Beamer für max 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
BMWDaniel
Inventar
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 17:20
Hallo.

Welche Beamer würdet ihr in dieser Preisklasse empfehlen? Ich hab einen gebrauchten Beamer von meinen Händler angeboten bekommen. Den Panasonic PT 500 für 1000€ mit 300Std. Ert hat mir auch einen Epson vorgeführt. Weiß aber nicht mehr die Bezeichnung
erve09
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2006, 20:06
der panasonic ist viel zu teuer-

um 1000.- bekommst du einen Hitachi TX100, Sanyo Z3 und der Epson den du angesehen hast war wahrscheinlich der TW200- ein guter Projektor nur hat er leider keinen Digitaleingang. Falls du noch 200, 300 drauflegen kannst nimm den Hitachi TX200- da kannst du nichts falsch machen..


[Beitrag von erve09 am 23. Feb 2006, 20:07 bearbeitet]
mcwilliams
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2006, 21:18
mit ein bißchen Glück: Benq Pe 7700 oder den 7800
BMWDaniel
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2006, 22:42

erve09 schrieb:
der panasonic ist viel zu teuer-

um 1000.- bekommst du einen Hitachi TX100, Sanyo Z3 und der Epson den du angesehen hast war wahrscheinlich der TW200- ein guter Projektor nur hat er leider keinen Digitaleingang. Falls du noch 200, 300 drauflegen kannst nimm den Hitachi TX200- da kannst du nichts falsch machen.. :prost



Nee der hatte HMDI der Epson.
Wieos ist der Panasonic zu teuer
RMerz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2006, 00:44
"Wieso ist der Panasonic zu teuer?"

weil du für 1000 € schon was gutes Neues bekommst!
Rudi
erve09
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Feb 2006, 00:47
ahhh ich

sorry hab mich verschaut und dachte du willst max. 1000.- ausgeben

bei 2000.- sind folgende Prokis empfehlenswert:

LCD-Technik:

Sanyo Z4, Hitachi TX200, Epson TW600

oder auch -den habe ich mir grad bestellt- der Epson TW500 mit eingebautem Faroudja-Chip (bedenke dass du bei den vorher genannten einen guten DVD-Player mit progressiver Signalausgabe benötigst). Vl hast du auch den bei deinem Händler gesehen..?

DLP-Technik:

Toshiba MT700, Mitsubishi HC910 (achtung wegen fehlendem Lensshift und Regenbogeneffekt)


grüße
BMWDaniel
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2006, 02:39

erve09 schrieb:
ahhh ich

sorry hab mich verschaut und dachte du willst max. 1000.- ausgeben

bei 2000.- sind folgende Prokis empfehlenswert:

LCD-Technik:

Sanyo Z4, Hitachi TX200, Epson TW600

oder auch -den habe ich mir grad bestellt- der Epson TW500 mit eingebautem Faroudja-Chip (bedenke dass du bei den vorher genannten einen guten DVD-Player mit progressiver Signalausgabe benötigst). Vl hast du auch den bei deinem Händler gesehen..?

DLP-Technik:

Toshiba MT700, Mitsubishi HC910 (achtung wegen fehlendem Lensshift und Regenbogeneffekt)


grüße :prost


Denk das war der TW 600 von Epson für 2000€
CS-Cinema
Stammgast
#8 erstellt: 24. Feb 2006, 04:20
Für mich würde es nur zwei wirkliche Alternativen geben:

1. Panasonic PT-AE900E

2. Sanyo Z4

Beide Geräte haben neben Super Testergebnissen auch wirklich Super Bilder und sind auf dem neusten Technischen Stand.

Gruß

CS-Cinema
Andreas1968
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2006, 10:17
da sich pana 900, sanyo z4, hitachi 200 und epson 520/600 alle wenig im bild nehmen würde ich ganz klar zum hitachi greifen, das der mit abstand am günstigsten (ca.1200€) ist.
Nitram
Stammgast
#10 erstellt: 26. Feb 2006, 10:34
Hallole

also für 2000€ bekommst Du eine Neuen TX-200 mit Rollo und Deckenhalterung.
Ist ein sehr Gutes Gerät mit einem Hervorragendem Bild in dieser Klasse.
Haluterix
Inventar
#11 erstellt: 26. Feb 2006, 10:58
Hallo mteinander,

ich frage mich immer bei diesem Thema, warum der sony VPL-HS50 nicht erwähnt wird. Bei diesem Proki ist VB und shading definitiv kein Thema, da können die anderen Kandidaten meines Wissens nicht mithalten. Klasse Schwarzwert, natürliche Farben
keine Doppelkonturen, auch bei max. ausgereiztem Lensshift, super Leise und ein ausgeklügeltes Kühlsystem.
Ich will damit nicht sagen, daß er der Überflieger ist, nur im Vergleich zu den üblich genannten Verdächtigen, ist er diesen mehr als ebenbürtig.
Auch der Preis liegt inzwischen weit unter 2K Euro.


[Beitrag von Haluterix am 26. Feb 2006, 10:59 bearbeitet]
otheo
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2006, 14:34
Moin,

ich war mal voruneingenommen! Aber, sind LCD inzwischen so gut geworden , dass, wenn man ein Gerät mit kaum Shading hätte, dies auch über mehr als 500 bis 1000 Std so bleibt?. Ich habe noch einen älteren Epson, den ich meinem Vater geschenkt habe, wegen Shading und wegen Staub. Im Forum gibts immer wieder Beiträge zu diesen Problemen. Bei DLP gibts immer nur eine Warung, oh Gott, Regenbogeneffekt. Aber auch nur, wenn es drum geht, welchen Beamer soll ich kaufen. Sonst beherschen LCD die Problembeiträge.

Ich finde die LCD bieten verdammt viel Komfort, fast alle haben Hor/Vert-Lensshift, Irisblenden, HDTV-Auflösung und sind recht leise.

Fazit, wenn man das alles will und braucht, kommen nur die genannten LCD für den Preis in Frage. Wenn HDTV kein Maßstab ist und der Filmabend mit PAL-DVD´s gefüllt wird, kommen noch ne Menge DLP-Matterhörner in Frage.

Warum gibt es eigentlich keinen Motorlensshift, das wär doch noch was. Vorteil des Epson TW 500 ist der gute Deinterlacer und der Motorfocus und -zoom und manuellen V/H-Lensshift hat er natürlich auch und klasse Farben. Wenns den vor etwas über einem Jahr für 2000 € gegeben hätte wäre es meiner gewesen.

Grüße
Otheo
audioconcept24
Stammgast
#13 erstellt: 04. Mrz 2006, 11:38
Ich kann die aussage von otheo nur unterschreiben.. .

ich finde, dass an den LCD prokis immer noch ein schlechter Nachgeschmack haftet, was aber aus der heutigen technischen sicht, völlig indiskutabel ist.

Die heutigen LCD's bieten wirklich exzellente Bildqualität ab 1700 euronen, dass sah noch vor 5 Jahren ganz anders aus!
Man hatte den LCD-Panels nachgesagt, dass nach 1000 Betriebsstunden die Leuchtkraft nachlässt, inzwischen aber ist die Herstellung und die Materialien der Panels auf einem so hohen Niveau, dieser Effekt vielleicht erst ab einer Laufzeit von 15000 Betriebsstunden und mehr bemerkbar wird.
Wir werden uns noch wundern welche vorschritte die LCD-Technik in den kommenden Jahren uns bescheren wird.. .

Wir sollten uns freuen, dass die Technik soooo gut und endlich bezahlbar geworden ist.

Ach ja, der Motorlensshift und Motorzoom ist sicher eine feine Sache, kostet aber in der Produktion einiges extra, ich brauche es nicht unbedingt, so bald der proki einmal eingestellt ist und er an der Decke und nicht auf dem Tisch steht, währe diese Finanzielle ausgabe vermutlich sinnlos.

Was ich mir aber schon wünschen würde ist ein Motorfocus, jedes mal wen ich den Linsenschutz entferne, vertsellt sich der Fokusring und ich muß erneut die Schärfe des Bildes nachjustieren, hier währe ein Motorfokus sicher brauchbar.


