gegangen bin, dann mit Dscaler hochskaliert, deinterlaced und mit ein paar Filtern optimiert habe, um dann per VGA in 1280x720 mit 50 Hz in den Z2 zu gehen.

Gruß,
Mr. Pink
A-Friend
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jun 2004, 10:41
diba:

neuestes topfield update habe ich drauf gemacht...allerdings bekomme ich mit dem YUV-Signal am TV nur ein grünliches bild.
Das ist glaube ich kein optimales YUV-Signal.

Der Z2 sollte RGB unterstützen.
Ich dachte mit dem wandler ein besseres Bild zu bekommen.
Das RGB Signal des Topfields wird in YUV umgewandelt, das sollte doch besser sein, oder?


mr.pink:
na die TV-box ist ja nochmals 70euro teurer und bietet mir aber nicht die Möglichkeit auch meine Xbox im Falle eines Falles anzuschließen, oder?

Die SAT-Karte für den PC würde mich schon reizen...ich habe aber soviel verschiedenes gehört über die Bildqualität die diese Karten haben...
Positiv wäre, dass ich nur das Kabel für das Bild ins Wohnzimmer legen müßte...(DVI). Den Ton könnte ich ja von meinem Topfield Receiver nehmen, sollte doch synchron sein, oder? (ist fa dieselbe Quelle)
Negativ ist, dass ich bei meiner ATI Radeon 9800 Pro nur einen DVI Ausgang habe und von meinem Büro aus nicht die Leinwand sehen kann zum Starten der Software.
Gibt es da einen DVI-Doppel Adapter?



Viele Fragen, ich weiß. Hoffentlich hat da jemand ein paar Antworten zu,

Nette Grüße
A-Friend
mr.pink
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2004, 11:02
Hi,

für die XBOX würde ich Dir das High Definition Pack von Microsoft empfehlen, dann kannst Du per YUV dort rausgehen und wenn Du die XBOX auf NTSC umstellst geht das sogar auch mit 480p, 720p und 1080i - wobei die hohen Auflösungen (720p und 1080i) nur von wenigen Spielen unterstützt werden.
Das Problem bei Wandlern ist IMHO, daß die Qualität tendenziell etwas leidet. Muß hier nicht so sein, ich möchte das Gerät nicht schlechtmachen, nur wenn Du auch ein Gerät nehmen kannst das das schon von Haus aus kann ist das IMHO besser.
Hat Deine Grafikkarte evtl. einen DVI- und einen VGA-Ausgang? Dann würde ich an Deiner Stelle den VGA-Ausgang für den Z2 nehmen und einen VGA-DVI Adapter zum Anschluß an den Z2 benutzen. Bei DVI-D (digital) bekommst Du bei nativer Ansteuerung (1280x720) mit 50 Hz nur mit sehr viel Rumprobiererei eine ruckelfreie Wiedergabe hin, während das per VGA mit ein wenig Finetuning im PC-Menü des Z2 recht gut geht. Zur finalen Optimierung würde ich dann das DILA Test Image von www.marky.com empfehlen, so habe ich meinen Z2 optimiert, und das Ergebnis war nach ca. 1 Stunde konzentrierter Arbeit (Z2-Menü optimieren für Auflösung und dann die Optimierung bis das Testbild 100% sauber ist) und Nutzung eines sehr hochwertigen VGA-Kabels ("grüne Strippe" von www.probeam-multimedia.de) IMHO mit der DVI-Zuspielung vergleichbar, nur halt ohne Ruckeln.
Das Problem bei Nutzung des Tonsignals vom SAT-Receiver könnte sein, daß der Ton früher als das Bild ausgegeben wird. Die Verarbeitung und Aufbereitung des Bildes (Deinterlacing etc.) dauert halt etwas, und wenn Du unterschiedliche Geräte benutzt könnte das spürbar sein - muß aber nicht.

Gruß,
Mr. Pink
A-Friend
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2004, 15:21
Danke mr.pink für die ausführliche Antwort!

also, den tip mit dem high definition pack werden ich ausprobieren.

zu meiner Grafikkarte:
ja sie hat einen VGA-Ausgang, den könnte ich dann tatsächlich für einen VGA-DVI Adapter nutzen.
Aber das von Dir beschriebene Kabel kostet bei 10m Länge schlappe 129euro?
Nicht, dass ich geizig wäre, aber die Sat-Karte von Pinnacle noch dazu und das X-box-Kabel??? Das wird ein teurer Spass.....

Noch eine Frage zur Pinnacle-Sat-Karte:
Bekomme ich damit auf Anhieb die gleiche Signalqualität wie mit meinem Topfield oder gibt es auch noch einen Haken?

