Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Wer hat noch die gute alte Röhre bei sich?

+A -A
Autor
Beitrag
lucyarens
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 18:30
Weiß nicht ob es hier reinpasst!
Wer hat noch einen Röhrenfernseher bei sich stehen?

Habe noch einen bei mir, aber den habe ich eingemottet. Man weiss ja nie!
recell
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 18:46
Ich hab ihr noch en Thomson im Zimmer stehen (wird aber innerhalb der nächsten Tage ausgewechselt:))
Blechdackel
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2009, 11:48
Saba M 7076 GH (Thomson TX 92 F).
Ganz einfach;was gut funktioniert muss nicht immer ersetzt werden und der Vermieter erst auf digitales Satellitenfernsehen umrüstet wenn dieses wirklich mal abgeschaltet wird(vorraussichtlich 2011? oder?).
turbo_rolf
Stammgast
#4 erstellt: 22. Dez 2009, 14:06
Hallo,

im Wohnzimmer: 55cm PHILIPS 21PT5408 Flat-Screen (mit inzwischen über 7.000 h auf der Röhre)
im Ankleidezimmer: 34cm TEC (quasi-noname!)
im Heimkino: die einzige Nicht-Röhre; ein InFocus-Beamer

Ein Flachbildfernseher kommt erst, wenn eine der beiden Röhren unwiderbringlich den Geist aufgibt. Ersatz für den 55cm 4:3 wäre dann wahrscheinlich ein 80cm LCD, weil was größeres nicht in den Schrank passt. Für den 34cm käme wahrscheinlich ein kombinierter Fernseher/Computermonitor (können die aktuellen Fernseher aber doch alle, oder?).

Weihnachtliche Grüße
Rolf
lucyarens
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Dez 2009, 18:25
Für den 34cm käme wahrscheinlich ein kombinierter Fernseher/Computermonitor (können die aktuellen Fernseher aber doch alle, oder?)

Habe selbst einen 56 cm im Schlafzimmer, der einen Anschluss für einen PC Oder Laptop hat.

Mich wundert es dass noch viele einen Röhrenfernseher bei sich noch haben.Ich trauer der Röhre ein bisschen hinterher. Hatte den ersten Röhrenfernseher von Phillips, der lief 18 Jahre lang. Wurde nur mal der Trafo erneuert. Sonst war nichts, bis auf das sich nach der Vidoetext verabschiedet hat.

Danach einen Thomson. Den habe ich aber eingemottet. Habe mir wegen dem HD - Progammen einen neuen Flachbildfernseher geholt.

Habe den Fernseher dann abgegeben an die Hilfsbedürftigen.

Schöne Weihnachten an alle hier im Forum! Macht Spass hier zu lesen!

Made_in_Germany
Stammgast
#6 erstellt: 22. Dez 2009, 19:46
Hallo,

bei mir ist noch ein GRUNDIG Sedance ST 70-2010 TOP in Betrieb der zwischenzeitlich 5 Jahre alt ist.
trxhool
Inventar
#7 erstellt: 22. Dez 2009, 19:48
Mahlzeit

Ich benutze im Wohnzimmer einen Loewe Ergo, hab bis jetzt noch kein besseres Bild bei "Pal" gesehen.

Gruss TRXHooL
Don_Bertina
Stammgast
#8 erstellt: 25. Dez 2009, 21:21
Ich hatte bis letztes Jahr:

1: 72cm 4:3 Sony Triniton Bj 2000 = Wohnzimmer
2: 63cm 4:3 Sony Triniton Bj 1995 = Schlafzimmer

1: habe ich für 90 Euro an einem Röhren Fanatiker verkauft.
Gerät hatte durch schlechte Qualität einen gehäuse Schaden ( Bildröhre zu schwer und Fernbedienung Defekt.

2: habe ich für 25 Euro an einem Röhren Fanatiker verkauft.
Gerät war verbraucht, Bildqualität schlecht.

heute:

1: 40 Zoll 16:9 Serie 5 Samsung Bj 2008 = Wohnzimmer
2: 40 Zoll 16:9 Serie 4 Samsung Bj 2008 = Schlafzimmer


Bin Froh das ich die beiden Panzer los bin, und die neuen haben eine viel bessere Bildqualität. Meine Augen liegen nebeneinander, daher ist das 16:9 sehr angenehmt.
Bildqualität ist sehr gut, sowohl Pal als auch HD.
Caimbeul
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Dez 2009, 02:10
Als Student nutze ich z.Z. einen Grundig Sydney SE7230 Dolby den mir freundlicherweise meine Nachbarn geschenkt haben nachdem sie sich einen Philips Ambilight LCD gekauft haben.