MÖGEN EURE LAMPEN EWIG BRENNEN!!!
BMWDaniel
Inventar
#14 erstellt: 04. Mrz 2006, 16:06

audioconcept24 schrieb:
Ich kann die aussage von otheo nur unterschreiben.. .

ich finde, dass an den LCD prokis immer noch ein schlechter Nachgeschmack haftet, was aber aus der heutigen technischen sicht, völlig indiskutabel ist.

Die heutigen LCD's bieten wirklich exzellente Bildqualität ab 1700 euronen, dass sah noch vor 5 Jahren ganz anders aus!
Man hatte den LCD-Panels nachgesagt, dass nach 1000 Betriebsstunden die Leuchtkraft nachlässt, inzwischen aber ist die Herstellung und die Materialien der Panels auf einem so hohen Niveau, dieser Effekt vielleicht erst ab einer Laufzeit von 15000 Betriebsstunden und mehr bemerkbar wird.
Wir werden uns noch wundern welche vorschritte die LCD-Technik in den kommenden Jahren uns bescheren wird.. .

Wir sollten uns freuen, dass die Technik soooo gut und endlich bezahlbar geworden ist.

Ach ja, der Motorlensshift und Motorzoom ist sicher eine feine Sache, kostet aber in der Produktion einiges extra, ich brauche es nicht unbedingt, so bald der proki einmal eingestellt ist und er an der Decke und nicht auf dem Tisch steht, währe diese Finanzielle ausgabe vermutlich sinnlos.

Was ich mir aber schon wünschen würde ist ein Motorfocus, jedes mal wen ich den Linsenschutz entferne, vertsellt sich der Fokusring und ich muß erneut die Schärfe des Bildes nachjustieren, hier währe ein Motorfokus sicher brauchbar.


MÖGEN EURE LAMPEN EWIG BRENNEN!!! :prost



Genau das hat mein Händler auch gegsat das die schlechten zeiten von den LCD Beamern vorbei ist. Früher lies die Farbtreue usw alles nach jetzt kommen sich schon nahe an die DLP Projektoren heran.

Ich denk ich werd den Epson TW 600 nehmen
Eltopo
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mrz 2006, 16:47
[/quote]

Ich denk ich werd den Epson TW 600 nehmen[/quote]

Was hat dich dazu bewogen doch den Epson zu nehmen?
ist der Mehrpreis zum Hitachi gerechtfertigt?

In der letzten HomeVision wurde der Epson TW520 getestet und der schlechte Scaler bemängelt, ist der vom TW600
viel besser?
goesfun
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Mrz 2006, 19:39
Hi,

wenn Du einen TW600 wählst, achte darauf dass Du ein deutsches Produkt von einem Epson Fachhändler erstehst, dann bekommst Du eine Ersatzlampe (Wert ca. 380,- Euro) und die Pixelfehlergarantie bei Auslieferung gleich zum Preis von 1699,- Euro dazu.

Angebot siehe Link: http://www.12wam.de


Bei den Angeboten die darunter liegen handelt es sich wie bei einem Online-Shop aus München (schon von mehreren bestätigt) um graue Ware, die meistens nicht pünktlich geliefert und dann auch noch nur mit Gewährleistung ausgeliefert wird....

Aber der Epson TW600 ist ansonsten schon ein Top Beamer genauso wie der Sanyo Z4.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer im Budget-Bereich bis max 2000?
c00per99 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  39 Beiträge
Kaufberatung: Beamer für 2000?
TexxMäxx am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  19 Beiträge
Beamer zwischen 2000-3000?
rsy2fe am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  5 Beiträge
Beamer um die 2000?
Bytexivex am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  13 Beiträge
Beamer <2000? für PPT + Film, heller Raum
Sanderzone am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  3 Beiträge
Leisen Beamer 1000? -2000? ?
lynar am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  15 Beiträge
Kaufhilfe! LCD Beamer bis 2000 ?
Rygel am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  10 Beiträge
Hilfe ! Welchen Beamer bis 2000?
Bernie_Bernstein am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  25 Beiträge
Beamer, max. 1000?. Hilfe! :)
Pretzel am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  8 Beiträge
Bester Beamer in der Preisklasse bis 2000 ??
reelyator am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  91 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedmoisestorres45
  • Gesamtzahl an Themen1.467.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.277

Hersteller in diesem Thread Widget schließen