welchen beamer für einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
norsemann
Inventar
#1 erstellt: 12. Nov 2007, 20:05
suche einen günstigen beamer für einsteiger , er soll mindestens 1,6m bilddiagonale machen , kommponenteneingang haben und pc anschluss ,

Im raum würde ich ihn gerne unter die decke hängen (3,6 meter hoch) .

Hd kommpatible sollte er auch sein , fullhd nicht unbedingt , aber 720p sollte er können .
snuggle
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Nov 2007, 20:33
Ich würde jetzt auf Anhieb mal Sanyo PLV z5 sagen. kostet keine 900€ mehr und macht ein super Bild. Kann auch 720p... eigentlich hört man nur gutes von dem Beamer. ich selber habe den z3, mein Bruder den z5. Im grunde sind die gleich gut, wenn du noch günstiger an den z3 kommen kannst würd ich den auch nehmen... wird aber nichtmehr gebaut. Zum z4 kann ich nicht viel sagen.

Naja hoffe ich konnte schonmal helfen.

mfg
locobo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2007, 21:03
wieviel willste denn ausgeben?
kaerf75
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Nov 2007, 21:53
Hi!

Würde Dir zum PH530 von Acer raten. Hab den selbst und bin ser zufrieden damit! Den bekommste ab ca. 650€ und HD-Ready (720p & 1080i) isser. 720p ist die native Auflösung des Beamers. Technik ist DLP. Mit einem Projektionsabstand von ca. 3,2m bekommste ne Diagonale von 2m. genaue Daten findest Du in den Weiten des Internets oder direkt auf der Acer Seite.

Ich denke dass der Acer ein Super Beamer für Einsteier ist.

Hoffe mal dass Dir das weiterhilft...
norsemann
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2007, 22:24
naja wieviel will ich ausgeben , sagen wir mal so , so wenig wie möglich , aber sollte halt schon gutes bild machen , will ihn auch nur für dvd nutzen , und vielleicht später mal für blue ray der hd-dvd, je nachdem was sich nun durchsetzt .

Wichtig ist mir halt das er einfach einzustellen ist , er kann auch ruhig erst gutes bild machen wenns im raum dunkel ist , soll ja sowieso , also muss nicht unbedingt tageslichttauglich sein sage ich mal so .

am liebsten währe mir einer erstmal gebraucht .

wieviel geld muss man denn ungefähr für die lamen rechnen ? und ist es wirklich so das wenn ein beamer mit einer lampenlebensdauer von 2000 std. angegeben ist , die lampe auch wirklich so lange nutzbar ist oder sollte man sie schon früher (vielleicht nach 1000std) wechseln ?

sehe ich das eigentlich richtig das um so weiter der beamer von der leinwand weg ist , um so mehr belaste ich die lampe auufgrund des längeren weges des Bildes und dadurch die mehr geforderte helligkeit ?
norsemann
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2007, 22:40
was währe eigentlich mit der acer xd serie ? ich weiß sind billigst beamer , aber vielleicht für den anfang zu gebrauchen ?
kaerf75
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Nov 2007, 13:28

was währe eigentlich mit der acer xd serie ? ich weiß sind billigst beamer , aber vielleicht für den anfang zu gebrauchen ?


hab ich keine erfahrungen mit... aber ich denke ma die haben keine 7-segment farbräder. insofern könntest du probleme in sachen rbe bekommen, sofern du anfällig dafür bist... das sind auch eher datenprojektoren mit rel viel ansi, ne? d.h. auch dass die wohl rel. laut sein dürften...

bei dem PH530 kannste nix falsch machen, was das preis- / leistungsverhältnis angeht.


[Beitrag von kaerf75 am 13. Nov 2007, 13:32 bearbeitet]
bulla2002
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2007, 13:40
Ich Würde dir zum Epson TW 680 Raten. (Ich selber habe den TW 700 von Epson)



Bekommt man schon für 837€ und macht ein Super Bild Schon in der Standard Einstellung.
Ist HD Ready und Gerüstet für die Zukunft!!!!

Des weiteren hast du 3 Jahre Garantie auf Beamer&Lampe BZW 1700 Stunden oder 3 Jahre Beamer Lampen Garantie, Das Heist wenn die Lampe in den Zeitraum Plazt bekommst du von Epson eine Neue Ohne einen € dafür zu bezahlen.


