Empfehlung für SAT Umschalter (manuell)?

+A -A
Autor
Beitrag
Soc007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2016, 20:37
Hallo,

Ich suche einen hochwertigen SAT Umschalter mit dem ich mein unicable Anschluss mal auf den Fernseher mit HD+ und mal auf meine Dreambox schalten kann.

Hat jemand eine Empfehlung?

Gruß

Soc007
niciko1
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mai 2016, 21:42
Mal zum Verständnis:
Hast Du nun einen echten Unicable-Anschluss oder meinst Du nur ein Kabel für einen herkömmlichen Sat-Anschluss? Ist nämlich ein großer Unterschied! Bei Unicable hat man nämlich mehrere Frequenzen zur Verfügung und kann somit auch mehrere Tuner separat steuern - in der Regel 4. Heißt in dem Fall dann 4 vollwertige Anschlüsse an einer Zuleitung.

MfG
Soc007
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mai 2016, 22:04
Ups. Gute Frage.
Es ist auf jeden Fall nur ein Anschluss in der Wanddose vorhanden.
In wie weit es ein "echtes" unicable ist entzieht sich meiner Kenntniss.

Kann man dad rausfinden?

Gruß

Soc007
niciko1
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mai 2016, 22:41
Wenn Du es wüsstest - davon gehe ich mal aus - hättest Du auch Unicable.

Wie ist denn Deine Dreambox konfiguriert?

Bei Unicable muss man dieses auch im Receiver-Menü so auswählen und eine freie gültige Frequenz (wie z.B.: bei mir die 1285MHz, 1400MHz, 1516MHz oder 1632MHz) eingeben.
Da die Dreambox bei Dir "läuft", gehe ich davon aus, dass Du nur einen klassischen Sat-Anschluss hast.

Wollte nur sicher gehen weil Du mich jetzt verwirrt hast.

MfG

Edit:
Hier im Sat-Bereich wird Unicable ausführlich beschrieben und erklärt.
FAQ Unicable


[Beitrag von niciko1 am 18. Mai 2016, 22:58 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2016, 23:06
Falls kein Unicable vorliegt, bzw kein Userband mehr frei ist, könnte man es nachrüsten

Ansonsten wäre ein Master/Slave-Relais eine Lösung
Soc007
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2016, 05:46
Als ich vor Jahren die Dreambox installiert hatte, habe ich nur einstellen müssen dass Signal von Tuner 1 zum Tuner 2 durchgeschleift wird.
Freq. Etc. habe ich nicht eingestellt.

Mann oh Mann, hätte nicht gedacht dass das Theme so komplex ist.
Da habe ich damsls wohl eine Menge Glück gehabt das Alles auf Anhieb ging....

Eine Frage noch sm Rande.
Ich wollte mir eine hochwertiges SAT Kabel gönnen und eins bei Amazon bestellt.
Mit meinem Glück habe ich wohl das falsche bestellt.
Beim Sendersuchlauf hat der FS nur noch ca. 300 Sender erkannt anstatt 1200.

Ergo, Kabel wieder zurück und altes Kabel wieder dran.

hintergrund: Ich wohne in einen Mietshaus von 2008. was dort an Schüssel etc. verbaut wurde ist mir nicht bekannt.
Brauche den Vermieter erst garnicht zu fragen, da er noch weniger Ahnung hat als ich.
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2016, 06:59
Natürlich den Vermieter fragen, vor allem, wenn die Verteilanlage für dich nicht zugänglich ist. Dann einfach mal ein Foto machen wo alle Teile mit Typbezeichnung erkennbar sind, oder die Typen separat aufschreiben.
Dann können wir was austüfteln, dass du alle drei Empfänger in deinen Geräten auch gleichzeitig und unabhängig nutzen kannst
Soc007
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mai 2016, 13:05

KuNiRider (Beitrag #7) schrieb:
Dann einfach mal ein Foto machen wo alle Teile mit Typbezeichnung erkennbar sind...


Super Idee, werde ich heute noch machen.
Der Verteilerkasten ist bei mir im Flur und komme auch dran. Da werde ich auch ein Foto mitschicken.
Die SAT-Schüssel mit LNB ist zwar bei mir auf dem Dach (habe die Dachgeschosswohnung), muss aber mal schauen in wie weit da ein Foto irgentwas erkennen lässt.

DANKE für das Angebot.

Gruß

Soc007
Soc007
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mai 2016, 15:47
Hier nun die Bilder.
Meine SAT Anlage
2
3
4


[Beitrag von Soc007 am 19. Mai 2016, 15:47 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2016, 16:04
Also Anschlüsse sind am Multischalter genug frei!
dass ergibt 3 Möglichkeiten:
A) Du ziehst die von den Anschlüssen rechts (z.B. 2+4) je noch ein Koax zu dir runter und hast sofort drei Anschlüsse:
B) Du nimmst den UCP 3 + 3 F-Patchkabel und schließt seine Eingänge rechts am EXR an und an den Ausgang kommt das Koax dass zu dir geht. Unten noch ein 2 fach-Sat-Verteiler und alle Geräte auf Unicable umstellen.
C) du nimmst eine Unicable-Matrix.Kakade, baust sie vor den EXR und kannst nun über deine Leitung bis zu 8 Empfänger über mehrere Durchgangsdosen (Wohnzimmer -> Schlafzimmer -> Kinderzimmer) versorgen.

PS: da noch nichtmal (wäre nicht zulässig) der MS mit seiner Erdungsschraube am Potentialausgleich hängt, ist die Anlage so nicht zulässig und potentiell Lebensgefährlich! Vermeide unbedingt Metallteile deiner TV-HiFi-Anlage und gleichzeitig geerdete Teile wie Heizung, Wasserhahn usw zu berühren!
Soc007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mai 2016, 16:31
Habe die Info wegen der Erdung meinem Vermieter geschickt, mit der Bitte da mal jemand nschschauen zu lassen.
Ich hoffe er macht da was.

Die Varianten die Du genannt hast sind ja doch vielfältig.
Bedarf aber bohren von einigen Löchern.

Mal schauen wenn ein Techniker kommt in wie weit ich das dann beauftragen kann.

Bei uns sind 4 Wohnungen im Haus. Ich alleine habe schon 4 Zimmer mit Dosen. Ist da jede Dose am Verteiler angeschlossen?

Gruß

Soc007
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2016, 16:40

Soc007 (Beitrag #11) schrieb:
Bedarf aber bohren von einigen Löchern.

Für Unicable muss man nicht bohren. UCP 3 ist zwar noch bei Dura gelistet, aber schon länger nicht mehr neu erhältlich (Nachfolger UCP 30).


Bei uns sind 4 Wohnungen im Haus. Ich alleine habe schon 4 Zimmer mit Dosen. Ist da jede Dose am Verteiler angeschlossen?

Falls es in jeder Wohnung vier Dosen gibt und der abgebildete EXR 1516 der einzigen Schalter ist, dann können nicht alle angeschlossen sein (4x4 = 16, aber es sind noch Ausgänge frei.).
Soc007
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2016, 17:41
Stimmt, hatte ich falsch verstanden.
Die Variante C wäre quasi ohne bohren. (Wenn ich dann nur wüste welche der Anschlüsse meine sind )

Ich bin aber ein Laie der an solche Dinge ungerne selber ran gehe. Besonders noch bei einem Mietshaus wo andere mit dran hängen (Ganz davon zu schweigen das ich dann eigentlich auch meinen Vermieter fragen darf ob die Anpassungen o.k. Sind...)

Gruß

Soc007
Soc007
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Mai 2016, 21:32
Kannst Du mir mal erklären wie die Schaltung bei uns im Haus ist?

Ich sehe am Verteiler die vier Eingänge vom LNB und das 11 Ausgänge geschaltet sind.
Wir haben im Haus die größte Wohnung mit 4 Dosen.
Die beiden mittleren Wohnungen werden wahrscheinlich 3 Dosen haben und die kleine Wohnung 1 Dose.

Sprich: jede Dose ist einzelnd angeschlossen und in den einzelnen Wohnungen sind die Dosen nicht in Reihe geschaltet???

Kann man das so schreiben?

Ich überlege meinen Vermieter davon zu überzeugen auf unicable umzustellen indem man den Multischalter ersetzt.
Was würde das für die Endgeräte bedeuten? Insbesondere für alte Fernseher bzw Receiver?

Gruß

Soc007


[Beitrag von Soc007 am 20. Mai 2016, 21:34 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2016, 22:03

Soc007 (Beitrag #14) schrieb:
Kannst Du mir mal erklären wie die Schaltung bei uns im Haus ist?

Das kann ich sicher nicht in dem Sinn, als dass meine Glaskugel sehen würde, wie viele Dosen es nun wirklich pro Wohnung gibt und ob die alle angeschlossen sind. Üblicherweise versorgt ein Ausgang des abgebildeten EXR 1516 genau eine Dose in einem sternförmig aufgebauten Netz.


Ich überlege meinen Vermieter davon zu überzeugen auf unicable umzustellen indem man den Multischalter ersetzt.
Was würde das für die Endgeräte bedeuten? Insbesondere für alte Fernseher bzw Receiver?

