Signalstärke

+A -A
Autor
Beitrag
black_eagle
Inventar
#1 erstellt: 28. Mai 2010, 13:48
Hallo Hifi Freaks,

ich ahbe eine 85er Schüssel auf dem Dach der Garage mit einem Twin LNB für Astra und Hotbird. Hotbird wird direkt angestrahlt und astra spiegelnd oder wie man das sagt.

Jetzt habe ich nun Sky Abo mit HD Kanälen und einen Reciever von Pace DS830NP.

Die Signalqualität ist auf 100% aber die Signalstärke auf nur 62%

Vorher hatte ich ein Nokia Meidamster 9800S und bei schlechtwetter hatte ich echt oft Kein Signal.

Nun habe cih gelsen, dass man für gutes HDTV Bild bei Regen und so midestens 65% an Signalstärke benötigt.

Woran kann das liegen, dass ich so ein Schwaches Signal habe?

Das Kabel ist maximal 15 Meter lang. habe mir jetzt ein Inline Verstärker bestellt und wollte es unmitellbar am LNB ranhängen was haltet ihr davon???

eine 85er Schüssel von Fuba müsste doch genug Reserven für Astra haben oder? Achso vieleciht solltet ihr wissen, dass das Twin LNB auch für zwei AHushalte ist.. also zwei Ausgänge hat.. eins geht nach oben eins zum Wohnzimmer...
Dubai-Fan
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2010, 15:16
die signalstärke spielt keine rolle. für störungsfreien empfang ist die signalqualtät massgebend und davon hast du ja mit 100% mehr als genug, sofern du nicht, wie auch schon oft hier passiert, die beiden nicht verwechselt hast.

es zeigen auch nicht alle receiver die gleichen werte an. bei dem einen ist 60% schon das maximum, bei anderen weitaus höher. satreceiver pegelanzeigen sind ja nicht irgendwie geeicht oder so.
hgdo
Moderator
#3 erstellt: 28. Mai 2010, 15:18
Es macht überhaupt keinen Sinn, die in Prozent angegebene Signalstärke verschiedener Receiver zu vergleichen. Bei einem anderen Fabrikat hast du an deiner Anlage 40 % und mit noch einem anderen Receiver vielleicht 85 %.

100 % Signalqualität besagt, dass der Empfang fehlerfrei erfolgt.


Vorher hatte ich ein Nokia Meidamster 9800S und bei schlechtwetter hatte ich echt oft Kein Signal.

Eventuell muss die Ausrichtung von Schüssel bzw. LNB optimiert werden.


Das Kabel ist maximal 15 Meter lang. habe mir jetzt ein Inline Verstärker bestellt und wollte es unmitellbar am LNB ranhängen was haltet ihr davon???

Überhaupt nichts. Schick dass Paket ungeöffnet zurück!
black_eagle
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2010, 15:28
Nein verwecheseln tue ich dies nicht..

Aber aussetzer bekomm ich manchmal trozdem manchmal regnet es noch nichtmal ABER es ist verdammt dunkel...!

Und swups steht beispiel auf dem Taransponder woi RTL ist.. also alle Sender Vox, RTL, RTL2 etc. kam die Meldung kein Signal..

Jetzt habe ich von 57% auf 62% (Anzeige vom Pace DS830NP)geschafft hochzuschrauben indem ich den Twin LNB einwenig in seiner Achse gedreht jetzt fast Paralel.. fürher hing der Astralnb ein wenig tief als das für Hotbird..

Also wie kann ich da was machen, dass ich nicht diese ausetzer bekomme.. Ich denke bei HD ist das noch heftiger..
Dubai-Fan
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2010, 15:55
ich nehme mal an, du hast einen twin monoblock: http://www.satshop.t...noblock-LNB-02dB.jpg

der wird meist waagrecht montiert, weil auf dieser position spielt der tilt eigentlich keine rolle. was aber noch was brngen kann, wenn du den monoblock in der lnb halterung nach vorne oder hinten verschiebst, um den brennpunkt etwas zu verändern.


