Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

TechniSat S2 oder?

+A -A
Autor
Beitrag
sledge
Stammgast
#1 erstellt: 20. Apr 2006, 12:13
Hi Folks,
nach langem stöbern, hatte ich mich schon für der TechniSat S2 entschieden. Neben der guten Bild und Tonqualität gaben die einfache Bedienbarkeit, das gute EPG und der niedrige Stromverbrauch den Ausschlag.
Bevor ich nun aber zuschlage (ich habe noch bis Oktober Zeit) habe ich noch einige Fragen:
In der AudioVideoFoto heißt es, dass man für das überspielen auf einen PC zunächst auf eine extra Festplatte gehen muss? Stimmt das? Mach ich zwar wohl nur selten, fände ich aber extrem dämlich.
Kann ich denn problemlos auf die Festplatte meines DVD-Recorders überspielen?

Die Umschaltzeiten werden in der gleichen zeitung mit 2 s angegeben. Ist das normal?
Der S2 hat ja leider kein YUV Anschluss. Wie ist die Qualität über Scart wenn ich einen Plasma anschließe?
Wird es vielleicht in absehbarer Zeit Receiver mit Festplatte und HDMI Anschluss geben und lohnt es sich zu warten oder ist aus eurer Sicht das Angebot in den nächsten zwei Jahren zu gering dafür (bin kein Premiere-Kunde und werde es auch nicht werden).
Falls ich mit dem S2 doch falsch liege und ihr bessere Tipps habt, nur her damit! Den Kathrein UFS 821 vielleicht?
Würde mich freuen, wenn sich jemand die Mühe machen und auf meine Fragen antworten würde, denn im SAT-Bereich bin ich noch absoluter Laie.

Beste Grüße
Sledge ;-)
joeben
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2006, 13:43

sledge schrieb:
Kann ich denn problemlos auf die Festplatte meines DVD-Recorders überspielen?
Das geht eigentlich immer, hat aber nichts mit digital zu Tun, denn das Bild wird analog gewandelt und am Scart ausgegeben.

Die Umschaltzeiten werden in der gleichen zeitung mit 2 s angegeben. Ist das normal?
Nein, kann ich mir auch nicht vorstellen das es so lange dauert.

Der S2 hat ja leider kein YUV Anschluss. Wie ist die Qualität über Scart wenn ich einen Plasma anschließe?
YUV macht nur sinn wenn kein Scart Anschluß vorhanden ist, ansonsten kommt man auch mit RGB zu Recht.

Wird es vielleicht in absehbarer Zeit Receiver mit Festplatte und HDMI Anschluss geben und lohnt es sich zu warten oder ist aus eurer Sicht das Angebot in den nächsten zwei Jahren zu gering dafür (bin kein Premiere-Kunde und werde es auch nicht werden).
Irgendwann bestimmt, angekündigt für Ende 2006, aber bis die halbwegs gut laufen vergeht noch einige Zeit.

Falls ich mit dem S2 doch falsch liege und ihr bessere Tipps habt, nur her damit! Den Kathrein UFS 821 vielleicht?
Der Kathrein ist ebenfalls sehr gut, hat auch einen redaktionellen EPG (tvtv) und ein paar tolle Ideen verbaut, USB zum PC ist dort halt extrem schnell und kein Vergleich zum TS.
Ich persönlich hab den Inverto IDL 7000, ist halt von den drei der billigste und kann auch eine Menge, leider hat er keinen so gute EPG. USB ist ähnlich langsam wie bei TS.


[Beitrag von joeben am 20. Apr 2006, 13:43 bearbeitet]
mahri
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2006, 13:56
Hi,

"Ich persönlich hab den Inverto IDL 7000, ist halt von den drei der billigste und kann auch eine Menge, leider hat er keinen so gute EPG. USB ist ähnlich langsam wie bei TS."

Na dann wird es aber langsam mal Zeit,dass Du umsteigst.

Gruß Mahri
joeben
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2006, 14:16
Nachteil TS: nur in silber, das habe ich mir geschworen nie wieder zu machen, die schmale Gerätebreite hätte ich ncoh verkraftet
Nachteil Kathrein: war damals nicht erhältlich

Vorteil Inverto:
guter Support und tolle Funktionen, während die ersten Geräte wirklich nicht viel zu bieten hatten wurden innerhalb von wenigen Wochen sehr viele Funktionen eingebaut die ich nicht mehr missen möchte. Keine Ahnung ob die TS oder Kathrein auch hat.
Jetzt kommt demnächst Software 1.3 und auch da kann man sich auf einiges freuen.
Beim Inverto gibt es auch nie wieder Live TV, selbst wenn 2 Aufnahmen laufen kann ich timeshift nutzen.

