Kein Astra, nur Hotbird

+A -A
Autor
Beitrag
jimaras08
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Apr 2014, 23:13
Hallo Hifi-Forum!

Ich habe mir nun seit ein paar Tagen einen neuen Fernseher gekauft (55W905).
Wir haben zu Hause einen Sat und da der neue Fernseher auch über ein CI+ Modul
verfügt habe ich mir eine HD+ Karte besorgt. Das CI+ soll noch zu einem C Modul
ausgewechselt werden, aber das mache ich erst in ein paar Wochen.
Sat ist mit einem Kabel direkt mit dem Fernseher verbunden.
Am Sat habe ich einen LNB Single Micro NEW GOLD Edition dran.
In der Beschreibung steht:

Das Single LNB NEW Gold von Microelectronic ist für Multifeed-Anlagen bestens geeignet.
Die sehr schlanke Form des LNB erlaubt die Montage von mehreren LNB sehr nah beieinander
zum Empfang von Satellitenpositionen mit einem kleinen Abstand, wie z.B. Astra 19,2° Ost und Eutelsat 16° Ost.

Bei der vollständigen Satellitensuche kann ich folgendes einstellen:

LNB Low Band Frequenz
LNB High Band Frequenz
22-kHz-Ton
DISEqC-Steuerung
LNB-Spannung

Dabei kann ich nach 4 Satelliten suchen. Ich habe Satellit 1 und 2 belegt und durchsucht.

Satellit 1:

9750 MHz
10600 MHz
Automatisch
A
13/18V

Satellit 2:

10700 MHz
12750 MHz
Automatisch
B
13/18V

Nach dem Satellitensuchlauf steht bei beiden, dass Hotbird 13.0°E gefunden wurde.
Der erste Teil findet um die 1800 Sender und der zweite ca 300.

Ich habe alles durchgeguckt nirgendwo steht etwas von Astra und auch keine Programme davon.
Das einzige was ich finden konnte war ZDF und das war nicht HD.
Hotbird funktioniert, aber das bringt mir nichts.

Kann mir bitte jemand einen Tipp geben?


Liebe Grüße
Jim


[Beitrag von jimaras08 am 09. Apr 2014, 00:13 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2014, 00:44
Mit fallen zwei Dinge auf:


jimaras08 (Beitrag #1) schrieb:
Das Single LNB NEW Gold von Microelectronic ist für Multifeed-Anlagen bestens geeignet.
Die sehr schlanke Form des LNB erlaubt die Montage von mehreren LNB sehr nah beieinander
zum Empfang von Satellitenpositionen mit einem kleinen Abstand, wie z.B. Astra 19,2° Ost und Eutelsat 16° Ost.

Schön und gut, aber ein LNB, das sich zum Empfang von 19,2° und 16° eignet, tut das (an gleicher Antennenart) nicht zum Empfang von 19,2° + 13° (= Hotbird). Sieht das LNB etwa so aus



, oder stehen die beiden Empfangsteile dichter beieinander wie nachfolgend gezeigt? Hast Du einen Link zum konkret gekauften LNB?



Welchen Durchmesse hat die Antenne?


Außerdem: Für den zweiten Satelliten sind die falschen LNB-Frequenzen eingestellt:

Satellit 1:

9750 MHz
10600 MHz
[...]

Satellit 2:

10700 MHz Richtig: 9750 MHz
12750 MHz Richtig: 10600 MHz
Automatisch
B
13/18V



Das einzige was ich finden konnte war ZDF und das war nicht HD.

ZDF in SD gibt es auch auf Hobird 13° (11054 MHz H).
jimaras08
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Apr 2014, 01:10
Hallo raceroad, danke für die super schnelle Antwort!


Sieht wohl so aus als hätte ich einen Fehler gemacht beim Kauf vom LNB.
Zum Glück war das nicht so teuer. Ich habe dieses Foto heute Mittag gemacht.
Hier ist noch der Link zu meinem LNB.

Fall nötig werde ich morgen früh weitere Fotos liefern. Sagt mir bitte einfach bescheid.

Mein Sat hat einen Durchmesser von ca. 75 cm.

Das mit den Frequenzen verstehe ich nicht so ganz.
Wie soll die Antenne auf der gleichen Frequenz verschiedene Satelliten empfangen?
Eine kurze Antwort reicht mir hier.

Kurze Erinnerung: Ich will auf jeden Fall Astra und Hotbird empfangen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen guten LNB empfehlen könntest.
Ist der Monoblock, den du gepostet hast, in Ordnung oder lieber etwas anderes?
Über andere Ideen freue ich mich natürlich auch.

Danke nochmal!


Gruß
Jim


[Beitrag von jimaras08 am 09. Apr 2014, 01:24 bearbeitet]
MichelRT
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2014, 08:25
Als Analtspunkt: Ein LNB das mit Full-HD und 0.1dB beworben wird ist immer Schrott. Selbiges gilt auch für Koax-Kabel mit ähnlichen Superlativen wie 5-fach geschirmt 120dB dämpfung, ...

Empfehlenswerte LNBs kommen von Inverto, Alps, Sharp, Kathrein, Technisat ...
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2014, 09:34
Schielhalter ist ja schon vorhanden (hoffentlich auch eine zweite Schelle) daher brauchst du dass selbe LNB nochmal + ein 2in1 DiSEqC-Relais in wetterfester Ausführung. Monobloc-LNBs funktionieren nicht mit einem 75er Spiegel. Deinen Spiegel musst du dann vermutlich neu ausrichten.

Die Oszillatorfrequenzen der gängigen LNBs sind immer 9,75GHz fürs Lowband und 10,60GHz fürs Highband
Zum Einlesen: FAQ-Sat-TV
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Apr 2014, 09:35
Nein, das paßt schon - ist halt nur erstmal die Hälfte. Kein Fehlkauf, zumindest kein prinzipieller. Nur halt ein noname-LNB. Das kann absolut fehlerfrei funktionieren - viele Jahre lang. Das kann auch Schrott sein, aber das sehe ich als seltener an.

Du hast ein Single-LNB gekauft. Das hat einen Anschluß für ein Kabel und kann sinnvollerweise nur mit einem Empfänger (TV, separater Receiver) verbunden werden, nicht mit mehreren. Verteiler / Abzweige im Kabel, um mehrere Empfänger zu versorgen, sind nicht sinnvoll möglich. Wenn Du nur einen TV versorgen willst, ist das ok.