[Beitrag von Dubai-Fan am 28. Mai 2010, 15:56 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2010, 12:08
Ja genau ein twin monoblock.. was ist wenn ich Astra direkt anstrahle? kann ich da nochmer SignalSTÄRKE bekommen? also total auf Hotbird verzichte...

winkel ist bei mir zwichen 28 und 30°

Also ein inline verstärker dirkt am lnb bringt auch nichts?
Dubai-Fan
Inventar
#7 erstellt: 29. Mai 2010, 15:37
nein, weil normalerweise wird ja empfohlen hotbird in die mitte zu nehmen, also das lnb, welches in der lnb halterung festgeschraubt ist und darauf auszurichten. das astra lnb hängt ja dann in der luft und empfängt schielend.

astra hat so zwar nicht mehr die gesammte schüsselleistung zur verfügung, aber bei einer 85er schüssel und der starken sendeleistung von astra und hotbird, spielt das eigentlich keine rolle.

du kannst natürlich mal versuchen, das andere lnb in die halterung zu nehmen, so dass dieses für astra ist. allerdings musst du dann die schüssel neu ausrichten und von hinter der schüssel gesehen um 6 grad nach links drehen. die diseqc einstellungen müssen dann im setup auch noch angepasst werden.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 15:38 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2010, 16:02
Also erstmal vielen Dank...

Ich könnte sogar total auf Hotbird verzichten!

Kensnt du meinen Receiver? meinste 62% SignalSTÄRKE und 100% quali hat genug reserven für die WM in HDTV?

wie gesagt ich könnte total auf hotbird verzichten.. so Dass ich das rechte LNB an der Halterung schreube und das linke von mir aus total in die Röhre schaut.

Hauptsache ich bekomm ein besseres Signal für ASTRA...

und noch eine Frage kann ich den inline verstärker der am Montag kommen soll direkt am LNB schalten um das signal direkt zu verstärken und dann ins kabel fleiesen zu lassen???

Also Kabel Läuft direkt ohne weichen oder sowas.. zum Receiver.. 85er Schüssel und keine Baum in den Umriss von 8m ca. und winkle ist auf ca. 29° wohne in nordwest Hamburg.

kann man ünerhaput 100% Quali und Stärke bekommen?
Dubai-Fan
Inventar
#9 erstellt: 29. Mai 2010, 16:11
also nun mal butter bei die fische. der pace ist doch ein HD receiver. da kannst doch jetzt bereits Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD, Anixe HD, EinsFestival HD, Servus TV HD und die Sky HD Kanäle damit empfangen, oder? sonst verstehe ich deine frage wegen der WM nicht.

in der zwischenzeit hat es ja sicher auch mal stärker geregnet und du konntest ja den HD empfang somit auch testen. wie schon gesagt, setzt der empfang bei zuwenig signalqualität aus.

du versteifst dich hier auf die 63% signalstärke. wie schon erwähnt, hat jeder receiver eine andere obergrenze in der anzeige. als gegentest kannst du ja mal bei jemanden einen receiver anderer marke ausleihen um mal zu testen, was der im schnitt so an stärke anzeigt.

die idee eines monoblocks ist ja, astra und hotbird ohne grosses rumgefrickel zu empfangen. auf einen sat ausrichten und der andere wird dann automatisch mitempfangen.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 17:25 bearbeitet]
Masselcat
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mai 2010, 16:19
Ist der Empfang instabil/weg oder ist der Empfang beim Umschalten NUR weg ?

Ist der Empfang gestört (Ausetzer oder total weg)
Da der Mediamaster auch schon Empfangsprobleme hatte, könnte das ein Problem mit der Schüsselausrichtung sein oder am LNB liegen.
Stellt sich die Frage worauf sich die 100 % Prozent beziehen ? Sicher nicht auf die gestörten Transponder. Oder auf einen Hotbird-Transponder ? Vielleicht auf irgendeinen Referenztransponder in einen Einstellungsmenü. Die Schüssel mal auf einen Astratransponder optimieren. Liegt ASTRA auf Disecq 2 oder B, keinen Satfinder verwenden. Oder dann das LNB zu Einmessen der Schüssel mit den Satfinder auf den Kopf stellen, Anschluss nach oben. dabei muss der schielende Kopf auf selben Seite sitzen, wie bei der normalen Montage des LNBs.
Ausserdem sind einige Receiverhersteller dazu übergegangen schon bei relativ guten Empfang die 100 % zu "verteilen".
Des weitern würde ich mal die Anschlüsse prüfen. Abschirmung und Stecker sollten guten Kontakt haben. Anschlüsse sollten festsitzen.
Zur Not das Astra LNB in die Mitte nehmen (das westliche LNB sitzt dann im Feedhalter) und die Schüssel über einen Astratransponder optimieren. (Falls möglich über den ORF E- Transponder)


Falls du auf Hotbird verzichten kannst, würde ich ein Alps oder Sharp-Twin anschrauben und die Schüssel genau Ausrichten auf Astra.