[Beitrag von bulla2002 am 13. Nov 2007, 13:49 bearbeitet]
The_DJ
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2007, 23:58
Moin!

Ich bin auch gerade auf der Suche, wollte aber nicht mehr als 500 Euro ausgeben - wie ist Eure Meinung zu gebrauchten Panasonic PT-AE500 bzw. 700?

Preislich liegen die im Schnitt zwischen 320 und 500 Euro - oder sollte man dann doch lieber nochmal 300 Euro mehr investieren und sich ein aktuelles Gerät besorgen?

Sind die neueren Geräte um so viel besser?? Ich finde diese smooth-technologie nicht schlecht - habe (ich glaube) letztens mal das Bild von einem AE900 gesehen und war begeistert - wenn ich da an meinen ersten Beamer von Sony zurück denke...

Thanks!
The_DJ
gary123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Nov 2007, 03:26
500€ grenze is eigentlich nicht einzuhalten. gebrauchte beamer würd ich habraten, weist nie wie lang die lampe hällt, wie die panels bei LCD beamern aussehen usw.

leg noch 100€ drauf und du bekommst einen acer ph530, bin selbst besitzer und was preis/leistung angeht kommst du in diesem preissegment nicht an im vorbei. das bild is absolut umwerfend für den preis!!

der nächste schritt ist bei ca 1000€ und das is dir wohl zu viel.

gruß gary
kaerf75
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Nov 2007, 10:47

500€ grenze is eigentlich nicht einzuhalten. gebrauchte beamer würd ich habraten, weist nie wie lang die lampe hällt, wie die panels bei LCD beamern aussehen usw.

leg noch 100€ drauf und du bekommst einen acer ph530, bin selbst besitzer und was preis/leistung angeht kommst du in diesem preissegment nicht an im vorbei. das bild is absolut umwerfend für den preis!!

der nächste schritt ist bei ca 1000€ und das is dir wohl zu viel.

gruß gary


100% Deiner Meinung


[Beitrag von kaerf75 am 16. Nov 2007, 10:47 bearbeitet]
The_DJ
Stammgast
#12 erstellt: 21. Nov 2007, 00:38
...600,00 Euro für den Acer?? Ich finde den nicht unter 750,00 Euro!!

Etwas "geschockt" war ich auch von der db Angabe -> 28!
Für den Preis bekomme ich dann doch schon einen Sony VPL-AW10, der hat angeblich nur 20db und ist HD Ready...

CU
The_DJ
kaerf75
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Nov 2007, 00:44
Ebse
Stammgast
#14 erstellt: 21. Nov 2007, 01:00
Hallo !

norsemann,was stellst Du Dir vor was Du für wenig Geld 3.60 meter an die Decke hängst.

Ich will alles, nur kein Geld ausgeben,da muß man einfach in einen bin doch blööd Markt gehen,da wird geholfen.

Es ist langsam wie im Kindergarten hier,will habben,papa haben kauf.

Ebse
The_DJ
Stammgast
#15 erstellt: 21. Nov 2007, 01:02
...klasse, danke!!

Allerdings steht da sogar etwas von 31dB!!!

Du hast den doch auch - hört man den sehr??

Gruß
DJ
kaerf75
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Nov 2007, 10:51
@The_DJ:

im Eco-Mode sind es 28db. Im Exo-Mode ist das Bild Unwesentlich dunkler. Insofern...

Der Beamer ist nicgt der Leiseste, das ist wohl war, aber mich persönlich stört es nicht. Andere hier im Forum übriens auc nicht.
petertar
Gesperrt
#17 erstellt: 21. Nov 2007, 11:05
Also ich habe zwei Tests zum Acer gelesen und in beiden schneidet er schlecht ab ! Für einen DLP zu schlechter Kontrast und Schwarzwert, dazu noch laut.........bedarf es noch weiterer Gründe um dieses Gerät nicht zu kaufen ?

Wer jetzt kauft und sich ein Gerät ohne 24p kauft, der hat m. E sowieso was verpeilt. Meine glasklare Empfehlung Sony AW 15 oder PANA AX 200 !Wenn das Geld nicht reicht und es keine Probleme bei der Auftsellung gibt den AW 10 !
kaerf75
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Nov 2007, 12:35
@petertar: verfolgst duch mich eigentlich um meinen Beiträgen grundsätzlich zu wiedersprechen?! Ich hab ja grundsätzlich nix dagegen, aber iwi mag ich die Art und Weise nicht. Bist Du eigentlich grundsätzlich so unterwegs was das Equipment angeht (AV-Receiver/Verstärker, Lautsprecher, etc.?!)?? Dann wäre ich nämlich gerne mal bei Dir zu Hause... Muss echt beeindruckend sein!! Ich persönlich habe ja leider keine 50.000,- € um mir alles so einzurichten wie ich möchte....

Meiner Meinung nach wird diese 24p Geschichte stark überbewertet! Ich hatte ein HD-DVD Laufwerk (für die XBox360) + Diverse HD-DVDs, habe es aber wieder verkauft! Grund ist einfach, dass mir dieser Formatkrieg derbstens auf die Nerven geht. Und ich schätze mal, bis die sich mal geeinigt haben - denn ich habe NICHT vor mir ein HD-DVD Player UND Blu-Ray Player zu kaufen - hat auch mein Projektor ausgediehnt. Und DANN werde ich mir einen entsprechenden Projektor kaufen, der alle HD Anforderungen erfüllt! Wird bis dahin auch erschwinglicher sein! Ich war schon einmal so Dumm mir einen Pana DVD-Player (frag mich nicht nach dem Modell) für 1600DM(!!) zu kaufen, nur weil ich damals so technikgeil war! War derzeit wohl der Beste auf dem Markt (irgendwann in den neunzigern)...zum Glück wird man mit der Zeit reifer!


[Beitrag von kaerf75 am 21. Nov 2007, 12:39 bearbeitet]
petertar
Gesperrt
#19 erstellt: 21. Nov 2007, 12:45
Ich denke der Querulant bist in diesem Fall du !
Du zeigst keine Einsicht, ich versuche denGentleman nur vor einem Fehlkauf zu bewahren ...das ist ein Unterschied !

24P wir unterbewertet ! Weil du dein Equipment verkauft hast müssen es andere doch nicht auch tun !
Mir ist niemand bekannt der sein Equipment wieder verkauft hätte. Der Formatstreit wird nicht enden, da kannst du lange warten, eher werden künftig die Filme in beiden Formaten erscheinen, die Preise werden purzeln und die Leute werden liebr zur HD als zur DVD greifen und wenn man dann ein Gerät zu stehen hat das kein 24p kann ist man in der Situation in der du warst mit deinem PANA..nur andersrum.

An HD führt kein Weg vorbei, dass ist die Zukunft und ich meine mit Zukunft nicht in 5 Jahren, ich denke da wird sich in den nächsten 2 Jahren sehr viel bewegen. Ein Player kostet mit 11 Filem 349 Euro..wer da noch DVDP kauft ist selbst Schuld.

Bin ich ein Querulant weil ich nicht so eine Technikbremse bin wie du ? Oder bist du der Querulant weil du den Leuten "veraltete" Geräte aufschwatzen willst ?....nun das soll jeder für sich entscheiden...für den einen bist du es für den anderen ich.........
kaerf75
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Nov 2007, 13:07
wie du meinst... ich denke nicht, dass ich eine technikbremse bin. wovon sprechen wir hier überhaupt?! Das as HD kein weg vorbeiführt ist mir auch klar oder hab ich was anderes behauptet??

Wenn alle Filme auf beiden Formaten erscheinen, ist in meinen Augen auch der Formatkrieg beendet. Überlege mal was Du da shreibst...

Noch hast du mir ja keine Antwort darauf gegeben, was du so zu Hause rumstehen hast. Würde mich wirklich interessieren.

..was solls, ich denke hier besteht Meinungsfreiheit. Dir also Deine und mir Meine...

