Frage zur Bildgröße meines Beamers

+A -A
Autor
Beitrag
Audiophiler82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Feb 2008, 00:46
Hallo,

ich habe einen BenQ MP 721c. Ich weiß das ist kein Heimkino Beamer aber ich bin mit dem Bild sehr zufrieden. Mein Problem ist folgendes: Ich schaue derzeit auf weißem Rauhfasertapeten. Jetzt möchte ich mir eine Leinwand zulegen und weiß nicht in welcher Größe ich das machen soll. Ich schaue nur Dvd und das in der Beamereinstellung 16:9. Mein Dvd Player steht auch auf 16:9. Verkabelt sind beide direkt mit YUV + Adapter auf 15 Pol Stecker am Beamer.
HDMI hat meine Beamer und mein Player nicht. Der Beamer hat noch ein DVI Eingang. Jetzt mein Problem. Wenn der Beamer eingeschaltet wird habe ich ein großes 4:3 Bild. Wird der Dvd Player eingeschaltet wir das Bild kleiner (Dvd Menü) und wenn ich den Film starte wird das Bild erst richtig in 16:9 angezeigt aber drumherum habe ich immer noch 4:3 den Rahmen wie beim einschalten des Beamers. Der Rahmen besteht jedoch aus abgeschwächten Licht und ist dunkel. Wenn ich jetzt eine Leinwand installiere, weiß ich nicht in welcher Größe? 4:3 oder 16:9. Bei 16:9 hätte ich aber diesen Lichtrahmen über die Leinwand hinaus. Bei 4:3 würde das Bild nicht am Leinwandrand enden.

Was ist besser fürs Auge? Ausprobieren kann ich es ja nicht, da müsste ich 2 Leinwände kaufen. Oder gibt es Möglichkeiten das Bild auf reine 16:9 zu begrenzen? Z.B durch andere Verkabelung? Fragen über Fragen. Danke im Voraus.
anon123
Inventar
#2 erstellt: 29. Feb 2008, 11:30
Hallo,

an dem hellschwarzen Balken oben und unten wirst Du nichts machen können. Das ist eben die Differenz zwischen der nativen Panelauflösung (4:3) und der Größe und den Proportionen des Videos (16:9 und breiter). Da viele Spielfilme in 21:9 (oder etwas ähnlichem) sind, wird es da noch mehr auffallen.

Die einzige wirkliche Lösung des Problems wäre eine Leinwand/Projektionsfläche, deren Grundmaße der maximalen 4:3-Projektionsfläche des Beamers entspricht, und bei der dann die Differenz zu 16:9 (bzw. des gewählten/häufigsten Formats) schwarz maskiert wird. Ich glaube nicht, dass man das kaufen kann, also wäre Bastelei angesagt.

Ich habe übrigens ein ganz ähnliches Problem mit meinem Billigbeamer (Sanyo Z1, 16:9), dessen Schwarzwert auch nicht die Erleuchtung ist, und bei dem ich zudem wegen (gemäßigter) Verwendung der Trapezkorrektur links und rechts einen hellschwarzen Keil habe. Die Billiglösung (bei mir): Ich habe die maximale Projektionsfläche (16:9) ermittelt, davon dann an jeder Seite drei Zentimeter abgezogen. Das ist dann mein genutztes Bild. Drumherum dann fünf bis zehn Zentimeter schwarze Maskierung, das ist die Gesamtgöße meiner "Leinwand". Und nun beginnt die Auswahl des Materials. Ich probiere im Moment mit diesen Möbelrückseiten in Hartfaser (auf einer Seite weiss), die Maskierung habe ich mit schwarzem Fotokarton gebastelt, die Kanten mit schwarzem Gewebeband abgeklebt. Hat nicht wirklich was mit "Leinwand" zu tun, tut aber seinen Dienst, und fällt geldlich kaum ins Gewicht.

Das Ergebnis ist natürlich nicht das wie mit einer richtigen Leinwand, aber es ist OK. Zudem habe ich für mich festgestellt, dass Beamer für mich nicht wirklich sind. Diese Aufgebaue und Gefummel ist mir zu nervig. Da ich das Ding sowieso nur sehr gelegentlich nutze, will ich aber auch nicht um die EUR 1500 für Beamer und Leinwand ausgeben. Diese Verlegenheitslösung aber ist spottbillig, tut ihren Dienst, und das Bild ist OK.

Vielleicht hilft das ja als Ideengeber.

Beste Grüße.
Z
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Feb 2008, 13:17
Hi

Weil nur Spielfilme über den BenQ laufen sollen würde ich eine 16:9-Leinwand nehmen, mit einem mindestens 10cm breiten Rahmen. Dazu noch zwei schwarze Stoffbahnen als Maskierung, weil die meisten Spielfilme nicht 16:9 sondern 21:9 sind und sonst auch auf der 16:9-Leinwand noch graue Balken zu sehen wären. Die Stoffbahnen könnte man z. B. mit Magneten oder Klettbändern festmachen oder so nähen, dass sie wie Kapuzen auf die Leinwand gestülpt werden.

Um 4:3 passend auf die Leinwand zu bekommen fallen mir im Moment zwei Möglichkeiten ein. Zum einen könnte man den Projektor in voller Zoomposition vor der Leinwand ausrichten und das Bild beim Formatwechsel über den Zoom in die Leinwand einpassen. Weil der Stellbereich dafür aber nicht komplett ausreicht würden dann immer noch gut 100 der 768 Bildzeilen in der Maskierung verschwinden, was ich aber nicht so dramatisch finde, wenn 4:3 eher nicht laufen soll.

Die zweite Möglichkeit wäre, den Projektor zu einem WidePal-Projektor umzufunktionieren. Der Projektor wird auf voller Teleposition vor der Leinwand ausgerichtet, um auch die letzten 10% an Kontrast mitzunehmen und bei 4:3-Sendungen wird der Aspect des Projektors auf "Native" geschaltet, um Pal oder NTSC zeilengenau (und damit im Prinzip 16:9-boxed) anzeigen zu lassen. Um den Lichthof wegzubekommen dann z. B. aus dem von anon123 schon erwähnten Karton eine kleine Kappe mit 16:9-Schlitz für das Objektiv basteln.

Gruß,
Z
Audiophiler82
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Mrz 2008, 00:26
Danke für die Tips, dann schaue ich mal wie ich das hinbekomme.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildgröße ändern
lostlui am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  2 Beiträge
Bildgröße
Flashgrabber am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  7 Beiträge
Epson EH-TW2900 max. Bildgröße?
BuzzDee84 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  7 Beiträge
Frage zu Bildgröße Acer P1173
mb1978 am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  18 Beiträge
BenQ TH681 Bildgröße ändern
Cooper77 am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  4 Beiträge
Frage nach dem Typ meines Beamers
Arinmar am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  2 Beiträge
max. Bildgröße
Tourban am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  8 Beiträge
Beamer Bildgröße
Metalfreestyler am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  2 Beiträge
Mitsubishi HC7000 Bildgröße einstellbar?
318isclassii am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  10 Beiträge
Problem mit Käufer meines gebrauchten Beamers
bytelutscher am 03.12.2019  –  Letzte Antwort am 13.12.2019  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedRusaFal
  • Gesamtzahl an Themen1.467.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.578

Hersteller in diesem Thread Widget schließen