SAT Signalqualität bestimmter Sender einstellen erhöhen

+A -A
Autor
Beitrag
bruxo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2015, 13:10
Hallo zusammen!

habe zum ersten mal Sat-Anlage aufgebaut und angeschlossen und mit meinem Samsung hu8590 verbunden.
Signalqualität bei ZDF 100%, bei RTL/SAT1 nur 82-86%.

Habe dann im Sondermenü in der Transponderliste auf die nächstniedrigere Transponderfrequenz gewechselt und schon war die Signalqualität auf 100% gesprungen.
Beim Verlassen des Menue kehrte sie aber auf die eingestellte Frequenz zurück?

Ich bin wirklich ein Laie, daher meine Frage an Euch:

Hat das was ich mache einen Sinn gemacht, was mache ich falsch und wie kann ich die Signalqualität bei bestimmten Sendern dauerhaft steigern?

DANKE!

bruxo
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2015, 14:36

bruxo (Beitrag #1) schrieb:
habe zum ersten mal Sat-Anlage aufgebaut und angeschlossen und mit meinem Samsung hu8590 verbunden.
Signalqualität bei ZDF 100%, bei RTL/SAT1 nur 82-86%.

Erstens sind die vom Fernseher angezeigten Werte solange egal, wie auch bei Schlechtwetter noch ungestörter Empfang möglich ist. Zweitens sind die Angaben etwas unpräzise. Wenn Du vom ZDF die HD-Version meinst, RTL/SAT.1 aber in SD empfängst, spielt hier noch eine - nach meiner Beobachtung - Eigenart der SAMSUNG-TVs eine Rolle: Meiner zeigt für DVB-S2-Transponder (= Mehrzahl der HD-Programme) fast durchweg eine Signalqualität von 100% an, für die SD-Transponder (= Mehrzahl der SD-Programme) aber weniger.


Habe dann im Sondermenü in der Transponderliste auf die nächstniedrigere Transponderfrequenz gewechselt und schon war die Signalqualität auf 100% gesprungen.

Sollte sich der erste Wert z.B. auf RTL / "12187 (H/L) 27500" beziehen, wäre das ein DVB-S-Transponder und der nächstniedrigere "12168 (V/R) 29700" einer mit DVB-S2. Mein H-Modell zeigt für 12187 MHz eine SQ von 90% an, für 12168 MHz wieder die für DVB-S2 typischen 100%.
bruxo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Apr 2015, 14:45
mein Fehler
Die Angaben bezogen sich immer auf die HD Sender

Bsp. Disneych. HD auf 1082 MHz, H/L bei 65%, auf 10817MHz, V/R bei 100% laut Anzeige
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2015, 14:59

bruxo (Beitrag #3) schrieb:
Bsp. Disneych. HD auf 1082 MHz, H/L bei 65%, auf 10817MHz, V/R bei 100% laut Anzeige

Dann ist Deine Antenne sehr wahrscheinlich zu weit nach Westen gedreht:

Astra 19,2°, 10803 MHz wird komplett von Eutelsat 16° 10804 MHz überdeckt, während auf der vertikalen Ebene um 10818 MHz V (Astra-TP 56) auf 16° nichts los ist.

Ins Bild passt der für Pro7 HD schlechtere Wert als für ZDF HD, auch TP 17, 11464 MHz gilt als anfällig für Störungen durch 16°. Und ich gehe stark davon aus, dass die Werte für mdr HD (TP 61, 10891 MHz) ebenfalls schlechter sind.


[Beitrag von raceroad am 29. Apr 2015, 15:00 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2015, 09:47
erst einmal sollte gekärt werden, welche (s) Antenne (LNB) Du benutzt (Größe ?) und ob diese auch korrekt aufgebaut, ausgerichtet und montiert (Elevation, Azimut, LNB Skew....) ist

die Signalqualität "einzelner" Programme zu erhöhen ist bei optimaler Montage der Antenne so nicht möglich, diese kann im Vergleich zu anderen Programmen u.U. alleine auf Grund der Uplinkleistung, Sendeleistung und Ausleuchtzone etc. der einzelnen Transponder voneinander abweichen.
Falls nicht sauber montiert wurde, kannst Du jedoch versuchen durch drehen des LNB's in der Halterung, die optimale Leistung durch die max. Signaltrennung von H zu V Signalen zu erhalten, bzw. somit auch die mögliche Einstreuung durch Nachbarsatelliten wegen eines zu großen Öffnungswinkels der Antenne zu minimieren.


[Beitrag von Ralf65 am 01. Mai 2015, 09:52 bearbeitet]
bruxo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mai 2015, 16:10
Zu Sat-Anlage:

es handelt sich um eine Selfsat H30 D4 Flachantenne

Quad LNB integriert und vormontiert
512 x 272 x 52 mm,
Empfangsleistung (Gain) 33,7 dB bei 12,75 GHz
Temperaturbeständig von -30 °C bis +60 °C
LNB Empfangsfrequenz 10,7 - 12,75 GHz
Oszillatorfrequenz 9,75 / 10,6 GHz

Habe sie nach bestem Wissen eingestellt. wie gesagt ARD HD/ZDF HD bei 100% Signalqualität, gestern beim Regen bei 86-90%.
Habe bis jetzt keine Störungen oder Ausfälle feststellen können, sogar Astra-UHD-Kanäle laufen einwandfrei. Habe per zwei Kabel auch den Sky-Receiver angeschlossen und alle Kanäle laufen bis jetzt einwandfrei.