Gruß Jörg
mahri
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2006, 14:27
Hallo Jörg,

Ja, man kann halt nicht alles haben.
Jede Marke oder Hersteller hat seine Vorzüge,dass steht ausser Zweifel.Wenn Du mit Inverto zufrieden bist,dann ist das auch gut so. Ich kenne TS und Kathrein schon seit Jahren und war bis jetzt auch immer sehr zufrieden mit den Geräten. Man kann ja schließlich nicht von jedem Hersteller drei Geräte zu Hause rum stehen haben. Also warten wir mal was noch kommt.

Gruß Mahri
joeben
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2006, 14:31
Ich sag es immer so.
Man kauft sich nicht sein Traumgerät, sondern das was dem mit den wenigsten Einschränkungen am nächsten kommt.

Der Technisat S2 ist auch auf jeden Fall ein gutes Gerät.

Gruß Jörg
mahri
Inventar
#7 erstellt: 20. Apr 2006, 14:57
Hi, Jörg,

"Der Technisat S2 ist auch auf jeden Fall ein gutes Gerät."

Danke,dass wollte ich doch nur hören.

Gruß Mahri
sledge
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2006, 15:30
Hi Jörg,
vielen Dank für die Antworten!

Hi Mahri,
Du hast doch den S2. Wie sieht es mit den Umschaltzeiten aus?
Hast Du schon mal auf den PC was überspielt? Klappt das?

Beste Grüße
Sledge
mahri
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2006, 16:02
Hi,

Ja, die Umschaltzeiten sind o.K.. Keine 2 Sek. oder ähnliches. Würde mal sagen 0,5.Wenn man das überhaupt messen kann. Geht recht zügig.
Zum Überspielen kann ich Dir leider nichts sagen,da ich nichts hinten über den USB Ausgang raushole. Soll aber mit einem Host to Host Kabel von TS gut funktionieren. Nur wohl sehr langsam.Aber das haben ja einige Fachzeitschriften auch schon in ihren Tests festgestellt.

Gruß Mahri
sledge
Stammgast
#10 erstellt: 21. Apr 2006, 11:34
Eine Nachfrage hab ich noch. In der Regel lösche ich die Aufzeichnungen nach dem Ansehen. Von daher würde ich wohl der Einfachheit halber die Festplatte des SAT-Receivers zum Aufnehmen nutzen und den DVD-Recorder mit Festplatte aussen vor lassen. Wenn ich nun aber doch mal etwas auf DVD brennen möchte, kann ich dann irgendwie die Daten von der Festplatte des Receivers auf die Festplatte des Recorders übertragen? Über Scart?

Beste Grüße
Sledge
joeben
Inventar
#11 erstellt: 21. Apr 2006, 11:36
Hallo,

natürlich ist sowas über Scart möglich.

Gruß Jörg
Blind_Guardian
Stammgast
#12 erstellt: 23. Apr 2006, 12:06
Als Hinweis zu digitalen Festplattensatrecievern allgemein, die werden im Moment nciht nur in der AudioVoideoFotoBild getestet sondern unter anderem auch in ct mit Schwerpunkt auf läuft auch alles und wie is die Anbindung zum PC, dann in der Stereo mit Schwerpunkt auf Klang und in der Video. Ich hab mich auch dafür intressiert und alle 4 Hefte hier, nach dem was ich so gelesen hab wäre der Kathrein das beste Gerät, für mich, ob das deinen Anforderungen entspricht ist dann natürlich was anderes... Er ist aber auch der teuerste. Mir zu teuer, deswegen bleib ich bei meiner Tv Karte.

Den Digicorder kann man sowohl direkt an einen Pc als auch an eine externe Festplatte anschließen. Allerdings ist ersteres sehr langsam, Technisat hat nachträglich den USB 2.0 Aufkleber mit USB 1.1 überklebt.
Ralf2001
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2006, 15:44

Blind_Guardian schrieb:


Den Digicorder kann man sowohl direkt an einen Pc als auch an eine externe Festplatte anschließen. Allerdings ist ersteres sehr langsam, Technisat hat nachträglich den USB 2.0 Aufkleber mit USB 1.1 überklebt.


Die Geschwindigkeit soll aber mit einer demnächst erscheinenden neuen Software deutlich verbessert werden.

