Hilfe für einen Unwissenden (SAT Kaufempfehlung)

+A -A
Autor
Beitrag
-Stifflers_Mum-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2017, 20:02
Guten Tag zusammen.

Ich stelle mir gerade meine Sat Anlage für unser EFH zusammen. Es ist eine Schüssel verbaut mit einem 1-Fach LNB. Durchmesser und Marke der Schüssel unbekannt. Die soll aber bleiben.

Nun brauche ich eine Kaufempfehlung für LNB und Multischalter. Als Sat Kabel habe ich hier ein 135dB HB DIGITAL Koaxial SAT Kabel 5-fach geschirmt für Ultra HD 4K DVB-S / S2 DVB-C und DVB-T BK Anlagen.

Als Stichleitungsdose soll die Axing SSD 7-00 4 Port Twin Dose im Wohnzimmer, und die Axing SSD 5-00 in den anderen Räumen zum Einsatz kommen.

Versorgt werden soll

- Wohnzimmer (2x Sat Kabel)
- Kinderzimmer
- Schlafzimmer
- Keller

Im Wohnzimmer wird per Sky+ Pro Receiver geschaut. In den anderen Räumen (vorerst) per im TV eingebauten Empfangsteil.

Habt ihr eine Empfehlung für einen guten, zuverlässigen und stromlosen Multischalter und ein dazu passendes LNB?

Beim Thema LNB und Multischalter stehe ich auf dem Schlauch und komme nicht weiter.
Ich danke euch.
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2017, 20:55
Den Spiegeldurchmesser kann man messen

Quattro LNB das Eco oder Black Premium von Inverto
Multischalter ist abhängig davon, ob auch terrestrische Signale eingespeist werden sollen.
DiemDosen sind ok, von dem Schrottkabel lass besser die Finger. Du brauchst dann auch 4 Koax vom LNB zum MS
-Stifflers_Mum-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2017, 05:37
Moin.

Das weiß ich. Habe ich aber noch nicht gemacht.

Wieso Schrott Kabel? Terristrisch wird nicht benötigt und ist nicht geplant. Hast du da dann eine Empfehlung für den Multischalter?

Danke dir
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2017, 09:18

-Stifflers_Mum- (Beitrag #3) schrieb:
Wieso Schrott Kabel?

Gähn . Das mit den so beworbenen

-Stifflers_Mum- (Beitrag #1) schrieb:
135dB HB DIGITAL Koaxial SAT Kabel 5-fach geschirmt für Ultra HD 4K DVB-S / S2 DVB-C und DVB-T BK Anlagen

Kabeln hat so einen langen Bart, dass keiner mehr so richtig Lust hat, darauf zu antworten. Wenn man danach googelt, findet man etwa dieses amazon-Angebot:
  • Ultra HD ist dem Kabel so was von egal. Es fehlt der Hinweis, dass es auch für Farbfernsehen geeignet ist .
  • Angabe wirklich relevanter technischer Daten: Fehlanzeige.
  • Vermutlich hat ein Kabel zu einem solchen Preis:
    1. einen in Innenleiter aus Stahlkupfer = schlecht
    2. ein chemisch und nicht physikalisch aufgeschäumtes Dielektrikum (Isolation des Innenleiters) = schlecht
    3. innere Folie nicht verklebt = zumindest suboptimal
    4. Schirmgeflecht aus Alu = schlecht
  • Auf jeden Fall hat es als 5-fach geschirmtes Kabel eine Geflechts- und eine Folienlage zu viel. Kein Profi tut sich Kabel mit mehr als drei Schirmlagen an, alleine weil man kaum wirklich gute Stecker dazu bekommt. Und wenn doch, sind die schwer zu montieren.
  • Aufdrehstecker sind überholt, die mit Dichtung besonders schlecht.
Jetzt gibt es jede Menge gute Rezensionen für das Kabel. Gerade Sat-TV ist recht robust, insofern wundert das nicht. Und wenn die Distanzen nicht zu groß sind, stören im Neuzustand selbst der Innenleiter aus minderwertigem StaKu und das Alugeflecht nicht. Das ändert aber alles nichts daran, dass ein Kabel mit den vermuteten Eigenschaften alles andere als hochwertig ist.