Wie kommst Du eigentlich drauf, dass ich irgendjemand das Gerät "aufschwatzen" will?? Hab ich nicht nötig, ich habs nicht produziert und muss kein Geld dran verdienen. Ich bin einfach zufrieden mit dem beamer. Da ich auf dem Gebiet selbst Einsteiger bin, habe ich einem anderen Einsteiger lediglich eine Frage beantwortet. Ich glaube nicht, dass wir drüber diskutieren müssen ob der Acer DAS Non Plus Ultra ist... Besser geht immer.
petertar
Gesperrt
#21 erstellt: 21. Nov 2007, 13:27
Dann will ich mal dir antworten.

Ich habe drei Plasma-Bildschirme von Panasonic.
2x 37 Zoll und einmal 42 Zoll.
Einen Humax HDTV Kabelreceiver
DVDP und AVR von Denon
Beamer: Sony VPL HS 60 mit C4H Tuning
LS: Teufel Concept P
2x Pace Kabel Digital Receiver
1x Panasonic S52 im Kinderzimmer
1x Panasonic S 53 im Schlafzimmer
1x AEG Herd
1x Miele Trockner
1x Miele Waschmaschine
1x Klimaanlage von weis der Geier
1x PC von Vobis
1x Laptop von Sony
1x Drucker von Canon und Scanner
1x Monitor von LG
und weitere Kleinteile

und eine Porsche Kaffemaschine...die habe ich gewonnen !


nichts besonderes also !

Demnächst :
Samsung BD UP 5000
Eventuell, allerdings unwahrscheinlich einen Full HD Beamer

Nichts besonderes also normaler deutscher Standart
kaerf75
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Nov 2007, 13:49
wew... Das muss ich ich jetz nochmal Kommentieren:

Normaler deutscher Standard: Bestreite ich

Teufel Concept P?! *Staun/grübel*
TV(s) / Beamer: *neid**neid**neid* ...und nochmal *neid* ...Ich ärgere mich schon seid ich den FS P42-2H hab über den Kauf...

Klimaanlage: *jetz bin ich aber wirklich neidisch :D*
Kaffemaschine von Porsche?!?!??! LoL! Geil!... Das ist ja dann wohl das sogenannte i-tüpfelchen. Hättest Du die nicht gewonnen, würde ich behaupten Du bist dekadent

...nein jetz ma im ernst: ich denke das erklärt warum du andere Ansprüche an die Technik hast. Obwohl: den Anspruch hab ich auch.. leider felhts an geld.

Wie bist Du denn mit den Teufels zufrieden? Ich hab mir über Ebay noch n zweiten Subwoofer des Concepts P besorgt. Der eine war mir irgendwie zu schwach ^^


Wie gesagt, ich persönlich bin trotzdem mit dem Acer zufrieden. Mir reicht das Teil vollkommen aus was das Bild angeht. Natürlich hätte ich aber auch nix gegen einen Full HD Beamer in Kombination mit nem HD-DVDP und BDP...

Ich hoffe mal, wir sind jetz wieder auf einer Linie...
petertar
Gesperrt
#23 erstellt: 21. Nov 2007, 14:01
@kaerf75:

Ja sind wir

Mit dem Concept P bin ich sehr zufrieden. Die Grenzen dessen konnte ich nicht ausloten, da ich ein kleines Kind im Haus habe können wir immer nur gucken wenn er schläft...also sehr moderat. Das Set war B-Ware und ich habe 250 Euro bezahlt, da konnte ich nicht nein sagen. Der Sub hat einen Kratzer.

Auch zwei der drei Plasmas sind sog. B Ware mit leichten Kratzern.

Die Kaffemaschine, die hätte ich mir nie gekauft angebl. kostet die 299 Euro !

Klima hat 199 gekostet.

Du siehst ich muss auch sparen und sehen wo ich bleibe. Im Moment bin ich aber sehr zufrieden und werde/kann nicht inverstieren, deshalb schrieb ich auch das es eher unwahrscheinlich ist mit dem Beamer.

Mein Beamer hat über Beziehungen nur 899 Euro gekostet, das Tunung 200......ich versuche immer bis auf den letzten Cent zu handeln, mir schenkt auch keiner Kohle.

undn noch einen
kaerf75
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Nov 2007, 14:16
...oh das mit deinem Kleinen verstehe ich nur zu gut! hab ne kleine tochter (4Jahre) und bekomme im Dezember Zwillinge... Da ists dann mit der "Ruhe" gaänzlich vorbei
Wann hast du denn die LS gekauft? Ich habe das set zu nem Regulären Preis von 249€ bekommen - Finde die Teile auch super vom Klang, auch wenn ich anfangs so meine Bedenken hatte...