Und die Übertragung auf eine ext. Festplatte via USB ist sehr einfach und komfortabel, würde ich auch immer der etwas komplizierten Übertragung an einen PC (Zusatzsoftware und Spezialkabel nötig etc.) beim S2 vorziehen.
Blind_Guardian
Stammgast
#14 erstellt: 24. Apr 2006, 16:39
Per externer Festplatte gehts nach meinen Infos auch shcneller. Das Softwareupdate freut mich, für den intressier ich mich nämlich auch.
magga2000
Stammgast
#15 erstellt: 24. Apr 2006, 17:37
also ich habe den technisat digicorder s2 160gb nun seit einigen monaten und bin wirklich zufrieden:

hier mein bisheriges fazit:
+ sehr gutes bild
+ doppeltuner mit durchschleiffunktion
+ schnelle schaltzeiten (wo haben die die 2sec. her ???)
+ hochwertiges, großes dot-matrix-display (nicht so´ne billo dinger wie bei den meisten anderen herstellern)
+ etwas breiter als herkömmliche sat-receiver (ich hasse diese kleinen, schmalen kisten > warum baut die niemand in 43cm hifi-breite ? )
+ schickes, relativ edles design für einen sat-reiceiver
+ einfache, logische bedienung
+ absolut vorbildliches handbuch

---------------------------------------------------

- front leider nur aus kunststoff
- leider nicht 43cm breit
- kein yuv (da aber rgb-scart halb so wild)
- wo bleibt das versprochene sw-update ?


[Beitrag von magga2000 am 24. Apr 2006, 17:44 bearbeitet]
Kytomas
Neuling
#16 erstellt: 26. Apr 2006, 19:15
Hallo magga2000,

kann der S2 auf der Festpalatte den Filmton auch in AC3
aufnehmen und wiedergeben?
Wie schaut´s mit TimeShift aus, steht da der Ton ebenfalls noch in Dolby Digital zu Verfügung?


Gruß Kytomas
Blind_Guardian
Stammgast
#17 erstellt: 26. Apr 2006, 20:03
Ersteres relativ sicher, letzteres logischerweise auch weils ja auf der Festplatte zwischengespeichert wird.
Kytomas
Neuling
#18 erstellt: 26. Apr 2006, 20:33
Hallo,
ich währe mir da nicht so sicher.
Weder die Leute vom Fachhandel bei mir vor Ort,
noch das Personal im MM Markt konnten die AC3
Frage eindeutig beantworten.
Selbst 2 Anfragen bei Technisat blieben bis
heute unbeantwortet.
Laut Aussage des Verkäufers im MM Markt
kann derzeit kein einziger Receiver AC3 Ton
in 5.1 auf Festplatte aufzeichnen.

Kytomas
magga2000
Stammgast
#19 erstellt: 26. Apr 2006, 20:36

Kytomas schrieb:
Hallo magga2000,

kann der S2 auf der Festpalatte den Filmton auch in AC3
aufnehmen und wiedergeben?
Wie schaut´s mit TimeShift aus, steht da der Ton ebenfalls noch in Dolby Digital zu Verfügung?


Gruß Kytomas


Absolut kein Problem !

Der S2 nimmt grandioserweise alles (!) mit auf: Sämtliche Tonoptionen (Zweikanal, Untertitel, DD 5.1/AC3), sowie Videotext und EPG). Du kannst beispielsweise während der Wiedergabe einer Aufnahme auch leiser machen - oder umgekehrt während einer laufenden Aufnahme stummschalten. Ist also alles problemlos möglich

Dann heißt es nur noch Ton-Taste drücken, Ton wählen und DD 5.1 genießen.

Beim Timeshift (finde ich genial) ist es identisch.

Sehr gelungen finde ich auch, dass beim Aufnehmen einer Sendung nach dem Umschalten auf einen anderen Sender genau an der Stelle weiter gespielt wird, wo man umgeschaltet hat.
magga2000
Stammgast
#20 erstellt: 26. Apr 2006, 20:39

Kytomas schrieb:
Hallo,
ich währe mir da nicht so sicher.


doch, kannst du aber.


Weder die Leute vom Fachhandel bei mir vor Ort,
noch das Personal im MM Markt konnten die AC3
Frage eindeutig beantworten.


hast du was anderes erwartet ? die wissen teilweise wirklich nicht, was sie verkaufen.


Laut Aussage des Verkäufers im MM Markt
kann derzeit kein einziger Receiver AC3 Ton
in 5.1 auf Festplatte aufzeichnen.

Kytomas


Absoluter Schwachsinn ! Da sieht man mal wieder die Fachkompetenz einiger MM-MAs !

Ich hab´s selber ausprobiert und es geht problemlos !
Kytomas
Neuling
#21 erstellt: 26. Apr 2006, 21:18
Hallo,
danke für die schnelle Beantwortung meiner Fragen.
Ich stehe kurz davor meinen Kabelanschluss durch SAT
zu ersetzen. Das AC3-Problem war bis heute noch ein
K.O.- Kriterium für SAT aber wenn das tatsächlich alles so
problemlos funktioniert, dann steht dem Umstieg demnächst
nichts mehr im Wege.

Kytomas
ARfreak
Stammgast
#22 erstellt: 26. Apr 2006, 22:02
Soviel Dumfug wie ich in letzter Zeit von den Blödmarkt Mitarbeitern gehört habe geht schon auf keine Kuhhaut mehr. Fast alle HDD-Receiver nehmen AC3 auf, wenn`s ausgestrahlt wird. Ich glaub die geben mit Absicht so blöde Antworten, weil die wegen ihrer Bezahlung gefrustet sind. So kann man die Kunden auch vergraulen ( den Rest machen denen ihre Preise).
DeeJayAK
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Apr 2006, 01:11
Hallo Leute,

überleg mir auch gerade dieses Gerät zu holen. Hört sich alles ziemlich gut an. Weiß nur noch nicht genau ob 80 oder 160 GB.

Kann man zwar nicht so genau beantworten, aber wieviel Stunden Aufnahme passen ungefähr auf eine 80er drauf? Nur ungefähr. Kann nämlich nirgendwo etwas dazu finden. Und welche würdet ihr bevorzugen? Die 160er kostet ca.60 Euro mehr.
Laerry
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Apr 2006, 14:01
Hi.
Auf die 80 GB FP passen ca. 40 Aufnahmestunden. Auf die 160 er das doppelte.
Ich habe mich für die 160 GB variante entschieden und habe das noch nicht bereut, da ich immer ca. dreiviertel der FP belegt habe.

Zur Diskussion mit den Umschaltezeiten:
Beim zappen hat man Umschaltzeiten von deutlich unter einer Sekunde.
Benutzt man zum Umschalten die Zifferntasten, dauert es natürlich etwas länger (etwas über eine Sek.), da das Gerät ja zunächst abwarten muß, ob evtl. ein zwei- oder dreistelliger Senderspeicherplatz angesteuert wird.

Gruß
Lärry
mahri
Inventar
#25 erstellt: 27. Apr 2006, 15:38
Hi,

Ich habe auch eine 80 FP drin.Reicht mir völlig aus. Nehme im übrigen häufig Premiere-Filme auf. Tolle Bildqualtät und auch Super Sound. Natürlich in DD.
Sir.O.
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Mai 2006, 08:32
Hi leute,

ich habe dazu auch mal ne Frage.
Ist der TechniSat DigiCorder S2 160GB eigendlich auch Premiere tauglich?
Also ich suche gerade ne Liste von Prmiere, aber ich kann bei Premiere, hier im Forum und im WWW nix finden.

Freue mich über Antworten und danke im vorraus.
mfg
magga2000
Stammgast
#27 erstellt: 05. Mai 2006, 09:11
grundsätzlich schon, jedoch könnte die freischaltung (stichwort seriennummer) etwas hakelig werden.

soll schon leute gegeben haben, die sich die nr. im örtlichen mm von der rückseite eines premiere-receivers abgeschrieben und diese dann angegeben haben.
sylvester78
Inventar
#28 erstellt: 05. Mai 2006, 10:42

Sir.O. schrieb:
Ist der TechniSat DigiCorder S2 160GB eigendlich auch Premiere tauglich?

meinst du premiere zertifiziert? das ist der s2 nämlich nicht.
durch ein alphacrypt modul lässt sich aber, wie bei jedem anderen receiver mit ci-schacht, prem. entschlüsseln.
mahri
Inventar
#29 erstellt: 05. Mai 2006, 10:46
Hi,

Und auch recht komfortabel aufzeichnen.
Sir.O.
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 05. Mai 2006, 13:06
Ich danke Euch schon mal für die guten Tips.
Dann muß ich den vieleicht doch nicht umtauschen. Ich habe den hier Original stehen und wollte mich erst nochmal Informieren, bevor ich ihn auspacke.

EDIT: Rechtschreibfehler entfernd. :-)


[Beitrag von Sir.O. am 05. Mai 2006, 13:10 bearbeitet]
Uns_Uwe
Neuling
#31 erstellt: 19. Mai 2006, 19:30
Hallo,

ich las von guten Tipps zum Digicorder S2. Da dachte ich, ich versuch auch mein Glück.

