Welchen LNB habe ich? (mit Bildern)

+A -A
Autor
Beitrag
sprite011
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2012, 15:51
Hallo,

meine Eltern haben sich seit der Digitalumstellung im April keinen neuen LNB gekauft, auch verständlich bei dem heutigen Programm.

Jedenfalls würde ich ihnen jetzt gerne mal so ein ding schenken, weiß aber nicht ob das ein "normales" LNB ist. Hier die Bilder, auf genommen mit einer K800i Uraltkamera.

DSC00001

DSC00002

Wollte erst diesen hier kaufen:
http://www.amazon.de...er/dp/B001N2RVQ0/ref

Sieht aber vom Aufbau her anders aus, deswegen auch die Frage.
Im Haus selbst gibt es viele Anschlüße für Reciver ca 10 schätze ich mal. Würde also sagen es läuft über einen Multischalter., vieleicht ist das aber auch in dem altem LNB integriert.

Freu mich über jede Antwort
hgdo
Moderator
#2 erstellt: 28. Okt 2012, 16:00
Das ist ein LNB von Kathrein. Das kann ein Quad- oder ein Quattro-LNB sein. Für genauere Angaben benötigt man die Typenbezeichnung.

Welchen Grund gibt es denn, den auszutauschen?
sprite011
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2012, 16:06
Weil damit nur die Low Frequenzen empfangen werden können, sprich nur Analoge Signale. Oder anders ausgedrückt, seit der Digitalumstellung ist kein TV-Bild mehr vorhanden.

Wo steht die Typenbezeichnung, dann schau ich gleich mal nach.

Und danke für die wahnsinnig schnelle Antwort.

Edit: Eben nochmal geguckt, da steht leider garnichts nur Kathrein an den Seiten. Obendrauf konnt ich jetzt nicht gucken dafür hängt er einfach zu hoch.


[Beitrag von sprite011 am 28. Okt 2012, 16:22 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#4 erstellt: 28. Okt 2012, 16:45
Ich kenne die älteren Produkte von Kathrein nur unzureichend, hab aber kein Lowband-LNB mit vier Anschlüssen gefunden.

Ich vermute, dass es sich um ein Quattro-LNB UAS 484 handelt. Da empfängt auch das Highband.

Schau doch mal nach, ob ein Multischalter verbaut ist. Vielleicht ist das ein älteres Modell mit nur zwei Eingängen für das Lowband. Dann müsste nicht das LNB, sondern der MS ersetzt werden.

Edit:

sprite011 schrieb:
Oder anders ausgedrückt, seit der Digitalumstellung ist kein TV-Bild mehr vorhanden.

Das kann eigentlich nicht sein, denn auch im Lowband gibt es eine Reihe digitaler Sender.
Ein DVB-S-Tuner ist im Einsatz?


[Beitrag von hgdo am 28. Okt 2012, 16:48 bearbeitet]
sprite011
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Okt 2012, 17:16
Ob der jetzige Reciver DVB-S hat weiß ich leider nicht. Aber vor der Umstellung wurde ja auch schon mit Satelit empfangen blos eben Analog.
Also wird es wohl ein Satreciver sein der nur Analoge Signale verarbeiten kann. Also ein DVB-S nur Analog Reciver
Bin nur Laie auf dem Gebiet.

Neuer Reciver würde dann wahrscheinlich der werden:
http://www.amazon.de...id=1351440547&sr=1-3
hgdo
Moderator
#6 erstellt: 28. Okt 2012, 17:41
DVB-S steht für "digital video broadcasting- satellit". Ein analogen DVB-S-Receiver gibt es daher nicht, der ist eben digital.

Solange du keinen digitalen Receiver oder Fernseher mit digitalen Sat-Tuner an die Anlage angeschlossen hast, kann du nicht behaupten, dass nur das Lowband übertragen wird.

Melde dich, wenn es mit dem neuen Receiver nicht funktionieren sollte.

Nimm statt des Comag 25 lieber den Comag 40, der kann auch HD-Sender empfangen.
sprite011
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Okt 2012, 18:02
Es war mehr ein Rückschluss als eine Behauptung.