[Beitrag von Masselcat am 29. Mai 2010, 16:24 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#11 erstellt: 29. Mai 2010, 16:22
Sorry vieleciht habe ich mich falsch ausgedrückt.

Nachmal von vorn..

Als ich ncoh mein Nokia mediamster 9800 S hatte war die Qualität bei 85% und stärke um die 70%..

Jeder weiß, dass jeder reciver es anders bewertet.

Der Pace hat nun jetzt 100% quali 62% Stärke..

Monoblock auf Hotbird asugerichtet und astra schielend. 85er schüssel...

Seit dem 24. Mai habe ich den Receiver und keine Ausfälle gehabt. Ja HDTV schaue ich.. Ohne Probleme.

Doch gerechtnet hat es acuh nicht so schtark, dass ich sehn kann ob esAusetzer gibt oder nicht.

Ich will nur vorbeugend alles am besten einstellen so dass ich HDTV acuh beim Starken Regen empfangen kann.

Zur verfügenung habe ich Genug Kabel, Monoblock LNB (von mir aus nur einen einsetzen und hotbird total verzichten), 85er Schüssel von Fuba und einen Inlineverstärker 20db.


[Beitrag von black_eagle am 29. Mai 2010, 16:24 bearbeitet]
Dubai-Fan
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2010, 16:31
starker regen ist immer relativ. wenn eine gewitterfront im anzug ist, mit nachfolgendem starkregen und heftigem blitz und donner, nützt dir auch die best ausgerichtete schüssel nichts. da ist dann die natur für einige minuten stärker und eine ausfallsicherheit gibt es eben nicht. ein ausfall kommt erst dann, wenn die signalqualität in den unteren gelben, oder roten bereich absackt. mit einer 85er schüssel hast du also jetzt mit 100% genügend reserven. da die HD sender aber früher ausfallen können, schaltest du dann halt erstmal auf die SD version von ARD oder ZDF.

wenn dir das nun sooo wichtig ist wirklcih keine sekunde zu verpassen, musst du halt als ergänzung auf DVB-T zurückgreifen. DVB-T empänger sind ja schon seit längerem in den flachmännern standardmässig eingebaut. muss nur noch eine antenne dran.

ich würde also an deiner satanlage mal gar nix ändern, aber wenn du unbedingt den inlineverstärker auch noch ausprobieren willst, gehört der ans kabelende am lnb, weil du sonst das kabelrauschen auch noch mitvertärkst.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 17:27 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#13 erstellt: 29. Mai 2010, 16:48
Also meinste, dass 62% ausreichen ist?

Danke für deine tips... werde den inline verstärker dann mal ausprobieren.. wenn er denn am Monatg kommen soll..

Kannste mir vieleciht noch erklären was die 168° bedeuten?

astra sit ja 19° ost.. und der winkel Azimtuh oder evalation an der schüssel ist bei mir auf 29°. Aber wie und was ist das 168°?

Alles andere denke cih haben wir geklärt bei gutem Wetter derehe cih ein wenig an der schüssel..

Aber erklär mal bitte die 168° DANKE
Dubai-Fan
Inventar
#14 erstellt: 29. Mai 2010, 16:56
kannst die hier für hamburg ausrechnen lassen: http://www.satzentrale.de/sat/azimut.shtml

hast du die 29 grad elevation mit dishpointer anzeigen lassen oder bist du weiter südlich von HH? HH hat sonst nur 28,2 grad elevation. die schüssel wäre also bei dir 0.8 grad zu steil. evt. jagt ja dann die korrektur die signalstärke rauf.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 17:03 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2010, 17:06
bin eher nordwestlich in Hamburg.. also kann es acuh nur an der einem Grad liegen?

Am besten wohl ein Lenb von Sharp, mit tilt 6° 28°evalation und gut ist..

Die Frage dich cih ncoh habe ist, was macht eigentlich die Signalstärke aus?