Bin im normalen Betrieb mit dem Gerät S2 mit 160GB hochzufrieden, aber das Konvertieren und Übertragen der Rohdaten zur Video-DVD macht mir Kopfzerbrechen.
Um es auf den Punkt zu bringen: Die Datenübertragung via original Technisat Kabel auf PC hat mich überfordert (nach zwei gescheiterten Versuchen hatte ich keine Lust mehr), daher griff ich zur externen USB-Platte. - Datenübertragung klappt. Super, Freude, Freude!! Pro 45 Minuten Film vergehen zur Datenübertragung geschlagene 60 Minuten. Weniger Freude. Aber die Daten sind auf der Platte. Drei verschiedene Dateien pro Film: eine AUD.Datei, eine VID-Datei und eine VTX-Datei.
Frage: Was mache ich damit???
Meine Original Software Videostudio 9 oder Nero 6.6xx kann die Dateien nicht verarbeiten - geschweige erkennen. Über weitere Decoder wollte ich nicht nachdenken, da Technisat eine einfache Bedienung angepriesen hat.

Technisat macht es sich meines Erachtens in diesem Punkt zu einfach mit der Hilfe unter technisat.de :
"Für diese zusätzliche Software können wir keine Empfehlung geben und keinen Service leisten."

Dieser Spruch ist ein wenig "unangebracht"! (dies darf als höfliche Umschreibung angesehen werden ) Das Gerät haben sich immerhin viele angeschafft, um Filme auch zu archivieren, so zumindest ich. Obendrein wird dem Käufer auf der Verpackung diese Option versprochen. Da hat sich Technisat anscheinend intern nicht so gut abgesprochen. Anfragen bei Technisat blieben erfolglos. Schade!

Wer kann mir weiterhelfen, damit dieser eine trübliche Eindruck für immer beigelegt werden kann?

Grüße

Uns_Uwe
magga2000
Stammgast
#32 erstellt: 20. Mai 2006, 08:22
ich habe eine datenübertragung bisher noch nicht durchgeführt.

da ich mich aber bereits vor dem kauf informiert habe, weiß ich natürlich, dass dies nicht so einfach ist. einfacher wäre hier die reine archivierung der vom s2 gezogenen daten auf die externe hdd/pc.

sobald man die aufgenommenen filme aber als film-dvd erstellen will, wird es komplizierter.

es gibt aber diverse foren, wo man sich mit anderen leuten austauschen kann:

- http://lostech.lo.funpic.de/viewforum.php?f=3


gruß
stephan
sylvester78
Inventar
#33 erstellt: 20. Mai 2006, 09:56

Uns_Uwe schrieb:
Drei verschiedene Dateien pro Film: eine AUD.Datei, eine VID-Datei und eine VTX-Datei.
Frage: Was mache ich damit???

für die datenübertragung von der integrierten hd zum pc sollte das programm mediaport verwendet werden.

zum bearbeiten deiner jetzigen files würde ich mal projectx versuchen.
der kann mit vielen formaten was anfangen.

die bedienung ist aber nicht so einfach, daß muß ich fairerweise noch dazu sagen.
eine sehr nützliche anleitung möchte ich dir trotzdem nicht vorenthalten -> klick
Uns_Uwe
Neuling
#34 erstellt: 20. Mai 2006, 19:40
Hallo

und danke für die schnelle Antwort. Hatte gehofft, dass ich um projectX herum komme. Das hatte ich mal auf dem Rechner, schien mir aber für den S2 ungewöhnlich kompliziert. Nur gut, dass Ihr mich auf eine Anleitungsseite gelotst habt.
Was die beiden Möglichkeiten des Datentransfers anbelangt, muss ich sagen, dass mir der Weg zwischen interner HDD und externer USB-HDD - also ohne das berüchtigte Host to Host Kabel - komfortabler erscheint, da man keine Netzwerkkenntnisse benötigt. Auch ist dieser Weg komfortabler, wenn kein PC daneben oder Laptop zur Verfügung steht.

Zur Handhabung mit externer USB-HDD: Erst USB-Festplatte via USB-Kabel mit S2 verbinden, Platte einschalten und zuletzt S2 einschalten. Fertig. Der Datentransfer klappt bei Filme NUR in Richtung von interner HDD auf externe HDD - und das leider wie bereits erwähnt unverschämt langsam. Zur Auswahl geht man im Menu unter "Festplatte verwalten", "Aufnahmen kopieren".
Unter "Bilder ..." und "Musik kopieren" können angeblich auch Bilder und Musik IN BEIDE RICHTUNGEN kopiert werden. Zum Ausprobieren fehlte mir bislang die Zeit.