Nach einem kompletten Umstieg auf Unicable wären nicht mit EN 50494 (Unicable) kompatible Receiver / TVs nicht mehr zu verwenden. Draus kann sich ein Akzeptanzproblem ergeben.

Aber: Ein rigoroser Komplettumstieg auf Unicable ist nicht nötig / sinnvoll. Um beispielhaft nur eine Variante zu nennen: Zwischen LNB und EXR 1516 kommt ein JPS0504-3A. Der Hautanschluss jeder Wohnung wird vom EXR 1516 auf den JPS0504-3 umgeklemmt. Für diejenigen, die kein Unicable wollen, ändert sich nichts. Ein nicht für Unicable konfigurierter Receiver funktioniert wie bisher. Wenn man mit der Konfiguration aber auf Unicable geht, schaltet der JPS automatisch in den Unicable-Modus und stellt an jedem Anschluss drei Unicable-Umsetzungen für bis zu drei Tuner zur Verfügung.

Man könnte natürlich alle Anschlüsse so versorgen, aber das geht ins Geld. Mehr als drei Tuner pro Ausgang im Unicable-Modus wären auch möglich, jedoch wiederum zu höheren Kosten.
Soc007
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Mai 2016, 22:11
Habe ich mir fast gedacht, dass das ein Problem mit den anderen Anschlüssen werden könnte und somit hat sich das mit dem "ich überzeuge meinen Vermiter" erledigt.
Somit bleibt dann wohl nur die drei Varianten die Du oben beschrieben hadt, oder eine vierte.... Eine extra Schüssel bei mir suf dem Balkon.
Soc007
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Mai 2016, 22:51
Um auf den Ursprung meiner Fragen zurück zu kommen.
Ich muss nun feststellen, dass ich Twin Tuner gleich gesetzt habe mit den beiden in der Dreambox befindlichen Tuner.
Mit dieser Falschinterpretation habe ich nicht verstanden warum ich mit dem KS8090 nicht genauso mehrere Sender aufnehmen kann wie bei der Dreambox.
Die Versuche beim Samsung auf Dual und unicable zu stellen haben schlussendlich nichts gebracht, da diese Einstellungen endweder 2 Zugänge oder unicable erfordern.

Ich habe jetzt wieder meine Dreambox reaktiviert und bin wieder (halb) glücklich.

Leider bringt mir auch ein neuer Receiver (liebäugle mit der VU+ Solo 4K) nichts, da auch diese auf moderne SAT Technik setzt....

Nochmals einen heißen Dank für den Exkurs SAT Technik.

Gruß

Soc007
raceroad
Inventar
#18 erstellt: 21. Mai 2016, 08:17

Soc007 (Beitrag #16) schrieb:
Habe ich mir fast gedacht, dass das ein Problem mit den anderen Anschlüssen werden könnte […]

Von der technischen Seite gäbe es unter Verwendung von Kombi-Multischaltern – bis auf einen kurzen Ausfall während der Umbauarbeiten – kein Problem. Die Nutzer merkten ohne andere Einstellungen nichts von einem Umbau. Ohne Unicable-Kommando arbeitet z.B. der o.g. JPS0504-3 nicht anders als der EXR 1516. Wenn der Vermieter Interesse daran hätte, seinen Mietern eine zeitgemäßere Art der TV-Versorgung zu bieten, kann er aktiv werden. Man bekommt das halt nicht zum Nulltarif.


Soc007 (Beitrag #17) schrieb:
Ich muss nun feststellen, dass ich Twin Tuner gleich gesetzt habe mit den beiden in der Dreambox befindlichen Tuner.
Mit dieser Falschinterpretation habe ich nicht verstanden warum ich mit dem KS8090 nicht genauso mehrere Sender aufnehmen kann wie bei der Dreambox. [...]

Von der Hardware-Seite gibt es keinen Unterschied. Man macht sich halt nicht die Mühe, der Firmware eine Option für nur ein Kabel einer konventionell gesteuerten Anlage zu verpassen.


Die Versuche beim Samsung auf Dual und unicable zu stellen haben schlussendlich nichts gebracht, da diese Einstellungen endweder 2 Zugänge oder unicable erfordern.