ich mein ich habe ja Qualität 100% wie brechnet sich die Signalstärke.. ???
Masselcat
Stammgast
#16 erstellt: 29. Mai 2010, 17:06
Für Leute die auf das Optimum aus sind, sind die Monoblock- LNBs schon mal ein Problem. Besser sind zwei einzelne LNBs, die man ost-west optimal ausrichten kann.
Der Feinschliff : oben- unten jedes LNBs einzeln ausrichten kann. Als Nächstes kann man durch leichtes Drehen des LNBs nach dem Maxium suchen. Ein weitere Möglichkeit ist die Suche nach den optimalen Abstand zwischen LNB und Schüssel. Desweiteren muss man schielende LNBs so ausrichtet werden, dass sie Signal von der kompletten Fläche der Schüssel optimal aufnehmen.
Dabei ist ein gutes Messgerät eine gute Hilfe oder sogar teilweise nötig.
Die meisten Feinjustierung sind bei einen Monoblock garnicht möglich, müssen in der Regel auch nicht sein.
Ab einen gewissen Polster bringen diese Verbesserungmassnahmen kaum weniger Ausfallzeit. Sinn macht das nur, wenn man schwache Satelliten empfangen will. Um Ausfälle im Winter zu minimieren, würde ich die Feeddeckel vor anklebenden Schnee schützen. (dann ist es schnell dunkel) Da kann man sich was selber Basteln oder sich fertig als " Regenschutz " kaufen. Da die meisten wichtigen Programme über Astra laufen würde ich den Monoblock auf Astra optimieren und das LNB für Astra in den Brennpunkt der Schüssel nehmen.


[Beitrag von Masselcat am 29. Mai 2010, 17:08 bearbeitet]
Dubai-Fan
Inventar
#17 erstellt: 29. Mai 2010, 17:16
wie schon gesagt würde ich gar nix machen, ausser noch die elevation korrigieren, wobei man die ungenauigkeit der gradskala an der schüssel auch noch berücksichtigen muss. eine ausfallgarantie gibt es ja auch bei penibel justierten einzel lnbs nicht, wenn draussen die welt wettermässig untergeht, aber das dauert ja meist nur sehr kurz, bis dann die pegel wieder raufgehen.
black_eagle
Inventar
#18 erstellt: 29. Mai 2010, 17:38
Vielen Dank an alle..

Also ich ahbe grade an Elevation "geschraubt" und mehr als 62% ist einfach nciht drinn!!!

Also die Skala ist nciht grade hilfreich.. 20 kleiner strich 30 außerdem muss der Mast ja acuh perfekt senkrecht sein um mit der Skala zu rechnen.. ich mache das lieber anhand des Pegels...

Kann mir einer erklären, welche parameter nun die Signalstärke beinflussen? muss ich vieleciht ein beseres Satkabel kaufen? Bei einer strecke von weniger als 15 Meter?

Morgen werde ich wohl das rechte lnb direkt an die Schüssel schrauben damit ich nichts am Diseq ändern muss.. kann mir dann jemmand sagen in welche richtung ich die schüssel drehen muss? jetzt ist sie auf Hotbird ausgerichtet.. also ich bin hinter der schüssel dann nach rechts oder links drehen um Direkt auf astra zu richten???
Dubai-Fan
Inventar
#19 erstellt: 29. Mai 2010, 17:39

black_eagle schrieb:
bin eher nordwestlich in Hamburg.. also kann es acuh nur an der einem Grad liegen?

Am besten wohl ein Lenb von Sharp, mit tilt 6° 28°evalation und gut ist..

Die Frage dich cih ncoh habe ist, was macht eigentlich die Signalstärke aus?

ich mein ich habe ja Qualität 100% wie brechnet sich die Signalstärke.. ???


die signalstärke ist in deinem fall unwichtig. viele receiver zeigen auch signalstärke an, wenn gar kein antennenkabel dran ist. müsste ja dann auf 0 sein. ich verstehe immer noch nicht, warum du dich da so drauf versteifst. dein nokia receiver hat halt vorher ohne was an der schüssel zu ändern, 85% angezeigt und der pace jetzt halt nur 63. mein technisat würde wharscheinlich an deiner anlage sogar über 100% anzeigen und sogar bildstörungen wegen zu starkem signal machen. ich habe ja schon bei meiner kleinen digididh 45 schon 97% signalstärke.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 17:46 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#20 erstellt: 29. Mai 2010, 17:43
Ich hab einfach angst dass es regnet bei der WM und weil es HD plötzlich dunkel ist. In einem HDTV einrichtungsassisntent im Netz steht dass mindestens 65% für HDTV an signalstärke von Nöten ist...

Naja vieleciht nur paranoia trozdem würde ich gerene wissen wenn ich das LNB auf astra richte in welcher richtung ich drehen muss wenn ich am Mast hinter der Schüssel bin...

Warum Diseq verändern wenn ich das rechte lnb(diseq2) in die halterung schraube und das linke (diseq1)dann schielend ausgerichtet ist?