Danke und Grüße
A-Friend
mr.pink
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2004, 15:29
Hi,

bzgl. VGA meinte ich, daß Du ein VGA-Kabel am Graka-Ausgang anschließt und dann am Projektor einen VGA-DVI Adapter.
Das Kabel ist sicherlich nicht billig, aber ich habe das Kabel in 5m und auch in der Länge sehe ich Unterschiede in der Bildquali im Vergleich zu einem halb so teuren Kabel, und auch ein getestetes DVI-I Kabel (kann analog und digital) kam in der Bildquali nicht mit. Ich nutze meinen HTPC allerdings auch für DVD, HDTV, etc., daher wollte ich hier keine Kompromisse machen.
Ich habe selbst leider kein SAT, sondern Kabelfernsehen, aber ich hörte daß die Pinnacle-Karten allgemein hochwertig sein sollen - vielleicht kann dazu mal jemand mit SAT-Empfang etwas sagen?

Gruß,
Mr. Pink
Surroundman
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2004, 15:38
Hallo A-friend,

die einfachste Art und Weise (also Plug ´n´Play) wäre ein Scart auf DVI Kabel und das Scart RGB Signal des Sat Receivers nutzen. Dieses Interlaced Signal ist qualitativ dem Interlaced YUV Signal gleichgestellt.

Ein RGB/YUV Wandler ist m.E. unnötig, der Z2 akzeptiert über den DVI Eingang ja Scart RGB Signale.

Wenn man noch keinen Sat Receiver sein Eigen nennt, einen Projektor oder Plasma hat der keine Scart RGB Signale akzeptiert, dann wäre die GROBI Box in der Tat eine Alternative in diesem Falle aber nicht unbedingt nötig, es geht auch einfacher.

PC Lösungen sind mir ganz persönlich immer zu umständlich.
A-Friend
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2004, 16:33
hi pink,
hallo Surroundman,

danke für eure Hilfe.
Also bleiben mir nun 2 Alternativen:

1. über PC mit Sat-Karte (umständlich und teurer, aber bestimmt gute Bildqualität, oder?)
2. ein Scart-DVI Kabel (mein Topfield gibt ja ein RGB-Signal aus, am TV (Loewe Aconda) habe ich damit ein Super-Bild)

Als DVD Player habe ich mir übrigens den DV 4300 von Marantz bestellt den ich über YUV mit dem Z2 verbinde.

Also habe ich den DVI-Eingang am Z2 noch frei.
Jetzt habe ich noch eine Frage an Surroundman was die Qualität seiner Lösung angeht. Ich möchte mir auch gerne mal ein Fußballspiel über den Proki ansehen....wie sieht es damit aus? Bekommt man mit dem Scart-DVI Kabel eine gute Qulität hin? Bräuchte ca. 5-7m Kabellänge, ist das ein Problem?
Was würde denn ein solches Kabel ca. kosten, und braucht des Z2 ein spezielles?

Danke und Gruss

A-Friend
Surroundman
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2004, 21:25
Hallo A-Friend,

zunächst der DVD Player ist in Verbindung mit dem Z2 gut gewählt, schön stabiler Filmmode.

Scart auf DVI Kabel sind nicht unbedingt Stangenware, sondern eher in speziellen Heimkino- oder Kabelläden zu bekommen. Für 5 -7 m solltest Du mit ca. 80 - 100 € rechnen. Alternativ geht auch ein Scart auf VGA Kabel mit Adapterstecker VGA-DVI möglich, qualitativ habe ich keine Unterschiede feststellen können. Die Länge ist kein Problem. Wir haben schon mit 15 m Kabellängen ohne Probleme gearbeitet.

Die Farbtrennung und Schärfe ist bei Farbkomponentensignalen ( und das sind sowohl YUV als auch ScartRGB) deutlich besser als die herkömmlichen S-Video oder FBAS Signale. Untereinander sind die beiden Komponentensignale allerdings gleichwertig. Gerade bei Sportarten mit schnellen Bewegungen ist hier eine Verbesserung sichtbar.
A-Friend
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jun 2004, 06:52
Hallo Surroundman,

danke für die Antwort. Ich habe gerade einen Anruf von der Spedition bekommen....die Leinwand kommt zumindest heute an.