Ein super Bild allerdings 4:3.
sebimi
Neuling
#10 erstellt: 04. Jan 2010, 09:56
Ich habe insgesamt 2 Röhren-TVs. Einmal Philipps und einmal Daewoo. Bin mit beiden zufrieden und kann auch keine preiswerte aber vom Bild her zufriedenstellende Flachbildlösung finden
anon123
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2010, 12:46
Hallo,

ich habe noch eine echten Grundig (4:3, 70cm), nunmehr als Zweit-TV. Das Bild ist bereits analoger Zuspielung sehr gut. Seit einiger Zeit ist er als Erst-TV von einem 37"-Plasma abgelöst. Der ist zwar bei analogem Kabel-TV schlechter, hat bei digitaler Zuspielung aber ein besseres bis sehr deutlich besseres Bild.

Solange man auf eine qualitativ brauchbare Zuspielung achtet, können Flach-TVs, zumindest Plasmas, aus meiner Sicht die "gute alte Röhre" nunmehr wirklich ablösen. Und das meint ausdrücklich auch PAL. Wenn ich bedenke, dass der Pana in 2009 im Angebotspreis nur unwesentlich teurer ist als der Grundig in 1998 (Inflation mal nicht berücksichtigt), kann ich mit der Entwicklung auf dem TV-Markt gut leben. Man darf sich eben nicht den billigsten LCD kaufen und man muss auf gute Zuspielung achten.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 04. Jan 2010, 12:51 bearbeitet]
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jan 2010, 03:47
guten abend

ich muss ganz ehrlich sagen dass ich die neuen flachbildfernseher nicht sehr mag. in meinen augen ist die qualität bei normalen analogen empfang um einiges schlechter als bei einem röhrenfernseher. ich habe ebenfalls in jedem raum ein fernseher und noch viele andere die hier so rummstehen, die ich aber einfach nicht weggeben oder schlimmer noch wegschmeißen kann. ich kann nicht ganz verstehen wie diese technik die ja nun schon seit mehr als 50 jahren funktioniert und immer besser wird auf einmal so vom markt geworfen wird.
ich hab es schon irgendwie zu einer leidenschaft gemacht alte fernsehgeräte, boxen, musikanlagen und ghettoblaster zu sammeln und zu horten

in meinem "wohnzimmer" hab ich einen guten alten magnum fernseher(ca. 60 cm) den ich für leppische 130 euro vom händler hab und der sich jetz schon fast 6 jahre ohne irgendeinen fehler in meinem besitz befindet und ich würde ihn nur wieder durch eine röhre ersetzen falls er denn dochmal das zeitliche segnet was ich nicht hoffe den die bildqualität ist perfekt bzw. für mich reicht sie aus.. hd ist es natürlich dann auch nicht

aber wenn wir grade schon bei dem thema gibt es hd-röhren-tvs?

ich suche schon seit längerem einfach mal den größten "klotz" den man unter röhrenfernsehern findet. mein stand ist das der loewe aconda 93102 (mit 102 cm) der größte röhrenfernseher ist (hat sich das geändert?) hat jemand so ein riesen fernseher zuhause und möchte ihn vielleicht sogar los werden weil er auf flat umsteigt? bitte melden

bitte entschuldigt meine fehlerhafte zeichensetzung und das ewige kleingeschreibe aber irgendwie hatte ich jetz keine lust dazu

ich wünsche euch allen ein frohes neues jahr
Turtleman
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2010, 04:42

Bass-junkie1991 schrieb:
guten abend



i
ich suche schon seit längerem einfach mal den größten "klotz" den man unter röhrenfernsehern findet. mein stand ist das der loewe aconda 93102 (mit 102 cm) der größte röhrenfernseher ist (hat sich das geändert?) hat jemand so ein riesen fernseher zuhause und möchte ihn vielleicht sogar los werden weil er auf flat umsteigt? bitte melden

ich wünsche euch allen ein frohes neues jahr


Hallo,

Du wirst So ein Gerät wohl nicht mehr(funktionstüchtig) finden.

Problem is ja, das Loewe (bevorzugt) Philipsröhren eingebaut hat. Die dürfte dann Bauartbedingt schon "verbraucht" sein.

-------------------------------

Ich habe übrigens auch noch ne Röhre, leider habe ich keinen
Platz, um mir noch auf Reserve einen Tv zu "lagern".

-----------------------------

Im Pc -Bereich kam ich nicht umhin, mir einen TFT zu kaufen, bzw. kaufen zu müssen. Wenn man sich am Pc Filme anschaut, iss das teilweise erschreckend.

Gruss
Van_Helsing83
Neuling
#14 erstellt: 07. Jan 2010, 14:08
Hallo,

ich habe noch einen guten alten RFT SIESTA TV 55-141 Bj 91 der trotz seiner fast schon 20 jahre und einigen 10.000 betriebsstunden immernoch super läuft.
einziger defeckt bisher über den antennen eingang kommt kein ton mehr.

und denke mal das ich noch ein paar jahre daran freude haben werde

Grüße
Grimnirsson
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jan 2010, 21:10

aber wenn wir grade schon bei dem thema gibt es hd-röhren-tvs?


