PJ-TX 100/200 Panel-Reinigungs HOW TO

+A -A
Autor
Beitrag
mmph!z
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2006, 21:44
Nachdem ich meinen Hitachi TX-100 vom Sternenhimmel ,sprich vom Staub auf den LCDpanels befreit habe, wollte ich euch mal mitteilen wie ich das angestellt habe. Ich denke beim TX-200 wird das sehr ähnlich sein. Vielleicht kann sich so der eine oder andere den Service sparen, was viel schwerer wiegt, man hat seinen Projektor dauerhaft zu hause...Meiner war schon 3 mal weg, beim letzten mal habe ich zugeschaut wie er gereingt wurde. Deshalb habe ich es auch einfach mal selbst probiert.

Was benötigt man?

-Ein bisschen Mut :=)
-Druckluft (woher auch immer, muss aber rückstandsfrei sein)
-Nen Kreuzschraubendreher
-ca 20-40 min. Zeit

Als erstes müssen ein paar Schrauben raus. Auf der Unterseite 5 stk.


Auf der Rückseite sind es 4 Stk.




Wenn das erledigt ist sollte man den vertikalen Lensshift komplett hochdrehen, dann lässt sich der Deckel ganz easy abziehen. Am Deckel selbst hängen keine Kabel.

Ihr müsstet nun eigentlich auf die Elektronik schauen können. Hier sind nun erstmal die ingesamt 10 Kabel am Rand von der Plantine zu lösen. Hierbei natürlich keine Gewalt anwenden und auch keine Schraubenzieher ansetzen. Wenn eure Fingernägel das nicht packen, holt eure Frau
Achtung! Ein Kabelstrang (der blaue oben rechts) ist unter der Platine befestigt.
Jetzt kommen die 3 goldenen Leiterbahnen der Panels. Die Verriegelung jeweils links und recht lösen ( am besten auch mit den Fingernäglen) und die Leiterbahn aus der Halterung vorsichtig rausziehn.
Jetzt noch die vier Schrauben raus, die die Platine halten.




Die Platine sollte sich jetzt recht einfach entfernen lassen.
Nun sind wir schon fast am Ziel. Man kann jetzt an den Panels noch ein Kunststoffteil entfernen (einfach zusammendrücken)


Jetzt hat man Sicht auf die LCDs und kann diese sauberblasen, dabei die 3 Leiterbahnen festhalten/fixieren, da diese sonst flattern/knicken können.



Das wars dann auch, jetzt in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen -> FERTIG!!

Wer Verbesserungsvorschläge hat immer raus damit.

Gruß Memphiz


[Beitrag von mmph!z am 04. Apr 2006, 02:00 bearbeitet]
mcwilliams
Stammgast
#2 erstellt: 04. Apr 2006, 20:39
HAllo
guter BEitrag-alle Achtung!!

Du hast völlig recht, warum ständig hinschicken, wenn es doch selber geht. War das Bild danach auch OK- nicht nur Staubfrei, sondern so wie vorher?

Wie hast Du bzw womit die LCDs nun freigeblasen?

Wenn man dann noch VB selber wegbekommen könnte, wären die Schwächen des Projektors fast weg, denn meiner MEinung nach macht er schon ein gutes Bild.

Danke MC


[Beitrag von mcwilliams am 04. Apr 2006, 20:47 bearbeitet]
mmph!z
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2006, 20:42
Also das Bild war nach meinen Fotos und Erinnerungen nacher indentisch. Nur halt ohne Farbverfälschung durch die Staubkörner.

Zum Ausblasen habe ich einen kleinen Kompressor benutzt->
http://www.hifi-foru...um_id=94&thread=3982

Gruß Memphiz


[Beitrag von mmph!z am 04. Apr 2006, 21:01 bearbeitet]
mcwilliams
Stammgast
#4 erstellt: 04. Apr 2006, 20:49
Ah Du bist grad online
nochmal Anerkennung - Wären wir in einer Kneipe würd ich Dir gerne ein Bier ausgeben.
Gruss MC

Wie sind den Deine Einstellungen am TX100??


