Einsteiger sucht Beratung für "günstigen" HD Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
Dj_Dan360
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2007, 21:31
Hallo,

ich hatte bis vor kurzem vor, auf einen Plasma zu sparen (wahrscheinlich Pana 42"). Letzte Woche konnte ich aber mal einen Beamer von einem Kumpel bei mir testen und dass brachte mich doch sehr zum grübeln. Der Beamer war ein Plus U5-532h (DLP) und wir hatten Casino Royale angeschaut (dvd).

Mein Zimmer ist nur ca. 14qm groß, der Sitzabstand würde 3,60m betragen, die Beamer-Leinwand Entfernung wäre maximal 4m, die Deckenhöhe beträgt 2,40m und ich kann das Zimmer fast ganz abdunkeln. Da ich eigentlich ausschließlich Filme sehe, stellt sich halt die Frage: warum einen Plasma wenn mit einem Beamer richtiges Kinofeeling aufkommt. Die maximal Mögliche Bildbreite wäre 1,80m. Als Quellen dienen Dvds vom Dvd-Player oder vom Pc.

Ist in meinem Fall ein Beamer ratsam oder sollte ich doch besser einen Plasma anvisieren?

Bei einem Beamer:

Ich denke es sollte ein 720p Beamer sein, da er möglichst zukunftssicher sein sollte.
DLP oder LCD? Ein ausgeprägtes Fliegengitter würde ich gerne vermeiden und das Schwarz sollte auch ok sein also kommt doch nur DLP in Frage. Oder gibt es auch vergleichbar gute LCDs? Was würdet ihr empfehlen bei einem Budget um 800-1k Euro? (Kauf wäre erst Anfang nächsten Jahres)

Eine Deckenmontage wäre gut (?realisierbar?) und eine Leinwand bräuchte ich auch. Reicht erstmal dieses Ikea Rollo?
Mein Dvd-p hat nur Yuv und die Entfernung zum Beamer ist ja doch recht hoch, verliert da das Signal an Qualität? Was wäre ein gutes Kabel?

So ich hoffe jemand kann mir wenigstens ein paar Fragen beantworten. Würde mich sehr freuen.

MfG
Dan
Kargor
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Dez 2007, 22:35
Ob Beamer oder TV ist letztendlich Deine Entscheidung; ich hab bei mir Raumbreite 3,80m, Sitzabstand also sagen wir mal 3,50m, nutzbare Leinwandfläche 180x102. Keine Ahnung ob man so große TVs bezahlen kann/will :-)
Andererseits wird natürlich die Lampe nicht "ewig" halten :-(

Ob DLP oder LCD ist auch so eine Sache. Ich bin zuerstmal in nen Heimkinoladen gestiefelt um den Horrorstories über Fliegengitter und Regenbögen auf den Grund zu gehen, und habe mich erst danach für einen DLP entschieden.

720p ist's auch bei mir; ich denke "irgendwann" schraube ich einfach den 720er ab und hänge stattdessen nen 1080er dran, aber das hat Zeit bis sich Preis/Leistung wirklich lohnt :-)

Wenn Dir die Entfernung zum Beamer "zu hoch" erscheint --- schonmal überlegt den DVD einfach "neben" Dich zu verlagern? Kann sein daß es nicht möglich ist; mein Wohnzimmer ist halt von Anfang an für Beamer eingerichtet, daher stehen die Geräte eben nicht unter der Leinwand sondern neben dem Sofa --- und damit näher am Beamer dran. Da reicht ein 5m HDMI bei mir.

Oder den Couchtisch gegen einen mit zwei Platten austauschen, den DVD auf die untere Platte vor Dich stellen, und das Kabel halt sauber auf'm Boden festkleben.

Das jetzt einfach mal nur als "Denkanregung", ob Du die Kabellänge nicht vielleicht verkürzen kannst.
Dj_Dan360
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2007, 23:09
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich bin eben der Meinung, dass ich einen Tv nicht ausnutzen werde und ein Beamer, wenn ich schon mal einen Film ansehe einfach genial wäre. ->Die Lampe sollte bei mir schon eine Zeit halten.
Ich glaube nicht dass 1080p bis Anfang nächsten Jahres in mein Budget-Bereich rutscht und ein Beamer unter 720p ist nicht besonders zukunftssicher, also bleibt nur 720p.

