Umsteigen auf HDMI ?

+A -A
Autor
Beitrag
Singenor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2006, 17:45
Hallo,

besitze seit ner weile den Benq PE7700, welchen ich seit anschaffung über YUV (10m Kabellänge)betreibe und nen allesspieler von DVD :-) .

ich bin mit dem ergebniss der bilder zufrieden, aber wenn ich mir überlege, daß die HDMI zuspieler ( z.B. PANASONIC DVD-S 52 )immer besser werden und auch preislich in den bereich von verträglich kommen, dann denk ich über ne zusatzanschaffung des zuspielers nach.

was mich interessiert, .......
wie gut/groß ist der bildqualitätsunterschied beim umstieg von YUV auf HDMI ???

...UND....

muß ich mir wirklich ein 300€ teueres HDMI-Kabel von Oelbach holen, um auf 10m entfernung ein signal, das noch fürs Auge vertretbar ist, zu erhalten ?????


Gruß

Alex
schluri
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jul 2006, 17:52
Also bei mir ist ein Unterschied zwischen YUV und HDMI zu erkennen. Vor allem in der Schärfe.

Ich denke ein Oehlbach muss es nicht sein. Ich habe eins vom al-kabelshop (15 Meter) und bin sehr zufrieden. 10 Meter kosten da € 129,- (Versand frei). Bei kleineren Längen tun es bestimmt auch günstigere Kabel, bei 15 Meter wollte ich aber kein Risiko eingehen.
Philbo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jul 2006, 18:08
jop sehe es genauso wenn du mit dem bild noch zufrieden bist kannste ja noch warten, wird sich preislich sicherlich noch was tun aber besser ist hdmi auf jedenfall

bei längeren kabeln würde ich auch lieber qualität kaufen, dann biste auf der sicheren seite das du auch das bessere bild hast
Kater10000
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2006, 13:15
Bei meinem PE7700 war ebenfalls ein deutlicher
Qualitätszuwachs zu erkennnen.
Fürs 10m Oelbach HDMI-Kabel hab ich beim MM übrigens
"nur" 149.- Euro gezahlt.


[Beitrag von Kater10000 am 08. Jul 2006, 13:15 bearbeitet]
Singenor
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jul 2006, 13:53
ok,

10m von Oelbach für 150€ ist was anderes als sonst(ca 300€).

der tip von schluri ist aber auch nicht schlecht, da gibts gut geschirmte kabel zu relativ vernünftigen preisen !!!

mir genügen 10m beim YUV im mom. noch so grade(hab noch so 20-30cm zum spielen)....ob ich mehr nehmen sollte ????

ich denke über den kauf vom Panasonic DVD-S 52 nach, laut testergebnissen in diversen "Fach"zeitschriften, ist der Player sehr gut und spielt alles ab.
wie verhält sich da der billige vom ALDI für 60€ ( z.B !! )
und die anderen herstellerprodukte, die sich unter 100€ bewegen ????
Philbo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2006, 14:21
der billige aldi player spielt zwar hdmi problemlos ab jedoch liefer er recht wenige einstellungsmöglichkeiten
Fleg
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2006, 18:46
Hallo Singenor,

ich habe mir im August 2005 den BenQ-PE 7700 geholt und Ihn bis vor kurzem mit einem 15 Meter YUV-Kabel betrieben.

Ich war mit der Bildqualität sehr zufrieden.

Dann habe ich mir den im Vorum viel diskutierten DVD-Rekorder vom Aldi geholt.

Da der eine HDMI-Schnittstelle hat, stand mein Entschluss fest: Ich steige um!!

Habe mir dann ein 15 Meter HDMI-Kabel besorgt (ebay für 114.- Euronen) und war gespannt:

Fazit: Hammer!!!! Ein "riesen" Unterschied zu YUV!

- Mehr Bildschärfe
- Farben besser
- Keine Doppelkonturen mehr
- Plastisches Bild


Ich kann nur jeden raten: Ist ein HDMI-Eingang vorhanden:

!!Unbedingt nutzen, es lohnt sich!!

Gruß

Fleg
Gerhard_L.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2006, 19:53
Hi

Ich bin mit HDMI auch sehr zufrieden.
Am S97 zuerst YUV getestet.Nach dem Umstieg auf HDMI,Bild besser und horizentales Flimmerern weg.

Gruss Gerhard
IndianaX
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2006, 22:25
Ich hab einen sehr dünnen Kabelschacht in der Decke.
Da wird wohl der HDMI stecker nicht durch gehen.
Gibt es Kabel+Stecker getrennt so das ich das Kabel einziehe und dan den Stecker anlöten kann?
schluri
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2006, 00:14
Vergiss es! Das kannst Du nicht selber löten!
IndianaX
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jul 2006, 10:41
Habt ihr das Kabel dann alle offen an der Wand verlegt?
Mich würden mal Fotos interessieren von dennen die meinen sie hätten das Kabel ambesten getarnt
schluri
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jul 2006, 11:35
Hab meins über der Holzdecke verlegt. Für eine Sockelleiste mit integriertem Kabelkanal ist meines es einfach viel zu dick.
Singenor
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jul 2006, 18:45
habe meine so verlegt.....




hoffe , daß da im schacht noch genug platz ist für die HDMI leitung.....
möchte einfach beide behalten, da der HDMI-DVD-Player zusätzlich drankommt, für "gute" filme !!!