899 für den Beamer... oh mann, da hätte ich auch zugeschlagen.

schön, dass nun alles klar ist und weils so schön war noch ein

ich hör jetz aber ma mit der thread-spammerei auf


Bezüglich der eigenen Meinungsbildung und somit Back2Topic:
hatte mir vor dem Acer den Optoma HD720x angeschaut. Da mir aber kein wesentlicher Unterschied auffiel (technische Daten & Bildeindruck), habe ich mich für den Acer entschieden. War derzeit ein Preisunterschied von 150 €uronen.. Das nur zur Info,da man sich den Optoma definitiv öfter anschauen können wird als den Acer denke ich. Letztlich ist es bei einem begrenzten Budget ja sowieso der Subjektive Eindruck, der einen zum Kauf bewegt.
The_DJ
Stammgast
#25 erstellt: 13. Dez 2007, 23:25
Moin!

Nachdem der Acer PH530 nun wieder 50 Euro teurer geworden ist, und er mir eigentlich auch zu laut ist, bin ich nun am überlegen, ob mir nicht der Acer P1165 reichen wird!?! Ist auch noch leiser!!

Der hat zwar nativ nur 800x600, dafür kostet er aber auch "nur" 460 Euro und in der CT war er sogar Testsieger!!

Was meint Ihr??
norsemann
Inventar
#26 erstellt: 21. Dez 2007, 20:17
hi

nach langen überlegen und umzug möchte ich nun doch nächstes jahr (anfang) einen beamer kaufen , nach meiner anfänglichen frage welcher für mich geeignet ist , frage ich nun mal auf was man achten sollte um filme gut gucken zu können , so das es auch spaß macht .

2te frage , wenn ich den beamer hinterm sofa , also gegenüber der wand wo das bild projeziert werden soll aufstelle , dann habe ich einen abstand von 5,2 meter bis zur leinwand , ist zu viel oder ?

und kann man den beamer oder überhaupt beamer so einstellen , das sie das bild nicht gerade aus strahlen , sondern sagen wir mal ca 30-50cm weiter nach links oder rechts ? ohne das eine beeinträchtigung währe ?

und wie hoch sollte eine leinwand positioniert werden ? so in etwa wie der tv ?

was für leinwände gibt es die schalldurchlöässig sind und was kosten sie ? weil bei mir währe es so das der center hinter der leinwand währe
The_DJ
Stammgast
#27 erstellt: 21. Dez 2007, 23:29
Hi!

Das Thema schalldurchlässige Leinwand habe ich auch schon hinter mir - eine Beeinträchtigung hast Du immer, es sei denn, Du gibst tausende Euronen für eine Leinwand aus. Es gibt auch günstigere Varianten, die sind aber löchrig - das Bild ist dann aber nicht wirklich dolle zumal man die Struktur deutlich sehen soll.
Meine Empfehlung: Eine Rahmenleinwand unter den Center hängen oder eine Stativleinwand.

5,20m Abstand habe ich auch - das war damals schon ein Problem, als ich noch einen Beamer hatte. Das Problem ist einfach, dass der Zoombereich der Beamer sehr eingeschränkt ist und damit das Bild so groß wird, dass es dich erschlägt.
Das Einzige was ggf. hilft sind Vorsatzlinsen - damit habe ich aber keine Erfahrungen.

Lensshift haben die meisten Beamer - damit lassen sich ein paar Grad korrigieren. Dies soll allerdings (habe ich mal gehört) zur Bildbeschneidung führen und sollte eher vermieden werden.

Mein Fazit für "was man braucht um mit einem Beamer glücklich zu werden" ist inzwischen recht einfach:
Er muss leise sein und sollte eine 16:9 freundliche 1024x720 Auflösung haben, wenn man ihn nur für´s Heimkino braucht.
DLP´s haben idR. den besseren Schwarzwert - auch dies ein wichtiger Aspekt für´s große Kino.

