GP Movin 2001: Aufrüstmöglichkeiten?

+A -A
Autor
Beitrag
DexterF
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Feb 2007, 14:26
Vorab: ich hab mich hier etwas umgesehen und auch mitbekommen, dass viele Leute das Gerät für die grösste Grütze im Universum halten.
Nichtsdestotrotz: HD brauche ich nicht, auch keine HD-Auflösungen, insofern ist "kein HDMI" und "nur" 800x600 völlig ok - und für 200 Euro bekommt man halt keinen "regulären" Beamer, und schon gar keine Ersatzlampen für unter 100 Euro.

Zur Sache: der Original-2001 soll gelbstichig sein und mit unter 200 ANSI-Lumen etwas dünn in der Lichtstärke - der Gelbstich dürfte von der Farbtemperatur der Original-Lampen herrühren, schätze ich?

Was lässt sich da machen? Kann ich einfach ungestraft 4 150W-Brenner (oder auch weniger) einsetzen, wenn ich die entsprechende Kühlung bewerkstelligt kriege? Oder zeiht das weiter Umbauten nach sich, Kondenser z.B.?

Kann man den ganzen 4-Brenner-Block gegen eine "dicke" Lichtquelle austauschen?

(Oder kennt womöglich jemand einen DIY-Bausatz in der Preisklasse? Als Elektroniker bau' ich ihn auch selbst.)
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 07. Feb 2007, 14:31
Was um Himmels willen ist GP Movin 2001 ???
Doch nicht etwa so eine selbstgebastelte Lichtdose, oder ?
DexterF
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Feb 2007, 15:54
Nein.
Z
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Feb 2007, 16:07
Hi


..., dass viele Leute das Gerät für die grösste Grütze im Universum halten.


Ich bin einer davon. Ohne grosse Umschweife: Das Ding ist absoluter Müll und lohnt nicht, auch nur einen Cent darin zu investieren. Schon gar nicht in irgendwelche Moddinggeschichten. Erspar Dir den Ärger und lass den Projektor da, wo er jetzt ist.

Kleiner Denkanstoss: in einem normalen LCD-Projektor sind drei LCD-Panels verbaut, für jede Grundfarbe eins. Der Movin hat EIN Panel, auf dem sich die Pixel Rot, Grün und Blau den Platz teilen müssen - im Prinzip wie bei einem Röhrenfernseher. Auf der Leinwand gibt es bei einigermassen heimkinotauglichen Bildgrössen dadurch ein unschönes Wabenmuster zu sehen. Dazu hätte ich noch die zweifelhafte Ausleuchtung durch die vier Lampen im Programm plus den unsäglichen Bildkontrast und natürlich die alles andere als perfekten Farben.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 07. Feb 2007, 16:08 bearbeitet]
DexterF
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Feb 2007, 16:36
Dass ich kein Gerät bekomme, das mit einem heutigen Beamer für 600+ Euro konkurriert, ist mir auch klar.
Wie gesagt, wenn du einen Bausatz weisst, der nicht viel teurer ist, ich bin ganz Ohr.
sirgoele
Gesperrt
#6 erstellt: 07. Feb 2007, 17:00
Also doch so eine Lichtdose Marke Eigenbau.
DexterF
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Feb 2007, 17:08
Immer noch: nein.
Der Movin ist ein kommerziell vertriebener Beamer.
Koplettgerät.
Kaufen, anschliessen, benutzen.

Wie natürlich jedes Gerät kann man auch diesen fertig, komplett aufgebauten, als Gerät zu erwerbenden Beamer modifizieren, wie man lustig ist.
Ich kann auch blinkende LEDs in einen Kühlschrank einbauen, der Kühlschrank bleibst aber ein Komplettgerät.

Alle weiteren Frage zur Natur des Gerätes bitte an einen Geistlichen deiner Wahl.
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2007, 17:39
Hi


Dass ich kein Gerät bekomme, das mit einem heutigen Beamer für 600+ Euro konkurriert, ist mir auch klar.
Wie gesagt, wenn du einen Bausatz weisst, der nicht viel teurer ist, ich bin ganz Ohr.


Ein Selbstbaubeamer ist IMHO eher eine ideelle Sache für Bastler, die einfach Spass daran haben, sich einen Projektor selber zu bauen. Natürlich kann man sich einen Projektor bauen, der eine ordentlich Bildqualität liefert, aber dann kosten auch diese Geräte eine ganze Menge Geld. Soviel Geld, dass ein normaler Beamer "von der Stange" mit Sicherheit drin wäre.

Aber die letzte Entscheidung liegt natürlich bei Dir, ob es der Movin werden soll oder nicht. Die Selbstbaugemeinde hat auch ihre Internetforen (google mal nach Beamer + DIY) und dort wird man Dir bei einem eventuellen Bastelvorhaben sicher helfen können.

Noch als Abschluss von meiner Seite: solltest du aus irgendwelchen Gründen auf der Internetseite "Projektoren-datenbank.com" landen und dort die Bewertung des Beamers sehen, dann vergiss die ganz schnell wieder. Warum, geht ja aus dem Text eindeutig hervor. Genauso, wie die "Brothers Grimm"-mässigen Texte in immer mal wieder auftauchenden EBay-Auktionen).

Gruß,
Z
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Movin 2001 von GP electronic AG
LeonardSkinner am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  32 Beiträge
Objektiv Movin 2001
misch am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen movin 2001 bzw movin 2002
mopped68 am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  15 Beiträge
Lüfter umbau GP Movin 2002
DeinSchlechtesGewissen am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  3 Beiträge
GP Movin 2001 .Wer hat Erfahrung damit gemacht?
bigfishing am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  7 Beiträge
Beamer movin 2002
klennt am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  8 Beiträge
Signalprobleme 15m HDMI Kabel <--> Beamer
betzebub11 am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  9 Beiträge
2d Empfang geht 3d wird der Beamer nicht erkannt
Tobi667 am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  4 Beiträge
König Projektor Wandhalter
xdelta am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  9 Beiträge
Beamer, Soundsystem, PC und sonstiges verbinden
Whiny am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied#Yayo#
  • Gesamtzahl an Themen1.466.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.569

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen