Hilfe beim Beamer-Kauf!

+A -A
Autor
Beitrag
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2003, 16:25
Hallo an Alle!

Habe mir die letzten Threads vom Forum angesehen, habe Antworten gefunden aber es sind doch noch einige offen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Gedenke mir einen Beamer für rund EUR 1000.- zu kaufen... weiss, dass ich damit kein "TOP"-Gerät bekomme, mehr kann ich mir aber momentan nicht leisten.

Hat irgendjemand Erfahrungen mit der LIESEGANG SOLID S? (800x600, Kontrast 600:1, 1200 A-LUMEN)

Gibt es im Netz Bewertungen der Geräte?
Gibt es gefahren der Überhitzung? (bei Liesegang Angabe Flüstermodus 27dB)

Danke für eure Hilfe!
MrDabelina
Neuling
#2 erstellt: 29. Dez 2003, 00:12
Also in der 1000EUR marke scheint mir der Infocus X1 am vernünftigsten zu sein.
Hab ihn mir auch grad bestellt.Könnte morgen schon da sein.
Dann könnt ich auch mehr darüber sagen.
Schau dir einfach mal diesen bericht an.

http://www.areadvd.de/hardware/infocus_x1.shtml

Momentan besten angebot.:987.50EUR + porto biste genau bei 1000EUR

http://www.projektorenguenstiger.de/?file=productdetail.htm&sku=F32Z035

Hab hier im forum ofter was vom Sanjo Z1 gehört.
Solltest du dir auch mal anschauen.

Hoffe konnte ein wenig helfen.
Nathan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2003, 12:28
Hallo,

ich empfehle hier mal das Forum Beisammen.de, da findest du jede Menge Informationen bezüglich Beamern und Co.

Wenn du eh nur 1.000 EUR hast bedenke aber bitte, das mit dem Beamer weitere Dinge anstehen werden, Kabel, Deckenhalterung, Leinwand etc., sonst hast du keine Freude daran. Ein vernünftiges Kabel kostet je nach Länge 50,- EUR und mehr und eine Leinwand solltest du ebenso einplanen.

Generell ist bei Heimkino-Beamer (LCD) der Kontrast wichtig, nicht die Ansi-Lumen, also lass dich nicht von der Werbung blenden. Dann ist wichtig ob reiner 16.9 Beamer oder nicht, d.h. willst du ausschliesslich DVD schauen, oder nur Konsole spielen, auch Fernseh kucken, Wandabstand, Bildgrösse und und und...

Bei den Einsteiger-Beamern ist mit Sicherheit der Sanyo Z1 erste Wahl, schaumal bei z.b. mediastar.de, die haben auch einige Niederlassungen (oder auch Grobi).

Empfehle dir wirklich vor allem bei LCD-Beamern, gehe in den Fachhandel und kaufe dort und nicht bei egay und sonstiger Internet-Kisten Schiebern, du sparst am falschen Ende, wenn irgendwas mit dem Gerät ist stehst im Regen.


Gruss

Nathan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Dez 2003, 13:52
Einen Beamer online zu kaufen halte ich für ein Vabanque-Spiel. Was machst du bei einem Pixel oder Spiegelfehler/ausfall? Oder bei zu grosser Wolkenbildung?
beatmaster
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2003, 15:07
ein immer wieder vergessenes hauptkriterium:
lebensdauer der lampe.
was bringst, dass der beamer wenig kostet,
aber nach 800 std. ne neue lampe für 400EUR und mehr braucht?
HaPeWe
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2003, 15:38
Falls du den Beamer fürs Heimkino einsetzten möchtest, würde ich auf jeden Fall von einem Datenbeamer abraten. Wenn, dann vielleicht einen Infocus X1, ein günstiger DLP-Propjektor, der zumindest bedingte Heimkinotauglichkeit bewiesen hat (leider aber ein 4:3 Beamer).

Die beliebtesten 16:9 LCD-Modelle in der 1.000 EUR Region sind wohl der Panasonic PT-AE100 (bzw. der fast baugleiche 200er) und der Sanyo Z1. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, beide haben Fans und Gegner. Ich selbst hab seit beinahe zwei Jahren den PT-AE100 (hab seinerzeit noch fast 2.000 EUR investiert) und bin mit dem Gerät sehr zufrieden.
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Dez 2003, 17:51
Der LIESEGANG ist ein Datenbeamer?