Du kennst das vielleicht vom Kabelfernsehen oder von einer alten Hausantenne (kein Sat): hat man einen zweiten Empfänger zu versorgen, setzt man ein "T-Stück" (Verteiler) ins Kabel und hängt halt 2 Geräte ran. Wenn das Signal stark genug ist, reichts für beide (jeder bekommt vom Verteiler die halbe Signalen-Leistung, wird also 1:1 aufgeteilt). Das geht, weil auf dem Kabel immer alle Kanäle/Programme drauf sind. Bei Sat ist das anders: auf einer Satellitenposition (z.B. Astra) sind so viele Kanäle, daß die nicht gleichzeitig ins Kabel vom LNB ins Haus passen. Es paßt immer nur ein Viertel drauf - welches, wird im LNB ausgewählt. Der Receiver fordert das Viertel an, in dem der momentan gewünschte Kanal drin ist. Dazu legt der receiver 13 oder 18 Volt Gleichspannung auf das Kabel (Umschaltung vertikal - horizontal) bzw. legt noch einen 22 kHz-Ton über die Gleichspannung (Umschaltung vom Lowband ins Highband). Macht zusammen 4 Teilbereiche: Lowband vertikal, Lowband horizontal, Highband vertikal, Highband horizontal. Jetzt wird auch klar, warum man keine Verteiler ins Kabel bauen kann: was passiert, wenn einer der angeschlossenen Fernseher gerade das Lowband horizontal will und der andere das Highband horizontal? Welcher Receiver "gewinnt" dann?

Die LNB-Beschreibung

Das Single LNB NEW Gold von Microelectronic ist für Multifeed-Anlagen bestens geeignet.
Die sehr schlanke Form des LNB erlaubt die Montage von mehreren LNB sehr nah beieinander
zum Empfang von Satellitenpositionen mit einem kleinen Abstand, wie z.B. Astra 19,2° Ost und Eutelsat 16° Ost.

sagt nur, daß das LNB kein breites Gehäuse hat, sondern ein schlankes, so daß man mehrere LNBs eng nebeneinander montieren kann. Das nennt man Multifeed-Empfang, genau das brauchst Du, wenn Du Astra und Hotbird empfangen willst. Ein LNB sitzt dabei oft (aber nicht immer) zentral in der Klemmbacke am Arm der Schüssel - wie auf Deinem Foto. Es empfängt die Satellitenposition, die genau mittig von der Schüssel angepeilt wird. Wenn Du nun leicht versetzt links oder rechts von diesem LNB ein zweites ransetzt, "schielt" das etwas seitlich. Mal das mal von oben gesehen auf, dann merkst Du, daß am Himmel Positionen weiter östlich oder westlich angepeilt werden. Wenn man das gut justiert, bekommt man so einen Nachbarsatelliten noch mit rein, mit etwas Signalstärkeverlust. So gehen 2 Satelliten mit einem "Blech" - man braucht aber 2 LNBs.

Ich habe das für 4 Satellitenpositionen gemacht:
4 LNBs an 85er Gibertini 4 LNBs an 85er Gibertini
Die LNBs empfangen (bzw. empfingen damals) Astra 28.2° Ost (das LNB ganz links), Astra 19.2° Ost (das beige LNB in der Mitte), Hotbird 13° Ost (das schwarze LNB rechts daneben), Sirius 5° Ost (das graue LNB ganz rechts).

Bei mir natürlich eine Bastellösung, es gibt eigentlich exakt passende fertige Schienen für sowas, meine Lösung funktioniert aber auch seit 9 Jahren. Du hast die Schiene schon (hatte ich erst auf dem Foto übersehen, KuNi sei Dank dann doch noch bemerkt). Wenn Du zu dieser Schiene eine zweite LNB-Halterung hast, kommt da das zweite LNB ran. Der LNB-Abstand ist dann in etwa so wie bei mir der zwischen dem beigen und dem schwarzen LNB. Das beige ist mittig wie Dein jetziges. Wenn das Astra werden soll, muß das LNB für den Hotbird im Foto gesehen im Vordergrund montiert werden. Dann hat Hotbird die schlechtere Schlechtwetterreserve als Astra, also Astra ist "Hauptsatellit" und Hotbird geht noch "so nebenbei mit". Mit einer 75er Schüssel ist das nicht dolle, aber sollte gehen.

Deine Schüssel empfängt derzeit im Fokus (mittig) offenbar Hotbird. Wenn Astra mittig empfangen werden soll,muß sie, von hinter dem Blech nach vorn über den Arm geschaut, einen winzigen Betrag nach links gedreht werden. Dann kommst Du über 16° Ost nach 19.2° Ost und dann findet der Suchlauf nix mehr von Hotbird, sondern nur noch Astra. Dazu nimmt man nur das mittig montierte LNB. Das dann exakt auf besten Astra-Empfang einstellen und die Schüssel richtig fest schrauben, ohne sie wieder zu verdrehen/verkippen. Danach mit dem anderen LNB auf Hotbird einstellen, ohne die Schüssel zu bewegen. Das LNB wird dazu auf der Schiene leicht verschoben, bis Hotbird-Empfang da ist.

Die Zusammenschaltung der 2 Kabel (aus jedem LNB kommt eins) erfolgt in einem kleinen Umschaltkästchen, das auch vom Receiver angesteuert wird. KuNi nannte den Namen: DiSEqC-Schalter 2-in-1. Gibt es brauchbar für weniger als 10 EUR mit Wetterschutzgehäuse. 2 kurze Kabel von den LNB-Ausgängen bis hinter die Schüssel, dort von unten in das Wetterschutzgehäuse einführen und am DiSEqC-Schalter anschrauben. Von dort dann das Kabel zum Fernseher.

Dann brauchst Du die Einstellung "Satellit 2", aber auch mit 9750 MHz und 10600 MHz. Wegen des "B" in der Einstellung schaltet der Fernseher den DiSEqC-Schalter auf den B-Eingang um, dort wird das Hotbird-LNB angeklemmt.