Natürlich gibt es HD-fähige Röhren TVs. Die waren (sind?) im Ausland sowieso wesentlich verbreiteter als LCD und Plasma TVs, insofern sind sie eigentlich nur hierzulande Exoten. Grundsätzlich gibt es HD fähige Röhren schon seit Ewigkeiten, denn jeder 'normale' PC Monitor war eine solche und natürlich HD-fähig. Du wirst aber heute wohl Schwierigkeiten haben, noch einen dieser Exoten erwerben zu können. Ich habe seit Jahren einen Samsung WS32Z419T und das Bild ist sowohl bei PAL TV, DVD 1080i und der Xbox 360 1080i hervorragend. Gibt hier auch im Forum einen Thread dazu irgendwo, einfach mal nach dem TV suchen.

Grim
trevor
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2010, 22:57
ich hab auch noch ne Röhre und die war sogar bis Ende Dezember 2009 unser Hauptfernseher im Wohnzimmer:

Hitachi CPT-2858 Made in Finland, gekauft Anfang Oktober 1987

Der Hitachi-Plasma 42PD9700, gekauft August 2007, stand im Schlafzimmer.

Nun hat die Family Stress gemacht und ich hab zum Jahreswechesl die TVs umgetauscht. Der Plasma ist nun im Wohnzimmer und somit Hauptgerät!


Grüße
Trevor
Amperemax
Stammgast
#17 erstellt: 17. Jan 2010, 23:08
Hauptröhre: sony KV-29FX60D (4/3 und vieel zu klein )
Ersatzröhren: 2x Telekunken 70er, 1x sony 56er

Bestimmt 10 Jahre (ca. 5h/tag) Immernoch gestochen scharf, voller kontrast und guter Schwarzwert, natürlich schlierenfrei, ohne artefakte und pixelbrei.

Da mittlerweile unzählige Röhren von Flachmännern verdrängt werden, werd ich mir noch schnell ne weitere sichern, und mir den "HDTV- Master Studiengang" sparen


Hoffentlich überleben die Röhren solange, bis es ein anständiges und "kostenloses" digital Programm gibt was das potential der Flachen ausnutzt.


Ersatzröhren momentan: 2x Telekunken 70er, 1x sony 56er

grüsse max
eragon999
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 18. Jan 2010, 19:45
solange es funktioniert und noch genügend platz vorhanden ist, wird nichts weggeschmissen...

ich habe auch noch ein paar röhren in der wohnung stehen und finde das bild/bildquali so manchen flachbildschirmen überlegen
ViSa69
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 23:30
Alt(bis Juli'09):
55er Grundig-Röhre im Schlafzimmer
68er Sony-Röhre im Wohnzimmer

Neu:
50" Pioneer-Kuro-Plasma im Wohnzimmer

Dafür ist jetzt der 68er Sony ins Schlafzimmer gekommen, nachdem es meinen kleinen Grundig-CRT nach 18 treuen Jahren zerknallt hat (Netzteil defekt)

LCD hab ich gar nicht und will ich auch nicht ... komme mit denen irgendwie nicht klar ...
Sie wirken auf mich irgendwie "kalt und synthetisch" sorry kanns nicht besser beschreiben ...

Gruß,
ViSa69
Mo888
Inventar
#20 erstellt: 20. Jan 2010, 22:11
Hi,

habe hier noch einen Löwe Profil Plus in Betrieb! Bin damit auch sehr zufrieden! Vorallem, wenn man externe Lautsprecher an die Lautsprecherausgänge an der Rückseite anschließt. Ich bin begeistert, dass ein Fernsehverstärker so eine gute Soundqualität hergibt!
fanthomas66
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2010, 16:50
Ich habe noch die Godfather of Röhre, den Panasonic PD30D.
Da ich bis jetzt, außer gute Blu-ray auf Full HD /LCD, noch kein besseres Bild gesehen habe, bleibt der Pana schön bei mir im Wohnzimmer.
Ich muss immer schmunzeln, wenn ich bei jemanden das PAL oder DVD Bild auf einem LCD sehe - .

Gruß
ft
lucyarens
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2010, 12:50
Hallo!
Danke erst mal für die vielen Antworten! Hätte nicht gedacht, dass es noch so viele Röhrenbesitzer gibt. Jetzt mal ´ne Frage: Was würdet ihr für einen 5 Jahre alten 63cm Röhrenfernseher preislich festlegen?? Kann mann überhaupt noch Geld für einen 17 Zoll PC Röhrenmonitor Geld verlangen??

Gruss
Schnuckiputz
Stammgast
#23 erstellt: 01. Feb 2010, 17:28
Ich habe noch drei Röhren zu Hause. Einen 17-Zöller habe ich als Ersatz-PC-Monitor, sollte das im tägl. Einsatz befindliche TFT-Ding mal unerwatet den Geist aufgeben. Mochte mich irgendwie nicht von dem Röhrenmonitor trennen, obwohl das ein Billigheimer von Medion ist.

Tja, und dann habe ich noch zwei zimelich neue Röhrenfernseher von Daewoo, und zwar bewußt die simplen Modelle DTY 28A8 mit alter 50 Hz Technik und 70 cm FST Bildröhre im 4:3 Format, also noch keine anfälligen Slimfit oder Realflatdinger. Einer steht in der Küche, einer im Arbeitszimmer ... kriegen mehr oder weniger das Gnadenbrot, um irgendwann als Museumsstücke zu gelten oder hin und wieder nostalgischen Anwandlungen zu dienen. Funktionieren tun sie beide vorbildlich, prima Bild.

