Sanyo Z4-Kalibrierung mit Finzel

+A -A
Autor
Beitrag
mschaa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2006, 11:06
Hallo.

Ich habe mir gerade meine ersten Beamer gekauft.
Einen PLV Z4 für 1000 Euro.
Vom Bild her hatte mir der Mitsubishi HC 1100 sehr gut gefallen, allerdings sehe ich den RBE - aber komischerweise nicht an Kanten sondern immer mitten im Bild dicke grün/blau/rote Streifen wenn ich mit den Augen zwinker (was man ja ab und an machen muß...)
Trotzdem denke ich noch über einen Tausch nach (Mitsubishi oder Optoma HD70).

Denn mit dem Bild bin ich noch nicht so recht zufrieden.
In der Ausstellung in Köln (Projektor-AG - toller Ausstellungsraum!) hatter der Z4 ein sehr gutes Bild. Die hatten da einen kalibrierten (200 Euro aufpreis - uff) und einen unkalibrierten im Dynamik-Modus laufen.

Bei mir (Celexon Leinwand) ist der Dynamik-Modus zu hell.
Also habe ich mir die Testdisk mitsamt Buch von P.Finzel bestellt.

Gestern eingestellt.
Um die erwünschten Ergebnisse zu erhalten mußte ich folgendes einstellen:

Helligkeit/Kontrast:
- Helligkeit -> nicht verändert
- Kontrast -> -3
- Gain -> +3
Dann sah alles sehr gut aus.

Farbeinstellung:
Tint und Sättigung beide +3

Nun ist alles im Lot (auch mit Blaufilter) aber das Bild ist ein wenig zu hell und Farbe fehlt auch.
Nehme ich Gain zurück wird es besser, aber dann stimmen die Testbilder von Finzel wieder nicht.

Was habt Ihr da eingestellt? Hat jemand von Euch diese Testdisk genutzt?
Wäre toll hier Feedback zu erhalten.
Ich betreibe den Beamer an einem Sony HD-Recorder (710er) über Composite

Gruß und Danke für das tolle Forum
Michael
fischmeister
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2006, 12:35
Du betreibst den Beamer über Composite - das würde ich zuallererst mal ändern. Das ist mit Abstand die qualitativ schlechteste Signalart. Ein Umstieg auf RGB (über den VGA-Eingang) oder noch besser YUV oder HDMI würde die Bildqualität gewaltig steigern.

Ein perfektes Referenz-Bild wirst du mit dem Z4 trotzdem leider nie hinbekommen. Die Finzel-Disc ist sehr hilfreich, um an eine optimale Einstellung möglichst nah heranzukommen, aber für ein optimales Top-Ergebnis müsstest du dir einen High-End-Beamer in ganz anderen preislichen Sphären zulegen. Eine optimale Einstellung scheitert schon allein daran, dass es sich um einen LCD-Beamer handelt, sprich "echtes" Schwarz z.B. ist von vornherein unmöglich.

Betrachte die Finzel-Disc als Hilfsmittel, um dich an eine technisch saubere Einstellung "heranzutasten"; anschließend beurteilst du das Bild nochmal nach deinem eigenen Geschmack und korrigierst so, dass DU mit dem Bild zufrieden bist.

Zu meiner persönlichen Erfahrung: Ich habe beim Z4 die dynamische Iris deaktiviert und auf "geschlossen" gestellt. Damit verzichte ich zwar auf ein "tolles" Feature des Z4, aber nach meinem Empfinden ist die dynamische Blende eher nachteilig für eine möglichst natürliche Bildwiedergabe. Mal ganz davon abgesehen, dass sie ein korrektes Einstellen von Helligkeit / Kontrast mit Hilfe der Testbilder unmöglich macht ...
mschaa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Dez 2006, 12:38
Danke für die Antwort.

Zuerst einmal muß ich mich korrigieren...habe den Beamer über Component angeschlossenn.