Sorry für meine Unwissenheit:
Wo liegt der grobe Unterschied zwischen Präsentationen und z.B. DVD´s anschauen? Was ist bei einem Datenbeamer anders?

Danke für die Mühe. Ach ja, noch ne Frage:
Was ist "progressive Scan"? & ist es beim DVD schauen wichtig?

Gruß
M
Strike
Stammgast
#8 erstellt: 29. Dez 2003, 17:59
Das erste was du beachten musst ist..

wenn du das Zimmer komplett abdunekln willst/kannst sind 1200Ansi Lumen viel zu viel.. musste ich leider am eigenen Leibe erfahren

Wenn du aber noch Licht im Projektionsraum hast brauchst du halt mehr Ansi Lumen..das ist das erste Kriterium nach dem du deine Auswahl treffen solltest..

Raum mit Restlicht----> + viel Ansi-Lumen
Raum komplett dunkel--> - wenig Ansi-Lumen

Zweites Kriterium..

Wenn du nur Filme bzw. DVDs gucken willst bringt dir ein Beamer mit einer nativen Auflösung von 4:3 nix also muss ein 16:9 her.

Drittes Kriterium..

Wie schon gennant wurde musst du auf die Lampenlebensdauer achten..

Viertes Kriterium..

Du musst wählen ob du einen LCD oder einen DLP nehmen willst..aber in der Preisklasse würde eher zu einem LCD tendieren die guten DLP Beamer fangen erst so ab 2000 Eurel an..


Welcher?


-->Sanyo Z1(LCD)



LCD-Projektor - 700 ANSI Lumen - Auflösung: 964 x 544 - Lampe: 130 W UHP - Kontrastverhältnis: 800:1 - Maße: 333 x 108,5 x 246,5 mm - Gewicht: 3,4 kg

http://www7.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=311367

1044EUR




-->Infocus X1(DLP)



Heimkino-Projektor - SVGA-Auflösung: 800 x 600 - DLP-Technologie - 1000 ANSI Lumen - Lampenlebensdauer ca. 3000 h - Kontrast 2000:1 - 37 dB - Maße: 24,9x31,8x10,6 cm - Gewicht: 3,1 kg

http://www7.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=314966

987,50EUR



Als letztes Kriterium währe noch zu nennen das die DLP Technologie auf kleinen Spiegeln die das Licht reflektiren basiert wenn ein solcher Spiegel aber mal ausfällt entstehen PixelFehler..was bei LCD nicht der Fall ist oder eher selten..dafür hat die DLP besser Bildqualität..

Last but not least..

Geh zum Händler und lass dir einige vorführen und lass dann das Auge entscheiden!!!


[Beitrag von Strike am 29. Dez 2003, 18:39 bearbeitet]
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2003, 18:00
Liesegang selbst wirbt beim Datenblatt der Solid S, dass sie für den Heimkinobereich erstellt worden wäre. Steht bei dem ganzen Text zumindest im Mittelpunkt.
*totalzerstreutundunwissendbin*

LG
M
Strike
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2003, 18:42
bei meinem Toshiba s-10 steht auch das er komplett auf Home-Cinema ausgelegt ist aber :

-->4:3
-->1200Ansi-Lumen

was das mit Home Cinema zu tuen hat ist mir rätselhaft..


Schönen Gruß
HaPeWe
Stammgast
#11 erstellt: 29. Dez 2003, 19:08
Der LIESEGANG ist ein Datenbeamer?

Betrachtet man die technischen Daten, dann JA!

Wo liegt der grobe Unterschied zwischen Präsentationen und z.B. DVD´s anschauen? Was ist bei einem Datenbeamer anders?

Datenbeamer sind technisch für die PC-Präsentation in Konferenzräumen ausgelegt. Daher sind Kontrast, Schwarzwert un feine Farbabstufungen unwichtiger, mehr Wert wird auf die Helligkeit gelegt. Bei 1200 Lumen mit einem Kontrast von 600:1 kann ich mir Heimkinogenuss schwerlich vorstellen.

Auch beim Bildformat sind hier andere Schwerpunkte zu finden. Datenbeamer sind auf PC-übliche Auflösungen (1:1,25) ausgelegt. Interessant für das Heimkino sind aber DVD-Seitenverhältnisse (4:3 bzw. 1:1,35 und 16:9 bzw. 1:1,78). Bei Datenbeamern kommt es hierdurch oft zu merklichen Bild-Verschlechterungen durch das Skalieren (die Skaler in nahezu allen Datenbeamern sind nicht für Filmwiedergabe optimiert).