Als Hauptgeräte habe ich im Wohnzimmer und Schlafzimmer je ein LCD Ding, billige Dinger (Nordmende N3202LB), weil ich nicht einsehe, für billige Technik viel zu bezahlen, nur weil ein bekannter Markenname draufsteht. Meine Nordmendes, die lt. "Experten" angeblich Schrott sein sollen, haben immerhin ein Markenpanel von LG-Philips drin und einen Genesis Chip mit Faroudja Bildverbesserungstechnik an Bord.

Die LCD's habe ich, weil selbst PAL (aus modernen, hcohwertigen Produktionen) darauf mittlerweile etwas besser und schärfer aussieht als auf den Röhren-TV's. Alte Produktionen in bescheidener Bildqualität (egal ob DVD oder TV) sehen aber mit Röhre immer noch besser aus. Der eigentliche Anlaß für den Wechsel ist das anlaufende HDTV. Das ist auf dem LCD einfach ne ganz andere Dimension als mit Röhre, obwohl ich nicht mal Full HD Geräte habe. Leider werden wir ja bevormundet, indem der deutsche Markt erst gar nicht mit den HDTV-fähigen Röhrenfernsehern beliefert wird, wie z.B. noch für den US-Markt hergestellt werden. Bei uns geht HDTV nur mit den Flachmännern.

Gäbe es hier gute HD-fähige Röhrengeräte, wäre ich mit Sicherheit der Röhre treu geblieben, denn die Farbdarstellung der Röhre ist schlicht exzellent. Plasma war mir zu teuer und zu blöd, weil die Dinger beim Transport stets aufrecht stehen müssen. Und bessere Farben als Röhre hat Plasma auch nicht, evtl. nur "röhrenähnlichere" als LCD. Aber wenn man den LCD im direkten Vergleich mit einem danebenstehenden Röhren-TV einstellt (so habe ich das gemacht), kann sich das Ergebnis auch von den Farben her sehen lassen, vor allem bei HDTV, obwohl mir die Farben der Röhre immer noch besser gefallen.

Wer nicht auf HDTV verzichten mag, muß leider die Röhre in die zweite Reihe verweisen, wo sie aber noch lange durchaus gute Dienste tun kann, z.B. zur Wiedergabe alter Filme oder TV-Produktionen im 4:3 Format. Denn diese Sachen sehen auf einem LCD oder Plasma oft einfach gräßlich aus, in jedem Fall schlechter als auf einem Röhren-TV.

Irgendwie schade bis beschämend, daß die Röhrenära ausgerechnet bei uns ausläuft, wo sie einst ihren Siegeszug antrat und noch mit alten deutschen Namen wie Ferdinand Braun (Braunsche Röhre), Paul Nipkow (Erfinder des TV) und Telefunken (Erfinder von PAL) verbunden ist. Die Marktmacht der globalen Konzerne hat gesiegt, nicht zuletzt, weil dem Laien bis heute suggeriert wird, mit Röhre ginge HDTV gar nicht.
Blechdackel
Stammgast
#24 erstellt: 01. Feb 2010, 22:06
Wer baut den in den USA oder für den Nordamerikanischen Makrt HDTV-fähige CRT?

Nordmende ist übrigens auch ein bekannter Markenname(wenn es nur um den Namen geht), wurde nur von Thomson 1996 "abgelegt" und ist jetzt bei Videocon in "Gebrauch".
Um einen Fernseher zum Museumsstück werden zu lassen, muss heut zu tage selbst Hand anlegen können.
Man muss nur mal mit einem Fernseher der sich der 10-Jahres Altersgrenze nähert oder leicht darüber liegt mit einem "kleineren" Problem in die Fachwerkstatt kommen und schon fallen mit Sicherheit Redewendungen wie "aber sie wollen doch keine 100 € mehr investieren" "ja wenn die Geräte mal ins Alter kommen" "der hat auch schon bessere Tage gesehen"
"wir stellen ihnen den O/W-Fehler nur ein, weitere Reparatur unrentabel". Und ähnlicher Stuss.
Kommen noch die allgemein höheren Betriebsstunden gegenüber Hifi-Geräten hinzu und das es für den ambitinierten "Laien" eben auch nicht unriskant ist(siehe Hochspannungsteile) einen Fernseher selbst reparieren zu wollen, ist es klar dass es deutilch mehr Hifi bzw. Radiosammler gibt.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 01. Feb 2010, 22:07 bearbeitet]
Innocent09
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Feb 2010, 01:20
Ich hab auch noch einen 74cm Centrum Röhren-TV in Benutzung, zwar nur im schlafzimmer aber für TV zum einpennen absolut ausreichend, zudem hatte der vor 8 Jahren nur 400€ gekostet und funktioniert seitdem tadellos
Zwei weiter kleineren Röhren-TV's sind auch noch im Keller eingemottet und kann mich irgendwie auch nich davon trennen, könnt ja sein das der Centrum mal den geist aufgiebt dann is es immer gut Ersatz zu haben

Auch bin ich noch stolzer besitzer eines 21" Nokia Mulitscreen als Ersatzmonitor, falls der TFT kaputt gehn sollte oder wenn ich für Bekannte mal nen PC auf vordermann bringen.