Mit der Kabellänge kann man sicher was machen, hab halt momentan nur die typische Hifi-Anlagen Aufstellung.

Was wäre denn die optimale Beamer Entfernung bei 1,80 Bildbreite? (Durchschnitt)

Wie du schon sagtest ist es wohl am besten wenn ich einfach mal bei einem Heimkinoladen vorbeischau. Ich denke da klären sich schon mal viele Fragen.

MfG
Dan
Ale><
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2007, 12:12
Hi Dan,

was meinst Du mit "Beamer Entfernung"?

Wenn Du die Entfernung Beamer-Leinwand meinst, dann ist diese von dem jeweiligen Beamer abhängig - LCD-Beamer sind da (in Deiner Preisklasse) immer flexibler als DLP-Beamer.

Um Fliegengitter brauchst Du Dir bei Deinem Betrachtungsabstand (3,6m) und bei 1,8m Bildbreite keine großen Sorgen zu machen, wobei DLP-Beamer da sowieso einen Vorteil haben.

Grüße
Alex
Dj_Dan360
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2007, 19:45
Hi,



Wenn Du die Entfernung Beamer-Leinwand meinst

Ja, meinte ich.

Hab mir mal ein Paar Favoriten zusammengesucht:

Epson TW-700
Sanyo Z5
Mitsubishi HC 1100
Optoma HD70, HD72i
Pana AX200

oder bringt der Aufpreis auf folgende etwas teurere einen enormen Vorteil?

Mitsubishi HC3100
Optoma HD73
InFocus IN76

welche sollte ich mir sonst noch ansehen? -Danke schon einmal.

MfG
Dan


[Beitrag von Dj_Dan360 am 03. Dez 2007, 19:54 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2007, 20:48
In Deiner Auflistung würde noch der Sony Bravia VPL AW15 fehlen, der auch gut sein soll - ansonsten eine schöne Liste ...am besten alle mal anschauen (wird aber nicht bei vielen Anbietern möglich sein).

Mir fallen gerade nur Mediastar und Screenmax ein.
Bei Mediastar werden die Verkäufer allerdings alle LCD-Beamer schlechter machen, als sie sind (war auf jeden Fall bei mir so).

Ich bin auch gerade dabei mir einen Beamer zuzulegen, habe mich inzwischen für einen DLP entschieden - schwanke aber noch zwischen dem Sharp Z3300 und dem Mitsubishi HC3100.
Den Sharp habe ich bei Mediastar gesehen und war vom Bild sehr beeindruckt. Werde aber wegen des Preises und der etwas geringeren Lautstärke wahrscheinlich den HC3100 nehmen, der ein ähnlich gutes Bild haben soll.
Der HC3100 hat einen besseren De-Interlacer als der HC1100 -
siehe Cine4Home Test HC1100/HC3100.
Auf dieser Site sind auch noch einige andere der von Dir genannten Beamer getestet - lohnt sich mal reinzuschauen mMn.
metoo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Dez 2007, 20:48
Hi,

habe auch vor mir demnächst einen neuen TV / Beamer zu kaufen..

genau diese Beamer dausgesucht hast sind auch auf meiner Liste:P

Epson TW-700
Sanyo Z5
Optoma HD70
Pana AX200

Dazu fand ich noch die beiden von Sony ganz ansprechend:

SONY VPL-AW15
SONY VPL-AW10

Wär nett wenn mam jemand der sich auskennt mir (uns^^) bei der Entscheidung hilft

mfG
Dj_Dan360
Stammgast
#8 erstellt: 03. Dez 2007, 20:55
Hi,

@Krasser
Die meisten Tests auf der Seite hab ich schon durch, trotzdem Danke für den Link.

@metoo
Ich denke das einzige was wirklich hilft ist soviel Beamer wie möglich von deiner Liste live anzusehen.