Ich habe die Blende bei Einstellung natürlich nicht ausgestellt - macht Sinn das bei der Einstellung zu machen.

Welche Einstellungen hast Du denn sonst noch vorgenommen?
Gibt es Referenzwerte oder sind alle Beamer eines Typs (also alle Z4 unter sich) unterschiedlich?

Es wäre ein DLP Deiner Meinung nach also besser - interpretiere ich das richtig?
HD70 zum Beispiel...ich muß mal nach Testberichten suchen...

Gruß
Michael
fischmeister
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2006, 12:51
Ah, okay, Componente ist prima.

Einstellungen austauschen macht nicht wirklich Sinn. Erstens haben die Geräte eine Serienstreuung, zweitens hängen die Einstellungen von vielen Faktoren ab: Verwendeter DVD-Player, verwendete Signalart, Einstellungen am DVD-Player, verwendete Leinwand, verwendete Kabel, Raumbedingungen, Entfernung von der Leinwand, ... "Referenzwerte" kann es also nicht geben.

DLPs erreichen oft bessere Schwarzwerte als LCDs, dafür haben sie wieder andere Nachteile. Wenn du was optimales suchst, schau dich mal nach einem Röhren-Beamer um (du solltest aber vorher noch im Lotto gewinnen). In der Z4-Preisklasse muss man einfach Kompromisse machen in Sachen Bildqualität; für den Preis bekommt man mit dem Z4 schon sehr viel geboten. Aber letztlich entscheidet der persönliche Geschmack - vielleicht sagt dir der HD70 tatsächlich eher zu.
vindiesel
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2006, 12:58
@mschaa
Haste mal die Einstellungen probiert?
http://www.celioentertainment.com/z4.php
kdm2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Dez 2006, 14:13
Hallo, also ich habe mir ebenfalls gerade den Z4 zugelegt und projiziere aus 3,45 m Abstand auf eine Cinescreen v3 Leinwand. Auf der Suche nach guten Einstellungen bin ich erstmal über meine Anschlußart gestolpert - ich spiele vom PC über VGA ein, habe da aber das Problem, dass der Z4 die Pixel falsch skaliert, so dass ich manuell nachdrehen muss...
Um das zu Problem zu beseitigen, habe ich mir erstmal ein DVI - HDMI Kabel bestellt, dass heute oder Morgen kommen müsste...

Zu den Einstellungen auf http://www.celioentertainment.com/z4.php:

- Bild zu dunkel
- Gesamtbild bei mir mit beiden Einstellungen zu grün

Eine Test DVD habe ich leider nicht und bin auch ehrlich gesagt nicht gewillt dafür Geld auszugeben, gibt es sowas auch kostenlos?
mschaa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Dez 2006, 14:38
Hallo.

Diese Einstellungen habe ich probiert...
Bei mir sind die auch alle zu grün.

Da waren meine Ergebnisse mit der Testdisk schon besser.
Ich denke ich habe eine neue Idee. Statt den Gammawert global zu erhöhen werde ich es mal nur bei Rot versuchen...hier schien das Problem bei der Einstellung zu liegen.

Eine Testdisk wie die von Finzel finde ich schon gut...da auch das Buch dabei ist welches viel erklärt - bei dem Preis hat sich die Anschaffung für mich auf jeden Fall gelohnt.

Danke für die Antworten...ist ein super Forum hier!

Michael
kdm2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Dez 2006, 17:31
Mit welcher Voreinstellung hast Du begonnen? Ich bin gerade dabei, mir das nach meinem Subjektiven empfinden zu regeln und würde gern mal Deine im 1.Post gemachten Änderungen nachvollziehen...
mschaa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2006, 17:35
Hi.

Habe mir dem Kino natürlich (oder wie der heisst) begonnen.
Allerdings scheinen die Werte ja nicht übertragbar.