PJ-TX100
Yamakawa 365 DVI Player
Sony HX 900 HD Recorder
Yamaha AX 1


[Beitrag von mcwilliams am 04. Apr 2006, 20:56 bearbeitet]
mmph!z
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2006, 20:55
Danke, Danke
War reiner Selbsterhaltungstrieb, ich habe Fotos gemacht um nacher zu wissen, wie ich das Teil wieder zusammenbekomme....
Und da war das How To ja auch schon fast fertig
mmph!z
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Apr 2006, 20:57
Zum VB Guck mal hier:

http://www.salvechris.de/html/hitachi_tx_100.html#Hauptmenue

Habe es mir der Beschreibung gut im Griff.

Gruß Memphiz
mmph!z
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Apr 2006, 22:01

Zum VB Guck mal hier:

Schwachsinn. Ich schmeiss immer VB uns shading durcheinander. Sorry. Das habe ich mit obigen Link gut im Griff.

VB habe ich so gut wie nicht (zum Glück)

Gruss
Memphiz
mcwilliams
Stammgast
#8 erstellt: 04. Apr 2006, 22:42
Hi Memphiz

ich kenn den Link- ich kenn das Service Menü- aber eins glaub mir: VB kannst Du damit nicht eindämmen.
Shading oder auch Farbverschiebungen innerhalb des Bildes kein Problem, VB hoffnungslos.

Gruss MC
mmph!z
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Apr 2006, 18:33

ich kenn den Link- ich kenn das Service Menü- aber eins glaub mir: VB kannst Du damit nicht eindämmen.
Shading oder auch Farbverschiebungen innerhalb des Bildes kein Problem, VB hoffnungslos.


Das ist mir schon bewusst, wie gesagt, ich schmeiss VB und Shading immer durcheinander. Hast du denn starkes VB?

Memphiz
mcwilliams
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2006, 18:44
Hi mmph!z

Nö jetzt nicht mehr, ich habe vor kurzem dem Beamer eingeschickt und gedroht, wenn die Panels nicht gewechselt werden, geht der Beamer nach 1 Jahr zum Hersteller zurück. Danach haben sie mir die kompletten Panels gewechselt. Jetzt habe ich sogesehen einen neuen Beamer. VB ist nur noch ganz wenig- also soviel wie alle Neugeräte haben vorhanden.
Davor war es aber störend
Gruss MC


[Beitrag von mcwilliams am 05. Apr 2006, 18:45 bearbeitet]
mmph!z
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Apr 2006, 16:13
Ein Frage hab ich passend zum Thema selbt noch.

Kennt vielleicht jemand die genaue Bezeichnung/Ersatzteilnummer des Nächrüstfilters? Ich habe noch den alten,einfachen der ersten Serie drinne und würde den gerne gegen die neuere Version austauschen. Konnte bis jetzt aber so recht nix dazu finden.

Gruß Memphiz


[Beitrag von mmph!z am 07. Apr 2006, 16:13 bearbeitet]
mcwilliams
Stammgast
#12 erstellt: 07. Apr 2006, 23:43
HAllo ich habe einen aus demselben MAterial wie der erste Originale einfach davor gesetzt fertig- kein Problem bisher mehr mit Staub. Mehr oder anders arbeitet der NAchrüstfilter auch nicht
Gruss MC
mmph!z
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Apr 2006, 23:33
Gut, dann mach ich mal auf die Suche nach entsprechendem Schaumstoff.

Gruß Memphiz
Donny
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Apr 2006, 23:17
Schöner Beitrag - werde das mal ausprobieren. Hatte das Problem schon mal beseitigen können, indem ich in den Schacht in welchem der Filter sitzt mit Druckluftspray geblasen habe - damals hat es geholfen - im Moment habe ich zwei hartnäckigere Staubkörner bei denen ich um ein Aufschrauben nicht rumkomme. Zum Kompressor möchte ich noch anmerken, dass man hier wirklich aufpassen muss! Öle, Wasser, Partikel. Man kann auch entsprechende Filter setzen - aber das kostet schon ein "paar" Euro. Der Test mit dem Spiegel vorher ist sicher sinnvoll. Ich verwende Druckluftspray - aber auch hier Vorsicht - wenn man die Dose zu schräg hält kommt Wasser mit. Ach ja bei dem Filter aufpassen, dass noch genügend (Kühl-)Luft durchgeht. Ansonsten bin ich mit meinem Hitachi nachwievor sehr zufrieden. Und wünsche allen viel Spaß beim Schaun.
mmph!z
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Apr 2006, 22:15
Ich habe die Prozedur heute bei dem Beamer eines Bekannten gemacht. Deshalb noch ein kleiner Tipp:

Wenn ihr am Ende den Deckel wieder drauf setzt, passt auf dass ihr keine Kabel am Rand einquetscht.

