Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Umfrage
Welchen DLP Beamer soll ich nun kaufen?
1. Acer PD530 ca 650€ (21.1 %, 8 Stimmen)
2. Optoma HD70 ca 700€ (15.8 %, 6 Stimmen)
3. BenQ PE7700 ca 750€ (7.9 %, 3 Stimmen)
4. Mitsubishi HC1100 ca 980€ (55.3 %, 21 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welchen DLP Beamer soll ich nun kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
efango24
Stammgast
#1 erstellt: 16. Dez 2007, 00:54
Hallo,

möchte mir einen neuen DLP Projektor zu legen.
Hatte vorher einen Videoseven PD230X.

Möchte (kann, will) max 1000€ ausgeben. Er sollte auf jeden fall HD ready sein und soll nur zum Heimkino benutzt werden.

Einer von diesen wird es wohl werden.

Acer PH530 ca 650€
Optoma HD70 ca 700€
BenQ PE7700 ca 750€
Mitsubishi HC1100 ca 980€

Der Acer ist ja recht neu, kann er trotzdem mit dem recht alten aber dennoch recht teueren BenQ mithalten. Ist der BenQ vielleicht sogar noch besser?
Und lohnt der Aufpreis vom Acer zum Mitsubishi?
Wie würdet ihr euch entscheiden? und warum!

Danke schon mal


[Beitrag von efango24 am 16. Dez 2007, 01:51 bearbeitet]
viper2004
Stammgast
#2 erstellt: 16. Dez 2007, 15:13
Hallo!

Also der Acer ist von Herbst 2006 - also nicht unbedingt
ein neues Modell...

Den HD70 (auch von 2006) gibt es jetzt unter neuem Namen als
HD720x für 630.- (Evtl. ohne ImageAI)

Hat das beste P/L Verhältnis!

Gruß,
Viper
Signature
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2007, 15:17
Ich würden den HC1100 bevorzugen. Alternativ den Optoma HD73. Letzterer ist inzwischen günstig zu haben und gefällt mir bei kleineren Leinwänden bis ca. 2,20m Breite mit am besten. Wenn das Bild größer sein soll den HC1100.


Und lohnt der Aufpreis vom Acer zum Mitsubishi?

IMO ja. Das Bild des Mitsu hat definitiv mehr Punch.

Gruß
- sig -
efango24
Stammgast
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 18:47
Wenn ich jetzt den Optoma HD73 nehmen würde, könnte ich denn mein aktuelles Kabel noch benutzen?
Der HD 73 besitzt ja ja kein VGA eingang mehr. Könnte mann denn über den DVI-i eingang und adapter dieses Kabel anschließen.
Versteht der Dvi Anschluss des HD 73 componenten/YUV signale? Denn diese Belegung entspricht nicht der DVI-Norm !


http://www.hifi-regl...8ab9bf183013f9082f65


[Beitrag von efango24 am 16. Dez 2007, 19:26 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Dez 2007, 20:03
Hi

Analoges PC-RGB geht beim Optoma über DVI per Adapterstecker, YUV nur über den normalen YUV-Eingang.

Gruß,
Z
efango24
Stammgast
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 20:29
Also keine möglichkeit das kabel weiter zu nutzen. wie soll ich denn jetzt den Yamaha DVD 557 am Optoma hd73 anschließen?
Z
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 22:48
Hi

Am besten wieder per YUV.

Gruß,
Z
philipps23
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Dez 2007, 12:20
rbe getestet?
efango24
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2007, 13:59

philipps23 schrieb:
rbe getestet?


ich hatte ja vorher auch schon einen DLP beamer. Meinst ich muß den neuen jetzt nochmal testen? Der sollte was den rbe betrifft durch die neuere Technik e besser sein als mein alter. Denk ich mir so zumindest. Richtig?


[Beitrag von efango24 am 17. Dez 2007, 14:01 bearbeitet]
Signature
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2007, 14:04
Wenn Du mit einem älteren DLP klargekommen bist, sollte ein neueres Gerät bez. RBE kein Problem darstellen.
philipps23
Gesperrt
#11 erstellt: 17. Dez 2007, 16:13
denke ich auch...kannst dich glücklich schätzen
efango24
Stammgast
#12 erstellt: 23. Dez 2007, 15:32
So hab mich nun entschieden und es ist wie immer bei mir teurer geworden als ich eigentlich wollte.

Mitsubishi HC1100 + Playstation 3 + HDMI kabel

Da ich ja nun auch noch nen neues HDMI kabel in 10m brauche bin ich mir da noch nicht sicher welches ich nehme. Habe sonst alle von Oehlbach. Aber das ist mir doch ein bißchen zu heftig. http://www.dcskabel....3c98275d347220db5805

Weiß nun echt nich welches ich nehmen soll


[Beitrag von efango24 am 23. Dez 2007, 15:33 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#13 erstellt: 23. Dez 2007, 21:13
bei digitalkabeln mußte keins von oehlbach nehmen...außer du hast zuviel geld, dann greif zu

bei 10 metern kannste aber auch keinen "ramsch nehmen".

ein einfaches kabel tuts trotzdem auch, ein qualitätsunteschied gibt es nachgewiesenermaßen bei digitalkabeln nicht, da entweder 0 oder 1 ankommt oder eben garnicht und das sieht man dann in einem "nichtsichtbaren" bild.
efango24
Stammgast
#14 erstellt: 23. Dez 2007, 22:15
Ja aber Sommer und co kosten auch schon um die 180€.

die nächste Preisgruppe wäre denn so um die 100€ rum. Sind die schon empehlenswert? Hab keine Lust noch das Kabel zu testen. Es soll angeschlossen werden und muß sofort und garantiert laufen.
philipps23
Gesperrt
#15 erstellt: 23. Dez 2007, 23:57
also ich denke schon das es kaufen wird, aber wie gesagt...wenn du einiges an geld übrig hast stören dich die paar hundert € mehr ja nicht

100% kann ichs dir nicht versprechen aber meiner erfahrung nach zu urteilen gibts da keinerlei probleme...qualitätsverlust hast auf keinen fall
efango24
Stammgast
#16 erstellt: 24. Dez 2007, 00:46
Naja was heißt übrig haben? Ich meine, so dicke hab ich es nicht das ich mal so 150€ zusätzlich für nen Kabel ausgebe.
Finde aber 250€ echt zu fett für nen Kabel. Das bekommste ja auch nirgendwo günstiger, 255€ weniger gehts nich. Nirgendswo


[Beitrag von efango24 am 24. Dez 2007, 00:47 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#17 erstellt: 24. Dez 2007, 14:13
klar! aber halt nicht von dem so super tollen oelbach
Spezi
Inventar
#18 erstellt: 24. Dez 2007, 15:55
Hallo,
in den Flohmärkten der Foren werden öfter gute Kabel angeboten, schon mal reingesehen?
Gerade im Beisammen Flohmarkt gesehen: 10m HDMI, beim Fachhändler gekauft, für 65 €.

Gruß
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Dez 2007, 17:08
Nur weil ein HDMI Kabel günstig ist, ist es nicht billig. Es ändert sich nichts an der Qualität auch wenn das Kabel 1000€ kostet. Entweder es kommen die Daten ausrecihend an so das ein Bild dabei raus kommt oder es kommen eben nicht mehr ausreichend Daten an dann gibts kein Bild mehr. Es gibt nichts dazwischen. Wenn das Bild da ist, ist es immer gleich egal wie teuer das Kabel ist.
philipps23
Gesperrt
#20 erstellt: 24. Dez 2007, 19:35
was sag ich denn die ganze zeit?
peeddy
Inventar
#21 erstellt: 24. Dez 2007, 20:54
Nimm doch eins ausm Netz: http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

HDMI muss gar nicht teuer sein;habe letztes Jahr auch eins ausm Inet bestellt für meinen HC 3100 für 27€(10 m) incl. Versand-gibts überhaupt keine Probs

Ich glaube einfach nicht an "teure" Kabel..

Frohes Fest


[Beitrag von peeddy am 24. Dez 2007, 20:55 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#22 erstellt: 25. Dez 2007, 00:47
ich denke da sind wir uns langsam einig :-)
efango24
Stammgast
#23 erstellt: 26. Dez 2007, 05:49
Asche über mein Haupt, aber sorry Jungs.......ich konnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und habe das Oehlbach Real Matrix MKII HDMI 1.3a 10m genommen.

Am 28 Dez sollte alles bei mir ankommen. Wollte zwar nur 1000€ ausgeben aber naja.
Geworden sind´s nun:

Mitsubishi HC1100 847,00€
PlayStation 3 389,95€
Oehlbach HDMI Kabel 242,25€

Gesamt: 1479,20€

Hoffe mal das mit dieser Kombi ein gutes Bild drin ist.
Vielen Dank bisher für eure Hilfe.

Wünsche euch noch ein frohes Fest!


[Beitrag von efango24 am 26. Dez 2007, 05:55 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#24 erstellt: 26. Dez 2007, 14:38
genauuuuu, kauf einfach mal ne kabel für kanpp 250 €

nunja...also ich bin echt eher der mensch, der ein bischen mehr auf qualität achtet, wenn ich es mit meinen finanzen vereinbaren kann, aber ich glaube das unnötigste was man machen kann (bzw. wo man zuviel geld ausgeben kann) ist ein DIGITALES Kabel von Oelbach zu kaufen. erwiesenermaßen (im internet gibt es viele vergleichsberichte zu diesem thema) sieht man 0, aber wirklich 0 Qualitätsunterschied bei digitalen signalen.

wie auch immer....wünsche dir trotzdem viel spaß mit deinem heimkino, aber solche entscheidungen versteh ich absolut nicht...ich war früher auch kurz davor mir ein oelbach zu kaufen, weil ich "das beste" für mein heimkino wollte und dachte, dass die qualität, wie früher bei den analogen kabeln, auch vom kabel selbst abhängt. ist aber bei einer digitalen zuspielung einfach nicht so...

tip von mir für dich: verkauf das oelbach oder gib es zurück, die 250 € kannste getrost woanders investieren.

frohe weinachten


[Beitrag von philipps23 am 26. Dez 2007, 14:38 bearbeitet]
bernhard.s
Inventar
#25 erstellt: 26. Dez 2007, 14:43

efango24 schrieb:
Asche über mein Haupt, aber sorry Jungs.......ich konnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und habe das Oehlbach Real Matrix MKII HDMI 1.3a 10m genommen.

Am 28 Dez sollte alles bei mir ankommen. Wollte zwar nur 1000€ ausgeben aber naja.
Geworden sind´s nun:

Mitsubishi HC1100 847,00€
PlayStation 3 389,95€
Oehlbach HDMI Kabel 242,25€

Gesamt: 1479,20€

Hoffe mal das mit dieser Kombi ein gutes Bild drin ist.
Vielen Dank bisher für eure Hilfe.

Wünsche euch noch ein frohes Fest!



Hi,

lies mal den Thread hier:

http://www.beisammen.de/thread.php?threadid=82372</b>&hilight=oehlbach

und suche mal bei beisammen.de nach anderen Berichten zu dem Oehlbach Kabel.

Ich selbst habe keine Erfahrungen und bin nur durch Zufall drauf gestossen.

Deshalb mein Tipp:

Gib das Oehlbach zurück und hol Dir für den Preisunterschied zu einer günstigeren Strippe die funktioniert lieber noch ein paar Blue-Rays oder was auch immer.
philipps23
Gesperrt
#26 erstellt: 26. Dez 2007, 15:16
zitat:

"Verabschiede Dich von dem Gedanken, Öhlbach wäre besonders hochwertig.
Die Kabel sind nicht schlecht, aber das Einzige, was bei denen hochwertig ist, ist das Marketing."

einige berichten sogar, dass dieses oelbach kabel bei ihnen flackern und bildstörungen verursacht hat...
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Dez 2007, 17:12

efango24 schrieb:
Asche über mein Haupt, aber sorry Jungs.......ich konnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und habe das Oehlbach Real Matrix MKII HDMI 1.3a 10m genommen.

Am 28 Dez sollte alles bei mir ankommen. Wollte zwar nur 1000€ ausgeben aber naja.
Geworden sind´s nun:

Mitsubishi HC1100 847,00€
PlayStation 3 389,95€
Oehlbach HDMI Kabel 242,25€

Gesamt: 1479,20€

Hoffe mal das mit dieser Kombi ein gutes Bild drin ist.
Vielen Dank bisher für eure Hilfe.

Wünsche euch noch ein frohes Fest!


Er scheint nichts verstanden zu haben. Es wird kein besseres Bild mit einem 250€ Kabel. Schade ums Geld.
philipps23
Gesperrt
#28 erstellt: 26. Dez 2007, 17:17
es ist echt selten so etwas zu sehen, aber es scheint, als ob sich in diesem thread echt alle einig sind

nur der käufer ist jetzt in ein fettnäpfchen getreten aber er kanns ja wieder verkaufen..ich hoffe er machts auch ;)..aber wahrscheinlich ist er so fasziniert von dem neuen "großen bild", dass er denkt, er hat mit dem kauf des kabels keinen fehler gemacht.... (würde ich auch so denken, wenn ich in seiner situation wäre)


[Beitrag von philipps23 am 26. Dez 2007, 17:19 bearbeitet]
efango24
Stammgast
#29 erstellt: 26. Dez 2007, 17:40
Gekauft und Bezahlt ist es ja schon. Kommen wirds ja erst übermorgen. Hab ja 14 Rückgaberecht bei DCS Kabel, das wäre nich weiter das Problem.
Bin gerade beim Rescherschieren ob das Kabel wirklich so schlecht ist wie ihr schreibt.
Habe alle Kabel hier zu Hause von Oehlbach und war auch sehr zufrieden so. Weiß nicht so recht was ich jetzt machen soll. Ich bin grundsätzlich bereit für bessere Produkte mehr Geld auszugeben, wenn sie denn auch halten was sie Verspechen.

Ich will auf keinen Fall rumexperimentieren. Ich will das Kabel anschließen und die Garantie das es läuft, mehr nich.
Und nich versuchmal und wenns nich geht nim ein anderes.
Versteht ihr?

Achja, 1.3 muß es auch sein.


[Beitrag von efango24 am 26. Dez 2007, 18:09 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#30 erstellt: 26. Dez 2007, 18:10
mein tip...les dir doch einfach mal die threads durch... wenn so viele leute zu dir sagen, dass es nichts bringt, dann glaub es doch einfach

du hast gesagt, du bist mit allen oelbach kabeln zufrieden (ich denke mal auch mit der qualität). es hat bei analogen kabeln auch keiner bestritten, aber es geht hier um hdmi (oder etwa nicht?). und da hdmi ein DIGITALES kabel ist, trifft diese these in dienem fall nicht zu.

da du viele kabel von oelbach hast, hat das marketing anscheinend bei dir gute wirkung gezeigt

ich denke aber mal, dass geld bei dir eine nicht so große rolle spiele...denn keiner gibt einfach mal so 250 € für nen kabel aus "nur damit es funktioniert beim anschließen", von daher...bleibt einfach bei diesem kabel, das bild wird sicherlich ankommen und viel spaß mit deinem heimkino.
efango24
Stammgast
#31 erstellt: 26. Dez 2007, 18:22
Ich verstehe was ihr mir sagen wollt, ich glaube auch nicht das dass Bild dadurch besser sein wird.
Geld habe ich nicht zu viel, echt überhaupt nicht.
Aber ich sehr Markentreu solange ich nicht enttäuscht werde.
Ich fahre schon immer Honda, habe schon immer Yamaha geräte gekauft Mustang hosen getragen und halt auch schon immer Oehlbach kabel gekauft. Verstehst du?
Ich hab auch abgekotzt wo ich gesehen habe wie teuer das ist. Aber ich habe immer überall gelesen finger weg von billigen HDMI kabeln, zumindest ab einer bestimmten länge. (Bei mir sind es ja immerhin 10m). Wobei ja billig und günstig getrennt werden muß.
Welches Kabel würdest du mir denn empfehlen?
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Dez 2007, 18:23
Das Oelbach kabel ist nicht schlecht, auf keinen Fall aber mehr als ein High und Low Signal kann es auch nicht weiter geben. Da es sich ja um ein HDMI Kabel handelt kommen ja nur High und Low durch und das Bild wird dann am Ende vom DA Konverter gemacht. Und dem DA Konverter ist es Egal wie teuer das Kabel ist, denn am Ende hast du nur 2 Optionen. Bild oder kein Bild und nicht ein bischen oder schlechtes Bild
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 26. Dez 2007, 18:25
Wenn du Fernsehen via Sat schaust ist es auch egal wie gut oder schlecht der Empfang ist. Erst wenn der Empfang so schlecht ist das die Datenmenge nicht mehr ausrecht um ein Bild zu machen bricht das Bild zusammen.
efango24
Stammgast
#34 erstellt: 26. Dez 2007, 18:25
Obwohl man aber nicht die Isolierung ausser acht lassen sollte oder. Bei mir sind nämlich eine menge Kabel im Schacht. Mein Telekomfritze meinte mal das es dort auch zu Problemen kommen kann.(hatte mal ne Zeit lang DSL aussetzer) kann auch ne Ausrede von ihm gewesen sein Welcher Preis geht denn in Ordnung und sollte keine Abzocke oder sonst was sein.
Würde denn aber wieder im DCSkabel shop kaufen wollen. Weches würdet ihr mir denn dort empfehlen?

http://www.dcskabel....7d71bd0ada1b8f8d907f


[Beitrag von efango24 am 26. Dez 2007, 18:30 bearbeitet]
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 26. Dez 2007, 18:30
ich habe für mein Vater ein 2m und 5m Kabel gekauft mit ienem Splitter dazwischen und das funktioniert einwandfrei.
http://cgi.ebay.de/P...Z85490QQcmdZViewItem
philipps23
Gesperrt
#36 erstellt: 26. Dez 2007, 18:57
genau das würde ich auch empfehlen!


Mein Telekomfritze meinte mal das es dort auch zu Problemen kommen kann.


ich arbeite auch bei der telekom *reusper*
peeddy
Inventar
#37 erstellt: 26. Dez 2007, 20:13

efango24 schrieb:
Achja, 1.3 muß es auch sein.


Meines Wissens hat die Übetragung von 1.3-Signalen aber nix mit dem Kabel zu tun!

Entweder die Geräte können das,oder halt nicht

Sollte ich mich irren,lasse ich mich eines Besseren belehren

Das Geld hätte ich an Deiner Stelle wirklich in etwa 10 Blu-Filme gesteckt(hast wesentlich mehr von)..

Wie ich schon schrieb,bei ebay einfach mal HDMI-Kabel eingeben,dann bekommst genug Händler,bei denen man ein gutes solides Kabel für max. 30€(10m Länge!) incl. Versand bekommt!

Wenn Du das Geld jedoch über hast für "Prestige",dann bitte

Übrigens,mein 10m-Kabel habe ich auch ausm Netz,gucke fast jeden Tag Beamer und das schon seit über 1,5 Jahren-überhaupt kein Problem mit dem Kabel,ist wertig verarbeitet und reichlich dick(obwohls ja eigentlich Quatsch ist,nur wenns halt das Gewissen beruhigt bezüglich "Anfassquali".. )

Musst Du halt wissen
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 26. Dez 2007, 20:16
Es sit so wie du schreibst. 1.3 hat mit dem Kabel nichts zu tun.
peeddy
Inventar
#39 erstellt: 26. Dez 2007, 20:27
Ok Danke

War mir nämlich gar nichtmal 100%-ig sicher..nur meine Logik sagte mir das
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 26. Dez 2007, 20:31
Das was du geschrieben hast mit den 10 Blue Ray Disc,s ist wirklich ein gutes Beispiel was man mit dem Geld besser machen kann.
peeddy
Inventar
#41 erstellt: 26. Dez 2007, 20:55
Naja,bin eher ein logisch Denkender

..und recht "praktisch" veranlagt
efango24
Stammgast
#42 erstellt: 26. Dez 2007, 21:01
Na gut, ihr habt mich jetzt soweit bekehrt das ich oehlbach wohl wieder zurück schicken werde. Aber so ein ganz billiges kabel möchte ich wirklich nicht haben, davon habe ich zu viel schlechtes gehört. So im Bereich von 100€ werde ich jetzt suchen.
Was ist denn von diesem zu halten. Bekommt man für unter 100€

http://www.lindy.de/hdmi-kabel-premium-gold-10m/37406.html


[Beitrag von efango24 am 26. Dez 2007, 21:02 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#43 erstellt: 26. Dez 2007, 21:24
jo..sowas z.B.

das gold bringt zwar nichts...aber sieht schön aus ne?.. geb ich zu so ganz bekommt man dich von dem "kabeltrip" wohl nicht runter

aber du bist schonmal auf nem guten weg...das kabel wird das bild genauso gut übertragen wie das von oelbach.
peeddy
Inventar
#44 erstellt: 27. Dez 2007, 01:47

peeddy schrieb:
Nimm doch eins ausm Netz: http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Hab doch Vertrauen

..auch dieses Kabel ist "vergoldet" -es werden doch eh fast alle in China gefertigt und selbst bei dem Preis wird noch ein guter Gewinn gemacht!

Kabel sind nun mal sehr günstig in der Herstellung,egal welcher Name da drauf steht

philipps23
Gesperrt
#45 erstellt: 27. Dez 2007, 01:53
es ist schon erschreckend...ein kabel für 25 € wird genauso ein gutes bild machen wie das für 250 €...

ich finds aber wirklich super das hier jeder der gleichen meinung ist..kommt ja leider nicht oft vor in diesem forum.
efango24
Stammgast
#46 erstellt: 27. Dez 2007, 12:34
Nochmal ne andere Frage, kann der Mitsubishi HC1100 eigentlich mit 24p umgehen? Laut Beschreibung ja nicht aber, könnte ja sein das es schonmal jemand getestet hat. Je mehr ich lese desto weniger Lust bekomme ich auf HDTV.
Hab ja gelesen das die Ruckler ganz schön nervig sein sollen. Nich das ich mir wieder nen falschen Beamer kaufe.
Signature
Inventar
#47 erstellt: 27. Dez 2007, 12:36

es ist schon erschreckend...ein kabel für 25 € wird genauso ein gutes bild machen wie das für 250 €...

Ihr solltet etwas zurückrudern. Gerade bei größeren Längen können Billigkabel Bildfehler verursachen. Es muss nicht unbedingt ein Oelbach sein, aber es gibt einigen Threads wo ein billiges HDMI-Kabel unter Putz verlegt wurde und die Wände im nachhinein wieder aufgeschlagen werden mussten um es durch ein höherwertiges zu ersetzten. Ein Markenkabel macht zwar kein besseres Bild als ein Billigkabel aber bei größeren Längen werden u.U. Übertragungsfehler vermieden.

Ebenso macht eine HDMI 1.3a-Kennzeichnung durchaus Sinn, da der Datendurchsatz bei HDMI 1.3a er Datendurchsatz mehr als doppelt so hoch ist wie beim Vorgänger und die Kabel bis 10,2 Gb/s - also bis 340 Mhz Bandbreite - störungsfrei betrieben werden müssen. Wenn ein HDMI-Kabel nicht im Rahmen dieser Spezifikationen betrieben werden kann sind Übertragungsfehler die Folge.

Ferner gibt es weitere Unterschiede, die die Verarbeitungsqualität betreffen. Vergoldete Stecker oxidieren beispielsweise nicht und garantieren somit eine langfristig gute Verbindung.

Wie gesagt: Es muß nicht das teuerste Kabel sein aber eine solide Markenqualität mit vom Hersteller garantierten Spezifikationen kann späteren Ärger ersparen. Nicht immer schwarz/weiss denken. Gerade in der digitalen Welt sind die Dinge oft komplizierter, als sie auf den ersten Blick scheinen.

[NACHTRAG]

Nochmal ne andere Frage, kann der Mitsubishi HC1100 eigentlich mit 24p umgehen?

Nein - das kann er nicht.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 27. Dez 2007, 13:44 bearbeitet]
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 27. Dez 2007, 17:26
Also einge hier im Forum sehen das ja so das ein Kabel das günstig ist ja auch automatisch billig ist. Wenn ich mir ein HDMI Kabel für 20€ kaufe muss es nicht billig sein. Ich finde es auch komisch das es immer vom Preis abhängig sein soll ob Fehler auftreten können oder nicht. Meine Erfahrung sagt mir das der Preis erstmal garnichts sagt nur das es viel kostet oder eben auch nicht und mehr nicht.
Signature
Inventar
#49 erstellt: 27. Dez 2007, 17:36

HDMI Kabel für 20€ kaufe muss es nicht billig sein.

Naja - der Preis ist schon ein gewisser Indikator - zumindest bei Markenkabeln. Die Produktion wertiger Kabel ist nun einmal nicht umsonst zu haben. Das fängt bei der Güte der Steckverbindungen an und hört bei der Endkontrolle auf. Es ist jedoch richtig, dass es bei preiswerten Kabeln nicht zwangsläufig zu Übertragungsfehlern kommen muß.

Gruß
- sig -
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 27. Dez 2007, 18:01
Also ich sehe das so, das den Menschen oft eine höhere Qualität vorgegaukelt wird in dem das Objekt der begierde optisch ansprechender aussieht. Wenn ich mir mal anschaue was ein LfM Cat7 Kabel kostet was ja nun ein wirklich hochwertiges Kabel ist, dann kann ich nicht nachvollziehen wieso ein 10M Kabel 100€ oder mehr kosten soll.
Signature
Inventar
#51 erstellt: 27. Dez 2007, 18:33
Schliesse mal 10m oder 15m preiswertes Kabel an Deinen Beamer an und Du weißt evt. warum. Die von Dir gekaufen Längen (2m und 5m) sind eher unkritisch.


Wenn ich mir mal anschaue was ein LfM Cat7 Kabel kostet was ja nun ein wirklich hochwertiges Kabel ist

Das kann man schwer miteinander vergleichen, da das Cat7-Zeug massenhaft produziert wird. Konfektionierte HDMI-Kabel sind hingegen im Vergleich fast schon exotisch. Wenn sich HDMI in Zukunft mehr verbreitet, wird das mit Sicherheit auch den durchschnittlichen Preis erheblich senken.

Einen interessanten Artikel zum Thema HDMI findest Du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/HDMI

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 27. Dez 2007, 18:44 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Beamer LCD oder DLP ??????
wojto am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  4 Beiträge
DLP Beamer - nur welchen?
mancubit am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  9 Beiträge
Neuer DLP Beamer, aber welchen?
loppi am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  15 Beiträge
Neuer DLP-Beamer
andi2409 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  6 Beiträge
Welchen Beamer soll ich kaufen??
plumpssack am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  6 Beiträge
DLP oder LCD Full-HD Beamer kaufen?
Reno_Raines am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  108 Beiträge
Beamer begutachten - wo? (und: DLP - welchen?)
psychofant am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  14 Beiträge
Guter DLP Beamer, guenstig
-S3NS3- am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  17 Beiträge
Welchen Beamer würdet Ihr kaufen?
silas am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  5 Beiträge
Beamer muss her nur welchen LCD DLP Bitte um Hilfe.
expression am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedMrMrc
  • Gesamtzahl an Themen1.467.690
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.199

Hersteller in diesem Thread Widget schließen