Compose 40 DR+ / nur eine SAT-Leitung

+A -A
Autor
Beitrag
manumaus88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2012, 00:40
Hallo Loewe-Cracks,
habe ein Thema, was wahrscheinlich schon ein paar mal angesprochen worden, bin aber zu blöd, die Antwort auf mein Problem im Forum zu finden. Daher ganz kurz:
Habe Individual Compose 40, DR+; 400Hz; 3D; Chassis SL150.
Neue Wohnung und das erste Mal SAT-Anschluss (bisher nur Kabel D, daher keine Ahnung von SAT). Nur eine SAT-Leitung aus Wand.
Was tun, um parallel aufnehmen und anderes Programm schauen zu können?
Fachmarkt-Mitarbeiter empfiehlt mir "Technisat TechniRouter Mini 2 /1x2" an die SAT-Anlage zu bauen. Sagt aber nichts von zwei Leitungen aus Wand (ein weiterer Fachmarkt-MA schon)??? Bevor ich das Geld ausgebe und meinen Vermieter frage, ob noch eine Leitung frei ist, meine Fragen:
-funzt das überhaupt mit Loewe? Oder nur mit Technisat-Geräten?
-gibt es noch eine andere Lösung, falls keine Leitung mehr frei?

Vielen Dank für Eure Mühe und Info...

manumaus
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2012, 03:47

manumaus88 schrieb:
Fachmarkt-Mitarbeiter empfiehlt mir "Technisat TechniRouter Mini 2 /1x2" an die SAT-Anlage zu bauen. Sagt aber nichts von zwei Leitungen aus Wand (ein weiterer Fachmarkt-MA schon)???

Die "freie Leitung", besser: ein freier Teilnehmeranschluss, ist nötig, bevor das eine Kabel aus der Wand kommt: Der TechniRouter mini (oder ein ähnlicher Baustein) greift auf zwei Teilnehmeranschlüsse eines direktversorgenden LNBs (Twin / Quad) oder eines Multischalters zu, und überträgt die benötigten Signalanteile über ein Kabel. Du müssest in Erfahrung bringen, ob vorgelagert ein weiterer Anschluss zur Verfügung steht.


-funzt das überhaupt mit Loewe? Oder nur mit Technisat-Geräten?

Der Loewe ist kompatibel > in der BDA müsste etwas von Einkabel-Anlage nach EN 50494 stehen


-gibt es noch eine andere Lösung, falls keine Leitung mehr frei?

Im Prinzip ginge auch Stacker / Destacker. Dies setzt aber wie der TechniRouter mini (o.ä.) einen freien Teilnehmeranschluss voraus und ist die techn. schlechtere Lösung, die allerdings keine Kompatibilität des Empfängers voraussetzt.
manumaus88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Nov 2012, 15:52
Hallo raceroad,
habe gerade erfahren, dass an der SAT-Anlage kein freier Teilnehmer-Anschluss mehr verfügbar ist. Hat jetzt jemand noch eine Idee??? Ich habe im Schlafzimmer noch einen SAT-Anschluß; aber wie bekomme ich den -ohne gravierende bauliche Maßnahmen- am elegantesten ins Wohnzimmer? Gilt da nur die alte Methode: Kabel ziehen und irgendwie mit Kabelkanälen, Löcher bohren etc. dahin legen (ca. 8m insgesamt über Ecken, Wände und Türen).
Nochmals vielen Dank für Deinen Support.
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2012, 15:59
Wo liegt das Problem

Wenn es für das Schlafzimmer einen eigenen Teilnehmeranschluss gibt, der aber dort gar nicht benötigt wird, hätte man doch den zweiten, den man z.B. für den TechniRouter mini bräuchte.
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 27. Nov 2012, 17:48
Und man könnte statt dem Technikrouter mini auch eine kleine kaskadierbare Unicable-Matrix vor dem vorhandenen MS stecken Dann wären es 4 Anschlüsse im Wohnzimmer + der im Schlafzimmer bleibt
raceroad
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2012, 18:00
Das kann man machen. Und das wäre an sich auch der bessere Weg, der allerdings einen – i.d.R. unkritischen - Eingriff in die Bestandsinstallation darstellt.