[Beitrag von black_eagle am 29. Mai 2010, 17:47 bearbeitet]
Dubai-Fan
Inventar
#21 erstellt: 29. Mai 2010, 17:47
bei so einer kurzen strecke nützt auch ein anders antennenkabel nix. diseqc muss im setup auf jeden fall vertauscht werden. die schüssel 6 grad nach links drehen.

bist du sicher dass in dem link nicht ein minimum von 65-70% signalqualität stand?

dann schaltest du eben während dem unwahrscheinlichen HD ausfall auf den normalen ARD und ZDF, du schaust ja vorwiegend wegen dem spiel und nicht wegen HD, oder?


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 17:49 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#22 erstellt: 29. Mai 2010, 17:50
Ich bin sicher:



Die Signalstärke wird nur für jeweils einen einzigen Transponder angezeigt, diese kann also bei verschiedenen TV-Sendern variieren. Je nach Typ des verwendeten LNB sind Abweichungen von 10 % keine Seltenheit.

Selbst wenn bei geringer Signalstärke ist ein analoger Fernsehempfang noch problemlos möglich ist, reicht diese für HD-Sendungen oft nicht aus.

Die Signalstärkeangaben von TV-Karten können mit denen von Receivern nicht verglichen werden. Hier werden von der TV-Kartensoftware oft völlig abweichende und teilweise irreführende Werte angezeigt, die nicht für eine Beurteilung der Signalstärke verwendet werden kann. Bei manchen Programmen wird auch nur eine Skala – die Signalqualität – angezeigt.

Typischerweise ist eine Signalstärke von mindestens 65 % für einen HD-Empfang mittels Receiver nötig. Optimal sind Signalstärken von 80-90 %. Noch höhere Werte werden in der Praxis meist nicht erreicht.

Bei TV-Karten sind laut Aussage des Herstellers KNC One Signalstärken von mindestens 85 % nötig, um einen fehlerfreien Empfang zu ermöglichen.
Dubai-Fan
Inventar
#23 erstellt: 29. Mai 2010, 18:11
na gut, dann kommen wir nochmals auf die nichteinheitliche stärke anzeige zurück. die 63% entsprechen den 85% des nokias und dieser wäre ja dann voll im grünen bereich für schlechtwetter HD. das heisst, du kannst noch soviel an der schüssel rumschrauben, der pace kommt einfach nicht höher. das heisst aber nicht automatisch, dass die ansprechschwelle für den pace die mindestens 65% erreichen muss, damit keine probleme bei schlechtwetter entstehen. du könntest das problem also nur dadurch beheben, in dem du einen anderen receiver, der sich einigermassen im üblichen pegelanzeigerahmen von 80-90% bewegt, einsetzst.

wenn man nach dem text gehen würde, hättest du ja auch bei schönwetter mit 63% gar keinen HD empfang.

Fazit: das problem ist also kein technisches, sondern nur ein optisches, weil dir rein optisch 20% zuwenig stärke angezeigt werden, der empfang aber natürlich trotzdem einwandfrei ist. das kannst du ja auch sehr einfach überprüfen. wenn du mal einige sender auf hotbird und astra durchschaust und keiner auf min. 80% kommt, dann ist eine stärke zwischen 60 und 70% also normal auf dem pace.

als gegentest den pace mal bei nachbarn oder bekannten an deren satanlage anschliessen und da wirst du auch nicht höher kommen.

ich bin also somit immer noch der meinung, das gar nix zu machen ist und du dir damit unnötige arbeit und sorgen machst.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 18:21 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#24 erstellt: 29. Mai 2010, 18:26
Ich galub ich hab alles verstenden..
gibt es denn ein tollen günstigen Sat Pegel-tester?

Veielcht hat hier ja jemand Erfahrung mit dem Pace von Sky..

Also wie hoch ist bei denen die Signalstärke???

Naja jetzt wo ich an der Evalation gespielt habe ist die Quali bei hotbird von 100% auf ca. 60% und begel bei 50% naja..

Morgen das LNB rechts am Arm schrauben und Hotbird schielend wenn es geht empfangen ansonsten auch egal.

Ich hab jetzt sowieso alles schlimmer gemacht..

Vielecht hast du recht.. nein ich bin mir ziemlich sicher dass du recht hattest und cih ncihts ändern musste.. naja pech gehabt jetzt muss ich so oder so anpassen da die stärke jetzt auf 59% runter gegangen ist..
Dubai-Fan
Inventar
#25 erstellt: 29. Mai 2010, 19:30
ich mach nochmals einen letzten vergleich. wenn man die receiver an einen signalgenerator anschliessen würde und den nokia als referenz auf 100% stärke hochpegeln würde, würde der pace mit der gleichen konfiguration nur 80% anzeigen. wieso die pace programmierer da anzeigenmässig um 20% tiefer sind, als was so beim grossteil der receiver normal ist, musst du die selber fragen. das hat dann aber schlussendlich nichts mit dem empfagsergebnis zu tun, sondern ist eher als kosmetisches, optisches problem anzusehen.

wenn man die mindestsignalstärke also von den 65% für HD also auf die anzeige des pace runterrechnet, wäre das bei dem 45%. nun wollen wirs aber mal nicht übertreiben und nehmen zu gunsten von HD nur 10%. somit bist du mit 55% mindestsignalstärke auf den pace umgerechnet wieder voll im grünen bereich.

einen zusätzlicher pegeltester macht nicht viel sinn. wenn du den nokia noch hast, nimmst du lieber den für eine neujustierung.