Ausblick: Mit einer externen USB-Netzwerkfestplatte (also auch mit Ethernet-Anschluss) müsste man theoretisch via Ethernetkabel auch weitere Entfernungen als mit dem USB-Kabel überbrücken können. Liegen Wohnzimmer mit DigiCorder S2 plus externer USB-HDD und Arbeitszimmer mit PC weit auseinander wäre die Verbindung via Ethernetkabel möglich - allerdings mit dem Zwischenschritt, die Daten des S2 zunächst auf die externe USB-Netzwerkfestplatte zu exportieren. Das kann eigentlich nur von der Vorstellung getoppt werden, die HDD des DigiCorder S2 direkt als Netzwerkfestplatte mithilfe eines passenden WLAN-DSL-Routers mit USB Anschluss zu definieren. Sollte das jemand schaffen, wäre ich brennend daran interessiert. Vor allem wäre interessant zu wissen, ob dafür das Host to Host Kabel notwendig ist oder bei entsprechendem Router nur ein Standard USB Kabel (Stecker auf Stecker).

Im o.g. Forum ist nachzulesen, dass die von mir beobachtete langsame Datenübertragung auch auf das Host to Host Kabel zutreffend wäre. Das schmälert meine Motivation, mein original Technisat USB-Kabel zu testen. Zumal auch hierzu die Zeit fehlt.

Hoffe das alles kann ich jetzt mal umsetzen. Nochmals danke. Vielleicht konnte ich Euch auch ein wenig neugierig machen. Alles Gute.

Uns_Uwe
ror_wolf
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Mai 2006, 20:15
Hallo,
ich schalte mich mal ein, weil ich genau wie sledge
nach eine Twintuner suche.
Den Technisat s2 80 GB hab ich fest im Auge,
nun rückt aber auch der Kathrein UFS 580 mit 80 GB ins Blickfeld, da er nun zum "Auslaufmodel" geworden ist und preislich nur 20,-Eus teurer ist als der technisat.
Und den Kathrein gibts in schwarz.
Was mir eigentlich egal ist, die technischen Vor- Und Nachteile interessieren mich da ehr.

Also Leute Technisat oder Kathrein?

Für ne Antwort wär ich dankbar.
Grüße, Ror
Uns_Uwe
Neuling
#36 erstellt: 20. Mai 2006, 20:33
Hallo,

ich schon wieder! Das mit projectX wollte ich testen. - Scheint so, als wäre ich zu blöd dafür oder ich habe das falsche heruntergeladen. Nach dem Extrahieren aller gepackten Daten in ein Verzeichnis finde ich überhaupt keine ausführbare Datei mit Ausnahme von einigen Stapelverarbeitungsdateien, die mir nach Ausführung in einem automatisch geöffneten DOS-Fenster jede Menge Fehlermeldungen anzeigen. Nach beliebigem Tastendruck schließt sich das beunruhigende Fenster.

Die in den extrahierten Dateien enthaltenen Anleitungen beziehen sich alle auf die Dreambox, was mich zur Überlegung gebracht hat, das falsche Programm heruntergeladen zu haben. Immerhin arbeitet die Dreambox mit Linux und ich mit Windows XP. Bei der Download-Seite war diese Datei aber die Einzige, die zur Auswahl stand.

Nun ja, bleibt am Ende doch das Große Fragezeichen und der Kauf eines DVD-Recorders.

Grüße

Uns_Uwe
sylvester78
Inventar
#37 erstellt: 21. Mai 2006, 08:06
hallo Uns_Uwe

wenn du projectx von www.oozoon.de runtergeladen hast, dann müßtest du eine ProjectX-v0.90.04.00-20060330.zip haben.
diese entpackst du nur und startest dann die ProjectX-v0.90.04.00-20060330.jar.
eine aktuell installierte java version muß aber auf deinem pc vorhanden sein!
ich empfehle dir die windows offline installation (16mb) runterzuladen.

projectx ist nicht nur für die dreambox.

edit:
ich habe eben nochmal in der c´t nachgesehen und anscheinend braucht man für den s2 und projectx noch ein plugin.
ProjectX Simple GUI Addon V1.0

inwiefern dann alles klappt, sei mal dahingestellt. die features lesen sich allerdings nicht schlecht.


[Beitrag von sylvester78 am 21. Mai 2006, 08:45 bearbeitet]
joeben
Inventar
#38 erstellt: 21. Mai 2006, 09:11

ror_wolf schrieb:
Den Technisat s2 80 GB hab ich fest im Auge, nun rückt aber auch der Kathrein UFS 580 mit 80 GB ins Blickfeld, da er nun zum "Auslaufmodel" geworden ist und preislich nur 20,-Eus teurer ist als der technisat.
Und den Kathrein gibts in schwarz.

Sorry das ich schon wieder mit meinem Receiver nerven muß. Dem Inverto IDL 7000.
Aber der kann das gleiche wie der DigicorderS2 und wäre dazu schwarz und 39cm breit und macht sich dadurch etwas besser als die Schmalspur Teile.
Jedoch ist er nicht 20.-Euro teurer sondern billiger.