Hier noch ein paar Bilder vom Mutischalter:

Ganzer Multischalterschalter

Unten

Mitte

Oben

Lichtverhältnisse waren ein bischen schwierig aber vieleicht sagen dir die Fotos ja irgendwas.
Wäre natürlich toll wenns nur am Reciver liegen würde.
Duke44
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2012, 18:21
Moin,

die Sat-Anlage ist für 12 Teilnehmer ausgelegt und zu 100% digitaltauglich.

2x Kaskadenmultischalter EXR-554 und ein normaler EXR-504 Multischalter als Abschluss. Und daran werkelt derzeit kein einziges digitales Empfangsgerät mit DVB-S/S2 Tuner?
raceroad
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2012, 18:23

sprite011 schrieb:
Im Haus selbst gibt es viele Anschlüße für Reciver ca 10 schätze ich mal.

Welche davon werden genutzt?

Falls auf Vorrat zig Anschlüsse bereitgestellt wurden, aber bislang nirgends ein Digitalreceiver alle Programme - also auch die aus dem Highband - hat empfangen können, könnten wieder einmal Kabel an den Eingängen des Multischalters vertauscht worden sein. Von der Konzeption her ist die Anlage voll digitaltauglich.

Also: Sollte trotz der Zahl von (laut Bild) 12 Anschlüssen nur der noch unwillige Digitalreceiver der Eltern an der Anlage betrieben werden: Das am letzten Baustein (EXR 504) angeschlossene Netzteil aus der Netzsteckdose ausstöpseln und am ersten Baustein (EXR 554) die Kabel an den Eingängen "14V/22kHz" und "18V/22kHz" tauschen. Netzteil dann wieder einstecken.
karl_otto_paul
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Okt 2012, 18:29
Die Antenne ist nicht geerdet, das Koax ist nicht geerdet und die Multis auch nicht.
sprite011
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Okt 2012, 19:01

Duke44 schrieb:
... Und daran werkelt derzeit kein einziges digitales Empfangsgerät mit DVB-S/S2 Tuner? :?


Nein

Nur alte Röhrenfernseher und die wohl noch älteren Reciver.



raceroad schrieb:

sprite011 schrieb:
Im Haus selbst gibt es viele Anschlüße für Reciver ca 10 schätze ich mal.

Welche davon werden genutzt?

Falls auf Vorrat zig Anschlüsse bereitgestellt wurden, aber bislang nirgends ein Digitalreceiver alle Programme - also auch die aus dem Highband - hat empfangen können, könnten wieder einmal Kabel an den Eingängen des Multischalters vertauscht worden sein. Von der Konzeption her ist die Anlage voll digitaltauglich.


Genutzt wird derzeit nur einer, oder wurde genutz bis zur Umstelleung im April. Und davor wurde auch nur einer benutzt und da hat noch alles funktioniert. Schaden kanns nicht dein Beschriebenes zu testen.

Edit:
Ab und zu wurden auch mal 2 Fernsehr in zwei verschieden Räumen betreiben ohne Probleme, aber alles noch vor der Aprilumstellung.


karl_otto_paul schrieb:
Die Antenne ist nicht geerdet, das Koax ist nicht geerdet und die Multis auch nicht.

Spielkram
Wurde wohl beim installieren vergessen.


[Beitrag von sprite011 am 28. Okt 2012, 19:07 bearbeitet]
karl_otto_paul
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Okt 2012, 19:18
Dann mal hier http://www.hifi-foru...utzAntennen_0511.pdf paar schöne Bilder haschen ...
sprite011
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Okt 2012, 19:39
Das die Erdung wichtig ist klar, nur sehe ich das nicht als meine Aufgabe an. Aber ich werde es weiterleiten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen (Twin) LNB?
Duckshark am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  6 Beiträge
Welchen Multischalter bzw. LNB?
Marku47 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  9 Beiträge
welchen LNB kaufen?
chris290802 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  3 Beiträge
Welchen Universal LNB Adapter?
moe7 am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  3 Beiträge
Welchen Twin-LNB kaufen?
Le_Freak am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  10 Beiträge
welches LNB und welchen Multischalter
ebb4535 am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  7 Beiträge
Welchen Twin LNB u. Koxialkabel
Reloop99 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Welchen LNB für Digital TV?
Betzelor am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  10 Beiträge
Octo-LNB mit Switch. Aber welchen??
fgq am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  4 Beiträge
Welchen 5/6 Multischalter und LNB?
BigMischa am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedNicole_krüger
  • Gesamtzahl an Themen1.426.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.998