Es ist halt einfach so durch den massiven Preisverfall bei den LCD's/ Plasma kriegt man ja für die Röhren nichts mehr obwohl sie noch tadellos funktionieren, da behalt ich sie lieber bevor ich die irgend so nem Geiz-Is-geil-typen für paar Euro abtrete

Ausserdem sollte im WInter mal die Heizung ausfallen kann man sich da mit 3 Röhren ganz gut aushelfen ^^ Der Nokia-Monitor eignet sich auch ganz passabel zum toasten direkt am PC, man muss nich mal in die Küche
arglos
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 02. Feb 2010, 13:23
Ich habe nicht nur "noch" eine alte Röhre sondern mir kürzlich bewusst noch einen 32" 16:9 Fernseher von Sony gebraucht bei ebay ersteigert. Das Angebot ist mehr als gut und man bekommt noch relativ neue geräte (jünger als fünf jahre) für kleines Geld.
Habe mich vorher über die zipperlein der jeweiligen Geräte informiert und bin deswegen von Loewe (war zuerst mein favorit) zu Panasonic/Sony umgeschwenkt. Am Ende wurde es dann ein relativ seltener Sony KD-32NS200 mit DVB-S onboard.
Man braucht natürlich platz für so ein Ungetüm und die Schlepperei ist auch nicht zu verachten. Würde mir aber jederzeit wieder einen Röhren-TV kaufen (zumindest solange diese noch relativ neu zu bekommen sind.)
Bei meinen Eltern tut auch ein 10 Jahre alter Sony Trinitron 50Hz Fernseher seinen dienst und wird auch erst ausgemustert, wenn dieser Kaputt geht.
fabdl27
Neuling
#27 erstellt: 10. Feb 2010, 21:52
Über 50 kg: Grundig MW 82-100/9 wohl um die 10 Jahre alt, vor zwei Jahren wegen Defekt der 4:3-Grundig-Röhre für die Fußball-EM bei e**y für die Reparaturkosten ersteigert.
Wird wohl bestimmt auch noch die WM in super Quali (Bild und Ton) ins Wohnzimmer bringen.
Also schön weiter sparen und informieren.
Den Sony KDL-40HX705 werde ich mir im Laden trotzdem mal vergleichsweise ansehen, zumal ja mit ARDHD und ZDFHD mittlerweile auch ein Sinn dafür besteht.
hfaudio22
Stammgast
#28 erstellt: 10. Feb 2010, 22:43
Habe auch noch einen Röhren-Fernseher...

Wird aber momentan nur das Empfangsteil genutzt (Bild auf schwarz geschalten) und ist mit dem PHILIPS Monroe 6131 verbuden.
Amperemax
Stammgast
#29 erstellt: 11. Feb 2010, 01:23
JOa, solangsam baut sich das HD-Programm auf, bleibt zu hoffen das die anderen nachziehen. Aber mit ARD-HD und ZDF-HD is schon viel gewonnen.
Würd mir echt gern auch so nen Flachen holen, aber wenn man eine gute Röhre gewohnt ist, wird die auswahl echt schwierig. naja, wenn hier endlichmal die Laser-TV´s kommen, ist endgültig schluss fuer die Röhre.

Auch interessant sind die Pc-Röhren Monitore mit BNC-Anschlüssen (häufig "leider" aus alten CAD-Büros). Die mussten richtig gut sein. Ich denke da nur an Auflösungen von 1600x1200 bei 100HZ oder gar 2048 x irgendwas.....

@ Blechdackel- Ja, Leute die Alte Röhrengeräte sammeln, und auch in schuss halten gibts seltenst. Aber denk mal 10 Jahre weiter, eventuell werden einige Spitzengeräte wahre Sammlerstücke...


Grüsse MAx


[Beitrag von Amperemax am 11. Feb 2010, 01:31 bearbeitet]
hfaudio22
Stammgast
#30 erstellt: 11. Feb 2010, 01:58
Ich finde den Umstieg auf HD Fernsehen jetzt immer noch zu früh, meiner Meinung stimmt das Preis/Leistungs Verhältnis immer noch nicht.
xxxshinobixxx
Stammgast
#31 erstellt: 11. Feb 2010, 02:04

Mensch11 schrieb:
Ich finde den Umstieg auf HD Fernsehen jetzt immer noch zu früh, meiner Meinung stimmt das Preis/Leistungs Verhältnis immer noch nicht. ;)


