Ich seh schwarz - gibts NoName Lampen?

+A -A
Autor
Beitrag
Warp9
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2004, 22:09
da steckt in sonnem beamer,
sagen wir mal n pana ae 500,
ne mickrige 130 watt lampe,
die so ca. 2000 std vor sich hin leuchtet
bevor sie den geist aufgibt

und dann kommt das böse erwachen.
kostet son birnchen doch tatsächlich schlappe
350 Euronen , in Worten 700 Märker !!!
für ne birne !
was bitte schön is anner 130 Watt Birne 350 € wert ?

irgendwie erinnert mich das an pc drucker
drucker billig,ersatztinte schweine teuer
aber zum glück gibts da findige leute,
die nahezu gleichwertigen ersatz für kleines geld anbieten

gibt es sowas evtl. bei ersatzlampen auch ?
ich meine billigere noname lampen für angemessene preise?
jemand sowas schon mal wo gesehn ?

mfg
Warp9
Schroeder
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jun 2004, 22:17
Gugst du:
http://www.feldmann-speziallampen.de/

Ich glaube den AE500 habe ich nicht gefunden aber Fragen kostet ja hoffentlich nichts.

Bei einigen Beamern kann man auch nur das Leuchtmittel wechseln aber das ist eine Frage des Fingerspitzengefühls und der Garantie.

Gruss
Peter
Warp9
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jun 2004, 22:26
is ja schon mal n ansatz
da der ae 500 anscheinend sehr beliebt is werden die den wohl über kurz oder lang ins programm aufnehmen

nur seh ich da keine preise
was kostet denn da son lämpchen im vergleich zum original?

is leuchtmittel was anderes als ne lampe?

mfg
Warp9
Schroeder
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2004, 22:45
Hallo,

bei denen musst du Anfragen, die haben keine Preise Online.
Aber man kann bei der Anfrage auch herrausfinden ob eine gleiche aber günstigere Lampeneinheit eines anderen Herstellers passt.

Beim Beamer wechselt man normalerweise eine komplette Lampeneinheit bestehend aus Käfig, Reflektor und Leuchmittel bzw Lampe. Wenn man den Typ der Lampe kennt kann man diese "manchmal" auch einzeln ersetzen.

Die Chance ist leider gering das du mit weniger als den 350 Euro auskommst.

Viele Glück
Peter
Rollei
Moderator
#5 erstellt: 01. Jul 2004, 07:34
Hi,

also so eine Lampe ist nicht einfach nur ein Leuchtmittel wie viele meine.

1. Hat sie eine andere Farbtemperatur und ist viel schwieriger in der Herstellung.
2. Wird sie halt nicht in solchen Mengen hergestellt wie eine kleiner Halogenbrenner für irgendwelche Haushaltslampen.
3. Wem es zu teuer ist, braucht sich ja keinen Beamer zu kaufen.
4. Wie bei den Mobiltelefonen früher. Da hatter nur der eines der auch eins brauchte. Was man bei Preisen jenseits von 5000-7000 Euro ja auch verstehen konnte.


Gruß

Rollei
Schroeder
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jul 2004, 08:36
Yeap,

habe ja auch geschrieben das man den Typ der
Lampe/Leuchtmittel kennen muss.

In der c't special 04/2003 gibt es einen Bericht darueber
mit dem Hinweis das mit etwas Glück auch Lampenkits
anderer Beamerhersteller passen (Baugleich).

Alleine vom Infocus X1 gibt es etliche Baugleiche Modelle
anderer Hersteller die sich nur in der Firmware und im
Zubehör unterscheiden. Warum nicht die Lampe vom Toshiba
kaufen wenn sie baugleich waere und guenstiger natuerlich ;-)

Ist schon krass, das die Lampe oft 1/3 Drittel des
gesamten Beamerpreises ausmacht!
Noch schlimmer wird es wenn am Beamer die Elektronik versagt.
Ohne Garantie kauft man sich oft besser einen neuen Beamer.


Da sind die 350 Euro fuer eine Lampe peanuts

Gruss
Peter
burt
Neuling
#7 erstellt: 02. Jul 2004, 19:08
Geh mal auf www.styleyourlife.de da gbt es die Lampe für Euro 264,99. Ist unter Hardware zu finden.
Klar sind die Teile nicht so billig herzustellen, aber meiner Meinung ist das eine richtige Abzocke. Wenn der hohe Lampenpreis gerechtfertigt wäre, würde ich mir sogar einen Beamer zulegen. Nur hab ich was dagegen, mich über den Tisch ziehen zu lassen.
Ich hab noch kein Beamer Angebot gesehen, das eine Reservelampe mit anbietet. Es wird damit spekuliert, daß viele beim Kauf gar nicht wissen was für Folgekosten auf einen zukommen. Angenommen ich will den Beamer ca 10 Jahre betreiben, dann kann ich mir gleich überlegen ob ich mir nicht besser einen 42 Zoll Plasma zulege. Kommt im Endeffekt preislich auf das gleiche heraus.