Stutzig machen mich lediglich die o.a. Signalqualität-Unterschiede.
Ich bin ein Laie auf dem Gebiet und habe zum ersten Mal so eine Anlage angeschlossen, daher kann es durchaus sein, dass ich etwas falsch eingestellt habe.
raceroad
Inventar
#7 erstellt: 04. Mai 2015, 17:08

bruxo (Beitrag #6) schrieb:
es handelt sich um eine Selfsat H30 D4 Flachantenne

Diese Flachantennen haben einen relativ großen Öffnungswinkel und empfangen damit mehr Signal von Nachbarsatelliten ein, wodurch die Signalqualität mehr leidet, als wenn vom eigentlich gewünschten Sat nicht alles eingesammelt wird.


Stutzig machen mich lediglich die o.a. Signalqualität-Unterschiede.

Nicht jeder Transponder reagiert gleich empfindlich auf einen Nachbarsatelliten. Das hängt einmal davon ab, welcher Anteil der Bandbreite, die ein Astra 19,2°-Transponder belegt, auf 16° genutzt wird.


Habe sie nach bestem Wissen eingestellt. wie gesagt ARD HD/ZDF HD bei 100% Signalqualität, gestern beim Regen bei 86-90%.

Außerdem gibt es auf Position 19,2° mit verschiedenen Astra-Satelliten "schwache" und "starke" Transponder, auf Eutelsat 16° in abgeschwächter Form vmtl. auch. Das Erste HD und ZDF HD liegen auf besonders starken Transpondern des neuesten Satelliten auf 19,2° (Astra 1N) und reagieren damit weniger empfindlich als z.B. RTL HD (Astra 1L), zumal wie oben geschrieben die Frequenz des RTL-Transponder fast einer auf 16° entspricht (= 100% Überdeckung der Bandbreite).


Habe bis jetzt keine Störungen oder Ausfälle feststellen können, sogar Astra-UHD-Kanäle laufen einwandfrei. Habe per zwei Kabel auch den Sky-Receiver angeschlossen und alle Kanäle laufen bis jetzt einwandfrei.

UHD verlangt für sich nicht nach einer besonders hohen Signalqualität. Die bestimmt sich aus Sendenorm (DVB-S / DVB-S2) bzw. des damit verknüpften Fehlerkorrekturverfahrens, der Modultation (QPSK oder 8PSK) und der FEC-Rate.

Solange es keine Ausfälle gibt, besteht kein Handlungsbedarf. Wenn Du für ausgeglichenere Werte sorgen möchtest, muss die Antenne einen Tick nach Osten gedreht werden. Denn nach meiner Einschätzung spricht die Auswahl der Transponder mit schlechteren Werten für eine etwas zu weit nach Westen gedrehte Antenne. Wie sieht es denn (Anmerkung von oben) mit mdr HD aus, Werte wie vermutet auch niedriger?


[Beitrag von raceroad am 04. Mai 2015, 17:10 bearbeitet]
bruxo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Mai 2015, 17:46
MDR HD liegt bei 90%
bruxo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Mai 2015, 08:32
wo kann ich am Sky-Sat-Receiver die Signalqualität auslesen?
Ralf65
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2015, 07:47
kenne den Sky Receiver leider nicht, jedoch wenn vorhanden, ist meist ein Balken mit Signal- (Empfangs-) stärke bezeichnet und der zweite zeigt die Qualität an, evtl. in Prozent.

im Prinzip sollten beide so weit wie möglich ausschlagen, im Zweifelsfall ist jedoch egal, solange es trotz geringerer Anzeigewerte keine Empfangsstörungen durch Regen z.B. gibt, aber das hat raceroad ja ebenfalls schon einmal geäußert
bruxo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mai 2015, 14:19
@Ralf65
Danke!
Ich sehe du hast einen Samsung TV.
Gibt es da eine Menüanwendung, in der man sowohl Signalqualität als auch -Stärke auslesen kann?
Meiner ist ein UE HU8590


[Beitrag von bruxo am 08. Mai 2015, 14:20 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2015, 14:28
Im laufenden Programm einfach die Info-Taste laaaange drücken.

Aber die dort, anders als bei der Manuellen Suche, zusätzlich angezeigte Signalstärke ist für sich genommen irrelevant.
bruxo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Mai 2015, 14:53
@raceroad
Danke!!
Praktische Anwendung.

Was ich nicht verstehe, dass ich beim ZDF HD eine SQ von 90%, Signalstärke 65% und Bitfehlerrate von 210 habe.
Ralf65
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2015, 04:42

bruxo (Beitrag #13) schrieb:
und Bitfehlerrate von 210 habe.


das zeugt von Empfangsfehlern, sei es durch den Nachbarsatelliten wegen des großen Öffungswinkels der Antenne, oder wegen schlechter Ausrichtung an sich.
ich personlich halte von der SelfSat nicht viel, hätte eher zu einer 55er Kathrein tendiert, aber da die nun schonmal da ist, versuche es mit genauerem Ausrichten.


[Beitrag von Ralf65 am 11. Mai 2015, 04:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bestimmter Sender geht net.
Dihenad am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  5 Beiträge
zeitabhängig Sendestörung bestimmter Sender
SusanneT am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  11 Beiträge
Problem beim Empfang bestimmter Sender
Willi.E am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  2 Beiträge
sat-sender einstellen
frodoo am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  12 Beiträge
Sat TV schlechte Signalqualität
landbastler am 29.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  3 Beiträge
Signalqualität Digital SAT
hokaido am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  4 Beiträge
Sender einstellen
ACA1 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  3 Beiträge
Empang bestimmter Transponder nicht möglich.
Gindler am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  5 Beiträge
Sat Signalstärke erhöhen
Chrisxx80 am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  2 Beiträge
SAT Signal verbessern (erhöhen)
AXM1979 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.751