die kabelschächte gibts in jedem baumarkt für ca 2,- (sind so 2,1m).....die sind zum einrasten
( die eine hälfte wird an der wand befestigt---->kabel rein---->zweite hälfte draufklicken und fertig )

bis aufs gerade bohren, KEIN aufwand !!!!!!!!!
IndianaX
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jul 2006, 19:40
Aber wirklich estetisch sieht das nicht aus :-/
Philbo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jul 2006, 19:52
man hätte in der tat weissen kanal nehmen können und breiten damit nur einer gebraucht wird, aber wer schaut schon wirklich die ganze zeit an die wand? vorne gehts ab
Singenor
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jul 2006, 11:50
der kanal ist weiß...weißer gibts nicht !!!

wenn man reinkommt, sieht man den nicht so wie auf dem foto und wenn man sitzt........wer glotzt denn die ganze zeit nach oben ???????

wenn bei uns leute reinkommen, die registrieren nicht einmal den beamer an der decke, bis die die leinwand sehen und fangen erst dann an, den beamer zu suchen !!!!!

die einzig wahre verlegung ist unter paneelen oder ne nut in die decke und wände fräsen und dort ein kabelkanal verlegen....aber da soll mir einer sagen, wie er dann die anschlußstecker durchkriegt, wenn der putz wieder drauf ist.... !!!!!!!!!!!!!!!!

daß da kein einzellner schacht ist, hat den sinn, daß je näher strom und signalleitungen aneinander sind, umso eher kommen störströme in die signalleitung.
deswegen min 5cm abstand gelassen !!!!
IndianaX
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jul 2006, 11:58
Man könnte eine Nutfräßen genau so tief wie die Kabelschächte.
Danach nicht verputzen sondern den Kabelschachtdeckel mit raufaser versehen so das er mit Wand/Decke annähnernd gleich aussieht.
==> Ist halt sehr viel arbeit.

Stom hab ich gotseidank bereits in der Decke drinnen, für ein Component/YUV ist auch schon ein Leerrohr drin (ca 10cm abstand ^^).
Nur HDMI+DVI werd ich extra legen müssen.
Singenor
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jul 2006, 12:46
nutfräsen in der decke hat nachteile.....stell dir vor, die decke ist nicht verputzt, sondern nur tapeziert und gestrichen...da is essig mit nutfräsen in ner betondecke !!!
und selbst wenn da putz ist, wenn der nicht mindestens 12mm ist, dann ist auch verdeckte montage nicht drinne.

wenn wir die wohnung verlassen, mach ich lediglich die paar bohrungen zu und ab gehts.

wenn ich gebaut hätte, dann wären mehr als ein kabelschacht (geschirmt !!) in JEDEM zimmer eingebaut....aber naja.
IndianaX
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jul 2006, 13:15

Singenor schrieb:
nutfräsen in der decke hat nachteile.....stell dir vor, die decke ist nicht verputzt, sondern nur tapeziert und gestrichen...da is essig mit nutfräsen in ner betondecke !!!
und selbst wenn da putz ist, wenn der nicht mindestens 12mm ist, dann ist auch verdeckte montage nicht drinne.

wenn wir die wohnung verlassen, mach ich lediglich die paar bohrungen zu und ab gehts.

wenn ich gebaut hätte, dann wären mehr als ein kabelschacht (geschirmt !!) in JEDEM zimmer eingebaut....aber naja.

Ich hab ein Haus, und damals nur an zwei Leerrohre gedacht.
Solte ich jemals richtig selbst bauen, dann wird es Ringschächte (min 5 x 10 cm) auf Steckdosenhöhe und in der Decke (am Rand) geben.
Mehrere Stichschächte von Keller bis ins Dach.
Da kann ich dann von jedem Punkt zu jedem Punkt im Haus Leitungen nachziehen/legen.
Inklusive Anschluss aller Türen, Fenster, Rolläden, Garage, Schalter und Lampen um per Bus-System alles ansteuern zu können.
Frei konfigurierbar, alles von einem MCP (Tron läst grüßen) gesteuert.
Fleg
Stammgast
#20 erstellt: 10. Jul 2006, 23:25
Hallo an Alle,

man sollte den Kabelschächten nicht so viel Bedeutung geben:

1. Man schaut spätestens ab den 2. Tag nicht mehr darauf.

2. Mancher Besuch hat bei mir nicht mal den Beamer an der Decke bemerkt, erst recht nicht die Kabelschächte.


Ich habe mir am Anfang auch so meine Gedanken über den Beamer und die Schächte gemacht (Schaut das was gleich, verschandelt das nicht das Wohnzimmer u.s.w.)

Keine Angst: Nach kürzester Zeit fällt das keinen mehr auf.

Gruß

Fleg
Herr_T.
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Jul 2006, 09:11
@Fleg:
Das sehe ich anders. Mich würde das schon sehr stören. Dan ich momentan auch zur Miete wohne, nehme ich möglichst kleine Kabelschächte, die ich dann direkt in den Ecken verlege.
Nicht die schönste Lösung, aber immerhin etwas unauffälliger, als mittig über die Wand.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI auf DVI ?
DÄG am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
DVi auf HDMI PE7700
Allabuk am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  8 Beiträge
HDMI - wichtig?
garv3 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  5 Beiträge
HDMI auf DVI schwarzer Bilschirm
Frannek am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  7 Beiträge
HDMI Problem
Advocatus am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  8 Beiträge
hdmi switcher
ivery86 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  9 Beiträge
PT-AE700E HDMI Problem
kartentaucher am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  13 Beiträge
HDMI Farbraum wirrwar
maverick_zi am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  6 Beiträge
Deckenhalterung und HDMI
mkollmit am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  6 Beiträge
HDMI Kabel für Beamer!
Gladiator6 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglieduzoslumiz
  • Gesamtzahl an Themen1.466.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.461

Hersteller in diesem Thread Widget schließen