Nicht "oder": Eine Unicable-Konfiguration verlangt selbstredend zwingend nach Unicable-Hardware in der Signalzuführung. Dennoch müssen beide Sat-Eingänge belegt werden (Es sei denn, Samsung hätte das bei den neuen Modellen geändert.). Auch ohne Unicable kann man mit einem Verteiler so tun, als gäbe es zwei Zuführungen einer konventionell gesteuerten Anlage. Das Problem dabei wäre, dass der Samsung, anders als z.B. eine korrekt konfigurierte Dreambox, die sich von der Signalseite ergebenden Einschränkungen nicht berücksichtigt. So würde z.B. der zeitgleiche Zugriff auf Das Erste HD und WDR HD gestattet werden, aber mit Verteiler und nur einem Kabel ist ohne Unicable nur eines des Programme empfangbar.
Soc007
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Mai 2016, 09:13
Bei meinem Vermieter auf Verständnis zu stossen ist so gut wie ausgeschlossen.
Kostet ja Geld....

Bei meiner Dreambox habe ich wenigstens den Luxus meine Standardsender aufnehmen und gleichzeitig schauen zu können.
Der Samsung ist da radikal. Schauen oder aufnehmen.....

Ich überlege mir die Dreambox gegen eine vu+ solo 4k zu tauschen.
Habe zur Sicherheit mal beim Hersteller nachgefragt ob ihre Box die Funktionalität einer Dreambox (was Aufnahme und parralel schauen betrifft) abbilden kann.
Bin mal auf die Antwort gespannt.

Gruß

Soc007
niciko1
Stammgast
#20 erstellt: 21. Mai 2016, 11:20
Wenn man mal seinen Off-Topic-Senf dazu geben darf.

Bei meinem Vermieter auf Verständnis zu stossen ist so gut wie ausgeschlossen.
Kostet ja Geld....

Also, wenn es nur an den Kosten scheitert, dann würde ich diese - wenn ich Du wäre und dieses Interesse hätte - auch selbst übernehmen.

Mit 65€ für den UCP 30 (Amazon) hält sich ja alles noch in Grenzen und Du hast eine fast ideale Lösung für Dich gefunden.
Dann kannst Du wenigsten 3 Deiner insgesamt wohl 4 Tuner (2xTV, 2xReceiver?) separat steuern!


Bei meiner Dreambox habe ich wenigstens den Luxus meine Standardsender aufnehmen und gleichzeitig schauen zu können.
Der Samsung ist da radikal. Schauen oder aufnehmen.....

Nicht nur das: Geht der Samsung defekt, sind auch die mit ihm getätigten Aufnahmen futsch - aber das hatten wir schon.

MfG


[Beitrag von niciko1 am 21. Mai 2016, 11:38 bearbeitet]
Soc007
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Mai 2016, 12:05
Die Idee ist super. Wenn das nur 65€ sind, dann zahle ich das gerne.
Problem wird sein das
a) kaum noch Platz in dem Stromkasten (hat man verwendet um den Multischalter dort unterzubringen) ist (muss mal schauen das ich die Maße herauskriege) und
B) gleichzeitig hat man irgendwoher den Strom dort reingelegt und mit einen Schukostecker versehen um den Multischalter mit Strom zu versorgen.

Aber sonst Danke für den Tipp.

Gruß

Soc007


[Beitrag von Soc007 am 21. Mai 2016, 12:07 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#22 erstellt: 21. Mai 2016, 13:06

Soc007 (Beitrag #21) schrieb:
Die Idee ist super. [...]

Gerade für eine Solo 4K wäre es sinniger, mindestens so etwas wie SUS 5541 F für immerhin vier Tuner oder für alle acht z.B. JPS0501-8A vor dem Multischalter einzufügen: LNB > Unicable-Kaskade > EXR 1516. Damit bräuchte man keinen zusätzlichen Netzstrom, allerdings die Erlaubnis des Vermieters. Die Leitungswege im Haus dürften nicht ausgesprochen lang sein, weil die Anschlussdämpfung des EXR vergleichsweise hoch ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Sat-Anlage Einfamilienhaus
ReneMae am 16.07.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  5 Beiträge
Empfehlung SAT Finder
yocash am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  20 Beiträge
Empfehlung für Erstlings-SAT-Anlage
helly67 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  3 Beiträge
Digitale SAT Anlage empfehlung?
Thomas79 am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  2 Beiträge
Digital-Sat. Empfehlung
CycRR am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  15 Beiträge
Empfehlung Sat-Anlage
milepile am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
empfehlung sat-anlage
inocool am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2013  –  5 Beiträge
Empfehlung SAT Händler München
tzanzinger am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  2 Beiträge
Sat Receiver und LNB Empfehlung
XoniX am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  4 Beiträge
Empfehlung Sat Empfang und Installationshilfe
Chakaa am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.809 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedAnde30
  • Gesamtzahl an Themen1.528.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.090.514

Hersteller in diesem Thread Widget schließen