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 19:37 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2010, 19:41
Alles kalr so werde ich das machen...

obwohl der Nokia ja keine 100% SignalQUALITÄT anzeigt.. naja ich denke das Setup passt schon so..

denke morgen mache ich das so wie ich es gesagt habe und melde mich morgen nochmal

stay tuned

Vielen Vielen Dank..
Dubai-Fan
Inventar
#27 erstellt: 29. Mai 2010, 19:47
darum sagte ich ja, an einem signalgenerator, weil auch der nokia nie auf 100% an einer satschüssel kommt.

100% stärke und darüber wäre auch wieder schlecht, weil dann der receiver übersteuert wenn er die volle dröhnung bekommt und es dann auch kein bild oder aussetzer gibt. wir hatten in den letzten wochen hier im forum genug solche fälle, wo vor allem die integrierten sat-tuner in tv's dieses problem hatten. da kommt dann ein dämfungsregler, also das gegenteil eines inline verstärkers zum einsatz.

wie gesagt, ein optimaler stärkepegel liegt bei 80-90%, bei deinem pace halt umgerechnet 60-70%


[Beitrag von Dubai-Fan am 29. Mai 2010, 21:35 bearbeitet]
Masselcat
Stammgast
#28 erstellt: 29. Mai 2010, 21:23
Die Signalangaben bei den Satreceiver sind ein Segen und gleichzeitig ein Fluch.

Die Signalstärke gibt an, mit viel Spannung einen Signal an Tuner ankommt. Wie verzerrt oder wie verrauscht das Signal ist, ist bei diesen Wert nicht ablesbar. Genauso ob es sich bei den Signal um das richtige Signal handelt usw.
Rauschen, Verzerrungen des Signals spiegelt sich in der Signalqualität wieder. Um so kaputter das Signal ist, um so mehr Bitfehler entstehen und irgenwann schmeisst die Fehlerkorrektur das Handtuch, das Bild wird instabil oder fällt ganz aus.
Wahrscheinlich hat der Hersteller deines Receiver die Qualitätanzeige so eingestellt, dass wenn er 100 % anzeigt, dir sagen will, lass es sein, mit dem Rumprobieren, mehr hat praktisch keinen Sinn. Genug Reserve.

Der Verstärker hebt die Spannung des Signals an, dabei werden die Verzerrungen und Rauschen auch mit verstärkt, die Verstärkerstufe fügt selbst Rauschen und Verzerrung zum Signal hinzu. Mit dem Verstärker bekommt der Receiver mehr Signalstärke (Spannung), dass wird der Receiver auch anzeigen. Der Tuner selbst regelt das mehr an Spannung wieder runter auf seinen optimalen Eingangswert und der Wert ist dann der gleiche wie ohne Verstärker, weil er sich immer so einregelt, dass er die optimale Signalspannung bekommt. Solange die Eingangsspannung einen Mindeswert oder den Maximalwert nicht unterschreitet bzw. überschreitet, ist die Signalstärke ok. Ich glaube nicht, dass die 60 % eine zu niedrige Spannung für den Tuner darstellt. Der Tuner bekommt genug Saft um optimal zu arbeiten. Die LNB-Verstärkung ist bei 15 Meter Satkabel voll ausreichend.
Bei Unwetter und Verstärker :
Regnet es, die Welt geht unter, das Satsignal taucht ab, es verschwindet im Rauschteppich und wo nichts ist, kann nicht verstärkt werden, ausser dem Rauschen selbst, dann hast du ein stärkeres Rauschen, dank Verstärker, der Receiver kann damit genauso wenig anfangen, wie mit einen Rauschen mit weniger Pegel.