Gut zu wissen dass ich nicht allein bin mit meinem Vorhaben.
Mal eine andere Frage: Was muss man denn für eine ordentliche Deckenhalterung einkalkulieren?

mfg
Dan
metoo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2007, 20:57
Wollte auch erst 42" Panasonic Plasma kaufen...dann hab ich gesehen wie 'günstig' Beamer sind
Zendar
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2007, 21:02
Die wichtigste Fragen sind:

- Einsatzzweck?
- Raum abdunkelbar?
- Abstand Beamer zur Leinwand?
- Aufstellungeinschränkungen generell?
metoo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Dez 2007, 21:19
- Einsatzzweck?

PS3, also Games und Blu-Ray Filme, aber auch HD-Filme vom PC aus, also Heimkino;) 50Game/50Video

- Raum abdunkelbar?

komplett mit jalousien

- Abstand Beamer zur Leinwand?

maximal 3,5meter, ist das zu klein?

- Aufstellungeinschränkungen generell?


decke/wand/regal, alles möglich
Ale><
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2007, 21:51

Dj_Dan360 schrieb:
Gut zu wissen dass ich nicht allein bin mit meinem Vorhaben.
Mal eine andere Frage: Was muss man denn für eine ordentliche Deckenhalterung einkalkulieren?


Bin schon seit ca. zwei Monaten am suchen, lesen und angucken

Deckenhalterungen habe ich für 80 - 120 Euro gesehen.
Ich habe aber jetzt beschlossen mir eine eigene Halterung zu bauen - wahrscheinlich gleich mit einer HushBox, dann kann ich gleich noch das Lüftergeräusch etwas dämpfen.
Dj_Dan360
Stammgast
#13 erstellt: 04. Dez 2007, 20:20
Hallo,

ich habe mich mal ein wenig nach Halterungen und Leinwänden umgesehen.

Deckenhalterung:
Ich denke beide sind qualitativ ok bis gut.
- "VariFlex"
- Vogel's

Die VariFlex ist etwas günstiger aber scheinbar nicht stufenlos verstellbar, oder sehe ich das falsch? Die Vogel's kann man auch "mal schnell" abnehmen, ansonsten gibts doch keine Unterschiede. Welche findet ihr besser?

Vorübergehende "Leinwand":
- "Avlux"
- Ikea Tupplur (beige oder weiß)

Momentan möchte ich das meiste in den Beamer investieren, denn eine besser Leinwand kann ich immer noch nachrüsten. Es sollte eine Rolloleinwand sein, da mein kleines Zimmer von einer dauerhaften Leinwand wahrscheinlich erschlagen wird.
Habe ich bei der "Avlux" bzw. einer vergleichbaren Leinwand (vom Preis) einen großen Vorteil gegenüber dem Ikea Rollo? Ok- sie hat schwarze Ränder, ist also auf 16:9 zugeschnitten und ist wahrscheinlich etwas dicker - wellen werden sie sich aber beide. Was ist also die bessere vorübergehende Leinwand in Preis/Leistung?

MfG
Dan
nightbird
Stammgast
#14 erstellt: 05. Dez 2007, 15:32
Hallo Dan,

habe mich beim Kauf meines Beamers vor 3 Jahren (LCD /Hitachi PJ TX-100 / max Auflösung 1280x720) auch nach einer Deckenhalterung umgeschaut. Den technisch ein wenig veränderten Nachfolger PJ TX 200 (mit HDMI)ist teiweise noch zu erhalten für ca. 1250 €.

Ein paar Sachen haben mich bezüglich der Aufstellung dann auf eine ALternative gebracht. Zum Einen die Kabelverlegung (ist bei mir schon sehr lang), desweiteren sollte sich das Gerät einigermaßen harmonisch in den Raum integrieren und zu guter letzt auch das Preis- Leistungsverhältnis für so ein kleines Stück Metall.