Viele Grüße
The_DJ
Spezi
Inventar
#28 erstellt: 22. Dez 2007, 01:24
Hallo norsemann,
zur schalldurchlässigen Leinwand?? kann ich dir keinen Tipp geben, aber zum Projektor kann ich etwas sagen.

Weil ich einen Epson TW700 besitze und sehr zufrieden bin, kann ich das Gerät auch weiterempfehlen.
Der Epson macht von 5,2m Entfernung ein Bild von ca. 3,5m Breite oder mehr, genau siehst du die Entf./Bildbreite auf dem Entf.-Rechner auf der Epson Homepage.

und kann man den beamer oder überhaupt beamer so einstellen , das sie das bild nicht gerade aus strahlen , sondern sagen wir mal ca 30-50cm weiter nach links oder rechts ? ohne das eine beeinträchtigung währe ?

Wie alle anderen 1280x720 LCD HD Beamer hat der Epson einen verlustfreien Lensshift (100% vertical & 50% horinzontal) der das kann.
@The_DJ, du bist wohl länger nicht im Beamer-Forum gewesen, in der Zwischenzeit hat sich sehr viel Positives getan! Dein Wissen ist nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand.

Lensshift haben die meisten Beamer - damit lassen sich ein paar Grad korrigieren. Dies soll allerdings (habe ich mal gehört) zur Bildbeschneidung führen und sollte eher vermieden werden.

meinst sicher die Trapez oder Keystone Korrektur, die sollte man unbedingt wegen dem Schärfeverlust vermeiden, dafür gibt's heutzutage den verlustfreien Lensshift bei LCD Prokis.

Im Moment gibt's den Epson TauschRausch (Kauf bis 31.12. 07), für einen alten Diaproj. - einen kaputten Fernseher oder Beamer bekommst du 200€ gutgeschrieben.
Bitte aufmerksam lesen!klick

Um unnötige Fragen zu vermeiden: klick hier

Grüße


[Beitrag von Spezi am 22. Dez 2007, 01:42 bearbeitet]
The_DJ
Stammgast
#29 erstellt: 22. Dez 2007, 01:40
...zugegeben, ja!



Gut dass es Leute gibt, die es besser wissen!!
Aber lieber einmal mehr darauf hingewiesen, als das es hinterher heißt: Das hat mir ja keiner gesagt. Kann ja sein, dass er sich nicht das neuste Gerät kauft....

CU
The_DJ
norsemann
Inventar
#30 erstellt: 22. Dez 2007, 01:41
wollte eigentlich nur ein bild von 2,5 meter
norsemann
Inventar
#31 erstellt: 22. Dez 2007, 01:44
wie ist denn der epson emp-x52
Spezi
Inventar
#32 erstellt: 22. Dez 2007, 01:58
@The_DJ,
hast ja recht, 'norsemann' fragt ja schon nach einem Exoten wie dem 'Epson EMP-X52', der das Lensshift Feature nicht hat.

Norsemann, leg lieber noch 200€ drauf und kauf was Vernünftiges, da hast du auch noch Freude in den nächsten Jahren.
Edit: 2m oder 2,5m Bildbreite kann der TW700 mit seinem 2,1X Zoom natürlich auch aus 5,2m verlustfrei darstellen.

Ciau


[Beitrag von Spezi am 22. Dez 2007, 02:02 bearbeitet]
norsemann
Inventar
#33 erstellt: 22. Dez 2007, 10:29
ok , wenn du sagst der beamer ist nicht so prall dann werde ich mir das zu herzen nehmen , 1000 euro ist aber meine absolute obergrenze was ich ausgeben wollte
norsemann
Inventar
#34 erstellt: 22. Dez 2007, 20:04
was haltet ihr denn von dem sony vpl-aw10 ?
The_DJ
Stammgast
#35 erstellt: 24. Dez 2007, 01:45

norsemann schrieb:
wollte eigentlich nur ein bild von 2,5 meter

und

Spezi_MNR schrieb:
Edit: 2m oder 2,5m Bildbreite kann der TW700 mit seinem 2,1X Zoom natürlich auch aus 5,2m verlustfrei darstellen.


Ich glaube, norsemann, Du meinst 2,50 Diagonale, oder??