[Beitrag von Radiowaves am 09. Apr 2014, 09:52 bearbeitet]
jimaras08
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Apr 2014, 19:03
Hallo,


Wow! Ich will mich zunächst bei Allen hier bedanken für die ausführlichen Informationen!
Ein ganz besonderer Dank an Radiowaves

Ich muss also folgendes tun:

1) Ich kaufe mir ein zweites LNB + ein 2in1 DiSEqC-Schalter (wetterfest).

@ Radiowaves: Die zwei Kabel, die von den LNB-Ausgängen bis zum DiSEqC-Schalter kommen,
sind bei dem 2in1 enthalten, richtig? Jeweils 1 hast du geschrieben weiter unten.
Das mit dem Umschaltkästchen ist einfach dieser DISEqC-Schalter oder muss ich den kaufen?

@ MichelRT: Danke für den Hinweis. Ich werde darauf achten. Mein Gerät ist schon ziemlich alt,
deshalb werde ich noch so ein no-name LNB holen und mir für die Zukunft ein besseres Set besorgen.
Dazu melde ich mich dann nochmal. Hier könnt ihr auch sehen, dass es ziemlich alt ist:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/cam000269ersbig8n5.jpg

2) Anordnung von LNB's

@ Radiowaves: Bei dir ist dein LNB für Astra 19.2° Ost mittig und wenn man auf das Foto sieht, dann ist rechts davon das für Hotbird 13° Ost.
Das sollte ich dann wohl bei mir auch so machen. Das heißt, Astra wäre dann mein Hauptsatellit und Hotbild der zweite..
Habe ich das richtig verstanden, dass ich zunächst nicht den Satelliten, sondern die LNB's auf dem Schielhalter verändern muss?
Für das zweite LNB benötige ich dann auch so ein Teil, damit ich es auf dem Schielhalter befestige, richtig?

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann könnte ich nun z.B. mein LNB ein stück weiter nach links schieben,
sodass ich kein Hotbird, sondern nur noch Astra empfangen würde. Stimmt das soweit?

Bei der Suche am Ende, wenn ich beide LNB's habe, muss ich dann beide Frequenzen auf 9750 MHz und 10600 MHz einstellen.
Der DiSEqC-Schalter macht dann seine Arbeit.

@ kuNi: Danke für die FAQ. Lese ich mich heute Abend durch.

Jetzt vielleicht noch ein Foto mit meinem "Plan", den ich von euch habe.
Wenn ich etwas falsch verstanden haben sollte, dann bitte ich euch mir das zu sagen.

http://img5.fotos-ho...ff0027afyuiqrgnj.jpg

Ich habe mit Technik als junger Mann noch nicht viel am Hut. Selbst fange ich demnächst mein Master Studium an in Mathematik
und habe nicht viel mit Technik direkt zu tun. Deshalb bin ich sehr dankbar für eure Hilfe! Vielen vielen lieben Dank!


Liebe Grüße
Jim


[Beitrag von jimaras08 am 09. Apr 2014, 19:07 bearbeitet]
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Apr 2014, 23:46
Guten Abend,


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Ich muss also folgendes tun:

1) Ich kaufe mir ein zweites LNB + ein 2in1 DiSEqC-Schalter (wetterfest).

...und das LNB hältst Du dann tagein, tagaus an der passenden Stelle von Hand hin oder tackerst es mit Tesa fest?

Du solltest erstmal suchen, ob Du zu dieser Multifeedschiene, die Du schon hast, noch eine LNB-Klemmschelle findest. Das LNB muß ja befestigt werden können und zu dieser Schiene gehören ganz bestimmte Befestigungsschellen. Liegt da irgendwo noch eine in der Bastelkiste? Wenn nicht, ists doof. Dann solltest Du versuchen, eine aufzutreiben. Die Schelle muß frei verschiebbar sein auf der Schiene und das LNB stabil halten können - in der gleichen Höhe wie das erste. Ein Hotbird-LNB eigentlich sogar etwas tiefer als das Astra-LNB, aber das sind Feinheiten.

Ich hab eirgendwie das Gefühl, es könnte dieses System sein:
http://www.hm-sat-sh...variabel-3-grad.html


Ansonsten: ja, ein zweites Single-LNB (muß nicht dieses Fabrikat sein, kann gerne ein anderes sein) und einen 2-auf-1 DiSEqC-Schalter mit Wetterschutzgehäuse. Das wäre die Lösung, mit der Du das vorhandene LNB weiterbenutzen kannst.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
@ Radiowaves: Die zwei Kabel, die von den LNB-Ausgängen bis zum DiSEqC-Schalter kommen, sind bei dem 2in1 enthalten, richtig? Jeweils 1 hast du geschrieben weiter unten.
Das mit dem Umschaltkästchen ist einfach dieser DISEqC-Schalter oder muss ich den kaufen?

Jedes Single-LNB hat einen Ausgang. Wenn Du da direkt an das eine einen Fernseher anschließt, bekommst Du nur Astra. Am anderen LNB bekommst Du nur Hotbird - wenn die Schüssel und beide LNBs richtig justiert sind. Da der TV nur einen Sat-Eingang hat und Du nur ein Kabel in die Wohnung willst, wird das "Umschaltkästchen" dazwischengehängt. Und das ist der DiSEqC-Schalter. 2 Kabel rein (von jedem LNB eins) und ein Kabel raus zum Fernseher. Kabel mußt Du natürlich extra kaufen. Du klemmst also später das Kabel, das jetzt zum LNB geht, ab und schraubst es an den Ausgang vom DiSEqC-Schalter. Und von beiden LNBs ziehst Du neue Kabel (2 Kabel, 4 Stecker) zum DiSEcQ-Schalter. Kabel und Stecker sind nicht dabei beim Schalter, mußt Du extra kaufen!


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
@ MichelRT: Danke für den Hinweis. Ich werde darauf achten. Mein Gerät ist schon ziemlich alt, deshalb werde ich noch so ein no-name LNB holen und mir für die Zukunft ein besseres Set besorgen.