Ja aber HALLOOO

Die kriegt man ja schon fast geschenkt!!!
hfaudio22
Stammgast
#32 erstellt: 11. Feb 2010, 02:08
Die Monatsraten, der Receiver (natürlich nur einmalig mindestens 100 € und anschließend noch das Gerät selbst, damit man ein paar Programme in HD bekommt, die trotzdem nicht meinen Erwartungen entsprechen? Für BluRays ist das völlig in Ordnung, aber Fernsehen liefert einfach noch nicht die nötige Qualität.
xxxshinobixxx
Stammgast
#33 erstellt: 11. Feb 2010, 02:11
Die Qualitä schon, aber die Auswahl ist ja ziehmlich mager
hfaudio22
Stammgast
#34 erstellt: 11. Feb 2010, 02:19
Das sprach ich doch mit Preis/Leistung an, magere Auswahl.
anon123
Inventar
#35 erstellt: 11. Feb 2010, 12:03

Mensch11 schrieb:
Ich finde den Umstieg auf HD Fernsehen jetzt immer noch zu früh, meiner Meinung stimmt das Preis/Leistungs Verhältnis immer noch nicht. ;)


"Inflationsbereinigt" habe ich für meinen Plasma genauso viel bezahlt wie für meinen Röhren-TV von Grundig. Nur hat der Plasma fast die doppelte Bildfläche und das deutlich bessere Bild. Nur bei analogem Kabel-TV ist's beim Grundig besser.

Ich habe also heute für in etwa den gleichen Preis quasi die doppelte Leistung bekommen wie vor ca. 10 Jahren. Wie kann man da sagen, das "Preis/Leistungs Verhältnis [stimmt] immer noch nicht"?
Superfrog
Neuling
#36 erstellt: 11. Feb 2010, 13:36
Moin,

SONY KV-29LS60E. Laut Servicemenu hat er 13500 Stunden
runter. Bildröhre flach und 100Hz Technik.
Bild finde ich super, den Ton eher schwach. Es ist zwar
ein Subwoofer in die Rückwand integriert, der reist aber
auch nichts raus.
Deshalb läuft er permanent dank Audio Cinch Ausgang über
die Stereo Anlage. (Luxman L-190 mit B&W CDM-1).

Gruß
Superfrog


[Beitrag von Superfrog am 11. Feb 2010, 13:37 bearbeitet]
hfaudio22
Stammgast
#37 erstellt: 11. Feb 2010, 19:01

anon123 schrieb:
Ich habe also heute für in etwa den gleichen Preis quasi die doppelte Leistung bekommen wie vor ca. 10 Jahren. Wie kann man da sagen, das "Preis/Leistungs Verhältnis [stimmt] immer noch nicht"?


Das kannst du doch nicht mit früher vergleichen, da waren wir doch auf einem ganz anderen Stand der Technik. Zu der Zeit hatte es noch "etwas" bedeutet einen solchen Fernseher zu besitzen, heute gehört es zu den Grundrechten und ist somit nicht mal pfändbar. Das Preis/Leistungs Verhältnis war früher, dass du für diesen Preis, komplett neu, in das "Fernsehen" einsteigen konntest, aber heute bekommst du für den gleichen Preis, gerade ein paar Programme in HD. Das ist doch ein gewaltiger Unterschied.

Zumal hängt es auch von Person zu Person ab und wie man dazu steht. Für den einen reicht vielleicht das "einfache" Fernsehen, somit ist es für ihn nicht rentabel umzusteigen und diese Menschen sehen dann das Preis/Leistungs Verhältnis auch anders.
Welle72
Inventar
#38 erstellt: 12. Feb 2010, 00:30
Haben 3 CRT's daheim stehen

Panasonic TX32... Wohnzimmer
Sanyo 21"... im Schlafzimmer
Philips 15"... im Kinderzimmer

achso und noch nen Universum in der Küche...15"...

Der einzige Flachbildschirm ist der vom Home-PC

Flat-TV kommen mir erstmal nicht ins Haus. Frühstens wenn der Pana mal verreckt (kann bekanntlich lage dauern)bzw HDTV in großem Umfang ausgestrahlt wird...

cu...
anon123
Inventar
#39 erstellt: 12. Feb 2010, 11:57
@Mensch11:

Was an knapp 10 Jahren "früher" ist, ist wohl eine Frage des Lebensalters. Für mich, und für die meisten anderen auch, ist das keineswegs "früher". Die 1960er, das wäre "früher", und da würde auch das Argument gelten, dass nicht jeder einen TV hatte. Für die späten (!) 1990er tut es das keineswegs. Und "was besonderes" war es auch nicht, einen Fernseher zu haben. In den 1960er vielleicht ...

Ich bin in den späten 1990ern natürlich nicht "komplett" ins Fernsehen eingestiegen. "Früher", also vor knapp zehn Jahren, hatte ich so ziemlich genau die selbe Anzahl von Sendern wie heute, "damals" wie heute per Kabel-TV. Lediglich HDTV gab es noch nicht, aber das wäre es auch schon, und das würde ja für einen Bonus, also ein besseres Preis/Leistungsverhältnis heute, sprechen.