Bei 5.20m kommst Du nicht unter eine Diagonale von 3 Meter!!

Gruß
The_DJ


[Beitrag von The_DJ am 24. Dez 2007, 01:45 bearbeitet]
norsemann
Inventar
#36 erstellt: 24. Dez 2007, 05:03
nein , das bild soll maximal 2,5 meter breit sein
da ich es sonst nicht zwischen den frontlautsprechern unterbringen kann
norsemann
Inventar
#37 erstellt: 24. Dez 2007, 17:45
wie würded ihr einen beamer anschließen ? über hdmi oder yuv ? sollte doch bei normalen dvd`s keinen unterschied machen oder ?

und pc wollte ich auch anschließen , dann über vga oder dvi ? was ist wirklich sichtbar besser
Spezi
Inventar
#38 erstellt: 24. Dez 2007, 19:33
@norsemann
HDMI und DVI>HDMI sind die perfekte Wahl und sichtbar besser.

Gruß
norsemann
Inventar
#39 erstellt: 24. Dez 2007, 23:21
ja ? Ist der Unterschied zwischen yuv und hdmi denn bei normalen dvd`s wirklich besser ? da die auflösung doch bei dvd`s eh die bandbreite des hdmi nicht nutzt oder sehe ich das falsch ?
The_DJ
Stammgast
#40 erstellt: 25. Dez 2007, 00:57
yuv = analog

DVI und hdmi = digital!!

Du sparst da mindestens eine Wandlung, daher immer, wenn möglich, digital!!
norsemann
Inventar
#41 erstellt: 25. Dez 2007, 01:54
gut ok , kann ich denn von dvi ausgang meiner grafikkarte am pc , per adapter auf den hdmi eingang vom beamer gehen ? weil dann spare ich ne menge kabel da ich dann einfach alles über den pc abspielen kann .
Und da ich immerhin 15meter kabel brauche spare ich dann mit nur einer leitung auch ne menge geld
norsemann
Inventar
#42 erstellt: 25. Dez 2007, 02:07
http://img211.imageshack.us/my.php?image=dsci0058tx0.jpg

Ich habe mal ein bild eingefügt wie es zur zeit bei mir aussieht , nun mal eine frage an euch wie würded ihr nun eine leinwand installieren , wenn die Deckenhöhe 3,2meter beträgt .

Das problem was ich habe ist der center , da wie man sieht kein anderer platz dafür vorhanden ist , würde die leinwand den center verdecken was wohl nicht so gut währe .

Weiß nicht wie ich das realisieren soll
Spezi
Inventar
#43 erstellt: 25. Dez 2007, 13:44
norsemann,
kann ich denn von dvi ausgang meiner grafikkarte am pc , per adapter auf den hdmi eingang vom beamer gehen

ja das geht mit einem Adapterstecker DVI/HDMI oder einem fertigen DVI>HDMI Kabel.

Die Leinwand sollte idealerweise mit der Bildmitte in Augenhöhe der Zuschauer liegen. Je höher die Leinwand angebracht wird, desto geringer ist das Sehvergnügen!
Den Kompromiss ob du die LW hoch anbringst, den Center seitlich oder tiefer setzt kannst nur du selbst entscheiden.

Grüße
norsemann
Inventar
#44 erstellt: 25. Dez 2007, 14:46
habe das mit dem center geändert , das bild ist in meinem anderen treat zu dem sony beamer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer Einsteiger
stonie78 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  2 Beiträge
Beamer Einsteiger -> Heimkino Wunsch
detto87 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  18 Beiträge
Einsteiger Beamer gesucht
dynamite89 am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  13 Beiträge
Welcher einsteiger Heimkino-Beamer?
Veterano19 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  11 Beiträge
Einsteiger Fragen zum Beamer!
Marcello_S am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  2 Beiträge
Einsteiger-Beamer nur für DVD
peinti am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  12 Beiträge
Welchen Beamer?
Sicket am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  7 Beiträge
Welchen Beamer?
EMANON am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  7 Beiträge
Einsteiger Set
Mitsubishi...=( am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  6 Beiträge
welchen beamer?
mr.winterbutton am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedmajroe
  • Gesamtzahl an Themen1.467.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.907.032