Noname-LNBs können jahrelang problemlos funktionieren. Sie können aber auch erhöhte Ausfallrate haben oder Sollbruchstellen, wie z.B. Kunststoffkappen, die vom Sonnenlicht in wenigen Jahren brüchig gemacht werden. Da ein hochwertiges LNB auch kaum mehr kostet als ein billig angebotenes Billig-LNB (únd im Baumarkt ein Billig-LNB mehr kostet als ein hochwertiges LNB aus einem Satshop), ist es sinnlos, Billig-LNBs zu benutzen. Wenn mans hat und wenns fehlerfrei funktioniert, sehe ich aber keinen Grund, es nicht zu benutzen. Solange der Empfang fehlerfrei möglich ist, wird die Bildqualität vom LNB absolut nicht beeinträchtigt - es ist eine digitale Übertragung.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
@ Radiowaves: Bei dir ist dein LNB für Astra 19.2° Ost mittig und wenn man auf das Foto sieht, dann ist rechts davon das für Hotbird 13° Ost.

Wenn Du von vorne auf die Schüssel schaust, ist das so.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Das sollte ich dann wohl bei mir auch so machen.

Du mußt, sonst bekommst Du keinen Hotbird mit dem zweiten LNB, wenn Astra 19.2 mittig ist. Solltest Du Dich dafür entscheiden, Hotbird mittig zu nehmen (besserer Empfang auf Hotbird) und auf Astra zu schielen, dann wird das mittige LNB das für Hotbird und das LNB für Astra muß von vorn auf die Schüssel gesehen links davon montiert werden.

Zeichne Dir das mal in der Draufsicht auf: Schüssel, zentrales LNB, Astra genau mittig "vor" der Schüssel. Hotbird steht nach Süden geblickt mehr rechts (westlicher) als Astra. Dank Reflektionsgesetz ist das LNB dann also links neben dem Astra-LNB wenn man von der Schüssel nach vorne auf den Arm schaut - oder halt rechts vom Astra-LNB, wenn man vom Arm mit den LNBs Richtung Schüssel schaut.

Falls Dir das russisch vorkommen sollte, dann schau Dir das an: http://www.tv-tricolor.ru/images/multifeed.png
(oben steht "Sputniki" - Satelliten, rechts steht knallhart 1:1 wie man sspricht "Multifeed" und unten steht "Antenne"). Jetzt verstanden? Dieses Beispiel hat aber kein zentrales LNB, alle 4 LNBs sind seitlich. Das kann man machen, wenn man die Empfangsleistung etwas austarieren will, bei großen Sat-Abständen.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Habe ich das richtig verstanden, dass ich zunächst nicht den Satelliten, sondern die LNB's auf dem Schielhalter verändern muss?

Ja, unbedingt. Wenn Du nämlich den Satelliten veränderst, bekommst Du Ärger mit Eutelsat oder der SES und mit hunderten Millionen Fernsehzuschauern in Europa. Also Finger weg vom Satellit!

Nee, ganz einfach: zuerst das LNB für Astra 19.2° Ost in die Mitte setzen (da ist es derzeit wohl) und das andere LNB für Hotbird 13° Ost etwa 7-8 cm rechts davon (von vorn auf die Antenne geschaut). Also so wie bei mir das beige und das schwarze LNB. Dann ein Kabel nur an das LNB in der Mitte anschließen und das andere LNB ignorieren. In diesem Zustand die Schüssel drehen und neigen, bis Astra 19.2° Ost bestmöglich reinkommt - also genau so, als gäbe es das seitliche LNB gar nicht. Wenn Astra perfekt empfangen wird und der Suchlauf alle Programme brachte und eine Feinjustage auf winzigste Drehung und Neigung der Schüssel absolviert ist, wird die Schüssel richtig festgeschraubt - aber bitte so, daß sie sich dabei nicht wieder verstellt.

Erst dann klemmst Du das Kabel vom Astra-LNB ab und am Hotbird-LNB ran. Dann justierst Du das Hotbird-LNB durch Verschieben auf der Schiene und durch leichte Höhenänderung (so mit der Halterung möglich), bis das optimal geht. Dann dieses LNB festschrauben. Danach beide LNBs mit dem DiSEqC-Schalter verbinden und den mit dem TV. Nun Suchlauf auf Astra und Hotbird machen, vorher entsprechend im Menü auf 2 Satelliten einstellen und die Reihenfolge beachten.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Für das zweite LNB benötige ich dann auch so ein Teil, damit ich es auf dem Schielhalter befestige, richtig?

Genau. Den passenden Halter bitte zuerst beschaffen. Muß zur Schiene passen.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann könnte ich nun z.B. mein LNB ein stück weiter nach links schieben, sodass ich kein Hotbird, sondern nur noch Astra empfangen würde. Stimmt das soweit?

Weiter links (von vorn auf die Schüssel geschaut) würde wirklich irgendwann Astra bringen - aber nicht in optimaler Signalstärke. Die hast Du nur, wenn Du das LNB mittig läßt und die Schüssel drehst, bis es paßt.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Bei der Suche am Ende, wenn ich beide LNB's habe, muss ich dann beide Frequenzen auf 9750 MHz und 10600 MHz einstellen.
Der DiSEqC-Schalter macht dann seine Arbeit.

Wenn Du mit einem LNB Astra und mit dem anderen Hotbird empfangen kannst (bei direktem Anschluß an den Receiver), kommen die LNB-Ausgänge auf den DiSEqC-Schalter. Astra auf Eingang 1, Hotbird auf Eingang 2. Danach im TV-Menü Sat 1 auf Astra 19.2 und Sat 2 auf Hotbird 13.0 stellen, Sat 1 auf A und Sat 2 auf B und dann sollte das gehen. Die Frequenzen beides mal auf 9750 und 10600.


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Jetzt vielleicht noch ein Foto mit meinem "Plan", den ich von euch habe.
Wenn ich etwas falsch verstanden haben sollte, dann bitte ich euch mir das zu sagen.

Wenn Du Astra als Haupt-Satellit haben willst, dann gehört der in den Fokus. Also genau mittig an die Halterung, von oben betrachtet steht das LNB über dem Feedarm der Schüssel und zielt entlang des Feedarmes auf das Spiegelblech. Das LNB, das jetzt vorhanden ist, ist schon dort. Das bleibt auch dort. Die ganze Schüssel wird gedreht (und zwar von hinten über Blech und Arm geschaut ein kleines Stück nach links), damit der Spiegel die Signale von Astra 19.2 in seinem Brennpunkt bündelt und nicht irgendwo seitlich davon. Von oben draufgeschaut also Schüssel ein kleinwenig gegen den Uhrzeiger drehen, um im Himmel mehr nach Osten zu kommen (13° -> 19.2° Ost).