Gruß Jörg
ror_wolf
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Mai 2006, 09:17
Danke Jörg,
den Invertor hab ich auch auf der Liste, seit ich deine postings gelesen habe.
Ich bin tatsächlich ehr so ein Typ, der auf schmalbrüstig steht. je kleiner desto besser. Kann ich besser in meinen schrank einbauen, wenn das gerät nicht so breit ist.
Aber am ende ist es auch egal, ob es nun 39 oder 37 cm sind.
Du scheinst ja regelrecht begeistert von deinem teil.
Gibts irgendwo einen Test (außer in der AudioTVBild).
In Netz mein ich?
Grüße, Ror
joeben
Inventar
#40 erstellt: 21. Mai 2006, 09:27
Tests gibt es. Bei digitalfernsehen.de war er als baugleicher Lemon070 auf Platz1 und bei satvision war der Inverto Platz 1.

Den Test aus der Satvision gibt es bei Topfield zum download. Ganz witzig ist das auf deren HP steht sie hätten gewonnen. Koreaner haben es wohl nicht so mit deutsch.
Link:
http://www.topfield....ws_eng&page=2&seq=33

Allerdings war der Test mit einer der allerersten Softwareversionen, der Inverto kann jetzt schon einiges mehr und mit der kommenden Software noch viel mehr.

Gruß Jörg
Rixi_0815
Stammgast
#41 erstellt: 21. Mai 2006, 15:02
Hallo zusammen

Bin auf der Suche nach einen neuen Sat-Receiver auch auf den Technisat S2 gestoßen.
Technisat hat meines wissens 2 CI Schächte und einen Kartenleser integriert.
Kann mir vielleicht irgend jemand sagen welche Formate der Kartenleser entschlüsselt?
ror_wolf
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 21. Mai 2006, 19:55

joeben04 schrieb:
Tests gibt es. Bei digitalfernsehen.de war er als baugleicher Lemon070 auf Platz1 und bei satvision war der Inverto Platz 1.

Den Test aus der Satvision gibt es bei Topfield zum download. Ganz witzig ist das auf deren HP steht sie hätten gewonnen. Koreaner haben es wohl nicht so mit deutsch.
Link:
http://www.topfield....ws_eng&page=2&seq=33

Allerdings war der Test mit einer der allerersten Softwareversionen, der Inverto kann jetzt schon einiges mehr und mit der kommenden Software noch viel mehr.

Gruß Jörg


Danke für den Testbericht.
Oh man, jetzt komme ich echt ins schleudern.
je länger man sich hier rumtreibt, je mahr Möglichkeiten tun sich einem auf.
Aber vor der WM muß ich mich entsch9ieden haben.
Na ist ja noch ne Woche Zeit.
Grüße, Ror
joeben
Inventar
#43 erstellt: 21. Mai 2006, 20:48
Tja, funktionieren werden sie wohl alle. Der Rest liegt bei dir.

Gruß Jörg
DaVinci
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 21. Mai 2006, 21:05

Rixi_0815 schrieb:
Hallo zusammen

Bin auf der Suche nach einen neuen Sat-Receiver auch auf den Technisat S2 gestoßen.
Technisat hat meines wissens 2 CI Schächte und einen Kartenleser integriert.
Kann mir vielleicht irgend jemand sagen welche Formate der Kartenleser entschlüsselt?


Der S2 hat keinen Kartenleser, sondern 2 CI-Schächte.


[Beitrag von DaVinci am 21. Mai 2006, 21:05 bearbeitet]
toto_el_bosse
Stammgast
#45 erstellt: 22. Mai 2006, 11:59
Hallo.

Bin auch auf der Suche nach einem Satreceiver (Frau sagt: "Farbe: silber!") mit Festplatte mit der Möglichkeit, aufgenommene Filme mit DD 5.1 auf DVD zu bekommen.
Nun bin ich auch beim S2 gelandet und habe folgende Anleitung im Web gefunden.
http://lostech.lo.funpic.de/rippack/DigiCorder2_Rip_Pack.html.

Kann mir denn jemand von den S2-Besitzern bestätigen, dass das so funktioniert (wichtig: in DD5.1)?
Wie groß werden denn eigentlich Filme von ca. 90min. Länge in guter Qualität auf dem S2?

Danke & Grüßle,
Toto.
joeben
Inventar
#46 erstellt: 22. Mai 2006, 13:25

toto_el_bosse schrieb:

Wie groß werden denn eigentlich Filme von ca. 90min. Länge in guter Qualität auf dem S2?