Ich werde mir morgen tortzdem noch den Panasonic PT-AX 100 E anschauen gehen. Er soll ja auch viel mehr power haben...und mein Raum ist nicht abzudunkeln.
Wenn also draußen noch etwas Licht ist könnte es mit dem Sanyo eng werden...

Michael
kdm2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Dez 2006, 18:35
Habe mir den Panasonic auch angesehen, bin aber der Meinung, dass er den Preisunterschied von 300 Euro nicht wirklich wert ist. Da war meine Kaufentscheidung klar: 1022 Euro bei Amazon mit Versand - und noch etwas mit Gutscheinen reduziert... und dann eventuell in einem Jahr oder so nen Full HD Beamer. Der Z4 ist in jedem Fall relativ investitionssicher, da er meiner Meinung nach schon am unteren Ende der Preisspirale angelangt ist. Es sollte also möglich sein einen ordentlichen Wiederverkaufswert in einem Jahr zu erreichen. (falls es Ebay dann noch gibt - wovon ich mal stark ausgehe *grins*)...
philipps23
Gesperrt
#11 erstellt: 08. Dez 2006, 14:53
habe mir meinen Z4 vor knapp einer woche bei Amazon bestellt 1022 € und bin total zufrieden damit!


[Beitrag von philipps23 am 08. Dez 2006, 14:53 bearbeitet]
mschaa
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Dez 2006, 16:51
Hallo.

So, nun habe ich den Z4 noch ein paarmal genutzt und auch Zeit gehabt ihn mal richtig einzustellen.

Für alle die es Interessiert hier meine Vorgehensweise - mit der ich ein sehr gutes und für mich natürliches Ergebnis erhalten habe:

1. Kalibrierung wie ganz oben beschrieben mit der Finzel Disk.

Nun war das Bild aber irgendwie zu hell und blass...schwarz war auch zu hell.

2. Habe mir die Einstellungen (creative Cinema) von hier besorgt:
Einstellung Z4
Dann die Werte von Finzel für Helligkeit, Kontrast und Farbe auf diese Einstellungen übertragen.
Nun aus dieser Einstellung noch das grün reduziert und den Kontrast mit Sichttest etwas angepasst.
Hautton von Gandalf (Herr der Ringe 1) noch etwas angepasst.

Iris im abgedunktelten Raum auf -40 bei 1,8 Meter Bildbreite (nicht Diagonale!).

Das hat bei Gladiator und Herr der Ringe ein wirklich sehr schönes Ergebniss gebracht. Sowohl farblich als auch vom Schwarzwert her.
Ich bin begeistert.
Und hell ist das Bild im EcoModus bei Iris -40 nun auch sehr.

Bin wirklich sehr sehr zufrieden... und die Schärfe ist super.
Hier habe ich die Schärfe übrigens nach einem Tipp aus einem Test auf -4 und dafür Transient mode auf 1 gesetzt.

Ist vielleicht als Hilfe für die Einstellung eine gute Vorgehensweise...bei mir hat das so wunderbar geklappt.

Gruß
Michael


[Beitrag von mschaa am 09. Dez 2006, 16:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo Z4
verursacher am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  15 Beiträge
Sanyo Z4
grossermannwasnun am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  22 Beiträge
Sanyo Z4
I_am_here am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  76 Beiträge
Sanyo Z4
csx13 am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  7 Beiträge
Bildeinstellungen Sanyo Z4 + Panasonic S97
crack1248 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  2 Beiträge
Sanyo Z4 mit BluRay?
mikl6 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
SANYO Z4 frage!!!!!!!!!!
DJSA am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  5 Beiträge
Sanyo PLV Z4 - Einstellungen
Nocturnal am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  3 Beiträge
SANYO Z4 + Leinwand
Lord_hoernchen am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  10 Beiträge
Einstellungen beim Sanyo Z4
Prinzkarneval1977 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmatze0242
  • Gesamtzahl an Themen1.467.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.908.243

Hersteller in diesem Thread Widget schließen