Der zweite Halter ist ja schon halb da. Den abmachen und auf der anderen Seite etwa 7-8 cm neben den ersten Halter setzen. Ist der Rest dieses Halters auch vorhanden?


jimaras08 (Beitrag #7) schrieb:
Ich habe mit Technik als junger Mann noch nicht viel am Hut. Selbst fange ich demnächst mein Master Studium an in Mathematik und habe nicht viel mit Technik direkt zu tun.

...aber mit Geometrie, Winkelfunktionen, Strahlensatz, geometrischer Optik, Brechungsgesetz. Hilft beim Verständnis von Satschüsseln ungemein.

Hier steht noch was zum Thema Multifeed-Empfang: http://satellitenempfang.info/lnb_abstaende.html

Deine Schüssel scheint auch gut weit von der Hauswand weg zu sein. Wenn sie am äußersten Punkt mehr als 1,5 Meter von der Hauswand weg ist, wird sie formal erdungspflichtig, was am Mietshaus nicht realisiert werden kann - zumindest nicht ohne Eingriffe der Art, die man als Mieter nicht darf. Außerdem sieht das auf der Balkonbrüstung hinter der Schüssel wie Zinkblech aus. Ist das Blech? Steht das weiter von der Hauswand ab als 1,5 Meter? Dann kommt noch eine gefährliche Näherung zu einem potentiell blitzstromführenden Metallteil hinzu - das müßte elektrisch gebrückt werden (kräftige elektrische Verbindung zwischen dem Blech und dem Antennenmast) wegen Brandschutz im Einschlagsfall - und die Antenne muß dann natürlich auch geerdet werden. Geht dort nicht... Es liefe damit auf eine weitere nicht ordnungsgemäß gegen Blitzeinschläge gesicherte Schüssel hinaus. Da bist Du in guter Gesellschaft, aber es gibt Risiken dabei, die Dir bewußt sein sollten. Schlimmstenfalls hat das Haus mal einen Direkttreffer und der kommt entweder direkt in die Schüssel oder über irgendwelche Blechabdeckungen bis zur Shcüssel, springt dort über, geht aufs Kabel, killt Deine Hauselektrik und alle Geräte und kann auch bei Nachbars alles killen und/oder die Wohnung in Brand setzen. Ich weiß - selten, aber möglich. Auch bei mir übrigens, meine Antenne steht zu nah an einem Dachrinnenfallrohr. Wußte ich 2005 nicht, als ich sie installiert habe. Mir ist nicht (mehr) wohl dabei, aber bislang habe ich die Antenne noch nicht abgebaut.

Und noch was: auf dem letzten Foto sehe ich einen Baum. Links. Steht der im Strahlengang zu den Satelliten? Dann ists vorbei mit dem Empfang, wenn die Blätter dicht sind.

Viel Erfolg!
Christian


[Beitrag von Radiowaves am 09. Apr 2014, 23:47 bearbeitet]
jimaras08
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Apr 2014, 02:12
Hallo Christian,

nochmal will ich mich herzlich bedanken für deinen Beitrag. Ich habe fast alles verstanden.

@ Multifeedschiene und Klemmschelle: Ich weiß beim besten Willen nicht mehr welche das genau ist und die Klemmschelle habe ich leider nicht mehr. Die ist glaube ich mal kaputtgegangen. Ist schon etwas länger her. Spielt wohl auch keine Rolle (siehe weiter unten).

@ LNB: Du hast geschrieben, dass das die Lösung wäre unter der Voraussetzung, dass ich mein derzeitiges LNB weiter nutze. Gibt es noch eine andere schöne Möglichkeit? Ich meine die 5 €, die das Teil kostet, jucken mich nicht so besonders. Astra soll in der Tat das Hauptziel sein wegen HD+, sodass ich wohl einen besseren LNB dafür holen werde. Falls es eine bessere Alternative gibt, dann sag sie mir bitte. Der Baum in der Mitte sollte übrigens nicht viele große Probleme machen. Der Winkel reicht aus um eher die dünnen Blätter weiter oben zu erwischen.

@ Menü: Ich kann die Satelliten nicht direkt anvisieren. Diese findet er dann automatisch mit der jeweiligen Frequenz bzw Spannung.

@ Kabel: Ich verbinde mit 2 Kabeln und 4 Steckern, die ich selbst kaufen werde, den DiSEqC-Schalter mit den jeweiligen LNBs. Muss ich dabei was beachten? Wozu dienen die Stecker? Wieso sind das vier?

@ Satellitenempfang: Das habe ich alles verstanden, danke!

@ Gefahr: Dann werde ich wohl ab jetzt bei schlechtem Wetter das Kabel von meinem Fernseher abschließen müssen.

Ich bin eigentlich bereit komplett eine neue Multifeedschiene bzw. Klemmschelle zu kaufen. So teuer sind die nicht, sodass das kein großes Problem sein sollte. Kannst du mir mal bitte sagen wo man das alles am Besten kaufen sollte? In meinem Fall:

1) Multifeedschiene
2) Klemmschelle
3) 1 oder 2 LNB
4) 2 auf 1 DiSEqC-Schalter mit Wetterschutzgehäuse
5) 2 Kabel + 2 Stecker für den Schalter
6) Fehlt noch was?

Bauhaus? Saturn/MM? Internet? Bestimmte Firmen? Auf was sollte ich besonders achten? So einen Satshop haben wir hier in Berlin bestimmt irgendwo, aber Bauhaus sollte bestimmt reichen, richtig?

Hier noch der neue Plan:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/zielbq5d80e6ny.jpg

edit: Ich werde morgen früh schonmal den Sat um 7.2° gegen den Uhrzeigersinn drehen. Damit sollte ich dann zwar kein Hotbird mehr erreichen, aber endlich Astra und damit HD+. Für den Rest warte ich auf deine Antwort.

Es sind natürlich 6.2°. Auf dem Bild und auch hier falsch.. Mathematiker können nicht rechnen.

edit2: Den Abstand der LNB's kann man schön ausrechnen. Das finde ich gut. Mache ich dann morgen.