Hallo,

das kann der S2 nicht beeinflussen, der nimmt was kommt und das ist sehr unterschiedlich. Während bei RTL und Pro7 ein 90min Film ca. 2-3GB hat werden es bei ZDF oder ORF schon gerne mal 5-6GB.

Gruß Jörg
Rixi_0815
Stammgast
#47 erstellt: 22. Mai 2006, 15:22

DaVinci schrieb:


Der S2 hat keinen Kartenleser, sondern 2 CI-Schächte.


Danke für deine schnelle Antwort und richtigstellung,hab mich wohl bei Technisat Hompage verschaut.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 22. Mai 2006, 17:15

toto_el_bosse schrieb:
Hallo.

Bin auch auf der Suche nach einem Satreceiver (Frau sagt: "Farbe: silber!") mit Festplatte mit der Möglichkeit, aufgenommene Filme mit DD 5.1 auf DVD zu bekommen.
Nun bin ich auch beim S2 gelandet und habe folgende Anleitung im Web gefunden.
http://lostech.lo.funpic.de/rippack/DigiCorder2_Rip_Pack.html.

Kann mir denn jemand von den S2-Besitzern bestätigen, dass das so funktioniert (wichtig: in DD5.1)?
Wie groß werden denn eigentlich Filme von ca. 90min. Länge in guter Qualität auf dem S2?

Danke & Grüßle,
Toto.


Hi,

habe den S2 und er zeichnet alle Tonspuren auf.
Zum PC übertragen werden einzelne Dateien für Bild und Tonspuren inklusive DD bis zu 5.1. Auch der aufgezeichnete Videotext wird mit auf den PC übertragen.

Das einzige Problem ist, dass die Übertragung recht lange dauert. Ich lasse Übertragungen zum PC daher immer nachts laufen.

Die Dateien kannst du mit Projekt X demuxen. Dann erhältst du .m2V, .m2p und ac3, die du z.B. mit Cuttermaran schneiden kannst. Mit Ifo-Edit kannst du eine ISO-konforme DVD daraus erstellen und diese Dateien dann mit z.B. Nero brennen.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 22. Mai 2006, 17:16

Rixi_0815 schrieb:

DaVinci schrieb:


Der S2 hat keinen Kartenleser, sondern 2 CI-Schächte.


Danke für deine schnelle Antwort und richtigstellung,hab mich wohl bei Technisat Hompage verschaut.


Verschaut hast du dich wahrscheinlich garnicht. Hinter der Frontklappe ist ein Kartenschacht sogar ersichtlich, dieser ist allerdings blockiert und auch nichts dahinter.
Uns_Uwe
Neuling
#50 erstellt: 22. Mai 2006, 20:17
Hallo Leute,

wollte Euch von meiner Erfolgsmeldung berichten. ProjectX läuft eeeendlich auch auf meinem PC. Seltsamer Weise aber erst nach dem Download des Gesamtpaketes unter

http://lostech.lo.funpic.de/downloadrp.php .

ProjectX als jar Datei erschien nach Entpacken der zip-Datei nie auf meinem Rechner, auch wenn alle davon sprechen.

Jetzt ist das egal, denn mit dem hier im Forum bereits erwähnten "ProjectX Simple GUI Addon", welches im genannten Download enthalten ist, ist nach Angabe der Quell- und Zieldatei mit zwei Mausklicken der Film als kopierfähige Vorlage für auf DVD perfekt - danke !

Übrigens enthält das Download jede Menge Programme - insgesamt 32 MB. Gebraucht für meinen Erfolg habe ich nur zwei davon. Für Fans des DigiCorders steigt hier bestimmt die Begeisterung.

Beste Grüße von

Uns_Uwe
toto_el_bosse
Stammgast
#51 erstellt: 22. Mai 2006, 22:13

joeben04 schrieb:
das kann der S2 nicht beeinflussen

Aha, d.h., man kann keine unterschiedlichen Qualitätsstufen bei der Aufnahme wählen?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Technisat Digicorder S2 Festplatte defekt?
alster am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  2 Beiträge
Technisat S2
Epohwena am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  9 Beiträge
Technisat Difgicorder S2 vs. Topfield
Dieter59 am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  36 Beiträge
Fragen zum Technisat Digicorder S2
Sunblind am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  2 Beiträge
Technisat Digicorder S2 - Festplattenkopie
digithali am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  2 Beiträge
Technisat Digicorder S2 + Premiere
geppy am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  3 Beiträge
Technisat Digicorder S2 bestellen?
rw2 am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  7 Beiträge
problem mit technisat s2
kerryking am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  4 Beiträge
technisat digicorder s2
oliver1815 am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  4 Beiträge
Probleme mit Technisat S2
Flinki am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRowii
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.944

Hersteller in diesem Thread Widget schließen