Also zum Baumarkt, eine Ablagefläche entsprechend der Beamergröße zuschneiden lassen (In diesem Fall Leimholz Birke)und dieses dann auf ein paar nette Regalträger montiert.
Hat zusammen keine 15 € gekostet und sieht ganz gut aus, wie ich finde. Hatte einem Bekannten auch so gut gefallen, daß ich ihm direkt auch noch eins bauen mußte


(Edit: sorry, etwas unscharf)

Als Leinwand hatte ich mich auch für ein Rollo entschieden. Eine feste Leinwand kam nicht in Frage, da sich Alles im Wohnzimmer befindet.
Die Leinwand ist von DeLuxx (ausgezogen ca. 2,40m x 1,40m). Der Abstand zum Beamer / Sitzfläche beträgt ca. 3,50m. Bei einer Diagonale von rund 3m kommt da also richtiges Kinofeeling auf.
Eine störende Rasterung kann ich für mich persönlich nicht feststellen ... also nur Mut zur Größe

Viele Grüße Nightbird


[Beitrag von nightbird am 05. Dez 2007, 15:41 bearbeitet]
Zendar
Stammgast
#15 erstellt: 05. Dez 2007, 17:54

metoo schrieb:
- Einsatzzweck?

PS3, also Games und Blu-Ray Filme, aber auch HD-Filme vom PC aus, also Heimkino;) 50Game/50Video

- Raum abdunkelbar?

komplett mit jalousien

- Abstand Beamer zur Leinwand?

maximal 3,5meter, ist das zu klein?

- Aufstellungeinschränkungen generell?


decke/wand/regal, alles möglich


Nun, von daher scheinst Du wirklich freie Wahl zu haben ;-) Das Problem ist einfach, dass jeder Beamer seine Vor- und Nachteile hat. Generell wäre es empfehlenswert, bei einem Händler mal einen Blick auf jedes Gerät zu werden.

DLP oder LCD ist schonmal eine wichtige Frage. Je nachdem wie groß Du Dein Bild haben möchtest, wird es mit DLP bei 3,5m Abstand schon eng. Für einen LCD kein Problem.

Zu den genannten Bildern lässt sich sagen:

Epson TW-700 - laut, schlechter De-Interlacer, ansonsten super
Sanyo Z5 - leise, gute Bildqualität, häufig Shadingprobleme
Pana AX200 - sehr hell, minimal schlechtere Schwarzwertdarstellung, Neigung zu Doppelkonturen
Sony AW15 - Fliegengitter, schlechter De-Interlacer

Da der De-Interlacer für Dich egal ist (da kein TV), kommts noch auf die Lautstärke und die Empfindlichkeit für Fliegengitter an.

Ich kenne leider nur die aktuellen LCDs und nicht die DLPs, daher kann ich dazu nichts sagen. Aber generell werden sie wohl das bessere Bild machen.
fireblade123
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Dez 2007, 18:08
Eine Deckenhalterung hab ich mir für 15 Euto in der
bucht bestellt... sehr solide und auch verstellbar.

Hier kann man meines Erachtens ne menge kohle sparen.
metoo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Dez 2007, 19:48
Alles klar, danke@Zendar

Finde selbst nach allem was ich gelesen habe den Panasonic AX200 am besten. Außer die Farbe, die überhaupt nicht passen würde^^ Aber das ist nicht kaufentscheidend

Also ich würde diesen Beamer bei einem Geschäft hier in der Stadt für ca. 1100€ bekommen denke ich, evtl. auch ein bisschen weniger.

Wieviel muss ich dann noch einkalkulieren für eine Leinwand und eine Wand/Deckenhalterung? Wobei natürlich die Leinwand an erster Stelle steht, der Beamer kann auch erstmal so stehen!

Hab mal den Abstand ausgemessen und die Raumlänge beträgt ziemlich genau 4 Meter. Also steht der Beamer wohl um die 3,7 Meter von der Leinwand entfernt...Was kommt denn da für eine Größe in Frage?

mfG
Dj_Dan360
Stammgast
#18 erstellt: 05. Dez 2007, 20:26
Hallo,

@nightbird: Danke für deine Tipps
Das mit der alternativen Halterung ist eine gute Idee, nur müsste ich die bei mir ins Fenster schrauben und dass ist glaube ich nicht so genial.
Lensshift wäre natürlich eine Möglichkeit der Abhilfe aber leider nur bei einem LCD.