Ach ja, noch ne Frage:
Was ist "progressive Scan"? & ist es beim DVD schauen wichtig?


Ein guter PS-Player an einem Beamer, der das Signal verwerten kann bringt bessere Ergebnisse als der eingebauten Deinterlacer des Beamers. Mit einem schlechten PS-Player (hatte kurz den 2003er Aldi-Player) ist das Bild schlechter als per Interlaced-Signal.

Weitergehende Infos zu Interlaced/PS findest du hier:

http://www.dvd-tipps-tricks.de/main/info-bildformate.php#i.0.3.7

Nachtrag, aktuelle Zeitschriftentests:

Home Cinema Test 2/2003 - 6 Videoprojektoren:

Panasonic PT-AE200E - Testsieger; 1. Platz
Infocus Screen Play 4800 - 2. Platz
Liesegang Solid S - 6. Platz

Heimkino 10/2003 - 11 Projektoren der Einstiegsklasse:

Infocus Screen Play 4800 - Testsieger 1. Platz
Panasonic PT-AE200E - "Preistipp" 2. Platz
Liesegang Solid S - 9. Platz


[Beitrag von HaPeWe am 29. Dez 2003, 21:35 bearbeitet]
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Dez 2003, 10:40
WOW!
Ähm, danke. Sehe das das Ganze vielleicht doch ein wenig schwieriger zu entscheiden ist, als ich gedacht habe.
War gestern übrigens beim Händler und hab mir einen Benq 2120 DLP-Beamer angesehen. Scheint nichts für mich zu sein... scheine einer dieser merkwürdigen Menschen zu sein, die den Regenbogeneffekt wirklich deutlich sehen... Na wenigstens muss ich mich hier nicht entscheiden... *seufz*...

Danke für eure Mühe!
LG
M
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Dez 2003, 11:40
Ach ja, hab mir den Sanyo Z1 im Internet angesehen:
Frage:
Lt. Informationen im Forum fahren echte Kinos mit einer entsprechenden Lichtleistung von ca. 800 Ansilumen. Ich weiss, dass die Lumen über die Helligkeit und nicht über die Qualität entscheiden, aber...

mein Gerät muss recht leise laufen... steht dann fast direkt zu meinem rechten Ohr knapp über mir. Sanyo Z1 gibt ein Lüftergeräusch von 28dB an, allerdings im ECO-Mode. Im Standardbetrieb hat er aber nur 700 ALumen. Reicht die Helligkeit beim ECO-Mode fürs Heimkino dann noch aus? Info: Kann mein Zimmer fast vollstädig abdunkeln.
Elric6666
Gesperrt
#14 erstellt: 31. Dez 2003, 11:56
Hallo soundliebhaber ,

der Z1 ist wirklich sehr leise und ist im Kino – Modus auch vollkommen ausreichend (Lichtstärke) – zumal
du ja entsprechend abdunkeln kannst. Das ist übrigens für jeden Kino – Beamer ein wichtige
Voraussetzung.

Bis zu einer Bildbreite um 2 Meter – liefert der Z1 ein sehr gutes Bild. Achte aber auf ein ordentliches YUV Kabel.

Gruss
Strike
Stammgast
#15 erstellt: 31. Dez 2003, 14:28
Also bei 28dB wirst eher das drehen des DVD-P hoeren als den Beamer...:D

Wenn du den Raum ordentlich abdunkelst sind 700 Ansi mehr als ausreichend


Gruss
ReviloTmalk
Neuling
#16 erstellt: 04. Jan 2004, 23:30
Liesegang Solid S

Nabend zusammen,

na da habt Ihr alle ja "soundliebhaber" ordentlich verunsichert.

Gegen den Solid S, der KEIN Datenbeamer ist, ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden.

Er wird von Fachhändlern als preisgünstiger und qualitativ sehr guten Einstieg empfohlen.

Hier wurde oft von 4:3 geredet, der Solid S gibt 4:3 wie auch 16 : 9 wieder.

Im "Flüster Modus" läuft er mit unter knapp 950 Ansi, was bei abgedunkelten Räumen ein idealer Wert ist.

Im normalen Modus mit 1200 Ansi macht auch das DVD gucken mit etwas Licht im Raum Spass.

Lebensdauer der Lampe von 2.000 - 4.000 Stunden ist ebenfalls nicht zu verachten.

... und wie schon Strike schrieb.

Gehe zu einem Fachhändler und lass Dir verschiedene Beamer vorführen und dein Auge wird schnell einen Liebling haben.