[Beitrag von burt am 02. Jul 2004, 19:18 bearbeitet]
Warp9
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jul 2004, 03:00

Angenommen ich will den Beamer ca 10 Jahre betreiben, dann kann ich mir gleich überlegen ob ich mir nicht besser einen 42 Zoll Plasma zulege


naja ,so kann man dann auch nich rechnen
die abzocke stört mich im moment auch
(350 euro uvp is einfach unverschämt,
egal wie aufwendig son teil produziert wird)
die beamer werden am untersten limit abgegeben,
das geld holt man sich dann übers zubehör wieder
ähnlich wie bei druckern oder japanischen autos

aber man kann wohl davon ausgehen das die lampen
aufgrund steigender produktion immer billiger werden
im mom gibts die pana lampe für ca 300 euro.
da das gerät sich aber verkauft wie geschnitten brot,
werden immer mehr lampen produziert,zusätzlich für den ersatz.
vielleicht kost das teil nächstes jahr deshalb nur noch 200 euro
und in 5 jahren gibts die vielleicht bei aldi aufm grabbeltisch
(beamer verkaufen die ja schon)

aber thx für den link
werd ich mir mal merken

Warp9
Rollei
Moderator
#9 erstellt: 03. Jul 2004, 11:07


Ist schon krass, das die Lampe oft 1/3 Drittel des
gesamten Beamerpreises ausmacht!
Noch schlimmer wird es wenn am Beamer die Elektronik versagt.
Ohne Garantie kauft man sich oft besser einen neuen Beamer.


Da sind die 350 Euro fuer eine Lampe peanuts

Gruss
Peter



Kommt halt immer auf das Gerät an. Dieses Verhältniss stimmt nicht bei allen, nur bei den sehr günstigen.

Gruss
Rollei
Rollei
Moderator
#10 erstellt: 03. Jul 2004, 11:10

Es wird damit spekuliert, daß viele beim Kauf gar nicht wissen was für Folgekosten auf einen zukommen.



Deswegen geht man in den Fachhandel und läßt sich beraten, die erzählen so etwas einem eventuell schon. Ansonsten gibt es Zeitschriften, wo man nachlesen kann, wie hoch eine Betriebstunde mit einem Beamer ist. Mal davon abgesehen, das man es nicht übertreiben sollte.
Wir hatten doch schon öfters diese Rechenbeispiel, wieviele Filme man schauen kann bei einer Lampenlebensdauer von ca. 2000 Std. Also ich denke es ist dann doch alles relativ.

Gruss
Rollei
Rollei
Moderator
#11 erstellt: 03. Jul 2004, 11:17

Angenommen ich will den Beamer ca 10 Jahre betreiben, dann kann ich mir gleich überlegen ob ich mir nicht besser einen 42 Zoll Plasma zulege. Kommt im Endeffekt preislich auf das gleiche heraus.



Hi,

erstens wirst Du keinen Beamer solange betreiben, da er nie solange halten wird. Mein erstes Gerät wurde keine zwei Jahre alt. Dann war die LCD Engine im Eimer. KV von knapp 3000.-- Euro. Da regt Ihr euch auf wegen 300.-- für eine Lampe

Ansonsten kannst Du die Lebenszeit von 10 Jahren bei einem Plasma auch vergessen. Wird nie solange halten. Deswegen wird diese Technik bestimmt auf relativ kurze Zeit von LCD Abgelöst.

Rollei
SaGruenwdt
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jul 2004, 19:52
Auch ich hatte die Überlegung mit den Lampenkosten bei der Anschaffung gehabt:

Aber wenn man einmal bedenkt was 2000 stunden bedeuten...

Eine herkömmliche 60Watt Osram Glühbirne hält statistisch etwa 1000 Stunden. Nur wird die auch öfter und länger eingeschaltet als ein Beamer. Ich habe immer den Eindruck die halten ewig....

Außerdem, die 2000 Stunden beziehen sich meistens auf dem Normalmodus des Beamers. Da normalerweise aber auch der ECO Modus genügt wird die Lampe schonmal etwas geschont. Mein Beamer wird im ECO Modus gerade einmal lauwarm, die herausgeblasene Luft ebenfalls nur leicht angewärmt.