Bei der Leinwand kann ich ebenfalls aus Platzgründen keine Größere Leinwand montieren als max. 2m Breite, da dass Bild sonst nicht mehr mittig gegenüber vom Sofa wäre. Die Deluxx würde in der 2m Ausführung 220 kosten, wenn sie wirklich gut ist so dass ich sie als "endgültige" Leinwand benutzen kann, werde ich es mir überlegen. Ist auf alle Fälle besser als das Ikea Teil. Was gibt es denn noch so in der Preisklasse?
- Celexon
- Lux Se Pro

Wenn auch günstigere Deckenhalterungen etwas taugen, gibts die Vogel's als Nachbau:
- ebay (Mit geschwungener Schiene)
- pro24 (Mit 2 Schienen)

@fireblade
Hast ja Recht man kann schon ne Menge Kohle für son Stüch Metall raushauen.
Welche hast du denn bestellt? Schon angekommen?

MfG
Dan


[Beitrag von Dj_Dan360 am 05. Dez 2007, 20:43 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2007, 14:31
Hi,

die Leinwand werde ich mir wahrscheinlich bei Visivo bestellen - die scheinen mir das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu haben.

Wenn ich einen LCD kaufen würde, dann hätte ich mir auch ein kleines "Regal" als Beamerhalter gebaut. Bei DLPs ist das halt wegen des Offset nicht möglich (der Beamer würde dann das Bild an die Decke werfen ).

Ach und ...so schlecht kann der De-Interlacer des TW700 eigentlich nicht sein, wenn man diesem Vergleich glauben schenken darf. Der Epson war mein Favorit, als ich die DLPs noch nicht gesehen hatte (vor allem wegen des günstigen Preises wg. Tauschrausch und der Lampengarantie, die sonst keine Marke in dem Umfang anbietet).

Gruß
Alex
Dj_Dan360
Stammgast
#20 erstellt: 06. Dez 2007, 22:48
Hallo,

Wie kommst du gerade auf Visivo? Denn wenn man in Foren Beiträge zu "günstigen Rolloleinwänden" ließt vergehts einem irgendwie. Unter dem Motto: "Wenns günstig sein muss, nimm das billigste was es gibt denn was besseres gibts eh erst um die 1k."
Da frage ich mich dann schon ob es nicht besser ist wenn ich mir das Ikea Teil besorge und dann erstmal Erfahrungen sammel. Die andere Möglichkeit wäre eine DIY Rahmenleinwand. Aber ich weis nicht wie lang ich noch dieses Zimmer habe, deswegen wäre das irgendwie auch sinnlos.
Ich werde mir einfach das Ikea Rollo holen, damit ist nix verloren und ich kann erstmal testen und noch weiter überlegen.

mfg
Dan


[Beitrag von Dj_Dan360 am 06. Dez 2007, 22:56 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2007, 01:35

Dj_Dan360 schrieb:
Hallo,

Wie kommst du gerade auf Visivo? Denn wenn man in Foren Beiträge zu "günstigen Rolloleinwänden" ließt vergehts einem irgendwie. Unter dem Motto: "Wenns günstig sein muss, nimm das billigste was es gibt denn was besseres gibts eh erst um die 1k."
Da frage ich mich dann schon ob es nicht besser ist wenn ich mir das Ikea Teil besorge und dann erstmal Erfahrungen sammel. Die andere Möglichkeit wäre eine DIY Rahmenleinwand. Aber ich weis nicht wie lang ich noch dieses Zimmer habe, deswegen wäre das irgendwie auch sinnlos.
Ich werde mir einfach das Ikea Rollo holen, damit ist nix verloren und ich kann erstmal testen und noch weiter überlegen.

mfg
Dan

Hi Dan,

war auch auf der Suche nach einer Leinwand und bin dabei auf Visivo gestoßen - manche halten viel von denen - siehe hier und hier
Der IKEA-Rollo wäre ja kein großer Verlust, falls es doch nicht gut aussieht - also probiere es doch einfach
RINGO_
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2007, 13:25
Es gibt auch sehr preiswerte Rollo-Leinwände, ohne Maskierung käm bei mir nichts an die Wand.
Dj_Dan360
Stammgast
#23 erstellt: 07. Dez 2007, 18:29
Hallo,

ja ihr habt ja Recht aber wie soll man bei dem riesigen Angebot (wo sicher viel Müll dabei ist) eine günstige Rolloleinwand finden die einigermaßen was taugt?
Ringo, mach mal einen Vorschlag.