Ich pers. bin mit dem Solid S mehr als zu frieden UND ich kenne auch den Sanyo Z1 (Kollege) welcher einiges schlechter bei Restlicht im Raum ist.

Grüsse
schiedi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jan 2004, 21:12
Hallo,

welcher Kontrast sollte es denn mindestens sein ?

Gruß
Stefan
KillerMB
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jan 2004, 22:30
Hi,

hab dazu eigendlich auch schon ein Thema geöffnet aber hier dann halt auch nochmal. Kennt jemand den Panasonic PT-AE500E. Der Projektor kann HDTV 720p ist vollkommen auf Homecinema ausgelegt und kostet um 1600 Euro, ich habe vor dieses Ding zu kaufen, keiner der Händler in meiner Umgebung kann mir das Gerät vorführen. Technische Einzelheiten gibt's bei Panasonic.com . Auch mit den Leinwänden hab ich mich schlau gemacht, ein Lichtschwacher Projektor brauch unbedingt eine top Leinwand, mehr Info's gibts unter http://www.projektionswand.de/lwauswahl.htm . Bei Deckenmontage und Lichtschwachem Projektor kostet die Leinwand locker 250-300 Euro.
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jan 2004, 14:04
Apropos HDTV + DTVi...

Ich weiss, dass HDTV mehr Zeilen (höhere Auflösung)benutzt. Wie ist es allerdings möglich dieses Signal zu erstellen? Gibt es Software für den PC mit dem man die herkömmliche DVD umrechnen kann?

Und bitte was ist DTVi???
Kann man über eine der beiden Moduse ein progressives Bild senden?

LG
Markus
KillerMB
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jan 2004, 16:37
also, soweit mir gekannt gibt es nur einen Film auf DVD der HDTV 720p hat das ist Terminator2 Version aus Kanada glaub ich (siehe auch www.tomshardwareguide.de). mann sollte das Signal nicht hochrechen in HDTV da die normalen DVD eine auflosung von 720x576 haben und das auf einem normalen Fernseher wiedergegeben werden kann. Wird das Bild vergößert wird es unscharf, deshalb ist zum normalen Heimkino auch ein Projektor mit einer Auflösung von 800x600 absolut ausreichen, und hat oft beim TV das bessere Bild, da andere Projektoren die Auflösung umrechnen müssen und somit Informationen verdoppelt werden -- Ergebnis: Bild unscharf.

Der Sender Euro1080 sendet in einer Auflösung von 1928x1088 und hat ein gestochen schafes Bild, leider nur auf dem PC, ich kenne keinen TV oder Projektor der das darstellen kann noch nicht mal ein Plasma TV kann es ...
HaPeWe
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jan 2004, 17:14
@ReviloTmalk:

na da habt Ihr alle ja "soundliebhaber" ordentlich verunsichert.

Selbst wenn, halte ich das für besser, als ihn ins Verderben rennen zu lassen.

Gegen den Solid S, der KEIN Datenbeamer ist, ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden.

Tja, das ist halt deine Meinung. Die erwähnten Fachzeitschriften hatten sehr wohl was gegen diesen Mehrfachverlierer einzuwenden. Meinungen dürfen ja auch ruhig voneinander abweichen.

Er wird von Fachhändlern als preisgünstiger und qualitativ sehr guten Einstieg empfohlen.

Wenn ich an dieser Stelle überlege, was so in den letzten Jahren von "Fachhändlern" so alles empfohlen wurde.

Hier wurde oft von 4:3 geredet, der Solid S gibt 4:3 wie auch 16 : 9 wieder.

Hier solltest du noch ein wenig Informationen über das Thema 16:9 sammeln. Eine 800x600 Matrix gibt anamorphes 16:9 Material mit ungefähr der Auflösung wieder, wie auch 4:3 Letterbox, der Vorteil anamorph abgetasteter DVDs geht hier verloren.

Im "Flüster Modus" läuft er mit unter knapp 950 Ansi, was bei abgedunkelten Räumen ein idealer Wert ist.

Was ein idealer Wert ist, ist selbst in der Fachpresse noch arg umstritten und auf jeden Fall auch vom Raum abhängig. Aber danke für die nun unumstößliche Definition.

Im normalen Modus mit 1200 Ansi macht auch das DVD gucken mit etwas Licht im Raum Spass.

Evtl. dir ... aber vielen anderen nicht.