Extrembeispiel Seite 24 : Hier funzt ein Receiver noch mit 10 % Stärke bei Quali 98


[Beitrag von Masselcat am 29. Mai 2010, 21:31 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#29 erstellt: 29. Mai 2010, 22:05

hgdo schrieb:
Es macht überhaupt keinen Sinn, die in Prozent angegebene Signalstärke verschiedener Receiver zu vergleichen. Bei einem anderen Fabrikat hast du an deiner Anlage 40 % und mit noch einem anderen Receiver vielleicht 85 %.

100 % Signalqualität besagt, dass der Empfang fehlerfrei erfolgt.


Vorher hatte ich ein Nokia Meidamster 9800S und bei schlechtwetter hatte ich echt oft Kein Signal.

Eventuell muss die Ausrichtung von Schüssel bzw. LNB optimiert werden.


Das Kabel ist maximal 15 Meter lang. habe mir jetzt ein Inline Verstärker bestellt und wollte es unmitellbar am LNB ranhängen was haltet ihr davon???

Überhaupt nichts. Schick dass Paket ungeöffnet zurück!

Ich kann mich hier nur anschließen.

Wer bei Einsatz eines 80er Reflektors bei Multienpfang von Astra / Hotbird bereits Empfangsprobleme bei nur Starkbewölkung hat, der hat etwas falsch bemacht oder minderwertige Teile verbaut.

Machtste nix dran.
black_eagle
Inventar
#30 erstellt: 30. Mai 2010, 09:48
Heute werde ich die Schüßel auf Astra richten...

Meine Frage jetzt, soll ich mit dem Pace oder mit dem Mediamaster 9800S?

Ich hatte Evelation zwischen 28 und 29° da ja die Evelation für Hotbird anders als Astra..

Wie wichtig ist der tilt für Astra und die Signalstärke..???

Kann ich denn dann ncoh Hotbird schielend empfangen?

So habe jetzt das gemacht was ich vorhatte.. man man man.. ich dreh noch durch..

Man bracuht ja mal richtig vieeeeeeeel gedult..

Ich hatte bei Astra 65% und bei HB 66% obwohl Hotbird schielend und Astra im focus steht... habe am tilt gespielt habe an der evaltion gespielt.. und selbst beim festzeihn der schrauben die Prozentanzeige negativ beeinflusst..

jetzt habe ich nur noch 63% astra und 59% bei HB...

naja immerhn 1% mehr bei astra und 3% weniger bei Hotbird

Naja 65% bzw 66% ist drin.. also na dann werd ich nochmal versuchen auszurichten wenn es besseres Weter gibt..! denn im moment nieselt es drausen und ist relativ grau..


[Beitrag von black_eagle am 30. Mai 2010, 14:23 bearbeitet]
Dubai-Fan
Inventar
#31 erstellt: 30. Mai 2010, 14:35
das haben wir doch schon gestern durchgekaut;

1. mediamaster nehmen, wegen der praxisgerechteren pegelanzeige.

2. die elevation nimmst du für Astra mit 28,2 grad oder wenns mit 29 grad besser war halt wieder diese.

3. astra braucht keinen tilt. monoblolock also zunächst mal waagrecht montieren.

4.anstelle von vorher astra, wird jetzt hotbird schielend empfangen.

ich würde jetzt erstmal diseqc bei astra und hotbird ganz deaktivieren. dann astra auf maximalpegel(qualität) ausrichten. dann diseqc wieder aktivieren. da diseqc ja jetzt vertauscht ist, musst du halt gucken, ob A oder B bei astra geht. bei hotbird dann den anderen buchstaben nehmen. der qualibalken im setup schlägt ja erst dann aus, wenns der richtige ist und es darf natürlich nicht zweimal der gleiche eingetragen werden.

hotbird kannst du danach noch etwas optimieren, wenn du noch etwas tilt gibst, von hinter der schüssel gesehen also noch etwa 2 grad nach links kippen. was auch noch einen einfluss hat, wenn du den monoblock in der halterung nach vorne oder hinten schiebst.


[Beitrag von Dubai-Fan am 30. Mai 2010, 14:35 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#32 erstellt: 30. Mai 2010, 14:58


Azimut-Winkel:
168.69° (wahre geographische Nordrichtung)
Elevationswinkel:
28.22°
LNB-Tilt (Skew):
-6.68°
LNB-Tilt (Skew):
0.32° (Astra 1H/KR/L/M => Sonderfall!)
Offset Winkel:
20.36°


das steht tilt -6,68°

Naja habe diseqc nicht geändert sondern einfach das rechte lnb statt das linke an die halterung geschaubt..

naja werde wphl demnächst wenn gutes Wetter ist mal wieder schauen wie hoch ich komme denn jetzt beim festziehn schon negativ beinflusst..
Dubai-Fan
Inventar
#33 erstellt: 30. Mai 2010, 15:15
das ist viel zu viel. ich habe bei dishpointer und satzentrale 2,2 grad tilt in der anzeige für hotbird.
black_eagle
Inventar
#34 erstellt: 30. Mai 2010, 16:06
ICh mein ja acuh für astra!!!
Dubai-Fan
Inventar
#35 erstellt: 30. Mai 2010, 16:38
astra braucht gar keinen tilt, sagte ich doch schon, monoblock waagrecht ranmachen.
black_eagle
Inventar
#36 erstellt: 31. Mai 2010, 12:29
Ok alles klar..