Und vor diesem Hintergrund habe ich "früher" für meinen (echten) Grundig, der übrigens immer noch läuft, ca. DM 900 gezahlt, für den Plasma EUR 500. Ohne das jetzt ausgerechnet zu haben, und mit Blick auf meinen Gehaltszettel "damals" und heute, ist das inflationsbereinigt so ziemlich das selbe.

Der Plasma macht ein besseres Bild (bei SD, HD habe ich gar nicht, nur bei analogem Kabel nicht). Seine absolute Bildfläche ist 50% größer, die relative (bezogen auf 16:9) doppelt so groß. Ich bekomme ein deutlich besseres und deutlich größeres Bild für das gleiche Geld (inflationsbereinigt) als "früher". Das Preis/Leistungsverhältnis hat sich enorm verbessert, mindestens um 50%.
hfaudio22
Stammgast
#40 erstellt: 12. Feb 2010, 15:22

anon123 schrieb:
Die 1960er, das wäre "früher", und da würde auch das Argument gelten, dass nicht jeder einen TV hatte. Für die späten (!) 1990er tut es das keineswegs. Und "was besonderes" war es auch nicht, einen Fernseher zu haben. In den 1960er vielleicht ...


Das "früher" galt nunmnal aber nicht auf die 1990er Jahre bezogen, sondern tatsächlich auf früher, die Anfänge des Fernsehzeitalters und war demnach nur so formuliert um meinen Standpunkt zu verdeutlichen, keinesfalls sehe ich hier 1990 als früher, mag unsauber formuliert gewesen sein, ich meinte das wäre klar.

Ich kann deine Sichtweise sehr gut nachvollziehen, aber normalerweise bekommt man heute für das gleiche Geld immer mehr Gegenleistung. Letztendlich ging es mir nur um den Punkt, dass es mir momentan noch nicht wert ist, auf HD Fernsehen umzusteigen, da war das mit dem Preis/Leistungs Verhältnis falsch angesetzt.

So geht es sicherlich nicht nur mir, was auch den vorherigen Posts zu entnehmen ist, aber eine allgemeine Fomulierung war hier wohl falsch, das sehe ich ein.
Lediglich das ich es (noch ) nicht benötige wollte ich damit ausdrücken.
Flöö
Stammgast
#41 erstellt: 12. Feb 2010, 16:40
Meine Eltern haben noch die Gute Alte Röhre bei sich
Nen Bang&Olufsen
Kein schlechter und ein Super Bild

Nen Sony haben wir auch noch, der dient als Ablage im Keller

-> Alter Fernseher meines Bruders
MW1
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Feb 2010, 17:40
Ich habe einen Grundig Super Color 1510. Funktioniert noch perfekt.
toka1977
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 16. Feb 2010, 00:16
Ich habe einen Panasonic TX-32PS20D. Das gute Stück hat mich vor 7 Jahren 1500 Euro gekostet und ich bin super zufrieden mit dem Gerät.

Eigentlich würde ich mir ja gerne einen flachen kaufen, aber aufgrund der Tatsache das mein jetziger damals so teuer und ich mit der Bildqualität so zufrieden bin, kann ich mich noch nicht dazu durchringen ... und kaputt gehen will er auch nicht *g*


[Beitrag von toka1977 am 16. Feb 2010, 00:17 bearbeitet]
Schütze
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 16. Feb 2010, 14:03
Bei uns steht auch noch ne gute alter Philips 70er Röhre am Dachboden:-)
petdoering
Neuling
#45 erstellt: 18. Feb 2010, 23:00
Ich besitze ausschließlich Röhrenfernseher, von denen ich lediglich einen gebraucht kaufen mußte (Grundig 100Hz). Alle anderen waren im Bekanntenkreis "übrig" mit kleinen Fehlern und wurden von mir repariert.
84er Nordmende im Wohnzimmer, den 70er Grundig im Arbeitszimmer meiner Frau, 63er Normende (einer der letzten mit Holzgehäuse) im Schlafzimmer und mein spezielles Schätzchen ist mein 68er Grundig uralt (war noch bevor Grundig-Chassis CUC hießen) einer der ersten mit Stereo und! Videotext. Mit der Fernbedienung von dem kann man Video2000 steuern(Hab ich auch noch welche). In der Werkstatt steht noch ein weiterer Grundig 100Hz im Porsche-Design, den muß ich auch noch irgendwo unterkriegen.
Ich vermute mein erster Flacher kommt erst, wenn die Röhren alle "aufgebraucht" sind. Außer im Wohnzimmer vielleicht.
Demnächst bekomme ich noch einen Toshiba-RüPro geschenkt mit defektem Konvergenz-IC, aber wohin dann damit...

MfG

Peter
uncut68
Stammgast
#46 erstellt: 19. Feb 2010, 20:04
Hallo
habe hier noch einen Philips 36PW9767 stehen.Leider musste er abgelöst werden.
Solche Funktionen wie er,bietet kein Flatscreen.
Wer ihn haben will,Pn


[Beitrag von uncut68 am 20. Feb 2010, 18:52 bearbeitet]
Ritschie_BT
Stammgast
#47 erstellt: 20. Feb 2010, 18:34
Hi,

bei mir läuft (als einziger TV im Haushalt) ein Pana TX-32PL10D/M (100Hz, 16:9). Hängt an ner D-Box2 mit SD-Signal.