Zum Marantz DV 4300:
Ich bin bei diesem Gerät völlig verunsichert.
bei beisammen.de gibt es einen Thread in dem nur die Fehler des Gerätes genannt werden...ich habe ihn erst Gestern entdeckt.
Man hat das Gefühl es handele sich um einen No-Name-Player wenn man das alles liest.
Hoffentlich liest das Gerät auch DVD-RW und ist nicht allzu wählerisch mit Rohlingen....sämtliche Urlaubsfilme und Bilder-CD´s habe ich diesem Format. Ich kann definitv keinen Player gebrauchen, der dieses Format nicht unterstützt.

Dabei wurde er überall mit sehr gut getestet und ich dachte er wäre ein "Allesschlucker" da er ein "PC-Laufwerk" integriert hätte.

Kannst Du mir dazu was sagen?

Als Digital-Receiver nutze ich im übrigen den Denon 3300.



Hast Du vielleicht noch einen Tip zu meiner X-Box? Ich hatte mir für den TV zwar ein besseres RGB-Scartkabel geholt, aber nun brauche ich etwas völlig neues...was gibt es denn da Brauchbares. (Bisher dachte ich ja an den RGB-YUV Wandler von Grobi, bei dem ich nach bedarf entweder den Sat-Receiver oder die X-Box anstecke (Hast Du mir ja ausgeredet )).
diba
Inventar
#13 erstellt: 04. Jun 2004, 08:25

neuestes topfield update habe ich drauf gemacht...allerdings bekomme ich mit dem YUV-Signal am TV nur ein grünliches bild.
Das ist glaube ich kein optimales YUV-Signal.

Ich nehme zwar an, dass du als Topf-Besitzer das Topfieldforum kennst, falls nicht in diesem Beitrag geht es um dein Problem (es gibt auch noch weitere, such dort nach YUV)


[Beitrag von diba am 04. Jun 2004, 08:27 bearbeitet]
A-Friend
Stammgast
#14 erstellt: 04. Jun 2004, 18:52
Hallo,

heute kamen mein Z2 und mein Marantz DV 4300 an (die Leinwand muß leider wg. falscher Größe getauscht werden).

Ich habe nun alles verkabelt und gleich die ersten DVD´s getestet. Ich bin begeistert!
Nachdem ich Anfangs noch leichte Streifen im Bild hatte, drückte ich die "Prog. Scan-Taste" an der DVD-FB und das Bild war sehr gut anzuschauen.


Allerdings muckte der DVD-Player beim Kapitelvorspulen (Titanic) und hängte sich auf....

Bei Gladiator hatte ich dann immer wieder einen Bluescreen für den Bruchteil einer Sekunde...kommt sporadisch und leider relativ häufig.

Habe ich etwas falsch eingestellt?
Wer kann mir helfen?


Danke
Gruss
A-Friend
Surroundman
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2004, 08:23
Hallo A-Friend,

der Marantz läuft nur dann stabil im Filmmode, wenn man ihn auch dazu rein zwingt. Dazu mußt Du in ein sog. Secret Menü gehen. Dort kannst Du ihn auch Codefree schalten. Schick mir mal ne PN.
A-Friend
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jun 2004, 09:02
Danke Surroundman,

PM ist unterwegs....
A-Friend
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jun 2004, 12:27
Hallo Surroundman,

ich habe gestern doch noch irgendwie dieses "Secret Menu" gefunden und habe den Player auf "Film Mode" gestellt. (Aber nur 1x, die FB funzt so schlecht)

Was bewirkt dies eigentlich?


ich habe, um meine Probleme mit dem Player zu minimieren, die TV-Verindung gekappt und nutze den Marantz nur noch mit dem Z2.

Allerdings ist ein neues Problem aufgetaucht:
Bei VCD/SVCD bekomme ich keinen Ton über das Toslink-Kabel.
Stöpsel ich Cinch an funktioniert es.

Hat da einer eine Erklärung zu?

Gruss
A-Friend
Surroundman
Inventar
#18 erstellt: 06. Jun 2004, 12:56

Was bewirkt dies eigentlich?


Das bewirkt, das der Marantz in den Filmmode gezwungen wird und unabhängig von den Progressive Flags auf der DVD ist. Dieser Filmmode ist sehr stabil und ein Flimmern tritt nicht mehr auf.

Hinsichtlich des Toslinks Ausgangs kann ich Dir im Moment nicht weiterhelfen, bzw. habe keine Idee.
Holti
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jun 2004, 15:48
Hallo,
eine Möglichkeit währe den DVD Player mit Analogen UND Digitalen Kabel anschliessen und denn am Receiver nur umschalten. (bei mir Input Mode)
Ich habe die Probleme auch mal so behoben, bei der Tonquallität der CDs ist es ja kein Unterschied.

MfG Jens
A-Friend
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jun 2004, 19:16
Hallo Holti,

so habe ich es auch gemacht. Aber mal ehrlich, das kann doch nicht sein, oder?