Zur Visivo:
Bei deinen Links ist es ausschließlich eine Person die was von den Leinwänden hält (wenn auch recht viel), alle anderen sind und bleiben skeptisch. Außerdem sind die Threads schon etwas älter, da kann sich leider viel ändern was die Qualität betrifft.

mfg
Dan
Ale><
Inventar
#24 erstellt: 07. Dez 2007, 19:20

Dj_Dan360 schrieb:
Zur Visivo:
Bei deinen Links ist es ausschließlich eine Person die was von den Leinwänden hält (wenn auch recht viel), alle anderen sind und bleiben skeptisch. Außerdem sind die Threads schon etwas älter, da kann sich leider viel ändern was die Qualität betrifft.

Ja, da hast Du Recht - ist mir auch aufgefallen.
Zwei oder drei Andere hatten zwar auch bei Visio gekauft und auch nicht gemeckert - daß die deshalb gut sind würde ich aber nicht behaupten wollen - der Preis ist halt interessant.

Probieren geht über studieren - das ist die Lösung.
Wenn Du die Leinwand dann schlecht findest kannst Du sie innerhalb von 14 Tagen ja ohne Verlust zurückschicken.
RINGO_
Stammgast
#25 erstellt: 07. Dez 2007, 21:00
Dj_Dan360
Ringo, mach mal einen Vorschlag.

mach ich doch, aber nicht hier.
Wegen etwas Ähnlichem bin ich bei Beisammen gekündigt worden.
Ich schick dir eine PN

Ciau
Ale><
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2007, 21:08

RINGO_ schrieb:
Wegen etwas Ähnlichem bin ich bei Beisammen gekündigt worden.
Ich schick dir eine PN

So schnell geht das hier nicht - keine Angst
Hier wirst Du wenn dann erstmal verwarnt - da muß schon viel passieren, bis Du gesperrt wirst.

Mich würde Dein Vorschlag übrigens auch interessieren.
Dj_Dan360
Stammgast
#27 erstellt: 07. Dez 2007, 23:01

Ich schick dir eine PN

Alles klar

mfg
Dan
Spezi
Inventar
#28 erstellt: 08. Dez 2007, 00:01
Ein gewisser 'Sir' hat schon mehrere Kreuzigungen und Wiederauferstehungen erfahren.
Hier geht das auch!
Dj_Dan360
Stammgast
#29 erstellt: 08. Dez 2007, 00:12


Wäre schön wenn du auch sonst noch was zum Thema beitragen könntest.

mfg
Dan
afru
Stammgast
#30 erstellt: 08. Dez 2007, 02:03
Habe viel gutes von Framestar Leinwänden gehört und wollte auch dazu greifen.
Aber am liebsten wäre mir eine mit Maskierung die man fertig kaufen kann,weiß da einer was?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen beamer für einsteiger
norsemann am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  44 Beiträge
HD Beamer Beratung für Kino
david_cvc am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  18 Beiträge
beamer neuling sucht beamer
f@llo am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  11 Beiträge
Beamer beratung
patrick17mzg am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  21 Beiträge
Einsteiger Fragen zum Beamer!
Marcello_S am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  2 Beiträge
Beamer Einsteiger
stonie78 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  2 Beiträge
Einsteiger Beamer gesucht
dynamite89 am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  13 Beiträge
beamer beratung
Erkan1967 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  12 Beiträge
Einsteiger Full HD Beamer 1000 bis 1500EUR
Kampf_kobold am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  10 Beiträge
Billiger HD Beamer gesucht! Bitte um Beratung :)
Benutzer_Name am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedacia
  • Gesamtzahl an Themen1.467.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.816

Hersteller in diesem Thread Widget schließen