Kaskade vor dem MS kommt dann teurer, wenn es ein Multischalter für zwei Satelliten ist (Mehr als zwei Satelliten sind mit Unicable so oder so nicht zu empfangen) oder für die Kaskade ein Netzteil nötig wäre (Kaskade alleine reicht bei einem Multischalter mit Standby nicht ohne Griff in die Trickkiste.).


[Beitrag von raceroad am 27. Nov 2012, 18:00 bearbeitet]
manumaus88
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Nov 2012, 20:05
Hallo Ihr Lieben,
jetzt glaubt nicht, dass ich etwas von dem genannten verstanden habe
Der Reihe nach:
Der Anschluß im Schlafzimmer wird schon gebraucht; es wäre nur die Alternative C, wenn nichts anderes geht. Leider ist auch der Empfang von DVB-T mehr als bescheiden (müsste ich nochmal testen; Wohnung ist neu; in einem anderen Stadtteil ging es gar nicht; laut DVB-T-Karte Empfang nur mit Außen- oder Dachantenne), so dass diese Lösung wohl auch nicht in Frage kommt (ginge das überhaupt mit dem Compose? Dann könnte ich zumindest am Sonntag "Lindenstraße" über DVB-T schauen und "Schwiegertochter gesucht" aufnehmen )
Nach der Offenbarung meines Fernsehkonsumverhaltens, wird sowieso keiner mehr von Euch antworten. anyway:
kaskadierbare Unicable-Matrix ???
vorhandener MS ???
Kaskade vor dem MS ???
Ihr kennt Sachen! Bitte berücksichtigen, dass ich nur Mieter bin und auf das Wohlwollen des Installateurs/Vermieters angewiesen bin. "Krumme Dinge" werden die nicht machen wollen; auch nicht mit Bakschisch.
Auf dem Dach ist eine Schüssel; ob die 2 Satelliten empfängt?????
Daaanke für Aufklärung und schönen Abend noch....
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2012, 21:45

manumaus88 schrieb:
Auf dem Dach ist eine Schüssel; ob die 2 Satelliten empfängt?????

Auch ein Laie sollte erkennen können, ob an der Antenne nur ein LNB (= Empfangskopf) hängt, oder ob es mehrere sind. Alle wichtigen deutschen Programme sind über eine Satellitenposition (19,2°) und damit über ein LNB empfangbar.


kaskadierbare Unicable-Matrix ???
vorhandener MS ???
Kaskade vor dem MS ???

Wirf einen Blick auf Seite 9 der BDA SUM 51x K: An der Antenne hängt ein LNB, das Signal wird, wenn es insgesamt mehr als vier "normale" Anschlüsse im Haus gibt, (fast immer) von einem konventionell gesteuerten Multischalter verteilt. Im Bild wäre das der MS 58 N. Das Teil zwischen LNB und MS 58 N (SUM 514 K) gibt es in Anlagen ohne Unicable nicht. Man kann so eine Kaskade aber einfügen und noch einen Unicable-Ausgnag für (in diesem Beispiel) vier Receiver (ein Twinreceiver bzw. Dein TV mit Twintuner zählt doppelt) ergänzen.

Das ist kein Hexenwerk und kostet ganz grob (ja nach Fabrikat eines 4er Unicable-Bausteins) um 100..150,- € Material.


Ihr kennt Sachen! Bitte berücksichtigen, dass ich nur Mieter bin und auf das Wohlwollen des Installateurs/Vermieters angewiesen bin. "Krumme Dinge" werden die nicht machen wollen; auch nicht mit Bakschisch.