Liebe Grüße
Jim


[Beitrag von jimaras08 am 10. Apr 2014, 03:24 bearbeitet]
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Apr 2014, 10:25
Guten Morgen,


@ LNB: Du hast geschrieben, dass das die Lösung wäre unter der Voraussetzung, dass ich mein derzeitiges LNB weiter nutze. Gibt es noch eine andere schöne Möglichkeit?


2 getrennte LNBs sind immer die beste Lösung für den Multifeedempfang. Du bist damit auf nem guten Weg.

Es gäbe aber auch noch die Monoblock-LNBs, die weiter oben irrtümlich vermutet wurden und mit Foto verlinkt sind. Das sind 2 LNBs in einem Gehäuse. Der 2-in-1-Schalter ist gleich mit eingebaut. Man spart formal die ganze Verkabelung des Schalters und die getrennte Justage der LNBs. Schönheitsfehler Nr. 1: An jedem Ort und an jedem Antennenfabrikat müssen beide LNBs anders zueinander eingestellt werden, damit auf beiden angepeilten Satelliten optimaler Empfang besteht. Das Monoblock-LNB ist aber eine Kompromisslösung für 80er/85er Spiegel (mit kleineren macht man das, was Du willst, eigentlich nicht, weil der "angeschielte" Satellit sonst zu schwach empfangen wird) und einen mittleren europäischen Standort. Deshalb sind zwei getrennte LNBs auf einer Schiene besser. Schönheitsfehler Nr. 2: wenn eines der LNBs im Monoblock kaputtgehen sollte (oder der eingebaute Schalter), mußt Du alles wegwerfen, statt nur das Teil zu wechseln. Fazit: ich rate von Monoblock-LNBs ab, auch wenns da jetzt sogar einen gibt, bei dem man beide Einzel-LNBs gegeneinander verstellen kann.

Eine andere Lösung, die mit Deinem derzeitigen LNB nicht geht: wenn 2 Empfänger betrieben werden sollen. Dann brauchst Du 2 sogenannte Twin-LNBs, da hat jedes 2 unabhängig benutzbare Ausgänge. Der sonstige Aufbau ist gleich, nur daß nun zwei solcher 2-auf-1-Schalter benötigt werden und an jeden je ein Kabel von jedem LNB kommt.


Ich meine die 5 €, die das Teil kostet, jucken mich nicht so besonders. Astra soll in der Tat das Hauptziel sein wegen HD+, sodass ich wohl einen besseren LNB dafür holen werde.

Wie gesagt: wenn das LNB geht und der Empfang störungsfrei ist (auch nicht durch zu hohen Signalpegel aufgrund zu hoher verstärkung im LNB beeinträchtigt wird), gibt es keinerlei Grund, es nicht zu verwenden. Bild- und Tonqualität leiden darunter nicht. Die Verstärkung Deines LNB ist mit angegeben 55 dB gar nicht mal so abstrus hoch, sondern normal.

Richtig gut und robust sind Alps-LNBs, deren Herstellung in diesen Tagen leider eingestellt wird. Es gibt Leute, die bunkern sich noch nen Vorrat für ihre Bauprojekte. Ein Alps-Single-LNB kostet auch unter 10 Euro...


Der Baum in der Mitte sollte übrigens nicht viele große Probleme machen. Der Winkel reicht aus um eher die dünnen Blätter weiter oben zu erwischen. ;)

Sicher? Blätter schwächen durch ihren Wassergehalt massiv das Signal. Das geht dann weg, wenns grün wird. Nimm bitte mal www.dishpointer.com und gebe Deine Adresse ein und sowohl 19.2° E als auch 13° E und setze den Marker auf Deine Balkonecke. Dann siehst Du, was für beide Satelliten im Weg ist und was nicht. Mit "Show obstacles" kannst Du eine Höhenberechnung einschalten, die Dir sagt, wie weit weg von der antenne ein wie hohes Hindernis überwunden werden kann. Ansonsten, falls Du den Abstand kennst: es sind etwa 30° Winkel nach oben in den Himmel, also auf einen Meter Abstand von der Balkonecke gehts etwa 55 cm hoch (Tangens).


@ Menü: Ich kann die Satelliten nicht direkt anvisieren. Diese findet er dann automatisch mit der jeweiligen Frequenz bzw Spannung.

Dann kannst Du halt nur einstellen, suche Satellit A und Satellit B. Oft ist es so, daß man den Namen auswählen kann/muß und der TV dann anhand vorprogrammierter Kanäle zu suchen beginnt.


@ Kabel: Ich verbinde mit 2 Kabeln und 4 Steckern, die ich selbst kaufen werde, den DiSEqC-Schalter mit den jeweiligen LNBs. Muss ich dabei was beachten?
Ja: anständige Kabel und anständige, wasserdichte Stecker. Dazu noch anständige Montage dieser wasserdichten Stecker. Aufschraubstecker sind nicht mehr zeitgemäß. Der Profi preßt spezielle Stecker mit einer teuren Zange auf das Kabel (Kompressionsstecker), das lohnt finanziell nicht, Zange z uteuer für die paar Stecker, die Du brauchst. Es bleiben also die sogenannten "Self-Install"-Stecker, mit Dichtungsringen wasserdicht gemacht.


Wozu dienen die Stecker? Wieso sind das vier?

Willst Du die Kabel lose in LNB und DiSEqC-Schalter stecken? LNB -> Stecker -> Kabel -> Stecker -> DiSEqC-Schalter. macht je LNB ein Kabel mit je einem Stecker an beiden Seiten.


@ Gefahr: Dann werde ich wohl ab jetzt bei schlechtem Wetter das Kabel von meinem Fernseher abschließen müssen. :)

Genaugenommen: das Kabel draußen am DiSEqC-Schalter abschrauben und komplett in den geschützten Bereich der Hausfassade bringen. Also näher als 1,50 m von der Hauswand weg, weiter als 2 Meter unterhalb Dachrinne / Dachkante und weiter als einen zu berechnenden Trennungsabstand von solchen Beblechungen auf Mäuerchen weg. Das ist nicht praktikabel.

Ein einfach am Fernseher abgeschraubtes Kabel (die Buchse im TV macht das auch nicht unendlich oft mit) ändert nichts an der Gefahr: wenn ein Blitz einschlägt, stören den paar Zentimeter Luftisolierung kein bißchen: https://www.vde.com/...ssenthermometer.aspx



Ich bin eigentlich bereit komplett eine neue Multifeedschiene bzw. Klemmschelle zu kaufen. So teuer sind die nicht, sodass das kein großes Problem sein sollte.