Erstaunlicherweise halten die meisten Beamerlampen oft sogar etwas länger als angegeben! Sollten dann aber auch ausgetauscht werden.

Und wenn dann wirklich einmal eine Lampe fällig ist, kann man halt nicht ändern. Ich denke die werden noch günstiger werden! Ich glaube kaum das ein LCD Beamer mehr als 3 Lampen überleben wird, spätestens dann sind die LCDs am Ende. Und bis das soweit ist wird es sicher schon günstigere Alternativen geben. Sicher kann eine Lampe auch schon vor den angegebenen 2000 stunden den Geist aufgeben. Aber auch ein Plasma LCD oder Fernseher kann einen Tag nach der Garantie den Geist aufgeben. Das ist mir schon einmal passiert. Da waren die Kosten auch schön hoch!


Viel schlimmer empfinde ich die Plasmas: Diese sind unverschämt teuer und neigen schon beim kleinsten Standbild zum einbrennen. Die halten sicher auch nicht länger (wenn nicht gar kürzer) als ein Beamer. Nur die Dinger werden gekauft ohne Ende. Dabei sind dort die Kosten in Relation zur Dauerhaltbarkeit noch viel dramatischer. Einmal eingebrannt (Senderlogos, Menüs u.s.w.) - kaputt für immer!

Grüni
Schroeder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jul 2004, 10:12
Hallo,

ich habe von Anfang an die ca. 250 Euro fuer meinen X1 eingeplant obwohl ich nicht weiss ob diese jemals gewechselt werden muss.
Im Schnitt habe ich meinen Beamer ca. 5 Sunden pro Woche an. Nachrichten oder normale Filme (Serien) sehe ich wenn ueberhaupt auf einen der angeschlossenen TFT's.

Damit komme ich auf: 2000 / 52 / 5 = ca. 7,7 Jahre.
Laut Infocus soll die Lampe am X1 sogar 4000 Stunden halten.

Anderes Beispiel: Ein Beamer in unserer Firma hat nach genau 4 Jahren und 1280 Stunden Lampeneinsatz die Segel gestrichen. Elektronik defekt. Kostenvoranschlag: 720 Euro -> Tonne. Neupreis Beamer vor 4 Jahren war NUR 1000 Euro. Die Lampe selber sah noch 1a aus. Weder matt noch gelbe Flecken. Wie lange sie noch haelt wird man sehen da ja auch noch andere Faktoren die Lebensdauer der Lampe bestimmen (Elektrodenabstand z.B).

Weiteres Beispiel: Dauerpresentation in einem Verwaltungsgebäude unserer Kreisstadt mit einem Hochleistungsbeamer. Alle 3 Monate, bzw. ca. 1000 Stunden war fuer ca. 500 Euro einen neue Lampe faellig.

Mein Fazit: Je nach Einsatzart koennen 2000 Stunden sehr viel aber auch sehr wenig sein und wer anstatt Beamer viel ins Kino geht wird erst Recht Arm dabei.

Uebrigens, richtig Banane ist es, einen alten Beamer bei ebay zu ersteigern, natuerlich ohne Garantie, 300 Euro auf den Tisch zu legen und dann hinterher kein Geld mehr fuer die Lampe zu haben (3200 Stunden und mattgelbes Bild).
(So geschehen in meiner Verwandschaft).

Wer hat noch mehr Beispiele: Vielleicht kann man daraus ja einen Bestseller machen. Dann reichts auch fuer mehrere Ersatzlampen

Schoenen Sonntag noch
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Projektor Lampen.
Nephylim am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
Lampen Einfahren???
streetka am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  4 Beiträge
Billige Noname Beamer
Maphizi am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  4 Beiträge
Erfahrungen zu defekten Lampen
CWempe am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  50 Beiträge
Neue Lampen für Beamer!
softeisbieger_ am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  2 Beiträge
Beamer-Lampen-Sterben!
Cinema-Berni am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  4 Beiträge
Keine Garantie auf Lampen?
crassvs am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  5 Beiträge
eure Erfahrung? (Lampen)
-M!sterElement- am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  18 Beiträge
"wie" altern Beamer Lampen?
Mickey_Mouse am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  10 Beiträge
Ende des Lampen-Lebens?
MuckiZucki am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHarryLeim
  • Gesamtzahl an Themen1.508.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.026

Hersteller in diesem Thread Widget schließen