Soweit bin ich ganz zufrieden, würde aber trotzdem gern mal auf nen Plasma/LCD umsteigen. Problem: ich sitze 4m vom TV weg und ne größere Röhre krieg ich nicht in meine Schrankwand.

Da ich aber von der Technik der heutigen Flachbildschirme (analog/SD) noch nicht ganz überzeugt bin, wird die Röhre erstmal weiterbetrieben.

Gruß,
Ritschie


[Beitrag von Ritschie_BT am 20. Feb 2010, 18:36 bearbeitet]
gemm
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 21. Feb 2010, 11:54
Habe gerade einen Röhrenfernseher gekauft; die LCDs haben im Vergeich einfach haushoch verloren. Der "Neue" ist ein 6 Jahre alter Bang und Olufsen Avant 32 RF DVD mit 32 Zoll 16:9 Röhre. Nebenbei kann ich auch noch die hervorragenden, eingebauten Lautsprecher für Audiowiedergabe nutzen, ohne den TV zu starten.
Klar, es gib auch LCDs, die ein exzellentes Bild liefern, aber die sind nicht in diesen Preisregionen (ca. 700 Euro) zu bekommen. Das wird noch eine ganze Weile dauern. Ich verzichte damit zwar auf HDTV, aber das ist bislang noch kein wirklicher Verzicht.

Der Panasonic (natürlich Röhre - 72cm) 4:3 kommt dann ins Schlafzmmer. Einziger LCD bleibt damit der PC-Monitor (EIZO 1931). Der liefert ein Bild, welches heute nur wenige LCD Fenseher liefern können, aber bei TV-Wiedergabe gegen den B&O zieht er deutlich den kürzeren.


[Beitrag von gemm am 21. Feb 2010, 12:29 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#49 erstellt: 21. Feb 2010, 20:14
Hi,

das mit dem Bang&Olufsen Avant war eine gute Wahl. Wir hatten auch mal einen im Wohnzimmer, doch dann haben meine Eltern ihn durch einen Son Bravia ersetzt!
Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir einen für mein Zimmer zu kaufen. Doch dann keinen, der erst 6 Jahre alt ist, da ich soviel Geld als 14 Jähriger Schüler nicht habe!
gemm
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 21. Feb 2010, 22:17
Das Problem bei Geräten dieser Größenordnung ist meist der Transport...das ist eben einer der Nachteile der Röhre. Und die B&O Avant sind ja immer gleich ein komplettes Möbelstück mit den Lautsprechern und Standfuss.
Die B&O Avant ohne "RealFlat" Röhre und ohne eingebauten DVD sind deutlich billiger, wobei die normale Röhre des Avant nur nach einer Richtung leicht gekrümmt ist. Und einen DVD Player kann man ja extern anschliessen....

Schau dich mal in den Kleinanzeigen deiner Region oder diversen Internetauktionen um; für ca. 250€ bist du dabei, wenn du das Transportproblem lösen kannst.


[Beitrag von gemm am 22. Feb 2010, 12:24 bearbeitet]
Hyper73
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Feb 2010, 16:39
Bei mir werkelt im Wohnzimmer auch noch ein Panasonic TX28PM11. Sehr schönes PAL-Bild, DVD steuert ein Denon 2930 gestochen scharf zu. Da der Pana noch einige Jahre machen wird, bleibt der solange bis er abraucht.

Im Schlafzimmer wurde von einem Sharp 51 cm 4:3 Röhre und einem 17" Samsung Syncmaster 750P auf einen einzigen Samsung P2270HD inklusive DVB-C und DVB-T-Tuner umgerüstet. Spart bannig Platz und erlaubt Olympia in HD
Und die Computergrafik ist auch toll.

Gruß
der Hyper
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
neue alte Röhre
stuntmaennchen am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  2 Beiträge
gute gebrauchte Röhre gesucht
r0bbb am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  2 Beiträge
Röhre ausbauen !
moekeeping am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
Neue Röhre was nun !
little-kevin am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  3 Beiträge
Loewe Aconda 93102 grösste Röhre ! Wer kennt sich aus ?
golf600 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  8 Beiträge
Alte Siemens Röhre zieht nach.
Caeruleus am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  3 Beiträge
Stellt sich noch jemand bewusst eine Röhre in die Wohnung?
TenDance am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  62 Beiträge
Wer kennt alte Grundig Fernseher-Modellreihen?
xlupex am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  11 Beiträge
Philips-Röhre schaltet sich selbst ein
Falckozwo am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  4 Beiträge
flextv problem philips röhre
westpaket am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nordmende
  • Teufel
  • Loewe
  • Kathrein
  • Metz
  • Samsung
  • Panasonic
  • Sony
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMäxP
  • Gesamtzahl an Themen1.376.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.269