Das ist ja auch nicht anzuraten. Aber es spricht doch nichts dagegen, Infos über den Anlagenaufbau wie den Typ des Multischalters in Erfahrung zu bringen und beim Vermieter höflich anzufragen, ob eine Erweiterung gestattet wird.
manumaus88
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Nov 2012, 22:33
Hallo raceroad,
glaube ich habe es fast verstanden. Ich muss mich entschuldigen, aber ich habe bisher konsequent auf SAT verzichtet, bzw. verzichten können und mich daher auch nicht mit beschäftigt. Jetzt bin ich in einer Mietwohnung (Neubau) und der Vermieter hat nur SAT.
Es ist nur ein LNB an der Schüssel. Laut Elektriker (der hat dort auch die SAT-Anlage verarztet) ist dort ein MS mit 16 Ausgängen; 3 Ausgänge für jeweils 4 Wohnungen und 2 für je 2 Wohnungen (ich habe eine Wohnung mit 2 Leitungen). Ich kann Astra 19,2° empfangen.
Nach Tel. meinte er, dass er das Problem kennt, da kann man nichts machen (der Klassiker).
Ich werde versuche, ihn am WE pers. zu erreichen.
Fragen:
-wie kann ich den Herrn motivieren? (EUR 200,-- "Trinkgeld")
-er ist Elektriker, wenn ich es richtig verstanden habe. Kapiert er die u.g. Lösung mit der Kaskade?
-gibt es Argumente, die dann auch den Vermieter überzeugen können?
-welche Kaskade ist zu empfehlen (Delta?) und wo kann ich das Teil kurzfristig kaufen?

Nochmals herzlichen Dank... vielleicht bereue ich den Kauf des Loewes doch noch nicht.

Viele Grüße....
raceroad
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2012, 00:09

manumaus88 schrieb:
-gibt es Argumente, die dann auch den Vermieter überzeugen können?

Erhöhung des Wohnwerts / Attraktivität für Mieter. Der Wunsch, wenigstens an einem Empfangsplatz pro Wohnung einen Twinreceiver betreiben zu können, wird nicht so selten sein. Würde der Vermieter diesem Wunsch Rechnung tragen und Nägel mit Köpfen machen, käme für sechs Wohnungen so etwas wie JPS0506-3A (knapp 600,- € + Zusatzkosen, wenn über die Anlage nicht nur Sat verteilt wird, sondern z.B. noch UKW verteilt würde / auch als Delta MSU 506K-3 im Handel) vor den vorhandenen Multischalter, und an je einem Anschluss pro Wohnung könnte entweder wie bisher ein konventioneller Receiver oder es könnten bis zu drei Unicable-Receiver eingesetzt werden.


-er ist Elektriker, wenn ich es richtig verstanden habe. Kapiert er die u.g. Lösung mit der Kaskade?

Wie soll ich das wissen können? Dass dem Eli nichts eingefallen ist, spricht nicht gerade für ihn.

Hast Du Zugang zur Anlage? Falls JA, sieh nach, welcher Multischalter jetzt werkelt. Mit dieser Info könnte man konkreter werden.
manumaus88
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Nov 2012, 00:56
...ich prüfe das am WE und melde mich wieder. (bin erst am Freitag abend wieder in der Wohnung).
manumaus88
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Dez 2012, 10:55
...bin am WE nicht an die Anlage gekommen. Elektriker nicht erreicht... neuer Versuch folgt....
manumaus88
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Dez 2012, 10:54
...mir fiel noch eine Frage ein:
Wenn ich das mit der kaskadierbaren Unimatrix installiert bekomme, reicht dann ein Kabel aus Wand oder muss ich diesen Ausgang nochmal splitten, damit der Loewe für beide SAT-Eingänge ein Kabel bekommt????
Viele Grüße
matthias
raceroad
Inventar
#14 erstellt: 07. Dez 2012, 20:17
Das hängt vom Modell ab, steht aber bestimmt in der BDA (rtfm ).

Falls diese zu Deinem TV passen sollte, wäre laut Seite 20 der PDF noch ein Splitter nötig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sat Receiver geteilte leitung
xymos am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  5 Beiträge
Loewe Connect ID40 DR+ (SAT Einrichtungsproblem)
vierfarbeimer am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  17 Beiträge
Sat Leitung teilen geht das?
Fotomarcus am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  9 Beiträge
Kein Signal auf Sat-Leitung
galler_klaus am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  4 Beiträge
1 Sat Leitung 2 Reciver
ingler am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  4 Beiträge
Sat über alte Koax-Leitung
Igorewitsch am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  4 Beiträge
Zwei Receiver, eine Leitung.
f1shb0n3 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  13 Beiträge
Zwei Receiver eine Leitung
mixer_2130 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Twin-Receiver mit 1 Sat-Leitung
andi2771 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  2 Beiträge
An einer SAT Leitung mehrere TVs nutzen?
Loox77 am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJosephMix
  • Gesamtzahl an Themen1.449.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.582.134

Hersteller in diesem Thread Widget schließen