Gehe zu einem Fachhändler und lass Dir verschiedene Beamer vorführen und dein Auge wird schnell einen Liebling haben.

Dieser Tipp ist mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, geht aber in die richtige Richtung.
beatmaster
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jan 2004, 01:45

also, soweit mir gekannt gibt es nur einen Film auf DVD der HDTV 720p hat das ist Terminator2 Version aus Kanada glaub ich (siehe auch www.tomshardwareguide.de).

die extreme-edition von t2 (auch aus den usa) ist diese besagte scheibe.
diese version geht aber nur über pc zu einem passenden bildwerfer,
bzw. plasma/lcd.
Strike
Stammgast
#23 erstellt: 07. Jan 2004, 02:22
Welcher Computerbildschirm kann denn auf die schnelle HDTV darstellen??

So viel ich weiß sind jetzt die ersten Plasma mit HDTV (HighDefinitionTelevision) rausgekommen ob es sich momentan lohn ist ein anderes Probelm ...

Wenn man unbedingt so ein Bild haben will kann man sich ja auch einen KinoProjektor kaufen gab es mal bei Ebay für ein paar hundert Euro sind halt riesen Geschoße und die entsprechenden Filmrollen muss man auch noch irgenwo her bekommen...aber dann kann man sagen ich habe das beste Bild in der Nachbarschaft...


Wer braucht momentan den HDTV bitte??? 16:9 ist ja noch nicht mal richtig eingeführt..warum können die denn nicht warten..brrrr...dass DD mitgesendet wird ist ja auch noch selten..also ich würde erstmal diese "älteren" Technologien einführen bevor ich mich gleich an ein neues Bild mache..außerdem müsste ich mir dann einen neuen Fehrnseher bzw. Projektor kaufen..und neien danke meine neuen müssen noch mindestens 5 Jahre halten...was ist das sonst für eine Investition??

Genug VoDoo...

Gruß
KillerMB
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Jan 2004, 12:56
@Strike:

Ich hab einen 17" LCD von LG, der kann auch diese Unwirkliche Auflösung darstellen ... es gibt TV Geräte die HDTV können ... z.B. JVC HV-28P37SUE oder JVC HV-32P37SUE.

Hast du schonmal ein HDTV Bild in der Auflösung von 1928x1088 gesehen ... danach willst du nie mehr anders Fernsehen wollen ... Ich kann halt nur auf dem PC schauen, leider ... ausserdem gibts keine Satreceiver die HDTV auch empfangen können, nein ich lüge, einen gibts doch ... der Zinnwell ZDX-410HD. Der kann 1080i, 720p, 576p ...

Schade eigendlich ... ihr könnt ja mal Probieren ob ihr den Sender EURO1080 auf Astra 12168 bekommt, und was euer TV anzeigt ?? ...

Für einen Projektor sollte eins klar sein ... TV bei Tageslicht ist so gut wie ausgeschlossen ... Ich hab mir jetzt mal den Projektor meiner Firma ausgeliehen ... und ich muss sagen ... ich werde mir keine Projektor kaufen, lohnt sich nicht ...
Ponch
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 07. Jan 2004, 16:28
Wer sich wirklich einen Beamer zulegen möchte sollte mal bei www.beisammen.de lesen.
Das Forum ist aber gerade wegen Wartungsarbeiten offline.
Dort wird euch aber geholfen.

Ich persönlich kann euch nur raten einen Z1 oder Z2 mal mit einem vernünftigen DLP Projektor wie dem Sharp Z91 zu vergleichen.
Für mich kommt nach diesem Vergleiche kein LCD mehr in Frage. Auch wenn man dann vielleicht mehr Ausgeben muss.
HaPeWe
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2004, 18:01

Wer sich wirklich einen Beamer zulegen möchte sollte mal bei www.beisammen.de lesen.
Das Forum ist aber gerade wegen Wartungsarbeiten offline.
Dort wird euch aber geholfen.


Du bist anscheinend bezüglich der aktuellen Vorgänge beim Beisammen nicht auf dem Laufenden (Newbies unerwünscht ... und wer die falschen Fragen stellt fliegt).

Nachtrag:
Solange das Beisammen "Offline" ist, kann dazu ein grober Überbick im Forum des DVD-Center (http://www.dvd-center.de) nachgelesen werden.

Titel des Beitrags:

wollt ihr mal einen echten BRÜLLER von beisammen.de?