-Stifflers_Mum- (Beitrag #1) schrieb:
Habt ihr eine Empfehlung für einen guten, zuverlässigen und stromlosen Multischalter und ein dazu passendes LNB?

Die zuverlässigsten Multischalter für den Betrieb ohne Netzteil sind wegen einer besonderen Art der LNB-Versorung und der daraus resultierenden niedrigen Stromlast die JRM-Modelle von Jultec wie etwa ein JRM0508T. Kleiner Nachteil der Versorgung des LNBs mit nur 9 V ist, dass sich nicht alle LNBs dafür eignen. Ich kenne aber konkret nur zwei Typen, auf die das zutrifft. Geeignet wäre das Inverto Black Premium Quattro. Wegen des schlechten Kabels müsste man aber noch wissen, wie weit es vom LNB zum Multischalter und von dort zum entferntesten Anschluss ist.

Das von KuNiRider oben erwähnte Black Eco von Inverto wendet LNB-intern denselben Trick wie die JRM-Schalter an. Insofern könnte man es als Alternative zu einem anderen Multischalter ohne die spezielle Art der LNB-Versorgung ansehen. Die eco-LNBs wurden von Inverto aber schon vor einiger Zeit vom Markt genommen, die gängigen Suchmaschinen finden keine Angebote mehr dafür.
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2017, 16:24
Als MS z. Bsp. sowas

Das Kabel hat eine unsinnige 5fach-Schirmung aus Alu, also kaum zu berabeiten, schlecht in den Radien, nicht besonders wetterfest und hoher ohmscher Widerstand (nicht für größere Kabellängen) der zudem immer schlechter wird. Dazu noch die gerne mit angebotenen goldenen Aufdrehstecker mit Dichtung und man kann Wetten abschließen, wann die Anlage ausfällt.
-Stifflers_Mum-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Okt 2017, 19:22
Okay. Klingt erstmal gut und plausibel. Nach schneller Recherche habe ich gesehen, dass das Kathrein LCD 111 bzw 115 empfohlen wird. Das 115er soll wohl eher für den Außenbereich geeignet sein.

Ist das Kabel eurer Meinung nach ok? Oder habt ihr andere/bessere Vorschläge?
Sollte ich das 115er dann eher für die Außenmontage nehmen und für den restlichen weg das 111er? Wir reden hier von max. 1m vom LNB in den Dachstuhl rein.

Es hat sich heute noch ergeben, dass in den Keller 2 Leitungen sollen. 1 fürs Gästezimmer und eins für den Werkraum/Garage. Also wären das 6 Leitungen insgesamt.
Die Gesamtlänge einer Leitung wären ca. 20-30m.

Könntet ihr mir bitte noch erklären, wie ich die 6 Leitungen mit dem LNB und dem MS verbinde? Blöd gesagt, 6 Leitungen an einen 4er LNB ... Welche von den restlichen 2 muss dann aufgeteilt werden?
Tut mir leid, aber ich werde aus diesem Thema mit dem MS nicht schlau.

Und muss auf dem Weg ein Erdungsblock verwendet werden? Wenn ja, wo zwischen wird der gesetzt?
Wäre lieb, wenn ihr mir da helfen könntet.

PS. Also. Ggf das Kathrein Kabel, die besagten Stichdosen, der Inverto Black Premium LNB und der genannte Jultec MS. Gibt es bei der Schüssel noch irgendwas "rauszuholen"? Ich habe heute noch Mal geguckt. Ein Name steht nicht draus, scheint auch nix Teures zu sein. Messen konnte ich auch nicht, da es nur am regnen war bisher.

DANKE
raceroad
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2017, 23:02

-Stifflers_Mum- (Beitrag #6) schrieb:
Nach schneller Recherche habe ich gesehen, dass das Kathrein LCD 111 bzw 115 empfohlen wird. Das 115er soll wohl eher für den Außenbereich geeignet sein.