Dazu müßtest Du wissen, welche Schiene zu Deiner Antenne paßt, wenn Du nicht anschließend Bohr- und Blechbiegearbeiten erledigen willst.


Kannst du mir mal bitte sagen wo man das alles am Besten kaufen sollte?

Kann ich Dir nicht / kaum. Ich kenne Deine Antenne nicht, kann nur ahnen, daß es eine Gibertini-Schiene sein könnte.

1) Multifeedschiene
Gibertini? Bitte im Netz nach Fotos von solchen Schienen suchen und schauen, ob das passen könnte. Die hier sieht Deiner sehr ähnlich, nur die Befestigung sieht etwas anders gebogen aus: http://www.amazon.de...l-Grad/dp/B0017TBN4K - das ist aber ohnehin eine sehr lumpige Konstruktion - zum Peis einer hochwertigen.

Bitte auch mal diese hier anschauen und den Beschreibungstext lesen, ob das zum Arm Deiner Antenne passen könnte:
http://www.antennenland.net/MFH-3H-EE-Durline-dtron-Triax
http://www.antennenl...line-dtron-Triax.jpg
http://www.antennenl...e-dtron-Triax_b4.jpg
http://www.antennenl...e-dtron-Triax_b2.jpg
Die Maße des in den Arm einzuschiebenden Metallstücks stehen im Text. Dein Feedarm muß hohl, vierkantig und 47,2 x 16,7 mm Innenmaß haben. Sonst paßt die nicht. Fotografiere das Armende und bemaße es, frage damit bei Antennenland per Mail an. Interessant ist auch das Schraubenloch an der Armunterseite: wie weit weg vom Arm-Ende?

2) Klemmschelle
Gehört zur Schiene. Also eine Schiene mit 2 LNB-Klemmungen kaufen.

3) 1 oder 2 LNB
Alps Single LNB. Eins reicht, falls das vorhandene LNB nicht defekt sein sollte.
http://www.antennenland.net/ALPS-Single-LNB

4) 2 auf 1 DiSEqC-Schalter mit Wetterschutzgehäuse
Gibt es bislang nicht in meinem Lieblings-Shop. Bei solchen Schaltern war ich bislang schmerzfrei. Vermutlich funtionieren solche Dinger auch problemlos:
http://www.berlin-sa...etterschutz-L615.htm
http://www.berlin-sa...etterschutz-L618.htm

Hochwertige Schalter kosten mehr, aber ich sehe bislang keinen Grund, einen von Spaun für 25 EUR zu kaufen. Bei mir läuft seit 2002 ein Axing 4-auf-1-Schalter problemlos. Einen Axing 2-auf-1 gibt es hier:
http://www.amazon.de...halter/dp/B002BZHWRQ

Dabei poppt gleich noch einer auf, der sicher auch funktioniert:
http://www.amazon.de...ehäuse/dp/B001TN8RSO

5) 2 Kabel + 2 Stecker für den Schalter
Kabel: Meterware eines hochwertigen Vollkupferkabels, z.B. Kathrein LCD 111 (oder LCD 115 in schwarz für außen, bessere UV-Stabilität). Dazu Selfinstall-Stecker passender Größe.

Z.B. wäre es möglich, die benötigte Meterzahl dieses Kabels zu kaufen
http://www.antennenland.net/Sytronic-AKZ-75100-PE
und dazu 4 Stecker dieses Typs:
http://www.antennenland.net/Self-Install-4-9-waterproof

Und dann nach Anleitung 2 Kabel für den Weg LNB - Feedarm - Antennenmast - DiSEqC-Schalter zu bauen. Mehr als 1,5 Meter je Kabel sinds doch kaum. Kabel bitte nicht straff ziehen und nicht eng biegen! Lieber große Bögen verlegen und immer von unten nach oben in LNBs und Schaltergehäuse einführen, so daß Regenwasser nicht in die Elektronik fließen kann.

Was ich bei Dir als sinnvoller ansehe: wenn Du weißt, wie lang die Kabel werden müssen, beauftragst Du antennenland.net (sitzen in Stahnsdorf südlich Berlin bei Teltow), Dir 2 passende Kabel zu fertigen. Mit denen kann man reden, die sind kompetent und machen ihr Handwerk ordentlich. Die stecker, die die montieren, sind von Haus aus wasserfest (Kompressionsstecker).

Formal wäre das dann eine Bestellung von z.B.
2 mal 1,5 Meter http://www.antennenland.net/Sytronic-AKZ-75100-PE
dazu je 2 Stecker http://www.antennenland.net/Cabelcon-F-56-CX3-49
und je 2 mal Montage http://www.antennenland.net/Dienstleistung-Montage

und das zwei mal (für jedes LNB ein mal). Kommt auf 9,12 EUR für beide Kabel zusammen.

Achtung, beachten! Falls Du die 2 Kabel von den LNBs zum Standrohr im Feedarm der Antenne verlegen willst, dürfte das mit montierten Steckern nicht mehr möglich sein, weil der Stecker nicht durch den Feedarm geschoben werden kann. Auch läßt sich die Wetterschutzkappe oder -Tülle mancher LNBs nicht über den Stecker ziehen, sondern nur über das nackte Kabel. Also doch besser nur das Kabel und 4 Selfinstall-Stecker bestellen und selber bauen. In diesem Fall wirklich Selfinstall und nicht Kompressionsstecker, zu denen bräuchtest Du die Zange.

6) Fehlt noch was?
Zweites LNB, passende Multifeedschiene 2-fach mit 2 Haltern, Kabel LNB-Schalter, 4 Stecker für die Kabel, Schalter im Wetterschutzgehäuse. Nee, ist alles (wenn wir den Blitzschutz mißachten, der würde die Antenne komplett verbieten).

Bauhaus? Saturn/MM?
Ahhh! Nein!!! Bauhaus weiß ich nicht, bin ich gestern erst dran vorbeigelaufen (Alboinstraße, beim IKEA). Hätte ich wissen müssen... andere Baumärkte haben sowas aber nicht in gescheiter Qualität, langen dafür aber derbe beim Preis hin.