Memphiz


[Beitrag von mmph!z am 12. Apr 2006, 22:15 bearbeitet]
mmph!z
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Apr 2006, 21:14

mcwilliams schrieb:


Wenn man dann noch VB selber wegbekommen könnte, wären die Schwächen des Projektors fast weg, denn meiner MEinung nach macht er schon ein gutes Bild.

Danke MC


Habe noch was wohl recht interessantes zum VB gefunden. Kann das vllt. mal jmd übersetzten?


http://audioclone.free.fr/reglageVB.JPG

Memphiz

P.S.: Für alle , die nicht wissen, wie man ins Factory Menu kommt:
Factory Menu"

Here you go:

-Press menu. If advance menu is displayed, move to easy menu from easy menu
-Select Reset in Easy menu, and then press > or enter button
-Press Reset
-Press Reset and hold for 3 seconds

Good luck!!!


[Beitrag von mmph!z am 16. Apr 2006, 21:18 bearbeitet]
mcwilliams
Stammgast
#17 erstellt: 16. Apr 2006, 23:52
HAllo

ich habe es schon mal dort probiert, aber wie gesagt keinen wirklichen Erfolg gehabt. Vielleicht kann ja wirklich jemand das übersetzen und Neuigkeiten verkünden.
Gruss MC
Donny
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 20:56
Hallo,
habe ihn gerade gereinigt - war mit der Anleitung echt gut machbar - super wieder ein staubkornfreies Bild . Beim lösen der "goldenen Leiterbahnen" habe ich etwas gerätselt - aber einfach jeweils die beiden grauen Schieberchen an der Seite zurückschieben, dann lassen sich die Leiterbahnen einfach herausziehen.
Kurzfristigen Versuchungen zum Lösen den Schraubenzieher zu nehmen muß man widerstehen - klappt wirklich mit den Fingernägeln. Am Schluß mit Druckluftspray alles freigeblasen - und das Schöne - er lief dannach auch noch. Also nochmal danke.
Wo bekommt man eigentlich zur Zeit am besten den Filter her?


[Beitrag von Donny am 24. Sep 2006, 21:00 bearbeitet]
Samuray
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Sep 2008, 20:58
Ich muss einmal kurz um Hilfe bitten:

Ich selber habe mich, obwohl es ein wirklich überschaubarer Eingriff wäre, da nicht rangetraut und das Ganze lieber meinem ortsansässigen Fernsehmenschen übergeben. Viel Erfahrung mit Projektoren hat er wohl nicht, aber nicht zuletzt mithilfe dieser Anleitung sollte meinem TX200 ja doch zu helfen sein -- dachten wir.

Als ich das Gerät heute abend nun wieder angeschlossen habe, sah ich voller Begeisterung, dass der Staub tatsächlich nicht mehr da war...allerdings schaltet sich der Beamer nach circa zehn Sekunden normaler Lautstärke scheinbar in Lüfterstufe 10, das Ding mutiert zur Jetturbine. So laut habe ich ihn noch nie gehört, nichtmal ansatzweise. Was ist da schiefgelaufen?

Meine Befürchtung ist, dass der nette TV-Mensch zwar tief betroffen, aber gleichzeitig völlig ahnungslos sein wird, was da passiert ist. Fällt hier jemandem auf die Schnelle was ein?

.Samuray
Samuray
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 11. Sep 2008, 10:30
Update: Ich hab's vorher nicht gesehen, weil mein Beamer recht nah unter der Decke steht, aber vorhin im Laden stellte ich fest, dass sowohl "Lamp" als auch "Temp" wie wild rot blinken -- ein Hinweis auf einen Lampenwechsel kommt aber nicht.

EDIT: Ist ja lustig, eben gerade hat der Mensch nochmal angerufen und meinte, ein Pin hätte keinen Kontakt....na, heute abend weiss ich mehr. Hoffentlich ist es so simpel.