Jetzt nur noch iene Letzte Frage

wie soll ich da am besten vorgehn bei ausriten..

erst Evelation und dann Azimuth? Oder erst Azimuth und dann Evelation?

Vielen Dank!
Dubai-Fan
Inventar
#37 erstellt: 31. Mai 2010, 14:44
immer zuerst die elevation. wenn die nicht stimmt, findest du den sat sonst nie, weil du ja dann die satelittenbahn mit dem azimuth nicht korrekt abfahren kannst, wenn du zu hoch oder zu tief bist. lass also die elevation mal bei den 28,2grad, mit der du jetzt ja empfang hast und dann astra 19,2 einstellen und 6 grad von hinter der schüssel gesehen nach links drehen, bis du wieder signalqualität hast. erst dann machst du in kleinen schritten nochmals die elevation auf max. qualitätspegel.
black_eagle
Inventar
#38 erstellt: 31. Mai 2010, 20:27
ich hab doch schon alles gedreht und auf astra ausgerichtet und wie gesagt 1% dazugewonen.. hatte ursprünglich 3% mehr Signalstärke aber durch das verücken der evelation hab ich es nicht mehr finden können..

Das Problem am meiner Schüssel kann ich nur in 5er schritten ablesen also 20, 25, 30, usw.

also wird wohl die 28,2° sehr schwer zu finden sein..

Außedem muss ja der Mast Komplet 100% genau senkrecht sein..

naja gegen Freitag werde ich wohl nochmal im Angriff nehmen..

signal habe ich aber ich will es halt optmieren..

Also soll ich dann am Freitag erst Evelation dann die Azimuth korigieren..
barsch,
Inventar
#39 erstellt: 31. Mai 2010, 20:40

Das Problem am meiner Schüssel kann ich nur in 5er schritten ablesen also 20, 25, 30, usw.


Das ist doch kein Problem! Auf die Anzeige schaut mann max. beim ersten grob einstellen.
Danach ist der Blick (beim Einstellen) auf die Qualitätsanzeige des Receivers gerichtet !Wenn die Qualitäsanzeige des Receivers nicht höher geht,ist das Maximum ereicht! Genauere Werte liefern nur Profi-Messgeräte. (keine billige Satfinder!)
Wenn Azimut und Elevation auf Max. eigestellt ist ,nicht vergessen den Tilt des LNBs einmal durch leichtes verdrehen in der Achse und zweitens durch vor oder zurückschieben des LNBs in der Halterung einzustellen. Da kann mann meistens noch ne Menge rauskitzeln!
Dubai-Fan
Inventar
#40 erstellt: 01. Jun 2010, 09:57
ja nun, alleine kriegt man das ja auch nicht perfekt hin, wenn du, was ich mal annehme, keine sicht zum tv und somit auf die pegelanzeigen hast. immer von schüssel zu tv rennen kann ja nix gescheites geben. man muss das also in echtzeit mit einer zweitperson und mit dem handy machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Astra, nur Hotbird
jimaras08 am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  14 Beiträge
Astra auf Hotbird Wechsel
subnity am 14.03.2020  –  Letzte Antwort am 14.03.2020  –  5 Beiträge
Welche twin monoblock für Astra&Hotbird?
El_Greco am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  46 Beiträge
Von Hotbird auf Astra
sash86 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  7 Beiträge
Badr 4 26°E - Signalstärke 62% Signalqualität 0
zlatko112 am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  13 Beiträge
Signalstärke bei diversen Astra-Transpondern
neuerUSR am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  6 Beiträge
Astra, Hotbird & Sirius auf Samsung TV
mac24 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  11 Beiträge
Signalstärke 100 % Signalqualität 0 %
touringralf am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  15 Beiträge
Monoblock Hotbird und Astra
alexmuc2007 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  6 Beiträge
Wohin LNB bei Astra u. Hotbird
charls19 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliednkazhen
  • Gesamtzahl an Themen1.528.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.615