Internet? Bestimmte Firmen?
Wenn die Schiene passen sollte, kannst Du bei antennenland.net kaufen. Schiene, Kabel, Stecker. Leider keine DiSEqC-Schalter. Beim Berlin-Satshop oder bei Amazon gibt es Schalter, bei Amazon gibt es Schienen.


Auf was sollte ich besonders achten? So einen Satshop haben wir hier in Berlin bestimmt irgendwo, aber Bauhaus sollte bestimmt reichen, richtig?
Achten solltest Du darauf, daß Du ein hochwertiges Vollkupferkabel mit 3-fach-Schirmung bekommst und kein Phantasiekabel mit 4- oder 5-fach-Schirmung, das angeblich für 3D, HDTV, Sky und sonstwas geeignet sein soll. Kabel: Kathrein LCD 111, LCD 115, Wisi MK96, Preisner SK2003plus, ... viele weitere sind genauso gut, aber am Markt sind vor allem im Versandhandel viele Schrottkabel in allerwertigster Bewerbung mit angeblich traumhaften Daten.

Achten solltest Du darauf, Cabelcon-Selfinstall-Stecker passend zum Kabel (gelb oder blau sind die Stecker und die gehören auf unterschiedliche Kabel-Innendurchmesser) zu nehmen, und zwar in der wasserdicht-Ausführung.

Achten solltest Du darauf, eine exakt passende Multifeedschiene zu nehmen.


Hier noch der neue Plan:

Der LNB-Abstand ist ein Startpunkt! Ab dort mußt Du dann die Peilung auf den Satelliten suchen. Und noch was:


edit: Ich werde morgen früh schonmal den Sat um 7.2° gegen den Uhrzeigersinn drehen. Damit sollte ich dann zwar kein Hotbird mehr erreichen, aber endlich Astra und damit HD+. Für den Rest warte ich auf deine Antwort.

Es sind natürlich 6.2°. Auf dem Bild und auch hier falsch.. Mathematiker können nicht rechnen.

So gehts nicht. Wir sind nicht auf dem Äquator, wir schauen schräg nach oben zu den über dem Äquator stehenden Satelliten. Das ändert die Geometrie.

Hotbird in Berlin: 180.37° ab Norden - fast exakt im Süden, 30° nach oben geschaut
Astra in Berlin: 172.57° ab Norden - also 7.8° weiter gen Osten gedreht, 29.8° nach oben geschaut

Es wären also knapp 8° nach Osten zu drehen und dort der Astra zu suchen. Und das LNB tauschst Du nur aus, wenns defekt sein sollte. Alles andere ist Ressourcenverschwendung!

Und schade, daß der Thread nicht vor einer Woche gekommen ist. Hätte mir sonst den Spaß gemacht, Dir nen Hausbesuch abzustatten. Aber genau heute verlasse ich Berlin für einige Wochen.


[Beitrag von Radiowaves am 10. Apr 2014, 10:36 bearbeitet]
jimaras08
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Apr 2014, 18:04
Guten Abend,

Ich habe nun Astra ohne Probleme empfangen können mit meinem LNB und damit auch endlich HD+.
Das Signal ist gut und es läuft alles ohne Probleme.

Mit dem "Rest", also zweites LNB ect. werde ich mich dann auch erst wieder in den nächsten Wochen kümmern können.
Ich werde dir dann hier nochmal schreiben. Wahrscheinlich mit neuen Fragen. Auf jeden Fall weiß ich nun was zu kaufen ist.

Ich bedanke mich nochmal herzlich bei dir und wünsche dir angenehme Tage außerhalb Berlin.

Liebe Grüße
Jim
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Apr 2014, 18:46
Na bitte, jetzt weißt Du, wie man einen Satelliten einfängt: indem man die Schüssel justiert. Den zweiten Satelliten mit schielendem LNB fängt man sich dann, indem man dieses LNB auf der Schiene justiert, der Rest bleibt fest, wie es ist.

Und Du weißt, daß das LNB funktioniert. Wozu dann ein anderes? Erst, wenns kaputt geht...

Was sagen Signalstärke- und Qualitätsanzeige des Fernsehers?

LG Christian
jimaras08
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Apr 2014, 19:51
Hiho,

Die Signalstärke- und Qualitätsanzeige gibt mir der Fernseher nicht aus. Ich weiß auch nicht woran das liegt.
Das habe ich dann über meinen Nova Receiver gemacht, der eigentlich für Hotbird ist. Glaube es war 85/80.

Ich dachte, dass ich ein neues LNB holen sollte, damit mein Signal besser wird und eventuell auch das HD+,
aber anscheinend ist das erstmal egal. Läuft alles.

Gruß
Jim
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Apr 2014, 21:27
Mich wundern 85% Signalstärke nicht, das ist gut. 80% Qualität würde mich etwas wundern.

Und da das Digitalempfang ist, sind Bild und Ton entweder gar nicht da bei nicht ausreichend gutem Signal, sporadisch da mit Störungen (Klötzchenbildung, Einfrieren, Blubbern im Ton) bei grenzwertigem Signal oder absolut fehlerfrei. Ein "besser" geht dann nicht, auch nicht mit dem besten LNB der Welt.


[Beitrag von Radiowaves am 10. Apr 2014, 21:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Astra & Hotbird; 2. Teilnehmer (Astra) kein Empfang
DeathStar6 am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  5 Beiträge
Finde Hotbird, aber kein Astra
hipp03 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  11 Beiträge
Hotbird JA, Astra NEIN !
Flusenflo am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  10 Beiträge
nur Astra, kein HotBird oder Eutelsat???
Beat am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  3 Beiträge
Nur Astra-Empfang, kein Hotbird (Samsung D6500)
FCBKai am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  3 Beiträge
Empfange nur Hotbird und kein Astra
VFL-1900 am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  4 Beiträge
Monoblock Hotbird und Astra
alexmuc2007 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  6 Beiträge
Satanlage Astra Hotbird Einstellung
Snowman696969 am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  5 Beiträge
Hotbird und Astra
Killmops am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  8 Beiträge
Programmsuche Astra/Hotbird
DJayJay am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.312 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedKartoffelpilotin
  • Gesamtzahl an Themen1.404.276
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.742.628