Andere Mütter haben auch schöne Töchter, aber LCD 111/115 (115er für außen) wären eine gute Wahl. Das beste Kabel nützt jedoch nur bedingt, wenn man schlechte Stecker verwendet. Auf LCD 111/115 passen z.B. die F-56 5.1 (W) SELF INSTALL (Self-Install: kein Verpresswerkzeug nötig / W-Version: Mit zusätzlichem Dichtring wasserdicht. Wasserdichtigkeit braucht man aber nicht unbedingt, wenn das LNB wie das Inverto über einen guten Wetterschutz für die Anschlüsse verfügt.).


Wir reden hier von max. 1m vom LNB in den Dachstuhl rein.

Abgesehen davon, dass man mit 1 m kaum nach innen kommt (> So ist es kein Fehler, mit den Kabeln erst etwas höher als das LNB und erst dann nach innen zu gehen. So liefe selbst dann kein Wasser über das Kabel nach innen, wenn der Feeddeckel des LNBs kaputt ginge.): Auch das weiße 111er wird mind. 10 Jahre durchhalten. Aber dauerhaft UV-beständig ist es nicht. Und wenn der Außenmantel irgendwann zerbröselt, ist es unerheblich, ob es außen 3 m oder 10 m sind.


Könntet ihr mir bitte noch erklären, wie ich die 6 Leitungen mit dem LNB und dem MS verbinde? Blöd gesagt, 6 Leitungen an einen 4er LNB ... Welche von den restlichen 2 muss dann aufgeteilt werden?
Tut mir leid, aber ich werde aus diesem Thema mit dem MS nicht schlau.

Steht alles in Punkt 5 der Sat-FAQ, und etwa die verlinkte Produktseite von Jultec mit dem schematisch dargestellten LNB sollte das auch deutlich machen: Pro Satellitenposition braucht man vier Kabel vom LNB zum Multischalter, egal ob daran ein Receiver alle Programme empfangen können soll oder 100.


Und muss auf dem Weg ein Erdungsblock verwendet werden? Wenn ja, wo zwischen wird der gesetzt?

Wenn die Antenne auf das Dach kommt, ist es mit einem Erdungsblock nicht getan. Viel aufwändiger ist der Blitzschutz für die Antenne in Form von Direkterdung oder Schaffung eines künstlichen Schutzraums durch eine Fangeinrichtung (> Siehe zum zweiten Ansatz etwa Info Dehn, darin für ein Gebäude ohne Blitzschutzanlage insbesondere Bild 7). Das soll jetzt keine Anleitung zu DIY sein, Antennenerdung darf man auch gar nicht selbst machen, sondern aufzeigen, dass Blitzschutz bzw. Potenzialausgleich durchaus komplexe Dinge sind.


Gibt es bei der Schüssel noch irgendwas "rauszuholen"? Ich habe heute noch Mal geguckt. Ein Name steht nicht draus, scheint auch nix Teures zu sein. Messen konnte ich auch nicht, da es nur am regnen war bisher.

Du schreibst ja weiter oben, dass Du nicht einmal den Durchmesser kennst. Den könnte man, wie bereits geschrieben wurde, messen (> Durchmesser sollte ≥ 75 cm betragen.). Aber selbst dann könnte man ohne Typbezeichnung nur etwas zur Größe sagen. Und ob die Antenne noch intakt ist, sieht hier auch keiner.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung
rabobo am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung Sat Receiver
buzz12 am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung für Digi Sat !!!
No_Idea am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Sat-Anlage für 4x Anschlüsse
belamaro am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  35 Beiträge
Kaufempfehlung digitale SAT Anlage
SZwo am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  20 Beiträge
Kaufempfehlung Sat-Schüssel
stando am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung Sat-Anlage
holgi.mueller am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Digitale Sat-Anlage
Lonco am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.04.2017  –  26 Beiträge
Kaufempfehlung für SAT Digital Receiver!
peterpan81 am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  15 Beiträge
Presiunterschied SAT Dosen Kaufempfehlung
samsunger99 am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedAlutudor
  • Gesamtzahl an Themen1.389.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.348

Hersteller in diesem Thread Widget schließen