LNB: wann extra Verstärkung sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
Ash-Zayr
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2009, 11:48
Hallo
Die Produktbeschreibung liest sich super...nur frage ich mich: welche Bedingung muss gegeben sein, dass man zu LNBs mit extra db-Verstärkung greift. Wie man weiß, resultiert eine zu hohe, unnötige Verstärkung im digitalen Bereich im Clipping.

http://www.hm-sat-sh...lb-qudl40-02-db.html

Nimmt man solche also ab einer gewissen Kabel-Länge? Oder wenn man SAT-Dosen verwendet im Haus gegenüber "Kabel direkt in Receiver"? Oder bei kleinen Schüsseln?

Hintergrund:
Ich ziehe in einem Monat in ein 1-Familien-Haus. Obwohl der Besitzer nur DVB-T genutzt hat, ist wohl DVB-S so ein wenig vorbereitet.

In jeden der 4 Zimmer gibt es eine TV-Dose, die per Sternstruktur im Hauswirtschaftsraum zusammenlaufen - 4 Kabel laufen dort zusammen, deren Enden mit noch ein wenig Metern aufgerollt sind. Mein Job wird es also sein, diese 4 Enden nach draußen zu führen, eine SChüssel zu montieren und per F-stecker mit einem Universal Quad-LNB zu verbinden. Grob geschätzt resultiert das in ca. 50m Kabelstrecke intern+extern. Dazu eben noch eine SAT-TV-Dose vor jedem Receiver...

Ist diese Konfiguration schon "kritisch" und eine Verstärkung sinnvoll, oder ist das alles voll im üblichen Bereich, so dass ein LNB mit normaler Verstärkung reicht?

Wir werden einen Twin-HD-Receiver nutzen (welchen bloß..ist zum verrückt werden, da es ja scheinbar keinen guten gibt) + 2 normale SD-Receiver.

Ash-Zayr
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2009, 12:06
Mit einem "normal" verstärkenden LNB (ca. 55 db) erzielst Du an einer 75er Antenne einen Pegel von mind. 76db. Einem Reciever reichen 52 db, also wären 24db Verlust auf dem Kabelweg zu verkraften, was am oberen Ende (2150 MHz) bei gutem Kabel > 70 m Länge entspricht.

Wenn man aber beim Ultra tatsächlich von 72 db ausgeht (der Hersteller macht etwas andere und leider nicht sehr präzise Angaben) können es ab Antenne auch 93 db und nach 50 m gutem Kabel am unteren Ende immer noch 83 db sein. Das wäre dann zu viel, denn der Pegel sollte möglichst nicht über 75 db liegen.

Fazit: Bei gutem Kabel macht ein hochverstärkendes LNB keinen Sinn.

Ist das Kabel aber schlecht und eigentlich nicht für Sat bestimmt, tritt ein zusätzliches Problem auf: Der Unterschied zwischen der Dämpfung bei niedrigen und hohen Frequnenzen kann dann besonders hoch sein. Dagegen hilt dann eher ein Multischalter mit entzerrender Verstärkung.


[Beitrag von raceroad am 10. Nov 2009, 13:22 bearbeitet]
Ash-Zayr
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2009, 13:20
Das Haus ist erst 3 Jahre alt, ich kann aber nicht sagen, ob extra SAT-Kabel gewählt wurden, oder handelsübliches Kabel, welches vielleicht auch für Kabelfernsehen angedacht war. Ebenso weiß ich nicht, ob die TV-Dosen vernünftig aufgelegt wurden, aber ich gehe davon aus. Das Haus ist wie gesagt fast neu und sieht auch entsprechend aus.

Bei Sternverteilung müssen es aber Abschluss-TV-Dosen sein, die beim internen Ausgang einen Abschlusswiderstand aufweisen, richtig?

Frage aber: würdest Du sagen, dass Quattro-LNB + Multischalter in jedem Falle die technisch bessere und hochwertigere Wahl ist gegenüber universal Quad-LNB, selbst wenn von der Anzahl der Teilnehmer eine Mulitschalter-Anlage gar nicht zwingend nötig ist?

Ash-Zayr
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2009, 13:43
Falls Du über die Kabel nur Sat verteilen möchtet, bräuchtest Du gar keine Dosen. Ich würde aber immer Dosen einsetzen – ein festes Kabel stört (z.B. bei Renovierungsarbeiten) und ist an der Austrittstelle bruchgefährdet. Bei nur einer Dose pro Strang nimmt man Stichleitungsdosen ohne Abschusswiderstand. Es kann sein, dass schon vorhandene Dosen für Kabel-TV und Versorgung über einen Verteiler vorgesehen waren. Dann muss man auch bei nur einer Dose pro Strang Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand einsetzen.

Die Frage Quad oder Quattro+Multischalter ist einfach schwer zu beantworten. Fest steht, dass Multischalteranlagen potentiell zuverlässiger sind, aber eben auch teurer. Das betrifft neben der Anschaffung auch den Betrieb (Stromkosten).

Der Kostenvorteil eines Quads verringert sich, wenn über das Leitungsnetz auch terrestrische Signale verteilt werden sollen, wie etwa UKW für regionales Radio (dann braucht man zusätzich noch eine Einspeisweiche und ggf. einen Verstärker). Auf UKW wollte ich nicht verzichten und würde zur Multischalter-Variante greifen. Trotz guter Ausstattung (stromsparende Standbyfunktion) noch recht preiswert wäre z.B. der KR 5-6 von Kreiling für 6 Teilnehmer (= Ausbaupotential) ab ca. 70,- €. Eigene Erfahrung damit habe ich allerdings nicht, diese Schalter sind auch erst seit 2009 erhältlich.

Edit/Nachtrag: Für Kabel-TV verbaut man gewöhnlich Dosen, die nicht für Sat geeignet sind. Die müssen also wahrscheinlich getauscht werden / musst mal nach der Typenbezeichnng schauen.

Edit / noch ein Nachtrag: Hier im Forum taucht doch recht häufig die Frage auf, wie man einen Twinreceiver an nur einem Kabel betreiben kann. Ohne Funktionsbeschränkung geht das an einer "konventionellen" Satanlage nämlich nur mit einem zweiten Kabel. Sind die im fast neunen Haus in Leerrohren verlegt (wie es sein soll), kann man oft ein zweites nachziehen. Geht das aber nicht, muss man auf Unicable zurückgreifen. Daher sollte man an dieser Stelle genau und in die Zukunft schauend den Bedarf sowie die Installationsmöglichkeiten abklären.


[Beitrag von raceroad am 10. Nov 2009, 14:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LNB Erweiterung sinnvoll?
MarkusD. am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  4 Beiträge
Multischalter sinnvoll?
aRved am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  5 Beiträge
Ab wann gibt es analige/digitale LNB??
Schimy am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  8 Beiträge
Wechsel auf unicable von quad lnb sinnvoll?
Unentschlossener11 am 05.07.2019  –  Letzte Antwort am 06.07.2019  –  9 Beiträge
Frage zu LNB
russell am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  7 Beiträge
LNB Overload?
Old-Stager am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  22 Beiträge
Satkabel: vergoldete F-Stecker sinnvoll?
Tcdcts am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  9 Beiträge
LNB-Spannung erhöhen schädlich?
ebajka am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  2 Beiträge
Digitale Anlage sinnvoll nutzen.Wer kann helfen?
Charly4U am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  10 Beiträge
Neubau: Octa LNB oder LNB + Multischalter?
howhigh am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkspanzer
  • Gesamtzahl an Themen1.535.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.282

Hersteller in diesem Thread Widget schließen