Gruss
A-Friend
DaeHNI
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jun 2004, 20:52
Hallo A-Friend, das der DVD Player über Toslink bei SVCD´s keinen Ton ausgibt, kann eigentlich nicht sein. Ich würde mal bei deinen Händler vorsichtig anfragen.
Bei DVD´s kommt über das optische Kabel aber Ton rüber, oder?

Gruß DäHNI
A-Friend
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jun 2004, 21:25
Hallo DaeHNI,

bei DVD´s funktioniert die Audioausgabe über das optische Kabel einwandfrei.

Bei VCD/SVCD macht er keinen Mucks, erst wenn ich Koaxkabel zusätzlich anschließe bekomme ich einen Ton.
DaeHNI
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jun 2004, 21:43
Hallo A-Friend, also das kann echt nicht sein, wenn jemand anderer Meinung ist möge er mich verbessern aber da stimmt was nicht. Hat der Player denn auch nen Coax Digital Out? Oder hast du den Player jetzt über Cinch verbunden, um Ton bei VCD zu bekommen? Wenn man beide Optionen hat, also optisch und koaxial, sollte man sogar den coax nehmen (wird hier im Forum immer wieder zu geraten).
Wie macht sich denn der neue Beamer? Würde mich mal interessieren, da ich noch davon träume aber mir wohl in den nächsten Jahren nicht leisten kann, da Student. Ist das sogenannet Fliegengitter zu sehen?

Schöne Grüße DäHNI
A-Friend
Stammgast
#24 erstellt: 07. Jun 2004, 07:41
Hallo DaeHNI,

ich schrieb es in dem Thread "Pana oder Sanyo" bereits:


Bin erst seit kurzem Besitzer eines Z2 und kein Experte, aber um das Wohnzimmer einigermaßen wohnlich zu gestalten, mußte der Z2 unbedingt unauffällig aufgestellt werden.

Dazu ist der Lens-Shift genial!
Auf entsprechender Höhe ist keine Trapezkorrektur nötig!
Gerade Einsteiger sollten diese Problem nicht außer Acht lassen. Je nach Räumlichkeit des einzelnen.

Deshalb:
vor dem Kauf unbedingt Gedanken machen, wo das Gerät stehen/hängen soll. Nicht das Kabelgewirr unterschätzen!

Ich wollte auch nicht unbedingt meine Holzdecke ruinieren nur um das Strom- und sonstige Kabel zu verstecken.

Deshalb: Die Lensshift-Funktion nicht unterschätzen.


Zum Bild:
Ich finde es genial beim Z2. Vorraussetzung ist natürlich ein gut abgedunkelter Raum.
Bei 2m Breite habe ich einen Sitzabstand von ca. 3,90m.
Pixel kann man da mit Sicherheit keine erkennen! Unter 1m Abstand wird kann das natürlich sein.....
Deshalb benötige ich auch keine Smoothscreen-Funktion.


Pixelfehler:
viele Händler bieten mittlerweile ein Service-Paket an:
Pixelfehlerüberprüfung und 1Jahr bzw. 1000Stunden Lampengarantie! Ich habe es in Anspruch genommen und bin sehr zufrieden.


Wichtig ist auch ein guter Zuspieler (auch für die Farbdarstellung!. Mit meinem
Marantz DV 4300 habe ich zwar ein wirklich gutes Bild, aber ein paar Macken hat das Gerät (keine digitale Tonausgabe bei VCD/SVCD, weswegen ich es auch umtauschen will.

So, wollte nur mal bescheidene Meinung loswerden....


Also: Sparen lohnt sich in diesem Fall.

Gruss
A-Friend
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bestes TV -Bild auf leinwand
textexter am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  9 Beiträge
Bestes Bild für DVD?
nuernberger am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  15 Beiträge
Z2 Bild Unscharf?
Plasmaheini am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  9 Beiträge
TV an Sanyo Z2
matrix2k2 am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  3 Beiträge
Bestes Bild mit VPH 1270
zbolle am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  2 Beiträge
Z2 TV Eingang
tommi110 am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  18 Beiträge
womit bestes Bild bei Pana 900e?
daniel-hl am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  4 Beiträge
PLV-Z2 mit Playstation3 ohne Bild
schmetterlink am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
PC an Sanyo PLV-Z2: Bild stockt!
Nik2202 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  4 Beiträge
Z2 Lampenzähler?
Plasmaheini am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.486 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedSaltySnack
  • Gesamtzahl an Themen1.513.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.784.640

Hersteller in diesem Thread Widget schließen