[Beitrag von Samuray am 11. Sep 2008, 10:42 bearbeitet]
Dorwald
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Dez 2008, 15:54
Leider könnte ich heulen!!!

Hatte eigentlich nur ein kleines Staubkörnchen in der oberen linken Ecke. Sonst war mein Bild absolut TOP.

Dennoch dachte ich mir, dass (da ich gerade die Lampe wechselte) ich einfach mal diese Anleitung befolge. Habe auch alles exakt so durchgeführt. Verwendet hatte ich Druckluftspray. Doch diese sch* Dose hatte plötzlich kalte Luft gesprüht, die dann gleich wie ein Eissprüher raus kam.

Da ahnte ich schon schlimmes. Als ich den Beamer dann wieder zusammenbaute, kam die böse Überraschung. Das Bild ist total UNSCHARM (milschig). Wenn ich das Objektiv zurückdreher, sehe ich wie so ne Art "Tröpfchen" über das Bild verteilt. Auch nach einem Tag noch (scheinen wohl Wasserflecken zu sein).

Wie bekomme ich das nun weg???

Komme ich irgendwie an die Panels selbst ran? Dann könnte ich ja ggf. mit einem Microfasertuch (Brillenputztuch) drüberwischen.

Irgendeinen Tipp???

Bin total ratlos und am Boden zerstört!!!
brandeilig
Neuling
#22 erstellt: 28. Mai 2013, 21:15
Ja, bei mir schaut das Bild jetzt auch wieder gut aus, aver ganz so einfach war das hier alles nicht.

So elektronisch fitte Leute scheinen wohl zum vereinfachen zu neigen (nichts für ungut, bitte).

Deshalb ein paar Ergänzungen:

Schritt 0) Entweder habe ich es überlesen oder ist für euch ganz selbstverständlich, zu alle rerst muss man die Schrauben an der Rückseite entfernen, sonst läßt sich der Deckel später nicht lösen.

Schritt 1 Ergänzung) Wenn man die eine Schraube, die an der Hinterseite ist, bei welcher sich ein Plastikteil löst, dann muss man unbedingt noch die Schraube darunter lösen, diese ist mit dem Deckel verbunden.

Schritt 2+3 war ok. aber mein rotes Shading war immer noch da!

Schritt 4) Jetzt muss man die Optik entfernen diese wird an insgesamt 4 Schrauben fixiert, und nochmal am Haltebügel vorne.

Auch die schwarze Deckplatte muss mit raus, dafür müssen diese schwarzen Plastikbolzen raus gezogen werden und nochmals zwei Schrauben (wenn ich mich richtig erinnere entfernt werden.

An der Optik sind jetzt die LCD-Panele dran, die Polfilter sind noch im Kasten, Staub und Schlieren sind jetzt gut gegen das Licht auszumachen.

Und können mit einem dünnen Staubtuch entfernt werden. In die Zwischenräume des LCD-Gehäuse kommt man nur schwer, ich habe dann aus Not Toilettenpapier um einen Draht gerollt später um da ran zu kommen wo die Verunreinigung deutlich sichtbar war.

Das ist bestimmt nicht die ideale Vorgehensweise aber ich habe morgen eine Präsentation und zu wenig Zeit hier fachgerechtes Werkzeug zu organisieren.

Nach dem Zusammenbau war mein enormen Magenta Verlauf weg, dafür habe ich jetzt sehr viel weniger störende Cyan Punkte die bei Betrieb kaum sichtbar sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi PJ-TX 100
Sailking99 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  21 Beiträge
Hitachi Illumina PJ-TX 100
Cyberdumb am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  7 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Logan79 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  12 Beiträge
Hitachi PJ TX 100
Kinofrenn am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  5 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Stitchyde am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  12 Beiträge
Hitachi Illumina PJ TX-200
axel11 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
hitachi pj tx 200 fragen!
Ray_ am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Hitachi PJ TX 100 Anschluss
Zuerich2 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Ersatzlampe Hitachi PJ TX 100
Logan79 am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  4 Beiträge
Hilfe, Hitachi PJ TX 100
kellerkino am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedJP83
  • Gesamtzahl an Themen1.466.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.893.210

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen