Sony VPL-AW15 Pixelversatz?

+A -A
Autor
Beitrag
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2008, 12:48
Hallo!
Ich habe mir kürzlich einen VPL-AW15 gekauft. Als ich ihn gestern mit einem 1280x720 Testbild (zugespielt über den PC per DVI=>HDMI) gefüttert habe, bestätigte sich mein erster Eindruck, dass das Bild etwas unsscharf ist.

Die Pixel strahlen horizontal in die anderen Pixel rein. Ich weiß nicht wie ich es besser erklären sollte, daher hier ein Photo aus ca. 50cm Entferung. Sehr schön sieht man diese grünliche Linie zwischen Schwarz und Weiß.
http://www.777kb.com/vimg/aw15.gif
Ist das normal? Ist das eine Einstellungssache?
Der Lensshift ist kaum verstellt.
Weiß jemand Rat? Danke schon mal!
Spezi
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2008, 17:45
Hi cj79,
das sieht mir aus wie ein Konvergenz-Versatz, im üblichen Toleranzbereich von 1 Pixel.
Das kommt daher, weil die drei Chips der RGB Grundfarben nicht genau deckungsgleich justiert sind.
Wenn der Versatz mehr als 2-3 Pixel beträgt, wäre eine Reklamation angesagt.
Hier im Forum gabs schon schon Bilder von ganz brutalen Versätzen außerhalb der Werkstoleranzen zu sehen.

Eigentlich prüft man die Konvergenz mit einem Gitter-Testbild.
Falls du mit einem PC oder Notebook zuspielen kannst, empfehle ich dir das Nokia Programm, das hat eigentlich alles Nötige zum Prüfen und Einstellen an Bord. Link

Gruß
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Jul 2008, 15:11
Danke für die Info!
1 Pixel ist also in der Toleranz? Wer legt das fest? Habe ich Chancen beim Sony Service etwas zu erreichen? Sieht nämlich nicht wirklich schön aus...
Lässt sich da durch Einstellungen (am Beamer selbst, Powerstrip,...) etwas verbessern?
Das Nokia Tool werde ich heut Abend mal ausprobieren.

Viele Grüße,
CJ
Spezi
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2008, 15:43

cj79 schrieb:

1 Pixel ist also in der Toleranz? Wer legt das fest? Habe ich Chancen beim Sony Service etwas zu erreichen? Sieht nämlich nicht wirklich schön aus...
Lässt sich da durch Einstellungen (am Beamer selbst, Powerstrip,...) etwas verbessern?
Das Nokia Tool werde ich heut Abend mal ausprobieren.

Viele Grüße,
CJ

Die Firmen legen die Toleranz fest(Werkstoleranz).
Von Pana hat man da schon von Service Justagen der Panels gehört, von Epson und Sony eher nicht.
Ekki von C4H hat mal erklärt, das der Service hier gar nicht über die benötigten Geräte verfügt, sondern die stehen nur im asiatischen Werk.
Wichtig ist da nur die native Zuspielung 1280X720/60Hz.
Dafür brauch ich keinen Powerstrip.
Empfehlen würde ich das nur 1 Monitor(Beamer) aktiviert ist.
Bei 2 Monitoren im Clonbetrieb gabs bei mir erhebliche Bildfehler, allerdings ist mein PC auch schon etwas älter.
O.T. Trotzdem läuft HD-DVD darauf absolut ruckelfrei mit der ATI HD2600pro Graka.

Sieh noch mal nach ob der Overscan am Beamer korrekt eingestellt ist.


[Beitrag von Spezi am 09. Jul 2008, 15:46 bearbeitet]
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jul 2008, 15:55

Die Firmen legen die Toleranz fest(Werkstoleranz).

Ja, sorry hab mich ungenau ausgedrückt. Ich meinte, ob von Sony ein offizielles Statement dazu bekannt ist.


Wichtig ist da nur die native Zuspielung 1280X720/60Hz.

Eigentlich spiele ich lieber 1280x720/50Hz zu, da dann die Umrechnung von den 25fps (Quelle ist noch DVD) besser klappen sollte, oder?


Empfehlen würde ich das nur 1 Monitor(Beamer) aktiviert ist.
Bei 2 Monitoren im Clonbetrieb gabs bei mir erhebliche Bildfehler, allerdings ist mein PC auch schon etwas älter.

Aha, danke! Daran habe ich noch nicht gedacht.
Ich clone immer (was bei meinem alten Steinzeitbeamer Sony VPL-CS1 immer gut geklappt hat). Auch den Konvergenzversatz kannte ich vom alten Beamer nicht.
Spezi
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2008, 16:52

Eigentlich spiele ich lieber 1280x720/50Hz zu, da dann die Umrechnung von den 25fps (Quelle ist noch DVD) besser klappen sollte, oder?

wenn ich nicht gänzlich irre, wandeln die meisten Beamer das wieder in 60Hz.

Die Werkstoleranz ist unglaublich hoch, ich meine mal was von bis zu 3 Pixeln Versatz gelesen zu haben...bei den Werten kann einem ganz schwummerig werden. Sony wird da keine rühmliche Ausnahme sein, meine Meinung.

Mein alter 800X600 Beamer hat auch eine Topp Konvergenz(praktisch 0) und auch nur einen minimales Shading in Grün, was auf einer weißen Fäche nicht mal auffällt. Auffallend ist vor allem rosa Shading.

Wie vorher gesagt, wenn der Overscan nicht stimmt muß der Beamer skalieren, deshalb könnte auch das eine Fehlerquelle sein.
Wenn du dein Beamer Menü oder ein internes Testbild des Sony checkst, kannst du sehen ob der Versatz auch ohne Zuspielung existiert.
1 Pixel Versatz ist normal und da kann keiner meckern. Unangenehm das dadurch eine leichte Unschärfe entsteht, aber bei einem Abstand von 1,5facher LW Breite sieht man in der Regel nichts mehr davon.
Beim Sony ist wegen seiner Pixelstruktur eh ein Abstand von Faktor 2X LW Br. angesagt.
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Jul 2008, 17:13

wenn ich nicht gänzlich irre, wandeln die meisten Beamer das wieder in 60Hz.

Echt? Kann ich nicht glauben. Woher hast Du das? Wie sollte er dann bspw. die 24p ruckelfrei können, wenn intern wieder umgerechnet wird?


Mein alter 800X600 Beamer hat auch eine Topp Konvergenz(praktisch 0) und auch nur einen minimales Shading in Grün, was auf einer weißen Fäche nicht mal auffällt. Auffallend ist vor allem rosa Shading.

Jaja, die guten alten Sachen.


Wie vorher gesagt, wenn der Overscan nicht stimmt muß der Beamer skalieren, deshalb könnte auch das eine Fehlerquelle sein.

Der Overscan ist natürlich komplett abgedreht. Oder versteh ich Dich gerade irgendwie falsch?


Wenn du dein Beamer Menü oder ein internes Testbild des Sony checkst, kannst du sehen ob der Versatz auch ohne Zuspielung existiert.


Wie kann ich beim AW15 ein internes Testbild aufrufen? Gibt es da ein verstecktes Servicemenü oder so?
Das Menü wirkt schon etwas unscharf, aber so eindeutig wie auf dem Testbild ist es nicht erkennbar.
Spezi
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2008, 17:47

Der Overscan ist natürlich komplett abgedreht. Oder versteh ich Dich gerade irgendwie falsch?

ich weiß ja nicht wie es beim Sony ist, mein Epson TW700 hat die Standard Einstellung auf '0', muß aber zur korrekten 1:1 Darstellung auf der minimalen Overscan Einstellung von -30 stehen.
Soweit ich mich erinnere war das beim Vorgänger Sharp Z3300 genau so, auch der muß von Standard Null händisch ins absolute Minus eingestellt werden.
Deshalb habe ich das auch erwähnt.

Echt? Kann ich nicht glauben. Woher hast Du das? Wie sollte er dann bspw. die 24p ruckelfrei können, wenn intern wieder umgerechnet wird?

darüber gibts in den Beamerforen hunderte Seiten von Beiträgen und Meinungen....
probier doch einfach mal 60Hz aus

Vom Pana AX100/200 und Epson TW700 weiß ich das die ein internes Testbild haben, beim Überfliegen der AW15 BDA habe ich davon nichts entdeckt.
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Jul 2008, 18:06

ich weiß ja nicht wie es beim Sony ist, mein Epson TW700 hat die Standard Einstellung auf '0', muß aber zur korrekten 1:1 Darstellung auf der minimalen Overscan Einstellung von -30 stehen.
Soweit ich mich erinnere war das beim Vorgänger Sharp Z3300 genau so, auch der muß von Standard Null händisch ins absolute Minus eingestellt werden.
Deshalb habe ich das auch erwähnt.

Beim AW15 ist die Einstellung 0 auch wirklich 0 Pixel Overscan. Das sieht man bei Zuspielung vom PC eh auf den ersten Blick anhand des Desktops.

probier doch einfach mal 60Hz aus

Bringt leider nichts keine Verbesserung bzgl. Konvergenz. Das wäre mir gestern Abend schon aufgefallen. Da habe ich auch mit 60Hz getestet.

beim Überfliegen der AW15 BDA habe ich davon nichts entdeckt.

Ja, das wäre mir eben neu gewesen. Vielleicht gibt es ja ein Servicemenü mit einem internen Testbild... Ich werd mal googlen, wenn ich mehr Zeit hab...
zoppo
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jul 2008, 09:52
Hallo cj79.

Nimm zum Testen der Konvergenz doch bitte ein Gittertestbild.
Die Farbbalken sind da nicht wirklich aussagekräftig.
Sowas (weiße horizontale/vertikale Linien auf schwarzem Grund)
gibt es auf jeder Test-DVD, zB von Burosch oder Finzel.

Gruß,
zoppo
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Jul 2008, 11:07
Hallo,
ich werd heute Abend das Nokia Tool testen und/oder ein paar andere besser geeignete Testbilder von Burosch zuspielen. Die Fotos poste ich dann wieder hier.
Dann werd ich auch gleich ausprobieren, ob es am Clonemode bei der Zuspielung liegt.
Gestern ging sich´s leider nicht aus...

Danke auf jeden Fall schonmal für die Tipps! :-)
Spezi
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2008, 14:46

cj79 schrieb:
Hallo,
ich werd heute Abend das Nokia Tool testen und/oder ein paar andere besser geeignete Testbilder von Burosch zuspielen. Die Fotos poste ich dann wieder hier.
Dann werd ich auch gleich ausprobieren, ob es am Clonemode bei der Zuspielung liegt.
Gestern ging sich´s leider nicht aus...

Danke auf jeden Fall schonmal für die Tipps! :-)

Das Nokia Tool hat alles an Bord,große, kleine Gitterbilder etc.- zudem werden die Testbilder automatisch auf die aktuelle Desktopgröße generiert, du hast dadurch immer ein unverzerrtes Testbild(Vollbild)im Gegensatz zu Burosch & Peter Finzel Bildern, die oft nur im 4:3 Format vorliegen.
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 11. Jul 2008, 14:53
Hallo,

Sooo, gestern Abend habe ich das Nokia Tool angeworfen und mal die Konvergenztestbilder abfotografiert.
Ist gar nicht so leicht so dunkle Testbilder abzuknipsen.

Danke schon mal an Alle, die mir helfen können die Bilder zu interpretieren.

Hier sieht man deutlich die Doppellinie.
http://www.777kb.com/vimg/P1100374__Custom_.JPG

Genauso hier. Was ist aber dieser fehlende Teil beim Kreis. Solche Linienunterbrechnungen gibts immer wieder im Testbild.
http://www.777kb.com/vimg/P1100380__Custom_.JPG

Beim nächsten Testbild sind abgesehen von den leichten Doppellinien auch einige Teile der Linie stärker ausgeprägt und andere nur zart.
http://www.777kb.com/vimg/P1100383__Custom_.JPG

In den nächsten beiden Bildern sieht man die "Aussetzer" ganz deutlich.
http://www.777kb.com/vimg/P1100388__Custom_.JPG
http://www.777kb.com/vimg/P1100389__Custom_.JPG

Hier deutlich die ganz unterschiedlich stark ausgeprägten Linien.
http://www.777kb.com/vimg/P1100394__Custom_.JPG
http://www.777kb.com/vimg/P1100398__Custom_.JPG

Pixelversatz und Linienunterschiede:
http://www.777kb.com/vimg/P1100401__Custom_.JPG
http://www.777kb.com/vimg/P1100402__Custom_.JPG

Auch beim Startbild des Nokia Tools sehen die Elippsen in den unteren Ecken nicht besonders gleichmäßig aus.
http://www.777kb.com/vimg/P1100404__Custom_.JPG

Die Schrift zeigt auch deutliche schwächen.
http://www.777kb.com/vimg/P1100405__Custom_.JPG

Nachdem ich das gesehen habe frage ich mich, ob alle Beamer in dieser Klasse bzw. alle Sony VPL-AW15 so aussehen. Oder sollte ich ihn?

Viele Grüße,
CJ


[Beitrag von cj79 am 11. Jul 2008, 14:53 bearbeitet]
Spezi
Inventar
#14 erstellt: 11. Jul 2008, 20:01
Hi cj79,
ich will nur schon mal einen Kurzbericht geben, weil heute noch nen Film schauen will.
Die entsprechenden Nokia Testbilder verglichen, bis auf den mir bekannten kleinen Pixelversatz aber nichts gefunden was auch nur annähernd deine Bildfehler hat.
Bei dir siehts so aus, als wenn komplette Pixelinformationen nicht beim Beamer ankommen/umgesetzt werden.
Desktop steht bei mir auf 1280X720/60hz.
Du solltest unbedingt mal das Kabel überprüfen, evtl. mal eine analoge Zuspielung testen wenn du aktuell DVI nutzt.
Stimmt die Overscan Einst. etc.etc?
Alles durchprobieren, sonst ist dein Proki wirklich was für die Tonne....

Morgen werde ich die heute gemachten Bilder hochladen und wir können alles Weitere besprechen.

Gruß
Spezi
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2008, 16:26
cj79,
hier mal die versprochenen Vergleichsbilder des Epson TW700.
Die Kamera hat so 5-10 Pixelfehler, falls dir da welche auffallen liegts nicht am Beamer.
Die Aufnahmen habe ich mit meiner älteren Fuji 3 MPixel Digicam mit der Auto Einst. gemacht.
Für Fotografie Interessierte hab ich die Exif Daten mit hochgeladen, allerdings musste ich die ursprüngliche kb Größe wg. ImageShack reduzieren.
Beim perspektivisch verzerrten Nokia Startbild sieht man unten den Schatten des Knipsers.

Mit klick auf die Fotos kann man die Ansichtsgröße auswählen















Hier zum Vergleich der perfekte Desktop-Screenshot vom Nokia Tool
Warum der große Kreis bei anderer Auflösung(1280X720) rund dargestellt wird, und an den Ecken der kleinere als Elipse ist mir nicht schlüssig.


Gruß


[Beitrag von Spezi am 12. Jul 2008, 17:30 bearbeitet]
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Jul 2008, 17:55
Hallo,
ich habe nun auch die Zuspielung über ein analoges VGA Kabel probiert. Keine einzige Linienunterbrechung!! Warum geht´s analog aber nicht per DVI/HDMI?
Sowohl das DVI als auch das VGA Kabel sind übrigens 10m lang. Das VGA Kabel könnte bei dieser Länge wohl schon Probleme machen - tut es aber nicht -, das HDMI Kabel sollte doch bei 10m noch problemlos fehlerfrei übertragen, oder?

Bei Problemen mit dem Kabel oder dem Signal würden doch die in den Konvergenztestbildern fehlerhaften Pixelbereiche auch in anderen Testbildern Fehler zeigen, oder?

Viele Grüße,
CJ
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Jul 2008, 18:01
Hallo,
Danke für die Vergleichsbilder!
So sehen (abgesehen von dem leichten Pixelversatz, den Du nicht so stark haben dürftest) meine Testbilder bei Analogzuspielung auch aus. Es ist mir ein Rätsel warum...

Spielst Du per DVI=>HDMI zu?


Spezi_MNR schrieb:

Warum der große Kreis bei anderer Auflösung(1280X720) rund dargestellt wird, und an den Ecken der kleinere als Elipse ist mir nicht schlüssig.


Das ist bei mir auch so. Dürfte am Nokiatool liegen.

Grüße aus dem viel zu heißen Wien,
CJ
Spezi
Inventar
#18 erstellt: 12. Jul 2008, 18:18

cj79 schrieb:
Hallo,
Danke für die Vergleichsbilder!
So sehen (abgesehen von dem leichten Pixelversatz, den Du nicht so stark haben dürftest) meine Testbilder bei Analogzuspielung auch aus. Es ist mir ein Rätsel warum...

Spielst Du per DVI=>HDMI zu?


Spezi_MNR schrieb:

Warum der große Kreis bei anderer Auflösung(1280X720) rund dargestellt wird, und an den Ecken der kleinere als Elipse ist mir nicht schlüssig.


Das ist bei mir auch so. Dürfte am Nokiatool liegen.

Grüße aus dem viel zu heißen Wien,
CJ

Hier in NRW haben wir richtiges Aprilwetter 18°C, ichs hätts gern etwas wärmer.
Genau, per DVI=>HDMI spiel ich zu.

Bei Problemen mit dem Kabel oder dem Signal würden doch die in den Konvergenztestbildern fehlerhaften Pixelbereiche auch in anderen Testbildern Fehler zeigen, oder?

Das meine ich auch, Ein defekter HDMI Eingang oder die Umsetzung in Bildsignale wäre nicht auszuschlißen.
Um das auszuschließen solltest du unbegingt eine anderes Kabel probieren.
Vielleicht kann jemand Anderer was dazu sagen und bei der Aufklärung helfen.
Ich werde gleich mal einige deiner Testbilder hochladen, mit Vorschau Thumb.

Grüße
Sonde
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jul 2008, 18:29
Die Konvegenzverschiebung die man oft an den Linien gut erkennen kann ist normal, hat sogut wie jeder LCD-Beamer, egal ob Full-HD oder HD-Ready. Das aber einige Pixel heller bzw. dunkler als andere dargestellt werden ist aber nicht normal. Ruf mal bei Sony an und schildere ihnen das Problem.
Spezi
Inventar
#20 erstellt: 12. Jul 2008, 18:47
Hier noch mal alle Bilder auf einen Blick

Zuerst die Sony AW15 Bilder mit defekter HDMI Zuspielung











Hier zum Vergleich ein perfekter Desktop-Screenshot


Hier kommen die Epson TW700 Bilder













Riker
Inventar
#21 erstellt: 13. Jul 2008, 13:39
Hallo

Das sieht wirklich gar nicht normal aus. Ich sehe jetzt auch, dass ich mit meiner Konvergenz absolut gesegnet bin (Sanyo Z2000). Zuerst wollte ich ihn schon fast umtauschen, als ich gesehen habe, dass sie nicht 100%ig ist. Aber der Versatz ist nur oben/unten (soweit ich mich erinnere), nicht einmal ein Pixel breit und ein minimster Farbsaum (chromatische Aberration). Aus einem Meter Entfernung ist das gar nicht mehr sichtbar.

So wie der AW15 das darstellt, ist es schlicht inakzeptabel. Selbst die Rotverschiebung beim TW700 finde ich relativ heftig, wenn sie wohl auch nur ein Pixel breit ist (sieht man leider nicht genau) und sicher aus Abstand ebenfalls nicht erkennbar ist. Eigentlich schade, dass man bei diesen Geräten (generell) auf Perfektion verzichten muss. Die Technik sollte eigentlich recht ausgereift sein und die Fertigungsmaschinen haben doch sicher engste Toleranzen?

Dass die Bildfehler beim AW15 Einfluss auf die Bildwiedergabe hat, bezweifle ich gar nicht...

Riker
Spezi
Inventar
#22 erstellt: 13. Jul 2008, 14:18

Riker schrieb:
Hallo

Das sieht wirklich gar nicht normal aus. Ich sehe jetzt auch, dass ich mit meiner Konvergenz absolut gesegnet bin (Sanyo Z2000). Zuerst wollte ich ihn schon fast umtauschen, als ich gesehen habe, dass sie nicht 100%ig ist. Aber der Versatz ist nur oben/unten (soweit ich mich erinnere), nicht einmal ein Pixel breit und ein minimster Farbsaum (chromatische Aberration). Aus einem Meter Entfernung ist das gar nicht mehr sichtbar.

So wie der AW15 das darstellt, ist es schlicht inakzeptabel. Selbst die Rotverschiebung beim TW700 finde ich relativ heftig, wenn sie wohl auch nur ein Pixel breit ist (sieht man leider nicht genau) und sicher aus Abstand ebenfalls nicht erkennbar ist. Eigentlich schade, dass man bei diesen Geräten (generell) auf Perfektion verzichten muss. Die Technik sollte eigentlich recht ausgereift sein und die Fertigungsmaschinen haben doch sicher engste Toleranzen?

Dass die Bildfehler beim AW15 Einfluss auf die Bildwiedergabe hat, bezweifle ich gar nicht...

Riker


Die Aufnahmen vom TW700 hab ich, wo man den Konvergenzversatz gut sieht, aus ca. 50cm Entfernung vom 2,4m breiten Bild gemacht.
Gestern Abend habe ich mir das mit einem Vergrößerungsglas noch mal genau angesehen, die Rot/Grün-verschiebung ist real nur etwa eine 1/2 Pixelbreite, ab 1-1,5m Abstand sehe ich es nicht mehr.
Der Pana AX100 den ich mal für ein paar Tage hier hatte bevor er retour ging hatte das auch, da hatten im Film sogar die weißen Hemdkrägen einen roten Saum, sichtbar aus 3,5m Entfernung.

Mit der eingestellten Zoom/Lensshift Nutzung habe ich beim Epson keinerlei Chromatische Aberrationen( könnte sich bei anderer Einst. evtl. ändern).

Eigentlich schade, dass man bei diesen Geräten (generell) auf Perfektion verzichten muss. Die Technik sollte eigentlich recht ausgereift sein und die Fertigungsmaschinen haben doch sicher engste Toleranzen?

Da gebe ich dir recht, gerade weil der Konvergenzversatz meines Epson 100% gleichmäßig verläuft, Mitte bis in alle 4 Ecken.
Eine Justierung auf Null Versatz also eigentlich leicht machbar, nur Time ist eben Money...

Gruß

Edit:
Wo wir gerade bei Bildfehlern sind, hier ein Bild mit Shading.
Es kommt aus einem ausländischen Forum.



[Beitrag von Spezi am 13. Jul 2008, 14:30 bearbeitet]
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 14. Jul 2008, 11:37
Hallo,

@Spezi MNR: Danke für´s Thumbnails machen!

Der Pixelversatz ist bei mir übrigens nicht gleichmäßig. Er ist nur in der linken Bildhälfte vorhanden (wird von links nach rechts immer schwächer bis er rechts praktisch nicht mehr vorhanden ist). Verstellen des Lensshifts bringt nichts.

Zu den Linienaussetzern:
Als nächstes werde ich mal das HDMI Kabel tauschen. Wenn das nichts bringt muss wohl eine andere Grafikkarte zum Testen her.

Ich werde auf jeden Fall berichten!

Grüße aus dem mittlerweile wieder ziemlich kalten (19°C) Wien,
CJ
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 15. Jul 2008, 22:29
Hallo!
Gerade habe ich sowohl mit einem anderen DVI=>HDMI Kabel als auch mit einer anderen Grafikkarte (eine andere ATI) getestet. Beides Fehlanzeige (im wahrsten Sinne des Wortes).
Die Linienunterbrechungen sind immer noch da.

Weiters habe ich, um das Nokiatool ansich als Fehlerquelle auszuschließen, einen 1280x720 Screenshot vom Nokiatool gemacht und dann das BMP File angezeigt. Genau dasselbe Problem...

Bleiben noch der ATI Treiber bzw. das Catalyst Control Center und der Projektor selbst als Fehlerquellen.

Vielleicht kann jemand hier, der auch einen Sony VPL-AW15 hat, folgendes Testbild herunterladen (BMP File), auf seinem Beamer anzeigen und prüfen ob der Kreis in der Mitte geschlossen ist oder ob die Linie immer wieder mal unterbrochen ist.


Download Testbild: gitter.bmp (10 Sekunden warten und Button unten in der Mitte klicken)

Danke im Voraus!

Viele Grüße,
CJ
Spezi
Inventar
#25 erstellt: 16. Jul 2008, 01:03
Als letzten Tipp kann ich dir noch dazu raten:
PC aus, Beamer aus, PC-Monitor aus(komplett vom Netz).
Beamer an> PC an und sehen was dann kommt.
Werden die Fehler wie bisher angezeigt, bin ich mir ziemlich sicher das der AW15 eine Macke hat und zum Sony-Service muß!

Grüße
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 17. Jul 2008, 15:34
Hallo,

heute Abend probier ich noch eine Nvidia Grafikkarte aus, um den GraKa-Treiber als Fehlerquelle auszuschließen...
Sonst bleibt mir nächste Woche nur mehr der Weg zum Sony Service...

Viele Grüße,
CJ
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 17. Jul 2008, 22:03
Hallo nochmal,
der Test mit einer NVidia Grafikkarte war auch nicht erfolgreich. Die Linienaussetzer sind auch damit noch da. Der Treiber war es also auch nicht.

Ich habe aber etwas anderes interessantes herausgefunden!

So sieht ein solcher Linienfehler aus:

Groß

Und das passiert, wenn ich z.B. mit der Ecke eines Fensters oder auch dem Mauszeiger in die "Lücke" fahre:

Groß

Die fehlenden Teile der Linie (zumindest ein paar Pixel) erscheinen im Bereich um das hineingeschobene Objekt!

Was hat das zu bedeuten???
Liegt es vielleicht an Windows XP selbst???

Viele Grüße aus dem verregneten Wien,
CJ
sternblink
Inventar
#28 erstellt: 18. Jul 2008, 15:19
Hallo,

hast du (oder eine Bekannter) keinen DVD-Player mit HDMI-Ausgang, den mal mit TEST-DVD anschliesse könnte um wenigstens Fehler am Beamer auszuschliessen? Die ganze HTPC-Geschichte ist ja immer ein Thema für sich. In jedem Forum gibs allein dafür ein eigenes Board.

Für solche einfache Testzwecke (und meinen Zweitbeamer :)) habe ich mir irgendwann ein 50 EUR Silvercrest-Player vom Lidl zugelegt. Der hat alle möglichen Anschlüsse, macht sogar ein brauchbares Bild über HDMI, kann alle unmöglichen Formate und die sogar über USB-Stick. Leicht und kompakt, ist schnell transportiert und angestöpselt. Hat mir zum Testen schon oft gute Dienste geleistet.
cu,
Volkmar
Spezi
Inventar
#29 erstellt: 18. Jul 2008, 16:15

Liegt es vielleicht an Windows XP selbst???

daran hab ich auch schon gedacht, aber selbst mit einer anderen Grafikkarte kommt ja das fehlerhafte Bild.
Und warum tritt der Fehler dann nicht bei analoger Zusp. auf?
Den PC Monitor kannst du ja mal zur Kontrolle im geklonten Modus anschauen, Fehler beim Beamer mit HDMI und der Analogmonitor zeigt die Grafik korrekt an??

Eine Möglichkeit wäre mit einem anderen PC über DVI zuzuspielen, oder eben die Player Alternative die 'sternblink' gerade beschrieben hat.
Bei den Beamern die ich kenne, kann man das Gerät in die ursprüngliche Werkseinstellung zurücksetzen, falls sich da irgendwo ein Fehlerteufel eingeschlichen hat.

Bevor das Gerät zum Service geht, solltest du dir schon sicher sein- ist dir wohl auch ohne meine Anmerkung klar.

Wenn ich das recht verstanden habe, hast du beide DVI/HDMI Zusp. mit unterschiedlichen Grakas aber mit dem gleichen 10m Kabel gemacht?
Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, wie durch das Kabel die grafischen Fehler in Win-XP auftreten sollten.

Grüße
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 22. Jul 2008, 13:32

Den PC Monitor kannst du ja mal zur Kontrolle im geklonten Modus anschauen, Fehler beim Beamer mit HDMI und der Analogmonitor zeigt die Grafik korrekt an??

Ja, so ist es. Am Monitor sieht alles OK aus.

Vielleicht hat XP Probleme mit der Anbindung der Treiber für DVI. Ich hab leider keine Ahnung wie die Treiberanbindung von XP genau funktioniert, aber vorstellen könnte ich es mir schon irgendwie, dass XP nur bei Digitalausgabe pfuscht.

Mir ist gerade die Idee gekommen mal mit einer Knoppix CD zu booten.8) Vielleicht weiß ich ja heute Abend dann schon mehr!


Eine Möglichkeit wäre mit einem anderen PC über DVI zuzuspielen, oder eben die Player Alternative die 'sternblink' gerade beschrieben hat.

Sollte das mit Knoppix heute Abend keine Klarheit bringen, werde mir die Woche wohl noch eine PS3 von einem Freund ausleihen.


Bei den Beamern die ich kenne, kann man das Gerät in die ursprüngliche Werkseinstellung zurücksetzen, falls sich da irgendwo ein Fehlerteufel eingeschlichen hat.

Bevor ich damit zu Sony pilgere werde ich das auf jeden Fall machen. Wäre ja blöd, wenn dann dort alles geht...



Wenn ich das recht verstanden habe, hast du beide DVI/HDMI Zusp. mit unterschiedlichen Grakas aber mit dem gleichen 10m Kabel gemacht?
Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, wie durch das Kabel die grafischen Fehler in Win-XP auftreten sollten.

Ich habe gleich zu Beginn mit meiner GraKa auch ein zweites Kabel getestet. Da das nichts gebracht hat habe ich alle weiteren Tests nur mehr mit meinem 10m Kabel gemacht.

Grüße aus Wien,
CJ
cj79
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 25. Aug 2008, 22:41
Hallo,

ich hatte nun _endlich_ Zeit mir eine Ubuntu CD zu brennen und mir die Testbbilder unter Ubuntu anzusehen. Es ist genau der selbe Mist.
Der Kreis ist unterbrochen, aber wenn ich den Mauszeiger in die Lücke stelle ist ein wenig von der Linie sichtbar.
Windows XP ist also auch definitv nicht die Fehlerursache.

Mittlerweile hatte ich auch meinen Toshiba LCD an den Rechner angeschlossen (war mühsam, da der in einem anderen Raum steht). Wunderschönes Testbild...

Bleibt mir also nichts Anderes übrig als mal bei Sony anzuklopfen. Ich hoffe die sind halbwegs kooperativ.

Danke an Alle, die sich super bemüht haben mir zu helfen und sorry für das nun sehr späte Fazit!

Viele Grüße aus Wien,
CJ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Bravia VPL AW15
[~Micha~] am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  543 Beiträge
Sony VPL-AW15
eg|Daywalker am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  50 Beiträge
Problem mit Sony VPL-AW15
Netzteiler am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  41 Beiträge
Sony VPL-AW15 Ansi
azumbrunnen am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  5 Beiträge
Sony VPL-AW15 noch zeitgemäß?
mreasy2002 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  4 Beiträge
Sony AW15 ersetzen?
Tafkar am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  3 Beiträge
Sony VPL-AW10/AW15 Downscaling mies
trainapollo am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  3 Beiträge
PT-AX100E VS VPL-AW15 Lebensdauer
azumbrunnen am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  2 Beiträge
Sony VPL-AW15: PC-Level am HDMI-Eingang?
Netzteiler am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  11 Beiträge
VPL-AW15 oder Panasonic PT-AX100E
azumbrunnen am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  134 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.310 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedlashawn.camrynn@goll...
  • Gesamtzahl an Themen1.449.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.249

Hersteller in diesem Thread Widget schließen