[Beitrag von HaPeWe am 07. Jan 2004, 18:09 bearbeitet]
Ponch
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 07. Jan 2004, 18:36
Wann kam denn diese Diskussion auf mit dem Verkauf von beisammen? Das habe ich wirklich nicht mitbekommen.
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Jan 2004, 18:46
Danke einmal für eure Empfehlungen... allerdings muss ich leider noch einmal nachhaken:

Was ist DTVi?
Kann man ein progressives Signal dadurch senden.
Der Toshiba TLP-S10 (über den man ja so gut wie keine Testberichte bekommt, könnte ihn aber günstig beziehen) ünterstützt lt. Angabe HDTV, DTVi und diverse Auflösungen, wobei z.B. 720pangegeben ist. Deutet dieses p nicht auf ein progressives Signal hin? Steht aber nirgends was von "Progressive Scan"

Der Toshiba ist zwar auch kein "Homeciemaprojektor" (4:3, 1200 ALumen), bekäme ihn derzeit aber einiges billiger... Mit dem Bild war ich, für diese Preisklasse, zufrieden.

Kennt ihn jemand?
Strike
Stammgast
#29 erstellt: 07. Jan 2004, 22:16
Hab ihn bei mir zuhause stehen!!

Gutes Bild aber eben 4:3.

(Cinch/S-Video eingang/VGA(in+out))

Von HDTV beim S-10 weiß ich nix aber wen es so ist dann hab ich ja ein richtig modernes Teil.

Aber sonst als EingangsProjektor ganz gut man muss halt bei größeren Bildern 3< etwas mehr Abstand halten. Wegen dem Pixelgitter!!


Kann ich nur empfhelen ...aber ich habe die anderen nicht gesehn..daher keine objektive Meinung.

Hat mich 990 Euro gekostet.

Klein,handlich und leicht. Leider stören die 1200 Ansi manchmal, auch wenn man sie im Eco-Modus auf etwa 1000 runterbekommt sind es einfach noch ein paar zuviel, kannst ihn dir ja kaufen einen Film schauen und bei nicht gefallen zurückgeben

Gruß


[Beitrag von Strike am 07. Jan 2004, 22:18 bearbeitet]
OnkelAlbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 07. Jan 2004, 23:22
Ich bin auch Neuling, aber habe gerade Beamerkauf mit ähnlichen Anforderungen hinter mich gebracht. Am Wichtigsten wahrscheinlich wie bei Boxen: Selbst ansehen.

Ich will zwar generell keine Werbung machen - es gibt sicher viele gute Händler, aber ich habe mit Mediastar Seligenstadt bei Frankfurt (die gibts soviel ich weiss in ganz D) hervorragende Erfahrungen gemacht: Die haben geduldigst mit mir 2 Stunden die unterschiedlichsten Konfigurationen durchprobiert; sehr viel ist Geschmackssache. Ich bin dann bei einem Sanyo Z1 gelandet, hat mir vom Bild am Besten gefallen. Gibt es zZ knapp über 1.000 Euro. Gleichzeitig habe ich auch noch einen progressive Scan fähigen DVD Player mir zugelegt, vorsicht in Sachen progressive Scan gibt es massive Unterschiede, unbedingt mit Deinem Wunschbeamer ausprobieren - gute Händler ala Mediastar machen das.

By the way habe ich den Beamer dann wegen der Beratung auch dort gekauft, obwohl es per Web etwas günstigere Angebote gibt.

So genug der Werbung - beim Schmökern in der Heimkino oder Video (an jedem Kiosk) findest Du x Händler in Deinem PLZ gebiet.

Viel Spass!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lüfterumbau im Beamer speziell Liesegang Solid S
Felix_Felix am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  3 Beiträge
Liesegang Solid S - bild färbt sich
le_bossu am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  2 Beiträge
Probleme mit liesegang solid s
clauro am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  4 Beiträge
Hilfe beim Beamer kauf
Ucon am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  17 Beiträge
Lampe kauf oder gleich neuen Beamer kaufen
meiss am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  8 Beiträge
Liesegang Solid S an HDMI anschließen
daekondream am 16.03.2019  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  4 Beiträge
Beamer für WM gesucht :)
phibu am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  15 Beiträge
Liesegang Solid Cinema: Wer hat Erfahrung mit dem Gerät?
Markus1982 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  5 Beiträge
hilfe bei beamer kauf
bettpanne am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe beim Beamer-Kauf
Nino_Brown am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.430 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliededsel
  • Gesamtzahl an Themen1.508.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.702.839

Hersteller in diesem Thread Widget schließen